summersale2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Dyson DC52 gratis Zubehör Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket SummerSale

Kundenrezensionen

6
4,5 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
3
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Communicate The Storms
Format: MP3-DownloadÄndern
Preis:1,09 €

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 1. Oktober 2011
ich will hier nicht viel schreiben, aber ich verstehe nicht, wie diese band noch so unbekannt sein kann. eins der besten melodic death metal alben diesen jahres und noch keine einzige bewertung...

KAUFT DAS ALBUM!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 13. August 2012
Etwas spät bin ich auf das zweite Album von Cypher System gestoßen.
Liegt wohl an der mangelnden Promotion für diese kleine Band.

Vom Erstlingswerk "Central Tunnel Number 8" war ich damals im jahre 2004 hellauf begeistert. Es war klasse, brutal, und doch melodisch. Einfach nur 'ne Hammer-Scheibe.

Communicate the storms ist mir persönlich ein wenig zu lasch - verglichen mit dem Vorgänger. Dem Gesang als auch der Musik an sich fehlt es häufig an kraft.
Der musikalische "Schlag in die Fresse" ist mir zu wenig. Auch sind die synthi-Einlagen für meinen Geschmack zu stark in den Vordergrund gerückt.

Alles in allem gebe ich aber zu, dass da hier Meckern auf hohem Niveau ist.
"Communicate the storms" ist ein gutes Album und läßt auf weiteres von Cypher System hoffen.

Wer Freund des Melodic Death Metal ist muß hier zugreifen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 3. Oktober 2011
Ich verfolge den Werdegang der Band schon seit längerem und bin als erstes auf Myspace auf sie gestoßen. Als sie dort ein auf 50 Stück limitiertes T-Shirt mit der ersten CD "Central Tunnel Eight" zusammen rausgehauen haben konnte ich einfach nicht nein sagen. Nun Central Tunnel Eight war keine Offenbarung, aber es war ein Hinweis auf das was man noch erwarten konnte. Danach wurde es leider sehr ruhig um die Band.
Sie hatten keinen Plattenvertrag und die Mitglieder wechselten häufig (unter anderem war auch kurzzeitig Jimmy Strimmel dabei, jetzt Sänger bei "Dead By April") und für mich sah es durchaus so aus, als wenn sich diese Band nicht mehr fangen würde. Doch dann kam eine Demo Online und zwar von "Project Life Collapse" und dieser Song hat mich so dermaßen weg gehauen, dass ich regelmäßig nach Updates gecheckt habe, denn ich wollte mehr. Und dann kam endlich die Nachricht, dass sie ein ganzes Album aufnehmen und eine finale Besetzung gefunden haben.
Also wurde danach jedes noch so kurze Schnipsel des Aufnahmeprozesses aufgesogen und letztendlich kam die grandiose Nachricht, dass sie einen Vertrag mit Nuclear Blast Records unterschrieben hätten.
Ich hab mich wie Irre auf dieses Album gefreut und es hat absolut nicht enttäuscht. Geile Gitarren Riffs gepaart mit kraftvollen Shouts und hier und da noch ein wenig cleaner Gesang eingestreut. Die Mischung passt einfach genau. Project Life Collpase hat mich in der finalen version dann allerdings doch noch ein wenig enttäuscht. Irgendwie fehlt der Druck und die richtig knallige Produktion die die Demo noch inne hatte. Das ist aber auch der einzige Wermutstropfen.
Anspieltipps wären: 7 Inch Cut, Forget to Forgive, Communicate The Storms und Gods Terminal.
Zu Communicate the Storms wird es demnächst auch ein Musik Video geben, also wer in ein paar Wochen hier drüber stolpert einfach mal auf Youtube suchen ;)
Ansonsten hoffe ich, dass dieses Album den Jungs endlich den Durchbruch bringen wird. Geile Musik und ein großes Label das hinter ihnen steht sollten da ein guter Anfang sein. Jetzt liegt es an uns Hörern die Band bekannter zu machen ;)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 9. Juni 2013
viel zu unterbewertete Band. Central Tunnel Eight und diese Perle sind einfach genial. Für Melo-Death-Metal-Fans ein Muss. Auch wenn ich mich in meine Rezensionen wiederhole - noch ein Meisterwerk!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 19. Oktober 2011
Ich bin an dei Band durch einen Freund gekommen, und gleich gekauft.
Es ist definitiv ein klasse Album.. Für Freunde vomn MelodicDeath auf jeden Fall zu empfehlen
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Wenn man zu CIPHER SYSTEM ein paar Fakten zusammenträgt, dann braucht man nicht lange um herauszufinden, welchen Stil die Truppe zelebriert. Mitte der 90er in Schweden gegründet, ein Split mit BY NIGHT und das Debüt aufgenommen im Studio Fredman und den Nachfolger gemeinsam mit Seth Siro Anton, der nicht nur mit Truppen wie SOILWORK bereits aufnahm, sondern auch in der griechischen Band SEPTICFLESH tätig ist; sollten genügend Anhaltspunkte sein, so dass es jedem dämmert. CIPHER SYSTEM präsentieren auf ihrem Zweitling "Communicate The Storm" lupenreinen Melodic Death Metal der verspielten Art.

Typisch schwedisches Riffing, der modernen Sorte (IN FLAMES, SOILWORK) treffen auf verspielte und dicke Keyboardteppiche und Synthies (DARK TRANQUILLITY, SCAR SYMMETRY) und einen brüllenden Carl Obbel, der aber oftmals auch cleane Vocals liefert. Zwischendurch gibt es auch kurze akustische Teile, Intros oder Fade-Outs, genauso wie kurze Synthie-Solo-Parts und viele Tempi-Wechsel. Alles schon gehabt, aber immer wieder gerne gehört, somit kann man CIPHER SYSTEM nicht viele Vorwürfe machen, denn was sie hier präsentieren ist technisch gut, abwechslungsreich und spannend. Vielleicht könnte das Material an manchen Stellen etwas kompakter sein, was wohl daher rühren könnte, dass die Truppe seit ihrem Debüt 2004 einige Besetzungswechsel hinnehmen mussten und so auch NIGHTRAGE Basser Henric Carlsson verloren. Auch der Sängerposten wurde bereits vier Mal vergeben. In der Band überlebt hat nun eben Carl, der nicht ganz so angepisst wie Daniel Schöldström, der noch auf dem ersten Album brüllte, klingt, dafür aber etwas an Abwechslung vermissen lässt. Über lange Strecken nervt mich sein immer gleichbleibender Gesang schon fast etwas und man freut sich auf die cleanen Vocals, die Abwechslung bringen.

"Communicate The Storm" ist trotz der Kritik ein richtig gutes, typisches Album aus Schweden geworden, das die von den Fans des Genres erwartete Kost liefert, aber auch ein paar kleine Überraschungen birgt und auch das Zeug zum Überleben hat. Reinhören schadet hier sicher nicht.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden