Kundenrezensionen


624 Rezensionen
5 Sterne:
 (378)
4 Sterne:
 (84)
3 Sterne:
 (56)
2 Sterne:
 (46)
1 Sterne:
 (60)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


28 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gutes 3D und viel Bumm, Bumm...
...ich möchte mich gar nicht groß über den Film selber äußern da es eh geschmackssache ist ob er einem nun gefällt oder nicht.

Hier nun meine meinung zu dem für mich eigentlich am wichtigsten Thema: dem 3D effekt.

Der Film eignet sich hervorragend für eine kleine runde imponieren im Freundes- oder...
Veröffentlicht am 13. Februar 2012 von Tobias

versus
13 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Viel Action mit ganz wenig Story
Ich habe mir den Film gekauft, da ich die ersten Filme richtig gut fand und die Hoffnung hier auf eine gute Fortsetzung hatte. Das wurde leider enttäuscht.

Der Film ist ein gutes Beispiel für die Entwicklung die bei einigen Filmen und zum Teil auch bei einigen Videospielen passiert. Gutes Beispiel für mich sind hier die Solokampagnen in vielen...
Vor 23 Monaten von TitanDeluxe veröffentlicht


‹ Zurück | 1 263 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

28 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gutes 3D und viel Bumm, Bumm..., 13. Februar 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
...ich möchte mich gar nicht groß über den Film selber äußern da es eh geschmackssache ist ob er einem nun gefällt oder nicht.

Hier nun meine meinung zu dem für mich eigentlich am wichtigsten Thema: dem 3D effekt.

Der Film eignet sich hervorragend für eine kleine runde imponieren im Freundes- oder Bekanntenkreis.
vorraus gesetzt man hat ein gutes 3D Fernsehgerät zuhause zu stehen.
Ich selber verwende ein 3D Polarisirungs TV von LG der neuen generation.

Ich muss sagen das der Film in den szenen alles richtig macht wo er es auch soll...da in vielen szenen wo es besonders Heftig wird oft in eine zeitlupe wechseld so kann man sehr schön die tiefen effekte in aller ruhe betrachten...wenn z.b. zwei Transformer sich gegenseitig komplett auseinander nehmen und man nach den kampf automatisch das bedürfnis verspürt die einzelnen teile der Häuser und Transformer selber vor dem fernseher ein zu sammeln.
...hahahaha

Der Staub der ständig durch die umgebung weht gibt einem auch in den etwas ruhigen stellen des films immer das gefühl mittendrin zu sein statt nur dabei.
Genau so sollte es auch schließlich in einem 3D Film sein.

Alles in allem ein Sehr guter Popkorn Kino Film mit Hirn raus und 3D an, Faktor...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich eine würdige Edition!, 10. Februar 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Über den Film selbst braucht man wohl nicht mehr viel sagen.Die einen lieben ihn und die anderen nicht!
Ich persönlich finde das es auf dem Markt nichts spekatakulärestes gibt als Transformers 3!
Der Film begeistert mich jedes mal aufs neue.So muss unterhaltsames Kino sein!

Diese Blu ray beinhaltet nun eindlich auch die 3D Version sowie auch eine separate Bonus Blu ray!
Die 2D Blu ray ist identisch mit der bereits seit Ende 2011 erhältlichen Single Blu ray.
Dessen Bild und Tonquallität absolut top ist!
Die 3D Version kann auch voll und ganz überzeugen!So und nicht anders sollte ein Film in 3D aussehen!Spektakulär!
Der Bonusteil der 3. Blu ray kann auch voll punkten!Mit mehr als über 2 Stunden Zusatzinformationen dürfte man jeden Fan zufrieden stellen.
Die Außenverpackung ist auch wunderschön gelungen(3D Cover)!Das häßliche FSK Logo ist zum Glück nur ein Aufkleber auf dem Pappschuber und der die Amary Hülle hat sogar ein Wendecover!Finde ich echt super!

Dies Blu ray Editon ist ein Muss in jeder Blu ray Sammlung!Wer auch eine richtig gute Heimkinoanlage bei sich stehen hat der wird den Film wohl in Zukunft als Vorführ Blu ray verwenden!Am besten kommt der Film in der englischen Dolby True HD 7.1 Tonspur!Weil Transformers 3 direkt auf 7.1 aufgenommen wurde und nicht wie bei anderen Filmen wo der Sound nur hochgerechnet wird.Ich lehne mich sogar so weit aus dem Fenster und behaupte das der Ton von Transformers 3 der wohl beste ist den ich jeh auf einer Blu ray gehört habe!Obwohl der deutsche Ton nur in DD 5.1 vorliegt gibt es eigentlich auch nicht zu beanstanden.Ok er ist etwas leise aber wozu gibt ein Lautstärke Regler :-)
Wie gesagt ein super Filmerlebnis was auf Blu ray voll überzeugt! Kauftipp!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hammer Action-Film, 25. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Viele Leute sagen ja, dass dieser Film total schlecht sei, aber ich sage euch, diese Leute sollen nur ruhig sein, denn natürlich ist Transformers 3 nicht für jeden was, denn die Leute die die ersten 2 Teile gehasst haben, hassen natürlich auch wieder den 3.Teil, da Michael Bay Filme immer fast gleich sind, aber Leute die Geballere sehen wollen sind hier richtig aufgehoben.

Meine Meinung:

positiv:

- tolle Action Szenen
- das zerstörte Chicago ist eine super Location
- Josh Duhamel, John Turturro und John Malkovich sind super Schauspieler
- Ich finde toll,dass viele Kampfszenen aus Sicht von Soldaten gezeigt werden
- Megatron ist sehr cool designte
- tolle 3D Effekte
- epischer Endkampf
- Die nachgestellte Mondlandung ist eine gute Idee
- einfach hammer super geil animiert
- die Szene mit dem einstürzenden Hochhaus ist sehr gut gelungen
- akzeptable Story

negativ:

- ich mag Shia Labeouf und Rosie Huntington Whiteley einfach nicht
- wieder einmal ein zu langer Michael Bay Film
- Sentinel Prime ist nicht gelungen

Fazit:

Hammer Action-Film mit sehr gutem 3D und sehr guten und schlechten Schauspielern. (Der zweit beste Teil der 4 Filme nach miner Meinung)

Noch 5/5 Sterne
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


35 von 42 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die größte Materialschlacht Hollywoods transformiert sich zu einem der erfolgreichsten Filme aller Zeiten!, 13. Juni 2012
Von 
Century - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Transformers 3 [Blu-ray] (Blu-ray)
Spacerace - Am 20. Juli 1969 landete Apollo 11 auf dem Mond: Neil Armstrong schrieb Geschichte, als er als erster Mensch den Monde betrat. Doch das war nicht der eigentliche Zweck dieser Mission, denn auf der dunklen Seite des Mondes stießen die Astronauten auf das Wrack eines Raumschiffs. Viele Jahre wurde dies geheim gehalten...bis heute.

Gleich vorweg, hierbei handelt es sich wie schon bei den Vorgängern um einen Michael Bay-Film. Ja ihr lest richtig, einen "Michael-Ich hau dir mit meinen Spezial Effekts in die Fre**e-Bay-Film" - Kurz, um einen Actionfilm der den Focus auf die Action legt. Kein emotionales Drama, kein spannender Thriller, keine aberwitzige Komödie, nein ein Actionfilm und wenn Michael Bay einen Actionfilm macht, dann ist da auch Action drin und das nicht zu wenig. Um es auf den Punkt zu bringen, das hier kommt einem Krieg der Welten-Untergangs-Szenario gleich und die Transformers legen nun ihren kindlichen Spielzeugtouch komplett ab.

Wer hier also ein tiefsinniges, seichtes, leicht Action-angehauchtes Filmchen mit rosa Taschentüchern und bunten Robotern erwartet wird auch im mittlerweile dritten Film der Hasbro-Roboter gnadenlos enttäuscht. Dennoch bietet >Transformers - Dark of the Moon< vor allem in der ersten Stunde für die Reihe verhältnismäßig viel Story, welche nicht mehr nur als Bindeglied für die Actionszenen dient, sondern sogar mit ein paar überraschenden Wendungen daherkommt und die Roboter gekonnt in unsere Welthistorie einbaut. Das bringt in jedem Fall ein wenig frischen Wind in die sonst so schmale Erzählstruktur, auch wenn sie hin und wieder ein wenig wirr erscheint und man sich einige Passagen getrost hätte sparen können. Im Prinzip lohnt es aber auch gar nicht sonderlich darüber nachzudenken, denn erstens dient datt eh nur der Unterhaltung und dieser Punkt verfliegt spätestens ab der zweiten Hälfte nahezu komplett, denn der Film transformiert sich in ein reines Actiongewitter.

Next Generation Animation, das war genau wie bei den Vorgängern mein erster Gedanke in >Dark of the Moon<, nach der Begegnung mit den rund 10 Meter hohen Robotern. War der erste Teil 2007 schon ein Pionier im CGI-und Actionbereich, legte der zweite Teil 2009 noch einmal eine Schippe oben drauf. Die Roboter wirkten dank des Mixes aus Echtzeit-Aufnahmen, unglaublich guten Kameraperspektiven und der tollen Animationen noch echter und waren nur noch sehr selten als Animation auszumachen. Michael Bay bzw. die kreativen Köpfe hinter dem Ganzen, ILM (Industrial Light and Magic) gelingt mit >TF3< das unglaubliche, denn alle Beteiligten stellen ihre bisherigen Arbeiten an Optimus Prime und Co. in den Schatten. Egal ob Licht-Schatten-Farb-und Spiegelungseffekte, Abschürfungen oder Zerstörungen am Metall, den Bewegungen und ihren Sounds, die einzelnen Bauteile oder der Gestik der Roboter, hier wurde die Qualität nochmal um gefühlte 100% gesteigert und alles wirkt noch fotorealistischer und noch atemberaubender als in den Vorgängern. Doch leider stehen sich die tollen Effekte auch irgendwann ein wenig selbst im Weg und stehlen sich gegenseitig die Show, da sie in der zweiten Halbzeit so sehr die Überhand gewinnen, das dieses Wow-Gefühl auf Grund der nie enden wollenden Menge an immer größer werdenden Explosionen und Effekten zum Teil verfliegt, was unheimlich schade ist. Das ist jedoch meckern auf höchstem Actionniveau.

Hoch qualitativ sind natürlich auch wieder die einmaligen Aufnahmen und Zerstörungen der Kulissen, die Kameraperspektiven die einen Bay-Film so besonders machen, der Sound und, naja der berühmte visuelle Michael Bay-Stil eben, welcher den Zuschauer mitten in die Action bringt und auf eine Reise der Transformationen mitnimmt. Das macht Transformers eben zu Transformers und einen Michael Bay-Film zu einem Michael Bay-Film. Um es kurz zu machen, es ist ein Hochgenuss für Auge und Ohren. Allein schon die Szenen mit dem einstürzenden Hochhaus, die grandios inszenierte Jagd auf dem Highway oder allgemein die Kämpfe und Zerstörungen in Chicago sind absolut einmalig, bombastisch inszeniert, technisch perfekt umgesetzt und genau für solche Momente liebe ich Hollywood und vor allem Michael Bay.

Das ganze Spektakel wird natürlich auch wieder von einem wahnsinns Score unterstützt, welcher perfekt jede Szene musikalisch untermalt und nicht selten in Kombination mit den wahnsinns Bildaufnahmen Gänsehaut-Momente hervorruft. Hier ist die Musik nicht nur nette Dreingabe, sondern häufig sogar der heimliche Star. Wenn sich zb. die Transformer eine beeidruckende Verfolgungsjagd auf einem Highway liefern oder sich Optimus in Zeitlupe durch die Straßen Chicagos kämpft und zusätzlich von den Klängen des Score`s begleitet wird, kann man das nur noch als episch und ganz ganz großes Kino bezeichnen. Hierfür zeichnet sich übrigens abermals Steve Jablonsky verantwortlich, der Komponist des Ganzen.

Der Cast rund um Sheia...Shiua...Shia LaBuff...LaBeouf...Sam...sticht abgesehen von Rosie Huntington-Whiteley, die neue an Sams Seite, ebenfalls durchweg positiv hervor und wirkt durch seine Ergänzungen wie John Malcovich sehr erfrischend. Keiner bleibt auf der Strecke oder im Schatten seines Drehpartners und nahezu alle liefern eine tolle, wenn auch stellenweise recht eigenartige Leistung ab und harmonieren als großes Ganzes. Oscar-Niveau darf und sollte man hier selbstverständlich nicht erwarten. Megan Fox ist bei >Transformers 3< übrigens nicht mehr mit von der Partie und wurde durch Rosie Huntington-Whiteley ersetzt. Lippenmonster, so nannten sie viele im Kino aufgrund der Tatsache, da ihre Oberlippe auf Grund der enormen Größe fast die Nasenspitze berührte (am besten zu sehen im SLS). Lippenmonster...oder Schlauchboot fand ich auch ganz witzig. Naja egal, jedenfalls passt die gute Rosie so gar nicht in dieses, ja ich nenne es mal Krieg der Welten-Transformers-Szenario. Dieses permanent in Szene gesetzte Modepüpchen mit ihren übergroßen Lippen, welches ständig in mitten verschwitzter und blutender Soldaten in Modeklamotten (welche sie selbst als Entführungsopfer zu wechseln weiß) und High Heels um ihr Leben rennt, hätte man sich absolut sparen können, denn sie kann erstens: einfach und definitiv nicht Schauspielern und zweitens: harmoniert sie nicht mit Shai...Scheia...Shia...mit Sam. Sicher, die Leistungen von Megan Fox waren auch nicht unbedingt Oscarreif, aber sie passte wenigstens zum Hauptakteur und vor allem ins Gesamtbild, denn sie brachte immerhin ein wenig Natürlichkeit und glaubhaften Pepp mit ins Spiel. Und auch wenn der Cast toll ist, sind die eigentlichen Stars natürlich wieder die Namensgeber rund um Optimus Prime, welcher wohl der mit Abstand edelmütigste nicht menschliche Charakter der Filmgeschichte ist.

Die Laufzeit von rund 157 Minuten klingt natürlich erst einmal ziemlich ordentlich (ist übrigens der längste Teil der Trilogie), wurde aber sehr gut ausgenutzt und gereizt. Im zweiten Ableger zogen sich manche Stellen etwas in die Länge, das ist hier aber meiner Meinung nach nicht mehr der Fall. Man wird durchweg auf höchstem Niveau unterhalten, auch wenn der Anfang stellenweise etwas beknackt wirkt.

Was sich aber sofort von den Vorgängern unterscheidet ist der Aufbau und vor allem die Größe des Films. Gab es in Teil 1 und 2 immer einen Mix aus Action-Story-Action-Story, so kommt der dritte Teil mit einem etwas anderen Konzept daher. Hier wird man mit einer starken Action-Sequenz begrüßt, doch dann überwiegt lange Zeit die Story und kommt nur mit wenigen Actionschnipseln daher, bis man dann ab der Mitte ungefähr nonstop mit Action unterhalten wird. Das wird Vielen sicher sauer aufstoßen, da einem der Beginn ziemlich langezogen und das Ende zu vollgepackt vorkommen könnte. Mir gefiel es zur Abwechslung mal ganz gut, denn das brachte frischen Wind in den Gesamtablauf und den Storyaufbau.

2D-BILD:
Wie zu erwarten war lässt Paramount bei der Blu-ray die dicken Geschütze erneut auffahren und das Bild ist wie bei Teil 1 und 2 seiner Zeit, auf Referenzniveau -> gestochen scharf, plastisch, sauber und Glasklar, farb-und kontrastreich, toller Schwarz-und Tiefenwert, detailliert bis ins kleinste Eck und besonders Farben wie Blau, Rot oder Orange kommen Bay-typisch besonders kräftig rüber. Die verwendeten original Filmbilder von damals, welche zu Beginn des Films zur Unterhaltung beitrugen, wurden übrigens in ihrer ursprungs-Optik beibehalten. Das heißt bei diesen Szenen verändert sich sowohl das Bildformat, als auch die Qualität (Körnchenstreuung). Hier versagt also nicht die Blu-ray, nein die Körnchenbildung ist so gewollt.

SOUND:
Der Ton überzeugt dagegen leider nicht auf ganzer Linie -> er ist zwar durchweg sauber und klar abgemischt und besonders die Sounds sind wieder klasse integriert und abwechslungsreich gestaltet - jedoch leider nur in laschem 5.1 Dolby Digital und somit absolut nicht mehr auf Höhe der Zeit. Hier empfiehlt sich in jedem Fall der um welten kraftvollere 7.1 DT-HD O-Ton, denn dieser ist einfach nur Wow!

SPRACHEN:
7.1 DT-HD - Englisch
5.1 DD - Deutsch / Italienisch / Französisch / Spanisch

UNTERTITEL:
Deutsch / Englisch / Schwedisch / Dänisch / Finnisch / Norwegisch / Italienisch / Französisch / Spanisch / Holländisch

3D-BILD:
Qualitativ überzeugte mich die 3D-BD auf ganzer Linie. Ein nahezu durchgängiger Tiefeneffekt, stellenweise starke Pop-Outs, knackscharfes, ruhiges Bild, kein Ghosting, Flackern oder ähnliches. Leider liegt der Ton in Deutsch auch hier nur in 5.1 DD vor. Es empfiehlt sich also auch hier, der O-Ton.

SPECIALS (ZU FINDEN IN DER 3-DISK-EDITION):
Die Specials sprengen mal wieder jeglichen Rahmen und alle Aspekte aufzuzählen ebenfalls. Diese sind in etwa so üppig wie beim Vorgänger. Man bekommt hier etliche Stunden(!) an Bonusmaterial spendiert - natürlich in HD und bester Akustik. Die Aufmachung ist extrem hochwertig und ist im Grunde wieder eine eigene Filmproduktion. Tolle Schnitte, klasse Kommentare und Interviews, musikalisch natürlich mit der Filmmusik unterlegt, Trailer, Fotogalerien usw. usw. Zudem erhällt man wahnsinns Einblicke in jede erdenkliche Sparte dieser Produktion (zb. die Entstehung der Szenen mit dem Wingsuits oder das Chaos in Chicago), Weltpremiere usw. Hierfür würde ich sogar 6 Sterne vergeben.

SPRACHEN:
7.1 DT-HD -> Englisch
5.1 DD -> Deutsch / Spanisch

FAZIT:
Ja, Transformers 3 ist genau wie seine beiden Vorgänger absolut unrealistisch! Transformers 3 ist auch wieder bis an den Rand mit Action vollgepackt und lässt kaum Raum zum Atmen! Transformers 3 ist auch wieder patriotisch und das amerikanische Militär wird, wenn auch deutlich weniger als in den Vorgängern, wieder wirklich schön in Szene gesetzt! Transformers 3 bietet auch wieder fast nur hübsche Frauen fürs Auge! Ja, Transformers 3 ist wirklich ein Hollywood-Film aus Hollywood! Ja, die Story von Transformers 3 bekommt sicher auch keinen Oscar und ja, sie unterhällt dennoch von der ersten bis zur letzten Minute! Und nochmal ja, es ist ein Michael Bay-Film und er ist um es auf den Punkt zu bringen...EPISCH!

Und genau aus diesen Gründen haben Actionfans und gerade Fans der Reihe gar keine andere Wahl als sich diese Blu-ray ins heimische Wohnzimmer zu holen und sich dieses Altmetall-Feuerwerk anzusehen. >Transformers - Dark of the Moon< hebt die Action auf ein neues Level und bringt das Genre einen großen Schritt nach vorn. >TF3< ist als das was er sein will, nämlich ein Hollywood-Action-Movie, überragend, absolut konkurrenzlos und die seichtesten Actionszenen wären in anderen Filmen wohl schon das Highlight. Es ist das perfekte Popkornkino für einen actionreichen Abend mit Freunden, denn man muss meiner Meinung nach nicht immer Botschaften vermitteln oder große Geschichten erzählen um einen tollen Film zu kreieren. Es genügt doch auch einfach nur mal die Sinne zu stimulieren und genau das ist es was >Dark of the Moon< so stark und einzigartig macht - es ist ein Erlebnis für die Sinne, welches es kein zweites Mal in der Filmwelt gibt. Michael Bay liefert hier mit seinem einzigartigen Blick für das Visuelle sein bestes Werk ab und revolutioniert dieses Genre auf ein Neues. Ja er schafft hier quasi sein Eigenes. Das Niveau der Action, die Explosionen, die Effekte, die Farben, die Kameraarbeiten, die Technik, Schnitte, einfach die gesamte visuelle und akustische Arbeit des Teams unter der Leitung von Bay und ihre Art, Dinge auf die Leinwand zu bringen, das alles sucht seines Gleichen.

Ansehen - bevorzugt in 3D - einfach mal abschalten, SPAß haben, Augen und Ohren verwöhnen lassen und immer dran denken...es ist ein Actionfilm...aus Hollywood...von Michael Bay!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


34 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich in 3D, 13. Februar 2012
Von 
Da sich bei "Transformers 3" die Geister spalten, was den Film angeht, möchte ich mich hier kurz fassen.

Michael Bay hat einmal mehr bewiesen, das er nicht nur in Sachen Action ordentlich was drauf hat, sondern auch, das er der neuen 3D-Technik nicht abgeneigt ist, obwohl es nicht so einfach ist, einen 3D-Film zu machen. Dazu muss man einige Sachen einhalten, sonst klappt das nicht. Bei 3D-Filmen darf man keine schnellen Schnitte verwenden, da der Zuschauer sonst Seekrank werden kann und damit der 3D-Effekt überhaupt zur Geltung kommt. Also müssen die Einstellungen länger gedreht werden als üblich.

Als ich "Transformers 3" im Kino in 3D sah, hat es mich fast vom Kinosessel gerissen. Es gab nicht nur fette Robo-Schlachten. Nein. Es gab fette Robo-Schlachten in 3D! Ich hab mir schon vor "Transformers 3" (nachdem ich Avatar sah) versucht vorzustellen, wie die Brocken einem um die Ohren fliegen könnten, wenn der in 3D wäre. Ich muss sagen, das Michael Bay das ziemlich gut hinbekommen hat. Jedoch wäre er nicht Michael Bay, wenn er nicht noch einen draufsetzen würde. Die Wingsuit-Szenen wurden vor Ort in 3D gedreht! Nebenbei lies Bay noch ein Hochhaus umstürzen, was in 3D auch ziemlich beeindruckend wirkt. Somit war für mich klar, das, wenn ich mal einen 3D-Fernseher habe, ich mir unbedingt auch diesen Film in 3D zulegen muss. Gesagt, getan...

Zuhause auf dem Fernseher sind die 3D-Effekte nicht weniger beeindruckend als auf der Leinwand, dafür aber natürlich weniger groß. Noch besser ist, das man sich dieses 3D-Erlebnis jetzt anschauen kann, wann man möchte :o)
Zur 3D-Edition gibt es auch endlich Bonusmaterial, welches vermittelt, wie Michael Bay zu 3D steht und wie er Chicago in ein Trümmerfeld verwandelt hat.

Wer "Transformers 3" mag und ein 3D-Heimkino sein Eigen nennt, sollte auf jedenfall zuschlagen. Wer ein 3D-Heimkino hat und noch keinen Transformers-Film kennt, sollte sich zumindest mal die 3D-Version in der Videothek ausleihen. Wer ihn ausleiht und den Film nicht so mag, sollte aber dennoch wenigstens die "Wingsuit"-Szene sehen...

Von mir bekäme die 3D-Fassung von Transformers 6 Sterne. Da Paramount aber wieder einmal nur Dolby Digital 5.1 für die deutsche Tonspur genommen hat, gibt es nur 5 Sterne.

Ach ja, Michael Bay ist für mich einer der besten Action-Regisseure und wer von Michael Bay einen Film erwartet, der eine Superstory, keine nervigen Nebencharaktere und wenig Action hat... Das wird wohl kaum geschehen... Und darüber bin ich froh!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Viel Action mit ganz wenig Story, 9. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Transformers 3 [Blu-ray] (Blu-ray)
Ich habe mir den Film gekauft, da ich die ersten Filme richtig gut fand und die Hoffnung hier auf eine gute Fortsetzung hatte. Das wurde leider enttäuscht.

Der Film ist ein gutes Beispiel für die Entwicklung die bei einigen Filmen und zum Teil auch bei einigen Videospielen passiert. Gutes Beispiel für mich sind hier die Solokampagnen in vielen Shootern. Die Action wird immer größer und krasser. Dabei bleibt nur leider die Story auf der Strecke. So auch hier. Was mich auch stört ist, dass ich teilweise das Gefühl hatte man wollte den Film noch künstlich in die Länge ziehen. Die Actionszenen wurden so umfangreich dargestellt und dazwischen gab es ganz kleine Storyansätze die nicht vernünftig weiter geführt wurden. Die waren mehr Lückenfüller zwischen der nächsten bombastischen Actionszene. Ich hab zeitweise überlegt, ob ich den Film abbreche, habe ihn dann aber doch zu Ende geschaut.

Der Film ist also eine klare Geschmackssache. Wenn man überkrasse Action haben will (ohne Story) ist der Film richtig. Will man allerdings noch eine gute Story dazu, ist man hier falsch. Es gibt viele Beispiele für Filme oder Fortsetzungen die richtig gut fortgesetzt wurden bzw. die Mischung zwischen interessanter Story und guter Action hinbekommen. Hier wurde das Ziel leider verfehlt.

Als Konsequenz habe ich den Film auch direkt wieder verkauft.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Wie ein Stadtbummel ohne Vorwärtskommen, 14. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Transformers 3 - Dark of the Moon (DVD)
Das spannende an einer Achterbahnfahrt ist der Teil wenns mit nem Affentempo bergab und in die Kurven geht.
Bevor es soweit ist, wirst Du bereits aus der Gondel geholt oder permanent ausgebremst.

Der Anfang des Films ist prima erdacht und umgesetzt. Dann kommt nur noch aneinander gereihtes Bild und Ton Massaker ohne klaren Handlungsstrang. Man weiß zwar im Verlauf des Films worum es gehen wird, aber das ganze Bild-Spaß-Action-Ton-CGI und Szenariogewusel verwischt die erhoffte gradlinige Struktur/Handlung.
Ich habe den Film nur zur hälfte gesehen. Irgendwie ging es für mich nicht, angemessen für nen guten CGI-Action-Fantasy Film, unterhaltsam voran in der Story.
Gerade wenn man wieder Anschluß gefunden hat, kommen Szenen wo man sich auch als "Extended"-Filmliebhaber sagen muß: "...manchmal ist es doch nicht verkehrt Filme in ihrer Länge zu kürzen...".
Mein Fazit: zu lang, wirkt häufig wahllos zusammengesetzt (warum gondeln die Eltern der Hauptfigur mit nem Luxuscamper ihrem Sohn hinterher und gehen ihm nervtötend auf die Bällchen???Sollen das die lockernden Sitcom Einlagen sein?Ich will wissen was die Autobots vs. Decepticons anstellen und wie. Fragen und Lösungen zum Thema Beziehung und Lebensweisheiten findet man in anderen Filmen oder in der BRAVO! Zuviele Hirnlose Lückenfüller die nur die Spannung vernichten!), zu hektische CGI und Kameraführung (wo war nochmal - wo isser jetzt? Aah da! Und schon weg - andere Szene, anderes Thema), man (bzw. Ich) will irgendwann nicht mehr wissen wie es weitergeht.
Schade um Teil 3 der Transformer.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


105 von 138 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die größte Materialschlacht Hollywoods transformiert sich zu einem der erfolgreichsten Filme aller Zeiten!, 12. Juli 2011
Von 
Century - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Transformers 3 - Dark of the Moon (DVD)
Spacerace - Am 20. Juli 1969 landete Apollo 11 auf dem Mond: Neil Armstrong schrieb Geschichte, als er als erster Mensch den Monde betrat. Doch das war nicht der eigentliche Zweck dieser Mission, denn auf der dunklen Seite des Mondes stießen die Astronauten auf das Wrack eines Raumschiffs. Viele Jahre wurde dies geheim gehalten...bis heute.

Gleich vorweg, hierbei handelt es sich wie schon bei den Vorgängern um einen Michael Bay-Film. Ja ihr lest richtig, einen "Michael-Ich hau dir mit meinen Spezial Effekts in die Fre**e-Bay-Film" - Kurz, um einen Actionfilm der den Focus auf die Action legt. Kein emotionales Drama, kein spannender Thriller, keine aberwitzige Komödie, nein ein Actionfilm und wenn Michael Bay einen Actionfilm macht, dann ist da auch Action drin und das nicht zu wenig. Um es auf den Punkt zu bringen, das hier kommt einem Krieg der Welten-Untergangs-Szenario gleich und die Transformers legen nun ihren kindlichen Spielzeugtouch komplett ab.

Wer hier also ein tiefsinniges, seichtes, leicht Action-angehauchtes Filmchen mit rosa Taschentüchern und bunten Robotern erwartet wird auch im mittlerweile dritten Film der Hasbro-Roboter gnadenlos enttäuscht. Dennoch bietet >Transformers - Dark of the Moon< vor allem in der ersten Stunde für die Reihe verhältnismäßig viel Story, welche nicht mehr nur als Bindeglied für die Actionszenen dient, sondern sogar mit ein paar überraschenden Wendungen daherkommt und die Roboter gekonnt in unsere Welthistorie einbaut. Das bringt in jedem Fall ein wenig frischen Wind in die sonst so schmale Erzählstruktur, auch wenn sie hin und wieder ein wenig wirr erscheint und man sich einige Passagen getrost hätte sparen können. Im Prinzip lohnt es aber auch gar nicht sonderlich darüber nachzudenken, denn erstens dient datt eh nur der Unterhaltung und dieser Punkt verfliegt spätestens ab der zweiten Hälfte nahezu komplett, denn der Film transformiert sich in ein reines Actiongewitter.

Next Generation Animation, das war genau wie bei den Vorgängern mein erster Gedanke in >Dark of the Moon<, nach der Begegnung mit den rund 10 Meter hohen Robotern. War der erste Teil 2007 schon ein Pionier im CGI-und Actionbereich, legte der zweite Teil 2009 noch einmal eine Schippe oben drauf. Die Roboter wirkten dank des Mixes aus Echtzeit-Aufnahmen, unglaublich guten Kameraperspektiven und der tollen Animationen noch echter und waren nur noch sehr selten als Animation auszumachen. Michael Bay bzw. die kreativen Köpfe hinter dem Ganzen, ILM (Industrial Light and Magic) gelingt mit >TF3< das unglaubliche, denn alle Beteiligten stellen ihre bisherigen Arbeiten an Optimus Prime und Co. in den Schatten. Egal ob Licht-Schatten-Farb-und Spiegelungseffekte, Abschürfungen oder Zerstörungen am Metall, den Bewegungen und ihren Sounds, die einzelnen Bauteile oder der Gestik der Roboter, hier wurde die Qualität nochmal um gefühlte 100% gesteigert und alles wirkt noch fotorealistischer und noch atemberaubender als in den Vorgängern. Doch leider stehen sich die tollen Effekte auch irgendwann ein wenig selbst im Weg und stehlen sich gegenseitig die Show, da sie in der zweiten Halbzeit so sehr die Überhand gewinnen, das dieses Wow-Gefühl auf Grund der nie enden wollenden Menge an immer größer werdenden Explosionen und Effekten zum Teil verfliegt, was unheimlich schade ist. Das ist jedoch meckern auf höchstem Actionniveau.

Hoch qualitativ sind natürlich auch wieder die einmaligen Aufnahmen und Zerstörungen der Kulissen, die Kameraperspektiven die einen Bay-Film so besonders machen, der Sound und, naja der berühmte visuelle Michael Bay-Stil eben, welcher den Zuschauer mitten in die Action bringt und auf eine Reise der Transformationen mitnimmt. Das macht Transformers eben zu Transformers und einen Michael Bay-Film zu einem Michael Bay-Film. Um es kurz zu machen, es ist ein Hochgenuss für Auge und Ohren. Allein schon die Szenen mit dem einstürzenden Hochhaus, die grandios inszenierte Jagd auf dem Highway oder allgemein die Kämpfe und Zerstörungen in Chicago sind absolut einmalig, bombastisch inszeniert, technisch perfekt umgesetzt und genau für solche Momente liebe ich Hollywood und vor allem Michael Bay.

Das ganze Spektakel wird natürlich auch wieder von einem wahnsinns Score unterstützt, welcher perfekt jede Szene musikalisch untermalt und nicht selten in Kombination mit den wahnsinns Bildaufnahmen Gänsehaut-Momente hervorruft. Hier ist die Musik nicht nur nette Dreingabe, sondern häufig sogar der heimliche Star. Wenn sich zb. die Transformer eine beeidruckende Verfolgungsjagd auf einem Highway liefern oder sich Optimus in Zeitlupe durch die Straßen Chicagos kämpft und zusätzlich von den Klängen des Score`s begleitet wird, kann man das nur noch als episch und ganz ganz großes Kino bezeichnen. Hierfür zeichnet sich übrigens abermals Steve Jablonsky verantwortlich, der Komponist des Ganzen.

Der Cast rund um Sheia...Shiua...Shia LaBuff...LaBeouf...Sam...sticht abgesehen von Rosie Huntington-Whiteley, die neue an Sams Seite, ebenfalls durchweg positiv hervor und wirkt durch seine Ergänzungen wie John Malcovich sehr erfrischend. Keiner bleibt auf der Strecke oder im Schatten seines Drehpartners und nahezu alle liefern eine tolle, wenn auch stellenweise recht eigenartige Leistung ab und harmonieren als großes Ganzes. Oscar-Niveau darf und sollte man hier selbstverständlich nicht erwarten. Megan Fox ist bei >Transformers 3< übrigens nicht mehr mit von der Partie und wurde durch Rosie Huntington-Whiteley ersetzt. Lippenmonster, so nannten sie viele im Kino aufgrund der Tatsache, da ihre Oberlippe auf Grund der enormen Größe fast die Nasenspitze berührte (am besten zu sehen im SLS). Lippenmonster...oder Schlauchboot fand ich auch ganz witzig. Naja egal, jedenfalls passt die gute Rosie so gar nicht in dieses, ja ich nenne es mal Krieg der Welten-Transformers-Szenario. Dieses permanent in Szene gesetzte Modepüpchen mit ihren übergroßen Lippen, welches ständig in mitten verschwitzter und blutender Soldaten in Modeklamotten (welche sie selbst als Entführungsopfer zu wechseln weiß) und High Heels um ihr Leben rennt, hätte man sich absolut sparen können, denn sie kann erstens: einfach und definitiv nicht Schauspielern und zweitens: harmoniert sie nicht mit Shai...Scheia...Shia...mit Sam. Sicher, die Leistungen von Megan Fox waren auch nicht unbedingt Oscarreif, aber sie passte wenigstens zum Hauptakteur und vor allem ins Gesamtbild, denn sie brachte immerhin ein wenig Natürlichkeit und glaubhaften Pepp mit ins Spiel. Und auch wenn der Cast toll ist, sind die eigentlichen Stars natürlich wieder die Namensgeber rund um Optimus Prime, welcher wohl der mit Abstand edelmütigste nicht menschliche Charakter der Filmgeschichte ist.

Die Laufzeit von rund 157 Minuten klingt natürlich erst einmal ziemlich ordentlich (ist übrigens der längste Teil der Trilogie), wurde aber sehr gut ausgenutzt und gereizt. Im zweiten Ableger zogen sich manche Stellen etwas in die Länge, das ist hier aber meiner Meinung nach nicht mehr der Fall. Man wird durchweg auf höchstem Niveau unterhalten, auch wenn der Anfang stellenweise etwas beknackt wirkt.

Was sich aber sofort von den Vorgängern unterscheidet ist der Aufbau und vor allem die Größe des Films. Gab es in Teil 1 und 2 immer einen Mix aus Action-Story-Action-Story, so kommt der dritte Teil mit einem etwas anderen Konzept daher. Hier wird man mit einer starken Action-Sequenz begrüßt, doch dann überwiegt lange Zeit die Story und kommt nur mit wenigen Actionschnipseln daher, bis man dann ab der Mitte ungefähr nonstop mit Action unterhalten wird. Das wird Vielen sicher sauer aufstoßen, da einem der Beginn ziemlich langezogen und das Ende zu vollgepackt vorkommen könnte. Mir gefiel es zur Abwechslung mal ganz gut, denn das brachte frischen Wind in den Gesamtablauf und den Storyaufbau.

2D-BILD:
Wie zu erwarten war lässt Paramount bei der Blu-ray die dicken Geschütze erneut auffahren und das Bild ist wie bei Teil 1 und 2 seiner Zeit, auf Referenzniveau -> gestochen scharf, plastisch, sauber und Glasklar, farb-und kontrastreich, toller Schwarz-und Tiefenwert, detailliert bis ins kleinste Eck und besonders Farben wie Blau, Rot oder Orange kommen Bay-typisch besonders kräftig rüber. Die verwendeten original Filmbilder von damals, welche zu Beginn des Films zur Unterhaltung beitrugen, wurden übrigens in ihrer ursprungs-Optik beibehalten. Das heißt bei diesen Szenen verändert sich sowohl das Bildformat, als auch die Qualität (Körnchenstreuung). Hier versagt also nicht die Blu-ray, nein die Körnchenbildung ist so gewollt.

SOUND:
Der Ton überzeugt dagegen leider nicht auf ganzer Linie -> er ist zwar durchweg sauber und klar abgemischt und besonders die Sounds sind wieder klasse integriert und abwechslungsreich gestaltet - jedoch leider nur in laschem 5.1 Dolby Digital und somit absolut nicht mehr auf Höhe der Zeit. Hier empfiehlt sich in jedem Fall der um welten kraftvollere 7.1 DT-HD O-Ton, denn dieser ist einfach nur Wow!

SPRACHEN:
7.1 DT-HD - Englisch
5.1 DD - Deutsch / Italienisch / Französisch / Spanisch

UNTERTITEL:
Deutsch / Englisch / Schwedisch / Dänisch / Finnisch / Norwegisch / Italienisch / Französisch / Spanisch / Holländisch

3D-BILD:
Qualitativ überzeugte mich die 3D-BD auf ganzer Linie. Ein nahezu durchgängiger Tiefeneffekt, stellenweise starke Pop-Outs, knackscharfes, ruhiges Bild, kein Ghosting, Flackern oder ähnliches. Leider liegt der Ton in Deutsch auch hier nur in 5.1 DD vor. Es empfiehlt sich also auch hier, der O-Ton.

SPECIALS (ZU FINDEN IN DER 3-DISK-EDITION):
Die Specials sprengen mal wieder jeglichen Rahmen und alle Aspekte aufzuzählen ebenfalls. Diese sind in etwa so üppig wie beim Vorgänger. Man bekommt hier etliche Stunden(!) an Bonusmaterial spendiert - natürlich in HD und bester Akustik. Die Aufmachung ist extrem hochwertig und ist im Grunde wieder eine eigene Filmproduktion. Tolle Schnitte, klasse Kommentare und Interviews, musikalisch natürlich mit der Filmmusik unterlegt, Trailer, Fotogalerien usw. usw. Zudem erhällt man wahnsinns Einblicke in jede erdenkliche Sparte dieser Produktion (zb. die Entstehung der Szenen mit dem Wingsuits oder das Chaos in Chicago), Weltpremiere usw. Hierfür würde ich sogar 6 Sterne vergeben.

SPRACHEN:
7.1 DT-HD -> Englisch
5.1 DD -> Deutsch / Spanisch

FAZIT:
Ja, Transformers 3 ist genau wie seine beiden Vorgänger absolut unrealistisch! Transformers 3 ist auch wieder bis an den Rand mit Action vollgepackt und lässt kaum Raum zum Atmen! Transformers 3 ist auch wieder patriotisch und das amerikanische Militär wird, wenn auch deutlich weniger als in den Vorgängern, wieder wirklich schön in Szene gesetzt! Transformers 3 bietet auch wieder fast nur hübsche Frauen fürs Auge! Ja, Transformers 3 ist wirklich ein Hollywood-Film aus Hollywood! Ja, die Story von Transformers 3 bekommt sicher auch keinen Oscar und ja, sie unterhällt dennoch von der ersten bis zur letzten Minute! Und nochmal ja, es ist ein Michael Bay-Film und er ist um es auf den Punkt zu bringen...EPISCH!

Und genau aus diesen Gründen haben Actionfans und gerade Fans der Reihe gar keine andere Wahl als sich diese Blu-ray ins heimische Wohnzimmer zu holen und sich dieses Altmetall-Feuerwerk anzusehen. >Transformers - Dark of the Moon< hebt die Action auf ein neues Level und bringt das Genre einen großen Schritt nach vorn. >TF3< ist als das was er sein will, nämlich ein Hollywood-Action-Movie, überragend, absolut konkurrenzlos und die seichtesten Actionszenen wären in anderen Filmen wohl schon das Highlight. Es ist das perfekte Popkornkino für einen actionreichen Abend mit Freunden, denn man muss meiner Meinung nach nicht immer Botschaften vermitteln oder große Geschichten erzählen um einen tollen Film zu kreieren. Es genügt doch auch einfach nur mal die Sinne zu stimulieren und genau das ist es was >Dark of the Moon< so stark und einzigartig macht - es ist ein Erlebnis für die Sinne, welches es kein zweites Mal in der Filmwelt gibt. Michael Bay liefert hier mit seinem einzigartigen Blick für das Visuelle sein bestes Werk ab und revolutioniert dieses Genre auf ein Neues. Ja er schafft hier quasi sein Eigenes. Das Niveau der Action, die Explosionen, die Effekte, die Farben, die Kameraarbeiten, die Technik, Schnitte, einfach die gesamte visuelle und akustische Arbeit des Teams unter der Leitung von Bay und ihre Art, Dinge auf die Leinwand zu bringen, das alles sucht seines Gleichen.

Ansehen - bevorzugt in 3D - einfach mal abschalten, SPAß haben, Augen und Ohren verwöhnen lassen und immer dran denken...es ist ein Actionfilm...aus Hollywood...von Michael Bay!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Hirn- und storyloses Geballere, 9. Juni 2013
Rezension bezieht sich auf: Transformers 3 [Blu-ray] (Blu-ray)
Michael Bay wird mit jedem neuen Film immer unerträglicher. Völlig sinnbefreites Actionkino. Schauspieler braucht es dafür eigentlich keine und so stört die unterirdische Leistung des Casts, insbesondere Rosie Hufington-Withley aber auch Shia LaBouef, nicht weiter. Die frühen Bay Filme fand ich noch recht gut, aber mit Transformers 3 kommt er auf meine persönliche Blacklist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Alltag raus, Transformers rein!, 16. August 2012
Von 
Christian Becker "modchris" - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Kurz und knapp: Wer die ersten beiden Teile mochte, wird den dritten Teil auch mögen, vor allem in 3D.

Michael Bay liefert mit Dark of the moon wieder ein Action-Spektakel, welches die Wände wackeln lässt. Zur Story muss ich glaube ich nicht viel erzählen, gute Transformers kämpfen gegen böse Transformers und Sam (Shia LaBeouf) versucht zusammen mit seiner neuen Freundin und Bumblebee erneut die Welt zu retten.

Der einleitende Storybereich zieht sich im dritten Teil am Anfang etwas in die Länge, man lernt Sams neue Freundin kennen, begleitet Sam auf Jobsuche und erfährt etwas über die wahren Hintergründe der Mondlandung. Die richtige Action geht erst nach ca. einer Stunde los, dafür dann aber bis zum Ende des Films fast durchgehend (also nach den ersten 60 Minuten noch mal ca. 90 Minuten ein Feuerwerk an Effekten).

Transformers 3 wurde leider nicht durchgehend in Real 3D gefilmt, es handelt sich um den einzigen mir bekannten Hybridfilm, denn gut die Hälfte (darunter auch sämtliche CGI-Szenen, also auch alle Transformers) wurden nachträglich in 3D konvertiert. Bei einem Budget von knapp 200 Mio. Dollar hätte man eigentlich durchgehend natives 3D erwarten können. Der 3D Effekt ist nicht schlecht, aber ich habe mittlerweile schon durchaus bessere 3D Filme gesehen. In erster Linie zeichnet sich der Effekt durch eine unglaubliche Tiefe aus. Die Szenen im All und Landschaftaufnahmen wirken sehr plastisch. Richtige Popouts sind dagegen kaum vorhanden und in den Kampfszenen geht der 3D Effekt etwas unter. Trotzdem war es ein Erlebnis den Film in 3D zu gucken, wer also die Gelegenheit hat, sollte sich das nicht entgehen lassen.

Leider liegt auch hier die deutsche Tonspur nur in Dolby Digital 5.1 vor, im Gegensatz zum englischen Originalton, der in 7.1 Dolby True HD vorliegt und DEUTLICH besser klingt! Schade, dass an dieser Stelle so häufig gespart wird...

Bei dem Cover der BluRay 3D Erstauflage (Limited Edition) handelt es sich um einen schönen Schuber mit 3D-Effekt. Der FSK-Aufkleber ist ablösbar. Die innen liegende Hülle besitzt ein Wendecover, somit bleibt einem das FSK-Logo auch hier erspart.

Neben der normalen BluRay in 2D und der 3D-Disc bietet die dritte Disc das folgende Bonusmaterial:

- Weit darüber hinaus: Die Erforschung von Dark of the moon
- Unentdecktes Territorium: Die Zukunft der NASA – Damals und heute
- Chicagos Dekonstruktion: Multi-Angle Sequenzen
- Die Umsetzung von Cybertron
- Das 'Dark of the moon' Archiv
- Die Matrix des Marketing (Galerie und Trailer)

Insgesamt vergebe ich 5 Sterne für die BluRay. Ausstattung, Bild- und Tonqualität (englischer O-Ton) haben mich begeistert und ich konnte 2,5 Stunden in eine andere Welt tauchen und abschalten, genau das macht einen guten Film aus!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 263 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Transformers 3 - Dark of the Moon
Transformers 3 - Dark of the Moon von Shia LaBeouf (DVD - 2011)
EUR 5,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen