Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor Cloud Drive Photos Learn More sommer2016 studentsignup Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

  • Schrei
  • Kundenrezensionen

Kundenrezensionen

2,8 von 5 Sternen5
2,8 von 5 Sternen
Format: Kindle Edition|Ändern

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 2. Mai 2012
Die Idee für die Story ist wirklich gut, keine Frage. Allerdings haben mich die bereits angesprochenen Ungereimtheiten im Handlungsablauf immer wieder aus dem Lesefluss gerissen. So basiert die Handlung auf der Annahme der Protagonistin, dass die Wohnungstür verschlossen ist. Bei allem was sie dann unternimmt, wäre es mehr als logisch gewesen, wenn sie sich zumindest vergewissert hätte, ob dies tatsächlich der Fall ist. Oder der "Täter" hätte die Tür tatsächlich verschliessen und den Schlüssel verstecken können. Wie auch immer, ich fand es schade, dass die Story auf diesem aus meiner Sicht unlogischen Verhalten aufbaut. Ferner finden sich einige Fehler, Wiederholungen und Rechtschreibfehler, die man mit einmal mehr Korrekturlesen hätte ausmerzen können. So ist die Wohnung ein Penthouse, aber es ist die Rede von einer Wohnung darüber. Es werden auch Dinge erklärt und schon zwei Sätze weiter wiederholt. Von diesen Kleinigkeiten gibt es einige, was schade ist, da die Story - wie gesagt - eigentlich Potenzial hat. Daher leider nur drei Sterne.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Mai 2012
Kurz knapp und total abgedreht. Die Story ist nett und hat Potential, aber wer auch immer dieses Werk lektorisch überarbeitet hat, sollte es lassen und sich einen anderen Job suchen.
Buchstaben fehlen, Wörter sind doppelt hintereinander geschrieben, dafür fehlen andere Wörter ganz - ergo ist das lesen eher schwierig.
In dieser Form würde ich das eBook nicht weiterempfehlen.
11 Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Mai 2012
Eine junge Frau fühlt sich verfolgt und trifft Entscheidungen, die sie immer tiefer ins Unglück führen...

Ja, das Lektorat könnte wirklich besser sein. Aber sonst fand ich diese kurze Geschichte gar nicht so übel. Man bleibt am Schicksal der Heldin interessiert bis zum Schluss. Die wachsende Paranoia ist ziemlich gut geschildert. Vier Sterne ist das schon Wert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Mai 2012
Ich muss sagen, ich habe noch keine so schlechte Kurzgeschichte gelesen. Zum Glück gab es sie kostenlos. Die Zeit hätte ich mit mit einer besseren Geschichte zubringen können. Der Inhalt???? Es kann nur besser werden.
Das ist halt meine Meinung, vielleicht gefällt es Ihnen ? ;-)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. August 2011
Hallo,
vorneweg einmal ein Dankeschön für die kostenlose Überlassung des Titel zum "Probelesen".
Die Novelle "Der Schrei" hat es schon in sich. Ich will nicht zuviel verraten, aber mit etwas Phantasie läuft einem allein die Gänsehaut über den Rücken, wenn man nur das Geräuschszenario vorstellt. Es ist weniger die Handlung als das wechselnde, sehr bildlich wortgestaltete Crescendo der Hintergundgeräusche, die der Story einen Hauch von Psychothriller geben.
Okay, an der einen oder anderen Stelle hält die Geschichte einer eingehenden Analyse des logischen Handlungsablaufs nicht stand, aber das trübt das Gesamtbild nur unmerklich und ist ja auch nicht Kern der Sache. Daher aber auch nur vier Sterne.
Gänsehautverdächtig und ich empfehle einfach mal, selbst reinzulesen.

P.S.: Dies hier ist meine persönliche EInschätzung der Geschichte, andere mögen andes denken - aber "de gustibus non disputandum"
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden