Kundenrezensionen


37 Rezensionen
5 Sterne:
 (28)
4 Sterne:
 (4)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


89 von 93 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Dream diese Box
Die Dreambox 7020HD ist derzeit (Stand: Dezember 2011) das neueste Modell aus dem Hause Dream Multimedia, hergestellt in Lünen - Deutschland.

Abgesehen vom größeren Bruder, der Dreambox 8000, ist diese Box das Maß aller Dinge, wenn es um hochauflösendes Fernsehen und Multimedia geht. Rein optisch wirkt die 7020 HD sogar noch etwas...
Veröffentlicht am 5. Dezember 2011 von Schu81

versus
19 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Eine (Traum-)Schachtel für Kenner, die aber auch manchmal abstürzt
Habe einen HD-Receiver gesucht, mit dem ich HD-Aufnahmen der öffentlich-rechtlichen Sender in Top-Qualität aufnehmen und später dann via Rechner archivieren kann. Das leistet die Dreambox DM 7020 HD in Zusammenarbeit mit einer externen 250 GB USB-Festplatte auch im Prinzip einwandfrei. Achtung: hierbei darauf achten, dass tunlichst eine Platte mit einem...
Veröffentlicht am 22. Februar 2012 von Pat Patachon


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

89 von 93 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Dream diese Box, 5. Dezember 2011
Rezension bezieht sich auf: Dream-Multimedia DM 7020 HD AV-Receiver (HDMI, DVB-T/DVB-C Tuner, Linux, USB 2.0) schwarz (Elektronik)
Die Dreambox 7020HD ist derzeit (Stand: Dezember 2011) das neueste Modell aus dem Hause Dream Multimedia, hergestellt in Lünen - Deutschland.

Abgesehen vom größeren Bruder, der Dreambox 8000, ist diese Box das Maß aller Dinge, wenn es um hochauflösendes Fernsehen und Multimedia geht. Rein optisch wirkt die 7020 HD sogar noch etwas eleganter, weil sie über das deutlich schönere, weiße OLED Display verfügt, während die 8000er nur ein gelbes OLED Display hat.

Schon beim Auspacken wird deutlich, dass man hier keinen 0815 Baumarkt-Receiver in den Händen hält, sondern ein absolutes Lifestyle Produkt für Technik-Puristen.

Meine 7020HD wurde in der Standard-Konfiguration ausgeliefert, also ohne Festplatte, mit einem DVB-S2 Tuner und einem DVB-C / DVB-T Mixtuner. Die Tuner sind beliebig austauschbar - es gehen maximal 2 Stück rein. Eine 2 Terrabyte SATA Platte habe ich mittlerweile nachgerüstet und benutze sie für Aufzeichnungen.

Abgesehen von der Box selbst, mitsamt notwendiger Verkabelung und Fernbedienung, bekommt man auch noch einen WLAN-USB Stick und eine Bedienungsanleitung in Buchform - und nicht etwa einen schlecht übersetzen Fetzen Papier aus Fernost.

Außerdem bekommt man eine VIP-Zugangskarte zum hauseigenen Internet-Forum des Herstellers, wo man sich kostenlos von anderen Usern oder den Mitarbeitern der Firma beraten lassen kann.

Der eigentliche Spaß beginnt aber erst dann, wenn man die Kiste zum Laufen bringt und nach eigenen Wünschen und Vorstellungen konfiguriert.

An dieser Stelle sei ausdrücklich gesagt: Kaufen Sie diese Box NICHT

- wenn Sie nur ein bisschen fernsehen wollen, egal wie.
- wenn Sie keine Lust auf etwas Bastelei oder Konfigurationen haben.
- wenn Sie Linux generell ablehnen.
- wenn Sie keinen Wert darauf legen, ihre eigenen Wünsche und Vorstellungen technisch zu realisieren.

Denn obwohl die Dreambox 7020 HD mit dem vorkonfigurierten Enigma2 Linux schon ein erstklassiger Receiver ist, spielt der Alleskönner aus Lünen seine vollen Stärken erst dann aus, wenn man zusätzliche Plugins oder alternative Images aus dem Internet runterlädt und auf seiner Box installiert.

Sie haben einen Heimserver, externe Festplatten, Netzwerk-Freigaben mit Filmen, Musik und Aufzeichnungen? Die Dreambox kann so ziemlich alles mounten, sei es über Netzwerk oder lokal. Sie spielt alles ab, angefangen vom hochauflösenden MKV bis hin zur einfachen MP3 habe ich bislang kein Dateiformat erwischt, welches Probleme gemacht hätte.

Die Dreambox arbeitet perfekt mit AV-Receivern und 5.1 Soundanlagen zusammen.

Sie können Menüs, Einblendungen und Schriften nach ihren eigenen Wünschen konfigurieren.

Sie können an ihrem Computer über Netzwerk auf die Box zugreifen und direkt am PC fernsehen.. oder die Box umschalten.. oder ein Screenshot vom laufenden Programm machen... oder ihre Favoritenliste auf der Fernbedienung ändern.... oder oder oder!

Interessant sind auch die zwei internen Kartenleser plus zwei CI Schächte der Dreambox!

Sehr viele Smartcards können problemlos von der Dreambox gelesen und genutzt werden, wenn man sein Betriebssystem vorher richtig einstellt. (Bitte dabei stets die AGB des jeweiligen Anbieters beachten!)

Alles in allem ein wunderbares Spielzeug für Erwachsene, welches sein Geld wert ist!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


27 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 8000 oder 7020HD?? --> der kleinere Bruder reicht!!!!!!!, 16. März 2012
Rezension bezieht sich auf: Dream-Multimedia DM 7020 HD AV-Receiver (HDMI, DVB-T/DVB-C Tuner, Linux, USB 2.0) schwarz (Elektronik)
Vor einiger Zeit stand ich genau vor dieser Frage....Soll es das Flagschiff von DMM sein, oder reicht die kleinere, dafür aber neuere Version?

Ich habe mich für die 7020HD entschieden, weil....

- neuer
- ca. 200 EUR günstiger als die 8000er
- mir persönlich 2 Tuner (DVB-S2) vollkommen ausreichen
- größerer Flash-Speicher (ich weiß, dass man hier auch auf eine CF-Karte ausweichen kann)

Einziger Nachteil, den die 7020HD eigentlich gegenüber der 8000er hat, ist das fehlende "Picture In Picture" (kurz: PIP) von HD Sendern. Der Chip der 7020HD unterstützt dies wohl nicht (ist mir ein Rätsel, warum ein neuerer Chip das nicht schafft...aber naja). Hier gibt es allerdings einige Plugins, die einen kleinen workaround bieten. Beim PIP von HD sendern wird dabei im verkleinerten Fenster der Sender als SD dargestellt...von daher ist dies in meinen Augen vollkommen ausreichend und somit eigentlich kein wirklicher Nachteil!

-------------------

Die Box habe ich direkt nach dem Start und der ersten Konfiguration mit dem aktuellen iCVS Image geflasht und anschließend alle Updates eingespielt. Alternativ eignen sich natürlich auch die Images von DMM oder Oozoon.
Die Anzahl der Plugins / Erweiterungen ist in der Dreambox-Welt sehr groß. Für sehr viele Bereiche findet man nützliche Erweiterungen, die die Box einfach noch besser machen.
Für die Konfiguration und die Erweiterungen sollte man sich etwas Zeit nehmen...Hat man alles ordentlich installiert, läuft die Box absolut stabil! Besondere, technische Kenntnisse benötigt man eigentlich nicht wirklich. Viele Sachen kann man in Foren nachlesen...nicht umsonst hat Dreambox die größte und beste Community :)

Die Bildqualität der 7020HD ist sehr sehr gut...SD Sender werden ordentlich hochskaliert...besser als bei meinem Technisat S1. HD Sender sind natürlich atemberaubend!

Wer eine leistungsstarke Box haben will, welche immer auf dem aktuellen Stand bleiben wird, sollte sich die 7020HD zulegen! Klare Kaufempfehlung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Absolut empfehlenswert, 16. Dezember 2011
Rezension bezieht sich auf: Dream-Multimedia DM 7020 HD AV-Receiver (HDMI, DVB-T/DVB-C Tuner, Linux, USB 2.0) schwarz (Elektronik)
Ich kann mich meinen Vorgängern nur anschliessen. Diese Box ist absolut Top. Was ich noch zu hinzufügen möchte ist folgendes:

- wesentlich kürzere Bootzeit bei BeepStandby (unter 1 Minute)als die anderen Dreamboxen
- PIP, Bild in Bild funktioniert gut allerding nicht bei HD/HD sondern HD/SD oder SD/SD.
- Die Fernbedienung ist neu im Design und Vollautomtisch Programmierbar auf andere Fern(seh)bedienungen. Somit hat man nur noch eine Fernbedienung in der Hand für TV und Dreambox.

Optisch ist die Box ein echter hingucker, ist sauber verarbeitet. Eine 3,5" HDD kann eingebaut werden, Gunmmipuffer zur befestigung liegen auch dabei, damit diese die Vibrationen nicht aufs Gehäuse überträgt.

Mit anderer Software aus dem Internet wird die Box aber erst zum Alleskönner. Linuxkenntnisse benötigt man da nicht. Der Vorteil von Dreamboxen gegenüber anderen Boxen ist, dass man überall Anleitung und Software findet. Somit ist ein schneller Einstieg in alternative Software sehr einfach.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


24 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Für das Gebotene zu teuer, 29. Januar 2012
Rezension bezieht sich auf: Dream-Multimedia DM 7020 HD AV-Receiver (HDMI, DVB-T/DVB-C Tuner, Linux, USB 2.0) schwarz (Elektronik)
Vorweg: Dreambox Freaks bitte nicht weiterlesen. Das ist eine Rezension für Normalnutzer.

Ich habe diese Box mit 2xSat Modulen geordert um sie als Sat-Twin-Receiver nutzen zu können.
Das Bildsignal in HD ist sehr gut und für SD auch sehr gut, aber natürlich nicht so wie bei HD, das sollte klar sein. Andere Linux Boxen sollen ein schlechteres SD Bild liefern.
Ich wollte mit dieser Box auf meine Buffalo Linkstation Pro Duo (NAS) aufnehmen können und von dort natürlich auch das Aufgenommene Abspielen. Bis dahin hätte aber auch ein Twin-Receiver mit großer Festplatte oder LAN-Anschluss gereicht, was man für ca. 300 Euro von anderen Firmen in sehr guter Qaulität bekommen kann.
Was ich aber auch wollte, war, Bilder und MP3s vom NAS über LAN auf dem Fersneher abzuspielen.
Bilder werden leider nur sehr langsam übertragen (im Vergleich zu meiner Verbindung per Notebook, welches auch nur 100 MBit hat ca. 5x langsamer!) und eine ordentliche Funktionalität wie zum Beispiel beim Windows Media Center ist nicht gegeben.Das verfügbare Media Center, welches nicht standardmäßig installiert ist, eignet sich zwar zum Abspielen ist aber unkomfortabel bei großen Datenmengen.
Für die Einrichtung des NAS habe ich etliche Foren stundenlang durchsuchen müssen, bis ich endlich wusste, wie das geht. Man muss per PC-Verbindung einen Eintrag in einer Datei im Verzeichnis Configuration\etc\ welche "auto.network" heißt manuell ändern (sieht dann ungefähr so aus: DM7200HD -fstype=nfs,rw,soft,nolock,rsize=8192,wsize=8192 192.168.7.14:/media/hdd/movie)
oder über den (noch zu installierenden!) "Netzwerkbrowser", den man dann unter Menü-Einstellungen-System-Netzwerk-Netzwerkbrowser findet, einrichten.
Nun ja, ich habs hinbekommen, hier werden viele mit dem PC auf Kriegsfuß stehende Nutzer scheitern, da bin ich mir sicher.
Nun ein weiterer wichtiger Kritikpunkt: Die Fernbedienung reicht nur ca. 3 Meter weit, dann ist schluss und man muss außerdem gut zielen. Obwohl ich auch eine Universalfernbedienung (Logitech Harmony 555) habe, die problemlos TV und AV-Receiver auch noch aus 5 Metern steuert, reagiert die Dreambox, welche ich auch mit dieser FB steuere, nur aus maximal 3 Meter Entfernung. Es liegt also am Empfänger im Gerät.
Das Hochfahren der Dreambox aus dem Stromsparmodus (Deep Standby, 1 Watt) dauert genauso lange wie bei einem PC. Aus dem Standby nur wenige Sekunden, aber verbraucht 14 Watt.
Leider hat das Gerät nicht die Standaerdbreite von Hifi-Geräten, sondern ist einige cm schmaler.
Für Nutzer, für die multimediale Funktionen wichtig sind, würde ich eher einen Silent-PC mit Sat-Karte empfehlen (HTPC).
Das klingt jetzt alles nach einem zimlichen Gemecker, so soll es aber nicht rüberkommen.
Die Funktionalität für das normale Fersehen, Radiohören, Aufzeichnen auf interne oder externe Festplatte ist sicher hervorragend, das Gerät ist nicht hörbar, das Design ist schön.
Aber irgendiwe fehlt eben doch noch etwas und das gibts bislang nirgendwo in einem solchen Gerät, leider.
Evtl. programmiert ja mal jemand ein sehr gutes Media Center, aber ich vermute, die Prozessorleistung wird nicht ausreichen, um die Funktionalität eines Windows Media Center oder ähnliches zu erreichen.

*********************************************************************************
Update: Da mir nichts anderes übrig blieb, als mich ein Wochenende lang mit der "Kiste" zu beschäftigen (ok, hätte ich auch zurückschicken können, ist aber nicht mein Stil, denn schließlich kann man sich ja vorher informieren...), habe ich jetzt doch viel gelernt. Ich habe jetzt das sogenannte Merlin3-Image geflasht (das läd man einfach aus dem Internet, Datei heißt Merlin-3.dm7020hd-20120115.nfi) und kann das dann per Lan auf die Kiste flashen. Dazu muss man die Kiste gleichzeitig hinten einschalten und vorne den anderen Einschaltknopf gedrückt halten. Dann wird im OLED Display eine IP Adresse angezeigt. Wenn man diese IP Adresse dann am PC/Notebook im Browser eingibt, kann man durch das Web-Interface die Kiste flashen. Mit dem Merlin3-Image kann man problemlos den Internetradioanbieter LastFm installieren. Das ging mit anderen Images nicht.
Wenn das flashen so nicht geht, kann man die Datei "Dreamup" aus dem Internet laden und per USB auf Micro USB Kabel flasehn.
Warum schreibe ich das hier so ausführlich ? Damit der Normalnutzer sieht, was er sich hier antut, oder auch gerne antun möchte.
Anfangs wusste ich weder, was denn ein Image sein soll oder wie man das flasht oder wie Plugins zu installieren sind. Auch ohne Interen Fetplatte kann ich jetzt auf mein NAS aufnehmen.
Schneller wäre das Ganze wahrscheinlich, wenn mein NAS das Linux Filesystem (heißt das so ?) NFS beherrschen würde. Leider kann das NAS nur das Windows CIFS verstehen. Da die Box nichts dafür kann , habe ich auf 4 Sterne erhöht ;-). Also, wenn ihr vorhabt auch ein NAS dazuzukaufen, kauft eins, das NFS versteht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen sehr gelungener Receiver, 9. März 2012
Rezension bezieht sich auf: Dream-Multimedia DM 7020 HD AV-Receiver (HDMI, DVB-T/DVB-C Tuner, Linux, USB 2.0) schwarz (Elektronik)
Liefeung wie immer erstklassig von Amazon. Übrigens der Receiver ist schwarz nicht wir hier angegeben anthrazit es gibt dieses Modell auch nur in schwarz.

Ich hatte mich etwas schwer getan eine Dreambox zu kaufen, da ich ja wußte das es ohne "basteln" nicht gehen würde und eigentlich wollte ich keine Bastelbox mehr nach meiner damaligen DBox2 mit Neutrino und das war der Grund, das die letzten Jahre ein Technisat Digicorder HD K2 ein Plätzchen in meinem Wohnzimmer hatte. Dennoch mußte mal wieder was neues her und ich mußte mich entscheiden zwischen der DM8000 und DM7020HD. Letzere bekam dann den Zuschlag, da diese erstens neuere Technik verbaut hat, zweitens Stromsparender ist und ich die Vorteile einer DM8000 nicht benötige sprich 2 Tuner reichen mir. Insofern kann man sagen, das die DM7020HD sehr schön die Kluft füllt zwischen den einfachen Receivern und eben der DM8000. Würde es die 7020HD nicht geben, hätte ich mich für die 8000ér entschieden.

Da ich beruflich in der IT tätig bin, war das Handling mit der Dreambox kein Problem für mich. Nach ettlichen Stunden Informationsbeschaffung in div. Foren habe ich mich schlussendlich für das Newnigma2 Image entschieden und ich kann jetzt nach ca. 2 Wochen intensiver Beschäftigung sagen: Absolut richtige Entscheidung sowohl was die Dreambox anbelangt als auch zu dem Image. Es läuft und lief auch von Anfang an nahezu perfekt und auch jetzt nachdem einige Plugins und Skins dazu gekommen sind habe ich keinerlei Probleme.
Es ist schon verblüffend in welchem Maße, man sich die Box nach seinen eigenen Wünschen und Bedürfnissen customizen kann.

Kurzum: Box und Image laufen stabil ( hatte noch keinen einzigen Absturz oder ähnliches ) und vor allem sehr performant.

Einziger Kontra Punkt ist das die Box nicht so gut auf Fernbedienungsbefehle reagiert wie es alle meine anderen Hifi Geräte machen. D.h. man muß u.U. schon recht genau zielen mit der FB trotz das ich schon eine bessere FB eine Harmony 900 nutze aber nun gut in der Praxis geht meist schon.

Von mir 5 Sterne absolute Kaufempfehlung für jederman der ein bisschen Computer Erfahrung mitbringt und auch die Zeit und Lust hat sich mit der Box ein wenig auseinander zusetzen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dreambox DM 7020HD, 26. April 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Dream-Multimedia DM 7020 HD AV-Receiver (HDMI, DVB-T/DVB-C Tuner, Linux, USB 2.0) schwarz (Elektronik)
Dies ist meine erste Begenung mit Dreammedia Produkten das ich aufgrund der guten Rezensionen gekauft habe.
Wie von anderen schon öfters erwähnt ist dieses Produkt am Besten geeignet für experimentierfreudige Zeitgenossen, denn dafür lässt das Gerät wirklich keine Wünsche offen.
Bisher habe ich nur einen kleinen Nachteil feststellen können, das ist die etwas richtungsempfindliche Fernbedienung.
Topprodukt!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


19 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Eine (Traum-)Schachtel für Kenner, die aber auch manchmal abstürzt, 22. Februar 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Dream-Multimedia DM 7020 HD AV-Receiver (HDMI, DVB-T/DVB-C Tuner, Linux, USB 2.0) schwarz (Elektronik)
Habe einen HD-Receiver gesucht, mit dem ich HD-Aufnahmen der öffentlich-rechtlichen Sender in Top-Qualität aufnehmen und später dann via Rechner archivieren kann. Das leistet die Dreambox DM 7020 HD in Zusammenarbeit mit einer externen 250 GB USB-Festplatte auch im Prinzip einwandfrei. Achtung: hierbei darauf achten, dass tunlichst eine Platte mit einem USB-Kabel mit zwei Anschlussbuchsen seitens der Dreambox gewählt wird. Eine USB-Festplatte mit einem Kabel mit nur einem Anschluß wurde nicht erkannt. Scheinbar liefert die Dreambox nicht genügend Energie über einen alleinigen Anschluß, um die Platte in Betrieb zu nehmen. Die von mir nun eingesetzte Platte funktioniert auch nur an den beiden hinteren Anschlussmöglichkeiten der Box. Habe mich nach langer Suche für diesen "Rolls-Royce" entschieden, weil die Box ungeahnte Möglichkeiten für Leute mit technischem Forscherdrang bereit hält. Die Box ist bei mir zur Zeit eigentlich total unterfordert. Die im Internet angebotenen Erweiterungen sind schier unerschöpflich. Habe aufgrund des Preise aber auch Top-Qualität hinsichtlich Verarbeitung und Zuverlässigkeit erwartet, was bei der Verarbeitung durchaus zutreffend ist. Schweres wertiges Metallgehäuse ohne den heute gängigen Kunststoffverbau. Bis hierhin also eine gute Bewertung. Nun zu den kleinen Schwächen. Zunächst einmal hatte die Box Schwierigkeiten alle eingespeisten Kabel-Sender zu empfangen. Erst ein Anruf bei der kostenpflichtigen Hotline des Herstellers brachte einen zielführenden Hinweis. Die Box sollte nicht zwischen anderen Geräten (weiteren Panasonic SD-Festplattenrecorder und Flachbildfernseher) antennenmäßig durchgeschliffen (Eingangssignal zum Antenneneingang rein und über Antennenausgang weiter zum nächsten Gerät) werden (was die anderen Geräte bislang anstandslos ertrugen). Ein Antennen-T-Stück mußte den Empfangsstrom aufteilen, so daß nun die Box über ein Antennenkabel mit einem Eingangssignal versorgt wird. Der Antennen-Ausgang der Box wird nicht benutzt. Panasonic SD-Festplatten-Recorder und Fernseher sind mit einem weiteren Antennenkabel wie bislang hintereinander angeschlossen (daher mehr Kabelsalat hinter dem Fernseher). Nun findet die Box (fast alle Sender). Zum nächsten Kritikpunkt: Ein im Panasonic-Recorder eingesetztes Alphacrypt CI-Modul verrichtet dort seinen Dienst ohne Probleme - es werden alle Sender erkannt. Mit dem gleichen Modul in der Dreambox, findet die Box nicht alle Sender. Es bleiben einige Sender schwarz. Das ist schon ein größeres Manko. Nächster Kritikpunkt: Der bei uns eingespeiste NDR wird am Fernseher und am bisherigen Panasonic-Recorder einwandfrei wiedergegeben. Bei der Dreambox treten ständig Bildstörungen auf (Klötzchen-Bildung, manchmal auch bei anderen Sendern). Für mich eigentlich schon ein K.O.-Kriterium. Da ich aber mit Hilfe der tragbaren externen USB-Festplatte (Platte wurde von der Box im linuxtypischen EXT3-Format formatiert, das nicht so ohne weiteres unter Windows gelesen werden kann - es gibt da zwar bestimmte Windows-Treiber, aber die sind nicht immer stabil) die aufgenommenen HD-Filme mit Hilfe einer Linux-Live-CD relativ schnell auf einen Rechner zur Nachbearbeitung und Archivierung transferieren kann, habe ich die Box behalten. Eine entsprechende Gigabit-Vernetzung wäre zu aufwendig (habe keine Lust im ganzen Haus neue Kabel vom Arbeitszimmer im Obergeschoss ins Wohnzimmer im Erdgeschoss zu verlegen), daher der Umweg über die externe USB-Festplatte. Ein weiterer Kritikpunkt ist die Tatsache, daß die Box hin und wieder einfach abstürzt und einfriert. Dann hilft nur noch Strom abschalten und neu starten. Bei einer Aufnahme natürlich sehr ärgerlich. Fazit: Die Box ist nichts für Leute, die einfach loslegen wollen. Sie richtet sich an technisch einigermaßen versierte Kunden mit etwas Forscherdrang. Schwächen hat sie scheinbar im Empfangsteil und der Stabilität der Software - obwohl Linux eigentlich bekannt ist für seine Stabilität. Ansonsten werden die (HD-)Filme in hervorragender Qualität aufgenommen. Zukünftig, falls der Terminkalender es zulässt, sollen bei mir auch noch die technischen Finessen der Box weiter eruiert werden - einfach aus Spaß an Technik.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Top Box zum erschwinglichen Preis, 18. März 2012
Rezension bezieht sich auf: Dream-Multimedia DM 7020 HD AV-Receiver (HDMI, DVB-T/DVB-C Tuner, Linux, USB 2.0) schwarz (Elektronik)
Auch ich darf mich nun seit gut zwei Wochen stolzer Besitzer einer dm7020HD nennen. Wo ich vor zwei Jahren von Kabel- auf Satempfang umgestellt habe stand damals schon die frage dreambox oder anderer Receiver. Da ich die Dreambox als Nachfolger der dBox2 sehe (bevor jetzt wieder beschwerden kommen: ich weiß dass das nicht stimmt aber ich sehe es so) mit der ich Jahrelang schon Erfahrungen gemacht habe fiel damals meine Entscheidung auf die dm800 (nicht se). Und ich muss sagen: Ich war maßlos enttäuscht. Die Box wurde viel zu heiß, und hängte sich sehr oft auf. Also nach zwei Wochen rumprobieren die Box wieder mit hohem Verlust bei ebay verkauft und einen Technisat HD8+ Receiver zugelegt der mir die ganze Zeit über treue Dienste erwiesen hat. Nun zwei Jahre später stand ich wieder vor der Frage ob ich mir nicht doch ne dreambox zulegen sollte. Nachdem mir das Flagschiff dm8000 zu teuer war, hab ich mich für die 7020HD entschieden. Beim Auspacken war ich schon begeistert, die Verpackung, das Design und die Verarbeitung sprechen für sich. Ist schon was anderes, als ein Billigreceiver. Gut, mein Technisat war jetzt auch ned grad billig (300€) aber der war bei weitem nicht so gut verpackt wie die dreambox. Angeschlossen, modifiziert (nutze das Original Image mit bp3 Erweiterung) und läuft einfach klasse. Dacht eimmer dass mein Technisat schon ein fantastisches Bild liefert, aber die 7020HD hat noch ein besseres Bild. Selbst bei SD Sendern ist das Bild einfach genial. Auch die HD+ Karte läuft ohne Probleme in der Box. Hab im Forum oft gelesen dass manche Probleme mit Klötzchenbildung usw haben. Bei mir ist es wirklich ganz ganz selten dass das passiert. Und für mich nicht mal der Rede wert da ich dies auch bei meinem Technisat Receiver hatte (obwohl der werksseitig für HD+ Nutzung ausgelegt ist).
Habe mich dann dazu entschieden einen zweiten DVB-S2 Tuner und meine gebrauchte etwa drei Jahre alte Samsung Spinpoint Festplatte mit 750GB in die Box einzubauen. Auch das funktioniert alles wunderbar. Aber so richtig die Augen aufgerissen hab ich vor ein paar Tagen; Da habe ich den Versuch gewagt, einen HD Film von der Festplatte anzuschauen während ich gleichzeitig einen anderen HD Film auf Festplatte aufgezeichnet habe. Es gab kein Ruckeln, NICHTS! Auch die Aufnahme hatte bei späterem anschauen keine Aufzeichnungsstörungen. Ich bin wirklich hellauf Begeistert und kann diese Box wirklich nur empfehlen.

Einzige Ausnahme:
Ich war nach dem 29.02 kurz vor der Verzweiflung, als auf einmal nach mehrmaligem zappen oder nach ca. 10 min immer die HD Sender ausgefallen sind und nur noch die FTA Sender funktionierten. Erst nach einem Neustart der Box hat dies wieder funktioniert, aber nicht lange. War schon kurz davor die Box wieder zurück zu senden, da auch das Problem bei anderen Images aufgetreten ist. Nach langem Lesen im Forum bin ich dann auf einen Patch gestoßen der dieses Problem beheben sollte. Draufgespielt und funktioniert. :-) Programmierer sind auch nur Menschen und können auch Felher machen, daher sei es ihnen verziehen. ;-)

Kann die Box wirklich nur empfehlen, ABER wird zu einem teuren Spielzeug wenn man "nur" TV damit sehen will. Man muss schon etwas Ahnung von der Materie haben und Bereitschaft zum experimentieren zeigen damit sich die Anschaffung auch wirklich lohnt.

ABER! Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen und wenn man etwas Lesebereitschaft hat dann findet man sehr schnell und gut den Einstieg in die dreambox-Welt. So war es auch bei mir. :-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dreambox 7020 HD, 31. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Dream-Multimedia DM 7020 HD AV-Receiver (HDMI, DVB-T/DVB-C Tuner, Linux, USB 2.0) schwarz (Elektronik)
Ich habe mich auf der undurchsichtigen Suche nach einem ordentlichen Sat-Receiver von einem Freund beraten lassen. Erst sollte Full HD fähig sein, Sky Karte kompatibel sein. Diese Voraussetzungen erfüllt die DB voll und ganz. Zudem kann man auswählen oder evtl. nachrüsten ob man Kabel-tuner oder Sat-tuner nutzen möchte. Sollte man sowohl aufnehmen als auch gleichzeitig tv-schauen wollen benötigt man allerdings zwei sat-tuner. Für 40€ kann den aber kaufen und einfach einbauen. Auch der Einbau einer internen Fest platte ist extrem einfach und empfehlenswert. Für Sky-Kunden sei gesagt, der Receiver ist zwar nicht zertifiziert, funktioniert aber einwandfrei. Ich bin mit der DB absolut zufrieden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wenn nur die Fernbedienung nicht wäre..., 14. März 2012
Rezension bezieht sich auf: Dream-Multimedia DM 7020 HD AV-Receiver (HDMI, DVB-T/DVB-C Tuner, Linux, USB 2.0) schwarz (Elektronik)
...dann wäre meine Familie zufrieden ,man muss exakt zielen und bei mehr als 2 Metern Abstand geht nichts mehr( auch nicht mit meiner Harmony). Mit Dreamote lite und dem iPhone über WLAN hat man mehr als eine perfekte Fernbedienung
,jedoch kostet der Unmut meiner Familie einen Stern eines ansonsten wunderbaren Gerätes
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen