Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor calendarGirl Cloud Drive Photos Philips Multiroom Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

1-10 von 62 Rezensionen werden angezeigt(4 Sterne). Alle Rezensionen anzeigen
am 11. September 2012
... die defekte Scheiben nicht austauschen wollen.

Über BSG selbst braucht man nichts zu sagen, es ist ein Love-Hate-Produkt, allerdings muß ich sagen, daß mir als Remake-Gegner BSG gut gefallen hat; auch als Gegner religiöser Dinge hat sich die ganze Gott-Story noch brauchbar eingefügt.
Boni sind zahlreich vorhanden, ebenso ist auch alles vorhanden in Sachen Serie, Miniserie, Filme. Auch die Webisodes sind vorhanden.

Kommen wir damit zu den Problemen der DVDs selbst. Ich stand in Kontakt mit einer Mitarbeiterin, die auch hier den Austausch von den defekten Eureka-Scheiben zu tun hatte. Das Fazit steht oben; aufgrund technsicher Aspekte wird es keinen Austausch der defekten Scheiben geben.

Diese wären wie folgt (zumindest bei meiner Box):

Staffel 1 - ok

Staffel 2.1 - ok

S2.2 D1 E1 - ok
S2.2 D1 E2 - ok
S2.2 D1 E3 - ok
S2.2 D1 E4 - ok

S2.2 D2 E1 - milchiges Bild
S2.2 D2 E2 - ok
S2.2 D2 E3 - milchiges Bild
S2.2 D2 E4 - ok

S2.2 D3 E1 - milchiges Bild
S2.2 D3 E2 - milchiges Bild

S3.2D1E1 - milchiges Bild bei Zeitindex 09:27 - Szene Außenansicht Luftschleuse, entweichende Luft == Zeitindex 27:31 - Raptortür öffnet sich (Innenansicht) == Zeitindex 28:33 - Einflug Tyrol + Cally == Zeitindex 33:10 - Krankenstation (da bin ich mir garnicht sicher, kann auch an der Beleuchtung dort liegen)

Hierbei bin ich mir teilweise nicht wirklich sicher ...
S.32D3E3 - Zeitindex 38:40 - Treffen der 4 5er-Zylonen, alle Tyrol Szenen wirken anders, leicht milchig, kann aber an der Beleuchtung liegen, allerdings: die gleiche Szene bei S4.1D1E2 erscheinen die Tyrolszenen ok.
S4.1D2E1 ? - bei 4:07 +- Szenen mit Helo, bin ich mir auch nicht sicher.

Dazu folgendes als Zusammenfassung:
Staffel 1 mit deutschem Intro.
Staffel 2 englische Intros mit deutschem Zwangs-UT, erst abschaltbar
mit englischem UT. Genannte Kontrastprobleme.
Staffel 3 wieder mit deutschem Intro.
Staffel 4 - "Was bisher geschah" (E0): die Sprecherin rast wie im schnellen Vorlauf: laut Universal ist das so gewollt.
Alle Staffeln: witzigerweise variieren die Intros in der Tonhöhe des Klaviersolos und der Umgebungsmusik ;)

Von Einzelheiten abgesehen, ist bei mir die komplette Staffel 2.2 fehlerhaft; Universal wird nicht austauschen. Was heisst; da ich die Info habe, daß die Halbstaffelboxen fehlerfrei sein sollen, werde ich mir so eine noch dazuholen müssen .... ganz schlecht, Universal.

Nachtrag: es hieß, daß die DVDs der Halbstaffelboxen in Sachen Kontrast ok wären; ich habe es probiert und muß leider sagen: nein, sie sind es nicht. Die gleichen Fehler ...

Nachtrag 03.6.2013
------------------

Für Universal übernimmt die Firma CINRAM die Qualitätskontrolle und Herstellung. Lange, wirklich ziemlich lange Zeit baldowerte ich mit denen rum, aber selbst nach einer 2. Prüfung kam als Ergebnis heraus: sie können keinen Fehler feststellen, nichts sehen etc etc. Man hat mir sogar eine Ersatzbox zu der Box, die ich schickte, aus neuer Produktion dabeigelegt (so hieß es), aber auch darauf genannte Fehler.
Danke an CINRAM für die Mühe und Geduld, aber ich kann einfach nciht verstehen, wie man das nicht ersehen kann? Liegt es vieleldiht an deren Profimaschinen, daß der Fehler nicht erkannt wird? Gerade bei Studiomaschinen sollte sowas doch offenbar werden. Ich habe es auf 3 PC-Laufwerken und 3 Heimlaufwerken getestet, Ergebnis immer dasselbe.
Ich verstehe es einfach nicht - was steckt da nur dahinter ....
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Januar 2010
Zur Serie:
Battlestar Galactica dreht sich um einen Bund von 12 Planeten, die vor mehreren Jahrzehnten intelligente Roboter (Cylons) erschaffen und diese so schlecht behandelt hatten, dass es zu einem blutigen Aufstand und einem Krieg kam. Nach mehreren Jahrzehnten Waffenstillstand greifen die Cylons ohne Vorwarnung an und löschen mit koordinierten Atomschlägen fast die ganze Menschheit und deren Raumflotte aus. Nur ca. 50 000 Menschen können sich retten, weil Sie zum Zeitpunkte des Angriffs auf Raumschiffen sind, die fliehen können. Besonders wichtig ist zum einen ein Schiff, auf dem sich die Bildungsministerin findet, die urplötzlich - als letztes überlebendes Kabinettsmitglied - Präsidentin wird. Auf militärischer Seite hat der Kampfflugzeugträger Galactica den Angriff heil überstanden, ironischerweise durch seine veraltete Technologie, durch die die Cylons keinen Zugriff auf die Computer erlangen konnten. Was folgt, ist eine Odyssee, in der die Menschen vor den Cylons flüchten, aber immer wieder in Kämpfe verwickelt werden. Die einzige Hoffnung scheint zu sein, die verlorene 13. Kolonie zu finden, die sich Mythen zufolge auf einem Planeten namens Erde niedergelassen hat. Dabei helfen religiöse Texte und Visionen, die v. a. die Präsidentin hat. Alles wird komplexer, als sich herausstellt, dass die Cylons inzwischen Menschen täuschend ähnliche Modelle entwickelt haben und sich einige von ihnen in der Flotte befinden. Nicht alle wollen den Krieg gegen die Menschen und so entstehen Bündnisse, denen von beiden Seiten Widerstand entgegenschlägt. Es scheint immer zweifelhafter, dass die Menschheit überleben wird...
Es handelt sich hier um eine sehr hochwertige Serie mit tollen Schauspielern, sehr guten Drehbüchern mit intelligenten Themen und sehr guten Effekten - intelligente Science Fiction auf technisch erstklassigem Niveau. Was nicht jedem gefallen hat, ist die relativ starke Mischung mit Mythologie und Religion (Visionen etc.), aber auch das fand ich durchaus überzeugend eingeflochten und interessant. Insofern für die Serie alleine 5 Sterne.

Zur Blu Ray-Box:
Enthalten ist fast alles, was sich das Sammlerherz wünschen kann - leider aber nicht alles. Man findet die Miniserie, Staffeln 1, 2, 3, 4 und letzte Staffel (manchmal auch 4.5 genannt), sowie zwei Sets von Miniepisoden (Webisodes) und der Film 'Razor'. Wo es Extended Editions gibt, sind auch diese wahlweise zur Kurzfassung enthalten. Es fehlen der neueste Film 'The Plan' und ein Set an Webisodes namens 'Face of the enemy', das dummerweise sehr wichtig zum Verständnis dafür ist, warum sich Gaeta in der letzten Staffel so verhält. Man kann sie mit etwas Glück im Internet finden, aber ärgerlich ist das Ganze trotzdem.
An Bonusmaterial gibt es alles, was schon auf den US-DVDs enthalten war, aber auf europäischen Sets (z. B. auf den britischen) teils gefehlt hat. Zu nennen wären stundenweise zusätzliche oder verlängerte Szenen (oft sehr interessant), Audiokommentare, Dokus (z. B. zur Musik, den Änderungen im Vergleich zur alten Kampfstern Galactica Serie) und Blogs - einer Art Videotagebüchern zu allen möglichen Bereichen der Produktion. Zusätzlich gibt es wenige exklusive Materialien, wie Infotafeln und weitere Zusatzszenen.
Was mich geärgert hat, ist die mittelmäßige Bild- und Tonqualität der Bonusszenen. Die eigentlichen Folgen sind schon nicht unbedingt auf Blu Ray-Referenzniveau, was daran liegt, dass die Serie auf körnigem Material gedreht wurde, um den dokumentarischen / realistischen Stil zu unterstreichen. Das ist für mich in Ordnung, macht den Unterschied zwischen DVD und Blu Ray aber relativ gering. Doch die Bonusszenen sind oft auffallend unscharf, teils sogar pixellisiert, und der Ton schwankt enorm. Er ist oft so leise, dass man auf dem normalen Tonniveau kaum noch etwas versteht. Da diese Szenen auf demselben Material gedreht wurden, wäre es durchaus möglich gewesen, sie auf das Niveau des Hauptmaterials zu bringen. Da solche Qualitätsunterschiede zwischen gelöschten Szenen und dem Hauptmaterial inzwischen oft vorkommen, mag es sich durchaus um Absicht handeln, damit Fans sich keine eigene Extended Edition herstellen können. Die Qualität ist also für die eigentliche Serie und Dokus etc. gut, für die Zusatzszenen nicht zufriedenstellend. Weiterhin hätte tatsächlich die ganze Serie enthalten sein sollen, was nicht der Fall ist. Daher 1 Stern Abzug bei der Gesamtwertung. Von diesen Mängeln abgesehen lohnt sich die Box aber durchaus, zumal sie optisch sehr ansprechend ist. Es handelt sich um eine Metallbox mit einem Cylon auf dem Deckel. Innen sind insgesamt 4 Plastikträger mit den Blu Rays (bis zu 6 pro Set), die sich in Papphüllen befinden. Zusätzlich gibt es ein Booklet mit Informationen zu den Episoden und dem Bonusmaterial. Die Sets werden durch ein in die Box eingesetztes Schaumstoffpolster geschützt. Da es sich um einen England-Import handelt, gibt es keine deutsche Sprachfassung, hilfreich sind aber englische Untertitel.
Es gibt momentan auch eine US-Fassung, die inhaltlich identisch mit der britischen Box ist. Kritisiert wird dabei, dass kein Booklet vorliegt und die Blu Rays so schlecht eingepackt sind, dass sie sehr schnell beschädigt werden. Optisch ist diese Box auch nicht so schön, hat aber als Bonus eine Cylon-Figur. Ich persönlich würde wegen des Booklets, der besseren Verpackungsqualität und der schönen Box die britische Fassung empfehlen.
22 Kommentare|13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. September 2012
Bevor es zum Inhalt geht ein paar Worte zur Verpackung! Für mich als Sammler verschiedener TV-Serien war ich über die Aufmachung der Box doch sehr enttäuscht, zumal der Begriff Box in diesem Fall nicht einmal korrekt ist, vielmehr handelt es sich um sieben mehr oder weniger große DVD-Hüllen die NUR von zwei Pappdeckeln zusammen gehalten werden, da wäre deutlich mehr drin gewesen!

Die Serie hatte ich schon längere Zeit im Auge aber die Tatsache, dass nach der ersten Staffel alle weiteren in zwei Teilen erschienen sind bereitete mir Kopfschmerzen, erstens der doppelte Platzaufwand und zweitens die doppelten Kosten. Dieses Komplettpaket umgeht beide Probleme zu einem meiner Meinung nach absolut fairen Preis!

Vor etlichen Jahren hatte ich mir den Pilotfilm, bzw. war es damals nur als TV-Film Zweiteiler geplant, in der Videothek ausgeliehen und war schwer begeistert. Seither wollte ich wissen wie's weitergeht. Lange Rede kurzer Sinn ich hab mir das Teil bestellt...

Die Serie ist einfach nur der Hammer, die Effekte gehen für eine TV-Serie absolut in Ordnung, die Riege der Schauspieler ist ebenso erfrischend wie abwechslungsreich, Commander Adama ist mit seinem markantem Gesicht und seiner tiefen, rauen Stimme sowohl im Original als auch in der deutschen Synchronfassung eines der Highlights! In den Rezensionen sind auch etliche negative Punkte aufgeführt die ich hier auch nennen bzw. näher erläutern möchte:
-Die Handlung wirkt extrem gestreckt und langweilig!
Nunja einige Episoden sind schon arg weit vom eigentlichen Plot, die Flucht zur Erde, entfernt! Wobei ich sagen muss, dass man in diesen Folgen die Figuren besser kennenlernt und ihre Beweggründe in späteren Folgen leichter nachvollziehen kann. Dadurch wirkt die Serie tiefgründiger...
-Wo sind die Zylonen?
Wie schon gesagt setzt die Serie auf Tiefgang und in jeder Folge einen massiven Zylonenangriff zu entkommen würde die handelnden Charaktere zu kurz kommen lassen und etwaige Verluste die bei solchen Gefechten üblich sind würden uns kalt lassen da keine Bindung zu den Figuren besteht! Zwar stirbt nicht in jedem Zusammentreffen ein Hauptcharakter aber brenzlige Situationen gibt's zu genüge...
-Schwache und teilweise sinnfreie Dialoge!
Zitat von Tarantino: Gangster reden nicht den ganzen Tag über Gangsterkram! Soll heißen: Wenn der Kommandant mit seinen 1. Offizier mal nicht über Militärzeug quatscht, sondern eher Smalltalk macht ist das doch realistischer als sich von früh bis spät Befehle um die Ohren zu hauen oder glaubt ihr Chirurgen sprechen den ganzen Tag darüber wie sie Menschen aufschneiden? ;-)

Gut, um für Spannung zusorgen schleichen sich hier und da ein paar Logikfehler ein wo man sich fragt warum gerade jetzt und nicht eher oder damals hat's doch auch funktioniert warum jetzt nicht?

Untern Strich ist Battlestar Galactica eine richtig gute Science-Fiction Serie mit viel Tiefgang und einem Soundtrack im Braveheart/Gladiator Stil, klingt etwas befremdlich bei dem Genre kommt aber genial rüber...!
11 Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. August 2010
Diese Rezension ist der Versuch die Stärken und Schwächen von Battlestar Galactia jenen Menschen zu erläutern, die die Show nicht kennen (Wenn ich wenig konkret bleibe, dann v.a. um Spoiler zu vermeiden).

Dabei ist zunächst zu beachten, dass ich sie nur im englischen Originalton gesehen habe; in anderen Rezensionen habe ich beispielsweise gelesen, dass Bill Adama als uncharismatisch bezeichnet wurde - zumindest mit englischer Sprachausgabe ist das Gegenteil der Fall. Die Rolle hat selbst mich (Überzeugter Demokrat und Kritiker jeglicher hierarchischer Entscheidungsfindung) immer wieder zum Freund einer Militärdiktatur gemacht ;).

Auch andere Rollen sind stark gespielt (Herausragendes Beispiel Gaius Baltar), trotz dem die Schauspieler, nach allem was ich gehört habe, vorher keine großen Rollen gespielt haben. Natürlich merkt man manchen Nebenrollen auch die fehlende Klasse an, in der Summe kann dies aber nicht die Atmosphäre von BSG zerstören.
Und genau von dieser Atmosphäre lebt die ganze Show. Der Stress von zwanzig existenzbedrohenden Problemen und der Zermürbung durch den überlegenen Gegner kann direkt mitempfunden werden; die Handlungen der Rollen sind nachvollziehbar, wenn auch die Drehbuchschreiber dem Zuschauer immer wieder wichtige Entwicklungen vorenthalten bis die Zusammenhänge eindeutig sind, Voraussagen über den Fortgang der Story quasi unmöglich.

Und die Story ist in erster Linie ... lang.
Es gibt viele unvorhergesehene Wendungen, die die gesamte Grundkonstellation verändern und ich mochte nicht jede davon. Dabei gibt es aber immer viele Nebenplots, leider i.d.R. auf Seifenoper-Niveau. In der ersten Staffel muss ich den Drehbuchschreibern dazu noch billige 'Spanungsmache' vorwerfen: Die Menschheit steht am Rande der Auslöschung, den Feind immer auf den Fersen sind tausend existentielle Alltagsprobleme zu bewältigen und es wird doch tatsächlich erst am Ende einer Folge an der Weiterführung der Haupthandlung gearbeitet, damit der Spannungsbogen hoch gehalten wird. Die ersten zwei Folgen setzen geschätzte 25 Handlungsstränge in Gang und erst in der letzten Folge lösen sich fast alle auf, werden aber durch mindestens genauso viele in Vorbereitung auf Staffel Zwei ersetzt. Angesichts des packenden Szenarios ist für mich der Griff in die ganz alte Kiste der Dramaturgie völlig unverständlich. Dieses Grundmuster bleibt leider auch in den nächsten Staffeln erhalten, wenn auch weniger ausgeprägt.

Damit zusammen hängt ein Punkt, der mir besonders am Herzen liegt: Die Rolle des Übernatürlichen oder Göttlichen oder wie auch immer man das nennen mag. VIELES in der Handlung scheint zunächst nicht rational erklärbar, doch später werden Zusammenhänge deutlich, die so mache Fügung oder machen krassen Zufall als geplant darstellen. Doch die Auflösung der Handlung am Ende der Serie ist so nicht mehr zu erklären. Das ist mehr als schade, da ich hier die Flucht ins Übernatürliche als billigen Ausweg der Drehbuchschreiber ansehe, anstelle etwas mehr Gehirnschmalz in die Story-Entwicklung zu stecken (zumal eine rationale Erklärung in Ansätzen vorgegeben wurde). Somit erscheint mir die letzte Staffel, v.a. das Finale, als schwächster Teil von BSG; die Show hat mich folglich etwas unbefriedigt zurückgelassen.

In der Summe aber eine gute Show, die trotz gelegentlicher schauspielerischer und dramaturgischer Schwächen eine tiefe Atmosphäre aufrechterhalten kann. Ach so: Sehr gut fand ich auch die Idee des Films Razor, der die Story mal von etwas anderer Seite beleuchtet und somit mehr Tiefe bringt. Hier sehe ich mal kein billiges Ausschlachten eines funktionierenden Szenarios aus niederen Profitmotiven, sondern eine sinnvolle Ergänzung der Hauptstory.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. März 2013
Alles vorhanden, was man sehen will. Soweit, so gut: Preis/Leistung voll in Ordnung. 4-Sterne. Hier nur ein paar Kleinigkeiten, die mich persönlich ein klein wenig nerven (die vielen, soliden Vorteile kann man bei den ausführlichen 5-Sterne Wertungen nachlesen):

- etwas fummelig: die Plastiknupsis zum Halten der CDs in der Hülle können leicht kaputt gehen
- etwas nervig: das Blueray-Menü enthält keine Episodentitel, nur die Nummern der Folgen; beim beiliegenden Booklet ist es genau umgekehrt. Wer vergessen hat, welche Nr. die letzte Folge hatte, muss im Booklet etwas umständlich "nachzählen" ...
- aufgrund des Produktionsstils der Serie (Rauschfilter etc.) kann man m.E. auch mit der deutlich günstigeren DVD-Box glücklich werden, da BluRay hier nicht den technisch möglichen Vorsprung ausnutzen kann

Noch eine Warnung: das beiliegende Booklet ist nett und enthält viele interessante Informationen. Wer die Serie nicht kennt, sollte aber UNBEDINGT davon Abstand nehmen, sich hier einzulesen. Spoiler bis Anfang 3. Staffel (und teils darüber hinaus)!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. März 2014
Ich hatte bisher die Serie auf DVD.
Was mich gestört hat, war dass die Folgen nur eine Stereo Vertonung haben in der deutschen Version.
Bei der Blu ray ist angegeben, dass es DTS 5.1 sein soll, außer bei Italienisch, die sollte in DTS 2.0 vorliegen.
Leider mußte ich jedoch feststellen, dass die Staffeln und 1 und 2 nach wie vor nur DTS 2.0 haben (deutsch), defakto nur Stereo Ton. Dies ist sehr ärgerlich! Amazon kann man hier keinen Vorwurf machen, da es sogar auf der Verpackung falsch angegeben ist.
Schön ist nun das Full HD Bild. Die schlechte Bewertung über Pixel etc. kann nicht nicht nachvollziehen, da dies ein Stilelement der Serie ist, ebenso wie die verwackelten Bilder.
11 Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Februar 2013
Im Allgemeinen bin ich mit der DVD-Box sehr zufrieden. Die 4 Staffeln und 3 zusätzlichen Filme sind in einem schönen "Schuber" und die einzelnen DVDs sind nicht, wie bei der anderen Edition, aufeinander aufgereiht, sondern werden von normalen Disc-Haltern in gewissen Abständen gehalten, wie es bei vielen DVD-Boxen üblich ist.
Die DVDs An sich sind alle einwandfrei.

Die Staffeln haben die originale Qualität der Serie von 2003. Man darf hier natürlich keine HD erwarten. Die Auflösung ist der Zeit und dem Format entsprechend angemessen.
Leider ist der Pilotfilm nicht so gut aufgelöst, wie die Staffeln (bei den 2 weiteren Filmen bin ich bisher noch nicht angelangt).

Die Qualität der deutschen Synrchonsprecher ist gut und relativ gut an die der englischen Schauspieler angepasst.

Zu der Serie werde ich hier nicht mehr viel sagen, da sich schon viele andere dazu geäußert haben. Daher folgen hier nur noch ein paar kleine persönlichen Eindrücke:

Die Serie hat meiner Ansicht nach sehr viel Potenzial gehabt und auch wundervoll Probleme aufgegriffen, die sich in dieser Sci-Fi Geschichte entwickeln konnten.
Die Haupthandlung brauchte ein paar Folgen, bis sie richtig durchstartete, dennoch war das intendierte "Flair" der Serie während zu so ziemlich jeder Folge greifbar. Und diese Atmosphäre wurde sehr schön aufrecht erhalten.
Von dem Ende kann jeder halten, was er möchte. Und auch wenn es natürlich einige Eckpunkte gab, an denen man sich aufreiben konnte, ist die Serie Alles in Allem eine runde Sache gewesen. Die Spannung wurde immer gut gehalten, es gab viele gute plötzliche Wendungen und ernsthafte Auseinandersetzungen, die den Zuschauer intellektuell ansprechen konnten.

Die Serie ist für rund 35€ definitiv einen Blick wert :)
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. September 2014
An Battlestar Galactica scheiden sich die Geister. Keine Menschen, die mit dem technologischen Fortschritt zu besseren Individuen werden, keine Laserwaffen, keine Schutzschilde, keine superschnellen Computer, keine außerirdische Intelligenz. Menschen & Maschinen, die an einer göttlichen Bestimmung glauben.

Gerade, weil die Menschen & Maschinen auch in der Zukunft fehlerhaft sind, macht die Serie glaubhaft. Wer sich darauf einlässt und keine schöne heile Star Trek Welt erwartet, erlebt eine gute Serie.

Für die Bildqualität gibt es einen Sternabzug, dieses körnige Bild hätte nicht sein müssen, auch wenn es ein Stilmittel sein soll.

Der Umfang der Serie mit 4 Staffeln dem Prequel Battlestar Galactica: Razor und dem Sequel Battlestar Galactica: The Plan, ist enorm.

Ich habe Battlestar Galactica (Die Komplette Serie) - Blu Ray zu einem guten Preis abgeschossen. Ich bereue den Kauf nicht.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. April 2016
Für volle fünf Sterne fehlt der Serie etwas; nicht alle Episoden sind absolute Spitze. Einige Folgen jedoch (die meisten...) haben alles , was es braucht, um dich vom Stuhl zu hauen. Im Laufe der Serie gelingt es Battlestar Galactica, eine regelrechte Beziehung zur Crew aufzubauen und zu entwickeln; etwas was nur wenigen, wirklich guten Serien gelingt. Deshalb habe ich das Ende der Serie wirklich gefürchtet - hieß es doch Abschied nehmen von tollen Charakteren, die mir ans Herz gewachsen waren. Und so ist die letzte Folge voll von traurigen Emotionen...
Insgesamt ist BG jetzt schon ein Klassiker, und anderen ähnlich angelegten Serien (z.B. Falling Skies) haushoch überlegen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Juli 2014
Battlestar Galactica ist für mich die beste SF-Serie, die es seit langem gegeben hat. Seitdem habe ich auch keine so gute mehr gefunden. Darum würde ich inhaltlich 6 Sterne gegeben.

Abzüge gibt es bei der Verarbeitung in diese Sammelbox. Die Einzelstaffeln 2.1, 2.2, 3.1 usw. wurden einfach in eine Box zusammengefasst. Das merkt man an den Menüs. Außerdem gibt es außer entfallene Szenen und einem Audiokommentar pro Disc keine Extras. Das empfinde ich als äußerst schwach für eine Sammelbox, die äußerlich optisch gut aufgemacht wurde. Hier wird mit Standard-DVDs einfach wieder mal Geld gemacht. Als "Liebhaber" der Serie hätte ich gerne mehr Extras gehabt. Gekauft habe ich diese DVD-Box 2011.

Zu den in anderen Kommentaren angemerkten fehlenden Szenen kann ich nichts sagen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden