weddingedit Hier klicken Jetzt informieren muttertagvatertag Cloud Drive Photos Learn More bruzzzl Hier klicken Fire Shop Kindle Autorip GC FS16 Amazon Weinblog PrimeMusic

Kundenrezensionen

3,0 von 5 Sternen15
3,0 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:9,78 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 4. Januar 2012
"Hidden" ist ein norwegischer Horrorthriller aus dem Jahr 2009, der sich dem beliebten Motiv des einsamen, verfallenen Hauses mitten in der Wildnis bedient. Dies ist keineswegs negativ zu sehen, denn gerade bei solch häufig angewandten Szenarios zeigt sich, ob sich Regisseur und Drehbuchautor Gedanken darüber gemacht haben, wie der Film trotzdem spannend und überraschend werden kann.

Was sehr gut gelingt ist, den Zuschauer im ersten Teil des Films auf eine völlig falsche Fährte zu locken. Trotz stellenweise abgedroschener Schockeffekte wie dem fremden Gesicht im Spiegel enthält "Hidden" eine nette Auswahl an Erschreckensmomenten. Dem gegenüber steht das teilweise etwas starre Spiel der Darsteller. Vor allem Kristoffer Joner hätte seinem Charakter Kai mehr nach außen getragene Emotionen verleihen können, anstatt sich ausschließlich auf starre Gesichtszüge zu konzentrieren.

Trotz der Möglichkeiten, die eine Blu-ray bietet, ist die Ausstattung eher spartanisch. Bis auf den Kinotrailer zu "Hidden" findet sich nichts Besonderes auf der blauen Scheibe. Zwar ist neben der deutschen auch die norwegische Tonspur enthalten, demgegenüber stehen aber nur die deutschen Untertitel.

"Hidden" ist ein solide inszenierter norwegischer Horrorthriller, der durchaus mit einigen Überraschungen aufwarten kann. Leider ist es dem Regisseur aber nicht gelungen, alle Möglichkeiten des Films auszureizen. Demzufolge kommt er nicht an so überzeugende Produktionen wie beispielsweise das spanische "Waisenhaus" heran. Für einen unterhaltsamen Horrorthriller-Abend ist der Film jedoch bestens geeignet.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Mai 2012
...das wissen wir spätestens seit The Ring oder The Grudge und wird eigentlich immer wieder bestätigt, wie kürzlich in Orphan oder Paranormal Activitiy. Horror lebt nämlich nicht ausschließlich von dumm-kreischenden Teenagern, die in blutigen Orgien dezimiert werden, sondern kommt gerade dann perfekt zur Geltung, wenn gewisse Dinge nur angedeutet werden und sich im Kopf abspielen. Das ganze gepaart mit ein paar guten Schock-Effekten kann den Grusel-Faktor schonmal enorm erhöhen. Hidden (nicht zu verwechseln mit Hidden 3D aus dem gleichen Jahr) ist einer dieser Filme, der mit wenig Handlung, wenigen Dialogen, wenigen Darstellern und dementsprechend auch wenigen Opfern auskommt, aber dennoch handwerklich perfekt und überaus spannend inszeniert ist. Speziell das gut gewählte Set und die den skandinavischen Filmen ureigene Düsternis runden diesen Film ab. Der Hauptdarsteller liefert eine souveräne Performance und soundtechnisch liegt man hier auf jeden Fall über dem Genredurchschnitt, was die gruselige Atmossphäre noch intensiviert. Der Grund, dass ich dem Horrorthriller keine fünf Sterne gebe, liegt an der letzten halben Stunde. Hätte der Horrorthriller das Ende genommen, das man eigentlich erwartet (High Tension, Fight Club), wäre das Rad hier zwar nicht neu erfunden worden, aber man wäre zumindest einer logischen Konsequenz gefolgt. Dieses Ende allerdings wirft mehr Fragen auf als es beantwortet und fördert sogar noch nervenden Familienpathos zutage, darum solide 3,5 Sterne, aufgerundet 4.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Januar 2012
In ruhiger, phasenweise fast meditativer Erzählweise folgt der Zuschauer Hauptfigur Kai in ein altes Haus, in den Keller und ins Obergeschoss, Realität und Fiktion wechseln sich ab und Erscheinungen wie ein brauner Ball oder eine Gestalt mit roter Kapuze geben kleine Rätsel auf. Dazwischen erfolgen kurze Schockmomente, welche durchaus effektiv sind und zuweilen auch kleinere Gewaltszenen beinhalten.

Handwerklich kann sich die Sache durchaus sehen lassen, denn die Kulissen wie ein Wald im Nebel, ein Wasserfall oder jenes alte Haus sind grundsolide eingefangen und in adäquat düstere Töne getaucht, während der Score, primär bestehend aus sphärischen Klängen, die surreale Stimmung treffend untermalt.
Auch Hauptdarsteller Kristoffer Joner trägt seinen erheblichen Teil zur bedrückenden Grundstimmung bei, denn das Leid seiner Kindheit ist ihm in jeder Hinsicht im Gesicht abzulesen.

Spannend und gruselig lassen vor allem die letzten Einstellungen Raum für weitere Spekulationen, denn alle Geheimnisse werden bis zum Ende nicht eindeutig enthüllt.

"Hidden" bietet letztlich eine ruhig erzählte Story, einem guten Drehbuch, tollen Kulissen und sehr glaubwürdigen, gut agierenden Darstellern.

Fazit:

Für Horrorfans sehr unterhaltsam, spannend, einfach gut. Unbedingt zu empfehlen!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. März 2014
Zunächst muss ich sagen , ich bin ein paarmal an dem Film vorbei gegangen.
Hatte das Teil in der Hand und dann wieder zurück gelegt.

Wusste nicht ob es wieder ein Fehlkauf , wie so oft in letzter Zeit , wird.
Gestern habe ich einfach gehandelt und mir den Film für 4,99 Euro gekauft.

Mit Spannung habe ich die DVD in den Player geschoben.
Ich muss sagen , dass ich 90 Minuten wunderbar unterhalten war.

Dieser Film erhält seine herrlich , schaurige Atmosphäre durch Skandinaviens Wälder und ist spannend bis zum Schluss.
Auch Schockmomente sind genug vorhanden.

Fazit: NICHT SCHLECHT , SPRACH DER SPECHT ;)))
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Oktober 2011
"Hidden" ist ein kleiner aber sehr effektiver Mystery-Horror-Thriller. Von Beginn an wird hier eine unheimliche und gruselige Atmosphäre geschaffen, welche auch fast durchweg gehalten werden kann. Es dauert auch nicht lange, bis man den ersten Schockmoment vorgesetzt bekommt. Dies sollte dann auch nicht der letzte sein, denn der Streifen ist mit einigen gut platzierten Schockmomenten gespickt, welche es durchaus in sich haben. Auch optisch vermag "Hidden" zu überzeugen und für stimmige und düstere Bilder ist gesorgt. Die Darsteller liefern hier eine anständige Vorstellung ab.

"Hidden" ist ein spannender und atmosphärischer Horror-Thriller mit einigen wirkungsvollen Schockmomenten.

7,5 von 10
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Oktober 2011
Wer alle 15 Minuten einen Sterbefall erwartet, muss sich hier ein wenig Gedulden.
Auch wird hier ein wenig an roter Farbe gespart.

Doch in Sachen Horror, legt dieser Film einen guten Zahn zu!
In den ersten paar Minuten tauchen Schockmomente auf, welche man gewiss nicht vorhersehen kann! Natürlich ist dieser beliebte "Spiegel-Schocker" sehr beliebt in solchen Filmen, doch haben sich hier die Leute wirklich Mühe gegeben, ein paar besondere Momente einzubauen.

Glaubt man im Verlauf des Filmes die Lösung allen Rätsels zu kennen, so besteht immer noch eine 50/50 Chance... Recht zu haben, oder doch völlig falsch zu liegen!
Und wer sich nun fragt... was ich genau damit meine, der sollte sich den Film ansehen :)

Nicht umsonst kann man diesen Film gut und gerne in die "Psycho-Horror-Ecke" ablegen.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. November 2014
Dieser Film hat mich von Anfang bis Ende in seine Bann gezogen. Spannend, einfühlsam, gruselig, Damit kann man einen schönen Fernsehabend gestalten. Schauspieler haben gut gespielt.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Oktober 2011
Schönes Gruseldrama, das weniger auf offensichtlichen Horror setzt, sondern dafür eine tolle Atmosphäre aufbaut. Die Locations sind sehr stimmungsvoll. Kein Film für Leute, die bei Horror Blut erwarten.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Januar 2015
ich gebe 2 sterne, die gebe ich auch gerne und zwar für die echt tolle atmosphäre. mehr sterne sind leider nicht drin. irgendwie fehlt der sinn bzw. der rote faden etwas... auch spannung kommt keine auf. nach einer stunde denkt man sich so, langsam gelangweilt, ob das noch was passiert. der hauptdarsteller ist irgendwie nervig, die polizei kommt mir so richtig schön trottelig vor und das hotel ist auch irgendwie nicht astrein. alles in allem total verstört ... ich würde den film niemandem empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Februar 2013
Nach neunzehn Jahren kehrt Kai zurück in seinen Heimatort. Der Tod seiner Mutter veranlasst ihn dazu. Kai verbinden keine guten Erinnerungen mit diesem Ort. Er wurde von seiner Mutter tyrannisiert. Und selbst nach ihrem Tod scheint sie in ihrem Haus spuken. Zwei Jugendliche, die in das Haus seiner Mutter eindringen, verschwinden unerklärter weise. Im Keller legt Kai ein verstecktes Gefängnis frei und weckt damit die Dämonen der Vergangenheit.

Die Geschichte wird mäßig spannend erzählt. Dialoge und schlüssige Handlungen feilen nur wenig an den Profilen der Protagonisten. Überraschende Wendungen sorgen für Spannungsschübe. Die Szenenbilder fallen asketisch aus und bieten wenig fürs Auge. Regie und Schauspielern ist ein mittelmäßiger Genrefilm gelungen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

5,40 €