Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren calendarGirl Cloud Drive Photos Philips Multiroom Learn More madamet saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 30. November 2012
So einen grauenvollen Router hab ich echt noch nie erlebt.

Aber von Anfang an:
Router kommt, ich pack ihn aus: Schickes Teil.
Ok, Datenblatt mit Firmwarevergleich was welche der beiden verfügbaren Firmwares kann betrachtet und da eig. alle Funktionen wegen denen ich dieses Teil gekauft habe nur mit der User-Friendly Firmware laufen war der erste Schritt diese zu installieren. Und das war der größte Fehler den ich hätte machen können.
Ich war vorher mal kurz in der DD-WRT Firmware, die sah schick aus und reagierte flott, aber es fehlten halt viele Features.
Dann auf die "User Friendly" Firmware gewechselt (den Namen im Kopf behalten: NUTZERFREUNDLICH), und es ging los. Dass die Firmware-Oberfläche extrem hässlich ist damit hätte ich ja noch leben können ABER: Mit viel Glück hat man den Router mal nach 20-50 Versuchen dazu bewegt überhaupt die Startseite der Konfiguration anzuzeigen, und jede Unterseite (von denen es Haufenweise gibt durch die man durch muss wenn man irgendwas einstellen möchte) das selbe. So sitzt man also da und wartet vergeblich auf die Konfigurationsseiten, lädt nach 2 Minuten neu, und das ganze 20-50 mal pro Seite. Dann kommt endlich was, aber was ist das? Das halbe Menü fehlt, die Seite wird nur Teilweise dargestellt meist nur die völlig unnütze Infoleiste. Ein Problem meinerseits kann ich ausschließen, ich habe es mit mehreren Browsern und unterschiedlichen Endgeräten sowohl via LAN aus auch WLAN ausprobiert.
Ok, denk ich mir, gehst du halt wieder auf die Professional Firmware, die war wenigstens verwendbar. Denkste! Der Router tut so als ob er die Firmware installieren würde, der Fortschrittsbalken läuft bis 100, man wartet 1h und nichts tut sich, ok, Stecker ausm Router (nen Aus-Schalter gibt es nicht) wieder rein, und "WAS ZUM TEUFEL", man hängt wieder vor der "Nutzerfreundlichen" Oberfläche. Das ganze habe ich 3x versucht, jetzt hab ich es aufgegeben.
Buffalo, ihr könnt eure SchrottStation wiederhaben.
33 Kommentare|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Oktober 2013
Entspricht fast allen meinen Wünschen.
Den Router benutze ich als bridge mit Buffalo WHR-HP-G300N, vom Haus ins Büro.
Instalation sehr leich, da Buffalo eine youtube video anleitung für eine bridge verbindung hat.
Bridge funktioniert einwandfrei, ohne stöhrungen oder unterbrechungen. Caa 50m und 4 Wände, keine probleme.

Meinen USB Drukcer habe ich nicht verbünden können...
Muss ich warscheinlich einen profi holen.

Preis+Leistung= Top+ Von Buffalo gewohnt.
Also volle Empfehlung die ein guten Router suchen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Oktober 2012
Meine Situation:
Einfamilienhaus, Massivbauweise
Router wird als Access-Point benötigt und hängt hinter der FRITZ!Box Fon WLAN 7113
W-Lan-Geräte: MacBook Pro, iMac, MacBook, iPad, iPhone, Noxon iRadio, AppleTV
getestete Router:
Apple AirPort Express, Fritzbox 7390, Buffalo WZR-HP-G450H, ASUS RT-N66U sowie mein 7 Jahre alter Belkin-Router

Mit der Professional-Firmware habe ich es trotz stundenlanger Mühen nicht geschafft, das Teil als AccessPoint zu betreiben. Mit der User-Friendly-Firmware funktionierte es sofort (s. weiter unten).

Ich habe dann eine Messreihe durchgeführt, bei der ich an allen Orten, an denen ich üblicherweise Internet mit meinem Book nutze, den Datendurchsatz eines Downloads gemessen habe. Hierzu habe ich natürlich einen Kanal gewählt, der in der Nachbarschaft nicht benutzt wird, und die benachbarten Kanäle auch nicht, wegen der Übersprechnung der Kanäle

+ Datendurchsatz gut, wird nur noch vom ASUS geschlagen
+ Konfiguration über Mac problemlos (allderings nicht mit dem beiliegenden Konfigurations-Tool)
+ Stromverbrauch
+ Sonstige Möglichkeiten (die ich aber allesamt nicht brauche und nicht getestet habe)

- reicht bei mir nicht vom 1. OG bis in den Keller

aus diesem Grund habe ich mich für das ASUS-Gerät entschieden.

Für alle, die es brauchen können, hier meine Vorgehensweise bei der Einrichtung als Access-Point auf dem Mac:

• „User-friendly Firmware“ aufspielen (akutell Oktober 2012: V1.86)
• Reset-Taster auf der Unterseite für 10 sec drücken
• In Systemeinstellung „Netzwerk“ neue Netzwerk-Umgebung einrichten, darin einstellen: „DHCP mit manueller Adresse“
• IP-Adresse für Mac: 192.168.11.101 (falls möglich: Teilnetzmaske 255.255.255.0)
• „Anwenden“
• Direkte Verbindung zwischen Mac und Buffalo (weiß nicht, ob es auch über Switch oder Wlan funktioniert)
• Meine WLAN-Einstellungen vornehmen (SSID und Kennwort WPA2-PSK (AES) )
• im Browser aufrufen: 192.168.11.100
• User: „root“ ; Kennwort: (leer)
• Damit dem Buffalo von der FritzBox eine IP zugewiesen werden kann, muss der IP-Bereich jetzt umgestellt werden:
• LAN-Konfuguration: „IP-Adresse autmatisch abrufen“
• „übernehmen“ und Neustart des Routers abwarten
• meine vorherige Netzwerkumgebung wieder einschalten, damit ich wieder die „normale“ Situation habe
• Verbindung umstecken: ASUS ganz normal an Switch anschließen, damit er als AP arbeiten kann
• In der Fritzbox kann die neu zugewiesene IP des Buffalos an Hand der MAC-Adresse abgelesen werden. Hier: 192.168.178.55
Unter dieser Adresse ist der Buffalo jetzt erreichbar und kann weiter konfiguriert werden.
44 Kommentare|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. August 2013
Das Wesentliche:
+ Preis-Leistung
+ eine große Reichweite (über 2 Stockwerke)
+ hohe Geschwindigkeit (W-LAN-Verbindung)
+ übersichtliches Webinterface (nach der Installation der "User-friendly-Firmware", auf der beiliegenden CD-ROM)
+ Leistung des Gigabit-Switch liegt bei 120MB/s, wie es sein soll

- Schwierigkeiten bei der Erstinbetriebnahme (man konnte nicht gleich auf das Webinterface zugreifen, das erst nach mehreren Resetvorgängen funktionierte)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Dezember 2012
kann die extrem negativen Rezensionen nicht bestätigen! Ich konnte problemlos die neuste Firmware (von Buffalo, Internet) aufspielen, den Router konfigurieren und nach 15 Minuten hatte ich alles problemlos am Laufen: PC, Playstation3, Smartphone, Fernseher...alles läuft und surft gleichzeitig und superschnell.

Die Optik mit den riesigen Ameisenfühlern ist Geschmackssache und leider fehlt mir der "On/Off" Schalter.
Aber sonst kann ich über das Gerät nur Gutes berichten.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Dezember 2012
Ich habe den Router in der Cyber-Week Geschossen und war voller Vorfreude.

Nur leider ist der Router eine Enttäuschung.

Die DD-WRT Software ist der letzte Dreck. So instabil habe ich noch keinen Router erlebt. Wenn man übers LAN auf sein NAS zugreift sind keine anderen Verbindungen möglich und auch abstürze gehören dazu.

Die Reichweite war ok, wie sie auch andere Router schaffen. Und Übertragungsraten hatte ich von 217mbit als Peak, ansonsten ging sie auch gern in der Berg und Talfahrt auf 5mbit runter per WLAN. Und ich sitze nur 3 Meter von dem Router entfernt.

Schade, aber das hat mich nicht überzeugt. Auch nachdem ich die Firmware von Buffalo draufgespielt habe.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. April 2013
Ich hatte 2 Geräte bestellt. Man braucht eine Weile bis man sich mit den Einstellungen auskennt, doch wenn das mal gemacht wurde, dann funktioniert das Gerät top. Nach über einem Jahr hatte ich einen Stromausfall bei Gerät Nummer 2, Buffalo hat mir eine RMA-Nummer geschickt und ich erhalte das Gerät direkt ausgetauscht.
Natürlich hätte ich das auch über Amazon abwickeln können, doch man kann ruhig auch mal an den Hersteller gehen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Februar 2013
Die Firmware erfüllt nicht meine Anspüche.
Die benutzerfreundliche Firmware unterstützt keine NTFS formatierte Platten,
Die mitgelieferte DD-WRT Profi Firmware hat eine schlechtere Reichweite als der vorherige TP-Link Router. Vom 1. Stock bis ins EG und durch 2 Wände immer wieder Verbindungsabrüche. Die in USA erhältliche Firmware DD-WRT 20025 hat eine deutlich bessere Abdeckung, unterstützt aber kein Sambazugriff ( Zugriff auf die USB Platte von allen PC's) unter WIN7 HP. Leider keine Unterstüzung von Buffalo zu meinen Anfragen. Nach 6 Monate Frust habe mir den Asus RT-N65 gekauft und nach 5 Minuten hat alles geklappt. 2 Sterne für die stabile Kabel-Netzwerk Verbindung.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. März 2015
Habe drei von den Geräten im Einsatz.
Funktioniert seit einem Jahr sehr zuverlässig (Netzwerkbrücke über mehrere Wohnungen im Mietshaus)
Die Einrichtung war durchaus kompliziert (aber das sind Netzwerkbrücken wohl immer). Nachdem es dann eingerichtet ist funktioniert es ohne Probleme
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Januar 2014
Der Router funktioniert tadellos. Angeschlossen sind 8 Geräte per W-Lan sowie ein PC und ein Netzwerkspeicher per LAN.
Um unseren Router von Telekom komplett ersetzen zu können fehlt ihm leider die MoDem-Funktionalität.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Gesponserte Links

  (Was ist das?)