Fashion Sale Hier klicken Kinderfahrzeuge calendarGirl Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen4
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:15,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 9. Oktober 2011
TAAKE haben sich nach einigen Demos und kleineren Veröffentlichungen vor allem mit ihrer genialen, 2005 abgeschlossenen Trilogie aus "Nattestid Ser Porten Vid", "Over Bjoergvin Graater Himmerik" und "Doedskvad" einen sehr guten Namen in der (True-) Black Metal-Gemeinde gemacht. Das selbstbetitelte Album von 2008 allerdings war meiner Meinung eher enttäuschend und ich hatte TAAKE schon fast abgeschrieben.
Anno 2011 melden TAAKE sich nun mit "Noregs Vaapen" zurück - und liefern ein super Album ab! TAAKE schaffen die perfekte Balance zwischen klirrend kaltem Hass und schönen, hypnotischen Melodien, das ganze mit einer guten Produktion unterlegt, die trotzdem zu keinem Zeitpunkt steril wirkt.
Im Song "Myr" wagen TAAKE sogar Experimente, ein Banjo kommt zum Einsatz. Klingt für mich cool und macht diesen Song zu einem der interessantesten und abwechslungsreichsten des Albums, wird aber wahrscheinlich die Szene-Polizei auf den Plan rufen...
Fazit: Wer die ersten drei Alben in seiner Sammlung hat kann bedenkenlos zugreifen, wer melodiösen Black Metal mag ebenfalls. Absolut geile Scheibe. Kaufen.
11 Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Oktober 2011
Hallo,

jawoll. Das neue Album von Taake ist wieder ein richtiger Brecher geworden. Schwächelte das letzte Album noch etwas, wird hier wieder die eisige Kälte des Black Metal zelebriert. Man kann über Taake sagen was man will, aber Hoest hat es einfach drauf eine gewisse Atmosphäre zu erschaffen. Auch sind die immer wieder mal eingestreuten Melodien excellent. Hier bekommt man genau das, was man als Fan von Taake hören will. Es gibt hier sogar ein Experiment mit einem Banjo welches aber einfach zu dem entsprechenden Song passt.

FAZIT: Der Winter kommt, und wer dazu den passenden Soundtrack braucht, ist hier bei Taake besten aufgehoben!!!
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. September 2012
Diese Aufnahme ist so majestätisch, kraftvoll, heavy, episch, roh, elegant, progressiv, meisterhaft, schön produziert, dass ich darob erstaunt bin.
Ich höre diese Platte mindestens einmal täglich, dies, obwohl ich überhaupt kein Metal- oder Black-Metal-Fanatiker bin.
Das ist einfach schöne, ernste Musik, die hmynische Grösse in sich trägt.
Alles ist ohne Umschweife, direkt, hörbar, deutlich: Stimme, Gitarren, Schlagzeug, und der schwere, schöne, schleifende, tragende Bass.
Es sind sogar progressive, voivodeske Elemente hier zu finden, die zur grossartigen Stimmung und angenehm originellen Verschrobenheit der Songs beitragen, bishin zum fantastischen Banjo-Einsatz auf dem Lied "Myr".
Diese Platte überragt das Meer der Veröffentlichungen in diesem Genre.
Es ist eine meiner Top-Favoriten im Black-Metal.
Taake zeigt, dass Black Metal für grosse Ausdrucksfreiheit steht, und grossen Raum für Experimente bietet, ohne an Kraft und Ausdruck einzubüssen.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Mai 2014
lassen. Ich habe es erst die MP3's gehört und dann die CD gekauft. Ich höre diese Musik seit es sie gibt und Metal seit ca.1998.
Nach dem einlegen fällt sofort die gute Produktion auf, die leider im Black Metal viel zu selten ist. Ich habe noch nie verstanden, warum gute Musik, um true zu sein, schlecht produziert sein sollte. Die Songs sind eingängig, von Anfang an nachvollziehbar, und trotzdem spannend. Die Stimmung des Albums hat vom ersten bis zum letzten Ton eine vesselnde Atmosphäre. Die klirrende Kälte der verschneiten Fjorde verursacht beim hören der surrenden Gitarren und dem schnellen Drumming sofort Gänsehaut. Damit aber nicht genug! Denn das ist nur der Rahmen für die bösartigen musikalischen Geschichten die hinter den grandiosen Melodien stecken mögen, die einen, mit teilweise aufgestellten Nackenhaaren in ihren Bann ziehen. Der Ideenreichtum und die Harmonie, mit der dieser satanische Mix aus sämtlichen von Hoest selbst eingespielten, auch untypischen Instrumenten zusamengefügt wurde, scheint grenzenlos zu sein. Die Scheibe versprüht auch nach dem 100-sten Durchlauf eine Frische, die einzigartig ist. Hier wurde ein Meilenstein geschaffen, der in keiner Sammlung ernsthafter Musik fehlen darf. Hier kann auch der Nichtmetaller bedenkenlos zugreifen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

18,98 €