wintersale15_finalsale Hier klicken Jetzt Mitglied werden Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

3,3 von 5 Sternen3
3,3 von 5 Sternen
Preis:980,53 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 10. April 2012
Die Freude nach dem Auspacken war schnell getrübt. Natürlich erfüllt das System die Anforderung, alle Daten mit enormer Geschwindigkeit zu speichern und als einfach zu konfigurierende TimeMachine zu arbeiten hervorragend. Dennoch überwiegen die Wermutstropfen: Der Lärmpegel ist deutlich über dem Üblichen. Meine Standard 8TB NAS ist daneben fast lautlos. Ein Standby Modus fehlt. DH.: der Lärm geht bei ausgeschaltetem MAC weiter, obwohl das Gerät hier ja keine Funktion mehr hat. OK, ich kann es ja ausschalten. Das funktioniert zwar nach längerem Drücken auf den Schalter, doch das Einschalten bereitet Probleme: oft muß der Stecker rausgezogen und wieder eingesteckt werden, damit das Gerät wieder erkannt wird (Einzelfall oder Systemfehler?).
Neben diesen unangenehmen Dingen fehlt mir zumindest eine USB-Schnittstelle. Da könnte man von einem älteren Gerät oder einem MacPro auch auf die Daten zugreifen.
Fazit: Gutes Konzept, schnell, zu teuer, zu wenig Schnittstellen, zu laut, kein Standby.
Tut mir leid, hätte mehr erwartet.
0Kommentar24 von 24 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Dezember 2011
Im Arbeitsalltag stören folgende Dinge signifikant:

Schaltet man das Gerät aus, so funktionieren alle dahinter liegenden Thunderbolt Geräte nicht mehr. In meinem Fall ist das ein Bildschirm, daher muss man umstöpseln.

Das Gerät ist deutlich hörbar, daher auch der Wunsch es auszuschalten wenn es nicht benötigt wird.

Es hat keinen Sleep Mode - lauft also ständig auch wenn man es nicht braucht (Aufnahme 48-61 Watt lt. cT; Festplatten Lebensdauer!)

Man kann das Gerät nicht softwaremässig ausschalten. Die beigefügte Management Applikation sieht gut aus, aber diese Funktion war nicht zu finden. Zum abschalten muss man den Power-Knopf am Gerät mehrere Sekunden lang halten, ähnlich wie ein Reset am Mac. Das ist mühsam und funktioniert nicht immer.

Das Gerät hat zum Betrieb nur die Thunderbolt Schnittstellen, kein Netzwerkanschluss und kein USB Anschluss. Damit kann man es nie an Macs anschliessen die älter sind als Februar 2011 (!!). Nicht einmal im Notfall!

Die Grundfunktion erfüllt das Gerät bisher gut (RAID Storage), aber in der täglichen Handhabung ist es mühsam und nicht Benutzerfreundlich genug.
44 Kommentare30 von 31 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. April 2014
Das R4 kann u.a. RAID 5, relativ leise (4 HD's mit 7200rpm sind natürlich nicht lautlos, der große Lüfter ist kaum zu hören), maximale Perfomance, ideal für Server. Ausschalten bzw. Reset, Firmwareupdates, uvm. geht natürlich mit der mitgelieferten Promise RAID Software für Mac (entgegen der Behauptung weiter oben), läuft bei mir seit 2 Jahren ohne die geringsten Probleme durch, Apple 27" Thunderbolt Display kann in Kette am Promise RAID betrieben werden. Schönstes und bestes Thunderbolt RAID für mich. Das R6 (hat denselben Controller) brachte mit RAID 0 deutlich über 1TB/s Dauerperformance bei großen Dateien, da kommt kein USB 3 RAID auch nur annähernd dran.
Als Backuplaufwerk viel zu schade, dies ist ein Speichermedium für Server oder Echtzeitanwendungen wie Audio- oder Videoschnitt.
0Kommentar0 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.