holidaypacklist Hier klicken Jetzt informieren BildBestseller Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More madamet saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

1-9 von 9 Rezensionen werden angezeigt(4 Sterne). Alle Rezensionen anzeigen
am 16. November 2011
Nachdem ich mit meiner alten Denon Kompaktanlage über 20 Jahre sehr zufrieden war, wollte ich Richtung Denon CEOL System aktualisieren, musste aber feststellen, dass die CEOL zu breit für meine vorhandene Lücke war. Bei der Suche nach einer zeitgemäßen Alternative, die ebenfalls USB Devices, Internetradio und Apple's Airplay unterstützt, bin ich auf diese in den Abmessungen kompaktere Sony Anlage gestossen. Im Unterschied zur Denon besitzt sie zwar kein iPod/iPhone Dock, dafür ist das Sony Gehäuse deutlich hochwertiger (die CEOL ist aus Kunstoff) verarbeitet und wirkt edel. Zwar sind die Lautsprecher in schwarzem Lack etwas empfindlich, aber der Klang ist meiner Meinung für die Preisklasse gut, die mitgelieferten einfachen Lautsprecherkabel sind recht kurz.
Das Einrichten des WLAN war problemlos (Anzeige gefundener Netze, etwas fummelige Eingabe des WLAN Keys über Fernbedienung), danach ist direkt Internetradio und Airplay verfügbar. Airplay hat sowohl vom iPhone 4 (iOS 5.01) als auch vom Mac (10.7.2) aus iTunes heraus problemlos funktioniert, einzig der Name der Anlage könnte etwas kürzer sein ( "CMT-G2NiP/G2BNiP 14Axxx" ist recht sperrig), über Airplay lässt sich auch die Lautstärke steuern, was bei Anschluss über USB nicht funktioniert. Nach dem Aus- und Wiedereinschalten benötigt die Anlage einige Sekunden bis WLAN Netzwerk und damit Airplay zur Verfügung steht.
Analoges Radio ist mit den mitgelieferten üblichen billigen Wurfantennen für UKW und MW auch vorhanden, das Wechseln der Sender benötigt zwar zwei Schritte, ansonsten sind die Funktionen wie bei anderen Anlagen. Wer digitales Radio (DAB+) sucht muss darauf warten, dass auch das G2BNiP Modell in Deutschland angeboten wird (gibt es schon in traditionellen DAB Ländern wie GB).
Das Abspielen von USB Devices war ebenfalls problemlos, ein iPod wird direkt erkannt, USB-Sticks als "Storage Device". Home Netzwerk (DLNA) und Party Modus (mehre Systeme zusammengeschaltet) konnte ich bis jetzt nicht testen. Die "umfassende Navigation" durch Unterordner konnte ich nur rudimentär testen, in meiner einfachen Struktur auf dem USB Stick hat es zumindest funktioniert.
Die Fernbedienung aus schwarzem, matten Kunstoff passt nicht ganz zum hochwertigen Gehäuse der Anlage und könnte auch ein wenig aufgeräumter sein, ist aber auch nicht schlimmer als bei anderen Stereoanlagen - Batterien liegen bei.
Die Bedienungsanleitung ist eher kompakt, für schnelle gibt es auch eine Kurzanleitung - wer schon mal eine andere Stereoanlage bedient und ein WLAN Gerät eingerichtet hat, sollte damit klar kommen, für komplette Laien wird es vermutlich mit den gelieferten Anleitungen etwas schwer.
Neben dem USB Anschluss an der Vorderseite gibt es noch einen kleinen Kopfhörerausgang - einen AUX Eingang wie bei Autoradios für Media Player gibt es nicht, an der Rückseite sind getrennte Audio Eingänge vorhanden, die oben erwähnte Denon CEOL bietet hier z.B. mehr Ein- und Ausgänge.
Die Anweisungen der Sony iPhone-App (Sony Corporation - Audio Remote) werden etwas verzögert umgesetzt (z.B. geht die Airplay Lautstärkeregelung flotter), aber ansonsten ein netter Zusatz falls man die Fernbedienung gerade nicht findet.
Zusammengefasst liefert die Anlage alle von mir gewünschten Funktionen, ist qualitativ in Ordnung und preislich und vom Klang OK. Die störenden Details reichen noch nicht für eine Abwertung und damit eine Empfehlung für alle eine einfache Apple Airplay fähige Kompaktanlage suchen.

Nachtrag: nach jetzt längerem Einsatz ziehe ich einen Stern ab. Hauptgrund sind die Updates, die a) Funktionen die vorher da waren entfernen b) explizit ein kostenpflichtiger Sony Musikdienst genutzt werden muss c) Internetradio mit dem letzten Update nicht mehr funktioniert ("Cannot Play").
88 Kommentare|16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Dezember 2011
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Fangen wir an mit dem Auspacken.
Die Verpackung sah recht langweilig aus, sodass die Vorfreude nicht allzu groß war.
Nachdem das Paket jedoch geöffnet war und ich die Anlage in meinen Händen hielt, war die Reaktion einfach nur WOW, was für eine Schönheit, super Design, perfekte Verarbeitung, hochwertiges Alugehäuse.
Hinten am Gerät schaut eine ca. 10cm lange WLAN-Antenne hervor, was das Designerlebnis etwas abschwächen lässt.
Dann waren noch die Boxen dran. Hier hat sich ebenfalls ein WOW Effekt eingestellt. Hohes Gewicht, komplett mit Klavierlack überzogen (muss man mögen), die Kabelanschlüsse als hochwertige Schraubverbindungen ausgelegt.
Auch die Fernbedienung wirkt recht aufgeräumt und durchdacht.
Toll auch, dass die beiliegenden Lautsprecherkabel schon an den Enden abisoliert sind, damit benötigt man kein Messer o.ä. mehr.
Der Funktionsumfang ist dank der Internetverbindung mit früheren Anlagen natürlich in keinster Weise zu vergleichen, USB Anschluß, AirPlay, Internetradio, DLNA.
Diese Anlage ist wirklich auf dem neuesten Stand.
Die Anlage war innerhalb von 10 Minuten aufgebaut, angeschlossen und betriebsbereit.
Sie lässt sich auch problemlos ohne Bedienungsanleitung einrichten.
Der erste Test per Audio CD lieferte für mein Gehör ein perfektes Klangerlebnis, voller Volumen, gute Höhen und Tiefen, der Rauam wurde förmlich gefüllt mit dem Sound, ebenfalls ein WOW.
Dann folgte die Einrichtung der WLAN-Verbindung. Auch dies ging problemlos über die Bühne, durch einfaches befolgen der Schritte auf dem Display, welches meiner Meinung nach in dieser Preisklasse schon etwas größer und von der Darstellung her detaillierter sein dürfte.
Somit war nach Eingabe des WLAN Schlüssels auch die Verbindung zum Router hergestellt.
Mein Galaxy S2 zur Hand genommen und innerhalb von ein paar klicks" spielte die Anlage in bester Qualität die Musik von meinem Smartphone.
Das Verbinden mit anderen Geräten (iPhone, Mac) ging ebenfalls problemlos von statten und ich konnte keine Qualitätseinbußen oder Verzögerungen feststellen.
Ganz besonders toll finde ich die Möglichkeit, das Gerät zum Hören von Internetradio zu benutzen, so kommt man ohne Aufwand schnell in den Genuss von seinen Lieblingssendern (aus dem Urlaub), denn man kann 20 Sender speichern.
Also ich bin bis jetzt wirklich angetan von dem Schmuckstück mit einer perfekten Haptik, welches man aufgrund der Qualität und Funktionalität wirklich als langfristige Anschaffung sehen kann!

Update nach 1 Monat:
Leider muss ich mindestens 1 Stern abziehen, da die Boxen leider extrem staubanfällig sind und noch viel schlimmer, Sie sind extrem empfindlich gegen Kratzer. Selbst das entstauben per Staubtuch verleiht den Boxen sichtbare Kratzer. Das finde ich ein absolutes NO GO für eine so teure Anlage. Manchmal ist Funktionalität besser als Design, echt schade.
33 Kommentare|13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Dezember 2013
Die Anlage sieht gut aus und die Boxen haben einen klaren Klang. Insbesondere treten die Bässe souverän auf (nach eine gewisse Einspielzeit). Die Leistung ist für ein Wohnzimmer (4 x 6 m) recht passabel. Bei voller Lautstärke, an die man nur bei langsamer Gewöhnung und dann auch nicht im Dauerzustand aushält, kein verzerren oder überschreien. Ich freu mich jedes mal, wenn ich mir ein besonderes Stück zu Gemüte führ.
Allerdings habe ich die Anlage ausgetauscht, da ich noch DAB+ haben wollte.
Nachteil bei Air Play ist, dass alles nur über iTunes hörbar ist. Ton von z.B. YouTube, muss über Kabel laufen.
Weiterhin ist der USB-Anschluss nur für iPhon geeignet. Jedenfalls hat das mit dem Smartphone meiner Tochter nicht geklappt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Februar 2012
zur eigenen person: ich komme nicht aus dem wald, um von jedem möglichen technikmist bis ins unendliche fasziniert zu sein, allerdings bin ich auch kein freak der auf der suche nach dem teuersten ist, was der markt her gibt, weil das 2. teuerste automatisch mist ist.
ich kaufe nicht aus zwang sondern um möglichst großen nutzen zu ziehen.

ich war auf der suche nach einer anlage, die viele quellen wiedergeben kann, denn die zeiten von kassetten sind einfach nun mal vorbei und man hat heute die musik fast überall.

diese anlage kann cds (+mp3) abspielen (leider ohne cd-text glaube ich),
kann radio am/fm empfangen,
hat zwei cinch-eingänge,
hat internetradio,
usb (bis 999 dateien verwaltung mp3 wma aac)
und einige wlan-abspielmodi,
hat ein dreizeiliges display.
somit erfüllt sie meine hauptkriterien (usb, internetradio, zwei eingänge, vernünftig ablesbares display).

ich habe sie hier für knapp 400€ gekauft, für diese preisklasse hat sie zusätzlich zu den funktionen noch einen relativ guten klang. der haut mich nicht UM!! aber er ist ok, etwas bass-schwach und es fehlt etwas an tiefe aber wie gesagt. für diese preisklasse hat sie meiner meinung nach mehr als die konkurrenz. da ich mehr griechische klassische lieder höre und weniger r'n'b ists ok.
(viele die an dieser stelle jetzt abgeneigt wirken sollten bedenken, dass ihre eigenen anlagen möglicherweise einen noch schlechteren klang haben aber die es nicht merken ;) man muss einfach und lange vergleichen, im leben ist fast alles ein kompromiss, die liebe und das auto sollten aber keiner sein ;) )
es hört sich nicht wie bei vielen billigeren anlagen so an, als wenn die anlage in dickes papier eingewickelt wäre und man da durch hören würde.
würde der preis proportional mit der qualität steigen (was es mei musikanlagen meist immer tut, egal welcher marke), hätte ich eine anlage für 600€ lieber gekauft, aber das gab es leider nicht, da oberhalb schon die einzelkomponenten-geschichte anfängt bzw. es einige modelle gab, die mich ganz und gar nicht vom klang überzeugen konnten.
vor einiger zeit habe ich die philips mcd 909 probegehört, die hat mich sehr fasziniert!! aber sie hat leider kein internetradio und fällt somit raus, denn es ist einfach schön mit einer fernbedienung die ganze welt hören zu können.
ich habe auch die ceol von denon probegehört, die mittlere einheit mit dem display ist sehr schön!! super ablesbar, aber sie hatte einen deutlich schlechteren klang meines empfindens nach und kostete 60€ mehr...somit...ciao denon ceol.
ich hätte die anlöage gerne ganz in scharz matt, da das silber nicht gut aussieht mit meinem restlichen equipment am fernseher wo alles braun/scharz ist. und der hochglanzlack hätte sowieso nicht sein müssen (staubfänger) aber die sieht schon wertig aus, vor allem alleinstehend. ich habe die boxen links und rechts am fernseher und fernseher sowie pc mit dieser verbunden.
stromverbrauch: wirklich 0W ausgeschaltet, 24W beim Betrieb, wobei es egal ist, ob sie nur an ist oder bei voller lautstärke läuft. bin damit sehr zufrieden.
das einrichten geht auch relativ gut, sehr schöne und moderne menüstruktur, aber der wlan empfang ist leider schwach. wer also probleme hat mit reichweite, vorsicht. aber in not gehts auch mit nem netzwerkkabel.

negative punkte an sony-marktforscher, falls diese hierüber stolpern sollten:
- der wlan empfang könnte wirklich stärker sein, vielleicht würde der n-standard helfen
- die lautstärkeregelung wäre dynamisch viel besser!! (siehe yamaha) denn so muss man sehr lange drehen/drücken
- bei usb-wiedergabe sollte man selber die anzeigemodi auswählen können, es wird automatisch nur artist/song angezeigt und wenn dieser nicht definiert ist weil man selber die cd gerippt hat steht da oft unfug
- usb-funktion ist echt schön, aber man kööönnte vielleicht die kapazität etwas erhöhen damit auch externe festplatten gelesen werden könnten mit mehr inhalt, aber es ist schon recht gut wie es ist
- um die kirsche auf den sehr leckeren cocktail drauf zu legen: es wäre perfekt, wenn es in der nächsten generation eine wake-on funktion über cinch geben würde, dann bräuchte ich nur pc oder tv anzumachen und bräuchte keine 2. fernbedienung, das wäre perfekt, aber die anlange ist ja auch sehr indirekt als tv-lautsprecher gedacht wie ich sie nutze und es gibt ja wake-on wenn man sie über wlan ansteuert über pc/apple-gerät. (allerdings dann 17W standby habe ich irgenhdwo gelesen)
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Juli 2013
Seit knapp einem Jahr habe ich diese Kompaktanlage nun in Gebrauch und bin noch immer vom Sound, dem Design und der Ausstattung absolut überzeugt. Alles in allem ein richtig gutes Gerät. Aaaaber, einen kleinen und sehr nervigen Aspekt gibt es: Das Internetradio. Gut, die Sendersuche, speichern etc. ist wie bei allen Internetradios recht langsam und man benötigt Abitur um die komplizierte Speicherstruktur irgendwann zu verstehen ;-) Was aber überhaupt nicht geht ist die Tatsache, dass die zuvor mühsam gespeicherten Sender nach kurzer Zeit nicht mehr abgespielt werden können. ("Cannot play"). Hier sollte Sony ihren Music-Service stabilisieren. Deshalb in der Bewertung einen Stern am Himmel weniger.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. März 2012
Gleich zu Beginn: Amazon.de hat leider die G2BNIP nicht im Angebot, ich habe die Anlage problemlos bei amazon.uk bestellt. Warum ? Wir haben über UKW große Problem Dradio zu empfangen, abwohl der Sender fast in Sichtweite ist. Deshalb mußte es die Version mit DAB sein, die Sony unverständlicherweise in D nicht vertreibt....
DAB funktioniert super, alle anderen Features sind gleich zur G2NIP.
Internetradio ist zwar etwas fusselig, jedoch große Auswahl via "vTuner", genial!
Beim Installieren der Verbindung zur (uralten) FritzBox ging zunächst gar nix. Ich habe sehr geflucht, und dann den Fehler begangen erst mal in den Kundenmeinungen, Foren etc. zu surfen - und mich darin zu verlieren... Nach ca. 4 Stunden, beim erneuten Versuch ging plötzlich das Update, und seitdem funktioniert es perfekt - naja, wenn man wegen Urlaubs das Teil vom Netz nimmt, dann muss man neu programmieren. Und zweimal fand das Ding zwar die Verbindung, aber "no server". Mit Gelassenheit ließ sich das abwarten.
Noch ein Punkt zu Sony (der ja die Rezension dieses Gerätes nicht direkt betrifft): der Kundendienst ist unter aller S..., weder habe ich auf eine Anfrage-mail eine Antwort erhalten, und das Forum mit all den kritischen Stimmen scheint ja einfach abgeschaltet zu sein. Früher mal war Sony für mich ein Garant für Qualität, jetzt schaue ich erstmal, ob nicht doch was Vergleichbares einer anderen Firma auf dem Markt ist...
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Januar 2012
Als neue Küchenbeschallung haben wir uns - auch aus optischen Gründen - für die Sony-Anlage entschieden. Nachdem die Einrichtung vor allem der WLAN-Fähigkeit nicht funktionierte, habe ich erst einmal über eine Kabelverbindung über das Netzwerk ein vom Gerät sofort angezeigtes Update geholt und installiert. Am nächsten Tag ging dann auch die WLAN-Fähigkeit. Das Zusammenspiel mit der Mediaserverfunktion des IOMEGA Storage IX 200 läuft perfekt, wir hören nun viel Internetradio - ohne Unterbrechungen im Stream - und alles sieht gut aus!

Die Bedienung ist nicht in alllen Funktionen wirklich User friendly, der Klang ist okay, aber nicht überragend,die Uhrzeit wird leider nur im Aus-Zustand dauerhaft angezeigt.
11 Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Februar 2013
Ich habe die Anlage jetzt seit ein paar Monaten und muss sagen, dass ich bisher eher die 'althergebrachten' Funktionen nutze: Am häufigsten nutze ich die Anlage für Web-Radio (das war auch der Kaufgrund), dann höre ich darüber auch Cd's und zur Not mal analoges Radio (FM), wenn es ganz schnell gehen muss und ich keine 1-2-3 M Minuten Zeit habe, bis das Web-Radio läuft. Ich bin mit dem Klang sehr zufrieden, wunderschön klar und gut einstellbar, kein Hintergrundgeräusch!
Was mir nicht gefällt, ist das lange Warten auf's Webradio, da war meine alte Web-Radio-Anlage schneller. Ansonsten finde ich die etwas offene Form des Hauptgeräts etwas doof, da ich denke, dass so Staub in die Anlage dringen kann. Vielleicht macht das auch nichts, oder man kann/soll das oben abdecken - meine bisherigen Kleinanlagen waren aber oben geschlossen. 20 Speicherplätze beim Radio sind, find' ich, zu wenig.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. März 2012
1997 hatte ich meinen heiß geliebte Kenwood HiFi Anlage gegen eine sehr schöne Bang&Olufsen BeoSound eingetauscht. Ausrede damals war die anstehende Geburt meines Sohnes und damit verbunden die 'Notwendigkeit' einer HiFi Anlage mit Wandmontage. Damals gab es so was nur von B&O'. schlimm' aber auch! ;-)
Mit der Zeit ändert sich nicht nur der Geschmack und die Hörgewohnheiten sondern auch die Kinder werden älter bzw. die Erfahrungen mit kleinen Kindern haben sich konkretisiert.

Dazu kommt, dass die B&O einen einmalig guten Sound hat ' den ich aber in letzter Zeit weder genutzt noch genossen habe. Auf dem Weg von der analogen Schallplatte (oder Tonband) zur CD ist schon Tonqualität abhanden gekommen. Mit dem Anschluss eines iPods via AUX-IN geht die Tonqualität noch weiter in den Keller'

Der wesentliche Vorteil der B&O BeoSound liegt in der Kombination mit dem B&O Fernseher: Eine Fernbedienung für alles! Genial. Aber dieser Vorteil geht dann schon wieder verloren wenn man zur Bedienung des iPod zur Stereoanlge laufen muss'

Okay, eigentlich alles Luxusprobleme!

Aber trotzdem wollten wir hier mal einen (technischen) Update haben um so ein paar Features hinsichtlich besser 'usability' zu erhalten. Die neuen Anforderungen lagen vor allem bei der iPhone/iPod/iPad Integration.

Nach einigem suchen wurde dann bei Sony was passendes gefunden: Sony CMTG2NIP HiFi Kompaktanlage mit so tollen Features wie Internetradio, Apple Air Play, DLNA, iPod/iPhone Wiedergabe, USB 2.0 etc. Leider ist die Version mit DAB+ in Deutschland irgendwie nicht verfügbar.

Die Anlage ist klein und hat eine sehr gute und hochwertige Verarbeitung (nix mit Plastik!) allerdings kommt sie vom Klang bei weitem nicht an die B&O ran. Naja, aber es reicht für unseren Hausgebrauch. Sehr positiv ist die Fernbedienung die nicht nur auf direktem Sichtkontakt funktioniert sondern auch ein wenig 'um die Ecke' geht. (Allerdings ist die FB etwas sehr unübersichtlich!)

Die Integration der iDevices klappt sowohl drahtlos als auch kabelgebunden, wobei über WLAN es hier und da mal Aussetzer geben kann. Hier muss ich glaube ich noch eine Anpassung der Anbindung machen und die Sony direkt per Kabel mit dem Netz verbinden und nicht über WLAN gehen. (iPhone '> WLAN '> Netz '> WLAN '> Sony, und dann noch beide Geräte im gleichen WLAN') Aber es funktioniert!

Mega umständlich ist Internetradio. Den einzigen Sender den ich gerne hätte (lounge.fm) der wird in der Liste der Sender nicht geführt. Ebenso ist die Fernbedienung sehr sehr unübersichtlich und irgendwie bekomme ich es intuitiv nicht hin hier (FM-)Sender abzuspeichern. Naja, ich bin da vielleicht auch ein wenig von der Reduziertheit meiner B&O Fernbedienung verwöhnt'

Last but not least bin ich von der iPhone App für die Sony enttäuscht. Da kann man im Prinzip nur per DLNA verfügbare Titel abspielen. Einschalten/Ausschalten oder Quelle ändern geht gar nicht. Das ist schwach!

Meine B&O Anlage habe ich dann noch für ziemlich genau den Betrag an den Mann gebracht den ich für die Sony bezahlt habe. Finanziell also nur ein Tausch, funktional aber eine Aufwertung.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 2 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)