Kundenrezensionen


167 Rezensionen
5 Sterne:
 (105)
4 Sterne:
 (35)
3 Sterne:
 (10)
2 Sterne:
 (4)
1 Sterne:
 (13)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


43 von 44 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Alles in allem top, wenn auch mit kleinen Makeln
Lieferung (direkt bei Amazon gekauft) und Verpackung wie gewohnt ausgezeichnet. Zum Laptop:
Ich habe die Variante mit einem 2.2 GHz Core i7, 4 GB RAM und der NVidia GT 540M.

+ Schlicht aber schön
+ Für Größe/Leistung recht flach und nicht allzu schwer
+ Gute Tastatur
+ Alles in allem sehr gut und stabil verbaut, nur die...
Veröffentlicht am 15. November 2011 von Thomas Weissenbacher

versus
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Acer Aspire 5755G
Die Leistung ist recht ordentlich (für diesen Preis) lediglich das gewählte Material finde ich etwas schwach etwas sehr weicher Kunststoff! Das Display fällt auch bescheiden aus meins hat sogar schon den ersten Fehler wenn auch nicht besonders auffällig trotzdem ärgerlich.
Veröffentlicht am 2. April 2012 von Christian


‹ Zurück | 1 217 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

43 von 44 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Alles in allem top, wenn auch mit kleinen Makeln, 15. November 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Lieferung (direkt bei Amazon gekauft) und Verpackung wie gewohnt ausgezeichnet. Zum Laptop:
Ich habe die Variante mit einem 2.2 GHz Core i7, 4 GB RAM und der NVidia GT 540M.

+ Schlicht aber schön
+ Für Größe/Leistung recht flach und nicht allzu schwer
+ Gute Tastatur
+ Alles in allem sehr gut und stabil verbaut, nur die rechte Handballenablage gibt unter Belastung etwas nach - stört aber nicht!
+ Hervorragende Leistung
+ Sehr guter Lautsprecher; die besten bei einem Laptop die ich kenne. Klar und sehr laut
+ Touchpad angenehm groß, nicht geteilter Mouse-Button ist hervorragend zu bedienen
+ Im Betrieb sehr leise
+ HDMI UND VGA
+ 1x USB 3

- Display: Die Auflösung (1366x786) ist nicht sehr hoch - das stört aber gar nicht so. Der vertikale Blickwinkel ist dafür recht eng bemessen
- DVD Laufwerk: Bei "voller Fahrt" ziemlich laut

+- Die Pfeiltasten sowie die linke Shift-Taste sind sehr klein. Hier braucht man etwas Übung - später stört es nicht mehr
+- Die obere Außenseite des Laptops zieht Fingerabdrücke magisch an; Mousepad und Handablage sind aber matt und Fingerabdrücke kaum zu sehen
+- Der Mousebutton ist sehr gut zu bedienen, klickt jedoch recht laut
+- Der Akku ist mit 4200 mAh recht knapp bemessen. Dank NVidia Optimus hält er bei mittlerer Displayhelligkeit und Office-Tätigkeiten sowie Surfen dazwischen an die 4 Stunden. Viel mehr darf man sich aber nicht erwarten.

Fazit: Dieser Laptop ist zwar ein "Plastikbomber", sieht aber dennoch schlicht und edel aus und ist gut und stabil verbaut. Die Tastatur ist trotz zweier zusammengequetschter und verkleinerter Tasten hervorragend zu bedienen. Leistung hat der Laptop genug und man kann damit sogar Spiele wie Battlefield: Bad Company oder Crysis 2 mit mittelhohen bis hohen Details spielen. Die Displayauflösung sollte etwas höher und der vertikale Betrachtungswinkel ist recht eng bemessen: Insgesamt ist das Display aber in Ordnung und kein K.O.-Kriterium. Dieser Laptop ist für seinen Preis kaum zu schlagen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


138 von 145 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Respekt!, 8. Oktober 2011
Ich habe den Laptop gestern in der "Golden Brown"-Version erhalten und bin soweit recht zufrieden. Nachfolgend gehe ich kurz auf die wesentlichen Aspekte ein:

Optischer Eindruck: für den Preis von ca. 550,- ist das Notebook ansprechend gestaltet und erscheint tatsächlich etwas "Golden Brown".

Display: hier sind die Abstriche zu Gunsten des niedrigen Preises am deutlichsten. Die native Auflösung beträgt 1366x768 Bildpunkte. Hier sind Full-HD-Notebooks natürlich klar im Vorteil und liefern ein schärferes Bild, allerdings auch zu einem wesentlich höheren Preis. Das Format ist 16 zu 9, was im Hinblick auf die Wiedergabe von Videos vorteilhaft ist, aber die dargestellte Höhe im Vergleich zu 16 zu 10 einschränkt. Ferner ist das Display brillant, aber spiegelnd, was dazu führt, dass sich das Notebook eher für den Indoor-Einsatz empfiehlt. Die Blickwinkelabhängigkeit erscheint recht hoch, sowohl vertikal als auch horizontal. Allerdings lässt sich über HDMI oder VGA ein Bildschirm mit höherer Auflösung anschließen.

Leistung: die Leistung, die hier geboten wird, ist erstaunlich. Die eingebaute Grafikkarte GT540M mit 2GB Videospeicher wird bei grafikintensiven Anwendungen zugeschaltet und sorgt beim recht anspruchsvollen GTA IV für einen flüssigen Bildaufbau bei hohen Einstellungen. Der Windows-Leistungsindex zeigt 5,9 (Spiele 6,6), für Notebooks sicher ein guter Wert.

Ausstattung: USB 3.0, HDMI und Intel Wireless Display sind nette Features, die demnächst zumindest teilweise zum Einsatz kommen werden.

Sound: beworben wird 'Dolby Advanced Audio'. Für ein Notebook ist der Klang sicher akzeptabel, aber mir ist noch kein Notebook begegnet, das höheren Ansprüchen gerecht werden kann.

Betriebsgeräusch: Im Standard-Betrieb säuselt das Notebook bibliothekskompatibel leise vor sich hin. Auch unter Volllast bleibt die Lautstärke im angemessenen Rahmen.

Tastatur: sehr ansprechend gestaltet. Der Anschlag könnte etwas leiser sein, aber der Druckpunkt ist deutlich vorhanden und auch lange Texte lassen sich problemlos ohne größere Anstrengung eingeben.

Touchpad: vergrößern/verkleinern mit 2 Fingern funktioniert problemlos

Webcam: unter Skype getestet, keine Probleme. Die Auflösung von 1,3MPixel dürfte auch höheren Ansprüchen genügen.

Akkulaufzeit: noch keine definitive Aussage möglich, dürfte aber im üblichen Rahmen liegen

Software: kaum Shareware installiert, sehr erfreulich. Allerdings sind (die üblichen) 4 DVD-Rs für ein Backup nötig. Die Office Starter Version enthält kein Powerpoint und wurde daher sofort durch eine vollwertige Version ersetzt. Ebenso wurde die Antivirus-Shareware durch gängige Freeware ersetzt. Nach der erstmaligen Inbetriebnahme muss trotz installiertem Servicepack 1 die übliche Menge von einigen 100 MB installiert werden, bis das Betriebssystem auf dem neuesten Stand ist.

Soweit, so gut. Für den Indoor-Bereich als Zusatz zum Hauptrechner für Office und gelegentliches Spielen sicher empfehlenswert; reisetüchtige Businessleute sollten in ein Notebook mit mattem Full-HD-Display investieren.

Das Notebook hat ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und sollten in nächster Zeit keine gravierenden Schwächen auftreten, werde ich es sicher behalten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


42 von 45 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Laptop mit NVIDIA GT 630M-2GB, 10. Februar 2012
Ich habe mir dieses Laptop mit der NVIDIA GT 630m-2GB gekauft, darauf möchte ich vorab hinweisen, damit es nicht zu Missverständnissen bei anderen Versionen kommt. Ich besitze es nun schon ca. 4 Wochen und da ich es sowohl für meine Arbeit als auch für private Zwecke nutze, ist es locker mal mehr als acht Stunden am Tag im Betrieb (an Wochenenden vll sogar mehr, an Tagen wo es viel anderes zu tun gibt natürlich nicht).
Das Gerät wird bei mir für Office-Programme, (viel) Internet und Bildbearbeitung genutzt, aber auch für PC-Spiele, wie z.B. Civilization V, Left 4 Dead 2, League of Legends und weitere, zum Filme gucken und Musik hören.

Erst mal zu den positiven Aspekten:

+ Ich weiß nicht was viele Leute so toll an diesen Riesenzoll Notebooks finden, ich bin eigentlich sehr zufrieden mit der eher kleineren 1366 x 768 Auflösung, immerhin ist ein Laptop dazu da, um es mit sich rumzutragen und da will ich kein 5kg Teil mit mir rumschleppen. Wer sich eine höhere Auflösung wünscht, soll sich nach einem anderen Laptop oder geich nach einem Desktop-PC umgucken, denn für die gibt es ja Bildschirme bei denen die Augen nur so hin- und herrollen.
+ Der Prozessor hält, was er verspricht. Der Systemstart geht ratzfatz, Programme lassen sich sehr schnell installieren und benutzen und bis jetzt hatte ich noch keine Hänger oder Abstürze, selbst wenn ich mehrere Programme gleichzeitig habe laufen lassen.
+ Auch die Internetverbindung(bei mir sowohl W-Lan als auch Lan) ist zufrieden stellend. Man surft schnell von Seite zu Seite, es braucht nicht lange bis eine Datei hoch- oder runtergeladen ist und auch Videos lassen sich problemlos gucken (vorrausgesetzt ist natürlich auch eine gute Internetverbindung).
+ Die Grafikperformance ist dafür, dass es ein Laptop ist, mehr als zufrieden stellend. Ich war anfangs überrascht, dass ich die meisten meiner Spiele problemlos in hoher Auflösung mit hohen Details spielen konnte. Es ist zwar nicht bei allen möglich und ich kann mir vorstellen, dass bei welchen mit höheren Anforderungen auch dieses Laptop ins Schwanken kommt, aber hier ist es meiner Meinung nach dasselbe, wie mit der Auflösung: Wer eine astreine Grafikleistung will, die jedes noch so schwere Spiel packt, soll tiefer in die Tasche greifen und sich ein Gamernotebook besorgen oder gleich auf die Variante Desktop-Computer umsteigen. Denn eigentlich ist dieses Laptop ja nicht für fordernde Spiele gedacht.
+ An der Soundqualität kann ich ebenfalls nichts bemängeln. Ich höre vorwiegend Metal und Rock und da hat mich das Notebook auch nicht enttäuscht, wenn ich es mal nicht an meine Anlage anschließen konnte. Zum Filme gucken reicht es allemal.
+ Die Tastatur ist sehr angenehm, hat keine Fehler und man gewöhnt sich schnell dran. Auch die Verarbeitung des Gehäuses lässt nichts zu wünschen übrig.

Nun zu den Sachen, die mir eher negativ aufgefallen sind:

- Das Touchpad ist so lala. Ich bin sowieso eher jemand, der mit der Maus arbeitet, aber wenn man das Gerät mal schnell braucht und keine Zeit hat alles anzuschließen, muss man sich wohl oder übel mit dem was es hat beschäftigen. Und das Touchpad ist für mich ein Manko, denn zum einen liegt es meiner Meinung nach viel zu weit links und ich von meinem alten Laptop gewöhnt bin, dass es ganz normal in der Mitte positioniert ist (was es für mich als Rechtshänderin bequemer macht) und zum anderen braucht es auch eine Weile, bis man die Druckpunkte der rechten und linken Taste gefunden hat. Drückt man zu weit in der Mitte passiert oft nichts, damit man nicht die richtige Stelle getroffen hat und das macht den Umgang damit schon etwas nervig.
- Die glatte Oberfläche des Notebooks und am Bildschirmrand ist sehr empfindlich, was Fingerabdrücke angeht. Wer kein Mikrofasertuch besitzt, sollte sich eins dazu kaufen.
- Das Laufwerk neigt dazu ziemlich laut zu werden, wenn man eine DVD einlegt und es diese anfänglich liest, um die Dateien darauf zu erkennen. Hier kann es schon sein, dass man einen kleinen Schrecken erlebt, aber keine Sorge, wenn es den Film erstmal erkannt hat wird es wieder leise und jener lässt sich problemlos gucken.
- In letzter Zeit ist mir bei anspruchsvolleren Spielen auch ein überhörbares Rattern der GPU aufgefallen. Ich habe mir schon vorgenommen meinen Freund da mal einen Blick drauf werfen zu lassen.
- Wie heutzutage bei fast jedem Laptop ist eine Menge Kram darauf vorinstalliert, der den Systemstart deutlich verlangsamt und bei dem es sich auch nur um Testversionen für kostenpflichtige Programme handelt. Auch hier würde ich einen Blick auf die Programmliste werfen und alles deinstallieren, was nicht benötigt wird, oder was man nicht ohnehin schon hat, das verbessert die Leistung des Laptops deutlich.

FAZIT:

Das Laptop ist ein sehr gutes Multimediagerät, mit dem sich alles machen lässt, was das Herz begehrt. Wer sich jedoch eine höhere Auflösung und unübertreffliche Grafikleistung wünscht, sollte sich selbst einen Schubs geben und tiefer in die Geldtasche greifen, denn anders geht es nunmal nicht.

Eventuell werde ich diese Rezension noch verändern oder Dinge ergänzen, denn was ich zum Beispiel noch gar nicht darauf ausprobiert habe ist Videobearbeitung. Außerdem werde ich auch wie gesagt nachprüfen, was das leise Rattern der GPU zu bedeuten hat.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Top Notebook mit Top Ausstattung, 10. Dezember 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wirklich ein sehr tolles Notebook.
Bei dem Preis kann man nicht meckern.

Es ist wirklich Flüsterleise im normalen Betrieb,erst bei aufwendigen Grafikanwendungen (zb. Spiele) drehen die Lüfter mal etwas auf,aber immer noch "relativ" leise.
Bootet sehr schnell,bisher läuft alles flüssig.Die Lautsprecher mit der Dolby Technik bieten super Sound. Hätt ich nicht gedacht das es so einen unterschied ausmacht ob Ein/Aus ist.
Tastatur ist klasse.Touchpad reagiert auch gut,hat für mich aber eine zu glatte Oberfläche.
Akku hält auch so seine 3-4 Std. im Multimedia Bereich,bei Office Arbeiten noch länger.
Ansonsten halt stabil verarbeitet und in Klavierlackoptik.Also Kratzer und Staub werden "magisch" angezogen.

Das erstellen der 4 Recovery DVDs ist wirklich sehr nervig.Da kann ich den anderen Kunden nur zustimmen.

Alles in allem bin ich froh die 60€ mehr auszugeben für doppelt RAM/Festplatte/Grafikspeicher.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr gutes P/L-Verhältnis nur Akku bissl schwach bemessen, 8. Januar 2012
Also ich nutze das Notebook jetzt seit fast genau einem Monat und ich bin vollends zufrieden.

Zur Hardware:
Gute zusammenstellung zwischen CPU und GPU. Vor allem gefällt mir die Funktion, dass die GPU bei nichtbelastung abstellt und der Grafikchip von der CPU die Aufgaben übernimmt.

Das Laufwerk ist relativ Standard, läuft aber soweit recht gut. Könnte aber bissl schneller lesen.

Die HDD ist ebenfalls Standard, läuft aber sehr stabil und vor allem massig Platz. Weiß gar nichts damit anzufangen :D

Zur Software:
Was mich persönlich stört. Da es ja in dem sinne ein leistungsstarkes kleines Multimedia-/Gamingnotebook ist, hätte ich persönlich statt der Home Premium die Professional Version draufgeklatscht. Win7 HP bringt meines Erachtens nicht die Leistung perfekt rüber.

Vorinstallierte Games gibts zu genüge. Sowie auch typisch für jeden Anbieter teilweise sinnlose Software. Naja, kann man ja ändern.

Games laufen einwandfrei, vorausgesetzt das Netzkabel ist angesteckt und die Energieeinstellung ist auf "Höchstleistung" mit evtl. benutzerdefinierten Einstellungen in der Grafik. Aber sonst verdammt flüssig und hochauflösend.

Notebook an sich:
Sehr edles Case. Wenn auch Plastik, wirkt es sehr hochwertig und elegant. Die Tastatur enspricht genau meinem Geschmack und lässt sich wunderbar schreiben.
Die Sonderfunktionen des MousePads finde ich erste Klasse. (:

Schwächen:
Der Akku... Für die Kraft dieses super Notebooks ist der Akku sehr schwach ausgelegt. Leider hält er wie beschrieben nur ca 4h im Normalbetrieb, bei Höchstleistung natürlich kürzer.
Hab es soeben probiert, trotz geladenem Akku und Höchstleistung, laufen die Spiele nicht ganz flüssig (mit Netzkabel flüssig).
Außerdem vermisse ich ein Sicherheitsschloss zum verriegeln

Fazit:

Für diesen Preis finde ich persönlich trotz kleiner Mängel, findet man so schnell kein besseres Notebook mit dieser Leistung.
Es ist sehr gut ausgestattet, sieht gut aus, ist schön leise und wird kaum spürbar warm (dies merkt man nur so richtig am Lüftungsausgang an der Seite) auch bei Belastung.
Perfekt. Ich würds jederzeit wieder kaufen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gutes, leises Notebook, 23. Juni 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Meine Tochter nutzt das Notebook seit einem halben Jahr und sehr zufrieden.
Da die eingebauten Lautsprecher ordentlich sind, musste ich keine dazukaufen.
Beim schauen der ZDF Mediathek hält der Akku 4 Stunden.
Das Notebook ist sehr leise und wenn beim Spielen der Lüfter angeht bleibt es
ruhig. Wir haben noch ein Dell Studio mit vergleichbarer Leistung und bei diesem
geht der Lüfter nach kurzer Zeit an und ist sehr laut.
Ich finde die Tastastur in Ordnung. Wegen der zusätzlichen Nummerntastur
muss ich mich nach links versetzt hinsetzen, damit ich mich nicht ständig vertippe.
Das 3 stündige Erstellen der Backup DVD war lästig und wurde bisher nicht benötigt
Das vorinstallerte Office 2010 Starter (mit Werbung) wird als Textprogramm genutzt
Das McAfee (?) Antivirenprogramm habe ich desinstalliert und ein vorhandes von Symantec ersetzt. Microsoft Leistungsindex ist 5.9
Das Notebook würde ich jederzeit wieder kaufen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Brauchbares Notebook zum günstigem Preis..., 18. April 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Fazit: Würde ich sofort wieder kaufen.
Ein Sternchen Abzug, weil es trotzdem nicht perfekt ist...

Pro:
- Flinkes Teilchen. Kann mich bisher über die Geschwindigkeit nicht beschweren.
- Grafikkarte reicht um nicht all zu grafisch aufwändige Spiele zu spielen.
- Wird kaum warm. (im Gegensatz zu meinem alten Asus ;))
- Guter WLAN Empfang
- Lange Akkuleistung (>4 Stunden im Normalbetrieb)
- Preis

Contra:
- Blickwinkel des Displays ist ... grauenhaft (besonders bei dunklen Bildern zeigen sich schnell Farbverzeichnungen)
(Bei Sonnenlicht erkennt man durch das nicht entspiegelte Display auch nur entsprechend wenig - Schminkspiegel halt...)
- Der USB-3.0 Port funktioniert nur bedingt. (Meine 3.0-fähige externe Festplatte läuft >NICHT< an dem Anschluss)
- Äußeres Plastik ist sehr anfällig für Kratzer! Da muss man doch sehr vorsichtig sein.

Neutral:
- Tastatur ist ein wenig gewöhnungsbedürftig, wenn man vorher nur Notebooks ohne Nummernblock gehabt hat.
- Lüfter dreht auch bei nur geringer Nutzung (Surfen ...) ab und an mal an (Flash sei dank??)... (hat aber akzeptable Lautstärke)
- Mitgelieferte / Vorinstallierte Software (fast 20 NUTZLOSE Softwarepakete vorinstalliert). (Werbefinanzierter Preis??!)
- 16:9 scheint ja inzwischen Standard unter den Billignotebooks zu sein... #WTF :(
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


25 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen TOP, 2. Januar 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Mein neues Laptop ist nun endlich in Betrieb und wurde von mir und meinem Mann getestet :)Es läuft schnell, Grafik ist super. Klang ist besser als beim alten Notebook. Online Games laufen ohne Probleme. Wie es mit normalen Games ist kann ich nicht sagen, da wir für sowas ne PS haben. Fotos sind gestochen scharf darstellbar. Was für den ein oder anderen störend sein könnte, wäre das Chrystal Dislay. Aber da ich den Laptop nur innen benutze ist das für mich kein Problem. Die Tastatur ist vielleicht auch gewöhnungsbedürftig, da die Tasten relativ weit auseinander liegen. Mein altes Laptop hat, wenn die Lüftung anging ziemlich gefönt und das macht das neue nicht.Es ist ziemlich leise.
Ich als Frau finde den Laptop echt stylisch :)

Alles in allem kann ich das Notebook für den Heimgebrauch empfehlen. Für mich war eben wichtig das es Leistung bringt, also musste ein i5 Prozessor her, über 2.0 GHZ und ne gescheite Grafikkarte. Und das hat es alles.
Was bleibt als Fazit? Das Notebook punktet mit effizienter Grafiklösung, starker CPU und einer ordentlichen Anschlussleiste samt USB 3.0. Unterm Strich ein faires Angebot.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


24 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Battlefield 3 -tauglich -- Top Preis-/Leistungsverhältnis, 22. Oktober 2011
Von 
Christoph (Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Vorweg:

Ich war die letzten 2 Wochen auf der Suche nach einem Mittelklassenotebook, 15 Zoll, bei dem ich Webcam, gute Bewertungen
und vor allem Potential zum Spielen hatte (MW3 oder BF3). Schnell wurde klar, dass als Grafikkarte nur die GT540M in Betracht kommt, denn die
ist laut Zeitschriften Minimum für Gaming-Laptops, allerdings waren Laptops mit besseren Grafikkarten viel zu teuer oder der dazugehörige Prozessor war Mist.
Da mir ein oftmals verbauter i3, bzw Phenom Prozessor zu langsam war, sah ich auch hier schnell: Die meisten verbauen i5 2410 bzw 2430.
Es gab zwar etwas teurere bessere Alternativen, aber ein besserer i7 ist unnötig, da es fürs Spielen keine extra Leistung bringt, da bräuchte man schon
eine bessere Grafikkarte.
Lange Rede, kurzer Sinn. Einen Laptop mit dem besagten i5 und der GT540M gab es überall zu Hauf. Und der günstigste war dieser Acer.
Zusätzlich war er aber auch in mancher Hinsicht sogar besser als die teureren Konkurrenten, da er eine gute 1.3 MP Kamera besitzt und sogar
einen USB 3.0 Anschluss.

-------------------------------------------
Zum Laptop

Pro:

Im Grunde genommen ist an dem Laptop alles sehr gut und zufriedenstellend. Ausnahmen stehen bei Contra.
Der Laptop hat praktisch keine Tastatur, sondern einfach Tasten die aus ihm "herausragen". Dadurch hat jede einzelne Taste sehr schön viel Platz zu den
Benachbarten, so tippt man nicht ausversehen eine Andere an, und der Druckpunkt ist dadurch auch hervorragend.

Die Kamera ist für eine Eingebaute ausreichend und überraschend hochauflösend (HD darf man aber nicht erwarten). Die Verarbeitung ist auch gut. Wer in Foren, genau wie ich anfangs, gelesen hat, dass ACER eine Billigmarke ist,
den kann ich nur beruhigen. Allein am Design und der, wie bereits gesagt, guten Verarbeitung sieht man, dass sie Wert auf Qualität legen. Natürlich nicht in einer LIGA wie ein SONY oder Apple. Aber die kosten
ja auch das dreifache.
Windows war vorinstalliert und es lief alles beim ersten Einschalten wie geschmiert.

Contra:

- Die Auflösung ist mit 1366x786 zu niedrig. Ich weiß, dass es bei tatsächlich jedem Notebook in dieser Preisklasse so ist.
Diese HD-ready Auflösung ist mittlerweile Standard und für was höheres muss man bei gleichen Komponenten über 700€ zahlen, aber nerven tut es trotzdem
manchmal. Gerade in Spielen sind Symbole und Schrift oft sehr deutlich als unscharf auszumachen, obwohl die Auflösung hoch ist. Aber wie gesagt, Alternativen gibt es da eh
nicht und wenn man sich dran gewöhnt hat merkt man es nicht. Ich merke es nur, weil ich parallel oft an einem Full-HD Bildschirm arbeite.

- Das Akku ist wie zu erwarten nur knappes Mittelfeld. Es hält bei Dauernutzung im Internet vllt 2-3 Stunden. Das hat mich jetzt nicht wirklich überrascht,
wer aber auf einen 6-8 Stunden Akku wert legt, der muss echt ordentlich ins Portmonnaie greifen. Alternativ kann man sich auch ein Ersatzakku kaufen.

- Diese dämlichen vorinstallierten Programme, meist von ACER, bei denen man sich nicht sicher ist, ob sie wichtig sind. Ich finde es blöd, wenn auf einem eigentlich
neuen Laptop bereits 15 Programme installiert sind. Außerdem nervt mich, dass der Ton anstatt einfach über Windows zusätzlich noch über so ein Dolby-Programm läuft und das WLan zusätzlich zu den Windows-Standard-
Einstellungsmöglichkeiten noch über intel MyWiFi. Ich will eigentlich nicht noch 2 zusätzliche Programme im Hintergrund laufen haben.

------------------------------------------
ZUM WICHTIGEN ;) :
Ja das Notebook ist absolut zum Spielen und auch natürlich zum Arbeiten in der Uni etc. geeignet.
Ich habe bisher nur Battlefield 3 getestet, aber wenn das läuft, dann auch alles andere was momentan und zukünftig auf dem Markt sein wird.
Battlefield 3 lief immer noch flüssig bei allen Einstellungen HOCH, Anti-Alasing 4x, Antisotrop. Filterung 4x, Bewegungsunschärfe AUS und unten bei diesem letzten Effekt
den man einstellen kann das mittlere der 3 Sachen.

Tipp: Unbedingt erstmal den neusten nvidia Treiber auf der offiziellen Seite herunterladen und installieren, denn der der schon drauf ist, ist viel zu alt, vor allem bei BF3 funktioniert er nicht.
Man sollte danach auch weiter regelmäßig (gilt nur für Leute die spielen) auf der nvidia seite prüfen ob es für die gt540M neue Treiber gibt.

Der Akku hält sich am längsten, wenn man ihn nicht gleichzeitig mit Netzbetrieb benutzt sprich aufladen wenn Notebook aus ist) und wenn man den Akku längere Zeit
nicht benutzt, ist der optimale Lager-Ladezustand 40-60%.

-----------------------------------
Fazit: Preis/-Leistungsverhältnis bis jetzt unschlagbar. Es gibt nichts was mir sehr negativ auffällt und Battlefield 3 konnte ich überraschender Weise sogar auf Hoch
Spielen. Bin daher sehr zufrieden und würde den Laptop jederzeit nochmal kaufen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gut!....Mit den üblichen Windows macken., 3. Februar 2012
So habe mich dann nach einmonatiger Nutzung dazu durchgerungen eine Rezession zu schreiben.

Meine Ansprüche an das Gerät:
-Alltagstauglichkeit(für Uni, dementsprechend auch Erwartungen an die Akkulaufzeit)
-gute Tragbarkeit( handlich, nicht zu Schwer etc.)
-Spieletauglichkeit

Ich habe den Acer Aspire quasi blind gekauft. Habe mich zwar über Grafikkarte und Prozessor informiert, das wars dann aber auch schon. Ich habe wesentliche Ansprüche die ich gestellt habe absichtlich ignoriert, da ich mich gerne selbst von der Qualität und tauglichkeit überprüfe.

Nach einer nun einmonatigen Nutzung kann ich sagen ich bereue den Kauf nicht. Natürlich muss man in dieser Preisklasse auf einige Austattungen verzichten aber was Acer aus dem Preis rausholt ist bermerkenswert.

8 GB RAM, Intel Core i5 mit bis zu 3,0 GHz, 1TB festplatte, NVidia GT540-2GB und und und.
Natürlich muss man in gewissen Bereichen Abstriche machen, wie zum Beispiel in Sachen Anschlüsse. Hier bekommt man ein HDMI-Anschluss, ein VGA-Anschluss, 3 USB-Ports davon einer USB 3.0, Mikrophon, Kopfhörer und ein LAN-Anschluss. Ebenso wurde am Display gespart, lediglich 1378x720. Jedoch finde ich stört diese "geringe" Auflösung bei 15,6" nicht, bzw ist diese gar nicht wahrnehmbar.

Zur Akkulaufzeit:
Diese ist wie ich finde bemerkenswert, wie gesagt habe mich vorher nicht darüber informiert und kannt vorher auch nur Notebooks mit Akkulaufzeiten um die 2h die aber nach einem halben Jahr Nutzung auch nicht mehr realistisch waren. Wenn ich die Display-Helligkeit komplett runterdrehe komme ich beim Surfen und gelegentlichem Spielen auf gute 4h ohen spielen sogar auf über 5h.

Zur Spieletauglichkeit:
Auch hier war ich überrascht. Natürlich hat das Notebook eine gute Grafikkarte konnte mir jedoch nicht vorstellen das man so gut an einem Notebook "zocken" kann.
Ich kann zum Beispiel Crysis 1 auf Hoher Auflösung Hohen Details und vollem Antialiasing ohne Ruckler spielen. (ca. 35-50 fps). Wenn man die Stromversorgung abnimmt sieht das anders aus weil dann die Grafikkarte abgeshcaltet wird um Strom zu sparen (daraus resultiert auch die lange Akkulaufzeit)

Fazit:
Absolute Kaufempfehlung. Das Notebook ist Perfekt für die alltägliche Nutzung, sowie für Uni Schule etc. wo man gewisse Akkulaufzeiten benötigt. Einziges Manko hier ist Windows. Typische Bugs und gelegentliche Leistungsabstürze die Jedoch sehr selten sind.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 217 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen