Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren b2s Cloud Drive Photos Microsoft Surface Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,9 von 5 Sternen
68
4,9 von 5 Sternen
5 Sterne
58
4 Sterne
10
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: DVD|Ändern
Preis:7,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 22. August 2012
Grimme-Preisträger Aljoscha Pause ist ein Filmemacher der ein Gespür für besondere Fußballfilme hat. Seine Dokumentationen blicken weit hinter die Kulissen des großen Fußballgeschäfts. Immer wieder gelingt es ihm, den Fußball gesellschaftskritisch zu hinterfragen. Mit dem Kinofilm „Tom meets Zizou – Kein Sommermärchen“ gelang ihm ein echter Glücksgriff. Denn ab dem Jahr 2003 begleitete er den damals 22 Jahre jungen Fußballkünstler Thomas Broich bis zu seinem 30. Lebensjahr. Damals war der gebürtige Münchener Broich eine Nachwuchshoffnung nach der sich die darbende deutsche Fußballnation sehnte. Ein Glücksgriff ist dieser Film, da damals weder abzusehen war, wohin dieser Weg führen sollte, noch wie lange diese dokumentarische Begleitung erfolgen würde. Es wurden acht Jahre in denen zwischen Pause und Broich ein Vertrauensverhältnis entstand. Dies ermöglicht dem Film tiefe Einblicke ins (Fußball)Leben eines für die Branche außergewöhnlich reflektierten Fußballers, abseits der tagtäglichen Spielberichterstattungen und der oberflächlich-boulevardesken Schnelllebigkeit. Die Dokumentation ist ebenso ein Glücksgriff, da Thomas Broich nicht den Karriereplan nach dem Reißbrett verfolgte, sondern, u.a. geplagt von diversen Verletzungen, selbstkritisch offene Betrachtungen über ein oberflächlich und eng gestrickt scheinendes Fußballsystem wagt.

Es ist die Geschichte die zu einer Zeit beginnt, in der der deutsche Fußballnachwuchs noch nicht nachhaltig und gut strukturiert gefördert wird. Die mediale und öffentliche Erwartung fokussiert sich daher auf einige wenige Spieler die dennoch Hoffnung machen wie Sebastian Deisler oder Thomas Broich. Was dies für Auswirkungen auf einen jungen Menschen haben kann wird im Film deutlich. Die Dokumentation, in der immer der Mensch Thomas Broich im Mittelpunkt steht, findet mit kluger Kameraführung und zwischenzeitlichen Interviews genau das richtige Maß zwischen dokumentarischer Nähe und Distanz. Somit wird auch der Wandel des ehemaligen U-21- und „Team 2006“-Spielers Thomas Broich hin zu einem mündigen Spieler deutlich, der heraussticht aus dem stromlinienförmigen Einerlei vieler Fuballprofis. Das System des Profifußballs kann damit offenbar nicht umgehen und verliert dieses Talent. Denn nach mehreren Auf- und Abschwüngen seiner Karriere entschied sich der ehemalige Gladbacher und Kölner Mittelfeldspieler dann für einen Wechsel nach Australien, wo er das fand, was ihm in Deutschland fehlte: ein glückliches Fußballerleben.

Sehr interessant sind auch die verschiedenen Interviews die immer wieder während des Films mit Weggefährten und einstigen Trainern für die Dokumentation gefilmt wurden. Wenn sich z.B. Thomas Broich und Christoph Daum in zwei Einzelinterviews komplett widersprechen, dann sind das Momente, die einen guten Blick auf menschliche Wahrnehmungen und mediales Wirken im Fußball werfen. Darüber hinaus ist auch die Filmmusik stimmig und hörenswert.
Jedem ernsthaften Fußballinteressenten sei das ungekürzte 135 minütige Original auf DVD oder Blu-ray empfohlen.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Oktober 2015
Diesen Film sollte jeder einmal gesehen haben! Es ist mal eine detaillierte Perspektive auf den Menschen Thomas Broich. Ihn kennt man nur als ewiges Talent, der nach Australien geflüchtet ist. Aber hinter diesen (teilweise) überzahlten Profisportlern, stecken auch Menschen, wie du und ich, die einfach Träume haben und Wünsche! Ich habe ihn schon zweimal gesehen und würde ihn jederzeit wieder schauen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Januar 2014
Eine Doku, die einen fesselt. Einfach mal ein anderer Blick auf das große Geschäft. Thomas Broich macht sein Ding - entgegen allen Regeln findet er sein persönliches Glück am anderen Ende der (Fußball-) Welt. Schönes Vorbild auch für Nicht-Fußballer ...
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Dezember 2012
Ich hatte den Film am 04.12. bestellt, die Lieferung - wie von Amazon gewohnt - erfolgte schnell und in einwandfreiem Zustand.
Gestern Abend hatte ich den Film dann gleich angeschaut. Die Bild und Soundqualität ist gut, wie gut für eine Blu-Ray kann ich nicht beurteilen, da ich erst seit kurzem einen Blu-Ray Player besitzte und bisher nur wenig Vergleichsmaterial habe.
Den Inhalt betrachtend kann man glaube ich sagen, dass die Idee des Films bisher einzigartig ist einen Menschen, der in der Öffentlichkeit steht über 9 Jahre mit der Kamera zu begleiten auf und auch neben dem Platz.
Ich muss sagen, dass mir als Fussballfan der Name Thomas Broich zwar etwas sagte, allerdings hätte ich nicht sagen können, ob und wo er derzeit noch Fussball spielt. Die Antwort darauf gibt der Film selbst am Ende, wer es ohne den Film zu sehen wissen will, der kann ja auch bei einem bekannten Online-Suchdienst nachsehen...
Der Film selbst zeigt die Stationen der Profilaufbahn von Thomas Broich, gibt Einblicke in sein Privatleben und zeigt ihn selbst immer wieder, wie er teils aus heutiger Sicht, teils aus Sicht zur Zeit der Aufnahme die Ereignisse kommentiert. Er gewährt auch Einblicke in sein (sensibles) Innenleben und die Zweifel, die ihn ihm aufkommen, je länger er Profi ist.
Zum Ende des Films begleitet Aljoscha Pause Thommy Broich nach "Down Under", wo er sein persönliches und professionelles Glück gefunden zu haben scheint.
Alles in allem ein guter Film mit schönen Aufnahmen von Thomas Broich's Auftritten auf dem Platz und mit Einblicken in die vielfältigen Interessen des "Mozart", dem trotz großen Talents leider eine große Karriere verwährt blieb.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Juni 2012
Als langjähriger Fan von Borussia Mönchengladbach, der die Karriere von Thomas Broich eben als normaler Fan mitbekommen hat, fand ich den Film überraschend gut. Er bietet einen Blick hinter die Kulissen, den man sonst als Fam kaum bekommem kann und das über einen langen Zeitraum hinweg. Ich habe den Film mit einem lachenden und einen weinenden Auge gesehen, weil es einerseits für einen Fußballfan echt bedauerlich ist, das ein so toller Spieler wie Broich, den Weg in die Nationalmannschaft nicht geschafft hat. Andererseits macht der Film aber auch gut deutlich, dass es eben wichtigere Dinge gibt als den Fußball und letztendlich hat Broich wohl doch sein Glück gefunden.

So ist ein Kommentar, den ich über diesen Film gelesen habe, wirklich sehr zutreffend: "Ein Film über den besten Nationalspieler, den Deutschland nie hatte".

Ich kann diesen Film zumindest Leuten, die Broichs Karriere von Außen ein wenig mitverfolgt haben, nur empfehlen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. April 2012
Tom meets Zizou ist eine sehr interessante Dokumentation über den Profi-Fussballer Thomas Broich.
Die "Langzeitstudie" setzt schon ein, als Tom im Alter von 22 Jahren seine ersten Zweitliga Spiele für Wacker Burghausen bestreitet.
Der Film beschreibt wie der hoch talentierte Broich die Höhen und Tiefen des Fussballs, oder vielmehr des Lebens durchlebt.
Sein "Scheitern", wie er es teilweise sehr selbstkritisch beschreibt, ist jedoch nicht nur dem gnadenlosen Business der Bundesliga
zuzuschreiben. Vielmehr ist der Belesene, Philosophie interessierte und intelligente Junge Mann auf der Suche nach dem Sinn des Lebens.
Daher ist diese Dokumentation auch für nicht Fussballinteressierte sehr empfehlenswert.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Dezember 2014
Dieser Film über das fussballerische Leben und natürlich auch Privatleben von Thomas Broich ist sehr ergreifend und ermöglicht einen Einblick in das eiskalte Millionengeschäft des Fussballs.
Einfach sehenswert!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Oktober 2012
... doch dieser Film hat mir wahnsinnig gut gefallen! Mit der passenden Musik hinterlegt, gibt er sehr tiefe Einblicke in das
Seelenleben eines "erfolgreichen" Fussballers. Ja, man kann sagen, Thomas Broich ist ein erfolgreicher Fussballer, wenn nicht
sogar der "Erfolgreichste" den Deutschland nie als Nationalspieler hatte ;o) Denn er hat die Scheinheiligkeit in dem Geschäft Profifussball erkannt
und ist den etwas "Anderen Weg" gegangen.
Der Film kann auf alle Berufssparten übertragen werden, ich würde mich einfach nur freuen, wenn mehr Menschen mit so viel Mut auftreten
und Ihren eigenen, speziellen Weg gehen würden.
Alles in allem sei gesagt, "Hut ab" vor Thomas Broich, dass ein junger Mann in seinem Alter, schon so weit ist, zu wissen, worauf es im Leben ankommt!
KLASSE FILM
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Juni 2015
Diese Doku beeindruckt durch eine "lange Zeitspanne" und zeigt die Geschichte "von Anfang an".

Hier hat sich jemand besonders viel Mühe gemacht. Vor allem den Eltern ist es zu verdanken das diese Doku so intensiv wirkt, denn sie haben ihn schon früh auf Video gebannt. So zeigt der Film ihn schon als Kind. Das macht mal eben 25 Jahre die gezeigt werden, und die ganzen Entwicklungen. Ich habe schon viel gesehen... aber toppt bisher alles an Dokus die ich gesehen habe.

Sogar ein Hollywoodreifes Finale hat diese Doku, die man fast einen Spielfilm nennen kann.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Januar 2012
Hallo,

die DVD "Tom meets Zizou" vermittelt einem einen glaubhaften Blick in das Leben eines Profifußballers. Der Film lässt sich gut ansehen und als Fußballfan findet man ihn bestimmt interessant. Tolle Aufnahmen und Interviews mit bekannten Größen der Fußballwelt ermöglichen einen Blick hinter die Kulissen.

Absolute Empfehlung!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen