Kundenrezensionen


64 Rezensionen
5 Sterne:
 (34)
4 Sterne:
 (11)
3 Sterne:
 (4)
2 Sterne:
 (8)
1 Sterne:
 (7)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


82 von 91 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lohnt es sich?
Ich möchte mit dieser Rezension all jenen, die - wie ich anfangs - nicht wissen, ob die ca. 150 E für die Collector's Edition gerechtfertigt sind, eine Hilfestellung geben. Über das Spiel selbst kann und will ich hier noch nichts sagen - erst die Erfahrung der nächsten Wochen wird zeigen, ob es an Spielspaß hält, was man sich allgemein...
Veröffentlicht am 16. Dezember 2011 von Frank Stein

versus
3.0 von 5 Sternen Guter Singleplayer <> schlechter Multiplayer
Fans von StarWars werden entäuscht sein und Fantasy bzw. RPG Spieler werden vieles vermissen.
Hatte mir die Collectors Edition gekauft, diese kommt mit einer netten Figur und Bonusinhalten daher. Die Bonusinhalte sind zum großen Teil auch für Ingamewährung zu haben!

Der Multiplayer part hat mich sehr schwer entäuscht. Das Spiel...
Vor 16 Monaten von Sascha veröffentlicht


‹ Zurück | 1 27 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

82 von 91 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lohnt es sich?, 16. Dezember 2011
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Star Wars: The Old Republic - Collector's Edition (Computerspiel)
Ich möchte mit dieser Rezension all jenen, die - wie ich anfangs - nicht wissen, ob die ca. 150 E für die Collector's Edition gerechtfertigt sind, eine Hilfestellung geben. Über das Spiel selbst kann und will ich hier noch nichts sagen - erst die Erfahrung der nächsten Wochen wird zeigen, ob es an Spielspaß hält, was man sich allgemein verspricht. Aber zu meinem Thema zurück: Ist der dreifache Preis (im Gegensatz zu Normalausgabe) gerechtfertigt?

Gehen wir das Ganze mal mathematisch an. Die Box kostet 150 E. Davon entfallen ca. 50 E auf das Spiel an sich, das hier in einer sehr hübschen Metallbox mit Prägung vorliegt. Die 3 Spiele-DVDs lösen sich etwas schwergängig aus den Halterungen. Kleiner Abzug hier. Bleiben noch 100 E.

In der Box befindet sich weiterhin eine ca. 20 cm hohe Darth Malgus Statue von Gentle Giant. Die Statue sieht sehr stylisch aus und steht auf einem stabilen, schweren Fuß, auf den sie aufgesteckt wird. Die Lichtschwertklinge wird ebenfalls aufgesteckt. Die Skulptur gefällt mir sehr gut, die Bemalung ist ordentlich und hält - bis auf kleine Makel - auch einer genaueren Überprüfung stand. Wer die Gentle-Giant-Figuren kennt, weiß, dass sie lässig 50 E kosten (eher mehr). Aber rechnen wir mal sehr konservativ 50 E. Bleiben 50 E Restbetrag.

Ebenfalls beiliegend ist eine Soundtrack-CD mit 71 Minuten Musik (17 Tracks) aus dem Spiel. Ich gestehe, der Soundtrack war für mich als alten Soundtrack-Fan der Hauptgrund für die CE - und ich wurde nicht enttäuscht. Was da aus den Boxen schallt, ist echt hörenswert und durchaus eigenständig (also nicht nur eine Reprise von John Williams' Stücken). Es ist eine Mischung aus etwas epischer Schlachtenuntermalung und vielen, ruhigeren, sehr schön melodischen Stücken. Den Titeln nach untermalen und beschreiben die Stücke das Intro, die 2 Fraktionen, die 8 Charakterklassen sowie 6 Einzelmomente (vermutlich aus Cutscenes). Der Kenner hört natürlich auch kleine akkustische Anspielungen an Williams kongeniale Kompositionen heraus. (Vergleichbar mit der "Shadows of the Empire"-CD) Wert als Einzel-CD: Mindestens 15 E. Bleiben 35 E übrig.

Weiterhin sind 7 digitale Objekte Teil der CE, davon kann man 5 auch als Bonus-Pack bei SWTOR.COM kaufen, 2 sind exklusiv (Mausdroide und ein CE-Händler mit besonderen Angeboten im Spiel). Das Bonuspack kostet ca. 20 E (was ich teuer finde). Bleiben 15 E übrig.

Nächstes Gimmick, das besonders für Sicherheitsfanatiker lohnenswert ist: ein physischer Sicherheitsschlüssel zum Schutz des eigenen Accounts. Dieser generiert eine mehrstellige Zahl, die beim Einloggen in den Account eingegeben werden muss und kostet einzeln 13 E. Damit haben wir den Preis der CE schon bis auf 2 E reingeholt.

D.h. die nette (wenn auch nicht zwingend nötige) Galaxiskarte, die riesige und sehr cool aussehende Verpackung sowie das mit vielen Bildern und drei herausnehmbaren Dokumenten schön aufgemachte, 111 Seiten starke Tagebuch des Jedi-Meisters Gnost-Dural, in dem man einiges über die Geschichte der Jedi und Sith lernen kann (was sich aber sicher auch im Spiel findet), gibt's sozusagen geschenkt! Der Karte würde ich dabei einen Wert von vielleicht 2-3 E und dem Buch einen von 15 E beimessen.

Natürlich muss jeder für sich entscheiden, wie sehr er Fan ist. Brauche ich die Darth-Malgus-Figur, brauche ich die Musik-CD? Ich für mich kann nur sagen: Ich habe den Kauf nicht bereut! Und unterm Strich stimmt es also trotz der auf den ersten Blick saftigen Summe auch preislich. In diesem Sinne: May The Force Be With You!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen SW:TOR Collector's Edition, 23. Februar 2012
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Star Wars: The Old Republic - Collector's Edition (Computerspiel)
Diese Rezension bezieht sich nur auf die Collector's Edition! --> Link zur eigentlichen Spiel-Bewertung:http://www.amazon.de/review/RULYT2NVPJCY7/ref=cm_cr_pr_cmt?ie=UTF8&ASIN=B002LVULXW&nodeID=&tag=&linkCode=#wasThisHelpful

Ich sah die Box und wusste das ichsie mir kaufen würde. Sie sieht von außen echt richtig gut aus :). Also kaum Daheim das Ding ausgepackt.

1. Steelbox fürs Spiel (richtig gut sieht echt hübsch aus)
2. Ein Jedi Tagebuch (kann man mal durchblättern und auch mal lesen ist echt ganz nett zulesen)
3. Soundtrack zum Spiel (leider nur in so einer Pappverpackung)
4. Sternenkarte (ist von den maßen her nicht grad riesig)
5. Darth Malgus (Figur ist relativ gut verarbeitet und hat einen richtig schweren Sockel;))
6. InGame Items (Das heißt die wirklich brauchbaren Items sind für mich der Gleiter und das Pet gewesen (die Holotänzerin und die Notfallrakete sind jetzt nicht so wichtig))

Also ich denke das man sie nciht undebedingt braucht aber für echte Fans wie mich ist das halt richtig schön vorallem wenn man die Verpackung nicht irgendwo daheim versteckt sondern in einer Vitrine präsentiert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


28 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Erfüllt alle Erwartungen..., 15. Dezember 2011
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Star Wars: The Old Republic - Collector's Edition (Computerspiel)
(Update 14.01.2012)

...und ich hatte mir schon einges vom Spiel versprochen.

Ich bin ein Fan von ausführlichen Rezensionen. Ein einfaches gut oder schlecht empfinde ich als wenig hilfreich.
Diese Rezension wird mit meinem Fazit eingeleitet. Danach folgt, für die die es interesiert, eine genaue Betrachtung des Spiels.

Fazit:

Ich bin begeistert! Wenn es auch leicht abzüge in der B Note geben muß, fesselt mich das Spiel und ich glaube das es dies noch relativ lange tun wird.Es handelt sich meiner Meinung nach bei SWTOR um das erste richtige mmoRPG, das auf den Markt gekommen ist.
Das Spiel Storry lastig. Schnelles Leveln ist eher nicht zu empfehlen, zum einen weil das Spiel dann seine vorteile nicht ausspielen kann, zum anderen ist der Endcontent unausgereift.

Liebhaber genialer Grafiken dürfte dieses Spiel nicht zum träumen bringen und vollblut PvP`ler sollten ebenfalls eher die Finger vom Spiel lassen. Vorerst zumindest.
Angesprochen fühlen dürfen sich hingegen Casual Spieler und Spieler die Wert auf anspruchsvolle Quests und Atmosphäre legen.

Gewöhnungsbedürftig ist das Spiel für Spieler die bei anderen MMO`s sehr viel Wert auf rege TS aktivitäten legen. Geschnatter im TS ist beim Questen schlicht störend und im Grunde nur in den Gruppen Quests, im PvP und in Instanzen nötig. Dort aber drigend!
Ebenso gewöhnungsbedürftig ist das Spiel für Spieler die wert auf das MMO im mmorpg legen.
Zwar wird an diese Stelle häufig übertrieben ("reines Singelplayer Spiel"), aber die Tendenz geht eindeutig in diese Richtung. Allerdings...wer das mmo sucht, der findet es auch.

Alles in allem bin ich ein sehr zufriedener SWOTOR Spieler, der aber durchaus bemerkt das es hier und da noch einiges zu tun gibt.

Inhaltsverzeichnis:

1. (relativ) Ausführlicher Kritiken
1.1 Grafik
1.2 Sound
1.3 Atmosphäre
1.4 Quests, Instanzen und Endcontent
1.5 PvP
1.6 Bugs, Support, Entwicklung und Service, technische Umsetzung
1.7 Charcater Basteln
1.8 Crafting und Wirtschaft
1.9 Klassen
1.99 ;) Raumschlacht

2. Kontroversen
(Coming Soon)

3. Vita

1.1 Grafik: 7/10

Die Grafik ist akzeptabel und paßt irgendwie zum Spiel, für ein MMO ist sie sogar recht gut, auch wenn es Konkurenten wie z.B. Rift gibt, die hier deutlich besser sind. Gelungen sind vorallem Gebäude und Städte, auch die Kampf Animationen der NPC`s sind als gut zu bezeichnen. Als mäßig gelungen würde ich die darstellung des eigenen Characters bezeichnen. Nicht wirklich schön, gerade wenn es in die Großaufnahme geht, aber absolut ertragbar. Eher Negativ fallen Landschaften auf. Die Texturen sind nicht wirklich gelungen und die Landschaften wirken alles in allem etwas Leblos. Allerdings schwankt hier der Eindruck von Planet zu Planet. Die Grafik setzt ingesamt also keine Maßstäbe, ist aber stimmig und für ein MMO gut.

1.2 Sound: 10/10

Wie wohl die meisten wissen, das Spiel ist voll Vertont. Die Dialoge haben ein gutes Niveau und für ein Computerspiel ist die Synchronisation schlicht brilliant. Die Umgebungsgereusche sind überzeugend und der Soundtrack mitreißend. Top! Äußerst positiv, in vielen Fällen paßt sich die Musik dem aktuellen Geschehen an (z.B. bei den Main Quest reihen)

1.3 Atmosphäre: 9/10

Das Spiel an sich bietet perfekte Star Wars Atmosphäre. SWTOR ist dabei äußerst Storry lastig und und nutzt ein gutes Dialog System. Hier muß man sich recht häufig für den "guten" oder "schlechten" Weg entscheiden. Auch gibt es hier und da die möglichkeit, ziemlich freche antworten zu geben die auch die eigenen NPC Mitstreiter nicht kalt lassen.
Die Geschichten selber sind gut bis mitreißend, dabei muß man wissen das jede Klasse einen eigenen Prolog und eine eigene Geschichte bekommen hat.
Loggen sie aus und wieder ein, erscheint immer ein neuer Prolog der sie kurz auf den aktuellen Stand bringt. Natürlich unterstreicht die tolle Musik die gute Atmosphäre und die Grafik steht ihr nicht im weg.
Einziger Minuspunkt, die schon erwähnten (manchmal) etwas leblosen Landschaften. Äußerst postiv hingegen sind für das Star Wars feeling die gute Anpassung der Main Quest reihen an die jeweilige Klassen und die NPC Mitstreiter, die jeder eine eigene Geschichte mitbringen und vorlieben sowie abneigungen haben.

1.4 Quests, Instanzen und Endcontent

Hier gibt es viel Licht und auch ein wenig Schatten.

Erstmal erinnern die QuestŽs von ihrer Aufgabenstellung her an schnödeste WOW Zeiten. Nur das Dialog System steht diesem Eindruck entgegen, den durch diese erhählt die Aufgabenstellung eine Intensität, die WoW Quests nie erreichen.

Die Ausführung der Quests ist gut geplant und getimt. Kommt man zu Punkt X erhählt man alle möglichen Quests die für das Gebiet relevant sind.
Im anschluß wird man meist dann ins nächste Gebiet geführt wo der Spaß von vorne beginnt.
Killquests sind dabei immer in die aufgaben Stellung als Bonusmissionen implementiert, aber nie Pflicht um die Storry voranzutreiben.
Der schwierigkeitsgrad der Quests steigt stetig und hat ein ordentliches Niveau. Gerade die Klassen Quests können relativ fordernd sein.

Im Spiel selber gibt es zahlreiche "Mini Instanzen" , die man mit 2 - 4 Spielern bewältigen kann. Der schwierigkeitsgrad zieht auch hier im Verlauf des Spiels an. Gegner zu Unterbrechen ist Pflicht und hier und da sollte auch schon das Gruppenspiel und das movment gut beherscht werden. Diese "Gruppenquests" sind aber nicht Pflicht, sondern lediglich Kür.

Die Instanzen sind gut bis wirklich äußerst gelungen. Der Schwierigkeitsgrad ist dabei Moderat bis relativ Hoch. Gelungen sind dabei vorallem die Instanzen die eine eher ausgefeilte Storry aufweisen können oder mit etwas interesanteren Bosskämpfen aufwarten können. Soweit so logisch. Leider ist diese nicht bei allen Instanzen der Fall, aber bei den meisten.

Gutes Gruppenspiel und das Beherschen des eigenen Characters ist bei fast allen Instanzen aber voraussetzung um sie auf dem entsprechenden Level erfolgreich abzuschließen.

Den Endcontent kann man am besten so zusammenfassen. Bei Swotor nix neues und ingesamt (noch) zu wenig. Das ist logisch, da das Spiel noch recht neu ist. Gerade der Endcontent hat auch mit vielen Pogrammfehlern zu kämpfen. Twinken empfinde ich im Augenblick als wesentlich interesanter.

1.5 PvP (5/10)

Zuerst: Ich bin nie ein PvP Experte gewesen, habe aber immer mal gerne zur Abwechslung etwas PvP betrieben und hier und da auch manchmal auch durchaus erfolgreich.

Für mich ist es nicht wirklich gravierend. Ich würde es eher als den guten Gesamteindruck trübend bezeichnen, aber trotzdem das PvP System ist eine der Großen schwächen im Spiel.

Das es "nur" drei Schlachtfeler gibt empfinde ich dabei nicht als sonderlich schlimm, gut es könnte eine größere Auswahl geben, aber das Spiel ist neu und Eierlegendewollmichsäue gibt es auf dem Software Markt ebensowenig wie anderswo.

Die BG`s selber sind abwechslungsreich, der Huttenball sogar äußerst gelungen und Inovativ, dabei aber gleichzeitig auch sehr gewöhnungsbedürftig und ungewohnt. Ingesamt wird dem Spieler einiges an taktischem Geschick abverlangt.

Negativ ist für mich vorallem, das sich alle Spieler eines Servers, unabhängig vom Level, in einem BG wiederfinden können. Zwar werden u.a. die HP`s angepaßt, aber die überlegenheit eines ausgeskillten Chars ist definitiv vorhanden. Trotzdem schafft ein guter Low Level es auch, die "großen" häufig zu ärgern.

Negativ auch, man sammelt EP`s im PvP. Das kann später nützlich sein (beim Twinken), aber für einen PvE`ler der seine Storrylinie nicht aus den Augen verlieren will, kann dies das Spielvergnügen schnell mindern.

Zum Open PvP kann ich noch keine Auskunft geben.

1.6 Bugs, Support, Entwicklung und Service, technische Umsetzung (5/10)

Bugs gibt es eine Menge. Wenn ich aber bedenke wie jung das Spiel noch ist und wie umfangreich, halten sich diese mit etwas abstand betrachtet in Grenzen. Am start fallen einem erstmal nur ein paar Grafik Fehler auf, später einige Quest Fehler und NPC/Begleiter Bugs und noch später probleme im Zusammengang mit Instanzen, Bossen und vergleichbarem.

Der Support im Ingame ist praktisch nicht Vorhanden. Dickes Minus! Man fragt sich ernsthaft warum gerade hier soviel Personal eingespart wurde. Glaubt man nicht an den eigenen Erfolg?

Die Entwicklung ingesamt ist aber wiederum als Positiv zu bezeichnen. Es wird beinahe täglich gepatcht und die nächste kostenlose Erweiterung winkt auch schon im Januar. Nicht schlecht, einen Moant nach veröffentlichung.

Die Server laufen mitleiweile Stabiel und es gibt keine Wartezeiten mehr. Entsprechende Rezensionen sind also zu ignorieren.
Das Spiel frißt leider aber erstaunlich viele Resourcen und selbst mein Highend Rechner hat gelegentlich probleme das Spiel ordnungsgemäß zu schließen.

Das Interface ist leider nicht veränderbar und es ist leider auch nicht möglich hilfsmittel (z.B. fürs Raiden) zu programieren und damit zu nutzen. Es gibt kein Kampflog (Woran bin ich gestorben? War das ein Bug oder der Boss?). So ist es schwer aus seinen Fehlern zu lernen und gleichzeitig (relativ)schwer sie überhaupt zu verweiden, da die implementierten Anzeigen im Spiel nicht ausreichen um wirklich die Übersicht für Buffs, Heals und Damage zu behalten.
Geschweige denn darüber was der Bossgegner gerade treibt.

1.7 Charcater Basteln (7/10)

Durchdacht und gut. Aber wirklich nicht überragend. So sind z.B. die Möglichkeiten einen individuelle Avatar zu erstellen zwar gegeben, aber trotzdem wäre da meiner Meinung nach mehr gegangen.
So kann man z.B. die Figur des Chars nur grob wählen. (4 einstelllungsmöglichkeiten)
Den Avatar selber kann man drehen und ist zoombar. Nettes Gimmick von dem ich reichlich gebrauch machte, ist die möglichkeit bei der zufälligen Character erstellung einzelne äußerliche Merkmale zu arretieren. (z.B. die Haar Farbe und Augenfarbe, während man weiter nach anderen merkmalen für den Char sucht)
Die anzahl der Wählbaren Völker ist übersichtlich, aber vorerst außreichend.

Grenzen setzten der individualierung des eigenen alter EgoŽs vorallem die Art des Spiels. Wenn man Character ständig in Großaufnahme sieht, diese sprechen und sich bewegen müssen, ist es wohl zwangsläufig so, das man bei der Vielfalt Federn lassen muß.

1.8 Crafting und Wirtschaft (7/10)

Die Wirtschaft im Spiel ist fast noch nicht vorhanden. Einen wirklichen Markt für die eigenen Produkte gibt es also noch nicht. Deshalb ist diese Bewertung von mir erstmal mit vorsicht zu genießen...

Das Crafting im Spiel erledigen eigentlich die Begleiter NPC`s. Dazu schickt man sie auf Missionen, bei denen grob angeben wird was der Begleiter im Erfolgsfall anschleppen wird. Diese Missionen kosten Geld! Dies gilt für jeden Sammel Beruf! Die Produktion selber kostet nur die gesammelten Materialien.

Die Produkte sind dabei teils durchaus Sinnvoll, können aber häufig durch gleichgutes oder besseres Material ersetzt werden, das man z.B. beim Questen findet. Dadurch und durch die fehlende Wirtschaft ist das Preis/Leistungsverhältnis eher schlecht. Diese erkenntnis schwankt aber von beruf zu Beruf und von Produkt zu Produkt. So kann man daraus keine Allgemeingültigkeit ablesen, nur einen generellen Trend.

Toll ist, das man zwar gelegentlich über sammelbares in den Questgebieten stolpert, aber farmen muß man durch die Begleiter Mechanik eben nicht.
Rezepte kauft man beim entsprechenden Händler (vorsicht Armutsgefahr nie alle kaufen!) und bessere Rezepte auf der selben Stufe erlernt man, wenn man bereits gebautes wieder Außeinander nimmt.

Interesant. Bestimmte Berufe können einfluß auf zu absolvierende Instanzen haben (z.B. abkürzungen).

Mal schauen wohin das Gesamtkonzept in Zukunft steuert.

1.9 Klassen: 8/10

Hier wurden meine Erwartungen erfüllt, aber nicht übertroffen (bisher). Die Klassen spielen sich recht abwechslungsreich und was ich besonders Klasse finde, die Geschichten die man erlebt, passen jeweils (bisher) besonders gut zu den entsprechenden Klassen.
Die Talentbäume sind logisch angelegt und für MMO Profis gut zuverstehen.
Auch hat man es bei Bioware verstanden, die Klassen recht flexibel zu gestalten, so das fast jede Klasse Tanken, Heilen und Schaden verurrsachen kann.

Welche Seite man wählt, hat merkwürdigerweise keinen Großen einfluß darauf, welche Klasse man Spielt. Kopfgeldjäger und Schmuggler spielen sich genauso ähnlich wie Sith Inqisitor und Jedi Botschafter. Die Talentbäume ähneln sich hier sogar extrem, auch wenn die bezeichnungen anders ausfallen.

Man kann zusammenfassend behaupten das es Fraktionsübergreifend 8 Hauptklassen gibt, mit diversen nicht sonderlich ins Gewicht fallenden Feinheiten.

1.99 ;) Raumschlacht (6/10)

Actionlastig, nice to play, aber mit ein paar Schönheitsfehlern behaftet.

So ist der Spaß ziemlich drastisch gescriptet, was einem in der Bewegungsfreiheit extrem einengt. Ein wirkliches unendlicheweiten Weltraum feeling will bei mir nicht aufkommen. Man gleitet wie auf Schienen durch das Geschehen und ballert was die Kanonen und Raketen hergeben. Aber es ist eine wirklich nette Abwechslung zum Quest Alltag und sicher gut um hier und da eine kleine Wartezeit zu überbrücken.
Leider sammelt man EP`S, was bedeutet das man vorsichtig sein sollte, wenn man Wert auf die Mainquest Linie legt. Beim Twinken dürfte dies dann wiederum von vorteil sein.

Grafisch ok, manchmal auch spannend, aber ingesamt nicht Abendfüllend. Nett ist noch das man sein Raumschiff auch Aufrüsten kann. Hier sehe ich aber insgesamt noch großes Potential für Verbesserungen.

Wer Rechtschreifehler findet darf sie behalten.

3. Vita

Ich spiele seit ca. 6 Jahren MMOŽs. Erfahrungen habe ich dabei mit Rift (1 Jahr), WOW (4 Jahre), Guildwars (2 Jahre), HdRo (6 Monate) und Eve Online (7 Monate noch aktiv) sammeln können.

Ich selber würde mich irgendwo zwischen Casual Spieler und Halbprofi einordnen, der eine vorliebe fürs PvE hat und PvP eher als gelegenheits Option wahrnimmt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Klasse Spiel mit kleinem Haken, 5. Juli 2012
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Star Wars: The Old Republic - Collector's Edition (Computerspiel)
Ich habe mir von dem Spiel die Collector's Edition über den Amazon-Warehouse-Deal zu einem absoluten Super-Preis gekauft. Als Star-Wars-Fan dachte ich mir wenn Du es Dir schon kauft, dann auch die Collector's Edition.

Die Collector's Edition beinhalte:

Physische Extras:

- Exklusive Darth Malgus-Statue von Gentle Giant
- Spieledisc in Metallbox (3 DVD's)
- Tagebuch von Gnost-Dural
- Galaxykarte
- Persönlicher Sicherheitsauthentifizierungskey
- Musik CD

7 zusätzliche Digitale Objekte:

- Leuchtpistole
- Trainingsdroide
- Holografische Tänzerin
- HoloCam
- STAP
- Maus Droide
- Exclusiver Collector's Edition-Store

Da es ein Warehouse-Deal war, war ich zu aller erst etwas skeptisch, ob auch alles in Ordnung sein würde. Als das Paket ankam, habe ich es natürlich sofort ausgepackt. Die Collector's Box, wo alle Physischen Extras enthalten waren, war an einigen Stellen nicht mehr 100-ig in Ordnung, aber die Box landet bei mir sowieso im Keller. Ich sehe keinen Grund mir diese in eine Vitrine oder so zu stellen. Das Spiel und das Tagebuch waren noch komplett eingeschweißt, das heißt also, dass das Spiel noch unbenutzt war. Die Galaxykarte lag unter der Darth Malgus-Statue und hatte einen kleinen Knick, was mich aber nicht sonderlich störte. In die Musik-CD habe ich leider noch nicht reingehört, werde ich aber auf alle Fälle noch tun. Der beigelegte Sicherheitsauthentifizierungskey hat im Display einen ganz kleinen Kratzer, dies stört mich aber auch nicht besonders. Was mich aber ein bisschen störte war, dass bei der Darth Malgus-Statue ein Bein abgebrochen war. Nun stand ich vor der Entscheidung das Spiel zurückzuschicken oder es doch zu behalten. Meine Frau meinte ich sollte es behalten, da man das Bein wieder ankleben kann (zum Glück waren alle Teilchen vom Bein in der Transporttüte). Also hat meine Frau mit Ihrer Geduld und Ihrem Fingergefühl das Bein wieder angeklebt, so dass man nicht mal mehr erkennt, dass es einmal abgebrochen war. Anhand der Statue habe ich natürlich dann gewusst warum mein 'Vorbesitzer' die Collector's Edition wieder zurückgesendet hat und dieses demnach bei Amazon Warehouse gelandet ist, diese wird ihm sicherlich runtergefallen sein und dann wollte er die Box nicht mehr.
Nun zum Spiel. Die Installation nimmt ganz schön viel Zeit in Anspruch, ist auch kein Wunder bei 3 DVD's. Sobald man die Installation abgeschlossen hat, muss man sich bei SWTOR.com einen Account anlegen, wo man das Spiel mit dem in der DVD-Box enthaltenen Registrierungscode registrieren. Per Mail erhält man dann die Bestätigung, welche man ausführen muss. Meldet man sich nun beim Spiel an, werden erst mal eine ganze Reihe von Updates geladen und installiert, dies dauert auch ein Weilchen, also man sollte eine Menge Geduld und Zeit einplanen. Ist dies abgeschlossen und man ist der Meinung jetzt endlich spielen zu können, Pustekuchen. Der Hersteller verspricht zwar bei einem neu gekauften Spiel 30-Tage inklusiv Zugang, dieser wird aber nur aktiviert, wenn man einen 60 Tage Zugang kauft. Also habe ich mir in der Bucht für rund 20 € einen 60-Tage Zugang gekauft. Dieser kam prompt per Mail. Also bei SWTOR.com eingegeben und siehe da ich hatte 90 Tage Zugang. Jetzt endlich konnte ich das Spiel starten. Bei SWTOR.com kann man sich den Inhalt und die Handlung des Spiels sehr genau durchlesen. Dort wird alles was man wissen muss sehr ausführlich erklärt.

Fazit:

Ich finde das Spiel sehr gelungen und die zahlreichen Missionen machen wirklich sehr viel Spaß. Ich vergebe dafür 4 Sterne. Abzug gibt es dafür, dass man erst einen 60 Tage Zugang kaufen muss, bevor die 30 Tage Gratis Zugang beim Erwerb des Spiels freigeschalten werden. So muss der User für rund 20 € noch mal 60 Tage kaufen, obwohl er noch nicht einmal weiß, ob ihm das Spiel auch Spaß machen wird. Zusätzlich kritisiere ich, dass es nur 60 Tage Zugänge zu kaufen gibt und nicht weniger sowie fehlende Zugänge im Prepaidformat, wo nur Tage abgezogen werden, wo man auch Spielt. Mir fehlt leider die Zeit jeden Tag zu spielen und so schmiere ich mir die Tage, welche ich nicht Spiele buchstäblich in die Haare.

Noch ein Wort zu Amazon Warehouse. Wer ein Auge auf die Collector's Edition geworfen hat, demjenigen kann ich nur empfehlen auch mal in die Warehouse-Deals zu schauen, aber hier aufpassen, dass der Zustand als 'sehr gut' gekennzeichnet ist und auf die Beschreibung achten. Ist der Zustand doch nicht in der gewünschten Qualität, kann man den Artikel innerhalb von 30 Tagen zurücksenden. Ich allerdings war mit dem Kauf voll zufrieden und bereue es nicht (natürlich auch weil meine Frau die Statue wieder hinbekommen hat) ;-) .
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Macht ist..., 25. April 2012
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Star Wars: The Old Republic - Collector's Edition (Computerspiel)
...einfach stärker, als im entferntesten vorstellbar :-)
Grafik zwar nicht die neuste, doch das Spiel ist einfach genial.
Kampfeffekte, Sound, Atmosphere usw. 1A.
Wird mich, als erfahrener MMOler(fast alle MMOs außer Aion)
und Star Wars Fan für eine lange Zeit unterhalten, und hoffe meine Freunde auch.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen mein ultimatives mmorpg, mit einem haken, 5. Februar 2012
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Star Wars: The Old Republic - Collector's Edition (Computerspiel)
ich hab mich lange auf das spiel gefreut und finde es jetzt einfach geil. wow ist auch cool aber ich kannte mich bei star wars schon immer gut aus und fühle mich in der galaxis wohl. nur eines muss ich schlecht bewerten oder negativ kritisieren. der kundendienst ist voll lahm, hab am ersten beta wochenende gespielt und eine frage versendet und einen tag nachdem ich das spiel fix angefangen hab bekam ich erst die antwort. trotzdem ist es im ganzen ein super spiel und ich verpflichte mich dazu
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Meine Boxbeurteilung., 22. Dezember 2011
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Star Wars: The Old Republic - Collector's Edition (Computerspiel)
Mir selbst gefiel das Spiel beim Kauf sehr gut.
Die Grafik ist jetzte nicht so auf dem neuesten Stand aber der Funfaktor ist hier sicher.
Was mir hier gleich sauer aufstößt ist, das man nicht mit seinem Char herum läuft,
sondern mit einem Char und einem Begleiter.
Ohne dem geht garnichts.
Da die Begleiter immer weg geschickt werden bleibt einem nichts anderes übrig als auf der
Hauptstation rum zu dümpeln und auf das Ende des Tages zu warten.
Open-PVP ist angeblich möglich. Da aber kaum Spieler auf den Welten sind, ist es extrem lahm.
In Zeiten von Blastern usw. ist der Powertech eine Nahkampfklasse und der
Sith-Hexer mit Lichtschwert eine Fernkampfklasse. Find ich absolut daneben.
Ab Lvl 50 hat man eigentlich keinen Kontent mehr, wenn man nicht gerade ein PVE-Raidfan ist.
Cheater werden nicht gebannt und machen das Spiel Systematisch kaputt.
So kommt es schon öfter mal vor, das ein Jedi im Orangenem 08/15 Equip einen Powertech im höchsten PVP-Equip in 10 Sekunden Platt macht.

Wenn man dieses Spiel spielt, fängt man wirklich an WOW zu vermissen.
Ich hasse das Elfengedöns aus Wow, bin ein absoluter Scifi-Fan und habe 6 Jahre StarWarsGalaxies gespielt.
Aber lieber spiele ich Wow, bevor ich mir dieses unfertig programierte, verbuggte und unüberlegte Spiel ohne Kontent weiter antue.
Ich habe inkl. 6 Monate Spielzeit rund 200€ in den Sand gesetzt. Ich bereuhe jeden Cent und bin echt sauer über das Spiel.

Zur Box selbst.
Die Box ist aus Pappe mit einer Plastikschutzhülle geschützt.
Das Teil ist sehr groß und wird wohl früher oder Später dem Müll zugeführt,
da ich nirgends soviel Platz habe.
Wenn man genügend Platz hat, ist diese aber sehr schön anzuschaun.
DHL hat trotzdem eine Delle rein gehauen.

Die CD-Box selbst ist wie angekündigt aus Metall und wirkt sehr ordentlich.

Der Soundtrack ist ganz nett aber die Verpackung davon ist aus Pappe.
Zum Glück ist in der Metallbox noch Platz für die Musik-CD.

Die Figur selbst sieht mal richtig geil aus,
wiegt fast 2 KG und macht wirklich einen hochwertig verarbeiteten Eindruck.
Auf jeden Fall ist dieser Figur ein Platz in der Vitrine gesichert.

Das Tagebuch des Gnost Dural ist ein schön eingebundenes Buch und ist nett zu lesen.

Die Galaxiekarte ist eine Frechheit für sich.
Ein lumpiges Poster, wie man es aus irgendwelchen Billigzeitschriften kennt.
Das Teil ist so oft gefaltet, das es nichtmal in einem Glasrahmen schön aussieht.
Diese hätte man eigentlich weg lassen können.

Der Sicherheitstoken funktioniert und sichert einem noch einen Zugang zu einem gewissen VIP-Shop.

Zu den INGAME- Items.

Der VIP-Shop und der Collectorseditionshop befinden sich bei der Imp-Seite in der Cantina der Imperialen Flotte.
Den zu finden hat eine Weile gedauert und die angebotenen Sachen sind nicht so dolle, das man die Edition wegen
dem Ingameshop kaufen sollte. Das Angebot soll sich aber öfter ändern, also bleibt nur die Hoffnung.

Der Holodancer ist eine nette Sache zum anschauen.

Die Kamera ist absoluter Mist, vergeudet nur Platz im Inventar und hat die selbe Funktion wie die Druckentaste.

Der Speeder ist sehr praktisch und schaut auch ganz nett aus.

Die Leuchtpistole ist ganz nett in der Gruppe um zu zeigen wo man gerade ist.

Der Trainingsdroide unterstützt NICHT wie angekündigt im Kampf sondern wird einfach nur vors Target gerufen und schwebt dort 30 sekunden lang umher.
Er lockt weder die Gegner auf sich selbst, noch an. Ein reines Gimmik ohne Funktion

Der Mausdruide ist ein ganz normales Pet, was einem folgt udn auch keine funktionen hat.

Wenn ich den Preis des Spieles und die zugehörigen Sachen so betrachte ist die Box für den Preis schon recht happig,
aber für einen Fan ist das Preis-/ Leistungsverhältnis dann gerade noch vertretbar.

Wer die Figur nicht will, der sollte sich das Spiel und eine Download Deluxeversion für 20€ zusätzlich holen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Collector's Edtion der Stunde Null, 23. Dezember 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Star Wars: The Old Republic - Collector's Edition (Computerspiel)
Darth Malgus am Tisch als Figur 1A.

Extras: Musik-CD mit Soundtracks aus dem Spiel, Sternenkarte, Malgus Figur ( = Hauptprotagonist der Hauptstoryline )

Besitzer der Collectors Edition haben Zugriff auf ein paar kleine Extras im Spiel, welche nicht Spielentscheid sind. In Star Wars The Old Republic kann man das Aussehen seiner Figuren sehr vielseitig gestalten. Collectors Edition Besitzer haben Zugriff auf ein sogenanntes Rüstungsset = Imperial Sturmsoldaten, welche in den Einleitungsfilmen mehrfach zu sehen sind.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Meine Bewertung, 28. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Star Wars: The Old Republic - Collector's Edition (Computerspiel)
Das ist der absolute Wahnsinn:
Bestellt habe ich die Collector's Edition am 27.06. und genau einen Tag danach traf der Artikel nachmittags gegen 16 Uhr bei mir Zuhause ein. Ich freue mich über die Ware und der Verkäufer bestimmt über das Geld. Also ein Kauf mit Happy End. :D
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen klasse Edition, 12. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Star Wars: The Old Republic - Collector's Edition (Computerspiel)
Auch mal wieder ein Geschenk gewesen und wie gewünscht und vorgestellt fiel auch diese Geschenkidee aus.
Wird heute noch gespielt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 27 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Star Wars: The Old Republic - Collector's Edition
Star Wars: The Old Republic - Collector's Edition von Electronic Arts (Windows 7 / Vista / XP)
EUR 153,90
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen