Kundenrezensionen


13 Rezensionen
5 Sterne:
 (8)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (4)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ein schönes Adventure
Das Spiel ist schon etwas älter aber auch gleichzeitig das Finale dieser Reihe. Die Story ist sehr abwechslungsreich und spannend. Teilweise sind die Rätsel sehr kniffelig aber zur Not und nach Stunden kann man ja mal in die PDF schauen die dabei ist und sich mal eben weiterhelfen.
So muss ein Adventure halt sein. Gute Charaktere, fesselnde Story und mit...
Vor 8 Monaten von Martin P veröffentlicht

versus
6 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Wenn das der Stand der Kunst im modernen Adventure-Genre ist ...
... dann möchte ich wirklich nicht wissen, wie ein schlechtes Adventure aussieht. Jedenfalls kann ich die begeisterten Rezensionen, die dieses Spiel abstauben konnte, absolut nicht verstehen. Für den Preis dieser Budget-Edition (Vollpreis-Originalversion) war es ok, mehr aber auch nicht.

1. Technik:
Da auf der offiziellen Seite keinerlei...
Veröffentlicht am 5. April 2012 von Fallen Guru


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ein schönes Adventure, 3. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Runaway - A Twist of Fate - [PC] (Computerspiel)
Das Spiel ist schon etwas älter aber auch gleichzeitig das Finale dieser Reihe. Die Story ist sehr abwechslungsreich und spannend. Teilweise sind die Rätsel sehr kniffelig aber zur Not und nach Stunden kann man ja mal in die PDF schauen die dabei ist und sich mal eben weiterhelfen.
So muss ein Adventure halt sein. Gute Charaktere, fesselnde Story und mit viel Liebe zum Detail gemachtes Spiel.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schöner Abschluss einer guten Trilogie, 16. März 2013
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Runaway - A Twist of Fate - [PC] (Computerspiel)
Ich habe gerade "Runaway - A Twist of Fate" beendet und muss sagen dass ich sehr zufrieden mit dem Spiel war, auch wenn die Aufklärung über das offene Ende des 2.Teils hätte besser bzw. glaubhafter ausfallen können. Hier meine positiven und negativen Eindrücke des Spiels

+ prachtvolle Comic-Grafik, nochmal eine Steigerung zum eh schon sehr hübschen 2.Teil
+ die gewohnt professionellen Sprecher der Vorgänger sind wieder mit an Bord
+ Hotspotanzeige vorhanden
+ Musik und Hintergrundgeräusche durchgehend stimmig
+ toller Humor, wie bereits aus den Vorgängern gewohnt (man muss den Humor halt mögen...;-D)
+ viele unterschiedliche, bildhübsche Schauplätze
+ Steuerung geht nach kurzer Eingewöhng gut von der Hand (Im Vergleich zu den Vorgängern leider ein paar Änderungen)
+ akzeptable Spielzeit, ca. 9 Stunden bei mir
+ Rätsel fordernd, fast immer logisch und ohne Hilfe lösbar
+ Hilfssystem(falls nötig) vorhanden
+ diesmal 2 Helden spielbar, Brian und Gina
+ ordentliches Ende und guter Abschluss der Trilogie

- jeweils ein Rätsel in Kapitel 1 und 2 ziemlich absurd und abenteuerlich, ohne Lösung (zumindest für mich) kaum zu schaffen
- das offene Ende aus Teil 2 wird mMn nicht ganz befriedigend aufgelöst
- Bedienung des Inventars im Vergleich zu den Vorgängern ein wenig fummelig
- kleinere Ladezeiten beim Wechsel zwischen den einzelnen Schauplätzen

persönliche Wertung: 8,5/10

Wie bereits erwähnt ist das Spiel ein würdiger Abschluss einer sehr guten Trilogie, auch wenn man sich die Auflösung des Cliffhangers aus Teil 2 anders gewünscht hätte und die Spielzeit noch ein paar Stunden mehr hätte vertragen können. Für Adventure Fans die den sehr schönen Comic-Look und den typischen Pendulo-Humor mögen uneingeschränkt zu empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Fantastisch, 23. September 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Runaway - A Twist of Fate - [PC] (Computerspiel)
Ein wirklich gelungener Titel, das interagieren von mehreren Charakter gibt ein ganz neues spiel Gefühl. Alle Teile wer zu diesem Titel toll kombiniert.

Die Rätsel sind nach meiner Meinung kniffliger als bei den vorherigen Titel, aber dennoch, der Spassfaktor bleibt erhalten.

Die Geschichte dieses Titels ist einfach "geil".
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Vorbild für moderne Adventures, 16. November 2011
Von 
S. K. (Sauerland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 1000 REZENSENT)   
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Runaway - A Twist of Fate - [PC] (Computerspiel)
Aller guten Dinge sind Drei, sagt man ja. Also bitte, hier haben wir ihn, den dritten Teil und gleichzeitigen Abschluss einer Serie, die das Adventure-Genre nicht nur bereichert, nein, es sogar gerettet hat. Wäre damals nicht "Runaway - A Road Adventure" gewesen, die Games-Welt wäre heute womöglich um eine Spielegattung ärmer, da vor gut 10 Jahren kaum noch jemand Lust hatte, ein klassisches Point&Click-Abenteuer auf den Markt zu bringen. Dank dieses Überraschungserfolges aus dem Hause Pendulo Studios feierte das Genre quasi seine Wiederauferstehung, und seitdem sind Adventures wieder so stark präsent wie zu ihren besten, alten Zeiten. Allein dafür ein großer Dank an die spanischen Entwickler !!!
Mit "A Twist of Fate" wird der Handlungsfaden von "The Dream of the Turtle" fortgesetzt und einer der wohl schönsten, witzigsten und besten 2D-Vertreter, die das Genre zu bieten hat, in Würde und voller Pracht vollendet.

Zur Story:
Brian Basco betrachtet neuerdings die Radieschen von unten. Keine Sorge, unser Held hat nicht wirklich das Zeitliche gesegnet, vielmehr blieb ihm keine andere Wahl als sein Ableben vorzutäuschen. Er wurde für einen Mord an einem hochrangigen Offizier verurteilt, den er nicht begangen hat (oder an den er sich zumindest nicht erinnern kann) und dann direkt in die Klapse gesteckt. Alle halten ihn nun für tot, seine Geliebte Gina Timmins gehört zu den ganz Wenigen, die seiner Quicklebendigkeit bewusst sind. Getrennt voneinander versuchen sie Brians Unschuld zu beweisen... Und ebenso den wahren Mörder zu finden.

Der Anfang von "A Twist of Fate" wird Kennern des Vorgängers im ersten Moment wohl etwas verdutzt, wenn nicht gar ratlos stehen lassen. "Was ist mit dem offenen und sehr verwirrenden Ende von "The Dream of the Turtle" ? Wird darauf denn gar nicht eingegangen ?!" - wohl die allererste Frage, die einem automatisch durch den Kopf schießt. Genau dieser Gedanke beschlich auch mich in den ersten Spielstunden. Um Fans und Interessierte zu beruhigen: Es existiert auf jeden Fall eine Verbindung zum Vorgänger. Sie wird nur nicht direkt zu Beginn offengelegt, sondern ergibt sich mehr in der zweiten Spielhälfte.
Der Grund dafür ist eine verschachtelte Erzählweise inklusiver Rückblenden, plus dem regelmäßigen Wechsel zwischen der ehemaligen Stripperin und dem vermeintlich Verrückten in insgesamt 6 Kapiteln. Während Gina gegenwärtig mit der Beweissuche beschäftigt ist, wird in der Haut von Brian dessen bereits stattgefundene Flucht aus der Irrenanstalt nochmal rekonstruiert. Erst hin zum Finale gehen die Wege der Beiden ineinander über, während die Lücke zwischen Teil 2 und 3 der "Runaway"-Trilogie nach und nach gefüllt wird. Somit schließt sich der handlungsbezogene Kreis langsam aber sicher. Die Auflösung des ganzen Verwirrspiels rund um die letzten Spielstunden von "The Dream of the Turtle" ist (zugegeben) etwas überspitzt dargestellt, aber doch schlüssig, die meisten der offen geblieben Fragen werden ausreichend erklärt. Und selbst wenn man mit den Erklärungen nur bedingt zufrieden gestimmt sein sollte, muss man "A Twist of Fate" zugestehen, dass es ein toller, mit viel Humor garnierter Krimi ist, der mit zahlreichen Wendungen, Wirrungen und popkulturellen Zitaten bestens unterhält. Der Genre-Fan darf sich auf reichlich Schenkelklopfer und Grins-Attacken gefasst machen.

Vergleicht man Optik und Akustik mit dem was man bereits von Pendulo Studios kennt, kommt man zum Schluss: "Alles beim Alten". Im positiven Sinne ! Die spanischen Entwickler setzen klar auf die großen Pluspunkte der Vorgänger und verpassen Folge 3 abermals einen geschmeidigen und bildhübschen, handgezeichneten Comic-Look, zusammengesetzt aus sehr detaillierten 2D-Hintergründen und animierten 3D-Cell Shading-Charakteren mit vielen schön in Szene gesetzten Zwischensequenzen, die perfekt mit dem eigentlichen Spiel harmonieren.
Mit seinem dritten "Runaway"-Titel gehört Pendulo Studios auch weiterhin zur Speerspitze, wenn von guter Vertonung die Rede ist. Wiederholt konnten die alten Synchronsprecher ans Mikro geholt werden, welche zu den Besten und Ambitioniertesten ihres Fachs gehören. Allesamt spitze in Punkto Motivation, Betonung, Sprachwitz und Emotionsvermittlung. Musikbegleitung und Soundeffekte schließen sich der hohen Qualität an.
In diesem Zusammenhang möchte ich allen Spielern anraten, nach der Installation direkt noch den Patch 1.02 draufzuziehen. Muss nicht überall der Fall sein, aber bei mir zumindest trat ein gelegentlicher "Schluckauf" der Sprachsamples auf, d.h. mancher Satz wurde nicht zu Ende gesprochen und hörte sich entsprechend "abgeschnitten" an. Nach dem Update war dieser Fehler dann auch schon von der Welt.

Im Übrigen waren die Damen und Herren von Pendulo Studios trotz ihrer großen Hingabe für Grafik und Sound nicht zu faul, den Bedienkomfort seines Spiels nochmal zu verbessern und sogar einige Extras einzubauen. Das Inventar ist übersichtlich, die wesentlichsten Aktionen sind per rechten Mausklick schnell gewechselt. Erstmals in der "Runaway"-Geschichte gibt es neben der mittlerweile standardisierten Hotspot-Anzeige und der nützlichen "Journal"-Funktion (eine Art Zusammenfassung der Ereignisse bis zum aktuellen Spielstand) auch eine frei nutzbare Lösungshilfe in Form einer "Hotline". Statt schnöder Hinweistexte steht der vollständig animierte und vertonte "Mr. Pendulo" mit Hinweisen und Tipps bereit. Respekt, soviel Aufwand betreibt sonst kaum ein anderer Entwickler. Überaus lobenswert auch, dass zwar leichte Denkanstöße gegeben werden, nie einem aber die direkte Lösung vor der Nase gehalten wird. Die Motivation zum selbstständigen Knobeln bleibt.
Die Rätsel sind durchweg fair und reichen von leichten Kopfnüssen bis hin zu komplexeren, zu Ketten verbundenen Großaufgaben, die stets logisch nachvollziehbar sind. Damit wurde ein in der Vergangenheit öfters kritisierter Punkt - ein nicht immer logisches Rätseldesign - endgültig getilgt.
Lustigerweise fällt auf, dass ausgerechnet Miss Timmins überwiegend einfachere Aufgaben meistern muss als ihr maskuliner Lebensabschnittsgefährte. Ein ironisch gemeinter Seitenhieb auf das (denk)schwache Geschlecht ?! Ein Schelm, wer Böses dabei denkt. *g*

Fazit:
Ob technisch, inhaltlich oder rein auf das Rätseldesign bezogen, "Runaway - A Twist of Fate" ist ein Vorzeigetitel fürs Genre und macht der Konkurrenz vor, wie ein topaktuelles Adventure auszusehen hat, um sowohl Fans als auch Neulinge restlos zu begeistern. Es rangiert knapp hinter "A Road Adventure", welcher die bessere Handlung vorweisen kann, doch sonst punktet es in allen Kategorien, in denen ein modernes, klassisches Adventure heutzutage einfach überzeugen muss. Für Fans der Serie und Genre-Liebhaber eine klare Empfehlung. BANANA !!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen A Twist of Fate - Ironie des Schicksals, 12. Dezember 2011
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Runaway - A Twist of Fate - [PC] (Computerspiel)
Der dritte Teil der Runaway-Reihe ist ein unglaublich mitreißendes und sehr unterhaltsames Adventure!
Ich habe dieses Spiel mit meiner Schwester (13) gespielt und wir beide sind der Meinung: ein durchaus gelungenes Spiel!

Story / Atmosphäre / Rätsel:

Die Story geht (zum Glück) etwas andere Wege als die des Vorgängers, über den wir uns vor dem Spielen des dritten Teils gut informiert haben, da wir diesen noch nie gespielt hatten. Den ersten Teil kennen wir ebenfalls nicht, aber da in diesem Spiel die Story ziemlich spannend klingt, werden wir dies bestimmt noch nachholen... Jedenfalls hat uns die Geschichte von "Runaway 2: The Dream Of A Turtle" nicht so zugesagt und durch die Tatsache dass der Teil ein offenes Ende aufweist, hatten wir gemischte Gefühle. Doch wir wurden sehr positiv überrascht!
(Achtung! Spoiler!)
Was damals auf der Insel in Teil 2 geschehen ist, wird in Form eines Flashbacks aufgeklärt, der relativ gut durchdacht ist und deutlich macht, dass Vorkenntnisse von "Runaway 1" und (besonders) von "Runaway 2" rein theoretisch nicht nötig sind.
Die Suche nach Brian macht Spaß, ebenso so die Rückblicke mit Brian, die aufklären was wirklich in der Anstalt geschehen ist. Sprich: die Story wird nie langweilig. Die Charaktere sind richtig sympathisch und irgendwie hat man sogar nach dem spielen noch eine ungefähre Ahnung wem man während des Abenteuers begegnet ist - sie gehen also nicht spurlos an einem vorbei, so schrullig sind sie. ;-) Besonders gut gefallen haben uns die Kapitel mit Gina, die hatten so ein ganz eigenes Flair, das wir irgendwie nicht beschreiben können. In dem gemütlichen Haus des Psychologen mitten im Wald haben wir uns jedenfalls total wohl gefühlt! :-D Die letzten Kapitel sind richtig rätsellastig und machen gerade deswegen einen Heiden Spaß! A pros pros Rätsel: die sind allesamt fair und logisch, meine Schwester und ich sind, so weit ich mich erinnere, an keiner Stelle verzweifelt. Aber wir müssen zugeben: Wir haben die tolle und vor allem witzige Spielhilfe benutzt... Die ist wirklich total hilfreich und sorgt dafür, dass man das Spiel relativ schnell und frustrei durchspielt.
Das Ende ist gelungen und schließt die Reihe wunderbar ab - leider endgültig. Die Entwickler wollen die Runaway-Reihe nämlich als Trilogie stehen lassen. Wir finden's in ordnung. ;-)

Grafik:

Von den Grafiken war besonders ich richtig begeistert! Seit "Broken Sword 2" habe ich selten derart liebevoll gestaltete 2D-Grafiken gesehen! Ein großes Lob an die Entwickler! Die Zwischensequenzen sind auch super inszeniert und insgesamt wirkt die Präsentation und Aufmachung des Spiels richtig professionell, sodass ich sagen kann / sodass WIR sagen können: die Macher habens wirklich drauf!!!
Ach ja, an alle die das Spiel gespielt haben - sind euch die sensationell gezeichneten Szenen in den Straßenschluchten von New York aufgfallen? Hammer! :-)

Fazit:

Eigentlich wiederholen wir uns nur, aber ein Fazit gehört ganz einfach zu einer Rezension:
"Runaway 3 - A Twist of Fate" ist ein gelungenes, sehr spaßiges und vor allem wunderschönes Point&Click-Adventure, das wir uneingeschränkt empfehlen können! Es lohnt sich! Und momentan ist das Spiel ja auch wirklich preisgünstig, oder? ;-)

Anhang:

Ich habe gesehen, dass die Entwickler im Jahr 2010 das Spiel "The Next BIG Thing" herausgebracht haben... Bestimmt werde ich mir das mal ansehen. Die Leute von Pendulo Studios haben es mir/uns angetan! :-D
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Wenn das der Stand der Kunst im modernen Adventure-Genre ist ..., 5. April 2012
= Spaßfaktor:2.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Runaway - A Twist of Fate - [PC] (Computerspiel)
... dann möchte ich wirklich nicht wissen, wie ein schlechtes Adventure aussieht. Jedenfalls kann ich die begeisterten Rezensionen, die dieses Spiel abstauben konnte, absolut nicht verstehen. Für den Preis dieser Budget-Edition (Vollpreis-Originalversion) war es ok, mehr aber auch nicht.

1. Technik:
Da auf der offiziellen Seite keinerlei Information zu einem Patch zu finden war, haben wir die Hammerpreis-Edition ungepatched gespielt, in der Annahme, sie sei bereits aktuell.
Jedefalls ist das Spiel mehrmals abgestürzt - Autosaves gibt es offensichtlich nur an Kapitelübergängen. Die Sprachausgabe hatte öfter Störungen (Aussetzter, Plops, abgeschnittene und sich wiederholende Dialogzeilen, ...). Wir mußten mit Untertiteln spielen.

2. Lokalisierung
Die Übersetzung (offensichtlich aus dem Englischen) ist äußerst mäßig - die deutschen Synchronsprecher sind ganz ok, die gesprochenen Dialoge gehen auch noch, aber die Untertitel und v. a. die Beschreibungen von Aktionen, die man bei Mouse-overs bekommt, reichen von haarsträubend bis unverständlich. Mir scheint, es waren mehrere Übersetzer ohne Koordination am Werk.

3. Steuerung / Interface / Gameplay
Nichts Neues. Irgendwie unfertig.
Nur, warum man im 21. Jahrhundert in Dialogen sofort alle Optionen angeboten bekommt, also auch Gesprächsthemen, von denen man noch gar nichts weiß, weil man darauf erst in einer anderen kommt, verstehe ich nicht. Auch nicht, warum man bei Dingen, die nicht gehen, (fast) nur generische Antworten bekommt. Manche Aktionen werden quasi mit "Ja, so könnte man das auch lösen - aber ich mag nicht." quittiert ...
In einer einzigen Szene kann man zwischen zwei Akteuren umschalten, das allerdings nur für ein einziges "Rätsel", dabei hätte es durchaus Möglichkeiten gegeben, das auszubauen. Auch in den spielbaren Rückblenden hätte man originelle Gestaltungsmöglichkeiten gehabt.
Bei einigen Rätseln startet schon eine Zwischensequenz, noch bevor man überhaupt weiß, worauf genau man hinaus will - da wären auch noch ein paar zusätzliche Rätsel (oder zumindest Interaktionsmöglichkeiten) rausgegangen.
Lästig: Die paar Schauplätze, in denen man - obwohl nicht offensichtlich - einfach so "aus dem Bildschirm" gehen kann und dann eine andere Ansicht bekommt.

Positiv hervorzuheben ist das nett integrierte Tip-System, wenn ich mir auch manchmal intelligentere Tips gewünscht hätte.

4. Handlung, Setting, Charaktere
Ein gutes Adventure hat den Effekt, daß ich irgendwann auf die Uhr schaue und es ist vor lauter "Haa, ich muß einfach wissen, wie's weitergeht!", "Nur dieses Rätsel noch!" 5 Uhr früh geworden. Runaway hat das absolut nicht geschafft, die Handlung ist weder spannend noch mitreißend noch originell oder sonst irgendetwas, sie ist einfach Standardkost, die noch dazu gröbere Löcher aufweist. Am frustrierendsten waren die Szenen, in denen man einfach nicht wußte, was es nun zu erreichen galt. Motivation Null.
Tiefere Einblicke in irgendwelche Charaktere gibt es nicht, sie sind alle flach und fade - bis auf einen, vielleicht.

Ja, gut, das sehrt gute Runaway 2 ("The Dream Of The Turtle") bekommt so endlich ein Ende ... Meine Großmutter würde sagen, "Geh mit Gott, aber geh!" - ob das notwenig oder beabsichtigt war?

Gesamteindruck
Der Teil dürfte merklich mehr Budget gehabt haben, als die Vorgänger - und das wurde dann auf die Graphik verblasen, anstatt auf innovatives oder auch nur gehoben kompetentes Spieldesign. Wenn ich die Konzepte bedenke, die halbherzig eingeführt und nie wirklich realisiert werden, die Charaktere und Schauplätze, bei denen man schwören könnte, es gibt ein Rätsel dazu, das dann nie kommt, dann bleibt mir nur der Schluß, das das Spiel einfach zu 80% fertig publiziert wurde.
Während der 1. und 2. Teil wirklich gute Adventures (auch) für Erwachsene waren, hatte man bei diesem wohl eher den Kinder-Markt im Auge.

Schade.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schöner Zeitvertreib :)), 6. Oktober 2012
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Runaway - A Twist of Fate - [PC] (Computerspiel)
Auch Teil 3 macht Spaß. Tolle Grafik, guter Aufbau und knifflige Rätsel. Wie gewohnt :)Kann ich nur empfehlen.
Besonders die integrierte Hilfe ist gut, falls es mal gar nicht weiter geht :)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen das Ende einer Triologie, 6. Oktober 2012
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Runaway - A Twist of Fate - [PC] (Computerspiel)
Ich habe das Spiel innerhalb von zwei Tagen durchgespielt, weil ich richtig gefesselt davon war. Die Grafik ist zwar einfach, aber sehr schön. Wer die anderen beiden Teil kennt und liebt, wid diesen auch mögen. Bei diesem Spiel gab es erstmal eine eingebaute Hilfestellung des Spieleherstellers. Ich fand es schade, dass das Spiel nur so wenige Kapitel hat und sich so schnell durchspielen lies. Ich bin aber dennoch froh, dass ich es habe und endlich weiß, wie die Triologie um Brian und Gina ausging.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolles ende, 20. Mai 2012
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Runaway - A Twist of Fate - [PC] (Computerspiel)
Super Spiel ,ich liebe Runaway!!

Teil 2 war bissel lasch das hat der 3 Teil alles wieder gut gemacht .....

Hoffe es kommt noch teil 4
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Passt schon, 25. November 2011
Von 
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Runaway - A Twist of Fate - [PC] (Computerspiel)
Ich hatte nachdem 2.Teil von Runaway,mit seinem recht komischen,sehr offenen Ende, doch Sorge, ob man es gut zuende erzählen wird. Hat man!!! Hier passt nach meinem Geschmack alles: Grafik Sound Humor problemlose Installation usw. Einzig und allein macht es natürlich nur Sinn, wenn man die Vorgänger gespielt hat. Mir hat es jedenfalls riesigen Spass gemacht und ich vermisse Brian und Gina jetzt schon ein bißchen..über 3 Teile war es ja doch schon ein sehr weiter Weg, den man gemeinsam gegangen ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Runaway - A Twist of Fate - [PC]
Runaway - A Twist of Fate - [PC] von Koch Media GmbH (Windows 7 / Vista / XP)
EUR 4,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen