Kundenrezensionen


39 Rezensionen
5 Sterne:
 (31)
4 Sterne:
 (6)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


17 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Cäthe
Ganz großes Kino, sehr tolle Platte! Cäthe macht nicht nur RocknRoll, ich nehme an, die Frau IST RocknRoll. Die Platte ballert einem nur so um die Ohren und rüttelt dauernd am Herz und an den Tanzfüßen. Neben Rock & Blues & Soul gibt es auch Electro, Pop und Anleihen von Balladen zu hören. Neben jeder Menge Kraft und Lebenslust...
Veröffentlicht am 17. Oktober 2011 von margitk

versus
5 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Grausam
"Musik", die einen unverhörens zum Pop-Stalinisten mutieren lässt: Gruseligster Breitwand-Schlock, der klingt, als ob die Mausetoten Hosen mit Doro Pesch ein Deutschrockalbum aufgenommen hätten, mit Reim-dich-oder-ich-fress-dich-Texten, die in puncto Idiotie selbst das halbalphabetische Gestammel von Xavier Naidoo locker in den sprichwörtlichen...
Vor 10 Monaten von Michael Beheim veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

17 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Cäthe, 17. Oktober 2011
Rezension bezieht sich auf: Ich Muss Gar Nichts (Audio CD)
Ganz großes Kino, sehr tolle Platte! Cäthe macht nicht nur RocknRoll, ich nehme an, die Frau IST RocknRoll. Die Platte ballert einem nur so um die Ohren und rüttelt dauernd am Herz und an den Tanzfüßen. Neben Rock & Blues & Soul gibt es auch Electro, Pop und Anleihen von Balladen zu hören. Neben jeder Menge Kraft und Lebenslust transportiert Cäthes einmalige Stimme auch sehr Fragiles und Verletzliches. Überall große Gefühle und große Intensität, fernab von jedem Kitsch und Schmalz. Sehr eigene Texte, die beinahe ohne Reim auskommen, und die man stellenweise vielleicht mehrmals hören muss, ehe einem klarer wird, was Frau Sieland hier wohl sagen wollte.
Insgesamt wirkt diese Platte, besonders Cäthes Stimme und Singart, sehr authentisch und dadurch sehr berührend. Hier wird nichts unter den Teppich gekehrt, nichts schön geredet. Diese Musik kommt aus dem Bauch, nicht aus dem Kopf, und wahrscheinlich wurde sie eher zum nackten Überleben gemacht, statt für irgendwelche Charterfolge. Der Erfolg wird dennoch nicht ausbleiben, nehme ich an, denn für ein Nischendasein im Geheimtipp-Milieu ist Cäthes Stimme und ist die ganze Platte einfach zu kraftvoll, zu tanzbar, zu eigen, zu gut. Außerdem sind die Lieder stellenweise so unterschiedlich, dass für viele Geschmäcker was dabei sein müsste. Und zudem hat sich rund um Cäthe eine tolle, treibende Band gefunden, und bestens produziert ist das Ganze auch noch.
Gut, zugegeben, auch für meine begeisterten Ohren gibt es mindestens einen, wenn nicht zwei kleinere Schwachpunkte auf dieser Platte. Ich werde aber nicht mal die Titel nennen, die meiner Meinung nach ein kleines bisschen flacher geraten sind als der Rest, denn ein kleiner Schwachpunkt auf einer selten grandiosen Platte macht einfach rein gar nichts und ist immer noch gut. Und die Frau fängt ja auch erst an mit ihrer öffentlichen Musikkarriere. Wenn sie nach und nach alles rauslässt, was sie drin und drauf hat, dann werden wir alle immer mal wieder die Ohren anlegen, schätze und hoffe ich.
Kurz: ich bin stolz auf dieses Mädel (bin um einiges älter). Sie rettet gerade die ganze Innung deutsch singender Frauen. Nach all dem, was in den letzten Jahren von deutschen Chanteusen so vorgelegt wurde, zeigt Cäthe uns nun, wo der Hammer hängt. Sie beweist, dass man auch deutschsprachig guten, echten, zeitgemäßen RocknRoll machen kann, und dass auch Frauen das draufhaben können (wenn sie denn talentiert genug, mutig und ehrlich sind).
Insgesamt also die beste deutschsprachige Rock-Platte seit vielen Jahren, und das von 'ner zierlichen Frau, die noch keine 30 auf'm Buckel hat. Großartig. Ich staune, schwärme und tanze. Danke, liebste Cäthe!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen thumbs up!, 6. Oktober 2011
Rezension bezieht sich auf: Ich Muss Gar Nichts (Audio CD)
I've heard Cathe for the first time in Graz at see rock festival when they were support for Bryan Adams (july 7th). I was stunned: nice style, impressive vocal, great drums, great guitar, charming melody... Pleasure to see how Catharina was alive during concert by smiling and dancing all the time. Their live performance was awesome, especially liked songs ding and unter meiner haut. I ordered CD few days ago, and today it came...simple and stylish design, nice music. Little remark: to be honest, for my pair of ears, their live performance sounds even little bit better than original studio version because there is more sparks and energy in Catharina's voice. But that's just my observation...someone like bacon eggs, someone like cooked egs - both are fine :) Anyway, this is good work. Thumbs up from Croatia for Cathe!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Absolut stimmig, 21. Oktober 2011
Rezension bezieht sich auf: Ich Muss Gar Nichts (Audio CD)
Ich habe den Song "Señorita" heute das erste Mal auf Deutschlandfunk gehört. WOW. Ich bin überzeugt und musste mir das Album sofort kaufen. Und Song für Song taucht man in eine Welt. Es klingt wunderschön und ist etwas ganz Besonderes. Ich möchte mehr und mehr. Dieses Album wird mich jetzt Tag für Tag begleiten. Übrigens: ihre Live-Mitschnitte von ihren Auftritten auf youtube sind sehr sehenswert. Ich wünsche Cäthe viel Erfolg!!!
Fan erster Stunde
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Ein Debüt auf sehr gutem Vinyl, 5. September 2014
Cäthe ist eine Künstlerin die ich schon etwas länger auf dem Schirm hab (immerhin Wahlhamburgerin), bei der ich leider jetzt erst dazu gekommen bin ihr Debüt-Album zu kaufen. Das ist umso trauriger, da inzwischen ihr zweites Album erschienen ist, welches jedoch nicht mehr auf Vinyl heraus gekommen ist. Dies dürfte jedoch eher dem Umstand geschuldet sein, dass die auf 1.000 Exemplare limitierte und nummerierte Vinyl-Auflage mehr im geheimen angeboten wurde. Immerhin habe ich heute, zwei Jahre nach dem Erscheinungstag von JPC die Nummer 260 erhalten. Und das dürfte nicht daran liegen, dass das erste Album nicht gut ist, immerhin hat sich dieses Grundsätzlich so verkauf, dass es zumindest für das zweite Album gereicht hat. Also was bietet uns Cäthe, sodass wir dafür sorgen sollten, dass die restlichen 740 Stück schnell über den Tisch gehen und eine ähnliche Auflage noch für das zweite Album nachgeschoben wird? So einiges.

Fangen wir mir der Eingruppierung in ein Genre ein und stellen gleich mal fest, dass dies schwer möglich ist. JPC führt das Album obskurer Weise unter Pop/Rock - Schlager, in der Datenbank Discogs werden "Electronic, Rock, Pop" angegeben. Was auffallend ist, dass keiner auf die Idee kam die Punk Elemente zu identifizieren. Cäthe bedient sich nicht umbedingt bei dem harten wilden Punk der Kern-Szene, dafür merkt man ihr die Wurzeln doch noch an. Und so ist Cäthe eindeutig nicht eindeutig zu Kategorisieren, was sie in meinen Augen noch interessanter macht. Es wird deutsch gesungen, mit kreativen und intelligenten Texten, die von Cäthes Stimme mal schon geschrien, mal gebrochen gesungen oder auch sauber intoniert werden. Wie die Musik zeigt Sie mit Ihrer Stimme eine Bandbreite und zeigt das Sie Punk (mehr schreien als) singen kann und im nächsten Titel wieder gefällig zu klingen. Doch eines bliebt, man merkt das hier mit dem gesamten Herzen an den Titeln gearbeitet wurde. Herausgekommen ist vielleicht kein zeitloses Kunstwerk, aber ein tolles Album das anders klingt als der meiste Einheitsbrei und es wert ist gehört zu werden.

Besonders auf der großartigen Doppel-LP die mir vorliegt. Mit einem alternativen Cover-Artwork (und natürlich dem Hinweis auf die Limitierung) macht das Gatefold Cover einiges her. Die beiden Platten ruhen zwar in Papiersleeves, welche jedoch sehr Glatt sind, beide Scheiben ließen sich ohne Beschädigungen lösen. Wer beim hören das Gatefold aufklappt findet alle Songtexte des Albums. Die Platten selbst sind von einer überraschend überragenden Pressqualität. Keinerlei Beschädigungen sind zu hören, auch läuft das Album ohne Wäsche in Top Qualität durch. Und abgesehen von einem minimalen Höhenschlag läuft der Arm recht ruhig bis zum Ende der Seiten durch. Schade ist lediglich das es nicht für einen Download-Code gereicht hat, positiv wiederum ist, dass der Hidden-Track der CD auch auf Schallplatte mit an Bord ist. Insgesamt eine gelungene Veröffentlichung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Forever, 12. Oktober 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Ich Muss Gar Nichts (Audio CD)
Ina Müller kann einem mit ihrem Dauer-Beste-Laune-Getröte manchmal ziemlich auf die Nerven gehen, aber dass (und wie) sie nun Cäthe in ihrer Nachtsendung präsentierte, werde ich ihr nie vergessen: Denn die Frau, Cäthe, ist der Wahnsinn. Eine, die von beiden Seiten brennt, um die man Angst haben könnte, wenn man nicht ahnte, dass sie nur so sein kann, wie sie ist. Phänomenal nämlich - hier nachzuhören auf ihrem Debütalbum in den besten deutschen Texten seit Inga Rumpfs legendär unterschätzter "Lieben.Leiden.Leben"-Produktion, Sillys "Februar" ("Über ihr taute das Eis") und Heiner Pudelkos Ausnahme-Einspielung "Süßes Leben" (mit Interzone; Stichwort: "Alle Guten schlafen schon"). Zugegeben, die Produktion dieses Debüts ist vielleicht nicht ganz "State of the Art", will es vielleicht auch gar nicht sein - aber die Musik ist genial und das Gesamtkunstwerk als solches einzigartig. "Cäthe" klingt wie die in rotzig-meisterhaften Songperlen glänzende Geschichte einer Frau, die schon genug Schrammen auf der Seele hat, um was erzählen, was singen zu können, das bleibt. Und wir alle sollten da verdammt noch mal ganz genau hinhören und der Frau ein Bett aus, ähem: liebevoller Zustimmung bereiten. (Rosen müssen es ja vielleicht gar nicht sein.)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Muss man haben, 18. November 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Ich Muss Gar Nichts (Audio CD)
Entweder man mag Cäthe oder man mag sie nicht. Meine derzeitige Lieblings-CD ist sie jedenfalls und wer sie einmal live erleben kann, sollte diese Gelegenheit ebenfalls nutzen. Ein kleiner Tipp : Die CD über das letzte Lied hinaushören...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen super, 17. November 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Ich Muss Gar Nichts (Audio CD)
Die CD ist einfach super,wenn man knackige und poetische Texte mag.Nach der Sendung von "INAS Nacht" haben wir uns die CD gekauft. Wir haben es nicht bereut.
Es ist einfach Klasse wieder mal richtig gute Texte mit Tiefgang zu hören.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Danke Cäthe! Endlich..., 16. November 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Ich Muss Gar Nichts (Audio CD)
...ist es soweit. Musste die Album-CD haben, nachdem ich jetzt doch 2 Jahre nach dem Konzert in der Erfurter Messehalle als Vorband von Clueso total begeistert war. TVNoire usw. haben die Zeit zwar überbrücken geholfen... aber nun kann meine Seele endlich aufatmen. Danke für die tolle Musik. Gut, dass es sie gibt, die Cäthe und natürlich ihr Baby "Ich muss gar nüsch`ds" :-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Cäthe - Ein Geschenk, 12. November 2011
Rezension bezieht sich auf: Ich Muss Gar Nichts (Audio CD)
Nach dem ersten Mal Anhören dachte ich "schade, nur 2 tolle Lieder", beim 3. und 4. Mal dachte ich "eigentlich richtig gut", inzwischen nach dem 5.- bis 100. Mal Hören kann ich nur sagen: "Genial, Cäthes Lieder sind absolute Ohrwürmer mit einer Stimme zum Gänsehautkriegen". Ich kann nicht aufhören mitzusingen und zu tanzen bei dieser Musik. SUPER!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Cäthe muss auch gar nichts ..... ist einfach nur GEIL, 25. Oktober 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Ich Muss Gar Nichts (Audio CD)
So was hab ich ja ewig nicht gehört .... so ne Stimme ... mal Gänsehaut und mal total zu ausrasten ... Ding geht total ab ,.,.,. non stop .... Will es immer wieder und wieder hören ....

Cäthe ... bitte bitte mehr davon .. rockig, rauchig und cäthe..ig .... ;-)

total geil .... gibt leider nicht mehr als 5 Sterne ... von mir gäb's 1000 Sterne plus
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Ich Muss Gar Nichts
Ich Muss Gar Nichts von Cäthe (Audio CD - 2011)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen