Kundenrezensionen


3 Rezensionen
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kurzer, aber berührender Roman um einen sexy Kriegshelden, 5. November 2012
Rezension bezieht sich auf: Ty Hard (Willow Springs Ranch Series Book 1) (English Edition) (Kindle Edition)
Tyler Hardin hat gerade seinen Abschied von der Navy genommen, will seinen väterlichen Freund auf der Willow Springs Ranch besuchen und bei diesem zur Ruhe kommen. Leider ist dieser kurz zuvor einem Herzinfarkt erlegen und als Ty dies erfährt, fällt er, vollgepumpt mit Medikamenten gegen sein posttraumatisches Syndrom, dem sexy Rancher Cass direkt in die Arme. Cass quartiert ihn kurzerhand über Nacht in seinem Schlafzimmer ein und bietet ihm am nächsten Tag einen Job als Koch auf der Ranch an. Die beiden Männer kommen sich schnell näher, obwohl Cass niemals etwas mit Angestellten anfangen wollte. Cass wird zum Beschützer von Ty. Verschiedene Ereignisse lassen allerdings durchscheinen, dass Ty bei der Navy mehr war, als ein Koch. Als es hart auf hart kommt, zeigt er seine kämpferischen Fähigkeiten und beschützt Cass.

Ty Hard ist ein recht kurzer Roman um den Kriegsveteranen Tyler, der viel durchgemacht hat, unter Psychopharmaka steht und den Trouble auf der Willow Springs Ranch gar nicht seelisch gebrauchen kann, in den er hineingerät. Ein bisschen ist er wie ein hilfloser Hundewelpe mit ausgeprägten Kriegerfähigkeiten. Dazu kommt, dass er schon immer gespürt hat, homosexuell zu sein und nun, bei Cass, endlich diesen Gefühlen Ausdruck verleihen möchte. Obwohl es Ty ist, der eigentlich die gefährlicheren Fähigkeiten hat, ist es doch Cass, der ihn meistens beschützt und versorgt. Die Liebesszenen sind sexy und zärtlich mit einem Hauch Leidenschaft. Viele Probleme werden nur angerissen und konnten in der Kürze des Romans nicht richtig ausgearbeitet werden. Dennoch hat mich der Roman sehr berührt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Für den Preis???, 28. April 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Ty Hard (Willow Springs Ranch Series Book 1) (English Edition) (Kindle Edition)
Also - es ist sicher nicht das umwerfendste Buch, dass ich je gelesen habe aber für den Preis?

Es hat tatsächlich eine Story, die noch nicht mal so weit hergeholt ist. Es gibt sie wirklich, die Veteranen, die mit psychischen Schäden zurückkommen und ganz sicher sind davon auch welche gay. Ich will ja nicht sagen, dass "instant attraction" jetzt wirklich mein Ding ist aber im Rahmen dieser Geschichte passt es. Sehr cool finde ich, dass die Story sich auch anders entwickelt als erwartet und am Ende nicht alles sich einfach in Wohlgefallen auflöst.
Eine gelungene Mischung zwischen story und sex, meiner Meinung nach ein Buch, dass, wenn man dieses Genre mag, man nicht verpassen sollte.

Ich persönlich hoffe, dass die Autorin noch mehr Bücher über Willow Springs Ranch schreiben wird...Ich will wissen, ob ... und ... sich zusammenraufen werden...Da ist noch Potential.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Schöne Liebesgeschichte zwischen zwei Männern, 24. August 2013
Von 
Vio - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 100 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Ty Hard (Willow Springs Ranch Series Book 1) (English Edition) (Kindle Edition)
Nachdem Tyler Hardin während seines Einsatzes in Afghanistan schwer verwundet wurde, muss er die Armee verlassen. Er folgt einer Einladung seines Ex-Kameraden Frank Gibby" Gibson auf die Willow Springs Ranch, um wieder auf die Beine zu kommen. Bei seiner Ankunft muss Tyler erfahren, dass Gibby soeben einem Herzinfarkt erlegen ist. Er bekommt einen heftigen Migräneanfall, woraufhin Cass Cartwright, der Eigentümer der Ranch, ihn liebevoll umsorgt.

Cass Cartwright ist ein homosexueller Cowboy, der seine Sexualität offen auslebt. Auf seiner Ranch beschäftigt er ausschließlich Cowboys, die entweder selbst schwul beziehungsweise bisexuell sind oder denen die sexuelle Ausrichtung ihrer Kollegen egal ist. Für ihn ist die Begegnung mit Tyler Liebe auf den ersten Blick. Ty hingegen hat Probleme mit seiner sexuellen Orientierung, erst recht, da in der US-Armee bis vor Kurzem die "Don't ask, don't tell"-Politik geherrscht hat.

Als Ty Gibbys Job als Koch übernimmt, kommen sich Ty und Cass schnell näher. Zu schnell für meinen Geschmack, denn mit "Liebe auf den ersten Blick" habe ich so meine Schwierigkeiten, erst recht, da einer der Männer noch nicht sein Coming-out hatte und trotzdem zulässt, dass der andere Mann ihn vor den Augen aller küsst und berührt.

Der zweite Handlungsstrang, ein wütender Cowboy, der Rache übt, weil der Mann, an dem er Interesse hat, ihn verschmäht, fand ich nicht besonders realistisch. Gefallen hat mir hingegen, mit wie viel Liebe und Mitgefühl um sich Cass um Ty kümmert, der wegen seiner Kriegserlebnisse an Posttraumatischer Belastungsstörung leidet. Alles in allem eine schöne, wenngleich etwas übereilt erzählte Liebesgeschichte zwischen zwei starken Männern.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen