holidaypacklist Hier klicken Kinderfahrzeuge Unterwegs_mit_Kindern Cloud Drive Photos TomTom-Flyout Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic GC FS16

Kundenrezensionen

3,6 von 5 Sternen40
3,6 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 2. Januar 2012
Valerie (5) stand am Mittwoch unmittelbar vor ihrem ersten großen Kostümfest.. Ferner stand sie unmittelbar vor dem Spiegel und konnte ihr Glück nicht erkennen.. "Ich schau aus wie eine Biene", bemerkte sie weinerlich.. "Schatzilein, du bist auch eine Biene, du bist soooo hübsch!", tröstete Mama.. Dann ging's Schlag auf Schlag.. Valerie (zornig): "Ich bin keine Biene, ich bin ein Mensch!" M: "Das ist ja auch nur eine Verkleidung." V: "Ich will aber keine Biene sein!" M: "Willst du lieber eine Prinzessin sein? Oder eine Sängerin? Vielleicht die Christl Stürmer?" V: "Ich kann gar nicht die Christl Stürmer sein, weil die Christl Stürmer ist selbst die Christl Stürmer!" M: "Aber wir können dich als Christl Stürmer verkleiden." V: "Warum?" M: "Äh, weil Fasching ist, da verkleiden sich alle Kinder." V: "Warum?" M: "Weil, weil, weil - das lustig ist." V: "Ich will aber die Valerie sein!" M: "Schatzilein, egal wie du dich verkleidest, du bleibst immer die Valerie!" V: "Ich will mich aber nicht verkleiden!" In diesem Moment betritt der Papa den Raum, sieht sein Kind und sagt bestürzt: "Valli, wie schaust denn du aus?" Vielleicht sollte man Fasching einmal ernsthaft überdenken, und zwar nicht erst am Aschermittwoch..

Mit dieser Kolumne und vielen anderen schafft es Daniel Glattauer immer wieder einen zum Schmunzeln zu bringen :) Zum Nachdenken anzuregen oder einem auch hin und wieder viele Fragezeichen in den Kopf zu zaubern ;) Ich liebe seine Bücher, seine Geschichten und lese sie immer wieder gerne (:
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Dezember 2011
Daniel Glattauer ist mit seiner Sammlung von Alltagskolumnen in 'Mama, jetzt nicht' wieder mal in Höchstform. Geschmunzelt wird bei jeder der jeweils nur eine Seite umfassenden Glossen, laugh-out-loud-Momente gibt es ebenfalls zu Genüge. Spitzen Geschenksidee, da man sich Glattauers österreichischem Witz und Charm, und seiner Art und Weise, den oft skurrilen Alltag der Gastronomie, des Straßenbahnfahrens oder auch der heimischen Amtswege humorvoll aufzuarbeiten, kaum entziehen kann.
Dafür gibts von mir Höchstpunkteanzahl!!
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Mai 2012
Einige dieser Zeitungskolumnen haben mich zum Schmunzeln gebracht, andere meine Zustimmung gefunden ("Genau so ist's!"), bei anderen wiederum fragte ich mich, wo sich die Pointe versteckt hat. Der Humor wirkt manchmal ein bisschen gezwungen - oder ich verstehe nicht, was Österreicher zum Lachen bringt. (Oder sie sind leichter zu unterhalten ;-) Ich denke aber auch mal, dass in der Kürze nicht immer die Würze liegt und man bei manchen Themen selbst in einer Kolumne weiter ausholen muss. Zudem hatte der Autor nicht alle Zeit der Welt, um die Texte zu verfassen, sondern war Redaktionsschlusszeiten unterworfen. Der Mann hat auf jeden Fall eine sehr gute Beobachtungsgabe und lässt sich über Unwörter der deutschen Sprache und inflationär - und falsch - verwendete Begriffe aus. Fazit: Das Büchlein hat mich zwar nicht richtig zum Lachen gebracht, es ist aber trotzdem lesenswert. Gerade noch so.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. April 2013
manchmal etwas unkomisch und ungepflegt, welche unterhaltungen der Autor führt und welche einzeheiten vom Leben nimmt und es komisch/Lustig erscheinen zu lasssen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. August 2014
Von Literatur erwarte ich aussergewöhnliches,unterhaltsames und Lehrreiches

Nach vielen Seiten des Durchkämpfens von langweiligen Texten bin ich bei einer Geschichte gelandet,die davon handelt,dass ein Bahnmitarbeiter sein Kartenverkaufshäuschen früher schliesst als es in den Öffnungszeiten steht.
Der Erzähler fragt ob es keine Karten mehr zu kaufen gibt. Der Bahnmitarbeiter erklärt dass er jetzt zuschliesst.
Allein diese Geschichte klingt langweilig und im Buch ist sie nicht lustiger. Sie ist bezeichnend für alle Geschichten in diesem Sammelsurium an langweiligen "Kurzerzählungen".

Klares Abraten vom Kauf.im Altpapiercontainer ist es besser aufgehoben als im Nachtschrank.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Februar 2013
feiner Wortwitz von Hrn. Glattauer

Bin eine stillende Mutter und habe ich über diese Möglichkeit gefreut, während dem Stillen ein leichtes Buch in der Hand zu haben, wo ich auch für nur kürzere Zeit hineinschmökern kann (musste immer wieder mein Lachen unterdrücken, um das gerade trinkende Baby nicht zu erschrecken ;-) )

hab gleich mehrere Stück nachbestellt und zu Weihnachten verschenkt ...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Juli 2012
Erstaunlich fand ich beim Lesen, was für ein guter Beobachter Herr Glattauer ist. Man nimmt ja selber so vieles als "gegeben" und denkt nicht groß darüber nach. Der Autor beweist, wie vieles man im alltäglichen Wahnsinn kommentieren kann. Und er tut es mit viel Spass an der Sache, aber auch mit einer routinierten Professionalität! Ein unterhaltsames Buch zum leisen Schmunzeln und zum Staunen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Mai 2012
...das ist wieder so etwas was unsere Sprachnachbarn im Norden warscheinlich nicht kennen. Genauso ist es mit den kurzen Anekdoten in diesem Sammelsurium, kurz prägnant und einfach nur Regional verständlich. Zumindest im Großen und Ganzen. Habs als Ostergeschenk von Amazon erhalten und es ist leider auch nur ein Schmunzeln wert. (Aber trotzdem 3 Sterne)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. April 2012
Zugegeben, ich bin nicht wirklich objektiv, denn ich bin ja generell von Glattauer begeistert. So ist auch diese Sammlung seiner besten Kolumnen wirklich amüsant und porträtiert die österreichische Seele oft erschreckend gut. Für Zwischendurch oder während einer Zugfahrt/eines Fluges wirklich nur zu empfehlen. Es hebt eindeutig die Stimmung.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Februar 2013
Also ich hatte von dem Buch viel erwartet, schon alleine wegen des Titels, doch ich wurde enttäuscht. Es sind typische Situationen aus dem Alltag beschrieben, die zwar zutreffen, allerdings nicht gut beschrieben und benannt werden. Ich kann und möchte es nicht weiterempfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

9,99 €
8,99 €

Gesponserte Links

  (Was ist das?)