Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

259 von 262 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 12. Februar 2012
Habe das Navigon 42 PLUS nun ausgiebig getestet und möchte hier meine durchwegs positiven Erfahrungen teilen.

KURZVERSION

+ Rundum einfach, intuitiv, schnell, viele Einstellmöglichkeiten, praktische Features, stabil. Dies bezieht sich sowohl auf Gerät und Halterung als auch auf die mitgelieferte PC-Software für Updates 'Navigon Fresh'.
+ Sehr gutes Kartenmaterial (soweit ich das beurteilen kann, bin natürlich nicht alle 44 Länder abgefahren ;) )
+ Mittlerweile gibt es ein Softwareupdate, mit der nun auch die direkte KOORDINATENEINGABE unterstützt wird!! Für Campingfreunde gibts außerdem den ADAC Camping-Caravaning- und Stellplatz-Führer Europa 2011 für 9,95€.
+ Eigene POI lassen sich aufspielen (zB. LPG/Stromtankstellen bzw. alles, was Navigon nicht selbst anbietet kann man selber draufspielen und auf der Karte mit individuellem Icon anzeigen lassen).
- Touchscreen hat Verbesserungspotential, aber im absolut akzeptablen Bereich (manchmal wird ein "Touch" nicht erkannt und man muss nochmals berühren)
- sonst eigentlich nur die Kabelklemme an der Halterung verbesserungsbedürftig, ist aber nicht schlimm oder störend.

Updates für Kartenpacket kostet ca. 100€ für ein 2-Jahres-Abo und ist damit aktuell günstiger als TomTom mit ca. 80€ für 1 Jahr. Innerhalb 30 Tage nach Kauf nur 20€ (-80%).

Das Navigon 42 PLUS ist ein wirklich sehr sehr feines Navi mit toller Ausstattung! Absolute Kaufempfehlung!

DETAILLIERTE VERSION

# Was mir gut gefällt:

++ Recht intuitive Bedienung, nach ein paar Mal hat man's heraus.
++ Standbymöglichkeit, aus dem das Navi blitzschnell wieder einsatzbereit ist.
++ Display schaltet automatisch in den Nachtmodus (Lichtsensor).
++ Displayhelligkeit anpassbar (einige Nutzer klagen über zu dunkles Display, ich finde es absolut ok. Man kann das Gerät frei so drehen/ausrichten, dass etwa Sonne oder Scheinwerferlicht durch die Heckscheibe nicht am Display spiegelt. Das kann die Lesbarkeit natürlich leicht beeinträchtigen.)
++ Zeigt die aktuell erlaubte Geschwindigkeit an. Man kann einstellen, ab wie viel km/h Überschreitung gewarnt werden soll.
++ Warnt vor fixen Radarstationen (nur in jenen Ländern wo rechtlich erlaubt - Updates kostenpflichtig, siehe unten).
++ Schlägt (eventuell) bis zu 3 Routenmöglichkeiten vor. Die Vorliebe für schnelle oder langsamere Routen etc. wird gespeichert und bei den 3 Vorschlägen mit "MyRoute" hervorgehoben. Alle 3 Routen werden auf der Karte angezeigt, zusätzlich wird die jeweilige Fahrdauer zur Orientierung angezeigt.
++ Mehrere Ziele (Route) planbar.
++ Fragt nach ob gebührenpflichtige Strassen (Autobahn, Tunnel, Pässe) benutzt werden sollen. Man kann speichern dass z.B. Autobahn immer benutzt werden soll aber er bei Tunneln immer fragen soll.
++ Sehr einfache und stabile PC-Software zum Updaten der Karten/des Geräts. 1 Klick - Download und Installation erfolgt selbständig. Auch wenn man ein großes Länderpacket hat (zB. Europa 44) kann man bei jedem Update die relevanten Länder auswählen und downloaden. Spart etwas Zeit, Download ist aber recht flott und Speicherplatz wäre reichlich vorhanden.
++ Sehr guter Akku, für regionale Strecken kann man schon mal aufs Ladekabel verzichten. Durch geschickten Einsatz der Standby-Funktion auch längere Strecken. Nach Herstellerangaben hält er bis zu 3 Stunden, Ladedauer bei enteleertem Akku ebenso 3 Stunden. Im Standby hält er einige Tage durch. Ersatz-Akku hab ich für 17€ gefunden (2012).
++ Man kann selbst beliebige POI aufspielen. So kann man zB. selbst (online verfügbare) LPG- oder Stromtankstellenstandorte, vegane Restaurants oder ähnliche individuell wichtige Einrichtungen, die Navigon selbst nicht anbieten sollte, aufspielen (sofern es dafür irgendwo im Internet für das betreffende Land eine POI Liste gibt) und sogar mit individuellem Icon auf der Karte anzeigen lassen. Anleitungen dazu gibts ebenfalls in diversen Internetforen.
+ Jedes Quartal kommt ein neues Kartenupdate heraus (Updateservice kostenpflichtig, siehe unten)
+ ausreichend interner Speicher von 4 GB, durch Mirco-SD erweiterbar.
+ Deutliche Sprachansage, Lautstärke regelbar (lustige Stimmen zum download, einige kostenlos)
+ Man kann sich die eigene Geschwindigkeit und Höhe anzeigen lassen
+ TMC Stauwarnung. Der TMC-Empfänger ist im Kfz-Ladekabel integriert und muss dafür also angeschlossen sein. Hat mich bereits einmal erfolgreich aus einem Stau manövriert und mich auf meinen Wunsch hin über eine staufreie Alternativroute nach Hause gebracht. Zeigt Zeitverlust durch Stau an und Zeitersparnis durch die vorgeschlagene Alternativroute. Ein sehr feines Feature!
+ Favoritenspeicherung und Schnelltaste für Heimadresse.
+ Sehr stabile und hochwertige Halterung mit einfachem Einsetzen und Abnehmen des Geräts. Kabelklemme ist verbesserungsbedürftig (siehe Kritikpunkte), stört aber nicht weiter.
+ Entdeckte Fehler/Neuerungen auf der Karte kann man vor Ort im Gerät vermerken und wird beim nächsten Anschluss am PC gemeldet. Habe bislang aber keine entdecken können.

# Vermisse ich:

- Die angepriesene Touchfunktion ist zwar gut, ich bin hier allerdings Smartphone-Technik gewohnt. Während mein iPhone einen kapazitiven Touchscreen besitzt, hat das Navigon einen resistiven Touchscreen (siehe zu den unterschiedlichen Techniken: [...]). Konkret bemängle ich, dass nicht jede Berührung vom Gerät sofort wahrgenommen wird, in SELTENEN Fällen muss ich die Berührung zwei/drei mal wiederholen bis es sie wahrnimmt. Stört nicht besonders, die Touchfunktion ist aber ausbaufähig.
- keine Möglichkeit, nach dem Kauf gratis die aktuellste Kartenversion zu laden (meine war ein halbes Jahr alt). Dafür ein 2-Jahres-Abo für 20€ statt 100€! Das macht das locker wieder wett.
- An der Halterung kann man theoretisch das Ladekabel einklemmen, funktioniert aber nicht wirklich (bleibt nicht stecken). Es stört aber nicht wenn man sie nicht benutzt.
- Keine Schutztasche dabei, aber meine Schutzhülle für meine externe 2,5" Festplatte passte gut :)

# Nicht dabei, vermiss ICH aber NICHT :) :

- kein Bluetooth/keine Freisprechanlage fürs Handy. (Ich spreche hier vom Navigon 42 PLUS)
- Micro-SD Karte ist nicht dabei / Slot ist frei.
- mageres Handbuch. Dafür gibt es eine praktische Einführung direkt auf dem Gerät! Man/Frau braucht aber beides nicht unbedingt, man lernt schnell durch probieren - ist relativ intuitiv alles :).

# PREISE für Kartenupdates im Vergleich:

Knapp 100€ für 2 Jahre (innerhalb der ersten 30 Tage nach Erwerb des Geräts nur 20€ (-80%).
Damit erhält man 2 Jahre lang jede neue Aktualisierung (erfolgt alle 3 Monate, also jedes Quartal) als Download.

Ist somit günstiger als Konkurrent TomTom mit (Februar 2012) ca. 80€ pro Jahr (1 Jahr Updateservice für West- und Mitteleuropa bei Besitz einer aktuellen Karte).

Update-Service der fixen Radarstationen (monatliche Aktualisierung) kostet knapp 30€ für ein Jahr (innerhalb der ersten 30 Tage nach Erwerb des Geräts nur 15€ (-50%).

# UNTERSCHIEDE ZUM KONKURRENTEN TOMTOM:

Als Alternative stand bei mir noch zu Wahl das TomTom Start 25 Europe Traffic. Die Unterschiede zwischen den Konkurrenten dürften laut Beschreibung nicht groß sein. Die Features sind nahezu die selben.
TomTom integriert bei einigen Produkten die Halterung direkt ins Gerät, dann bleibt keine leere Halterung im Auto zurück.
Kartenupdates sind als Abo bei Navigon billiger: 50€ statt 80€ (laut TomTom Website, Zugriff Februar 2012) aufs Jahr gerechnet, wobei Navigon 2 Jahres-Abos anbietet und TomTom Jahresabos.
Einmalige Kartenupdates sind gleich teuer, die Preise sind jedoch so gestaltet dass man/frau vielleicht lieber gleich zum Abo greift (jeweils rund 70€ für die Europakarte mit 44/45 Ländern).

FAZIT:
Insgesamt dürfte das Navigon 42 PLUS preislich günstiger kommen als ein vergleichbares TomTom Produkt. Vergleichen Sie eventuell auch die Updatepreise für Karten und Radars mit jenen anderer Hersteller die Sie interessieren. Langfristig stellen dies die größeren Kosten dar! Auch die Qualität und Benutzerfreundlichkeit des Geräts selbst spielt beim Kauf eine entscheidende Rolle, da man ja längerfristig daran gebunden sein wird.
Ich bin sehr erfreut über meine Wahl und kann das Gerät WIRKLICH NUR EMPFEHLEN! Wer Bluetooth (2.0) möchte, Premium Version kaufen.
66 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
248 von 256 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 5. Oktober 2011
Nachdem ich mein altes Navigon PNA 6000T wegen einiger Fehlentscheidungen und dem veralteten Kartenmaterial in den Ruhestand geschickt habe, war es Zeit für ein neues Navi.
Da es weder bei Tom Tom noch anderen Geräten durchweg positive Bewertungen gab, viel die Entscheidung dann doch wieder für ein Navigon.
Warum nicht gleich das neueste Modell auf den Markt zu einem geringen Mehrpreis?

Positiv:
-Schnelles reagieren, bei Abweichungen von der Route. (Baustellenumfahrung oder Abkürzungen)
-Schaltet in Tunneln automatisch auf Nachtmodus und rechnet fleißig weiter.
-Hat sich während der Testfahrt (800 Km) nicht aufgehängt und schlüssige Routen gewählt.
-Die Sprach-ansage der Straßen, in die man einbiegen soll und die Hinweise bei Autobahnauffahrten in welche Richtung man fahren soll, sind sehr angenehm, genauso wie der Spurassistent.
-Einfache Eingabe der nötigsten Optionen.

Negativ:
-Schwacher Kontrast (gerade bei Sonne) aber noch akzeptabel.
-Schwierige Eingabe der Grundeinstellungen z.B. Km/h Anzeige, alle sehr versteckt und schwer zu finden.

Ein durchweg perfektes Navi findet man wohl nirgends.

Fazit: Durchaus zu empfehlen, trotz der kleinen Einschränkungen.
88 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
15 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Unkompliziertes leicht zu bedienendes Navi
Die Funktionen und Einstellungen lassen sich leicht über den Bildschirm steuern.
Navigation funktioniert einwandfrei, bei abweichen von der vorgesehenen Route schaltet es schnell auf eine neue Route.
Die Saugnapfhalterung hält sehr fest und entwickelt starken Zug.

Grobe Verspiegelungen fielen mir bis jetzt nicht auf, die Helligkeitsregelung ist für Tag und Nacht ausreichend.
Die Stimmausgabe ist in Ordnung, der Lautsprecher dafür kommt mir leicht krächzend und etwas unrein vor hält sich aber in Grenzen.
Die Benutzersoftare für den Pc ist einfach zu bedienen und bei Registrierung gibt es ein sofortiges Update der aktuellsten Karte gratis und die Möglichkeit 2 Jahre Updates zu einem günstigen Preis zu beziehen.

Gut gefällt mir auch das vor Fahrtantritt bis zu 3 alternative Routen nach gerade aktuellen Bedürfnissen ausgewählt werden können.
Besonders gut gelingt auch die Eingabe der Ziele auf der Bildschirmtastatur da die Buchstaben bei denen kein Wort mehr kommen kann automatisch weggeblendet werden. Das erleichtert die Eingabe mit klobigen Fingern ungemein weil nicht gerade ein Buchstabe erwischt werden kann der nicht gewollt ist.

Einziges Manko vielleicht der fehlende Imbusschlüssel den man zum Verstellen der Stellschraube an der Halterung braucht und der USB Anschluß wäre an der Seite besser angebracht.
Eine längere mobile Navigation ohne Stromzufuhr über Adapter wird schwer da das Gerät nur einen schwachen Akku eingebaut hat.
Das Gerät selbst ist handlich und flach und hat ein schlichtes schnörkelloses Design,nicht unangenehm fürs Auge. Es läßt sich gut in die Jackentasche einstecken.

Eine Micro SD Karte ist im Lieferumfang nicht dabei, man kommt auch ohne aus solange man das Gerät nicht mit herunterladbaren Software Gimmiks aus dem Shop überlädt.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
150 von 161 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 14. September 2011
Also um es schon am Anfang vorweg zu nehmen - mit dem 42 Premium ist ein außergewöhnliches Navi geboren.
Hier meine Punktevergabe von 1-10:
- 9 Finden der Satelliten, gefühlt schneller als bei den Vorgängermodellen.
- 9 Routenführung präzise und außreichend schnell in der Ansage
- 10 Bluetooth: Navi schnell und einfach mit dem Handy zu verbinden, Funktion einwandfrei
- 9 Karten in 3D kommen richtig gut rüber. Darstellung von Täler und Höhen sind eine
prima Orientierungshilfe. Klare Verbesserung zu den bisher gewohnten Bildern
- 8 Display könnte wohl noch etwas kontrastreicher sein, ist aber im Vergleich zu früheren Modellen subjektiv verbessert.
- 10 TMC Pro bekommt der Käufer nach Registrierung umsonst dazu. Funktion sehr gut.
Alternativrouten bei Verkehrsbehinderungen werden rasch angezeigt.
- 10 Text to Speech ist ein prima Sache. Liest mir meine SMS vor, nennt Straßennamen, nimmt auf Zuruf meine Telefonate entgegen, startet die Navigation auf Zuruf. Man kann in einigen Situationen bequem die Hände am Steuer lassen.
- 7 Kartenaktualität mit Q2 2011 ohne weitere Ausgabe von EUR 19,95 inkl. der Vergünstigung durch den Gutscheincode nicht auf Q3 2011 zu aktualisieren. Hier würde ich mir wünschen das ich nach dem Kauf (Sep. 2011) bei Registrierung das aktuelle Kartenmaterial gratis bekomme und erst bei Q4 2011 Geld nachschießen muss.
- 10 Eingabe von Suchparametern sowie die Umkreissuche und die Routenplanung sind gut und einfach zu bewerkstelligen.
- 9 Das Zubehör ist Navigonspezifisch wie gewohnt exzellent. Die Saugnapfhalterung, der dazugehörige Arm und die Verbindungsscheibe sind sehr stabil. Das Navi lässt sich sehr gut in die wesentliche Richtungen passend verstellen.

Fazit: Mit dem Navigon 42 Premium macht das Autofahren in fremden Gefilden erst so richtig Laune.
1515 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
25 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 30. Oktober 2011
Das Navigon 42 Easy ist in 10 Jahren mein 3. Naviagatioonsgerät und mit Abstand der beste. Einfache, intuitive Bedienung, ein sehr attraktiver Preis, schnelle Routenberechnung mit mehreren Alternativvorschläge sowie klare Anzeigen und Ansagen haben uns sofort begeistert. Das TMC pro , das mein altes Gerät hatte, habe ich bei einer Fahrt durch Deutschland, Österreich und Italien bislang noch nicht vermisst. Die rechtzeitige Warnung vor festinstallierten "Gefahrenstellen" hat bei der letzten Fahrt den Anschaffungspreis schon jetzt kompensiert. Ich kann das Gerät wärmstens emfehlen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
47 von 50 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 27. November 2011
Nutze das "NAVIGON 42 Plus" jetzt gut vier Wochen.
Bin sehr zufrieden mit den Ergebnissen ... wurde noch nicht "irre geleitet".
Auch in Spanien (zwei Wochen auf Teneriffa) funktionierte es bestens.

Von der Bedienführung bin ich begeistert. Sie ist sehr einfach und fast selbsterklärend.
Für spezielle Fragestellungen kommt man aber nicht umhin, die komplette Bedienanleitung kostenlos als PDF aus dem Internet runterzuladen.
Die Art der Darstellung auf dem Bildschirm kann man leicht ändern.

Was zu beachten ist: das NAVIGON 42Plus hat eine Bildschirmdiagonale von 4,3 Zoll=10,9 cm. Wem das zu klein ist, der müßte sich z.B. für ein NAVIGON 72Plus entscheiden, das hat 5 Zoll=12,7 cm.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
55 von 59 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 17. Oktober 2011
Nachdem mein NAVIGON 40 nach nur 7 Monaten seine Stimme verloren hatte, habe ich die Rückerstattung des Kaufpreises in das Nachfolgemodell investiert.
Nach zwei Monaten Nutzung muss ich sagen, ich bin voll und ganz zufrieden: Die Anzeigen sind nach wie vor super übersichtlich, mit Detailansicht und Distanzanzeige zum nächsten Richtungswechsel. Die Benutzung ist wesentliche einfacher geworden - alle wichtigen Funktionen sind nun direkt vom Display anzusteuern. Wesentlich schneller ist auch die Neukalkulation der Strecke, wenn man eine Ansage ignoriert; wenige Sekunden reichen. Bleibt nur zu hoffen, dass die Technik länger durchhält als beim meinem letzen Navi.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 8. Mai 2012
Nachdem ich mehrere Navis ausprobieren musste (dazu komme ich noch) ist meine Wahl nun auf das 42 Plus von
Navigon gefallen.

Positiv:

- Schneller SAT Fix
- Einfach zu handhaben
- Klare u. verständliche Sprachausgabe
- Schnelle Routensuche
- Befestigungsarm stabil
- kompakte Bauweise
- Ladekabel und TMC Empfang in EINEM Kabel
- 4.3 Zoll Bildschirm ist ausreichend gut zu lesen (hängt natürlich von der Autogröße bzw. der Position an der Windschutzscheibe ab. Beim Galaxy ist das Gerät dann schon rel. weit entfernt vom Fahrer (zumindest bei Mittelposition unterm Rückspiegel).

Negativ:

Derzeit nichts bekannt

Ich besitze einen Ford Galaxy mit Frontscheibenheizung, was bei vielen Geräten - darunter TomTom dazu führt, dass die Geräte in 50 % der Nutzung nicht funktionieren, da kein GPS Signal empfangen wird. Somit also nicht brauchbar.
Das 42 Plus von Navigon arbeitet hier zuverlässig. Das Update auf die aktuellen Karten von Navigon hat ohne Probleme funktioniert. Hatte voher ein Navigon 4350 das um ein gutes Stück langsamer bei der Routensuche und Bedienung war. Leider ein Montagsgerät erwischt das Bootprobleme hatte, wenn der Akku nicht zu 100 % voll war. Das 42 Plus läuft hier bei der Bedienung schon ein ganzes Stück flüssiger....

Habe das Gerät aus dem Amazon Warehouse zu einem günstigen Preis erstanden - Preis /Leistung 100%

Dass die Navis alle mal einen kleinen Aussetzer haben und manchmal merkwürdige Wege gehen (fahren) wollen, ist mir bisher bei allen Geräten in den letzten 8 Jahren passiert und ist wohl systemtypisch - damit kann man aber leben....
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 1. März 2014
Ich habe mit dem Navigon Easy 42 von Anfang an Scherereien. Die GPS-Funktion braucht ewig, bis sie sich bei den nötigen Satelliten eingelockt hat. So ist es mir schon etliche Male passiert, dass gerade wegen des Navigationsgeräts ziellos durch die Gegend geirrt bin. Ein Irrsinn.

Noch schlimmer als das Gerät ist allerdings der sogenannte "Support". Ich habe das Gerät bereits 3 (!) mal zu meinen Kosten einsenden müssen. Zuerst schickte ich es wegen der ungenügenden GPS-Funktion ein. Als ich das Gerät zurückbekam, war trotz einer Anmerkung das defekte GPS-Element sei ausgetauscht worden immer noch nichts besser. Aber nicht nur das, zusätzlich war nun auch das Display stark beschädigt und die Sprachsteuerung wiederholte im Sekundentakt dieselbe Anweisung. Klingt tatsächlich unglaublich, ist aber genauso passiert.

Auf meine Beschwerde hin bekam ich weder eine Erklärung noch eine Entschuldigung seitens Navigon, sondern wurde stur aufgefordert, das Gerät erneut einzusenden. Ich musste das Gerät danach noch zweimal einsenden, sowie etliche Systemneuinstallationen mit der schwerfälligen Navigon-Software vornehmen, bis es endlich halbwegs seinen Dienst tat. Bedenkt man die langen Wartezeiten bei der Reperatur, musste ich so über mehrere Monate auf ein Navigationsgerät verzichten. Über die ganze Zeit bekam ich keine einzige erklärende Nachricht über meinen Vorgang. Von einer Entschuldigung oder gar einem Ersatzgerät ganz zu Schweigen. Einen derart schlechter Service spottet jeder Beschreibung. Das das Ladekabel fürs Auto ebenfalls kompletter Schrott ist und binnen Kürze auseinanderfällt, wird dabei fast zur Bagatelle.

Was den Dienst des Navigons angeht, wenn es denn mal funktioniert: starken Verkehr innerhalb von Städten ignoriert es vollständig und schickt einen mit schöner Regelmäßigkeit trotz "TMC" in die dicksten Staus. Nimmt es eine Verkehrumleitung vor, informiert es einen meist nicht mal über den Grund. Mit einer aktuellen Landkarte ist man mit Sicherheit besser bedient.

Ich kann jedem nur dringend davon abraten, sich Produkte aus dem Hause Navigon ins Haus bzw. den PKW zu holen. Finger weg von dieser Firma!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 2. Dezember 2011
Es ist mittlerweile mein dritter Navigon. Ich kaufe es immer wieder, da ich grundsätzlich mit Navigon zufrieden bin, auch wenn noch etwas Potenzial für Verbesserungen besteht. Zwischendurch hatte ich auch Geräte anderer Hersteller im Einsatz, jedoch komme ich immer wieder zurück zu Navigon, da es immer noch besser ist, als der Wettbewerb.

Positiv:
- Navigation ist schnell, verständlich und präzise, hier gibt es nix zu meckern
- die Anzeige ist klar und hell
- die Ansagen kommen rechtzeitig und sind verständlich
- das Gerät wird sehr viel im Ausland eingesetzt und funktioniert auch dort einwandfrei
- die neue Flow-Oberfläche ist, nun ja, anders, aber nicht unbedingt besser, ich sehe jedenfalls keine gewaltigen Vorteile
- die Streckenvorschläge passen im Ganzen, erst in den Städten kann man es etwas besser machen, wenn man sich selbst auskennt, dies ist aber die kleinste Kleinigkeit
- die recht oft monierten langen Wartezeiten auf GPS-signal kann ich überhaupt nicht bestätigen, das Ding startet recht zügig

Kontra:
- die Autohalterung war bei Navigon noch nie perfekt, die alte Halterung war etwas labil, die neue wurde diesmal "verschlimmbessert", es ist zwar stabiler geworden (weil kürzer), aber die Verriegelung ist voll daneben; zum Einrasten muss man die Zunge nach vorne ziehen und man drückt automatisch das Gerät dagegen, soweit super, rastet sauber ein; zum Herausnehmen muss man aber die Zunge auch nach vorne ziehen - und auch hier drückt man immer ungewollt gegen das Gerät, somit ist das Herausnehmen nicht möglich; drückt man nicht dagegen, hat man keinen Widerstand und das Gerät kippt in dem Kugelgelenk komplett nach oben; man kann das Gelenk mit der Schraube stramm ziehen, dann ist das Schwenken des Gerätes in der Halterung (z. B, wg. des Sonnenlichts) überhaupt nicht möglich, also "so schlimm, aber anders auch nicht gut"
- die Akkuleistung könnte etwas besser sein; ohne Autokabel und im Nachtmodus (also mit recht dunklem Bildschirm) hält der Akku ca. 1,5 Stunden; die oft gepriesene Fußgängernavigation (somit auch automatisch "Clever-Parking" + "Zielgerade") scheitern schnell daran, vor allem, wenn die Fahrt etwas kürzer war und der Akku nicht vollgeladen werden konnte; also parken, 1500 m laufen, 10 Minuten vor dem Schaufenster und das gleiche zurück zwingt den Akku schon vorzeitig in die Knie; das kann ein Handy mit installierter Navigation deutlich besser und ausdauernder

Fazit : kaufen, es ist O. K. und grundsätzlich sehr gut. Nichts im Leben ist perfekt, aber man kann sich schon das best - verfügbare aussuchen, und das ist Navigon ohne Zweifel.

Grzß

Packer
22 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden