Kundenrezensionen


20 Rezensionen
5 Sterne:
 (16)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


17 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Darkness Washed Over the Dude
Und das in zweierlei Hinsicht: Zum einen habe ich mich in den letzten Tagen wirklich des öfteren in ein dunkles Zimmer zurückgezogen - ein seltener Luxus -, um mir die eine oder andere der 60 CDs, die diese beeindruckende Werkauflage Tschaikowskis ausmachen, in Ruhe anzuhören. Zum anderen stehe ich auch bezüglich der Frage, wie ich eine solche Menge an...
Veröffentlicht am 17. Oktober 2011 von Tristram Shandy

versus
21 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Meine Euphorie ist gedämpft
Sehr habe ich mich gefreut, als die Sammlung eintraf.
Die Box macht einen stabilen, wertigen Eindruck.
Die CDs gefinden sich in einzelnen Pappschubern.

Die Pappschuber sind durchnummeriert und verschiedenfarbig.
Der tiefer Sinn dieser Verschiedenfarbigkeit hat sich mir noch nicht erschlossen.

Zugegeben, ich bin zwar ein...
Veröffentlicht am 11. Dezember 2011 von Christian Starke


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

17 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Darkness Washed Over the Dude, 17. Oktober 2011
Von 
Tristram Shandy - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Tchaikovsky Edition (Audio CD)
Kundenmeinung aus dem Amazon Vine - Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)
Und das in zweierlei Hinsicht: Zum einen habe ich mich in den letzten Tagen wirklich des öfteren in ein dunkles Zimmer zurückgezogen - ein seltener Luxus -, um mir die eine oder andere der 60 CDs, die diese beeindruckende Werkauflage Tschaikowskis ausmachen, in Ruhe anzuhören. Zum anderen stehe ich auch bezüglich der Frage, wie ich eine solche Menge an Musik auch nur annähernd angemessen bewerten soll, als Laie allzumal, im dunkeln.

Aber irgendwo muß man einmal anfangen, und deshalb fange ich mit dem Beckmessern an: Erstens, es sind keineswegs alle Werke von Tschaikowski in dieser Sammlung vereint, denn einige Werke fehlen. Zweitens handelt es sich bei einigen wenigen Wiedergaben um Live-Einspielungen, so daß mitunter ein Husten zu hören ist. Drittens sind die Materialien der Bonus-CD - Hintergrundinformationen zu (soweit ich es überblicken kann) sämtlichen eingespielten Werken und die Texte der Lieder - nicht auf Deutsch, sondern nur auf Englisch - die Liedtexte auch in trankribiertem Russisch - verfügbar.

Sie werden jetzt denken: Was für ein Kleinkrämer! Und Sie haben recht, denn - wie ich finde - sind diese Einschränkungen angesichts dessen, was dem Kunden hier für den Preis geboten wird, weitaus mehr als verschmerzbar, und so füge ich denn jedem meiner Kritikpunkte eine kurze Replik bei:

1) Zwar handelt es sich nicht um eine Gesamtausgabe im eigentlichen Sinne des Wortes, doch sind die Orchesterwerke und die Kammer- und Klaviermusik vollständig eingespielt. Ich wüßte nicht, welche Einspielung ich in dieser Ausgabe dringlichst vermissen könnte.

2) Live-Mitschnitte sind sicher nicht jedermanns Sache, doch wenn es sich um ein gutes Orchester handelt, könnten sie interessant werden. Davon abgesehen halten sich die Nebengeräusche wirklich deutlich in Grenzen. Die Qualität der Aufnahmen insgesamt hat mich überzeugt, auch wenn sie nicht allesamt neuesten Datums sind. Abgerundet wird die Tour de force durch das Werk Tschaikowskis dann auch noch durch 5 CDs mit historischen Aufnahmen - allein Tschaikowskis berühmtes Klavierkonzert Nr.1 liegt hier in vier verschiedenen Versionen vor, so daß es insgesamt fünfmal vertreten ist (Byron Janis; Lev Oborin; Emil Gilels; Svjatoslaw Richter; Ewgenij Kissin).

3) Die Beschränkung der Zusatzinformationen auf Englisch mag man beklagen, doch ist es - glaube ich - auch der Wirtschaftlichkeit geschuldet, daß diese Texte, wie übrigens auch die Beschriftungen der CDs insgesamt, in englischer Sprache gehalten sind. Angesichts des Preises dieser 60 CDs mag ich denn auch nicht meckern.

Alles in allem wird ein Musikliebhaber mit dieser Sammlung sicherlich viel Freude haben und auch jede Menge Zeit mit ihr verbringen können. An dieser Stelle sei mir auch das persönliche Wort gestattet, daß Pjotr Iljitsch mit seinen russischen Kollegen Prokowjew und Schostakowitsch für mich unter den fünf besten Komponisten rangiert. Was ich an Tschaikowski besonders schätze, ist sein Vermögen, in ihrer Schwermut zu Herzen gehende Motive unmittelbar mit Distanziert-Skurrilem zu kombinieren - eine Eigenart, die ihn für mich zu einem besonderen Komponisten macht. Wer nicht weiß, was ich damit meine, der höre sich einfach nur den ersten Satz aus dem ersten Klavierkonzert an. Den gibt es hier ja in fünf verschiedenen Einspielungen ...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tschaikowsky im Überfluss, 9. Oktober 2011
Von 
Markus Frost - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Tchaikovsky Edition (Audio CD)
Kundenmeinung aus dem Amazon Vine - Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)
Eines vorweg: Für mich als gewöhnlichen Musikliebhaber wäre es zweifellos anmaßend, die Qualität der Werke eines der ganz Großen zu beurteilen. Mir steht lediglich zu, zu sagen, ob mir dessen Kompositionen gefallen oder nicht. Und viele davon gefallen mir.

Damit bin ich auch schon bei der Zielgruppe derer, für die die (Fast-)Gesamtausgabe infrage kommt. Es sind dies Menschen, die mit Tschaikowsky etwas anfangen können. Sei es, dass sie ein paar wenige Werke kennen und mehr hören wollen, sei es, dass sie ganz einfach eine komplette Sammlung suchen (die paar wenige "Fetzen", die fehlen, dürften für die Meisten nicht von Belang sein).

Nachdem diese grundsätzlichen Punkte abgehandelt sind, zur eigentlichen Besprechung. Wenn man den Schuber sieht, erschrickt man erst einmal bei der Zahl Sechzig (!). Man fragt sich, ob es überhaupt möglich ist, eine so große Anzahl CD's in diesem kleinen Kasten ansprechend unterzubringen. Es ist. Die Papphüllen, in denen die CD's stecken, sind schön glänzend lackiert. Und das Beste daran: Für jede Kategorie in einer eigenen Farbe. Außerdem ist in der Innenseite des Deckels sehr übersichtlich aufgelistet, was man auf welcher CD findet. Lästige Suchereien entfallen dadurch.

Zur Musik selbst: Es sind dies sehr ansprechende, qualitativ hochstehende Einspielungen. Vielleicht würde man sich da und dort ein anderes Orchester, einen anderen Dirigenten wünschen, aber Geschmäcker sind bekanntlicherweise verschieden. Außerdem kann man erkennen, dass bei der Wahl der Interpretationen Sorgfalt im Spiel war. Besonders angetan haben es mir die historischen Aufnahmen. Es waren sie, die mich an Tschaikowsky heranführten. Da macht es natürlich besonders Spaß, dass sich z.B. das Klavierkonzert Nr. 1 so anhört, wie es sich anhören "soll". Vor allen Dingen ist erfreulich, dass der Klang dieser Aufnahmen - zumindest auf meinem CD-Spieler der gehobenen Mittelklasse - in Ordnung geht. Ich hatte da schon Schlimmstes befürchtet.

Der einzige Wermutstropfen mag für den einen oder anderen die Begleit-CD sein. Sie enthält neben der erforderlichen Version des Acrobat-Readers (für die, die ihn nicht ohnehin auf ihrem Rechner haben) zwei pdf-Files. Das eine enthält Anmerkungen aller Art zu den Werken, das andere die Liedtexte in Originalsprache (überwiegend Russisch) und die jeweilige Übersetzung - auf Englisch (!). So wie die ganze CD auf Englisch gehalten ist. Wer also Probleme mit dieser Sprache hat, wird auf diesen kleinen Bonus verzichten müssen. Eine verschmerzbare Einschränkung bei Betrachtung des Lieferumfangs. Keinesfalls ausreichend, einen Stern abzuziehen.

Fazit: Für Freunde der Musik von Tschaikowsky und solche, die es werden wollen, ein klarer Kauf.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Tschaikowsky-Edition auf 60 Cds, Brillant Classics, 30. August 2012
Rezension bezieht sich auf: Tchaikovsky Edition (Audio CD)
Wie sehr habe ich mich gefreut, als diese Edition - für Tschaikowsky-Liebhaber wie mich - endlich auf dem Markt erschienen ist. Denn was den Bach-Fetischisten auf tw. ermüdenden 150 CD`s recht ist, sollte den Anhängern der Spätromantik billig sein.
Und wirklich, diese Edition läßt fast nichts zu wünschen übrig. Man bietet seitens "Brilliant Classics" einen sehr guten Überblick über das Werk eines Meisters, der sich zumindest in den Konzertsälen (wenn auch leider nicht auf den Opernbühnen) der Welt restlos durchgesetzt hat und dessen Oeuvre sich in seiner Subjektivität allenfalls noch mit dem Werk Richard Wagners vergleichen läßt, wenn dies auch vor völlig anderem historischen und biographischen Hintergrund.
So findet man nicht nur die Symphonik Tschaikowskys in nahezu kompletter Darstellung, nein, es werden auch noch die (außer "Eugen Onegin" und vielleicht noch "Pique Dame") wichtigsten, im Westen z.T. leider völlig unbekannten Opernwerke vorgelegt, ergänzt durch bedeutende historische Einspielungen von Tschaikowskys bekanntesten Werken (Mravinsky-Aufnahmen (!), Klavierkonzert Nr. 1, Violinkonzert etc.....).

Warum ich dieser ambitionierten Sammlung nach langer Überlegung trotzdem nur 4 Sterne geben kann liegt an folgenden Nachteilen:
Eine solche Edition (immerhin 60 CDs !!!) schreit geradezu nach Vollständigkeit (bei "nur" ca. 90 Werken des Komponisten, davon 74/80 mit Opuszahl wäre das auch rein platzmäßig kein Problem gewesen !). Leider ist diese jedoch nicht gegeben und zwar aus folgenden Gründen:

* Warum werden z.B. Werke wie die 3. + 4. Orchestersuite - die sicher im Gesamtkonzept interessant sind - gleich 2x präsentiert, zumal sowohl die Marriner-Einspielung mit den Stuttgartern, als auch die von Froment mit dem Orchestre de la Suisse Romande mustergültig sind ?
* Warum langweilt man den Hörer mit einer derart drögen Interpretation der 3. Symphonie (5. Satz - Polonaise !) wie der von Fedoseyew (CD3), wenn es doch soviele fulminante Referenzaufnahmen auf dem Markt gibt ?
* Warum werden sowohl das Violinkonzert (CD 20, Tretjakow, USSR Symphony Orchestra, Jansons) nochmals in CD 31 (Rosand, Orch. Radio Luxembourg, Froment), als auch die 6. Symphonie (Roshdestwenski, CD 6; Ansermet, CD13) 2x vorgestellt, wenn doch jeweils beide Aufnahmen in ihrer Qualität vergleichbar sind ?
* Warum fehlen andererseits für die Entwicklung Tschaikowskys, resp. seine für die künstlerische und politische Akzeptanz der Oberschicht der Zarenzeit wichtige Werke wie z.B. die "Fest-Ouvertüre über die Dänische Nationalhymne op. 15", die Tschaikowsky selbst (nach der Überarbeitung 1892) für besser als die lärmende, oberflächliche "1812"-Ouvertüre gehalten hat ? Oder auch nur einer der Krönungsmärsche, wichtige Chorwerke wie "Moskau" (zur Krönung Zar Alexanders III. 1883 komponiert), die "Fest-Kantate anläßlich des 200. Geburtstages Peters des Großen" oder auch nur die frühe Kantate "Natur und Liebe (1870)" ?
* Wo sind die Ouvertüren/Symphonischen Dichtungen "Der Woywode" op.3/78, resultierend aus der frühen und schließlich vernichteten Oper Der Woywode, op.3 oder "Das Gewitter" op. 76 (schließlich war auch für die vergleichsweise nebensächliche symphonische Dichtung "Fatum" op. 77 Platz) ?
* Warum ist in der Liedersammlung (CD 51-55) das wichtigste und bekannteste Lied op. 6,6 "Nur wer die Sehnsucht kennt" unter einem - dazu noch falschen - englischen Titel angegeben ?

Fazit: So ambitioniert das Projekt letztlich auch sein mag, so ärgerlich ist die z.T. lieblose und hemdsärmelige Umsetzung. Doppel-Interpretationen während wichtige Werke fehlen lassen einen schalen Geschmack zurück. Man hat den Eindruck, daß es hier darauf ankam, möglichst schnell eine Box zusammenzustellen und auf den Markt zu werfen. Eigentlich schade, denn hier wäre eine gute Gelegenheit, schmerzliche Repertoirelücken zu schließen geradezu offenbar gewesen. Dafür hätte ich auch gerne mehr bezahlt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


19 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein wunderbarer Hörgenuss, 31. Oktober 2011
Von 
H. Gardner - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Tchaikovsky Edition (Audio CD)
Kundenmeinung aus dem Amazon Vine - Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)
Peter Iljitsch Tschaikowsky (1840-1893) ist einer meiner Lieblingskomponisten. Die vorliegende Edition habe ich also besonders gern getestet, vor allem, da ich mir schon länger weiteres Material von dem berühmten Russen anschaffen wollte. Als die Box geliefert wurde, war ich erst mal wegen der geringen Größe (15,8 cm x 14 cm x 13,3 cm) positiv überrascht, da ich mit einem Problem bezüglich der Aufbewahrung gerechnet hatte. Der aufklappbare doppelwandige Karton aus Pappe - der übrigens nicht blau ist, sondern hellviolett - bietet Platz für 60 CDs, die in dünnen Papphüllen stecken. Diese sind farblich nach Themenfeldern geordnet und die jeweilige CD ist in der gleichen Pastell-Farbe bedruckt. Das Dekor entspricht dem der Box. Auf der Rückseite der Papphüllen stehen sämtliche Stücke, ihre Dauer und wer sie wann und wo eingespielt hat. Um direkt beim Öffnen einen Überblick zu haben, befindet sich im Deckel des Box-Sets noch einmal eine Auflistung aller CDs mit ihren Bezeichnungen, was recht praktisch ist.

Die bereits erwähnten Themenfelder sind folgende: Orchestrale Musik (11 CDs), Ballettsuiten (6 CDs), Konzerte (4 CDs), Chorwerke (2 CDs), Kammermusik (3 CDs), Klavierstücke (5 CDs), Opern (19 CDs), Lieder (5 CDs) und Historische Aufnahmen (5 CDs). Auf einer mitgelieferten CD-ROM sind ausführlichere Informationen zu den verschiedenen Werken sowie die Texte zu den Liedern (russisch-englisch) enthalten. Da diese Infos leider ausnahmslos in englischer Sprache verfasst sind, empfinde ich sie nur bedingt als hilfreich. Übrigens stammt die Schreibweise "Pyotr Ilyich Tchaikovsky" ebenfalls aus dem Englischen.

Die "Tchaikovsky Edition" enthält laut der Plattenfirma Brilliant Classics erstmalig beinahe das gesamte Werk von Tschaikowsky. Die Ballettsuiten (Schwanensee, Nussknacker, Dornröschen) und Symphonien (Francesca da Rimini, 1812, etc.) sind sogar komplett vorhanden. Daneben gibt es Raritäten wie Tschaikowskys erstes Klavierkonzert und andere kaum bekannte Frühwerke. Mit der Qualität und der Klangfülle der Einspielungen bin ich äußerst zufrieden, denn die Töne kommen voluminös und klar aus meinen Lautsprecher-Boxen. Anscheinend hat man sich hier wirklich Mühe gegeben, etwas Gutes zu produzieren. Nur bei etwas älteren Aufnahmen (aus den 50ern zum Beispiel) hört man ein leichtes, aber vernachlässigbares Hintergrundrauschen. Das kenne ich bereits von anderen Klassik-CDs, deren Stücke zur gleichen Zeit aufgenommen wurden, weshalb ich fest davon ausgehe, dass das Rauschen normal ist und kein Zeichen von minderer Qualität.

Sehr interessant fand ich, dass alle Opern in russischer Sprache gesungen werden. Das klingt eindrucksvoll und ist mal etwas ganz anderes. Es gibt so einiges Gehaltvolles auf diesen vielen CDs zu entdecken, was ich von Tschaikowsky noch nicht kannte, wie "Eugen Onegin", eine Oper, die er nach dem gleichnamigen Versroman von Alexander Puschkin komponierte. Ich finde Tschaikowskys Musik unter anderem so grandios, weil sie eine enorme Bandbreite an Emotionen vermittelt. In einem einzigen Stück können fröhliche, verzweifelte, wütende, verspielte und euphorische Passagen vorkommen. Die Kompositionen sind elegant und eingängig, aber niemals langweilig oder austauschbar.

Neben bekannten internationalen Klangkörpern wie dem London Symphony Orchestra, dem Philharmonia Orchestra und dem Orchestre de la Suisse Romande sind viele russische Chöre und Orchester bei den Einspielungen vertreten, wie der Chor und das Orchester des berühmten Bolschoi Theaters. Mariss Jansons ist einer der wenigen Namen, die ich schon mal gehört habe. Der lettische Dirigent war ein Schüler Herbert von Karajans und hat sowohl den Echo Klassik 2007 als auch etliche Orden und Ehrenkreuze verliehen bekommen. Aber das nur am Rande.

Faszinierend sind auch die historischen Aufnahmen, an denen einige legendäre russische Tschaikowsky-Interpreten mitgewirkt haben, die mir als Laie allerdings kein Begriff sind. Falls sich jemand etwas darunter vorstellen kann, hier ein paar Namen: Evgeny Kissin, Sviatoslav Richter, Yevgeny Mravinsky, Emil Gilels.

Ich konnte glücklicherweise nichts entdecken, was mich an der "Tchaikovsky Edition" stören würde und hoffe, dass Brilliant Classics auch weiterhin solche qualitativ guten Gesamteinspielungen auf den Markt bringen. Die äußere Gestaltung ist sehr ansprechend und wird von den vielfältigen und variationsreichen Tschaikowsky-Werken im Inneren noch um ein Vielfaches getoppt. In meinen Augen stellt die Box eine wirklich schöne und sinnvolle Anschaffung für Klassik-Liebhaber dar. Ich bin begeistert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Begeisterung pur!, 1. März 2012
Rezension bezieht sich auf: Tchaikovsky Edition (Audio CD)
Kundenmeinung aus dem Amazon Vine - Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)
Mit dieser Riesen-CD-Sammlung hat mir Amazon-Vine ein großes Geschenk gemacht. Dafür herzlichen Dank.

Hier nochmals, wie in den vorigen Rezensionen geschehen, den Inhalt anzuführen, spare ich mir. Auf der Box findet man eine komplette Aufzählung.
Als Klassikfan bin ich begeistert von so vielen Stunden Musikgenuss auf hohem Niveau in sehr guter Qualität, zumindest größtenteils. (Für mich ausreichend).
Bei älteren, unbearbeiteten Aufnahmen sind Nebengeräusche zu vernehmen, was mich aber nicht besonders stört, da meine Anlage ohnehin nicht auf dem neuesten Stand ist.
Nicht nur zu Hause, auch im Auto begleitet mich die ein oder andere CD aus der Eidtion.
Der Schuber ist ein Blickfang und relativ stabil. Die 60 CDs sind somit platzsparend verpackt. Hilfreich ist zudem, dass an farblichen Unterschieden erkennbar ist, in welche Kategorie die jeweiligen Tonträger einzuordnen sind.

Ich bin begeistert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ...kurz lang hoch tief schnell langsam hell dunkel wild ruhig laut leise..., 11. Oktober 2011
Von 
Hugo Humpelbein "das Viech" (in Sicherheit) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Tchaikovsky Edition (Audio CD)
Kundenmeinung aus dem Amazon Vine - Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)
Was erwartet Sie nach dem Kauf dieses Artikels? Ich will es Ihnen sagen. Sie können den entstandenen Klangkunstwerken aus dem kreativen Schaffen des großen Pyotr Ilyich Tchaikovsky horchen und beinahe alles, was er in seinen 53 Jahren komponiert hat, nachverfolgen.
Da wären zum Beispiel: 7 Symphonien, 4 Orchester-Suiten, die legendären Ballette "Schwanensee" und "Der Nussknacker", Klavierkonzerte und -sonaten, Violinenkonzerte, Streichquartette, Serenaden, Choräle ganz ohne Instrumente, Opern ("Die Jungfrau von Orleans"), Kammermusik, 5 CDs mit russischen Pianoliedern, intoniert von der Sopranistin Ljuba Kazarnovskaya. Unnötig ist vielleicht höchstens die Doppelung am Ende: Die letzten 5 CDs enthalten bereits Gehörtes in alternativen historischen Aufnahmen, die von den 80ern zurück bis in die 40er Jahre reichen.

Es wird lauter und wieder leiser; es wird dynamisch und wieder friedlich; es wird entspannend und unheimlich, und man weiß nie wann. Für mich die größten Inspirationsmomente sind die fulminanten Schlussakkorde der bombastisch instrumentierten Symphonien. Einsame Spitze auch: Track 14 auf CD 39, "Strong winds, do not blow in the thick woods", der Abschluss der Oper "Cherevichki".
Das Ganze dauert, wenn man verrückt ist und keine Schlafpause einlegt, über 2 1/2 Tage. Überwältigt staune ich, wieviel Stunden Musik in eine 13x14x16cm-große Box passen. Es sind nun mal 60 CDs, und jede ist nahezu proppenvoll mit Klassik in all ihren Vorkommensformen, inklusive Hustengeräusche aus dem Zuhörersaal bei gelegentlichen Live-Einspielungen.
Eine ganze Jahreszeit kann man sich damit für relativ wenig Geld versüßen. Ohne irgendeine andere Peter-Tschaikowsky-Edition zu kennen, wage ich zu behaupten, dass die hier vorliegende nur das endgültige Superlativ sein kann. Alles andere außer 5 Sterne wäre unseriös.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Brillant, Brilliant!, 7. Oktober 2011
Von 
Swinging Macedonia (Ossiland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Tchaikovsky Edition (Audio CD)
Kundenmeinung aus dem Amazon Vine - Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)
Wo soll man bei der Beurteilung von über 4000 Minuten Musik auf 60 CDs plus einer Booklet-CD beginnen? Ich brauche ja für eine einzelne CD schon manchmal 10 Sätze!

Pjotr Iljitsch Tschaikowski (1840-1893, auf der Box Tchaikovsky geschrieben, es gibt ja verschiedene Varianten für den Umgang mit kyrillischen Buchstaben) ist ideal für alle, die ausgehend von europäischer Klassik die russische Seele kennenlernen wollen. Selbst wer sich nur für die Hälfte dieser Musik interessiert, wird momentan kein günstigeres Angebot als diese Zusammenstellung finden. Besonders gefällt, dass die Pappschuber der einzelnen CDs verschiedene Farben für verschiedene Werkgruppen aufweisen. Das ganze ist 16 cm breit, vom Foto her hätte ich mehr geschätzt.

Es handelt sich hier um die bisher wohl umfassendste Zusammenstellung von Tschaikowskis Werken in guten Interpretationen zum absoluten Schnäppchenpreis. Auf 19 CDs sind fast alle Opern vertreten. Hauptsächlich die vom Komponisten selbst erstellten Transkriptionen fehlen. Dafür gibt es das erste Klavierkonzert gleich in fünf (darunter Gilels) und das Violinkonzert in drei (darunter Oistrach) Einspielungen. Man trifft viele weltberühmte Dirigenten (Roshdestwenski, Melik-Pashajew, Samosud, Jansons, Marriner, ...). Auch die älteren Aufnahmen sind klangtechnisch akzeptabel. Derartige "Komponisten-Sammlungen" weisen sonst meistens "Ausfälle" in Form einzelner schwacher Interpretationen auf. Dieser Mangel existiert hier nicht.

Tschaikowski verkörpert bis heute sozusagen die zentrale Schnittstelle zwischen Russland und (Rest-)Europa in der Musik. Zeitlose Melodien machen ihn zu einem der populärsten Komponisten überhaupt. Manche von Tschaikowskis Werken sind für die Weihnachts- und Winterzeit besonders geeignet (Nussknacker nach der Literatur-Vorlage von Hoffmann, Pantöffelchen nach Gogol, ...). Damit kann man sogar Kinder begeistern. Tschaikowskis Orchesterwalzer halte ich für die besten Orchesterwalzer der Musikgeschichte: ohne Mief, ohne Zuckerguss (trotz mitunter etwas kitschiger Titel wie Blumenwalzer) und ohne Trampelei (wie oftmals im Wiener Biedermeier).

Eine brillante Fleißarbeit des Plattenlabels Brilliant!

Tiefer eintauchen in Spezifika der russischen Klassik und slawischen Mentalität kann man beispielsweise mit Rachmaninoff (auch da gibt es eine hervorragende Box der gleichen Firma), Balakirew oder Prokofjew. Eine Mischung aus russischen und orientalischen Klangfarben findet man dann stellenweise bei Ippolitow-Iwanow, Borodin und Rimski-Korsakow. Wer einen Sinn für Hollywood-Humor und immer noch nicht genug von Tschaikowski hat, dem empfehle ich schließlich "The Ultimate Nutcracker" mit einer Blödel-Suite von Spike Jones.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Tchaikovsky what else…?, 24. Februar 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Tchaikovsky Edition (Audio CD)
Tchaikovsky ist einer der letzten großen Komponisten der Neuzeit. So sehen und meinen es viele und sie haben Recht. Diese Gesamtedition ist natürlich keine komplette Edition, aber eine die eine große Übersicht über seine Stücke stellt. Die Aufnahmen sind alle ziemlich gut. Die historischen Aufnahmen, die bis in die 40er Jahre d. letzen Jhd. zurück reichen, kann man aber dennoch sehr genießen. Man hört sie natürlich raus, genau wie jene die in den 50ern entstanden sind, aber dennoch bieten sie eine gute Tonqualität. Einige Aufnahmen sind ebenso aus der alten Zeit, die nicht in die Rubrik „historische Aufnahmen gehören“. Auf den historischen Aufnahmen befindet sich z. B. 4-mal das Piano Concerto No. 1 in B flat minor Op. 23. Es ist gespielt von Richter, Kissin, Oborin, Gilels. Für meinen Geschmack hätte man dieses auch beschränken können und anderem Stücken von Tchaikovsky Platz bieten können. Aber ansonsten ist es natürlich ein guter Vergleich.

Viele finden Tchaikovsky sei ein melancholischer Komponist gewesen, der in seinem Leben getrieben und geplagt war, von Selbstmordversuchen und Depressionen. Aber diese CD Sammlung zeigt deutlich, dass er das Leben geliebt hat, er hat seinen Platz gesucht, hat sich Schwierigkeiten gestellt, hat durchaus Dinge hinterfragt. Er nahm das Drama des Lebens an. Er versteckte sich nicht davor, er verkroch sich nicht. Die intensiven melodischen Abschnitte seiner Werke zeigen seine intime Sicht auf das Leben. Es gibt Stücke die sehr freudig beginnen, dramatische Wendungen nehmen aber dennoch seicht ausklingen. Er hat melancholische Ballettstücke geschrieben, die sehr sehnsüchtig, spielend sind. In allem kann man aber nicht sagen, dass er rein depressiv war. Das kommt weder in seinen Stücken vor, noch in seiner Vita wenn man sie im Anschluss oder davor damit befasst.

Die Opern sind gute Aufnahmen, obwohl einige Live Aufnahmen sind - stört oft ein wenig.

Das Booklet gibt es allerdings nur in CD-Rom Format und ist auf Englisch.

Aber betrachtet man das Preis/Leistungsverhältnis kann man nicht meckern.

Eine Kaufempfehlung wert. 5 Sterne
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Eine musikalische Entdeckungsreise passend zur Jahreszeit, 18. Dezember 2012
Von 
Tanja Heckendorn "heckendorn" (Lörrach) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Tchaikovsky Edition (Audio CD)
Kundenmeinung aus dem Amazon Vine - Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)
Das Ballett "Der Nussknacker" (ein russisches Weihnachtsmärchen), dem diese Edition zwei klangvolle CDs (Nr. 16 u. 17) als Gesamtkunstwerk und eine historische Aufnahme (CD 60) widmet, wird am 18.12.2012 das 120. Jubiläum zuteil. Ein Grund mehr sich dem Werk des russischen Komponisten Tschaikowsky aufmerksam zu widmen.

Diese Musiksammlung mit ihren 60 CDs ist überraschend handlich und dabei sehr übersichtlich gestaltet. Schnell findet man sich zurecht und kann wahlweise temperamentvolle oder melancholische Stücke für das Pianoforte oder Violine genießen, oder sich von dem Zauber der bekannten Melodien aus "Schwanensee" ergeben. Die CDs wurden nach Zugehörigkeit (Oper, Konzertstücke, Ballett, Sinfonien etc.) farblich gekennzeichnet und man findet sie schön sortiert in dem aufklappbaren quadratischen Kästchen in Papphüllen, die beschriftet und in zarten Pastelltönen gehalten sind. Die Musikstücke werden jeweils mit Längenangaben versehen, außerdem ist auf jeder CD zu lesen, welches Orchester die Musik zum Klingen brachte und welche Interpreten beteiligt waren.

Die Informationen zu den ausgewählten Stücken sind leider nur sehr gering. Die Beschriftungen sind komplett in englischer Sprache gehalten, was auch auf die Bonus CD-Rom zutrifft, welche Texte der Lieder enthält. Auch gibt es zum Leben und Wirken des Künstlers keine Angaben.

So bleibt der Schluss, dass man sich bei dieser CD-Sammlung hauptsächlich auf die Musik konzentrieren sollte. Das fällt indes nicht schwer, denn die sorgfältig ausgewählten Stücke werden in einer guten Klangqualität präsentiert. Die Bandbreite des Künstlers wird durch die große Auswahl mehr als deutlich vor Ohren geführt. Es macht sehr viel Freude verschiedene Melodien wieder zu entdecken und andere Klänge ganz neu im Ohr zu hören!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen sehr gute Einspielungen, 8. Oktober 2011
Von 
Christian Döring "leseratte" - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (HALL OF FAME REZENSENT)    (TOP 50 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Tchaikovsky Edition (Audio CD)
Kundenmeinung aus dem Amazon Vine - Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)
In der schmucken Kassette befinden sich 60 CD's die Tschaikovskys gesamtes musikalisches Schaffen sehr gut wiedergeben. Egal ob seine geistlichen Werke, Ballettsuiten, Klavier - oder Violinkonzerte, in dieser Schatztruhe ist einfach alles zu finden.

Solche Sammlungen stehen und fallen bekanntlich mit der Qualität der Aufnahmen. Aber sowohl die Technik als auch die Qualität der Klangkörper stimmt und dem Musikereignis von höchster Qualität im eigenen Wohnzimmer steht nichts mehr im Wege. Unter anderem interpretieren das große Orchester des Bolschoi Theaters und das London Symphony Orchestra den großen russischen Komponisten.

Einige seiner Kompositionen sind zum Vergleich sogar gleich mehrmals in verschiedenen Einspielungen zu hören. Für Musikkenner sicher ein ganz besonderes Schmankerl.

Bin mit den CD's sehr zufrieden!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0xb65dc138)

Dieses Produkt

Tchaikovsky Edition
Tchaikovsky Edition von Various (Audio CD - 2011)
Klicken Sie hier für weitere Informationen
Lieferbar ab dem 20. April 2014.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen