Hier klicken Fashion Sale Jetzt informieren b2s Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
19
4,5 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 13. März 2001
Sie sind Harry Potter Fan und wollen mehr über Quidditch wissen? Dann ist dieses (natürlich fiktive) "Geschichtsbuch" über das rasante Rennbesenspiel das richtige für Sie! Aber seien Sie gewarnt: Hier wird keine weitere Harry Potter Geschichte erzählt - hier wird in dem Sinne gar keine Geschichte erzählt - es geht wirklich nur um die (historische) Geschichte dieses Fantasiesports. Die aber hat es in sich, sie ist sehr witzig geschrieben und im Harry Potter Kontinuum auch sehr konsistent. So erfahren wir, wie aus den ersten, einfachen Flugbesenspielen dieser hochkomplizierte Sport wurde, bei dem es einige Hundert verschiedene Fouls gibt (die beim ersten WeltCup 1473 allesamt vorgekommen sein sollen - ein wahrlich faires Spiel!). Welche Vorsichtmaßnahmen sind zu treffen, damit Muggles sich nicht über herumfliegende Besenreiter wundern? Wo auf der Welt wird Quidditch gespielt? Und wie ging die Evolution vom einfachen, behexten Handfeger zum ultimativen modernen Rennbesen vor sich?
Dieses Buch diskutiert also wahrlich die Fragen, auf die jeder schon immer eine Antwort suchte *G* aber es ist einfach witzig, darin zu blättern, mal hier, mal da zu lesen und Parallelen zu den "echten" Potter Geschichten zu finden.
Bleibt noch zu erwähnen, dass J.K. Rowling dieses Buch höchstpersönlich geschrieben hat, auf ihr Honorar zu wohltätigen Zwecken verzichtet und es also keins dieser billigen Machwerke dritter ist, die nur auf den lukrativen Zug aufspringen und mit dem Namen "Harry Potter" etwas Kohle abgreifen wollen.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Mai 2003
"Quidditch through the Ages" ist sowohl in Englisch als auch in Deutsch ein einfach fantastisches Buch. Ob man nun über Fauls, Teams, Spieler, Bälle, Feld oder Geschichte erfahren möchte, in diesem Buch steht es, unterstützt durch mehrere Bilder. Außerdem ist es wie ein Bibliotheksbuch von Hogwarts aufgemacht, inkl. einer Liste der Ausleiher und einer Warnung von Mrs. Pince.
Im Gegenteil zur deutschen Ausgabe hat diese Originalfassung den Vorteil, dass gewisse Formulierungen und Wortspielchen nicht durch eine Übersetzung verloren gegangen sind. (Porskoff-Täuschung & Porskoff Ploy)
Gegenüber anderen englischen Ausgaben ist diese ein Taschenbuch, was heißt, dass es recht dünn ist ohne hartes Cover. Das macht es zwar anfälliger fürs Eselsohren und Knicke, aber praktischer zum Befördern und Verstauen. Außerdem finden viele Leute Taschenbücher auch besser zu lesen, Geschmackssache.
Insgesamt ist es als Buch und als Ausgabe sehr zu empfehlen!
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. August 2007
Als Autor dieses kaum 70 Seiten starken Büchleins zeichnet ein gewisser Kennilworthy Whisp verantwortlich, der nach eigenem Bekunden 'vollkommen vernarrt' in das Quidditch-Spiel ist. Zu seinen Hobbys zählt neben Backgammon und vegetarischer Küche auch das Sammeln von Oldtimer-Besen. Obwohl Whisp der fleischlosen Nahrung zugetan ist, feuert er die Wigtown Wanderers an, ein Team, das 1422 von den Kindern eines Metzgers gegründet wurde und auch heute noch das Fleischerbeil im Vereinswappen führt. Verkehrte Zaubererwelt!
Dass hinter dem etwas verwirrten Kennilworthy nur Joanne K. Rowling stecken kann, ist selbstredend. Niemand - egal ob Magierblut oder Muggle - versteht es zur Zeit besser, skurrilen britischen Humor ohne Reibungsverlust auf Papier zu bringen. Rowling schrieb "Quidditch Through The Ages" zum Einen, weil es ihr Spaß machte, zum Anderen, weil der Autorinnenerlös des Buches einer karitativen Organisation zugute kam.
Vorläuferformen des Quidditch wie z.B. das ebenso unaussprechlich wie gefährliche Creaothceann existierten in Schottland und anderswo auf der britischen Insel. Seine eigentliche Geburtsstunde feierte das Spiel aber im 11. Jh. im legendären Queerditch Marsh (Hinweis: nach Erreichen des Weltmeistertitels wird Queerditch im PS2-Spiel "Quidditch-Weltmeisterschaft" freigeschalten), wie Aufzeichnungen der Hexe Gertie Keddle belegen. Als Goldener Schnatz dienten Jahrhunderte lang winzige Vögel. Erst als diese vom Aussterben bedroht waren, erklärte der Magische Rat die Spezies für artgeschützt. Zeitgleich erfand der Zauberer Bowman Wright, wohnhaft in Godric's Hollow (ein Ort, der im 7.Potter-Band von großer Wichtigkeit ist!), den mechanisch-magischen Golden Snitch wie wir ihn kennen.
Kennilworthy Whisp legt dar, warum Quidditch in weiten Teilen Asiens nicht Fuß fassen konnte (Flugteppiche!) oder was es mit der explosiven Abart in den USA auf sich hat, dem Quidpot. Das Buch erklärt neben den Grundregeln des Magiersports Nummer eins auch, warum Quaffelpicken oder Stutschen als Foul gilt bzw., was es mit dem berühmten Wronski-Bluff auf sich hat.
Das zentrale Kapitel gilt den 13 anerkannten Profi-Quidditch-Teams Britanniens und Irlands. Albus Dumbledore war ja ausgewiesener Fan der seit über einem Jahrhundert glücklosen Chudley Cannons, andere drücken Puddlemere United, den Caerphilly Catapults oder (wie der Rezensent) den Holyhead Harpies die Daumen. Rowling verriet in einem Chat jüngst, dass Ginny Weasley nach ihrer Graduation in Hogwarts eine Karriere als Sucherin dieses einzigen rein aus Hexen bestehenden Teams einschlug. Da unke noch einer, Hexen wären nicht emanzipiert ;-)
"Quidditch im Wandel der Zeiten" steckt Seite für Seite voller Anspielungen und Humor. Schwingen Sie sich auf Ihren Nimbus 2000 und ab in den Buchhandel ...
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. April 2006
Wo gibt es das noch? Richtig viel Spaß und gute Unterhaltung für ein paar mickrige Mücken. J. K. Rowling schafft es doch glatt, die Harry Potter Romane zu toppen - zumindest vom humoristischen Standpunkt aus.
Die Geschichte des Quidditch nachzulesen ist schlicht eine Mordsgaudi, denn die Autorin schildert auf äußerst amüsante Weise die Hintergründe, Vorläufer und Entwicklungsgeschichte des Quidditch. Man muss es einfach gelesen haben, denn es bleibt kaum ein Auge trocken, wenn erläutert wird, warum Zauberer auf Besen fliegen und nicht etwa Stühlen, oder dass der Golden Snitch nur als Ersatz für einen mittlerweile fast ausgestorbenen Vogel dient. Soviel habe ich bei den Potterromanen selten gelacht (außer vielleicht bei der Gartenzwergvertreibungsaktion in Band 2).
Ganz nebenbei tut der Käufer auch noch Gutes, da ein Teil vom Kaufpreis für die Bücher an eine englische Wohltätigkeits- organisation geht, was übrigens auch der Grund war, dass sie überhaupt geschrieben wurden.
Leider existiert dieses Highlight nur auf Englisch und eine Übersetzung ist meines Wissens leider auch nicht geplant. Dieser Band ist unter dem Titel "Harry Potter's School Books" noch regulär und zu einem sehr günstigen Preis" erhältlich.
Fazit: Man MUSS es wirklich gelesen haben!
11 Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. März 2001
Das Lesen dieses kleinen grünen Buches macht echt Freude. Man merkt, dass sich die Autorin J. K. Rowling um ihre Figur Harry Potter und dessen Zauberwelt richtige Geschichte ausgedacht hat, die einem auch Einblicke in die faszinierende Welt des Zauberersports Quidditch gibt. Beim lesen der Potter Bücher will man zwar nicht unbedingt wissen, wie die geschichte dieses beliebten Sport ist, aber nach dem verschlingen der knapp 45 Seiten ist man um einiges Schlauer. Man weiß, dass der Snitch (Schnatz) in der Anfangszeit ein kleiner Goldener Vogel war, erfährt welche Teams in der Britischen Liga spielen und welche Strafen es für welche Fouls gibt. Dieses Buch verkürzt wegen seiner liebevollen Machart und der Zeichnungen die Wartezeit bis zum nächsten Harry Potter Buch.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. März 2001
In diesem wunderbaren kleinen Buch können wir Muggel endlich das Wichtigste über Harry Potters Lieblingssport nachlesen. Von den Ursprüngen bis ins Heute. Es gibt eine Beschreibung der wichtigsten britischen UND internationalen Teams, eine Auflistung der häufigsten Fouls und nützliche Taktiktips. Alles was der Fan begehrt, inkl. einem Vorwort von Albus Dumbledore höchstpersönlich. Sehr amüsant und ein Muss für alle Fans.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. März 2010
Ein tolles Buch um mehr über Quidditch zu erfahren!!! Die kleinen Zeichnungen zur Illustration der Anfänge sind wirklich wunderbar gelungen. Man lernt viel zu den Anfängen und wo es überall gespielt wird. Es ist super, dass so ein Buch zur Unterstützung geschrieben wurde. Es macht einfach Spass.....
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Dezember 2014
Das Buch erzählt von der Geschichte des Zauberersports. Außerdem erfährt der Leser etwas über die Spieler, die Teams und die Regeln.

Das Buch wird mehrmals in den Harry Potter Büchern erwähnt und daher ist es echt super, dass das Buch auch erschienen ist.
Die Illustrationen und Zeitungsausschnitte machen das Buch authentisch und lassen es wie ein echtes Geschichtsbuch erscheinen.

Ein absolutes Muss für alle HP Fans
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Oktober 2014
Alles, was man über den Quidditch-Sport aus der Welt von Harry Potter wissen muss, ist hier haarklein beschrieben, zusammen mit den Fakten über alle fliegenden Besen. An manchen Stellen wird es leider langweilig und man beginnt, die Seiten zu überspringen. Wenn Sie das Buch dennoch kaufen wollen, müssen Sie sich überlegen, ob Sie auch langweilige Texte aushalten. Englisch-Niveau: Mittelstufe.

A.-E. (9)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Juli 2004
Jeder der Quidditch genauso liebt wie ich wird super überrascht von diesem Buch sein da es auf Deutsch und auf Englisch sehr spannend ist und alles Wissenswertes über Fouls , Mannschaften und die Enstehung und Geschichte von Quidditch enthält
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden