Kundenrezensionen


289 Rezensionen
5 Sterne:
 (225)
4 Sterne:
 (35)
3 Sterne:
 (17)
2 Sterne:
 (8)
1 Sterne:
 (4)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


114 von 119 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen wow
Heute kam sie also, die Ga-100-1A1ER.

Bullig. Klobig. 51mm x 17mm sind selbst an einer großen Männerhand (und ich bin 187cm bei 96kg) nicht zu unterschätzen. Das Ding ist riesig. Mit der agressiven Optik eines Stealth-Bombers, mattschwarzes Gehäuse, schwärzeres Ziffernblatt, die Zeiger... irgendwas zwischen Silber und weiß...
Veröffentlicht am 12. Juli 2011 von Sinthoras

versus
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Schön, aber leider zu dunkel
Eine schöne Uhr - eben eine G-Shock in der günstigen Ausführung.
Leider ist das Ziffernblatt und die kleinen, digitalen "Nebenanzeigen" so dunkel, daß ich sie nicht sinnvoll ablesen konnte.
Die Beleuchtung der Uhr erfolgt nicht von hinten, sondern von unten durch eine kleine LED, die in einem sehr flachen Winkel auf Zeiger und...
Vor 2 Monaten von olli veröffentlicht


‹ Zurück | 1 229 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

114 von 119 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen wow, 12. Juli 2011
Heute kam sie also, die Ga-100-1A1ER.

Bullig. Klobig. 51mm x 17mm sind selbst an einer großen Männerhand (und ich bin 187cm bei 96kg) nicht zu unterschätzen. Das Ding ist riesig. Mit der agressiven Optik eines Stealth-Bombers, mattschwarzes Gehäuse, schwärzeres Ziffernblatt, die Zeiger... irgendwas zwischen Silber und weiß. Irgendwie ein ziemlich cooler "military-sport-special-forces-roughneck-look". Der erste Eindruck begeistert.

Wie schon geschrieben, die Uhr ist phänomenal groß. Selbst für eine G-Shock (und es ist wirklich nicht meine Erste). Das Einstellen der Uhrzeit erfordert definitiv etwas Geduld, da man nicht wie gewohnt einfach die Zeit einstellen kann, sondern eine Weltstadt auswählen und dann die Sommerzeit ein- oder ausschalten muss. Sind diese Angaben bestätigt, drehen sich die Zeiger der analogen Anzeige wie durch Zauberhand auf die Richtige Position. Zu den Funktionen: Die Stoppuhr ist... naja. Eine Stoppuhr. Was gibts da groß zu sagen. Erwähnenswert ist lediglich das coole (aber wenn wir ganz ehrlich sind unnötige) Gimmik, das man eine Streckenlänge eingeben kann und die Uhr anhand der gestoppten Zeit die Durchschnittsgeschwindigkeit berechnet. Der Countdownzähler funktioniert. Dazu gibts nicht viel zu sagen. Er zählt die eingestellte Zeit rückwärts runter und piept dann (It's magic *g*). Die 5 Alarme sind zu meiner großen Überraschung (wie eigentlich alles an der Uhr) recht schnell einzustellen ohne das man sich mit winzigen Knöpfchen durch Millionen Menüs tüddeln muss. Also, muss man schon, aber die Knöpfe sind groß und das Menü intuitiv zu bedienen. Nach 1, 2 Minuten "Einarbeitungszeit" macht das Hantieren an der Uhr generell keine Probleme mehr. Der Alarm kann also problemlos eingestellt werden und funktioniert auch gut. Lediglich auf die AM/PM Anzeige ist zu achten, sonst hat man zwar morgens verschlafen, wird aber um 19.00 zuverlässig geweckt. (Wobei ich persönlich mich zum wachwerden nicht auf den Wecker verlassen würde. Als Tagesalarm, Pillenmemo etc. ist er super... aber ob man von 10 Elektronischen Piepsern tatsächlich ausreichend wach wird... ist wohl Typsache)
Die Beleuchtung kann ganz oldschool per Knopfdruck eingeschaltet werden und beleuchtet dann für 1,5 bzw 3 Sekunden (einstellbar) das Ziffernblatt. Eine orange LED leuchtet unten auf 6 Uhr aus dem Rand der Uhr schräg über das gesamte Ziffernblatt. Sieht cool aus, die Zeit ist gut zu erkennen, lediglich die Digitaldisplays (die Datum und Sekunden sowie ggf. eingestellte Weckzeiten etc. anzeigen) bleiben unbeleuchtet und sind auch mit eingeschalteter LED nicht zu lesen. Die automatische Beleuchtung ist durch dreisekündiges Drücken der Beleutungstaste einschaltbar und beleuchtet dann wenn die Uhr um soundsoviel Grad gedreht wird (also wenn ich draufgucke^^) das Display selbstständig. Der Sinn dieses Gimmicks darf angezweifelt werden, die automatische Beleuchtung schaltet sich eh nach 6 Stunden wieder ab.

Fazit: Coole Uhr die mehr kann als die meisten brauchen, jedoch ohne den ganzen völlig sinnfreien Ballast wie Taschenrechner, Kompass, Einkaufslistenmemo und Brotbackautomat. Eine ehrliche, robuste, stabile Uhr die dir sagt wie spät es ist (welche Offenbarung) und mit einigen ganz nützlichen Extras die man beim Sport gebrauchen kann aufwartet ohne gleich so viel leisten zu wollen das nichts mehr richtig funktioniert. (Ich besitze auch eine Uhr mit Kompass. Habe ich geschenkt bekommen. War sehr teuer und sagt mir nach 5 Fehlermeldungen zuverlässig wo ungefähr mit einer Abweichung von 25% Norden sein könnte. Noch Fragen?)

Empfehlung:
Nix für die High Society (nicht teuer / edel genug), aber wie geschaffen für den Outdoorsportler (das bin ich) der das Teil im Kanu und auf Touren trägt, aber mit Sicherheit auch für den Handwerker, den "draußen-Arbeiter" und den "meine-Uhren-gehen-immer-kaputt-Typ".
Dank der wirklich, wirklich interessanten und keinesfalls billigen Optik auch durchaus zu einem Anzug tragbar.
Aufgrund der brachialen Größe vieleicht nicht für Schüler/Frauen zu empfehlen, das dürfte affig wirken.

Die üblichen G-Shock Gimmicks wie

20 bar Dichtheit, "Kettensägentauglichkeit" etc. seien nur am Rande erwähnt

Grüße

Sinthoras
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


38 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hyper Complex, 28. Mai 2010
Ein Meisterstück!
Diese zwei Worte treffen meinen ersten, aber auch meinen zweiten Eindruck dieser Uhr am aller besten.
Nach Bestellung und 3-tägiger Wartezeit, kam Sie heute pünktlich, wie nicht anders von amazon erwartet, endlich an.
Ich darf im Vorfeld noch erwähnen, dass ich CASIO-Fan bin!
So trug ich die letzten zwei Jahre eine CASIO Wace Ceptor, wollte nun aber mal wieder eine "stabilere" und leichtere Uhr.
Das Design von dieser G-SHOCK hat mich von Anfang an fasziniert. Die hier schon so oft erwähnte Stealth-Optik ist der Blickfang schlechthin!
Das Foto hier auf amazon ist etwas täuschend. Das Material des Gehäuses fühlt sich leicht gummiert an und wirkt sehr matt.
Bis auf die Dornschließe, ist die gesamte Außenhaut der Uhr aus Resin gefertigt.
3 Schrauben an der linken, sowie an der rechten Seite, fixieren den Aluminiummantel im Inneren, in dem das Modul selbst untergebracht ist.
Diese Art der "Aufhängung" kennt man von MUDMAN und Co. und garantiert absolute Stoßabsorbtion!
Das Mineralglas wirkt sehr sicher eingebettet.
Das Ziffernblatt gliedert sich in mehrere Bereiche auf.
Die weiße, sehr gut ablesbare Analoge Anzeige, den weißen Tachymeter-Zeiger, sowie die Digitale 4-Bereichs-Anzeige.
Das rechte obere Fenster zeigt den Zustand des Alarms, und des aut. Lichts, das rechte Fenster ist die Hilfsanzeige des Tachymeters.
Die beiden unteren zeigen Wahlweise Datum , Uhrzeit, Tag und Sekunden an.
Sie sind aufgrund des weiß auf schwarz-Kontrastes in schlechten Lichtverhältnissen nicht besonders gut ablesbar und werden von der
auf der sechs-uhr Position liegenden LED-Beleuchtung nicht mitbeleuchtet!Geschmacksache - aber bitte!
Die Uhr als Ganzes ist eine der Größten in der G-SHOCK Kollektion und dementsprechend nicht geeignet für schmale Handgelenke!
Das Armband besitzt zwei "Federungseinheiten" die sich ausdehnen, wenn es mal zu fest geschlossen wurde - liegt aber im übrigen sehr gut an und bietet mit
einer Doppeldorn-Schließe sicheren Halt.
Die Technik beinhaltet 24 Stunden-Repeat-Timer, 100 Stunden 1/1000sek. Stoppuhr, 5 Alarme mit Snooze-Funktion und Stundensignal.
Laut Info-Blatt vom Hersteller ist Sie bis 200 Meter Wasserdicht, gegen Magnetfelder (über 1000 m/A) abgesichert, usw.
Im Allgemeinen kann man sagen, dass Sie sowohl zum Hemd, sowie auch zum sportlichen Outfit passt.
Aber wie alles Andere auch - Geschmacksache!
So - jetzt beende ich mal meine Rezesion und hoffe, Euch ein wenig bei der Entscheidung geholfen zu haben!
Viel Spaß beim Shoppen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Stealth Bomber für's Handgelenk, 1. Mai 2010
Das ist meine mittlerweile dritte G-Shock aus dem Hause Casio. Die erste war mitte der 1990er Jahre eine Kunststoff-Uhr, die zweite vor knapp 5 Jahren ein Modell mit Metall-Gehäuse Funk/solar und jetzt war es mal wieder an der Zeit.

Auf der Suche nach der richtigen habe mich sofort in die GA-100 1A1ER verliebt. Nachdem ich zunächst in einem Kaufhaus das rot/schwarze Modell (1A1ER) sah, habe ich ein wenig recherchiert und die komplett schwarze entdeckt.

Neben dem Stealthartigen Design fällt beim ersten Anlegen sofort das Gewicht auf. Die Uhr ist sehr leicht. Eine Kunststoff-Uhr muss auch nicht schwer sein, aber es hat mich schon überrascht. Trotz des geringen Gewichts macht die Uhr aber niemals einen minderwertigen Eindruck. Im Gegenteil. Das Armband ist gewohnt stabil verschraubt, es knarrt und quietscht nix, nichts hat zuviel Spiel und die Doppel-Dorn_Schliesse erfüllt ihren Zweck mit Bravour.

Die fast durchgängig schwarze Optik macht die Uhr einfach herrlich zeitlos. Und die an Flugzeug- oder Rennauto-Cockpit anmutenden weissen Zeiger tun ihr bestmögliches zur gelungenen "Stealth-Bomber-Optik".

Der Funktionsumfang ist für die Preisklasse vollkommen in Ordnung. Man bekommt Die Uhrzeit analog und digital angezeigt, Datum, Stoppuhr, Timer, Weltzeit und Geschwindigkeitsmessung. Letzteres konnte ich noch nicht selber testen.

Ein Punkt, den man immer ien wenig als Kritikpunkt über diese Uhr liest, ist die Beleuchtung. Sicherlich, es ist kein Flutlicht, sondern eine orangene LED, die auf Höhe 6 Uhr sitzt und auf Knopfdruck (oder automatisch durch Handgelenksdrehung) das Zifferblatt soweit erhellt, das man die Zeiger bequem und gut ablesen kann. Die Negativ-Displays werden aber nicht genug erhellt, ist in meinen Augen aber auch nicht wirklich schlimm.

Die Uhr kommt in einer schicken Blechdose und ist darin stabil in Schaumstoff verpackt. Die Bedienungsanleitung ist auch dabei.

F A Z I T :

Die GA-100 ist ihr Geld mehr als wert. Eine zeitlos stylische Uhr, die man zu allem tragen kann und die genug features hat um voll zu überzeugen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


23 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen sportlich "taktischer" Hingucker - Super Uhr-, 2. Dezember 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Beruflich wie privat bin ich auf taktische und extrem robuste Uhren angewiesen. Eine normale Uhr würde bei mir wahrscheinlich keine Woche überstehen.
Ich hatte schon etliche taktische Uhren, die diesem Ruf mehr oder weniger gerecht werden wollten. Sei es eine Luminox, Taser oder andere Uhren, die in diesen Markt drängen. Keine aber auch keine kann mit dem "Billigprodukt" aus Japan mithalten.
Die Uhr wird bei mir sowohl in Einsätzen getragen als auch in Einsatztrainings, wo es des öfteren zur Sache geht und die Uhr auch Schläge mit einem Tonfa stand hielt.
Privat wurde die Uhr bei diversen Klettereinsätzen, extremen Mountainbike Downhills und beim Schwimmen getragen.
Sie hält extreme Temperaturen aus, obwohl hier manchmal das Glas kurzzeitig anlaufen kann (Stichwort Flüssigkristalle).
Diese Uhr hält was sie verspricht. Für den Preis, wohl ein Meisterwerk in Sachen taktischer Uhren.
Als Gag kommt die Beleuchtung in Night Orange tactical wie in einer echten F 117 rüber. Leuchtet zwar nicht alles aus, aber die Uhrzeit ist immer einwandfrei ablesbar.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr ccole Uhr!, 25. Februar 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe eine Uhr gesucht, die nicht zu mickrig aussieht, aber auch nicht zu riesig ist, die sehr modern aussieht und gleichzeitig klassische, sprich analoge Elemente hat. Und hier ist sie, aus der Reihe G-Shock. Einige Rezensionen sprechen von einer "riesigen Uhr" - also ich finde sie genau richtig und habe mal ein Foto mit der Uhr an meiner Hand hochgeladen, damit man einen Vergleichsmaßstab hat. Zu der Technik ist hier alles gesagt, das wiederhole ich nicht. Ob man alle Funktionen nutzt und braucht sei dahingestellt. Ich finde wichtig, dass die Uhr äußerst robust und trotzdem hoch sehr leicht ist und dass es nachts eine Beleuchtungsfunktion gibt. Das Resin-Armband ist weich und angenehm zu tragen. Ich hoffe, die Batterie hält mindestens die versprochenen 2 Jahre durch, dann ist ein Gang zum Fachhändler nötig - bei Uhren dieser Dichtigkeitsklasse sollte man keine eigenen Öffnungs- und Batteriewechselversuche machen, meist ist die Uhr dann nicht mehr 100% dicht zu kriegen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


21 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schönste G-Shock aller Zeiten!, 31. März 2010
Diese Uhr ist schuld daran, dass ich von meinen guten Vorsätzen abgekommen bin! Ursprünglich sollte es eine G-Shock vom Typ Eierlegende Wollmilchsau werden, ein daily rocker ohne großen Designanspruch mit Funk/ Solar-Modul und Positiv-Display. Auch auf Analoganzeige wollte ich eigentlich verzichten. Doch dann stolperte ich über dieses Modell, quasi im Wortsinn, bei der Größe! Und habe mich sofort verliebt, die mußte einfach her!

Die hier schon angesprochene Stealth-Optik ist der Knaller und für meine Design-Begriffe nur in dieser Farbstellung gut umgesetzt. Das Zifferblatt mit den vier Displays ist in dezenten dunklen grau-bis-schwarz-Tönen gehalten und die drei hellweißen Zeiger stechen optisch gradezu leuchtend daraus hervor. Sie ermöglichen auch bei schlechtesten Lichtbedingungen ein gutes Ablesen der Zeiger. Auf den Einsatz von Leuchtmasse wurde verzichtet, bei kompletter Dunkelheit sind auch die Zeiger nicht zu sehen. Beleuchtung der Zeiger erfolgt über eine LED auf 6 Uhr, die Displays sind so garnicht oder nur ganz schwach sichtbar. Die Negativdisplays sind auch bei guter Beleuchtung eher schlecht ablesbar und wenn einer der Zeiger darüber steht, ist die Sicht ziemlich stark eingeschränkt.

Die Verarbeitung ist G-Shock typisch ohne Fehl und Tadel, das Resingehäuse umschließt das Werk wie eine Auster. Trotz ihrer brachialen Größe von um die 50 mm trägt sich die Uhr dank des sehr guten Resinbandes auch an eher kleinen Handgelenken (ich habe knapp 19cm Umfang) sehr gut und anschmiegsam, auch die Höhe geht mit ca. 18mm grade noch so in Ordnung für unters Oberhemd :-)

Ein interessantes Gimmick ist die Anzeigemöglichkeit für Geschwindigkeiten. Wenn man im Stoppuhrmodus eine bestimmte Wegstrecke festlegt, zeigt die Uhr bei der Zeitnahme über das Hilfsdisplay auf 2 Uhr und den Zeiger auf 12 Uhr die Geschwindigkeit an. Außerdem gibt es einen 24h-Timer mit Auto-Repeat, Weltzeit und mehrere Alarme. Ansonsten Mineralglas, Doppeldornschließe, 200m wasserdicht, gut geschützte Drücker und LED-Beleuchtung.
Leider ist nur eine 2-jahresbatterie verbaut.

Von mir 5 Sterne, trotz der kleinen Einschränkungen. Bin halt verliebt! Und wann war Uhrenkauf denn jemals vernünftig...?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr Gute Uhr mit einem kleinen Makel, 22. Februar 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ja was soll ich sagen, die Uhr ist genau das was ich brauche, sie ist robust und sieht meiner Ansicht nach genial aus. Ich habe sie jetzt seit 2 Wochen und habe sie zum Glück noch für etwas weniger bekommen. Das einzige was minimal stört ist die komische Art der Beleuchtung, durch die einzelne Led am unteren Rand der Uhr, sie leuchtet so das man die digitalen Displays links und rechts nicht mehr ablesen kann was wiederrum bedeutet das man nachts die countdown funktion sowie die Stopuhr nicht benutzen kann ohne eine zusätzliche Lichtquelle, hier hätte man besser mit fluoreszierenden Elementen sowie einer Hintergrundbeleuchtung gearbeitet.Um die weißen Zeiger nachts abzulesen reicht allerdings auch das Mondlicht. Das einstellen der Uhr ist meiner Ansicht nach relativ einfach, wenn man das Benutzerhandbuch benutzt. Zu den Kaufkriterien, bis vor kurzem benötigte ich noch Features wie Höhenmesser Kompass und ähnliches, daher besaß ich eine Casio Pro Trek. Obwohl ich diese Funktionen nicht mehr brauche, entschied ich mich mir erstmal die Casio Pro Trek Serie sowie die Uhren von Suunto anzuschauen. Die Casio G-Shock GA-100-1A1ER entdeckte ich dann nur durch Zufall sie sagte mir aber direkt aufgrund der "Stealth Optik" und der sehr guten Benutzerbewertungen zu. Von der Größe her hat sie fast die selbe Größe wie die Pro Trek weshalb es mich nicht stört, allerdings sollten Leute mit dünnen armen vielleicht auf schmalere Uhren zurückgreifen. Da ich gerne weiß woran ich bin bei den Sachen die ich mir kaufe, teste ich diese meistens. wie auch in diesem Fall. Bisher habe ich sie für 24h in einem Gartenteich(Tiefe 2,5m) versenkt, sie für 24h draußen im Schnee gelassen und ihr ein vernünftiges schlammbad verpasst, und es scheint als hätte sie das nicht im geringsten interessiert.

Mein Fazit zu dieser Uhr ist das sie abgesehen von der nennen wir es mal kleinen Panne mit der Beleuchtung absolut empfehlenswert ist, sowohl für den Menschen der den ganzen Tag im Büro sitzt wie als auch für die Art von Menschen deren Arbeitsplatz im freien liegt bzw. die ihre Freizeit gerne in der Natur verbringen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Casio GA-100-1A1ER - Stealth Bomber, 30. März 2010
Von 
A. Kiessling (Frankfurt am Main) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Die "Stealth"-Optik der Uhr ist wirklich gelungen. Die Ablesbarkeit bei schlechten Lichtverhältnissen ist entsprechend nicht überragend. Bei gutem Licht (Tageslicht) ist sie gut abzulesen. Besonders schön sind die Zeiger der Analog-Anzeige - sie lassen sich auch bei schlechtem Licht gut ablesen - so dass die Uhrzeit meist erkennbar ist. Bei völliger Dunkelheit geht es natürlich nur mit dem "spärlichen - aber ausreichendem Licht.
Die Uhr hat natürlich auch eine gewisse Größe - wirkt aber durch die schwarze Optik dennoch tragbar. Das Band ist recht breit und verjüngt sich zur Doppelschließe hin.

Alles in allem eine schöne, große Uhr mit besonderer Optik - die im G-Shock Stil natürlich super robust ist und sich gut tragen läßt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen tolles Design, 15. Juni 2011
habe schon einige G-Shock, bzw. Casio Uhren. Hatte eine günstige für den Alltag/ Sport gesucht.
Die Größe und das Design hammergut. Ideal für etwas kräftigere Handgelenke. Die 45/46er Uhren sahen immer etwas zierlich aus.
Auch die Ablesbarkeit der LCD Anzeige ist besser als die aus meiner Edifice-Kollektion, die um ein vielfaches teurer war.
Hat einen gewissen "tactical"/militärischen touch. Analog-Zeiger sehr deutlich erkennbar und hebt sich wunderbar vom dunklen Hintergrund ab. Datumsanzeige, sowie Tages- und Sekundenanzeige auch gut zu sehen. Die orange Beleuchtung reicht vollkommen aus. Das einstellbare Stundensignal sehr dezent und dennoch wahrnehmbar. Für den Urlaub weitere Zeitzonen sehr einfach einstellbar. Automatische Sommerzeitumstellung. Rundum alles Wichtige ohne viel Schnick-schnack.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Fast Perfekt!!, 22. Februar 2011
Die uhr ist bis auf ein paar Schönheitsfehler fast 5 pkt für mich Wert.Die Zeiger & auch die Stundenunterteilungen hätten ohne Licht leuchten sollen.Sprich sie hätten sich im hellen aufladen sollen u dann Leuchten dann wär die uhr perfekt!!!Ansonsten alles Geil :)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 229 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen