summersale2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden lagercrantz Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More beautysale Siemens Shop Kindle Shop Kindle Sparpaket Autorip SummerSale

Kundenrezensionen

22
4,3 von 5 Sternen
Shark - Season One [6 DVDs]
Format: DVDÄndern
Preis:29,88 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

14 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 1. September 2008
Nach seinem Freispruch erschlägt ein gewalttätiger Mandant seine Frau ' ein Albtraum für jeden Strafverteidiger, wenn sein Klient eine Straftat begeht, nachdem er frei gesprochen wurde. Den Strafverteidiger Sebastian Stark (James Woods) plagt deswegen sein Gewissen. Er reagiert sonst immer blitzschnell und seine Fälle werden mit einem gewissen Biss gelöst. Deshalb nennen ihn seine Kollegen nur noch Shark. Er nimmt den Vorschlag des Bürgermeister von L.A. an: Seine Erfahrung an junge Anwälte weiterzugeben, indem er fortan als Staatsanwalt Verbrecher jagt.
Ich mag diese TV-Serie, in welcher verbale Duelle zwischen Staatsanwaltschaft und Strafverteidiger vor Gericht stattfinden. Shark liefert spannende Fälle, authentische Protagonisten und Wortwitz. Der überaus charismatische James Woods ist als trickreicher Anwalt unschlagbar.
Es gibt sechs DVDs mit 22 Folgen. Diese beinhalten Bonusmaterial über verpatzte Szenen sowie interessante Audiokommentare mit Making of.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 15. August 2014
Brillianter Hauptdarsteller, excellentes Bühnenbild und eine mitreißende Satiric über das US-Rechtssystem.
Als großer James Woods Fan, musste sogar ich mir diese eine Gerichtsserie zulegen und wurde natürlich nicht enttäuscht.
Ich habe hier viel, zugegebenermaßen verdientes, Lob über diese Serie gehört, aber es scheint sich keiner daran zu stören, dass es keine 2. Staffel gibt.

Die 2. Staffel wurde gedreht, ausgestrahlt, deutsch synchronisiert und auf Vox ausgestrahlt. Ich weiß zwar dass die Serie aus verschiedenen Gründen gecanceled wurde, wo aber bleibt die DVD. Nachdem ich jetzt mehr als 5 Jahre auf die DVD, geschweige denn, eine US-Fassung warte, kann ich das wohl Jetzt vergessen und es bleibt die einzige Staffel in meinem DVD-Regal.

Da man diesen Misstand wohl kaum der Serie bzw. deren Productionscrew anlasten kann, sondern lediglich den Quotenheinis von CBS bzw. Fox, bekommt Shark natürlich 5/5!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 27. April 2012
...damit meine ich den Hauptdarsteller sowie den Synchronsprecher...Diese Serie/Season ist ein gelungenes Beispiel für echtes Popcorn-Kino (naja, auf DVD). Nicht wirklich tief oder genial. Aber knallig und kurzweilig. Super Ambiente und Location. Sehenswerte Charaktere, griffige Stories. James Woods als Sebastian Stark ist natürlich der unumstrittene Star des Ganzen. Meines Erachtens passt er ideal zu der Rolle. Er spielt seht theatralisch und selbstverliebt. Meines Erachtens ist auch Frank Glaubrecht, seine Synchronstimme, ein guter Faktor. Man kennt ihn von Paul Michael Glaser (Starsky aus Starsky and Hutch), Kevin Costner, Al Pacino (besonders cool z.B. in "Im Auftrag des Teufels") und Pierce Brosnan. Passt perfekt zu James Woods! Einfach gute Unterhaltung. Und auch noch, zumindest im Marketplace-Bereich, zum moderaten Preis zu haben. Kann man nicht viel mit falsch machen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 9. Januar 2012
Auf jeden Fall - empfehlenswert! Clever gemachte Fälle, unsympatischer, und doch anziehender Shark. Gute Unterhaltung! Ist eine Gute Alternative zu anderen Serien aus den USA - die Staatsanwälte kochen auch nur mit Wasser.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 24. Januar 2013
Ich weiß nicht ob ich einem anderen Schauspieler das so gut abnehmen würde. James Woods verleiht der Serie in meinen Augen fünf Sterne. Die anderen Schauspieler machen ihre Sache aber auch klasse. Hab die Serie eher durch Zufall gekauft - Bewertung war nicht zu schlecht und Preis < 10€.
Ich bin über die Qualität der Serie überrascht. Ich mag den Charakter den Woods so gut darstellt. Nicht immer 100% korrekt, ein Schlitzohr für die gute Sache, scheut sich nicht auch mal einen dreckigen Trick abzuziehen, man ist sein Freund oder Feind und er kann einfach coole Sprüche machen.
Schaue die Serie in Originalsprache, daher weiß ich nicht wie die Synchronisation ist.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
12 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 8. September 2008
Also meiner Meinung nach kann von einer Standard-Anwaltsserie bei "Shark" keine Rede sein. Ja, es gibt überwiegend gutaussehende Menschen zu sehen (allerdings nicht so schlimm wie bei einem CSI: Miami) und ja, das Team des Hauptprotagonisten zeichnet sich nicht gerade durch Charaktertiefe aus. Denn Tatsache ist: Hier steht vor allem der Charakterkopf James Woods alias Sebastian Stark (Spitzname "Shark") im Mittelpunkt. Wenn man das erstmal akzeptiert hat und sich damit anfreunden kann, wird man mit guten Stories inkl. einiger sehr interessanter bzw. teils überraschender Wendungen belohnt. James Woods billiert ohne Zweifel in seiner Rolle als erfolgsverwöhnter Strafverteidiger - anfangs noch ohne Gewissen -, der sich für keinen lockeren Spruch zu schade ist. Dabei geht er so in seiner Rolle auf, dass man fast meinen könnte, dass er sich selbst spielen würde. Sein Charakter wird allerdings gezwungen sich zu verändern, als er zur Staatsanwaltschaft wechselt und auch noch das Sorgerecht für seine Tochter zugesprochen bekommt, die ihn mit einer neuen Herausforderung konfrontiert: dem Vatersein. So werden die überwiegend interessanten Fälle immer wieder gewürzt und aufgelockert mit kleinen Problemchen im privaten Bereich, die ihm seine Tochter beschert und somit dem sonst so selbstsicheren "Hai" eine Seite abverlangt, die er nicht gewohnt ist. Krönung im Laufe der Staffel ist ein echter "Shark"-fan, der so gut wie alles über ihn weiß und am Ende sogar direkt gegen sein großes Vorbild vor Gericht antritt. Auch wenn ihn Sebastian als "endlich würdigen Gegner" bezeichnet, muss er schnell feststellen, dass man sich Erfolge oft hart erkämpfen und dabei auch ungewollte Opfer bringen muss. Von mir als Fan von Charakterköpfen, wie bspw. Lance Henriksen in dem Akte X-Spinoff "Millennium", gebe ich für James Wood's Serie eine dicke Empfehlung, die ich mir auf DVD holen werde, sobald sie billiger geworden ist, schließlich läuft gerade die erste Staffel noch einmal als Wiederholung kostenlos auf VOX. Umso mehr bin ich nach dieser sehr guten Staffel aber gespannt, ob die zweite und leider letzte Staffel der Serie die hohen Standards halten kann oder am Ende doch abflacht. Es muss ja einen Grund geben, warum die Serie nach der 2ten Staffel nicht mehr verlängert wurde. Oder lag es eventuell daran, dass dem einen oder anderen Zuschauer am Ende etwas zuviel "James Woods" geboten wurde? Warten wir's ab!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
9 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 10. November 2009
Story: Sebastian Stark, auch der Shark genannt, gewinnt immer. Nachdem er einen Mörder vertrat, welcher dann natürlich auch frei kommt, ermordet dieser seine junge Frau. Dies ist der Wendepunkt für Stark. Der Bürgermeister stellt ihn als neuen Ankläger mit einem jungen unerfahrenen Team ein. Von nun an will Stark alles richtig machen und die Bösewichter verklagen, doch bereits in den ersten paar Fällen, wird klar das der Shark sich nicht geändert hat und nur gewinnen will. Egal ob der Täter auch wirklich der Täter ist.

Episoden:
Seitenwechsel - Stark wird Ankläger, Julie Starks Tochter zieht zu ihm.
Eine Frage der Ehre - Ein Undercover Drogenfahnder wird ermordet. Stark soll mit der Polizei zusammenarbeiten.
Herzlos - Ein Chirurg soll angeblich seine Frau umgebracht haben. Stark klagt an ohne Beweise.
Die Strandhaus-Affäre - Im Haus eines Privatdetektives, welcher Starks Freund ist und auch schon für ihn gemordet hat, wird ein Liebespaar ermordet.
Rückendeckung - Vergewaltigung einer Studentin vom Footballteam, oder doch nicht?!
Sklaverei - Feuer in der Textilfabrik. Stark klagt den Besitzer wegen Sklaverei an.
In Flagranti - Ein afroamerikanisches Mädchen wird in der weissen Highsociety Gegend überfahren. Rassenunruhen drohen.
Rotlicht - Ein verheirater Staatsanwalt wird tot bei einer Prostituierten aufgefunden. Natürlich war es der Drogendealer.
Blutsbande - Die angesehene Frau eines Unternehmers, tötet einen Mann, der früher ihr Liebhaber war. Was steckt dahinter?
Schweres Kaliber - Waffenhändler, böse Cops und Entführung. Plus ein durcheinander, da die Szenen nicht der Reihe nach abgespielt werden (ist so gewollt, warum auch immer).
Ein teuflischer Gegner - Ein Serienmörder fordert Stark heraus.
Nackte Tatsachen - Ein reicher Immobilienmakler wird erschossen in seiner Villa. Stark klagt an ohne Beweise, doch die kommen von alleine. Julie die Tochter von Stark bekommt einen Leibwächter.
Absturz - Eine berühmte Sängerin wird ermordet.
Scheinheilig - Ein Richter soll seine Frau getötet haben. Stark will ihn fertig machen und ignoriert alle anderen Beweise.
Ausgetrickst - Stark hilft einem alten Freund, aus einem Mord zu kommen. Doch er überlegt es sich anders. Julie wird verhaftet.
Fehlzündung - 2 Polizisten schiessen auf farbige Teenager
Kurzer Prozess - Geiselnahme im Gerichtssaal.
Der Pornokönig - Ein Pornoproduzent wird ermordet. Die Feministen freuen sich.
Sturz ins Leere - Ein Professor wird wegen Spielschulden ermordet.
Gehirnwäsche - Ein Junge wurde entführt, doch wie es scheint ist er von seinen Eltern weggelaufen oder doch nicht?
Ein teuflischer Plan - Der Serienmörder Wayne wird nochmals verklagt.

Extras: Making of, Verprecher und weitere Pannen, Entfallene Szenen, Audiokommentare

Bild/Ton: Das Bild ist recht gut. Überdurchschnittliche TV-Qualität. Der Ton ist in englisch DD 5.1, deutsch und italienisch nur DD 2.0. Der deutsche Ton ist ok, wie bei vielen deutschen Synchros der letzten Zeit, hört man deutlich, dass es eine Studioaufnahme ist, da es keine Tonreflektionen bzw. Ortsanpassungen gibt. D.h. draussen wie drin, ob im Keller oder im Bett, der Ton ist immer auf der gleichen Frequenz und überspielt alle Hintergrundgeräusche. Der englische Ton ist da schon besser, alles an die Umgebung angepasst und dazu noch in DD 5.1. Italienisch ist ähnlich dem deutschen Ton.

Fazit: Nach einem halbwegs gutem Pilotfilm, sackt die Serie in den nächsten 4 Folgen wieder auf ein recht niederes Niveau. Steigt dann aber kurzfristig wieder, und nachdem alle weiteren Folgen mehr oder wenig belanglos sind, kommt es zum Höhepunkt in den Serienmörderfolgen (2 Stück).
Bei Shark gibt es so gut wie keine Charakterentwicklung, ausser in der Pilotfolge und in ein bis zwei Episoden ganz am Rande, wenn seine Tochter etwas angestellt hat. Die Tochter Vater Geschichte ist ebenfalls belanglos. Da 90% der Serie sich im Gerichtssaal bzw. bei den Ermittlungen/Plädoje abspielen. Eine wirkliche Geschichte gibt es nicht. Die Ermittlungen sind auch nicht der Rede wert. Stark sagt seinem Team besorgt mir dies oder das und schwupps in der nächsten Minuten haben sie alle Antworten. Dann streitet sich Stark mit dem Richter, erzählt irgendwelche Vermutungen und tatata der Bösewicht gesteht. Das Team von Stark besteht aus 2 Frauen, 2 Jungs und einem Ermittler. In den ersten Folgen legt man noch auf eine Charakterentwicklung im Team wert. Dies verschwindet aber bereits nach der 4 oder 5 Folge und das Team ist eher eine Begleitung für Stark und nicht wirklich wichtig. Auch als später etwas schreckliches mit dem Team passiert, so ist es in der nächsten Folge bereits ohne Bedeutung. Man hat es wahrscheinlich behalten, damit der Bildschirm ausgefüllter ist. Die Extras hingegen sind recht gut und unterhaltsam. Was man bekommt ist also eine Gerichtsshow mit Ermittlungen, 20 Minuten Vater Tochter Geschichte (länger sind die Szenen im Ganzen bestimmt nicht), 2 hübsche Anwaltsgehilfinnen, 2 Collegeboys und einen männlichen Ermittler. Sowie ein bisschen Mord und Ermittlungen/Interviews. Seven of Nine ist auch mit dabei, als leitende Staatsanwältin, hat aber auch keine nennenswerte Geschichte oder Charaktereinführung etc. Trotzdem bedeutend unterhaltsamer als die Gerichtsshows der Privatsender, da hier wenigstens etwas Humor und Niveau aufkommt.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 2. Januar 2014
SHARK spricht für sich, eine ältere Serie, die schon im TV erfolgreich war und in jeden Schrank eines Serienjunkies gehört. Klare Kaufempfehlung bei niedrigem Preis! Top
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Einfach unsympathisch: Sebastian Stark -genannt "Shark"- ist herablassend, arrogant, zynisch, selbstgefällig und erfolgsverwöhnt...Ein echter Kotzbrocken, jedoch ein brillanter Anwalt.

Blitzschnelle Dialoge, ein wiedermal sehr überzeugender James Woods (der förmlich in seiner Rolle aufgeht), clevere Storylines (die es nicht zwingend notwendig machen, jede Folge sehen zu MÜSSEN - Man will es aber trotzdem) sowie ein interessanter Cast runden "Shark" ab. Es verwundert sehr, das diese gelungene TV-Serie nach nur 2 Seasons in den USA nicht mehr verlängert wurde. Vielleicht sah das TV-Publikum in "Shark" nur eine ähnlich gestaltete Figur wie "Dr. House" ? Wir werden es nie erfahren. Wer jedoch bitterböse und zynische Serien-Alternativen zu "Dr. House" sucht, liegt bei "Shark" goldrichtig. Dieser Mann wird -nicht nur im Gerichtssaal- zu einem Haifisch mit scharfen Zähnen.

Ein paar Minuspunkte ernten sicherlich die Nebendarsteller des Hauptcast, die zumeist farblos, jung und gutaussehend sind und manches Staunen über Shark`s Wortgefechte dürfte hier in ihren Gesichtern nicht mal gespielt sein. Klarer Fall: "Shark" ist durch und durch eine One-Man-Show für James Woods. Natürlich wird sich "Shark" mit den Hauptkonkurrenten "Dr. House" sowie der Erfolgs-TV-Serie "Boston Legal" (Ebenfalls eine Anwalts-Serie) messen müssen.

FOX hat die Season 1 von "Shark" wiedermal vorbildlich gestaltet. Ein festes Digipack mit 6 DVDs und allen Folgen der Season 1. Dafür ein dickes Lob, denn in Zeiten von Halbstaffel-Boxen wie bei "Lost" (Disney) oder "CSI" (Universum) verzichtet man bei FOX auf diese Veröffentlichungspolitik und bietet dem Kunden alles komplett an. So soll es sein. Wer die Digipacks von anderen FOX-Serien wie "24" oder "Prison Break" kennt, bekommt die selbe Qualität, was sich auch schön im Regal macht. Da die Serie eingestellt wurde, ist der Preis bei AMAZON vorbildlich und sehr günstig.

UPDATE 27.08.09: Leider liegt noch kein Release-Datum für die DVD-Box von Season 2 vor. Hoffen wir mal sehr, das sich FOX in 2009 noch zu diesem Schritt entscheidet. Dann läge die ganze -leider sehr kurzlebige Serie- komplett (!) vor.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 13. März 2010
Zu aller Erst: Wer hier nur einen billigen Abklatsch von Dr. House erwartet: Das wird er nicht bekommen... es sind zwar gewisse Ähnlichkeiten vorhanden (Charismatischer, narzisstischer Chef mit mehr oder weniger blassem Team) jedoch hat diese Show (und speziell die Drehbücher) selbst genug Niveau, um sich auch vom CSI- Einheitsbrei abzuheben.

Zur Handlung will ich hier nicht viel Sagen, die dürfte ja unter den Interressenten bekannt sein.
Schauspielerisch wird diese Sendung vor allem durch den herrausragenden Sebastian Stark - Darsteller James Woods getragen, der selbst schwächere Folgen noch zu guter Unterhaltung macht. Daneben beweist noch Jungstar Danielle Panabaker, als Stark- Tochter Julie, warum sie eine der großen Hoffnungen Hollywoods ist.
Kritisieren muss ich die Zusammensetzung der Anwaltsgehilfen, von denen sich nur Sarah Carter als skrupellose Karrierefrau Madeline als Co-Part von James Woods würdig erweist.
Die restliche Crew bleibt relativ blass.

Von den Episoden der ersten Staffel muss man noch einmal speziell die Folgen mit Billy Campbell als Psychopath Wayne Callison hervorheben (Episode 12 und 22), die mit den Rededuellen zwischen Campbell und Woods zu dem besten und spannendsten zählen, was in letzter Zeit als Fernsehunterhaltung angeboten wurden.

Im Großen und Ganzen bleibt eine überdurchschnittliche TV-Show, die ich empfehlen kann.
Für eine Sendung mit ein paar Schwächen, aber vielen Stärken 4 von 5 Sternen
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Burn Notice - Die komplette Season 1 [4 DVDs]
Burn Notice - Die komplette Season 1 [4 DVDs] von Jeffrey Donovan (DVD - 2013)
EUR 8,99


The Shark Box [2 DVDs]
The Shark Box [2 DVDs] von Peta Wilson (DVD - 2012)
EUR 13,47