Kundenrezensionen


8 Rezensionen
5 Sterne:
 (3)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bildgewaltige Erzählung
Im selben Jahr wie Vom Winde verweht (Special Edition Box, 4 DVDs) entstanden liefert John Ford eine Erzählung mit grandioser Bildarchitektur ab, die sich in Technicolor gedreht in Bezug auf seine optische Ästhetik nicht hinter jenem Epos zu verstecken braucht. Die Szenen wirken wie gemalt und nehmen die Kompositionen eines Winton C. Hoch (oscarprämiert...
Veröffentlicht am 3. Oktober 2009 von Kurt-André Lion

versus
16 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen TROMMELN AM MOHAWK
John Fords erster Farbfilm in exzellenter Qualität !
Leider sind die Umschlag Fotos schwarz/weiss sowie der irreführende Hinweis als wäre der ganze Film schwarz/weiss !!!
Veröffentlicht am 16. Dezember 2004 von Chico


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bildgewaltige Erzählung, 3. Oktober 2009
Von 
Kurt-André Lion "kurtandrelion" (Gelsenkirchen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Trommeln am Mohawk (DVD)
Im selben Jahr wie Vom Winde verweht (Special Edition Box, 4 DVDs) entstanden liefert John Ford eine Erzählung mit grandioser Bildarchitektur ab, die sich in Technicolor gedreht in Bezug auf seine optische Ästhetik nicht hinter jenem Epos zu verstecken braucht. Die Szenen wirken wie gemalt und nehmen die Kompositionen eines Winton C. Hoch (oscarprämiert für die John-Ford-Klassiker Der Teufelshauptmann und Der Sieger mit Maureen O'Hara - SZ Cinemathek Traumfrauen oder aber genauso genial in Spuren im Sand (Neue Sprachversion) und natürlich in Der Schwarze Falke (Special Edition, 2 DVDs)) vorweg.

Die Geschichte handelt von den kriegerischen Auseinandersetzungen anlässlich der amerikanischen Unabhängigkeit und bietet neben den o.a. brillianten Bildern auch einige sehr realistische Szenen wie z.B. die - angedeutete - Beinamputation des General Herkimer, der diesen Eingriff leider nicht überlebt. Oder wenn Henry Fonda/Gilbert Martin von seiner Frau Claudette Colbert/Lana Martin nach der Schlacht am Wegrand aufgefunden und anschließend von ihr gewaschen wird, dann verliert das Hochglanz-Kino seine strahlende Sauberkeit und zeigt nachvollziehbar den Schmutz und die Wunden des Krieges. Auch dieser Kontrast mag als gelungen bezeichnet werden.

Claudette Colbert, die in Komödien wie Es geschah in einer Nacht - SZ Cinemathek Screwball Comedy oder Blaubarts achte Frau - SZ Cinemathek Screwball Comedy brillierte, hat hier einen getragenen und ernsten Part, den sie glaubwürdig ausfüllt. Nur die Gegebenheit, dass Lidstrich und Lippenstift ebenso perfekt sitzen wie die Frisur bei der Feldarbeit oder etwa nach der Geburt des ersten Kindes, ist eher unglaubwürdig und m.E. der o.a. Bildkomposition geschuldet. Wesentlich realistischer ist das z.B. in der Neuzeit mit Unterwegs nach Cold Mountain dargestellt.

Die Bildqualität der DVD ist hervorragend, der Ton exzellent und die Extras wie Bildergalerie und Biographien von Regisseur und Darstellern für einen Film aus diesem Entstehungsjahr als annehmbar einzustufen. Fazit: Kaufempfehlung für alle Fans von John Ford / Henry Fonda / Claudette Colbert, die in opulenten Bildern schwelgen mögen und die ein Faible für das "gute, alte" Kino haben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Klassiker in toller Qualität, 26. April 2006
Rezension bezieht sich auf: Trommeln am Mohawk (DVD)
"Trommeln am Mohawk" ist sicher nicht der beste Praewestern der je gedreht wurde, aber ein durchaus gelungener. Die Konflikte zwischen Indianern und Siedlern während der Frühphase des Unabhängigkeitskrieges und die inneren Konflikte des Ehepaares Fonda/Colbert sind die Traglinien des Films, der gut gespielt ist und auch ansprechende Kampfszenen enthält.

Die Darstellung der streitenden Parteien geriet allerdings etwas holzschnittartig, nicht unüblich für die Behandlung der Indianerkriege in der Entstehungszeit.

Gute Ton- und tolle Bildqualität runden die DVD ab.

Insgesamt ist dieser frühe Film von John Ford kein Werk, welches unbedingt in jedes DVD-Regal gehört, für Freunde altmodischer und dramatischer Abenteuerfilme und Western aber durchaus zu empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wenn da nicht ...., 20. Januar 2013
Von 
W. Walz "RW" (Rheinland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Trommeln am Mohawk (DVD)
... Claudette Colbert possenhaftes Stummfilmgehabe wäre, würde ich für Fords "(Ton-)Frühwerk" eine 5er-Note ziehen.
Auch darf man sich nicht von der ein oder anderen altbackenen, hölzernen Schnitt-/Gegenschnittmontage stören lassen, die aber letztlich durch Fords typische Bildsprache (z.B. seine fast an Gemälde erinnernden Aufnahmen und seine Art gerahmte Bildausschnitte auf Film zu bannen; wie etwa die berühmte Eröffnungsszenen aus "Der schwarze Falke [Blu-ray]") mehr als aufgehoben wird.
Natürlich wirken auch diverse Dialoge zwischen Fonda und Colbert (dazu gerade in der deutschen Synchro) stark aufgesetzt, was aber letztlich dem Entstehungsdatum mit seiner Art Tonfilm zu präsentieren zuzuschreiben ist. Wiederum aber wird dem Publikum, eben durch Fondas einzigartige und immerwährende "moderne" Interpretation des Schauspiels, die Schrecken des Krieges (z.B. Verwundungsszene) durch den Dialog intensiv nahe gebracht. Was im Bezug zum nahenden Weltkrieg sich äußerst brisant verhält (soweit mir bekannt, lief der Film unter anderem deshalb in England in einer abgewandelten Fassung).

Fords treues Schauspielensemble steht auch hier in der Grundstruktur vieler späteren Filme fest; hier z.B. wieder mit Russell Simpson und Dauerbrenner Ward Bond.
Ebenfalls bekommt ein weiteres Mal die Rolle der Frau in Fords Film (wie etwa auch in "Früchte des Zorns", aus den gleichen Jahr) ihren bindenden Part zugeschrieben. Wobei Edna May Oliver, die hier ihre Rolle als geifende Witwe, mit einer derartigen deftigen Präsenz füllt -trotz bzw. mit ihrer deutschen Synchro-, das selbst nach 70 Jahren das Zepter des Schauspiels bravourös beim Zuschauer ankommt.

Ford Zwiespältigkeit ist natürlich auch wieder hier zu finden, wenn die Kritik es denn so sehen will. Z.B. bleiben die Wilden eben die Wilden, zumindest solange sie sich nicht in die (amerik.) Gesellschaft assimilieren (z.B. Christen werden; Traditionen (Kirche etc.) pflegen und Ritten (Tanz; Feierlichkeiten) begehen. Und die Schlussszene, indem das "Banner der Freiheit" gehisst wird (gerade im Bezug zum eskalierenden II. Weltkrieg) und so die lose Gesellschaft den Sprung aus der Wilderness in eine zivile Gesellschaft schafft, in der alle Amerikaner (Schwarze, Weiße, Rote) einträchtig und ehrfürchtig den Gruß zur Flagge (Symbolik) erwidern, ist ein echter Ford und erstaunt bzw. besticht in seiner erzählerischen Leichtigkeit, ein solches Thema, im Kontext seiner Entstehungszeit, in einen einfach anmutenden "Abenteuerfilm" zu pressen.

Ziehe ich die eingangs erwähnten Kritikpunkte ab, bleibt "Trommeln am Mohawk" ein noch immer in seiner fotografierten Farbenpracht und der gezeigten klasse Kulisse ein sehenswertes Stück Filmgeschichte, der auch ohne Cinemascope eine abgelichtete, beeindruckende Weite (Natur) zeigt; im Gegensatz dazu Fords immer wieder verwendeten niedrigen Decken der Räume bei Innenaufnahmen, die eine besondere Stimmung vermitteln und -auch- die Eingrenzung der/von Kultur widerspiegeln soll (außer natürlich Kirchen, die die Gottesfürchtigkeit des Menschen in ihrer immensen Höhe ausstrahlen).

Letztlich also wird hier "fordtypisch" mehr Gewicht auf den gesellschaftlichen Konsens vom Ausnahmeregisseur gelegt, als auf eine vorgeschobenen (Frontier-)Geschichte im Kleide eines in Farbe gedrehten Abenteuerfilms.

4 dicke Amazonsterne
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen John Fords frühes Meisterwerk, 12. November 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Trommeln am Mohawk (DVD)
Ein alter Film der begeistert.
Henry Ford in einer Paraderolle. Wo John Ford Regie führt,
ist Spannung -bis zum Schluss- garantiert.
Die DVD sollte man haben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


16 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen TROMMELN AM MOHAWK, 16. Dezember 2004
Rezension bezieht sich auf: Trommeln am Mohawk (DVD)
John Fords erster Farbfilm in exzellenter Qualität !
Leider sind die Umschlag Fotos schwarz/weiss sowie der irreführende Hinweis als wäre der ganze Film schwarz/weiss !!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Guter Film über die Frontiermen im Unabhängigkeitskrieg, 5. Mai 2007
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Trommeln am Mohawk (DVD)
Abgesehen von einigen lustigen Damengarderoben ist der Film selbst für penible Authentiker wirklich sehenswert. Die Charaktere des Films sind klasse herausgearbeitet und von den Schauspielern sehr toll in Szene gesetzt.

Meister Ford hat selten schlechte Bilder geliefert und hier bewies er wieder einmal seine Berufung für den Film.

Der Film nimmt unter den wenigen Filmen, die zu der Zeit des amerikanischen Unabhängigkeitskrieges spielen eine der ersten Positionen ein. Da hält kein "Patriot" mit Mel Gibson mit, was die Umsetzung angeht.

Man kann da gerne die Monoqualität und die etwas überschminkte Hauptdarstellerin übersehen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Trommeln am Mohawk, 7. Dezember 2004
Rezension bezieht sich auf: Trommeln am Mohawk (DVD)
Eine seltene Perle unter den Neuerscheinungen !
Allerdings täuscht der Umschlag und die Beschreibung einen schwarz/weiss Film vor obwohl der Streifen in den schönsten Farben ist !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Mittelmäßig, 3. September 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Trommeln am Mohawk (DVD)
Zur DVD:
Film leider ohne Untertiteln.

Zum Film:
Ich kaufte den Film nur wegen Claudette Colbert. Alle anderen auf deutsch erhältlichen DVDs hatte ich bereits. Und dieser Film ist von ihren schauspielerischen Künsten der absolut schlechteste. Die Handlung ist logischerweise sehr USA Patriotisch, und dennoch überhaupt nicht fesselnd. Ok, ich mag keine Western, doch hier ist alles irgendwie noch eine Stufe schlechter, als ich es von anderen Western her kenne. Die deutsche Synchro ist auch unter jeder Sau...
Aber für andere Colbertfans: hier sieht man eine GROSSAUFNAHME IHRES GESICHTES - VON VORNE. Und das für mehrere Sekunden. Colbertfans wissen weshalb dies so interessant ist...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Trommeln am Mohawk
Trommeln am Mohawk von John Ford (DVD - 2011)
EUR 12,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen