Kundenrezensionen


1 Rezension
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wenn Du es sagst : Unten ist oben und oben ist unten., 19. Oktober 2011
Rezension bezieht sich auf: Naima Husseini (Limited Digipak) (Audio CD)
Zur Musik von Naima Husseini kam ich über Klee, denn Naima fungiert bei deren aktueller "Aus lauter Liebe - Tour" teilweise als Einheizer. So auch in Leipzig, und da war ich absolut begeistert von der coolen Einmann-Show, die Naima bot. Stimmlich absolut geil wurde sie von einer coolen Soundmachine begleitet, die realen Instrumente spielte Naima dann auch ansatzweise, und so konnte man gut erahnen, was in ihr steckt. Fast hat sich die Gute dann etwas entschuldigt, dass ihre sonstige Live-Band nicht mit am Start war, egal sie hatte das Publikum auch so problemlos auf ihrer Seite. Am Ende bin ich dann noch schnell zum Verkaufsstand und hab mir die CD geholt, und auch wenn Naima live um Längen besser klingt als auf dem kleinen Silberling, so hat sich der Kauf voll gelohnt. Unkonventionelle Sounds, coole Melodien, die nicht immer eingängig sind, eine geile Stimme - rundum schöne Popmusik, die ein ganzes Stück abseits der gängigen Charts zu überzeugen weiß.

Einige der 10 Songs auf diesem Debut wurden bereits 2009 veröffentlicht (teilweise unter dem Bandnamen "Silvester"), damals ging die Musik noch völlig an mir vorbei. Doch nun bin ich absolut begeistert > Ein Kracher-Debut, fast zu gut um wahr zu sein, und Naima hat alle Titel selbst geschrieben bzw. mitgeschrieben. Saubere Leistung.

Oben ist unten - Der Opener lässt's ordentlich krachen. Der Sound schwirrt etwas wirr durch das Stück, setzt anfangs auf schräge Bracks und poldert dann richtig los. Gitarren, Schlagzeug, Synthesizer, aggressive Bassline: Alles wirbelt durcheinander und Nichts ist eindeutig heraushörbar. Dann kommt Naimas Stimme und singt eine coole Melodie über all dem. Genial.

Au revoir tristesse - Verschrobene Melancholie strahlt der Sound aus. Die Ballade besticht durch einen schönen Refrain und schöne Gitarren- und Klavierklänge. Ganz so klassisch klingt die Musik dann doch nicht, denn da sind schon einige hörbare Ecken und Kanten, die aber gut passen.

Mir fehlt nichts - Stetig voran geht's bei diesem Titel. Der Sound, die Melodie und auch Naimas Stimme bilden eine treibende Einheit. Besonders auffällig sind die extrem hohen Klimpertöne im Sound. Einfach nur geil.

Ohne dich - Schöne rockige Abrechnung mit dem Ex: Es geht auch ohne dich. Irgendwie ist man sofort voll dabei und ertappt sich selbst beim mitwippen.

Wiedersehen - Fast scheint "Wiedersehen" wie eine Ballade aus den 80ern. Ein kleines Synthieklimpern hier eine dezente Gitarrenlinie und Klavierklänge da. Dazu eine eingängige Melodie. Fast klingt der Refrain zu zuckersüß und klebrig.

Du willst mehr - Der Rockpopsound klingt hier auch vertraut. Der Song hat ordentlich Schwung, die Melodie ist allerdings eher durchschnittlich. Das Highliht ist hier der Text: "Stell Dir vor Du hast es einmal erlebt, dann ist es umso schlimmer, wenn es nicht mehr geht."

Vermisst - Synthetisch, unterkühlt, irgendwie auch gegensetzlich zur Melodie und doch bezaubernd, so würde ich hier den Sound umschreiben. Die Chorlaute im Hintergrund rücken den Song in keltisch anmutende Klangwelten. Frostig, unterkühlt und wunderschön.

Ein Schritt vor - Das ist die optimale Tanznummer des Albums. Der coole Gitarrensound groovt ordentlich und vor Allem beim Refrain kann man kaum ruhig sitzen. "Ein Schritt vor, ein Schritt zurück" - ich wusste bis dahin nicht, dass Stillstand so viel Laune machen kann.

Komm mit - Ordentliche Disharmonien und Schrägklänge im Sound lassen diesen Song erstmal seltsam klingen. Die Melodie bringt etwas Ruhe rein und von mal zu mal klingt der Titel besser. Mittlerweile finde ich in richtig gut, denn er wird nie langweilig.

Unterwegs - Melancholischer Klaviersound und etwas düstere Grundstimmung herrschen hier vor. Beim Refrain kommt allerdings plötzlich eine entspannende Gelassenheit auf, die absolut gegensätzlich scheint. "Unterwegs sind wir ruhig".

Einige Übergänge zwischen den einzelnen Titeln klingen etwas holprig und seltsam. Doch das ist wahrscheinlich Absicht und passt auch zur uneinheitlichen Klangkulisse des Albums. Ein kommerzieller Durchbruch wäre natürlich wünschenswert für Naima Husseini, Potential dafür haben die Songs allemal. Deutschsprachige Popmusik hat es allerdings derzeit neben den US-Dance- und RNB-Acts nicht so leicht. Und so befürchte ich, wird dieses Album leider etwas untergehen. Eine schöne Abwechslung zum derzeitigen Mainstreem ist es auf alle Fälle.

Verpackung und Design muten allerdings eher spartanisch an: Ein mickriges Booklet wurde schnell in den Digipack eingesteckt. Alles wirkt ein wenig, als musste es mal schnell noch fertig werden. Dafür ist das Coverfoto wirklich schön anzusehen. Das Alles ist aber nur Nebensache, Hauptsache ist die Musik, und die ist einfach nur geil.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Naima Husseini (Limited Digipak)
Naima Husseini (Limited Digipak) von Naima Husseini (Audio CD - 2011)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen