Kundenrezensionen

37
4,2 von 5 Sternen
From Where I Stand
Format: Audio CDÄndern
Preis:4,99 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Format: Audio CDVine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Genau am 24.12. kam die Scheibe zu mir ins Haus geflattert und bot somit eine wohltuende Abwechslung zum Weihnachtseinerlei in Sachen Musik.

Bei dieser CD muss ich sagen, dass mir die Titel erst durch dreimaliges "Gesundhören" richtig ins Ohr gegangen sind.
Und das ist gut so!
Denn erst wenn ich mehrere Anläufe brauche um gewisse Musik toll zu finden, so hat diese dann aber auch längerfristig einen Platz in der Kategorie 'Immer mal wieder hören'.

Ich weiß auch gar nicht ob ich die Titel mit Country in Verbindung bringen möchte. In erster Linie sind es für mich sehr gradlinig und handgemachte Rocksongs. Auch die Abmischung der einzelnen Titel weiß durchaus zu überzeugen. So kann man sie auf Minianlagen und High-End Teilen abspielen und sie büßen nichts von ihrer Ausdruckskraft ein. Das ist heute nur noch sehr selten der Fall.

Ob Mr. Costner nun die tollste Stimme hat, darüber lässt sich trefflich streiten. Hier passt sie aber absolut und ohne Abstriche zu machen hin. Diese Stimme kratzt sich so über die Songs und damit letztendlich auch ins Gehirn des Hörers. Dennoch kommt Costner's Gesang sehr nuanciert über die Boxen. Das ist, abgesehen von der perfekt spielenden Band, auch vielleicht das Geheimnis dieser Scheibe. Mal kraftvoll rockig, mal rauchig sentimental. Die perfekte Mischung für fast alles. Ob man die CD im Auto hört, als Berieselung bei Hausarbeiten, zur Entspannung oder auch beim Rezension schreiben wie gerade in diesem Moment, zu keiner Zeit nervt die Musik. Ein ganz wichtiger Punkt in meinen Augen.

Fazit: Endlich mal wieder ein Schauspieler der sich auch noch aufs Machen von guter Musik versteht.
Die CD sollte man vielleicht mal Steven Seagal schenken. Im besten Fall hört er dann auf zu musizieren ;-)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 21. September 2011
Eine solche Heldentat hat er meiner Meinung nach noch nicht einmal auf der Leinwand vollbracht!!! Ein großartiges Album, das mit hörbarer Spiellaune aufgenommen wurde. Es erinnert mich an die Leichtigkeit eines Tom Petty Konzerts gepaart mit der Authentizität einer Springsteen Scheibe...
Weder handelt es sich hier um Country, noch um ausschließlich klassische Rocknummern obwohl die Gitarre eindeutig im Vordergrund steht!
Ich kenne wenige Alben die so abwechslungsreich sind wie dieses! Wunderbare, eingängige Melodien (Indian Summer) die einem nicht mehr aus dem Kopf gehen, detailverliebt und doch nicht überladen (the Hero/ No fences) und natürlich die sommerliche Rocknummer, die Dich mind. 35km/h schneller fahren lässt als erlaubt (where do we go from here)! Keine Füller!! Ehrliche Texte!!.. kurzum...es läuft bei mir rauf und runter und zählt zu meinen absoluten Lieblingsalben!!! Da ich zufällig drauf gestoßen bin und die ersten beiden Alben nicht kenne bestell ich sie mir gleich hinterher!!!!
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Format: Audio CDVine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Man erfährt es nicht oft, dass Schauspieler auch musikalisch qualitativ sehr gute Arbeit abliefern. Als positive Beispiele seien hier Juliette Lewis oder Jared Leto genannt. Nun veröffentlicht auch Kevin Costner zusammen mit seiner Band ein Album. "From where I stand" wird dieses genannt und beinhaltet 11 mehr oder minder herausragende Country Rock Songs, die zu gefallen wissen. Allerdings muss man auch dabei berücksichtigen, dass das Hauptsongwriting hauptsächlich Costners Bandkollegen John Coinman, Park Chisholm und Teddy Morgan übernahmen. Aber alleine seine Stimme macht hier viel aus. Viel Abwechslung wird oben drein geboten. So wechseln sich ruhiger Songs mit eher rockigeren Stücken ab, die nicht selten an Bruce Springsteen erinnern. Am meisten verwundert war ich aber über das Duett mit Nena bei dem Song "Let go tonight", dass bei mir nicht so sehr gefallen gefunden hat. Nichtsdestotrotz kann das Album überzeugen und man merkt deutlich, dass sämtliche beteiligten Musiker mit Freude und ihrem Herzen dabei war, denn alle Songs klingen wie eine, wenn auch abwechslungsreiche Einheit. Nicht schlecht, Herr Costner
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 18. September 2012
Ich muss gestehen, dass ich sehr skeptisch war, als ich mir dieses CD gekauft habe. Ich dachte, dass den Vorgänger "Turn it on" nichts überbieten kann. Darin habe ich mich jedoch gettäuscht. Dieses Album ist noch besser, die Texte noch intelligententer und die Musik noch interessanter. Man wird richtig süchtig nach dieser CD und möchte sie immer wieder hören, vorallem die Song "Hero" und "Find that girl" haben mich persönlich am meisten beeindruckt. Ich erwarte mit Spannung das neue Album. Come on Kevin
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 11. Juni 2012
Ich bin von der CD begeistert. So sehr ich K.C. als Actor schätze, bin jetzt auch ein Fan seiner Musik. Also er kann es wirklich. Die Kritiker hatten ihn ja schon entsprechend gelobt, jetzt hab ich es selber erfahren dürfen. Absolute Empfehlung für alle C&W Fans.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Es gibt Songs, die so brilliant und grandios sind, das sie ganz allein den Kauf eines Albums rechtfertigen ....

"The Hero" ist so ein Song ....

Mehr muss nicht gesagt werden.
Punkt - und aus.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 26. Februar 2014
Tolle Songs und toller Schauspieler das ist meine Meinung,
Echt Super Geile Musik das hätte ich so nicht erwartet.
wahnsinn...
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 1. Januar 2012
Format: Audio CDVine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Als ich das erste Mal ein Lied aus dem Album "From where I stand" im Radio hörte, gefiel mir diese Mischung aus traditionellen Country-Musik-Elementen und Rock-Musik. Ich wusste noch nicht, dass Kevin Costner der Sänger ist, fand die Stimme aber interessant. Tatsächlich war ich erstaunt, als ich erfuhr um wen es sich handelte, dass der Schauspieler, den ich aus vielen Filmen kannte, eine so ausdrucksstarke Singstimme hat. Mein Interesse war somit geweckt.

Die Band "Modern West" und Kevin Costner geben ein Team ab, das gut harmoniert. Das gesamte Album lässt sich hören. Sowohl Musik als auch Texte überzeugen. Die Arrangements sind perfekt. Es ist natürlich auch eine Frage des Geschmacks, ob einem diese Musikrichtung zusagt. Ich hatte dafür immer eine Schwäche und finde die Mischung aus Country und Rock ist hier ungewöhnlich gut gelungen. Rhythmisch, rockig und immer auch ein bisschen sentimental. Die Texte können sich sehen und hören lassen. Sie stammen aus Costners Feder und sind autobiografisch geprägt, wie der Schauspieler selbst durch kleine persönliche Randnotizen im Booklet verrät. Es geht um Liebe, Freundschaft, Freiheit und Patriotismus, also um Themen wie wir sie aus traditionellen Country-Songs kennen. Costner ist darum bemüht die Tradition, auf die er sich beruft, neu zu definieren. "From where I stand" scheint mir Ausdruck einer aktuellen Lebensbilanz des Schauspielers zu sein.

Meine Lieblingtitel sind "Indian summer" und "The hero". Das erste ein Liebeslied, das zweite eine kritische Auseinandersetzung mit dem Heldenmythos. Zwischen diesen beiden Polen bewegen sich die Themen der Songs auf diesem Album. Ein Blick ins Booklet lohnt sich auf jeden Fall, weil die Texte mitunter schwer zu verstehen sind (ich nenne das immer "Countrygenuschel" - sorry!), aber eben doch so gut geschrieben, dass sie einer genaueren Betrachtung wert sind.

Dass Costner den amerikanischen Westen und seine Mythen liebt, wissen wir ja seit seinem Western "Wer mit dem Wolf tanzt". Mit seiner Musik versucht er auf andere Weise (als im Film) sich von den traditionellen Mustern zu lösen und seine Geschichten von einem modernen weltoffeneren Standpunkt aus zu erzählen. Es ist ihm gelungen, finde ich.

Ein hörenswertes Album, das dank der Songtexte auch ein bisschen Stoff zum Nachdenken bietet. Doch, keine Angst, die Romantik kommt nicht zu kurz. Auch ein moderner Westernheld sehnt sich nach Liebe und Geborgenheit wie wir dem Song "Find that girl" zweifelsfrei entnehmen können.

Mein Rat: einfach mal reinhören!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Format: Audio CDVine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
In der Vergangenheit gab es ja genügend Schauspieler - nationale wie internationale - die sich mehr oder minder erfolgreich als Sänger versucht haben. Kevin Costner zählt in dieser Kategorie zu den angenehmen Überraschungen und legt mit seiner Band "Modern West" hier bereits das dritte Album vor und der Hörer hat nicht das Bedürfnis zu sagen: "Es reicht!".
Möglicherweise ist es von Vorteil, dass wir deutschen Kinogänger Kevin Costner als Schauspieler nur mit deutscher Synchronstimme kennen und deshalb ganz unbefangen seinen Sangeskünsten lauschen. Die sind weder herausragend noch hat Costners Stimme einen nachhaltigen Wiedererkennungswert, aber verstecken muss er sich mit seinem Organ auch nicht. Gleiches gilt für den musikalischen Output. Am Songwriting selbst war Costner nur marginal beteiligt, das übernahmen hauptsächlich die Bandkollegen Park Chisholm, John Coinman und Teddy Morgan.
Stilistisch bewegt sich die Band auf typisch amerikanischen, aber nur abseits des Weges auf Countrypfaden. Das klingt mal nach Tom Petty (bitte mal "Where Do We Go From Here" mit dessen "Runnin' Down A Dream" vergleichen), mal ein wenig nach Bruce Springsteen und an anderen Stellen nach John Mellencamp und ruhige Songs wechseln sich mit Uptemponummern ab, von denen "Hurricane Rain" oder bereits erwähntes "Where Do We Go From Here" durchaus Hitpotential haben. Aber wenn jemand wie Kevin Costner Musik macht, dann hauptsächlich aus Freude am Tun und weniger mit Blick auf kommerziellen Erfolg. Umso erstaunlicher ist daher die Singleauskopplung "Let Go Tonight" (featuring Nena), eines der für meinen Geschmack eher schwächeren Stücke des Albums, die dann auch grandios gefloppt ist. Möglich, dass sich die Plattenfirma insbesondere mit Blick auf den deutschen Markt etwas mehr von der Zugkraft einer Frau Kerner versprochen hatte.
Dieser Flop soll aber die Qualität des Albums nicht schmälern. Es ist ein gutes, aber kein grandioses geworden und verpasst deshalb auch nur knapp die Höchstwertung!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 2. Januar 2012
Format: Audio CDVine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Die Band "Modern West" mit Kevin Costner als Sänger produzierte mit diesem Album
grundsoliden Country-Rock mit schnörkelosen Texten und einer angenehmen Stimme.

Mit der Stimme bin ich schon bei Kevin Costner.
Der große Hollywoodstar hat eine gut Stimme.
Er besitzt eine sehr angenehme Stimmfarbe und
für alle Menschen, die nicht die amerikanischen Original-Filme
von Kostner gesehen haben, begegnen mit dem Sänger von "Modern West" einer unbekannten Stimme.

Die Lieder sind- bis auf die Single mit Nena - wirklich alle klasse abgemischt
und zwingen mich immer an weitereichende Länderein zu denken.
Ich kann bei der Musik einfach abschalten. Das vermögen nur wenige Alben.
Bei dem Duett-titel geht Nena unter und man hört da zwar ein kleines Stimmchen singen,
aber mit einer richtigen Partnerin, wäre "Modern West" besser bedient.
Die Lieder sind nicht überladen, eher spartanisch begleiten die Instrumente den Sänger,
wohingegen die Gitarre vordergründig spielt.

Die Lieder sind allesamt immer wieder hörenswert und auch inhaltlich keine Blindgänger.
Die Melodie eines "Indian Summer" ist fast schon episch in meinen Augen.
Da passt wirklich die Countryfaust aufs Städterauge.

Mit "From Where I Stand" bekommt man eine grundsolide Country-Rock Vorstellung,
die mit eingängigen Melodien aufwartet und zum Träumen einlädt.
Ich persönlich fühle mich beim Hören dieser Lieder wie ein Adler,
der sich über unzählige Länder erhebt und darüber erhaben hinweggleitet.
Ich muss es immer wieder hören. 5 von 5 Sternen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Best of
Best of von Kevin Costner & Modern West (Audio CD - 2012)

Turn It On
Turn It On von Kevin Costner & Modern West (Audio CD - 2010)

Untold Truths
Untold Truths von Kevin Costner (Audio CD - 2011)