Kundenrezensionen


123 Rezensionen
5 Sterne:
 (35)
4 Sterne:
 (20)
3 Sterne:
 (13)
2 Sterne:
 (12)
1 Sterne:
 (43)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Eine Comic Verfilmung
Dieser Film baut auf den zweiten Teil einer Comic Triologie von Bilal auf - "The Women Trap". Dieser Teil spielt im noch geteilten Berlin mittem im kalten Krieg. Autor Bilal, selbst eine Wanderer zwischen zwei Welten (Jugoslawien - Frankreich) hat mit dieser Triologie das Lebensgefühl dieser Zeit in die Zukunft projiziert. Es passte alles zusammen: Die hin und her...
Veröffentlicht am 3. Juni 2007 von Ernst Heiter

versus
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Was war das?
So würde es wahrscheinlich enden, wenn ich mich als Filmemacher versuchen würde. Offensichtlich war hier jemand am Werk, der keine Ahnung von der Materie hat und mit dem Medium an sich absolut nicht vertraut wird. Enki Bilal ist mir nur als Comiczeichner bekannt und als Regisseur und Produzent funktioniert es dann nicht auch noch. Hier wurde im Wahn versucht,...
Vor 8 Monaten von The Bookavid veröffentlicht


‹ Zurück | 1 213 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Was war das?, 5. September 2014
Rezension bezieht sich auf: Immortal (Single Edition) (DVD)
So würde es wahrscheinlich enden, wenn ich mich als Filmemacher versuchen würde. Offensichtlich war hier jemand am Werk, der keine Ahnung von der Materie hat und mit dem Medium an sich absolut nicht vertraut wird. Enki Bilal ist mir nur als Comiczeichner bekannt und als Regisseur und Produzent funktioniert es dann nicht auch noch. Hier wurde im Wahn versucht, den Comic 1:1 zu übersetzen, jedwede Ästhetik und/oder unausgesprochene Regeln für das Medium Film komplett ignoriert. Billiges CGI, Kamera immer auf der selben Einstellung, sogut wie keine nennenswerte Schnittarbeit -ahhhh.
Sogar ich als Laie erkenne, dass das hier den ästhetischen Wert eines Haufens Küchenabfälle hat. Von den Kostümen will ich gar nicht erst anfangen, diese Pappmascheekonstruktionen als Perücken bringen mich an den Rand eines Nervenzusammenbruchs. Und die Schauspieler ...! Teilweise Videospieloptik mit kompletten CGI-Menschen, teilweise Live-Action, alles durcheinander und sooooo schlecht ineinander verwoben. Immerhin find ich den Soundtrack sehr schön, aber bei düsterer Musik dreht dimmt doch mal wenigstens ein bisschen das Licht! Und dann in anderen Szenen ist es so überbelichtet, dass man gar nichts mehr sieht.
Der Film hat alles, was ein Film haben muss, nur falsch. Die perfekte Anleitung dafür, wie es nicht geht. Sogar Uwe Boll ist besser mit seinen Machenschaften, jetzt wirklich.
Comic-Verfilmungen können so schön sein. Das hier hingegen ist eine Katastrophe.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen fehlende Produkteigenschaft: 3D, 13. April 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Immortal (inkl. 2D Version) [Blu-ray 3D] (Blu-ray)
Es ist eine Frechheit, diese Blu-ray mit "3D" zu bewerben - räumliche Effekte sind nahezu nicht vorhanden. Ich fühle mich sogar von der Produktionsgesellschaft darum betrogen. Deswegen in der Bewertung nur ein Stern.

Wegen der Handlung des Films kann man sich die normale Version anschauen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


20 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen The World According to Bilal, 11. November 2007
Von 
Niclas Grabowski "niclas grabowski" (Berlin) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 1000 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Immortal (Single Edition) (DVD)
Das kommt davon, wenn man einen passionierten Maler einen Film drehen lässt. Die Handlung verschwindet einfach hinter den Bildern. So sehen wir eine riesige Pyramide dekorativ über einem zukünftigen New York schweben. Aber was sie und die zwei an Bord befindlichen, ägyptischen Götter wirklich dort wollen, erfährt man nicht. Man rätselt. Ein weiterer Gott will also ein Kind. Gleichzeitig soll er aber für ein unbekanntes Verbrechen verurteilt werden, hat aber noch eine Schonfrist. Warum eigentlich? Jedenfalls braucht er für die Zeugung einen Menschen und fährt so in den Körper von Nikopol, der wie ein Poet regelmäßig Gedichte rezitiert. Potentielle Mutter ist dann eine Außerirdische ohne Vergangenheit aber mit geheimnisvollem Freund, den man niemals ohne Maske sieht. Das alles wird auch bis zum Ende nicht aufgeklärt. Macht das alles noch Sinn? Man braucht schon viel Wohlwollen dem Film gegenüber, um das alles noch als Handlung zu akzeptieren.

Das ganze beruht auf einem der schönsten Comics, die jemals geschrieben und gezeichnet wurden. Anfang der 90er Jahre hat Enki Bilal, der Schöpfer dieses Films, eine Trilogie mit dem Titel "Alexander Nikopol" veröffentlicht. Bereits hier tauchen die wichtigsten Gestalten und Handlungsmuster aus dem Film auf. Aber im Gegensatz zum Film wird hier auch eine Geschichte erzählt. Die Figuren haben eine Motivation. Und statt der Geheimnisse und dem Pathos des Films wird hier eine wunderbare Farce von Göttern und Menschen erzählt. Wobei die Motivation der Götter (Benzinmangel) deutlich praktischer orientiert ist, als die der Menschen (Sehnsucht, Liebe, Wille zur Unsterblichkeit). Und der Comic ist oft sehr, sehr witzig, was der Film einfach nicht ist.

So muss ich gestehen, dass ich kaum eine der Veränderungen, die der Film gegenüber dem Comic macht, für gelungen halte. Paris hat auch in der Zukunft mehr Atmosphäre als New York. Die politischen Intrigen im Comic sind besser durchdacht. Das Verhältnis von Horus zu seinen Götterkollegen in der Pyramide ist im Buch nachvollziehbar, im Film nicht. Die Geschichte von Jill wird im Comic in einem eigenem Teil erzählt, der mit der Geschichte von Nikopol und Horus praktisch gleich gewichtet ist. Auch hier wird nicht jedes Geheimnis offen gelegt, aber immerhin sind die Dinge verständlicher als im Film. Generell kommen mir im Film Motivation und Emotion zu kurz. Man entwickelt zu wenig Mitgefühl gegenüber den Protagonisten. Und so haben viele Zuschauer das Kino wohl doch enttäuscht verlassen.

Wozu dann überhaupt den Film ansehen? Sollte man nicht den Comic lesen und den Film vergessen? In den gut fünfzehn Jahren seit dem Erscheinen der Nikopol-Trilogie hat sich Bilal, der Macher von Film und Comic, immer weiter von der erzählenden Kunst entfernt und sich immer mehr in Richtung der bildenden Kunst bewegt. Seine letzten Comicbände erscheinen mir auch manchmal als etwas zusammenhanglose Folgen von starken Einzelbildern, und inzwischen sind die Zeichnungen des Meisters nicht nur zwischen Buchdeckeln, sondern auch in Galerien zu finden. So habe ich den Verdacht, das Bilal das Medium Film hier nicht zum Erzählen nutzt, sondern die Möglichkeiten der computergenerierten Bilder als eine Art von neuer Leinwand versteht. Und wenn man von dieser Intention des Künstlers ausgeht, dann ist es jetzt auch klar, wie man den Film als Zuschauer genießen sollte. Vergesst die Handlung. Lehnt Euch zurück und genießt die Bilder. Denn viele davon sind wirklich außerordentlich schön.

Besonders die mit einer Frau mit blauen Haaren und weißer Haut im Mittelpunkt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Eine Comic Verfilmung, 3. Juni 2007
Rezension bezieht sich auf: Immortal (Special Edition) [2 DVDs] (DVD)
Dieser Film baut auf den zweiten Teil einer Comic Triologie von Bilal auf - "The Women Trap". Dieser Teil spielt im noch geteilten Berlin mittem im kalten Krieg. Autor Bilal, selbst eine Wanderer zwischen zwei Welten (Jugoslawien - Frankreich) hat mit dieser Triologie das Lebensgefühl dieser Zeit in die Zukunft projiziert. Es passte alles zusammen: Die hin und her gerissene Frau (Alien-Mensch) in der geteilten Stadt (Ost-West) in einer zerissenen Zeit (Zukunft-Gegenwart). Die Verlegung der Handlung von Berlin (im Comic) nach New York (im Film) nimmt der Geschichte ihre Realitätsbezogenheit - sie wird dadurch beliebig. Zu Recht fragen nun viele Rezensenten nach dem Sinn - deshalb mindestens ein Punkt Abzug.

Sieht man davon ab und nimmt man den Film als das was er ist - eine Comic Verfilmung, und kennt man vielleicht auch noch die Comics von Bilal, dann entwickelt die Geschichte ihren eigenen, fremdlichen, etwas düsteren Reiz über die Pole im Leben: Liebe und Einsamkeit, Macht und Ohnmacht. Die Bilder sind lebendig gewordenen Zeichungen von Bilal und in meinen Augen von künstlerischem Wert - kein Vergleich zu Mangas (Masse) oder Filme des Pixar Studios (technokratisch). Die erfrischend langsame Erzählweise wirkt nie langweilig und ist durchaus in der Tradition anderer großer Sci-Fi Regisseure wie Tarkowski (Stalker, Solaris) und Kubrick (2001: Odyssee im Weltraum).

Fazit: Wäre die Handlung im geteilten Berlin geblieben, dann hätte der Film Kultstatus erreichen können. Er bleibt dennoch sehenswert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


20 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nicht schlecht, 27. September 2006
Rezension bezieht sich auf: Immortal (Special Edition) [2 DVDs] (DVD)
Dass sich nicht jede Produktion ausserhalb von Hollywood teure Spezialeffekte leisten kann ist wohl nichts neues. Die Geschichte ist gut durchdacht und weist auch immer wieder einen gewissen Sinn für Humor auf. Zugegeben sind die animierten Nebencharaktere nicht gerade Top-Animationen, erfüllen aber ihre Funktion als Handlungsträger. Wem eine gute GEschichte wichtiger ist als Spezialeffekte, der findet hiermit eine tolle Science-Fiction-Geschichte zwischen Stargate und Fifth Element. Vor allem mochte ich die kleinen Details, die das Bild der Zukunft in diesem Film zeichnen. zB.: Die Autos schweben zwar, aber man bekommt eine Ahnung wie es funktioniert. Kein so schlechter Film wie er in den anderen Rezensionen dargestellt wird. Wer Science-Fiction der Story wegen mag, wird auch diesen Film mögen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen schlechte Blu-ray Qualität, 16. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Immortal (Single Edition) [Blu-ray] (Blu-ray)
Der Film ist Kult, kein Mainstream und nur was für Fans - aber darum geht es mir nicht.
Ich bewerte hier nicht den Inhalt, sondern nur die Qualität des Blu-ray Hauptfilms.
Ich kaufe mir Blu-ray Filme die ich schon als DVD oder gar Video habe um mich an der Qualität zu erfreuen.
Diese fehlt dieser Blu-ray fast komplett. Im direkten Vergleich sieht man kaum einen
Bildunterschied zur DVD Version und bei Standbildern muss man danach suchen.
Wenn es noch ein 'normales' Kunden-Hersteller Verhältnis geben würde, würde ich dem Hersteller
sagen - "boa wollt Ihr mich verar.. -"
Besonders die Kantenartefake sind auffallend stark.
Schon die DVD könnte eine bessere Qualität haben - aber na ja.
Ich bin Überzeugt, dass das original Material eine vielfach höhere Qualität zulassen würde.

Also klare Empfehlung an Cineasten: diese Blu-ray ist eine DVD - nicht kaufen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Vorsicht bei SUNFILM 3D Film kauf!, 31. Januar 2012
Rezension bezieht sich auf: Immortal (inkl. 2D Version) [Blu-ray 3D] (Blu-ray)
Eigentlich glaubte ich wo 3D Blu Ray drauf steht bekommnt mann auch 3D zu sehen, die Firma SUNFILM und deren "3D" Filme hat mich aber eines besseren belehrt.
Diese Filme sind reine Abzocke und haben rein garnichts mit echten 3D Filmen zu tun. Das angebliche 3D beschränkt sich auf ein tiefer gesetztes im unteren Bildschirmbereich von aussen nach innen verbogenes 2D Bild.
Es ist wirklich schlimm anzusehen und ich musste den Film nach kurzer Zeit ausschalten, selbst die im TV eingebaute 3D Konvertierungsfunktion bekommt bessere 3D Ergebnisse hin.
Fazit: Lieber finger davon lassen , speziell wenn mann es wie ich nur wegen 3D kauft. Reine Geldverschwendung, grenzt an Betrug.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


23 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Einfach nur Bilal..., 30. August 2006
Rezension bezieht sich auf: Immortal (Single Edition) (DVD)
Ich habe die fanatastischen Comics, auf denen der Film basiert, schon vor vielen Jahren gelesen und war sehr gespannt auf die Umsetzung. Da der Name des Zeichners Enki Bilal hier auch als Director auftritt, lies viel hoffen.

Nur soviel: Wer die Comics von Enki Bilal mag, wird auch diesen Film mögen. Wer die Comics nicht kennt, wird nach der DVD mit vielen Fragezeichen im Kopf aufstehen.

Die Umsetzung mit wenigen Schauspielern und viel Animation ist sicherlich gewöhnungsbedürftig und Geschmackssache. Dem Szenario hat es sicherlich gut getan.

Der SF-Kenner wird sicherlich viele Ideen aus Stargate, dem 5.Element und anderen bekannten Filmen wiederfinden.

Wobei sich die Frage stellt, was hier zuerst da war, und wer hier bei wem geklaut hat.. (Die Comics sind von Ende der 80er)

Mir hat der Film in jedem Fall sehr gut gefallen und kann nur jedem Comic/SF-Fan ermutigen hier zuzugreifen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


18 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sich zu informieren hilft, 19. November 2005
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Immortal (Special Edition) [2 DVDs] (DVD)
Wenn hier meine meisten Vorredner davon schreiben das Immortal Ad Vitam von "Blade Runner" , "Fith Element" und "Stargate" geklaut hätte beweisen sie leider Unkenntnis. Es ist in Wirklichkeit genau umgekehrt.
Der Schöpfer dieses Comic Universums und gleichzeitig der Regisseur dieses Films Enki Bilal hat mit der "Nikopol" Trilogie die diesem Film zu grunde liegt 1980 begonnen also viel früher als die diese obengenannten Filme erschienen sind.
Darüber hinaus ist es Tatsache das die Schöpfer von "Blade Runner" auf die Visionen von Enki Bilal zurückgegriffen haben, als sie den Film designed haben. Auch Luc Besson der Schöpfer von "Fith Element" hat auf Designs eines Landsmanns Enki Bilal zurückgegriffen.
Besonders interessant wird es bei "Stargate". Enki Bilal hat öffentlich verlauten lassen das Emmerich die Ideen mit dem Pyramidenraumschiff etc ein Plagiat von seinen Ideen war und er sich damals als der Kinofilm "Stargate" erschien überlegte gegen Emmerich vor Gericht zu ziehen, ihm aber abgeraten wurde weil "man gegen die übermaächtige Aamerikanische Filmindustrie eh keine Chance hätte"
Wer also diesen Film als Plagiat von bekannten SciFi Filmen abstempelt solle vorher erst einmal seine Fakten richtig auf die Reihe bekommen.
Dieser Film ist eine Umsetzung eines Stoffes der die SciFi Welt der letzten 20 Jahre geprägt hat und somit ein Meisterwerk. Dem Vorwurf das die Special Effects nicht perfekt wären kann man nur entgegenhalten das dieser Film ein Kunstwerk ist und alte meister wie Monet oder van Gogh ja auch nicht kritisiert werden weil sie die Landschaften die sie malten künstlerisch verfälscht hätten und nicht so perfekt realistisch gemalt hätten wie sie es sicherlich gekonnt hätten wenn sie gewollt hätten.
Ich gebe diesem Film 5 Sterne weil es für mich ein optisches, erzählerisches und cinematographisches Meiserwerk mit einer extrem dichten Athmospäre ist und ganz klar ein Film ist den man sich viele Male anschauen kann - und auch sollte um seine ganze Komplexität irgendwann einmal verstehen zu können.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


27 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Immortal - real 3d ??? Wo ???, 10. Januar 2012
Von 
R. Schumann "rs71" (Düsseldorf) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Immortal (inkl. 2D Version) [Blu-ray 3D] (Blu-ray)
Der Film ist nicht in 3d produziert, sondern nachträglich billig konvertiert ( von Sunfilm Media). Die Flächen wirken deformiert, Dinge im Hintergrund scheinen vorne zu sein und umgekehrt - also ein absolutes Durcheinander. Augen erscheinen wie tiefe Löcher.....

Mein 3D-Fernseher kann die 3D-Konvertierung mit einem Tastendruck am TV-Programm genauso gut, wenn nicht gar besser! Dennoch nutze ich diese Funktion wegen der schlechten Qualität nicht.

Einen 3D-Filmgenuß wie bei Captain America oder Avatar oder Sammys Abenteuer sucht man hier vergeblich. So macht 3D kein Spaß.

Ich bewerte hier nicht den Film an sich, sondern, da als 3D-Film beworben, die 3D-Tatsachen.
Ich habe diese Erfahrung leider mit mehreren Sunfilm Media-Filmen gemacht. Finger weg!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 213 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Immortal (inkl. 2D Version) [Blu-ray 3D]
Immortal (inkl. 2D Version) [Blu-ray 3D] von Enki Bilal (Blu-ray - 2011)
EUR 15,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen