Fashion Sale Hier klicken calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More sommer2016 fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen19
4,2 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:7,89 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 9. Juni 2009
Als Wolverine-Fan ist der leider kurze Film (eher Episode) ein echtes Schmankerl. Die Kampfszenen sind wunderbar, und endlich zeigt Wolverine, was er mit seinen Krallen kann! In anderen Trickfilmen setzt er sie kaum bis gar nicht ein. Auch gefällt mir der Witz von Deathproof und die Verrücktheit von Lady Deathstrike.
Die Geschichte ist großteils aus dem ersten Auftritt von Wolverine in den Hulk-Bänden aus den 1970er-Jahren, wo er ihn als kanadischer Mutant jagen und fangen sollte.

Hulk vs. Thor hat eine ausgereiftere Geschichte, auch ist die Musik besser, doch der Kampf fast etwas in den Hintergrund gerückt (dennoch sehr fein anzusehen).

Alles in allem kann ich diese DVD jedem Hulk-, Wolverine- und/oder Thor-Fan nur ans Herz legen, denn die Animation ist absolut hochwertig und ihren teuren Preis (zumindest für mich) wert.
22 Kommentare|16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. April 2011
Die beiden Filme sind sehr unterhaltsam, obwohl ich vorher noch nie einen Thor-Comic oder Film gesehen habe, bin ich jetzt doch an dieser Figur interessiert. Und der Wolverine-"Kurzfilm" (37 min.! wtf?) ist auch eine gelungene Sache. Abendfüllend ist diese DVD allerdings nicht, und ganz ehrlich: Ab 12?! Wolverine vs. Hulk zeigt viel Blut, ernste Gewalt und sogar abgetrennte Gliedmaßen. Eine Altersfreigabe ab 16 Jahren halte ich daher für angemessener.
Für jeden Fan eine Empfehlung, für Einsteiger schwierig, da man schon Hintergrundwissen haben sollte.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. November 2010
mit Hulk vs. kann man nicht viel falsch machen, es sind zwei separate Filme die inhaltlich nichts miteinander zu tun haben außer dem Hulk natürlich, im ersten Teil nimmt er es mit den Asen auf und man sich schon mal auf fantastische Thoreinzeiler und ne gute Story in der nordischen Mythologie freuen, im zweiten Teil wird Wolverine geschickt um den Hulk zu stoppen, und trifft dabei auf alte bekannte, hier hat man weniger Handlung mehr Wolverineaction aber auch sehr gut gelungen, ich kann an diesen Film nix bemäkeln, sehr gute kurzweilige Unterhaltung.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Mai 2015
Das wichtigste vorneweg, für alle eingefleischten Hulk-Fans sind die beiden Filme durchweg zu empfehlen.

Im ersten Film will Loki den Hulk benutzen um seinen Bruder Thor zu töten und die Herrschaft über Asgarth an sich zu reissen.
Ich halte diesen Film für absoluten Mist. Der Hulk ist so unglaublich übermächtig, dass es einfach keinen Spass macht sich den Streifen anzuschauen. Das er sich durch das Fußvolk einfach hindurchkämpft ist ja nur logisch, aber dass auch die Götter einfach so abgefrühstückt werden und sich nur damit zu behelfen wissen das Ungetüm wieder auf die Erde zu schicken, sorgt bei einer Spieldauer von knapp einer Stunde für gähnende Langeweile. Der einzige Gegner für einen Hulk in dieser Form wäre wohl Superman der auch einfach immer unbesiegbar ist, so dass die beiden bis ans Ende der Zeit aufeinander eindreschen können. Wer eine gute Geschichte aus Asgarth bekommen möchte sollte lieber Thor - The Asgarth Tales gucken.

Der zweite Film entschädigt vollauf für die äusserst schwache Asgarth Episode. Der Söldner Wolverine wird geschickt um den Hulk in den Weiten Kanadas zur Strecke zu bringen, hierbei werden jedoch beide von einer weiteren Gruppe MutantenSöldnern gefangen genommen. Der Hulk ist auch in dieser Episode ziemlich mächtig, aber es macht Freude sich die Kämpfe anzusehen, da er sie nciht zu 100% dominiert. Des weiteren wird mit einigen Rückblicken in die Vergangenheit von Wolverine schöne Akzente gesetzt. Das Highlight bilden der knurrige Wolverine und der großmäulige Deadpool, die mit Ihrem "Charakter" nie Langeweile aufkommen lassen. Leider ist dieser Teil etwas kurz.

Für alle die merken, dass Ihnen die Episode in Asgarth nicht gefällt empfehle ich diese zu überspringen und direkt zur zweiten über zu gehen. Das erspart den unnötigen Frust und beschert ein zwar kurzes aber vergnügliches Filmerlebnis.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 15. Juni 2012
Seit längerer Zeit habe ich mir mal wieder einen animierten Comic gegönnt, dieses Mal fiel die Wahl auf Hulk vs Thor & Wolverine von Marvel Animations. Zuvor sei gesagt, dass ich kein tiefer Kenner der Szene bin, aber doch über einen gut situierten Wissenschatz des Marvel Universums verfüge.

Die DVD ist zweigeteilt in zwei Kurzfilmen á jeweils ca 35-40 Minuten und erscheint mit einem ansprechend gestaltenen Cover, das den grünen Riesen mit seinen beiden Kontrahenten zeigt. Wie bei dem Titel zu erwarten ist, sind die beiden Filme vom Kampf geprägt, doch dieser kann sich sehen lassen. Beide Kurzfilme sind mit wenigen Extras auf einer DVD gespeichert.

Im ersten Teil sehen wir, wie Thors Bruder Loki das menschliche Alter Ego des Hulk, Dr. Banner, in seine Welt bringt, um den Schlaf des Allvaters Odin auszunutzen. Dabei hat Loki vor, sich der Macht des Hulk zu bedienen und so die Herrschaft an sich zu reißen. Natürlich entwickelt sich alles etwas anders, als zu vor gedacht. Mehr will ich nicht verraten an dieser Stelle.

Dieser erste Teil hat Andeutungen auf in den Comics von Thor beschriebene Sachverhalte, aber ansonsten keinen tiefer gehenden Plot. Für mich gewöhnungsbedürftig waren die doch sehr stark gezeichneten Schatten der Figuren, was ich aber nicht als schlecht bezeichnen möchte. Die Story hat genug Geschwindigkeit, um trotz des etwas in meinen Augen schwachen Plots dennoch mitreißend und erfreulich zu sein.

Der zweite Kurzfilm zeigt uns, wie Thor und Wolverine zusammentreffen und Waffe X in dieses Treffen reinspielt. Aus den Kontrahenten werden im Laufe des Comics Kampfgefährten. Hier ist der eigentliche Plotanteil, also Handlung jenseits der Kämpfe, deutlich tiefer und weckt das Interesse des Betrachters, mehr über die Protagonisten zu erfahren. Der Zeichenstil ist nicht so überzeichnet wie im vorherigen Kurzfilm und weiß zumindest mich zu überzeugen.

Die Handlung ist intelligent, hat eine mehr oder weniger vorhersehbare, aber dennoch gefallende Wendung und zeigt alte Feinde und Bekannte wie Deadpool unter anderem. Es lohnt sich, nach dem Abspann noch weiter zu zusehen..

Spannend sind die Teile, das kann man nicht anders sagen. Immer wieder wird zwischen den Handlungsorten hin- und hergeblendet, wie auch verschiedene Zeitebenen benutzt werden. Für einen animierten Comic gibt es nichts zu beanstanden. Die Handlung wird aus der Sicht eines allwissenden Beobachters erzählt, was auch gut zu der Thematik passt.

Mir gefiel der Teil gegen Wolverine besser, auch wenn ich es bevorzugt hätte, wenn Wolverine die deutsche Synchronstimme aus den Realverfilmungen gehabt hätte. So hörte er sich etwas nach einem kanadischen Hafendeck-Arbeiter an. Beide Filme sind kurzweilig und gut dafür geeignet als Fan oder auch nur an Comics interessierter Seher nette 80 Minuten zu verbringen. Der Chips & Cola Faktor (soll heißen Amüsement) ist auf jeden Fall deutlich vorhanden.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Juli 2014
Der Erste Teil vom Film, fand ich aweng Fade von der Geschichte, trotzdem waren die Kämpfe amüsant.
Im weiteren Teil des Films, erscheint Hulk in seine ganze Bracht. Ein gewaltiges Ding, dass nicht anderes kann als vernichten.
Die Animation im zweiten Teil des Films, ist deutlich besser. Groß im Ganzen ein wirklich gelungener Marvel Animations Film.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. August 2012
Die beiden Filme Hulk VS Wolverine und VS Thor sind wirklich sehr spassig! Gut, viel intellektuelle Handlung gibt es nicht, sondern vor allem Gekloppe. Aber dafür ist es cool gemacht und ziemlich witzig. :)
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Mai 2012
...nur sehr kurze(e) (Episoden)
Schade, dass Thor als Gott (und auch andere Götter!) dem Hulk ja sowas von unterlegen sind... Eher unwahrscheinlich, aber insgesamt wurde ich gut, kurz und knapp unterhalten.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. März 2015
Richtig gut. Marvel halt. Dem Universum kann man sogar verzeihen, dass die Stories immer wieder etwas oder ganz neu aufgelebt werden.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Juli 2013
funktion und designe ist so wie in der beschreibung angegeben, deshalb bin ich voll zu frieden und kann mich nicht beschweren.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden