holidaypacklist Hier klicken BildBestseller Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic GC FS16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 4. Februar 2011
Hallo zusammen,

erstmals eine Info wie ich die Linksation im Einsatz habe. Die Linkstation Pro Duo habe ich mit 2Terrabyte im Einsatz. Wir nutzen diese (über 100 MBit an Fritz DSLBox angeschlossen) im Hausnetzwerk, als primärer Datenträger für die Laptops von meiner Frau und mir. Sie läuft als RAID1 (also 1 Terrabyte redundant) wöchtliches BackUp auf eine 500 Terrabyte angeschlossene USB Festplatte. Die Linksation haben wir an den Laptops als Netzwerksfreigabe / Laufwerk permanent gemappt. Also Dokumente, Bilder usw. liegen somit Zentral für beide zugreifbar auf der Linkstation.

Hier nun meine Erfahrungen:

Positives:
+ einfache Konfiguration und Inbetriebnahme

+ einfache Integration in das Netzwerk und Zugriff auf die Daten

+ Geschwindigkeit über DSL Fritzbox (100 Mbit) sehr schnell, über WLAN bzw. Linkstation an 100 MBit, leider nur ca. 3 MByte pro Sekunden, aber für WLAN OK.

+ einfaches Benutzermanagement

+ integrierter FTP Server funktioniert einwandfrei

+ integrierter PHP Server für den Hobby und Privatbereich perfekt (steht nicht in der aktuellen Produktbeschreibung)

+ einfache Umschaltung auf RAID 1

+ MY SQL Server für den Hobby und Privatbereich perfekt (steht nicht in der aktuellen Produktbeschreibung)

+ nettes Design

Negatives bzw Stolpersteine:

- FAT32 Festplatten funktionieren zwar auch am USB Port mit Schreibzugriff. Aber man muss Wissen wie. Wenn die Linkstation die Festplatte formatiert keine Probleme, bei Windows 7 formatieren schon, wahrscheinlich Rechte Problem bei automatisch von Windows 7 angelegten Benutzern bzw. Dateirechte beim Kopieren.

Wäre hier ein Hinweis in der Dokumentation hätte es mir viel Arbeit (ca. 4 Stunden) erspart!!!

Update 23.08.2011: mit der Version 1.52 ist das Problem nicht mehr aufgetaucht

- "Auto" Funktion am Schalter auf der Rückseite ist ungenau beschrieben. Ich dachte die wäre für automatisches Festplatten abschalten, gab aber nur Fehlfunktionen im RAID. Ein Telefonat mit Hotline ergab - im RAID verbund unbedingt nicht auf AUTO schalten!!!

Update 23.08.2011: mit der Version 1.52 ist das Problem nicht mehr aufgetaucht

- Lüfter und Vibrationen hört man nachts, somit für Wohnraum nur bedingt geeignet (steht im Flur im geschlossen Schrank, im Schlafzimmer hört man den Lüfter bei offener Türe)

Zusätzliche Info:
Den Druckserver habe ich nicht in Betrieb und kann keine Aussage darüber machen.
77 Kommentare|59 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. April 2011
Ich habe bereits eine Linkstation Duo 2TB und habe mir eine Pro 2TB dazugekauft.

Ich nutze die Linkstation als File Server in einem Gigabit Netzwerk und die alte Duo zum sichern. Mir kommt vor die Pro Version ist schneller insbesondere bei großen Datenmengen wie beim Kopieren großer Dateien oder Streamen.
Ich habe die Linkstation im Raid 1 = Es steht nur 1TB statt 2TB zur Verfügung, dafür sind die Daten vollständig auf beiden Platten.

Nach der Einrichtung der User, Rechte, Backup, Timer und Integration im Netzwerk wird die Linkstation so gut wie nicht mehr gewartet. Ich bekomme eine Email von der Linkstation wenn die überwachten Geräteteile fehlerhaft sind (HDD Status Report, Fan Failure, Disk Error).
Die Pro Duo läuft Tag und Nacht mit 2 User. Das Gerät ist insgesamt leise. Den Lüfter hört man kaum aber laufend. Lauter ist die Festplatte die wie beim PC die üblichen Zugriffsgeräusche macht.
Die alte Duo nutze ich zum sichern. Die Einrichtung ist einfach. Die Duo ist ausgeschaltet und wacht zum sichern auf, wonach sie sich wieder ausschaltet = Timerfunktion und Backupfunktion funktionieren sehr gut. Ich bekomme auch eine Email zum Start und Ende des Backups.

Endgeräte sind Windows PCs / Notebooks, iPad und iPhone.
Office Dokumente usw. und das Streamen von Medien (auch HD Videos) funktionieren bei allen Geräten gut und ohne Ruckeln.
Da das Betriebssystem der Linkstation "linux" artig ist braucht man auf der Linkstation keinen Virusdetektor (da für Linux anscheinend so gut wie keine Viren gibt). Nur auf den PCs habe ich einen Virusdetektor installiert.

Die Vergabe der Rechte im Netzwerk für die Linkstation ist für mich optimal. Die Rechte können allerdings nur auf der ersten Ordnerebene für alle Unterordner vergeben werden, aber das stört nicht. Ich habe einen Daten Ordner für alle und mit Read/Write und ein Archiv mit Read only (ausser Admin). Wenn man das Windows Passwort bei den Rechten der Linkstation nutzt muss man kein Passwort mehr eingeben und die Linkstation verhält sich wie eine Festplatte. Man kann der Linkstation einen Laufwerkbuchstaben zuordnen.

Mit dem Buffalo WebAccess, WebAccess App für iPhone/ iPad, Media Server, Print Server, BitTorrent habe ich keine Erfahrung da ich diese Funktionen nicht nutze.
Ich nutze für iPone / iPad andere Apps um innerhalb des Netzwerks auf die Linkstation zuzugreifen.

Den Buffalo Support habe ich für Fragen einige Mal genutzt. Die Support Leute sind freundlich und vor allem Kompetent.

Wer eine zentrale Ablage für Dokumente, Medien usw. zur gemeinsamen Nutzung für Privat und Geschäft liegt mit der Linkstation Pro Duo 2TB richtig.

Preis / Leistung ist optimal.
Absolute Kaufempfehlung!
55 Kommentare|41 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Juli 2012
Ich habe mir nach der Linkstation Duo mit 2 TB auch eine Linkstation Duo Pro mit 4 TB angeschafft. Wenn man die Systeme kennt, kommt man ganz gut damit klar. Die erste läuft problemlos seit fast 2 Jahren. Die neue Pro soll als schnellerer DNLA-, Medienserver und Backupsystem dienen. Mit einigen Stunden (genau genommen 2 Tagen) Aufwand für das Updaten der Firmware, Formatierung und Sychronsierung für RAID 1 und dem ersten Backup läuft die Maschine. Der Samsung TV ist als DNLA-Client auch zufrieden damit. Die beiden Linkstations verstehen sich auch, so dass der erste Backup problemlos durchlief.

Das Webinterface ist leider langsam und unübersichtlich, aber man kann damit klarkommen. Die Gebrauchstauglichkeit ließe sich mühelos verbessern.

Ich denke das NAS bietet ein ordentliches Preis-/Leistungsverhältnis und kann für einigermaßen technisch versierte Nutzer empfohlen werden.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Juni 2011
Habe das Gerät zum Erstellen von Backups von mehreren PCs im Heimnetz gebraucht. Bindet sich problemlos in das bestehende Netz ein.
Besonders schön:
Energiesparend, da in Standby verfällt, wenn kein PC mehr an ist. Kann aber auch ständig an sein.
In Betrieb relativ leise (Festplattengeräusche normal)
Sehr zuverlässig. Habe noch keine Aussetzer oder sonstige Zipperlein festgestellt.
Eine Menge Features, wie z.B. Webserver (CGI), Torrentserver u.v.m.
Es können generell viele Einstellungen vorgenommen werden.

Fazit: Ein Gerät für die Ansprüche dieser Zeit. Hersteller waren bemüht ein kompromisslos solides Gerät auf den Markt zu bringen: und haben es geschafft.
0Kommentar|16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Juli 2012
Also ich habe mir die 2 TB Variante gekauft um einen Nas Server für Backup Zwecke und als Austauschplattform für Fotos usw. zu haben. Alles funktioniert soweit, auch die Webfeatures und Media Server Features funktionieren, FTP Zugiff, smb Freigaben, appletalk, alles geht. Von daher und von der Funktionalität her alles gut. Was gar nicht geht ist die Hardware Zuverlässigkeit. Ich habe immer wieder Probleme mit verlorenen Einstellungen, defekten Festplatten, defektem Raid, Updates lassen sich teilweise nicht installieren. Immer wieder gehen Einstellungen verloren, müssen Setups neu eingerichtet werden, usw..
Qualität geht anders.
Vielleicht hab ich einfach nur Pech gehabt, aber ich für meinen Teil bin total genervt von dem Teil und investiere das nächste Mal lieber etwas mehr.
11 Kommentar|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Februar 2013
Kann mich meinen Vorschreibern nur anschliessen.

Vor ab, ich bin mit der ganzen Netzwerktechnik wenig bewandert, aber ich muß sagen, die Netzwerkfestplatte im Heimnetzwerk zu integrieren war wirklich nicht arg schwierig.

Die Software ist auch verständlich und für einen der ab und zu mit Computer zu tun hat, kein Problem, ist aber sehr umfangreich und man muß sich etwas Zeit nehmen.
Nur das selbständige Softwareupdate funktioniert nicht richtig, ich hab das File auf der Homepage manuell heruntergeladen und installiert. Ging ohne Probleme und hab jetzt den Stand 1.64 drauf. (Es kam immer bei Stand 1.62, daß es der aktuellste sei, obwohl 1.64 zum Download stand)

Der Server wird von meinen Panasonic Fernsehern ohne Probleme erkannt und das abspielen von Media-Dateien (DLAN) ist kein Problem.

Zur Geschwindigkeit kann ich nur soviel sagen, daß ich eine Datensicherung von einer 500GB USB Festplatte über den Laptop durchgeführt habe und gleichzeitig eine Filmdatei am Fernseher abspielen lassen und es gab keine Probleme.

Für einen normalen Heimnetzwerkbenutzer ist die Pro-Duo ein super Produkt.

Die Verarbeitung ist auch ordentlich und die Austattung ist ok.

Zur Qualität der Festplatten kann ich nichts sagen, das wird die Zeit zeigen. Aber es sind WD Platten und ich denke sie sind in Ordnung.

Zur Lautstärke nur soviel, Lüfter ist lautlos und die Platten haben normale Geräusche beim Zugriff. Zum unter's Bett stellen ist die Pro-Duo nicht geeignet.

Die automatische Deaktivierung und Starten des System funktioniert auch gut. (Stromverbrauch im Standby ca. 4Watt sonst so 18 Watt im Betrieb)

Wäre schön, wenn nicht an den gedruckten Handbüchern gespart wird. Ich finde mich in einen Handbuch besser und schneller zu recht, als in einer PDF Datei. Ist aber heutzutage so üblich.

Kann das Produkt nur weiterempfehlen, mich ärgert nur, daß ich nicht evtl. die 6TB Ausführung genommen habe (hab sie als RAID 1 laufen und somit nur 2TB zur Verfügung)
Aber zum starten für's Heimnetzwerk-Multimedia und zum Daten sichern völlig ausreichend.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. März 2013
Abbrechende Verbindungen trotz 1Gbit Kabel-Verbindung über 1GBit Switch. Verbindungen brechen sporadisch ab. Fehlermeldung 17 mit nachfolgender Überprüfung des RAID1 zweimal am Tag.

Hab mir die neue Synology DS 213j geholt und die Platten dort eingebaut, also etwas Lehrgeld bezahlt. Die DS 213j ist doppelt so schnell und es gibt keine Verbindungsbbrüche. Das Betriebssystem ist erste Sahne und kann mit Apps erweitert werden.

Ich muß also ganz klar abraten.
22 Kommentare|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. März 2013
Wie in der Überschrift beschrieben angedeutet:
Das Preis und Leistungs-Verhältnis passt einfach.
In der Linkstation sind die guten WD's verbaut (wer eine PVR benutzt, schätzt diese)
Ich benutze die Linkstation hauptsächlich für die folgenden Anwendungen:
- NAS-Laufwerk (Netzlaufwerk für Home-Netzwerk + Backups)
- DLNA-Server
Dafür gibts die 5 Sterne, alle anderen Möglichkeiten habe ich im Dauerbetrieb nicht getestet und kann dazu kein Feedback abgegeben
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. November 2011
Ich kann mich allen vorherigen Rezensionen anschließen. Bin absoluter Leihe und habe mein erstes Netzwerk aufgebaut, es ging spielend einfach. Raid 1 habe ich über Nacht einrichten lassen, es dauert halt lange. Ich würde mir nur noch ein Menü in deutsch wünschen, wäre noch viel einfacher. Alles in allem bin ich echt zufrieden, viel Speichterplatz!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. April 2012
Ich hab die Buffalo seit Februar 2012 installiert. Grund war ein Komplettabsturz meines Desktoprechners.
Die Installation ist - Dank Foren im Internet - leicht durchzuführen.
Sie läuft und läuft und ich hab auch schon eine Backup Sicherung (über die Konsole) durchgeführt.
Bei der Geschwindigkeit merkt man nicht, ob direkt auf dem PC gespeichert wird, oder aber auf der Station.
Ich hab die "eigenen Dateien" komplett auf der Station laufen. Somit hab ich Zugang aus dem Netzwerk und über buffalonas.com aus dem Internet.
Die Daten all meiner Rechner sind nun sicher und mehr kann man wirklich nicht tun.

Tolles Gerät und der Preis rechtfertigt in jedem Fall den hoffentlich nicht mehr anfallenden Ärger bei einem Absturz.

Ach ja, ich mach kein Image meiner Rechner, da ich ja alle Daten auf meiner Station habe und nach einem Absturz
es sowieso besser ist, alles neu aufzuspielen.

Nochmals, sicher keine Fehlinvestition.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.

Haben sich auch diese Artikel angesehen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)