wintersale15_70off Hier klicken Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More vday HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 31. Oktober 2011
Der "Philips PT920/18 Rasierer PowerTouch Pro" hat mit seiner schwarz-silbernen Optik, sowie den 3x3-Fach-Scherenköpfen ein ansprechendes Design.
+ für die Ästhetik

Trotz des Akkus weist er ein geringes Gewicht auf, er liegt leicht in der Hand und ist optimal in Form und Handhabung. Auch einfach zu reinigen.
+ für die Anwendung/Comfort

Die Barthaare werden angenehm und hautschonend abrasiert, bequemer Umgang bei zügigem Voranschreiten,
daher sind nur etwa 2-3 min für die normale Rasur nötig.
+ für Rasurgefühl und Schnelligkeit

Zwar verfügt dieser Rasierer über "hightech"-Scherenköpfe im Vergleich zu manch anderen seiner Pendanten,
jedoch scheint man dies kaum am Resultat der Rasur zu bemerken. Winzig kleine Bartstoppel bleiben meist stehen,
so dass man schon am Folgetag einen vermeintlichen 3-Tage Bart hat. Wers mag der kanns akzeptieren...
- für Effektivität

Der Akku ist innerhalb von einer Stunde aufgeladen. Dann hat er die Energie für einen einstündigen Rasierbetrieb.
Zirka 3 min pro Rasur entspricht ungefähr 20 Rasuren, also knapp 3 Wochen Akkudauer bei täglicher Rasur.
Schnellladezeit bei leerem Akku 3 min für eine Rasur.
+ für Akkuleistung

Unter diesen Abwägungen und im allgemeinen Preis-Leistungsverhältnis kann man ihn durchaus als gutes Stück bezeichnen.
0Kommentar2 von 2 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Juni 2013
Das ist mein "zigter" Rasierer. Diese Rasierer und vor allem diese Scherköpfe sind unglaublich gut und schnell. Um ein Vielfaches schneller als "linearvibrierer" wie Braun.
Eine Rasur ist in wenigen Sekunden erledigt. Akku hält ewig. Das waren die Pluspunkte.
Negativ: Die Abdeckung hält schlecht. Im Necessaire fällt sie fast bei jeder Reise ab. Dann klappenm die Scherköpfe auf und die das Barthaarmehl ergießt sich in die Umgebung (bereits mehrfach passiert, lästig. (Ich mache den Kopf nicht jeden Tag leer, das ist auch nicht nötig, es ist Platz für sehr viel "Bartmehl".(das ist positiv))
Zudem man muss die Schutzkappe "Richtungsrichtig" aufsetzen. Lästig, da die richtige Richtung kaum zu erkennen ist. Ich habe noch einen alten Philips, da war es egal in welche der 3 Richtungen man sie aufklickt.
Positiv: Da der Akku ewig hält, muss man den Rasierer nicht immer in die popelig leichte, rutschige und kipplige Ladeschale, pfriemeln, da der Akku ewig hält, Ich habe ihn jetzt fast 2 Monate und bisher nur am ersten Tag geladen.
Negativ: Der Rasierer hat keine definierte "Schwerpunkt"-Lage oder Auflageflächen. Wenn man ihn hinlegt, rollt er undefiniert irgendwo hin und würde auch leicht runterfallen.
Negativ: das zunächst schick wirkende, gerillte Gummi (mit dem Schalter dahinter) ist leicht klebrig, darauf setzt sich sofort "Bartstaub" fest und ist gleich nur noch unschön. Negativ: zum Zuklappen des Langhaarschneiders benötigt man beide Hände. Das war bei meinem alten Philips auch mal besser gelöst.
Fazit:: Diese Scherköpfe sind die Besten, vielleicht gibt es sie auch an einem besser designten Gehäuse. Ich würde mich jetzt an den praxtischen Eigenschaften orientieren
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Dezember 2011
Hallo,

wo soll ich anfangen ... okay, vor Wochen habe ich mich bei Philips als Produkttester angemeldet. (Dachte ja nicht das ich jemals was erhalten werde).

Da ich restlos alle Elektrogeräte im Haushalt von Philis habe (3 TV, Stereo, Wecker, Iphone-Doc, Kaffeautomat, Boygroom, Rasierer, Leuchten ...) denke ich das man meiner Überzeugung der Produktqualität der Marke "Philips" vertrauen kann.

okay, wie gesagt habe mich als Produkttester registriert. An eine Samstagmorgen klingelte mich die Post aus dem Bett mit einer Packetsendung. Ich hatte nichts bestellt. Als ich das Päckchen öffnete, war darin der Rasierer "Philips PT920/18".

Ich war total überascht, da ich 3 Wochen zuvor einen Rasierer (Braun) geschenkt bekommen habe. Okay, ich packte also den Philips Rasierer aus. Total ohne Schnickschnack und wenig Verpackungsmüll! Pluspunkt +1!
Ladestation einstecken, Rasierer rein - fertigig! Das Gerät ist im Gegensatz zu anderen auch super leicht! Pluspunkt ++2!

Nach nur kurzer Ladephase war das Gerät schon völlig aufgeladen. Pluspunkt +++3 !

Nach der ersten Testrasur war ich schon super bergeistert, da man das Gerät kaum hört, also extrem leise ist. Pluspunkt ++++4!

Den Tag darauf war ich dann für 3 Wochen im Urlaub und hatte natürlich den Philips PT920/18 mitgenommen und habe ihn dadurch einem 3-Wochen-Extrem-Test unterzogen!

Einfach nur Mega. Mit dem Philips PT920/18 benötige ich nur noch die Hälfte an Zeit zum rasieren, er ist genauer /sanfter, kein ziepen, nix ! Und die Super-einfache Art zu reinigen noch obendrauf! Pluspunkt ++++5 !

Mein Endresume - Einfach Klasse der Philips PT920/18 ! Super Gerät!

(PS: Den Braun habe ich wieder zurückgegeben, da er Qualitativ, in der Handhabung, etc... den Philis nicht annähernd das Wasser reichen kann)
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. November 2011
Der Philips Powertouch PT920/18 ist der erste elektrische Rasierer, bei dem ich wirklich zufrieden mit dem Rasur-Ergebnis bin.
Ich bin ingesamt sehr zufrieden mit dem PT920. Der Rasierer liegt gut in der Hand. Dank dem Akku stört kein Kabel beim Rasieren. Der Rasierer steht stabil in der Ladeschale, kann aber unterwegs auch direkt mit dem handlichen Netzteil geladen werden. Für unterwegs liegt ein Etui bei. Kleines Manko ist höchstens, dass es keinen Einschaltschutz gibt, sodass die Gefahr besteht, dass sich der Rasierer im Gepäck durch Druck einschaltet.
Die Rasur geht sehr schnell und liefert ein super Ergebnis. Wichtig ist hierbei nur darauf zu achten, den Rasierer wie in der Anleitung gezeigt immer schön in kreisförmigen Bewegungen über die Haut zu bewegen.
Auch der Halsbereich wird bei mir tadellos glatt (und hier ist der PT920 der erste elektrische Rasierer von dem ich das behaupten kann). Wichtig war hierfür der Hinweis in der Amazon Beschreibung, den Kopf nach unten zu neigen.
Der Langhaarschneider wirkt im ersten Moment etwas klapprig, funktioniert aber zuverlässig und ohne Probleme.
Die Reinigung geht schnell und ist effektiv - einfach unter den Wasserhahn halten und fertig.

Einzig die Bedienungsanleitung finde ich ungenügend. Nun gut, man mag denken, was gibt es bei einem Rasierer viel zu erklären, und für die Grundfunktion und auch die Reinigung sowie den Tausch der Scherköpfe ist die beiliegende Anleitung sicher ausreichend. Da aber alles nur in Bildern beschrieben wird, ohne ergänzende Hinweise, fehlen mir doch wichtige Informationen. So erfährt man nicht, wie fest man drücken sollte, und auch der wichtige Hinweis den Kopf bei der Rasur im Halsbereich nach unten zu neigen fehlt. Dieser findet sich nur hier in der Amazon Produktbeschreibung.

Als Fazit kann ich nur sagen: Ein toller Rasierer den ich immer weiterempfehlen würde, sobald man die richtige Anwendung herausgefunden hat!
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. November 2011
Auch ich bin ein bekennender Trockenrasierer, weil es morgens vor der Arbeit einfach schneller geht und meist auch ausreicht - bei wichtigen Anlässen geht jedoch natürlich nichts über eine Nassrasur. Dachte ich jedenfalls bisher!

Dazu muss ich erstmal etwas ausholen: Nachdem mein vorheriger Trockenrasierer Philips Quatro inzwischen etwas in die Jahre gekommen ist (aber sich noch immer tadellos laden lässt und auch noch eine gute Rasurqualität leistet), bekam ich nun die Möglichkeit, den Philips PowerTouch Pro ausgiebig unter die Lupe zu nehmen. Ich hatte mich zwischenzeitlich auch schon mit den Konkurrenzprodukten von Braun auseinander gesetzt, aber die Anordnung mit drei Scherblättern der Philips Rasierer sagen mir einfach mehr zu - das mag natürlich Gewöhnungssache sein!
Der PowerTouch Pro hat inzwischen ein Triple-Scherblätter, die in drei Kreisen die Bartstoppeln rasieren. Man mag sich fragen, ob das denn überhaupt erforderlich ist? Dazu kann ich nur sagen: Ja! Mit weniger Zügen ein glattes Rasierergebnis wünscht sich doch jeder - das ist mit dem Philips-System fast garantiert. Natürlich muss man die Haut straffen und in die richtige Richtung fahren, aber nach kürzester Zeit kennt man auch die Haltung für die kleinen "Problemecken" und alles klappt wunderbar.
Die ersten Tage muss sich die Haut natürlich an das Rasiersystem gewöhnen und es fühlt sich alles etwas "zupfig" an, aber nach kürzester Zeit hat sich meine Haut an die morgendliche Behandlung gewöhnt und ich bin blitzschnell fertig. Genauso schnell lässt sich der PowerTouch Pro reinigen: einfach aufklappen und die Haare rauspusten bzw. wegen der Reinigung besser rausbürsten und dann einfach unter fließend Wasser abspülen. Das ganze Gerät ist wasserfest, sodass auch wirklich alle Stoppeln entfernt werden können. Es gibt auch noch die Option, den PowerTouch in einer Reinigungsstation zu laden/automatisch zu säubern & desinfizieren - für mich reicht jedoch die normale Reinigung aus!

Noch ein paar Worte zu den eher technischen Dingen, die natürlich beim Kauf eines Rasierers neben dem Rasurergebnis natürlich auch ein wichtiger Entscheidungsfaktor sind:
Mein Rasierer wurde mit einer praktischen Reisetasche mit Reißverschluss sowie Reinigungspinsel/Scherblattdeckel und Netzgerät geliefert. Dabei kann letzteres als direkte Stromquelle während der Rasur verwendet werden - quasi als Netzrasierer - oder auch in die beiliegende Ladeschale gesteckt werden. So kann der Philips aufrecht stehend geladen werden und zeigt seinen Ladefortschritt mit einer blinkenden LED an. Das ist wirklich einfach und auch formschön!

Mein Fazit: Auch wenn Rasierer als Weihnachtsgeschenk eine ziemlich angegriffene Alternative sind, Ihr Mann wird mit Sicherheit (spätestens nach den ersten Tagen mit perfektem Rasurergebnis) über einen Philips PowerTouch Pro freuen.
Sorgfältige Trockenrasur auf einfache und bequeme Weise!
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. November 2011
Hallo,

fangen wir mal so an: BEIDE Rasiersysteme sind gut.

Ich benutze nun seit 2 Jahren den Braun 380er. Seit vier Wochen teste ich parallel das neue Model 920 von Philips.
Es wurde jeweis eine Hälfte des Gesichts mit dem Braun, die andere Hälfte mit dem Philips Rasierer rasiert.
Der Braun Rasierer hat bis heute den gleichen Scherkopf drauf.
Meine Frau durfte Nach jeder Rasur entscheiden, welche Hälfte weicher war ;-)

Philips Rasierer: Philips PT920/18 Rasierer PowerTouch Pro

Das System mit den drei scherköpfen mit drei rotierenden Klingen klingt für das erste gut. Man kommt damit sehr leicht an jede Stelle des Gesichtes hin.
Leider bleiben beim Rasieren mit dem Philips Gerät an der Oberlippe erheblich spürbare Stoppel stehen :-(((.
Das Reinigen unter laufendem Wasser dagegen funktioniert sehr einfach und gut. Mit einenm einfachen Tastendruck lässt sich der Kopf des Rasierers öffen und das Innenleben leicht reinigen. Es lassen sich bei Bedarf alle Scherköpfe einzeln tauschen !!!! Weiterhin liegt das Gerät sehr gut in der Hand.

Braun Rasierer: Braun Series 3 - 380 "wet&dry"

Das Gerät mit einem Doppelscherkopf hat durch den größeren Scherkopf an manchen Stellen im Gesicht Probleme, leicht anzusetzen (Oberlippe).
Das Rasierergebnis des bereits 2!!! Jahre alten Scherkopfes im täglichen Gebrauch ist immernoch erheblich besser wie das des neuen Konkurenten. (Es bleibt auch an den kritischen Stellen nichts stehen. :-))))
Das Reinigen des Scherkopfes unter Wasser hingegen fällt durch den komplexeren Aufbau etwas schwerer. Bei diesem Gerät muss leider auch der große, gesamte Scherkopf getauscht werden und nicht nur wie beim Philips die kleinen runden Metallelemente.
Auch dieses Gerät liegt gut in der Hand.

Fazit:

Bei diesem Modellvergleich liegt der Philips PT920/18 Rasierer abgeschlagen auf Platz 2 aufgrund des schlechteren Rasurergebnis.
0Kommentar5 von 6 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Oktober 2011
Ein Wahnsinns Erlebnis kann Mann dazu nur sagen :-)

Ich habe bis jetzt schon viele verschieden Elektrorasierer gehabt jedoch noch nie einen der so
stark und hervorragend ist wie das Modell PT 920cc.

Jeder kennt die Situation endlich eine Woche Urlaub. Als Mann muss sich dann nicht immer rasiert werden und man genießt die freie Zeit. Nur am Ende der Woche kommt das Problem, die Rasur steht an bei allen Modellen die ich vorher hatte wusste ich genau was mich an ziehen und ziepen erwartet denn oft ist der "Bart" für den Langhaarschneider zu kurz und für den Rasierer zu lang besonders schmerzhaft ist dann der Bereich der Oberlippe und oft muss auf die zähne gebissen werden. Damit ist nun Schluss. Mit dem PT 920 CC habe ich mich nach 6 tagen ohne Rasur genau so leicht und ohne ziehen und schmerzen rasieren können als hätte ich mich jeden Tag Rasiert. Ich danke der Firma Philips für dieses neue Modell und dessen Stärke. Zum reinigen ist es ganz einfach dank dem Jet Clean System ist dies Kinderleicht und geschieht nahezu automatisch von alleine. Alles in allem ein absoluter Top Rasierer der mich sehr überzeugt hat und den ich jedem empfehlen würde !!!!!
0Kommentar5 von 6 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Dezember 2011
Nachdem mein alter Philips Rasierer doch in die Jahre gekommen ist, habe ich mich zum Kauf eines weiteren Philips Rasierers, dem PT 920 entschieden.

Der Philips PT 920 ist sehr schlank in seiner Form, liegt wunderbar in der Hand, man findet den Startknopf ohne Mühe und schon kann mit der Rasur begonnen werden. Die Bedienungsanleitung nur in Bilder dargestellt ist gewöhnungsbedürftig, man findet sich jedoch schnell zurecht.

Was gut dargestellt ist, dass man die Rasur kreisförmig durchführen sollte, was wirklich empfehlenswert ist, da die Barthaare sehr gründlich ab rasiert werden.

Angenehm finde ich die Lautstärke beim Rasieren (obwohl das Hören ob gerade geschnitten wird oder nicht, nicht mehr so deutlich zu hören ist wie beim Vorgängermodellen).

Auch als gut zu bewerten ist eine sehr gründliche Entfernung einzelner Barthaare, ohne dass noch einige stehen bleiben. Mir kommt der Philips PT 920 auch gut haut schonend vor, ohne die lästigen rötlichen Handausschläge.

Dass Abstellen in der Ladestation gelingt mir nicht immer beim ersten Mal, so dass manchmal ein zweiter Versuch erforderlich ist, bis der Rasier dann abgestellt ist.

Im Großen und Ganzen bin ich mit dem PT 920 zufrieden auch wegen des attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnisses
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Dezember 2012
Das Geraet ist sehr leicht und liegt gut in der Hand.
Die Rasur gelingt sehr glatt - wozu bestimmt auch die sehr flexible Lagerung der Scherköpfe beiträgt.
Bei der Rasur sollte man allerdings darauf achten, nicht versehentlich den Ausschaltknopf zu betätigen. Ausserdem kann es manchmal passieren, daß sich beim Rasieren unversehens die Scherkopfhalterung öffnet und die rasierten Barthaare aus dem Gerät fallen. Dies dürfte definitiv nicht passieren und ist bei den anderen Philips-Rasierern, die ich bisher in Verwendung hatte, nicht vorgekommen.

Mit dem Rasierer gemeinsam erhält man eine Halterung zum Abstellen,
die man aber auch zum Laden nicht verwenden muss. Eigentlich ist sie ein wenig unnötig,
denn das Laden kann auch durch direktes Anstecken des Kabels an den Rasierer erfolgen.

Der Akku - ein Mal geladen - hält sehr lange. Dennoch hätte ich gerne eine klarere Information, wie lange ich mit dem aktuellen Ladezustand des Akkus noch rasieren kann und nicht nur ein Signal, kurz bevor der Akku erschöpft ist.

Sonst bin ich mit diesem Produkt alles in allem zufrieden.
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. März 2014
Ich bin vom Gerät sehr enttäuscht. Mein alter Philishave 825 war in jeder Beziehung besser, robuster und mit besserer Rasur, durchweg mehr Qualität. Der PT920 rasiert besser an den Wangen, aber nicht gut am Kinn, Oberlippe und noch viel weniger am Hals, es bleiben dort immer Haare stehen. Ich brauche deswegen heute für eine Rasur länger als mit dem 825. Das Ladekabel ist ein Witz, der 825 hatte ein viel besseres Spiralkabel.
Und nun kommt der Hammer: Ich habe heute den Scherkopf zum ersten Mal ausgebaut und mit der mitgelieferten Bürste gereinigt. Und was passiert? Der hochempflindliche Scherkopfhalter geht doch glatt kaputt. Die Plastikteile sind viel zu filigran. Ein Ersatz kostet schlappe 26 EUR. Welche Ingenieure waren denn bei der Entwicklung dieses Rasieres am Werk? Wie kann es sein, dass Nachfolgegeräte schlechter sind als Geräte, die vor 15 Jahren entwickelt wurden. Man hat das Gefühl, dass dies absichtlich gemacht wird, damit die Geräte nicht so lange halten. Aber der Schuss geht nach hinten los, denn ich neige nun zu einem Konkurrenzgerät. Bis zum Kaufentscheid rasiere ich mich nun erst mal nass.
11 Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 2 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)
  -  
Die besten elektrischen Rasierer von 60€ bis 300€ im Vergleich!