Kundenrezensionen


1 Rezension
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5.0 von 5 Sternen Die Legende des Gaki, 2. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Preta's Realm: The Haunting (Book 1 of The Hidden Evil Trilogy) (English Edition) (Kindle Edition)
Gaki, als Hungergeist in der östlichen Mythologie bekannt, ist hier das zentrale Thema dieser eher etwas ungewöhnlichen Geistergeschichte. Ungewöhnlich deshalb, weil es eher eine Besessenheit ist denn eine typische Spukgeschichte.
Ich möchte hier nicht zu viel verraten, denn alles, was sich zu viel auf den Inhalt bezieht, könnte einem die Spannung verderben. Aber so viel: Man begleitet Drew, einen Familienvater, bei seinem täglichen Leben. Dass er nicht der liebe Nachbar von nebenan ist, merkt man schon bald, wenn sich sein Charakter nach den ersten Kapiteln ändert und es Hinweise darauf gibt, dass er öfter mal ausrastet - die Reaktionen seiner Familie sind der beste Hinweis darauf. Während sein Charakter sich unter dem Einfluss von Gaki weiter ändert, beginnt man sich als Leser unweigerlich zu fragen, ob Gaki nur eine Einbildung Drews ist, um seiner Psychose oder was auch immer eine physische Form zu verleihen und sich selbst von Schuld freizusprechen.
Dem Buch merkt man an, dass der Autor Fan von Horrorfilmen ist, denn das Buch entspricht einem solchen sehr gut. Es beginnt langsam und steigert sich zusehends. Die Charaktere sind gut entwickelt, es gibt schöne Rückblicke in der einen oder anderen Form, um den Charakteren noch näher zu kommen und sie noch besser verstehen zu können. Da es der erste Teil einer Trilogie ist, bleiben natürlich noch einige Fragen offen. Und nach Art eines guten Horrorfilms hat das Buch ein offenes Ende, wenn auch die Geschichte als solches erst einmal zu 90% abgeschlossen ist.
Das Englisch ist gut zu verstehen, wenn auch ein wenig harscher, aber es ist ja auch schließlich keine Romanze, die wir hier lesen. Rechtschreibung und Grammatik sind gut, wenn sich auch gegen Ende ein paar wenige Fehler einschleichen. Sehr gute Beschreibungen, damit man sich unter dem Gaki auch wirklich etwas vorstellen kann, runden dieses Buch ab. Für Horrorfans ist es schon fast ein Muss, dieses Buch zu lesen. Ein Werk eines vielversprechenden Autors!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen