Kundenrezensionen


708 Rezensionen
5 Sterne:
 (358)
4 Sterne:
 (147)
3 Sterne:
 (76)
2 Sterne:
 (47)
1 Sterne:
 (80)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


694 von 723 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein geniales Gerät für Umsteiger zu einem hervorragendem Preis
Eines vorweg: Ich hatte bisher 3 HTC Smartphones, war bisher auch überzeugter HTC "Jünger" und über HTC Sense ging für mich auch nichts. Samsung und sein Galaxy hatte mich nie richtig überzeugt, fühlte sich für mich nicht wertig an und wirkte einfach nur wie ein Spielzeughandy.

Mein letztes Gerät, das HTC Desire HD hat...
Veröffentlicht am 4. September 2011 von HennyD

versus
18 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Wird immer langsamer und geht oft kaputt
Habe das Gerät seit einem Jahr und mehr Ärger als Freude:

Musste 3!!! Mal in die Reparatur - jedes Mal gingen alle gespeicherte Daten (Nachrichten, Fotos, Apps) verloren.

Nach ca. einem Jahr wurde das Gerät immer langsamer, sogar das Tippen einer SMS war schon mit Verzögerungen und sekundenlangen Stillständen verbunden...
Vor 24 Monaten von el__zorro veröffentlicht


‹ Zurück | 1 271 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

694 von 723 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein geniales Gerät für Umsteiger zu einem hervorragendem Preis, 4. September 2011
Rezension bezieht sich auf: Samsung Galaxy S Plus I9001 Smartphone (10,16 cm (4 Zoll) Display, Touchscreen, 5 Megapixel Kamera, Android Betriebssystem) schwarz (Elektronik)
Eines vorweg: Ich hatte bisher 3 HTC Smartphones, war bisher auch überzeugter HTC "Jünger" und über HTC Sense ging für mich auch nichts. Samsung und sein Galaxy hatte mich nie richtig überzeugt, fühlte sich für mich nicht wertig an und wirkte einfach nur wie ein Spielzeughandy.

Mein letztes Gerät, das HTC Desire HD hat mich nur zum Wahnsinn getrieben. Ausfälle, das relativ schlechte Display und eine unterirdische Akkulaufzeit, dank dem vergleichsweise sehr kleinem Akku.

Was neues musste her. Wichtige Punkte: Akkulaufzeit, gutes Display, flott aber gleichzeitig nicht zu klobig, oder nicht so klobig wie das Desire HD. Zugegeben: Ich liebäugelte mit dem iPhone 4, der hohe Preis jedoch rechtfertigte für mich den Kauf jedoch nicht. Per Zufall bin ich dann bei Amazon an dem Nachfolgemodell des berüchtigten Galaxy S beim stöbern vorbeigekommen. Ein 1,4 Ghz Prozessor, Super Amoled, 4 Zoll Display aber trotzdem annehmbare Maße für die Hosentasche und eine Kamera auf der Vorderseite! Auch der Akku war mit 1650mh schon reichlich betucht - mit einem kleineren Display und einem schon viel größerem Akku als beim Desire HD konnte ich ja hier nicht enttäuscht sein.

Das Gerät habe ich dann mal mit Vorsicht bestellt, im Hinterkopf hatte ich noch das HTC Desire S, welches aber in Sachen Preis/Leistung in keinem Verhältnis zu dem Galaxy S Plus steht.

Das Paket kam an, die Verpackung wirkte wertig, der Satz auf der Rückseite "The Best of the Best" war natürlich schon nett, aber testen wollte ich es erstmal selber. Und ich muss zugeben: Trotz Plastikrahmen fühlt sich das Gerät gar nicht so billig an, wie ich es befürchtet hatte. Das Display gibt auch jeden Fall etwas her, schon Hart an der Grenze zu "zu Knallig und Knackig", aber im Alltagsleben reagiert man eher mit einem lächeln und Nachts im Auto dann eben mit "Wow. Echt schick!"

Touch Wiz finde ich jetzt nicht so das Gelbe vom Ei. Kaum brauchbare Widgets, die Oberfläche selbst nicht so personalisierbar wie bspw. HTC Sense. Hier hat HTC wirklich die Nase vorn, aber dank kostenlosen Launchern im Android Market, ist auch dieses Thema erledigt. Man kann ja selbst sich eine Oberfläche mit verschiedenen Apps nach Belieben zusammenbasteln, insofern nur halb so tragisch.
---------------------------------------------------------------
Geschwindigkeit:
Kann ich nur sagen es hakt nichts, es stockt nichts und alles läuft flüssig. Einzig Videoaufnahmen in HD stocken in den ersten paar Sekunden. Danach kommt das Gerät in Schwung und liefert schöne Bilder.

Kamera:
Gute Bilder. Nichts besonderes. Mir fehlt doch der Doppel LED Flash von meinem alten Handy ;-) Taschenlampenfunktion entfällt somit.

Haptik:
Schönes Design, sehr an das iPhone angelehnt (an der Vorderseite). Federleicht und lässt sich gut in der Hosentasche tragen.

Akku:
Prima Samsung... Prima! Ich bin schon ein recht verlangender Nutzer was Akkulaufzeiten angeht. Viel Musik hören, E-Mails abrufen und einiges im Hintergrund synchronisieren lassen wie Kalender, Kontakte usw. Auch regelmäßiges surfen oder nutzen von Apps wie DB Navigator, Navigation, Earth, Maps usw. Ich kann nur sagen, dass ich hier nicht enttäuscht wurde. Ich bekomme es locker hin, mindestens 24 Stunden ohne Steckdose auszukommen, wenn ich mal nicht so viel daran mache, hält es schon mal 2 volle Tage, doch dann befinde ich mich wirklich im unteren Bereich. Den Akku muss man aber erstmal nach Kauf schön "tranieren" und pflegen. Voll laden, dann leer laufen lassen bevor man ihn wieder voll auflädt. Danach wirkt es aber wunder.

Auslieferungszustand:
Diesen Punkt findet man vielleicht nirgends anders, aber für mich auch ein wichtiges Kriterium: Viele Hersteller von Smartphones installieren gerne allerlei nützliches und nutzloses auf ihren Handys, die Funktion zur Deinstallation ist natürlich deaktiviert. Bei HTC hat man allerlei, auch vieles was bei der Navigation im Menü so richtig nervt. Auch bei Samsung ist man diesen Weg - wenn auch nur etwas - gegangen. Es hält sich aber im Rahmen. Neben den ganzen Systemapps wie KiesAir gibt es auch irgendeine Hotelapp die für mich nie nützlich sein wird und im Menü nur nervt.

--------------------------------------
Fazit:
Das Handy ist für seinen Preis auf jeden Fall in Betracht zu ziehen. Im Vergleich zur Konkurrenz liefert man nun das schnellste Single-Core Handy auf dem Markt, welches in manchen Bereichen sogar schneller als das Galaxy II ist. In Sachen Nutzerfreundlichkeit ist mit Sicherheit die Konkurrenz schon um einiges vorraus, doch das Display, die Akkulaufzeit und einfach nur Leistung und das Gesamtpaket mit dem schönen Design runden das Handy ab. Ich kann nur jedem dazu raten das Handy zuzulegen, vor allem wenn er gerade unzufrieden ist mit seinem eigenen Smartphone in den Punkten Akku, Display und evtl. Leistung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


79 von 84 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Samsung galaxy S Plus GT I9001, 25. Oktober 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nachdem meine Kinder mir ihre Smartphones vorführten, konnte ich nicht widerstehen und kaufte mir das SAMSUNG Galaxy S Plus I9001.Das iPhone4 war mir einfach zu teuer.Zunächst fällt die solide Verarbeitung und das geringe Gewicht dieses Smartphones auf.Das wird u.A. durch die Verwendung von Plastik für das Gehäuse erreicht, aber im Gegensatz zum Vorgänger ist nun wenigstens die Umrahmung aus Metall.Weil wir gerade beim Vergleich mit dem Vorgänger sind,während das hervorragende Super-Amoled Display gleich geblieben ist, hat SAMSUNG hier bei der "Power" nachgelegt,ein 1,4 GHz Prozessor sorgt jetzt für Schnelligkeit und der neue LiIon-Accu hat jetzt 1650 mAh.Wenn man allerdings die Möglichkeiten dieses Smartphones intensiv nutzt,ist der Acuu nach ca. 7 Stunden am Ende.Es empfiehlt sich daher das Ladeset ständig mit zu führen oder besser, sich ein mobiles Ladegerät, wie z.B. den "Power-Tube" vom "Mipow" , zuzulegen.Neu ist auch das jetzt die Android 2.3.3 (Gingerbread) Software geboten wird.Auch die "Google"-Navigation mit Sprachausgabe funktioniert sehr gut, sogar Staus werden angezeigt.Als "Handheld -Navi" benutzt findet man sich schnell in fremden Städten zurecht und kann sich über den Icon "Places" Sehenswürdigkeiten oder Restaurants aussuchen.W-Lan funktioniert sehr gut und auch das Internet wird flott geladen. Die 5MP Kamera macht am Tag sehr gute Bilder, allerdings fehlt für gute Fotos bei schlechtem Licht ein LED-Blitz.Videos werden in HD-Qualität aufgenommen und auch das UKW-Radio mit RDS tönt angenehm.Ja, man kann mit diesem Gerät sogar telefonieren ! :-) Das geht mit den auf dem Touch-Screen in großen Lettern und Ziffern dargestellten Tasten sehr gut .Prima funktioniert auch das Schreiben von SMS mit einer verbesserten T9-Version. Als älterer "User", der bisher eine normales Telefon benutzte, ist man zunächst von den vielen Möglichkeiten, die dieses Smartphone bietet, verwirrt.Aber mit jeder neuen Entdeckung der Möglichkeiten wächst die Freundschaft.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


87 von 93 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Top Smartphone für wenig Geld!!!!, 28. Oktober 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Samsung Galaxy S Plus I9001 Smartphone (10,16 cm (4 Zoll) Display, Touchscreen, 5 Megapixel Kamera, Android Betriebssystem) schwarz (Elektronik)
Habe das I9001 nun zwei Wochen und bin wirklich begeistert von dem Gerät. Für diesen Preis kann man hier absolut nichts falsch machen. Bedienung kinderleicht, flüssig und stabil. Bis jetzt noch keine Abstürze. Die glatte Rückseite wäre vielleicht zu bemängeln aber wie schon beim Vorgänger I9000 weiss man vorher was man kauft. Anfangs musste ich mich dran gewöhnen aber jetzt komme ich mit dem rundherum recht glatten Gehäuse wunderbar klar. Display Top (kaum Unterschied zum S2). Wünschenswert wäre ein Update auf Gingerbread 2.3.4 (lediglich 2.3.3 verfügbar bzw. schon installiert). Der Akku hält bei mir rund 2-2,5 Tage (obwohl ich Syncho ständig an habe und ab und an das WLAN). Das hatte ich bis jetzt bei noch keinem Smartphone. Der Empfang ist wesentlich besser als bei anderen Geräten, ich habe bei mir in der Wohnung besseren Empfang als beispielsweise mit dem Samsung Ace, Samsung Wave und vorallem mit vielen HTC Geräten wo gar kein Empfang da war. Die Gesprächsqualität ist ebenfalls sehr gut. Da kann man echt nicht meckern. Also von mir eine klare Kaufempfehlung!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


259 von 280 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schnell,günstig,stabil,super verarbeitet...was wollt Ihr mehr?, 19. August 2011
Von 
Matthias S. (NRW) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Samsung Galaxy S Plus I9001 Smartphone (10,16 cm (4 Zoll) Display, Touchscreen, 5 Megapixel Kamera, Android Betriebssystem) schwarz (Elektronik)
(Update: 09.03.2012)

Einleitung:
Auch ich habe die Infos gelesen, dass das Samsung Galaxy S Plus (SGS+) mit Metall-Rückseite auf den Markt kommen soll...und was immer noch nicht abschließend geklärt war (EU-Version oder DE-Version). Ich kann jetzt sagen: Es hat eine Kunststoff-Rückseite (original T-Mobile). Mal Ehrlich: NA UND?
HTC Desire S hat eine Metallrückseite...aber laut Connect Verbindungsprobleme...weshalb das Incredible u.Sensation nur ein Kunststoff/Metall Rückseite haben. Und immerhin kostet das SGS+ in Shops nur 350Euro und ist das schnellste derzeit erhältliche Single-Core Handy mit einer TOP-Ausstattung, dessen Vorgänger in vielen Magazinen bis zum SGS2 immer den 1.Platz in den Bestenlisten anführte.

Verarbeitungsqualität (Teil1):
Vor einem Jahr war das SGS nach dem Preis her gesehen in der TOP-/Oberklasse (UVP 650Euro), weshalb ich den damaligen Ärger über das Kunsstoffgehäuse verstehen kann. Heute ist der Nachfolger SGS+ nur noch in der Mittelklasse, in der ganze 95% aller Handys aus Kunsstoff sind.
Über die "glatte" Rückseite kann man streiten, aber ich (meine persönliche Meinung!) finde a) die Rückseite sehr angenehm (Handschmeichler) und b) das Handy knarzt nicht und ist c) Super verarbeitet.
Es wird behauptet, dass durch die glatte Rückseite schnell Kratzer zu sehen sein. Ich weiß von vielen Bekannten, dass selbst die neuen Smartphones ohne Schutz in der Hosentasche oder einfach in der Handtasche getragen werden. Jeder soll es so machen wie er für richtig hält. Daher denke ich ist es normal, dass auf glatten Oberflächen schneller Kratzer gesehen werden.
Ich nutze die unten aufgeführte Tasche und trage diese in extra Taschen (Aktentasche, Umhängetasche) in denen nichts transportiert wird, was Druck ausüben kann (Schlüssel etc.).

Was stand zur Wahl?
Ich bin absoluter Smartphone-Einsteiger und stand vor der Wahl: Win7 oder Android. Im Endeffekt habe ich mich gegen Win7 entschieden, weil der Akkuverbrauch doch erheblich höher ist (siehe Tests z.B. in Connect oder "google" mal). Es gibt sogar von Microsoft eine Beschreibung wie man diesen senken kann.
iOS (iPhone) war schlicht zu teuer (bei mir ca.400Euro zum SGS+ Preis) und die AGB-Politik sagte mir nicht zu!
Als Handys kamen HTC Sensation (Akkuverbrauch mies, bei mir 100Euro teurer), SGS2 (Akkuverbrauch (siehe Ct) und zu teuer, 140Euro Differenz zu SGS+) und das SGS+ in Frage (das SGS kostet einen Monat vorher bei meinem Tarif noch 15Euro mehr).

Vergleich zu SGS2:
- schneller (DUAL Core noch nicht so unterstützt)...1.4GHz statt 1.2GHz.
- AMOLED Plus bringt keine Vorteile (siehe diverse Tests)
- 8GB reichen aus
- 4" zu 4,3" macht Handy handlicher
- Wechsel der Micro-SD Card im laufenden Betrieb möglich...bei SGS2 nicht möglich!
- etwas dicker, abgerundeter (Handschmeichler-Qualität) und kleiner (4" statt 4,3")

Worauf ich wert lege!
- Adressbuch
- Kalender
- Akkulaufzeit
- Geschwindigkeit
- Verarbeitungsqualität

Was ich eher unwichtig finde!
- Cam...dafür habe ich ne "Echte". Für mich dient die Cam vorwiegend um Kontakte zu fotografieren oder Bilder zu versenden.
- GPS...dafür habe ich ein Navi.
- UMTS-Geschwindigkeiten über 7MBit...

Display:
Habe auch das SGS2 zum Vergleich gehabt, aber sehe beim Besten Willen kein Unterschied. Das Display ist sehr konstrastreich, farbenfroh und läst sich auch bei hellem Licht gut lesen.

Entgegen meiner Antworten auf die Kommentare, habe ich u.a. doch den Chip-Test gelesen (war mir nicht bewußt), der aber folgendes aussagt
"Doch gegenüber dem bereits brillierendem Super AMOLED im Ur-Galaxy konnten wir mit bloßem Auge (siehe Vergleichsbilder) kaum Unterschiede erkennen. Auch die Laborergebnisse zeigen keine fulminante Weiterentwicklung."

In Kommentaren laß ich das die Subpixel im SGS2 besser gelöst sei (Super Amoled plus) und Buchstaben nicht mehr so fransig aussehen wie beim SGS+ (Super Amoled). Dies kann ich nicht nachvollziehen, denn auch kleine Schrift lässt sich super ablesen und wirkt überhaupt nicht rasterig oder fransig. Wer mit der Lupe sich das Display gerne anschaut, sieht da vielleicht Unterschiede, aber selbst der oben aufgeführte Test konnte nichts entdecken.

Touchscreen:
Schon leichtes Wischen lässt das Handy "loslegen". Alle Apps oder "installierten" Anwendungen werden umgehend gestartet. Auch eine Drehung wird sofort umgesetzt.

Akku-Laufzeit (siehe auch bei Google Maps...unten) :
Habe das Handy seit dem 16.8.2011 (22Std.Lieferzeit von T-Mobile Deutschland), aber erst Mittwoch in Betrieb genommen. Nach ca.6Std.WLAN Nutzung und 45Std. StandBy (T-Mobile D Netz in Großstadt, d.h. gute Versorgung, aber durch D-Netz höherer Akkuverbrauch als E-Netz) ist der Akku bei 13%. Synchronisation ist ausgeschaltet. Über Nacht habe ich das Handy in den Flugmodus geschaltet, was in ca.5,5Std. lediglich zu 1% Akkukapazitäts-"Verlust" führte.
Auch nach einer Woche kann ich als Fazit sagen, dass die Akkulaufzeit länger als einen Tag durchhält (intensive Nutzung: Spielen, WLAN, Synchro UMTS, Fotos von echter CAM laden, Telefonieren, Simsen etc.).
(s.Empfehlungen für Apps, um Akkulaufzeit zu verlängern)
Für Mailbenachrichtigungen und kleinere Infos nutze ich EDGE und komme locker mit 2 Tagen hin (inkl.WLAN Nutzung z.B. 2GB Daten runterladen (Navi-Software), ca.1Std. spielen, Telefonieren, Simsen...Restakkulaufzeit 40%).
Nach 3 Wochen und weniger ausprobieren, dafür mehr telefonieren, reicht die Akkukapazität sogar für 3Tage...was für ein Smartphone super ist. Allerdings schalte ich UMTS auch nur ein, wenn ich es z.B. fürs Surfen brauche. Zuhause nutze ich WLAN, unterwegs zum syncen EDGE.
Nach 3Monaten Erfahrung empfehle ich dringend nach 2 Tagen das System neu zu starten, d.h. nicht bei eingeschaltetem Gerät zu laden. Der verfügbare Speicher nimmt systemspezifisch täglich ab (bei ca.100 Apps habe ich nach einem Neustart ca.180MB RAM frei...nach 2,5Tagen durchaus nur noch 50-100. Das System wird dadurch merklich langsamer. Ein "Reboot" tut dann ganz gut...und der Akku lädt schneller und schonender.

(Empfehlenswert ist auch der PowerScheduler, der mehrere Zeitpläne erstellen kann, wann WLAN, Bluetooth, Daten oder auch Flugmodus aktiviert werden soll. Sehr praktisch und spart Strom!)

Ich habe die Android Version inzwischen auf 2.3.5 upgedatet. Danach war noch mal eine Energieeinsparung festzustellen. Ende des Jahres schaffte ich trotz syncen, WLAN und Telefonie auf 4Tage.

(Update) Seit 14Tagen bin ich von EDGE auf UMTS umgestiegen. Mit mehreren Stunden syncen über den Tag (Mail, Kalender, facebook und Co.) komme ich dennoch sicher über 2 Tage.

Wichtig noch für Poweruser: Für das SGS+ gibt es ein PowerPack (original Samsung). Dies ist ein Hardcase mit integriertem Akku, welche die Akkulaufzeit verlängert. Preis ca.40-55Euro. Dafür bekommt man allerdings auch leistungsstärke mobile Akkustationen, die sich allerdings nicht so gut "kombinieren" lassen.

Oberfläche/Bedienung:
Als Neuling hatte ich erst Sorge, ob ich mit dem Handy klar komme. Alles war schnell erlernt bzw. durch Ausprobieren herausgefunden. Weitere Fragen klärt das 160Seiten PDF auf der Webseite.
Samsung bietet 7 Bildschirme, die sich individuell mit Apps, Widgets oder anderen Schnellzugriffen bestücken lassen.
Lediglich das "Annehmen" von Gesprächen ist mir anfangs schwer gefallen: Es erscheinen zwei "Schaltflächen", die man zur Seite "Wischen" muss. Verstehe nicht, wieso einfaches Antippen reichen würde.

Wichtig ist mir immer der Kalender und das Adressbuch.
Der Kalender gefällt mir sehr gut, zeigt auch Geburtstage aus den Kontakte an...lässt sich aber, nach meinem Kenntnisstand, nicht in Kategorien einteilen, d.h. ich kann nicht sagen "Der Termin x ist ein Geburtatag"...wenn z.B. es jemand ist, der nicht in den Kontakten steht. Mit dem dazugehörigen Widget kann man sich die Termine des Folgetages auf dem Homescreen anzeigen lassen.
Inzwischen komme ich auch mit dem Anrufmanagement klar, so habe ich meine wichtigsten Kontakte als Favorit gekennzeichnet und jetzt auch herausbekommen, wie sich Kontakte direkt auf den Screen erstellen lassen. Direktwahlnummern einzelner Kontakte lassen ebenso erstellen, wie Kurzwahlen über die Telefontastatur (von 2-0).Am Besten finde ich die Möglichkeit die Kontakte in Gruppen zu organisieren, eigenen Klingeltönen zuzuweisen und "lästige Anrufer" auf eine Blacklist zu setzen.
(Von der vorher empfohlenen Adressbuch App "Dialer One" habe ich Abstand genommen, da die Rechte Internetconnection und GPS erforderlich sind und bin beim Standard geblieben. Daher habe ich es bei diesem Update aus der Rezension gelöscht.)

Inzwischen habe ich auch mal den beliebten "Go Launcher EX" samt "Go Contacts" installiert...und wollte einen Kontakt per Mail versenden. Dies war nur mit der Touchwiz (Samsung) Kontaktverwaltung problemlos möglich. Also auch diese Funktion bietet die Standard-Oberfläche.

Mailclient
Ich laß schon Meinungen, dass der Mailclient nicht zufriedenstellend sei. Ich persönlich finde ihn sehr gut, da er die Ordner als Tabs oben anzeigt und direkt im Icon steht wie viel Mails eingegangen sind.
Als Referenz wird aber eigentlich K9 empfohlen, der den Eingang in der Statusleiste signalisiert, aber beim Aufruf gegenüber dem Standardmailclient, eine bessere Übersicht aufweist...in welchen Postfächern die Mails eingegangen sind...zudem unterstützt K9 Push-Mails.
Update: Inzwischen habe ich K9 wieder deinstalliert, da mir dort die IMAP-Ordner nicht angezeigt werden. Der Standard-Client zeigt diese wie geschrieben oben in Tabs. Die Übersicht über alle eingerichtete Konten ist inzwischen auch gegeben (Standardclient), da bei mehr als einem Konto diese - wie bei K9 - untereinander angezeigt werden, inkl. neuer und gesamter Mails pro Postfach. Einziger "Nachteil" gegenüber K9 ist, dass der größte Abrufintervall 1Std. ist (K9:...12Std./24Std.). Ob der Standardclient Push-Mails unterstützt weiß ich nicht, weil mir stündlicher Abruf reicht.

GPS
In den Kommentaren zu dieser Rezension wurde von GPS Problemen berichtet. Ich habe dies gestern getestet und kann dies nicht bestätigen. Vor ein paar Tagen hatte ich das erste Mal GPS eingeschaltet und musste...was beim ersten Aktivieren aber auch bei Navis bekannt ist...sehr lange warten.
Gestern dauerte es lediglich ein paar Sekunden (<5Sekunden)...übrigens eng am Körper getragen ;)...

Auf Grund eines Kommentars, habe ich mich heute per Navigon Select (T-Mobile Edition) zur Arbeit lotsen lassen. Die Navigation klappte super und die "Bewegungen" wurden sehr gut erkannt...mein Garmin nüvi (ca.2Jahre alt) ist spitze, aber nicht so genau. Später sah ich übrigens, dass ich zur Positionsbestimmung auch noch das GSM Netz genutzt habe...was dazu führt, dass GPS einen schnelleren Connect bekommt, der dann konstant bleibt. Kaum war ich in der Tiefgarage verschwunden, wurde auch sofort auf das fehlende GPS Signal hingewiesen.

(Update) Musikplayer
Seit ein paar Monaten habe ich eine 16GB Samsung Micro-SD Karte eingesetzt. Sie wurde problemlos erkannt. Allerdings hat sowohl der Standardmäßig installierte Touchwiz Musikplayer, als auch Jukefox und n7player es nicht geschafft dort abgelegte Musik zu identifizieren. Bei Jukefox sieht man eindeutig wie der Mediascanner initialisiert wird (Kann aber auch sein, dass ich zu wenig gewartet habe (ca.10Min.)).
(Natürlich habe ich bei beiden die entsprechenden Ordner durchsuchen lassen.)
Dagegen schaffte es "TTPod" (kostenlos) problemlos alle Lieder zu identifizieren. Dafür lädt dieser keine passenden Cover aus dem Netz.
(Ablage auf der SD Karte: \Musik\ ... darunter ein Ordner mit Liedern, ein anderer Ordner auf der selben Ebene hat noch eine Hierarchie-Ebene mit Musikordnern.)
Werde mal die Anbieter anschreiben.

Google Maps (höherer Akkuverbrauch)
In einem Forum und auch einer der hier veröffentlichen Rezension laß ich, dass Google Maps den Akku "leer saugt", d.h. sich nicht ordentlich beendet und dann der Akku schnell leer wird. Dies habe ich gestern getestet und kann diese Erfahrung nicht teilen. Ich empfehle den unten aufgeführten "Advanced Task Killer", der solche Probleme schnell löst, aber auch ohne Taskkiller gab es keine solcher Beobachtungen.
In den letzten Tagen stellte ich fest, dass der Akku im Flugmodus nachts sehr viel Energie verlor (ca.30%). Mit einem Systemmonitor kam ich auf Google Maps. Dort fand ich heraus, dass der Standort immer aktualisiert wurde...und sich nicht ändern ließ (App stürzte immer ab). Dies kam, weil ich über Latitude (eigenes Icon) in Google Maps angemeldet war (wußte ich gar nicht). Seit dem ich mich abgemeldet habe, ist der Akkuverbrauch nach 4Std. bei 1% und nach 6Std. bei 3%...ein Top Wert.

T-Online Syncronisation / Mediencenter (erhöhter Akkuverbrauch)
Nachdem die Telekom aktiv die Möglichkeit im TV bewirbt seine Kontakte, Termine und Mails auch mobil überall verfügbar zu haben, habe ich dies getestet. Eine entsprechende Anleitung findet man auf der Telekom-Seite. So lassen sich - wie mit Google - Kontakte, Mails und Termine mit dem T-Online Account abgleichen. Die Einrichtung nach Anleitung klappte sehr gut, nur leider nahm die Akkukapazität drastisch ab, obwohl aktiviert wurde, dass nur alle paar Stunden gesynct werden soll. Habe ich alles wieder gelöscht...war alles wieder wie gewohnt...richtete ich alles wieder ein...wieder erhöhter Engergieverbrauch.
Tipp: Um dennoch seine Kontakte mit T-Online zu synchen, empfehle ich die Kontakte als vcf-Datei auf die SD-Karte speichern und bei T-Online zu importieren.
Mediencenter-App: Stellte ich eine Verbindung mit dem Mediencenter her, war auch erheblicher Akkuverbrauch zu verzeichnen. Melde ich mich in der App "ab", d.h. man muss bei jedem Start der App sich mit seinen Daten neu einloggen (ist nervig ;) )...war alles wieder normal.
(Eine entsprechende Mail an die Telekom wurde versendet.)

Sprachqualität
In den bis jetzt geführten Gesprächen war die Verständlichkeit und die Lautstärke sehr gut. Der Vorgänger SGS war aber schon dafür bekannt.

Empfangsqualität
Selbst innerhalb von Gebäuden sehr gut. Auch nach der dritten Woche kann ich bestätigen, dass selbst in schlecht versorgten Gebieten die Verbindung stabil ist.

Schwaches WLAN? Kann ich nicht bestätigen!!!:
In vielen Bewertungen liest man, dass SGS+ habe eine WLAN Empfangsschwäche...und in den Kommentaren zu dieser Beurteilung sagt man ich würde darauf nicht eingehen und das SGS+ in den Himmel loben...
Mein WLAN Access Router "Speedport 701V" ("nur" g eingestellt,noch nicht n) steht in einem Altbau in der 1.Etage an der Hauswand (Antenne zeigt nach oben)...während ich vorzugsweise im EG - fast auf der anderen Seite des Hauses (ca.10m) - noch einen (von 3) Strich Empfang habe (WLAN). Zwischen Sender und mir befindet sich noch eine abgehängte RiGips-Decke, die bekanntlich durch viele Metallprofile eine Beeinträchtigung des Empfangs hervorrufen kann. Zusätzlich nutze ich noch "Green Power free", der bei 20% der Signalstärke WLAN deaktiviert (manuell eingestellt), um den Akku zu schonen, was im Umkehrschluss bedeutet ich habe mind.30% Signalstärke. Je nach Sitzposition habe ich im EG 2 Striche Empfang...vermutlich besteht dort zwischen Sender und Empfänger ein direkter "Sichtkontakt/Sichtfenster" ohne Beeinträchtigung der Decke.
Der Router hat als Sendeleistung Mittel (Niedrig-Mittel-Hoch)...also sendet nicht auf voller Stärke.
Ich weiß von anderen WLAN Geräten, dass dort ähnliche Empfangsstärken ankommen.

Befinde ich mich auf der selben Etage im Nachbarzimmer (ca.8m Entfernung) und eine "Ziegel-Wand" inkl.Stromkabeln liegt zwischen Sender und Empfänger, habe ich auch 1-2Striche.

Kann ich daher von einer WLAN Empfangsschwäche reden? (Habe kein Smartphone zum Vergleich.) Also mein IT-Ingenieur-Verstand (!) sagt mir: Nein, kann ich nicht.

Kann daher nur schlussfolgern: Es hängt vom Access-Point, der Position der Antenne und der Wohnung/Haus-Umgebung ab...evtl. auch wie viele Access-Points in der Umgebung das Signal beeinträchtigen können.

Übrigens lass ich mich nicht von Anzeigen "täuschen", sondern von Praxiserfahrungen (Was bringt mir 1Strich GSM Empfang, wenn ich dort nicht mehr telefonieren kann.)

Jeder kann jetzt selbst beurteilen, ob er hier eine Empfangsschwäche sieht oder nicht!

Vergleich zu "Handy":
Was mit gegenüber einem normalem Handy noch fehlte und schnell aufgefallen ist, ist die schnelle Umschaltung zwischen Situations-Profilen, d.h. "Normal", "Büro", "Auto" etc. um z.B. den Ton leiser zu stellen etc. Dies ist normal nicht möglich (oder ich kenne es noch nicht) und Bedarf einer zusätzlicher App, z.B. "Simple Sound Widget" oder Quick Profile...wobei letzterer auch erlaubt mit dem Profile WLAN oder Bluetooth zu (de-)aktivieren.

Verarbeitung (Teil2):
Kunststoff hin oder her, aber die Verarbeitung ist spitze. Man merkt, dass man ein sehr hochwertiges Gerät in Händen hat. Wer Metall haben möchte, muss mit den obigen Problemen leben (Verbindungsprobleme, höheres Gewicht) oder sehr viel mehr Geld ausgeben (iPhone4 kostet als 32GB Variante...da sich der Speicher ja nicht erweitern lässt...>600Euro).
Wer aber unbedingt Metall haben möchte, sollte ab September mal das SonyEricsson Ray anschauen. Dafür bekommt man für ca.350Euro ein 3,3" Smartphone (SGS+ 4"), mit 1GHz CPU und <als 1GB Speicher.
(Update: Laut Test in der aktuellen Connect (Sept.2011) leidet auch das "Ray" unter Empfangsproblemen...was wohl dem Alu-Gehäuse geschuldet ist. Im Nachhinein war dann meine Wahl sehr gut ;) )

Preis-/Leistung:
Bitte mal schauen, wo man für ca.230Euro ein 4" Smartphone mit Android 2.3.5 mit 1,4GHz Single Core und 8GB internen Speicher bekommt, inkl. Office kompatibler App etc.

Datenflat:
Ich habe als Datenflat eine 384KB Flat, die nicht weiter gedrosselt wird...und möchte mal mit dem Vorurteil aufräumen, dass man unbedingt 3,6-7,2MBit bräuchte. Zum Surfen/Mailen und für andere Dienste reicht es vollkommen aus...und für Downloads nutzt man zuhause WLAN...aber auch dies habe ich schon über die Flat sehr zufriedenstellend ohne langes Warten erledigt.
Selbst GSM (Edge) reicht aus, um eingehende Mails oder auch Wetterinfos (Widget) anzuzeigen...und spart ne Menge Strom.

Abstürze (Fehler behoben):
Inzwischen hatte ich 2 Mal ein Absturz, d.h. das System reagierte nicht mehr (Akku rausnehmen).
Beides Mal war es nachdem ich die automatischen Updates im Market aktiviert hatte. Da ich größtenteil mit GSM (EDGE) im Netz unterwegs bin, verschluckt er sich da anscheinend.
Daher empfehle ich automatische Updates zu deaktivieren!!! ...oder "Updates nur über WLAN" (Einstellungen im Market) aktivieren und gleichzeitig "Automatische App-Update" deaktivieren. Bei Flatrates mit "Beschränkung" verhindert es so auch, dass Euer Kontigent schnell überschritten wird.

Seit dem ich die automatischen Updates deaktiviert habe, läuft alles wieder stabil.

(Update) (Ein Kollege hat das Samsung Galaxy Note und hatte ständig Abstürze. Nach Deaktivierung der automatischen Updates lief das System wieder stabil. Er nutzte aber normal UMTS (O2). Bevorzuge sowieso manuelle Updates, um zu wissen was aktualisiert wurde.)

"Bedienungsfehler":
Falls Jemand zu erst per WLAN ins Netz geht (wird auch bei der Einrichtung empfohlen) und die Downloads im APP-Center starten nicht, bitte mal in der Router-Firewall den TCP Port 5228 freischalten. Dann sollte dies auch klappen ;).

Ich habe mir aufs Handy einen SMS-Benachrichtigungs-Klingelton geladen, der im Menü nicht angezeigt wurde. Diese erscheint erst, nachdem das Handy neu gestartet wird oder wenn man über Menü->Eigene Dateien eine Datei kopiert...da dann der Medienscanner gestartet wird. Noch habe ich nicht herausbekommen, wie dieser manuell zu starten ist.

MyPhoneExplorer (für Umsteiger Handy->Smartphone bitte lesen):
Ich habe die Kontakte, Termine und SMS von meinem alten SonyEricsson W995 mit MyPhoneExplorer auf das SGS+ überspielt. Dies klappt perfekt (App runterladen, Ausführen, WLAN aktivieren, Windows Programm starten...), aber führte im Anschluss bei Aufruf des Adressbuchs zu folgendem Fehler "android.process.acore". IST ABER KEIN FEHLER VOM SGS+, sondern von Android. Das W995 setzt die Umlaute und Sonder-Zeichen anders um, so dass dies zu einem Fehler führte. Beim Erneuten Sync sah zwar alles gut aus, als eine Bekannte, dessen Adresse Umlaute hatte, mich anrief kam erneut diese Meldung. Nach stundenlangem probieren habe ich dann per Bluetooth die Kontakte direkt überspielt (W995->SGS+). Jetzt stehen zwar bei Umlauten und Sonderzeichen eine weiße Raute mit einem Fragezeichen drin, aber bis jetzt keine Fehlermeldung.
Ansonsten klappt die Synchronisation anschließend wieder perfekt. Scheint wirklich ein Kompatibilitätsproblem (weißt MyPhoneExplorer auch drauf hin) der beiden Handys zu sein.
Inzwischen habe ich sämtliche Kontakte dank MyPhoneExplorer editiert.

(Update) Firmwareupdate:
Mit der Samsung eigenen und viel kritisierten "Kies" Software habe ich die installierte Android-Version problemlos auf Version 2.3.5 upgedatet (dauert ca.30Min.). Alle Settings und Apps waren anschließend wie gewohnt verfügbar.
Ein Update auf IceCreamSandwich 4.0 wurde seitens Samsung noch nicht bestätigt...jedoch nach einem Brief an Samsung wurde es nicht dementiert, sondern darauf hingewiesen, dass es auf Grund der Modifikationen der Netzbetreiber dauern kann. (Für mich ist dies eine "Zusage".) Abwarten!

Fazit:
- einfache Oberfläche
- schnell
- Akkulaufzeit (2,5 bis 4 Tage)
- Stabil
- sehr hochwertig verarbeitet
- Preis-/Leistungsverhältnis Spitze!
- Aufpreis, wenn man es sich im freien Handel holt, (ca.30Euro) zu SGS lohnt, zu SGS2 lohnt nicht (bei meinem Vertrag 140Euro)...aber dies hängt natürlich vom Geldbeutel und von der Betrachtungsweise jeden einzelnen ab.

Empfehlenswerte Apps:
- MyPhoneExplorer!!! (zur Offline Synchronisation)
- APN on-off Widget...lässt die Datenkonnektion als Widget einfach ein/ausschalten
(Achtung: Nicht per Widget ausschalten und anschließend die APP deinstallieren ;) )
- Simple Sound Widget...Situatiosprofile verwalten/erstellen
...oder Quick Profile...Situatiosprofile und Schnittstellen (!) verwalten/erstellen (z.B. "Auto"...Bluetooth ein)
- Super Box (Detailliertere Akkuanzeige, App2SD, Cache aufräumen etc.)
- Advanced Task Killer (killt Prozesse von laufenden Apps)
- Tagesschau (so gut, dass Tageszeitungen Sturm liefen)
- barcoo (Artikel im Laden einscannen und günstigsten Preis anzeigen lassen)
- amazon.de (Barcodescanner und Zugriff auf Amazon)
- CamScanner (Dokumente fotografieren und PDF erzeugen)
- Angry Birds (DAS Spiel)
- Trap (macht süchtig)
- Do it Tommorow (To-Do-Liste)
- Task List (To-Do-Liste...mit mehreren Kategorien etc.)
- Quickpic (sehr schnelle Bilderanzeige)
- Dolphin (schneller Browser mit vielen Erweiterungen)
- ixMAT Scanner (Einscannen von QR-Code etc.)
- SharemyApps (installierte Apps inkl.Marketlinks per Mail/facebook etc. an Freunde versenden)
- GoogleSkyMap (Handy Richtung Himmel zeigt die Sternenbilder)
- DasÖrtliche (Wo ist das nächste Restaurant? Geldautomat...?)
- WebSMS inkl.entsprechende Connector (über verschiedene SMS-Dienste ab 2,5Cent SMS versenden)
- GMX SMS (verbrauchte mit Version <1.2 viel Strom.Nachdem ich Bericht an denen gesendet hatte...wurde der Stromverbrauch angepasst und ist sehr empfehlenswert)
- TTPod...Musikplayer, der bis jetzt als einziger die MP3`s auf der externen Micro-SD erkannte.

ZUBEHÖR:
Pierre Cardin SlimCase Orion Leder "SL". (Echtes Leder, ca.12Euro)
...passt perfekt, SGS+ lässt sich leicht rein- und rausrutschen, innen sehr weich, TOP-verarbeitet, Klettverschluss.
(Achtung: In der PDF-Anleitung (siehe Homepage von Samsung) des SGS+ steht auf Seite 150/151 eindeutig, dass man keine Taschen mit Magnetverschluss nehmen soll. In Amazon-Rezessionen wird berichtet, dass es zu Fehlfunktionen kam.)

Belkin KFZ Autoadapter (ca.5-6Euro)...
...das SGS+ lässt sich super mit mitgeliefertem Datenkabel aufladen (auch zu anderen USB-Geräten kompatibel)

Displayschutzfolien...ab 2,40Euro für 12Folien.

SOBALD ICH MEHR ERFAHRUNGEN GESAMMELT HABE, WERDE ICH ES AKTUALISIEREN.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Iphone? nie mehr!, 6. Juni 2012
Da mein Iphone geklaut wurde und ich kein Vermögen (wieder) für ein Telefon ausgeben wollte, habe ich Samsung gekauft, da mein Mann bereits das Galaxy II hat und sehr zufrieden ist. Samsung Galaxy III und II wären mir zu groß gewesen, daher habe ich mich für das S Plus entschieden. Ich bin richtig begeistert!

Das Telefon läuft flott und ließ sich sehr schnell und einfach einrichten, sogar von mir, die keine Ahnung von Technik hat. Das Telefon ist sehr intuitiv. Die Apps sind meistens kostenlos und es gibt eine große Auswahl. Allein für Fotoeditierung habe ich mehr als 6 kostenlose Apps bekommen.

Auch in der Hand liegt das Telefon gut. Ich hatte beim Iphone Schwierigkeiten mit dem Eintippen gehabt, die sind aber bei Samsung verschwunden, irgendwie komme ich besser zu recht mit dem Bildschirm. Der Bildschirm leuchtet schön, die Farben kommen m.E sehr gut zur Geltung.

Das einzige Hacken mit dem Samsung ist, dass ich ein MacBook Pro habe und der kooperiert mit dem Samsung Galaxy nicht so ganz. Aber ich denke, da liegt das Problem eher an Apple als bei Samsung.

Ich denke nicht, dass ich zurück zur Iphone kehre. Iphone ist nun nach dieser Erfahrung überteuert. Ist zwar schön und modisch, aber dafür muss man auch richtig tief in der Tasche greifen. Sogar das Samsung Galaxy S Plus (nicht das neueste Modell) ist dem Iphone 4s in vieles überlegen. Und das für etwa 1/3 des Preises. Mein Telefon ist nun weiss und sieht sehr gut aus.

Mein großer Dank auch an Amazon, da das Telefon innerhalb 10 Stunden angekommen ist und ich wieder erreichbar bin.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


44 von 47 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr gutes Telefon mit kleinen Softwaremängeln, 26. September 2011
Rezension bezieht sich auf: Samsung Galaxy S Plus I9001 Smartphone (10,16 cm (4 Zoll) Display, Touchscreen, 5 Megapixel Kamera, Android Betriebssystem) schwarz (Elektronik)
Habe das Galaxy S+ jetzt seit 4 Wochen in Gebrauch. Hatte zuvor fast zwei Jahre das Galaxy Spica mit Android 2.1. Da das Spica etwas in die Jahre gekommen war habe ich mich nach einem neuen Telefon umgeschaut. Es sollte auf jeden Fall ein Android-Gerät sein, da ich mit dem System sehr zufrieden bin und gern auch etwas herum probiere (Custom Firmwares usw.). Ich hatte das Nexus S und das Galaxy S+ in Betracht gezogen, auf Grund des schnelleren Prozessors, des stärkern Akkus und der Möglichkeit den Speicher durch SD-Karten zu erweitern habe ich mich für das S+ entschieden.
Da hier schon viel Positives berichtet wurde möchte ich mit dieser Rezension auf die kleinen Schwachpunkte des Telefons und der Firmware hinweisen. Zur Zeit läuft mein S+ mit Original Android 2.3.3 und dem GO Launcher EX (alternativ zu Touchwiz 3.0 von Samsung). Eine "nicht offizielle" Firmware 2.3.4 ist bereits im Umlauf, ich möchte aber lieber auf die offizielle Version von Samsung warten, um das Update dann mit Samsung Kies durchzuführen (zwecks Erhalt der Garantie). Die folgenden "Mängel" betreffen mein Telefon, es gibt bestimmt viele User die diese Probleme nicht haben, oder User die ganz andere Schwachpunkte feststellen mussten.

- in den vier Wochen Gebrauch hat sich das Telefon einmal selbstständig neu gestartet (ohne erkenntlichen Grund, lag zufällig gerade neben mir auf dem Schreibtisch). Anschliessend konnte keine Datenverbindung mehr hergestellt werden. Da es seitdem keinen erneuten Verlust der Datenverbindung gab, gehe ich davon aus, dass der Neustart (bis jetzt) ein Einzelfall war. Von ähnlichen Vorfällen wird im Android-Hilfe Forum berichtet.

-Wenn ich das Telefon im Netzmodus "Automatisch auswählen (GSM/UMTS)" benutzte, tritt öfter mal der Fehler auf, dass SMS nicht beim ersten Mal verschickt werden. Beim Klicken auf "erneut senden" geht die Nachricht dann aber sofort raus. Im Netzmodus "nur GSM" tritt dieser Fehler nie auf! Auch hier gibt es ähnliche Meldungen im o.g. Forum.

-Der Akkudeckel knarzt an einer Seite ganz leicht (ich habe die schwarze Version). Wirklich nur ein klein bisschen, nervt mich aber irgendwie. Da ich seit kurzem ein schlankes, hochwertiges Silikon-Case benutze hat sich das Problem für mich aber erledigt.

-Wenn man schräg auf das Display schaut, erscheint die Farbe weiss mit einem leichten Blaustich (aber wirklich nur Weiss!!). Dies hat scheinbar mit der verwendeten Amoled-Technik zu tun. Dafür ist der Kontrast- und Schwarzwert aber wirklich super!

-Der W-Lan Empfang ist schlechter als bei meinem Galaxy Spica. Mein Speedport V701 steht auf Sendeleistung "mittel", in meiner 77qm Wohnung habe ich in der Küche (zwei Wände und ca. 10m Entfernung nur noch 1-2 von 4 Balken. Hier hatte mein Spica noch vollen Empfang! Verbindungsabbrüche gab es bis jetzt keine, trotzdem könnte dies für einige Käufer ein Problem sein (am Arbeitsplatz, Uni, Schule etc.).

So... das war es jetzt aber auch. Trotz der hier aufgeführten Kritikpunkte gebe ich dem Telefon 4 von 5 Sterne, weil es wirklich Spaß macht, über eine sehr gute Haptik und Optik verfügt und ordentlich schnell ist. Der Akku hält bei mir 1,5 bis 3 Tage (je nachdem wieviel ich rumspiele, ausprobiere usw.). GPS läuft bei mir sehr gut (erwähne ich nur nochmal, weil ich in anderen Rezensionen das Gegenteil gelesen habe). Wünschenswert wäre es, wenn durch Firmware-Updates der ein oder andere Software-Fehler behoben wird (am besten aber alle)!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


219 von 238 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einstieg in die Android-Welt :), 17. Oktober 2011
Von 
O. Poetgen "Olle" (Eupen, Belgien) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Samsung Galaxy S Plus I9001 Smartphone (10,16 cm (4 Zoll) Display, Touchscreen, 5 Megapixel Kamera, Android Betriebssystem) schwarz (Elektronik)
Hallo,

Seit vielen Jahren nun habe ich ausschließlich auf Windows Mobile Smartphones / PDAs gesetzt. Aber irgendwie bleibt die Entwicklung bei Windows Mobile ein bißchen stehen. Da mein vorheriges Smartphone (Xperia X1i mit WM 6.1) nun auch schon 2 Jahre auf dem Buckel hatte, mußte mal was neues her. Ich habe mir immer gesagt, daß mein nächstes Smartphone mal was mit Android sein wird. Man liest und hört immer, wie schnell und personalisierbar Android ist. Das mochte ich auch an Windows Mobile. Im Auslieferungszustand langweilig eingerichtet, aber mit den richtigen Programmen und Plugins für den Homescreen lässt sich das schnell ändern.

Hab mir also vorige Woche mal das Galaxy S Plus bei Amazon bestellt. Hier wie immer ein Lob an Amazon für die schnelle und unkomplizierte Abwicklung des Geschäfts... Aber warum überhaupt das Galaxy? Ich wollte ein flaches und leichtes Smartphone mit großem Bildschirm und einer richtigen Touch-Oberfläche. Bei meinem vorherigen Xperia war ein Stylus noch Pflicht. Das Xperia hatte auch eine richtige Tastatur. Die hab ich aber so gut wie nie benötigt und die machte das Gerät natürlich dicker. Hatte immer mit dem Stylus hantiert. Ausserdem hat das Galaxy die Möglichkeit, den Speicher mittels MicroSD(HC)-Karten auf bis zu 32GB zusätzlich zu erweitern. Im Amazon-Angebot sind standardmäßig knapp 8 GB interner Speicher installiert, von denen so 5GB zur freien Nutzung zur Verfügung stehen. Somit macht eine zusätzliche Investition in eine Speichererweiterung mittels MicroSD-Karte Sinn. Da eine 32GB MicroSD-Karte aber mittlerweile günstig zu haben ist, sollte dies in Betrachtung gezogen werden. Auch ein 3,5mm Klinkenanschluß fürs Headset ist vorhanden. Alternativ lassen sich natürlich auch Bluetooth-Headsets verwenden. Das Akku ist ebenfalls austauschbar.

Ich habe das Galaxy S Plus nun erst ein paar Tage und habe ein wenig rumgespielt und natürlich auch telefoniert ;) Telefonieren geht auf jeden Fall gut, sollte man ja auch bei einem Telefon (!) erwarten können. Ich kann mein Gegenüber klar und deutlich verstehen, auch ich werde gut verstanden. Der Empfang scheint auch immer gut zu sein. Die Antenne ist ja beim Galaxy unten auf der Rückseite, dort wo die Wölbung am Akkudekkel ist.

Solche Android-Handys sind ja offensichtlich absolut zur Internet-Nutzung ausgelegt und das Galaxy S Plus bietet ausreichend Möglichkeit, "on" zu gehen. Ich nutze aber mangels Datenflat nur mein heimisches WLAN, um z.B. Apps runterzuladen, Daten zu synchronsieren, meine Emails zu lesen und Webseiten zu durchstöbern. Als Browser nutze ich, auch wegen meiner Erfahrung aus Windows Mobile Zeiten, am liebsten den Opera Mini Browser. Ich habe auch schon eine Facebook-App, den Mort Player (Musikwiedergabe), eine Taschenlampen-App und eine Wallet-App installiert.

Was ich nach dieser Rumspielerei schon sagen kann: Das Gerät lässt einfach einzurichten. Da braucht man kein Freak wie bei Windows Mobile zu sein. Wenn ich an die Frickelei aus Windows Mobile Zeiten denke... Auch stimmt die Bedienung mittels Touchscreen. Es reagiert schnell und bietet auch Multitouch-Gesten, so wie mans vom iPhone kennt. Allerdings muß ich mich nun an die Fingerabdrücke auf dem Display gewöhnen.

Etwas zum Galaxy:

Das Smartphone hat trotz seines 4" Bildschirms relativ kompakte Ausmaße. Es ist bedeutend kleiner und flacher als mein alter iPaq hx4700 (auch mit 4" Bildschirm). Dadurch liegt es auch gut in der Hand und vor allen Dingen: Es ist schön leicht. Unter dem Akkudekkel, den man einfach abziehen kann, befinden sich das austauschbare Akku und der Slot für SIM-Karte und MicroSD(HC)-Karte. Oben an der linken Seite ist ein Lautstärkeregler. Je nach aktueller Anwendung regelt man damit z.B. Gesprächslautstärke beim telefonieren oder die Lautstärke der Musikwiedergabe. An der rechten Seite befindet sich der An/Aus-Schalter. Durch einmaliges Drücken wird der Bildschirmanzeige des Galaxy S Plus abgeschaltet. Durch längeres Drücken erscheint ein Menü auf dem Homescreen, wo man das Smartphone auch ganz ausschalten kann. An der Unterseite ist der Micro-USB Anschluß, welcher mit einer Blende vor Staub und Schmutz geschützt wird und der 3,5mm Kopfhöreranschluß. Beim USB-Anschluß muß ich sagen, daß es sich um einen Samsung-eigenen Anschluß zu handeln scheint. Handelsübliche Micro-USB Stecker passen da nicht rein :( Auf der anderen Seite des Kabels ist aber ein ganz normaler USB-Anschluß für die Verbindungen mit dem PC.
Das Gehäuse des Galaxy S Plus besteht komplett aus schwarzem Kunststoff, hat aber so eine Art Chrom-Umrandung. Da bin ich anderes gewohnt von meinen früheren Geräten. Aber gut, es sieht trotzdem schick aus und die Verarbeitung scheint zu passen. Nur habe ich mir direkt eine passende Tasche (Krusell Orbit, damit kann man das Galaxy bedienen, ohne es aus der Tasche ziehen zu müssen) fürs Galaxy gekauft, damit das Gerät auch kleinere Stürze unbeschadet überleben kann.

Was ich bereits genial finde: Schliesst man das Galaxy mittels USB am Rechner an, hat man vom Rechner aus sofortigen Zugriff auf die Daten des Galaxy. Interner wie externer Speicher werden angesprochen. So kann man leicht Daten schieben :) Auch kann das Galaxy so am Rechner aufgeladen werden. Ich hab das ganze mit Windows XP Pro ausprobiert.
Auch zeichnet sich das Handy diversen Testberichten nach auch durch besonders niedrige Strahlungswerte aus :)

Was ich bereits weniger genial finde: Im Gegensatz zu meinen vorherigen Windows Mobile Smartphones gibts keinen Standard Micro-USB Anschluß. Man muß schauen, daß man immer das richtige Kabel dabei hat (z.B. um das Galaxy an einem fremden Rechner aufzuladen). Das ist aber auch bisher neben der reinen Kunststoffhülle das einzige, was mir negativ auffiel.

Da ich wie schon angedeutet Neuling bei Android und Samsung Smartphones bin, muß ich mich erstmal was einarbeiten und die Rezension mit der Zeit anpassen. Es gibt halt umfangreiche Einstellmöglichkeiten und quasi unendlich viele Möglichkeiten, den Homescreen zu personalisieren. Man besorgt sich einfach eine App (wie ich das Wort hasse!) über den Android Market und nutzt es... das ist wirklich einfach und intuitiv gehandhabt. Viele Apps sind auch kostenlos, während es auch kostenpflichtige gibt.

Vielleicht wichtig zu wissen für die Windows Mobile Umsteiger: Android ist nicht so sehr auf PIM-Funktionalität ausgelegt wie Windows Mobile. Das wird die meisten Android-User wohl nicht stören. Hier gibts halt nur eine Basis PIM-Funktionalität. Vielleicht kann man das ja durch Apps aufwerten. Bei Windows Mobile gabs ja neben der bereits vorhandenen guten PIM-Funktionalität Programme (ja, die hießen da noch nicht Apps! ;)), die die Möglichkeiten stark erweiterten. Ich denke da z.B. an Agenda Fusion oder Pocket Informant. Auch weiß ich nicht, wie die direkte Synchronisierung mit einem PC funktioniert. Ich habs mal versucht, aber war nicht erfolgreich. Gut, Android ist nicht Windows Mobile. Android lebt in der Cloud. Es ist ein anderes Konzept. Auf jeden Fall ists schön, wenn ich wieder Dinge mit WLAN synchen kann, ohne den Umweg über nen Exchange-Server zu gehen. Windows Mobile User wissen was ich meine. Das sind Dinge, für die manche Leute wohl mindestens 1 Stern in der Bewertung abziehen würden. Mir wars bewußt, daß Android nicht Windows Mobile ist und daß manche Dinge ungewohnt oder gar nicht funktionieren, so wie man das gewohnt ist.

edit 29/10/11: So, das Galaxy nun seit 2 Wochen im Einsatz und bin sehr zufrieden. Die Akkulaufzeit ist bei mir immer so 3 Tage, mit Nutzung verschiedener Fuktionen und Programme. Also surfen über WLAN, Musik hören, Videoclips auf Youtube schauen, Facebooken, etc... und natürlich auch was telefonieren und simsen / Emails. Das bin ich auch von meinen vorherigen Smartphones gewohnt. Ich habe AllShare ausprobiert und mit meinem NAS verbunden. Konnte so über DLNA Musik streamen. Habe dasselbe aber auch über eine smb Verbindung zum NAS erreicht. Toll, so kann ich auch ohne Notebook Musik vom NAS streamen :)

Ich hatte ja schon auf die eingeschränkte PIM-Funktionalität hingewiesen. Aber ist es wirklich so, daß ich bei einem Kontakt nur Name, eine Tel-Nr und Email-Adresse hinterlegen kann? Habe bisher nichts anders gefunden. Genial wiederum finde ich die Live-Hintergründe... Habe mir da eine animierte Matrix-Wallpaper installiert. Sieht schön aus und zieht bestimmt am Akku, aber egal :)

Auch finde ich die Software-Verwaltung gelungen. Über den Android Market hat man eine Übersicht seiner installierten Apps. Hier wird man auch auf verfügbare Updates hingewiesen und kann dies direkt tun. Wenns Updates für mehrere Apps gibt, dann kann man alle Apps in einem Mal updaten lassen. Alternativ kann man Apps auch automatisch updaten lassen. Das schalte ich aber aus. Apps lassen sich auch leicht deinstallieren. Wie schon zu Beginn geschrieben, finde ich die Software-Verwaltung einfach und intuitiv. So leicht hab ich keine Programme auf meinen Windows Mobile Smartphones installiert. Die Masse an kostenloser Software ist wirklich beeindruckend. Da gibts die tollsten und verrücktesten Apps :)

Habe auch mal Kies Air ausprobiert. Wußte gar nicht, was das sein soll... Also, mit Kies Air kann man sein Galaxy am PC / Notebook über den Browser verwalten. Man stellt mit dem Galaxy die Netzwerk-Verbindung her (z.B. über WLAN) und öffnet den Webbrowser auf seinem PC. Dort gibt man die LAN IP-Adresse des Galaxy ein und setzt :8080 dahinter. Das Galaxy wird nun eine Meldung zeigen, daß ein anderes Gerät auf ihn zugreifen will. Hier muß man dann erstmal akzeptieren. Nun wird im Browser-Fenster allerlei angezeigt, was sich so auf dem Galaxy befindet. Hier kann man dann direkt Dateien schieben. Über alle Möglichkeiten, die Kies mit sich bringt, bin ich noch nicht so informiert. Aber diese Funktion ist schon mal interessant. Auch kann ich von hier aus z.B. eine SMS-Nachricht senden. Die Kontakte auf dem Galaxy sind natürlich auch sichtbar. Hatte früher mal ne separate Software, um sowas tun zu können. Allerdings funktionierte das damals über Bluetooth und dem Windows Mobile Device Center bzw. ActiveSync. Mit dem Galaxy geht das über WLAN.... Vieeeeeel einfacher zu nutzen :)

edit 31/10: Achja, so macht man Screenshots auf dem Galaxy => Zurücktaste gedrückt halten und dann den Home-Knopf drücken, loslassen... Im Root-Verzeichnis befindet sich nun ein Order Screencaptures oder so... hier wurde ein Bildschirmfoto als .png-Datei abgelegt. Kann man dann mit Kies auf den PC laden und im Forum posten, z.B. im Falle von Problemen oder man will einfach nur stolz seinen neuen Homescreen zeigen ;)

edit 01/11: Erste "Gehversuche" mit Kies auf dem PC. Ich hatte mir die Software Kies von der Samsung Website runtergeladen. Mit dieser Software soll man u.a. die Firmware des Galaxy aktualisieren können. Die Installation von Kies hat eine Weile gedauert, es mussten an die 80MB Daten runtergeladen werden. Die Installation hat dann für meine Ansprüche unverständlich lange gedauert (ich sag mal jetzt einfach gefühlte 15-20 Min). Aber gut, hauptsache die Software funktioniert danach.

Der erste Verbindungsversuch zwischen Galaxy und PC über USB-Kabel scheiterte. Ich mußte erst in den USB-Einstellungen des Galaxy auf "Samsung Kies" umstellen. Danach klappte die Verbindung. Sofort wurde ich über eine neue Version der Firmware informiert und das wollte ich dann auch tun. Also den Anweisungen auf den Bildschirm gefolgt. Irgendwann erscheint auf dem Display des Galaxy ein grünes Android-Männchen... und dann? Nichts geschah mehr. Auf dem PC-Bildschirm konnte ich sehen, daß der Fortschrittsbalken bei 3% hängen blieb. Auf dem Galaxy Display stand, daß grade "gedownloadet" würde und ich das Kabel nicht trennen soll. Dachte mir: Gut, der muß die Firmware erstmal über USB auf das Gerät schaufeln. Das kann eine Weile dauern. Laut Setupassistent könne das zwischen 5 Min und einer Stunde dauern. Leute, ich hab das Gerät schlußendlich die ganze Nacht am Rechner angeschlossen gehabt und nichts, aber auch gar nichts geschah.

Am nächsten Morgen wurd es mir zu bunt... ich hab mir doch nicht mein Galaxy tot geflasht? Aber nein, nur die Ruhe bewaren... Wie stoppe ich den Update-Vorgang ohne das Kabel aus dem Galaxy zu ziehen? Ich habe das Update-Programm von Kies mit "Gewalt" am Rechner beendet. Dann Galaxy vom Kabel getrennt, ausgeschaltet und wieder angeschaltet. Es erschien ein Handy und ein PC-Symbol mit einem orangenen Ausrufezeichen dazwischen. Was mach ich jetzt? Achja, in Kies gibts die "Notfallwiederherstellung der Firmware". Hört sich gut an. Diese Funktion also gestartet und den Anweisungen auf dem Bildschirm gefolgt. Wieder startet der Firmware Installations-Assistent und wieder bleibt der Vorgang bei 3% hängen... Panik? Hmmmmmmm, warum will der net? Ach, 99% aller Verbindungsprobleme sind doch durch falsche Verkabelung verursacht? Ich verbinde mein Galaxy über einen USB-Verlängerungskabel am PC. Soll ich das Galaxy mal direkt am Rechner anschließen? Ok, ein Versuch ists wert. Dieselbe Update-Prozedur gestartet und diesmal FUNKTIONIERTS! Der Update-Prozess lief diesmal tatsächlich über die erwähnten 3% hinaus und wurde endlich beendet. Ich sollte danach das Kabel vom Galaxy trennen und neu starten. Gesagt, getan... das Galaxy lebte wieder und alle meine Daten und Apps scheinen noch da zu sein :) Gut, wieder mit Kies verbunden (ich mag den Nervenkitzel) und Kies meldet mir, daß die Firmware aktuell wäre.

Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende :) Leute, verliert nicht die Geduld, wenns mal nicht direkt funktioniert mit dem Update. Ich war schon am überlegen, ob ich das Galaxy jetzt einschicken muss.

edit 02/11: Ich möchte noch hinzufügen, daß ich ziemlich überrascht war, daß nach dem erneuten flashen der Firmware mein Galaxy noch immer so eingestellt war wie vor dem flashen. Einzig und alleine das Hintergrundbild hat sich zurückgesetzt auf den Standard-Hintergrund (dieses orangene Wallpaper). Übrigens verliere ich auch immer das Hintergrund-Bild, wenn ich das Galaxy komplett neu starte. Auch sind dann die Einstellungen des Sense-Widgets verloren. Aber das Widget wird nach wie vor geladen, allerdings mit Basis-Einstellungen... Wie ich damals meine PocketPC / Windows Mobile-Geräte geflasht habe, mußte ich immer dafür sorgen, daß von meinen wichtigen Daten (Kontakte, SMS, etc) Backups existieren, die ich später wieder einspielen kann. Anwendungen (Apps) mußte ich später neu installieren. Es wurde zumindest nie empfohlen, die Anwendungen mit ins Backup zu sichern und zurückzuspielen nach einem Firmware-Flash. Das Galaxy macht das automatisch wie von Geisterhand. Selbst meine Anwendungen sind nach dem Firmware-flashen noch vorhanden. Das ist schon fast unheimlich :) Ich denke, diese ganzen Daten und Anwendungen werden über mein Gmail-Konto gesichert?

edit 19/11: Habe das Galaxy S Plus nun mehr als 1 Monat in Gebrauch und mittlerweile auch eine 32GB MicroSDHC-Karte eingebaut, welche tadellos erkannt wird :) Was mir auffällt ist, daß nach einiger Zeit der Nutzung durch irgendetwas sehr viel Akku verbraucht wird. Ich merke das, wenn ich das Galaxy vollständig aufgeladen habe und über Nacht dann im Standby-Betrieb weit über 10% Energie verloren geht. Auch bei der Nutzung geht übermässig viel Energie verloren, sodaß eine Akkuladung dann grade mal einen Tag reicht. Ein Neustart des Galaxy hat immer Abhilfe geschaffen. Dann hält das Akku bei meiner Nutzung locker 3 Tage. Ich weiß aber nicht, woher dieser plötzlich hohe Akkuverbrauch kommt.

Mittlerweile komme ich auch besser mit dem PIM-Managment zurecht. Man kann schon mehr Infos als 1 Tel-Nr, 1 Mobil-Nr, 1 Email-Adresse und Name hinterlegen ;)

Ich bin auch sehr angetan von der WLAN-Geschwindigkeit :) Im Heim-WLAN erreiche ich an die 14Mbit/s im Downstream und knapp 2Mbit im Upstream (mein VDSL bringt max 20Mbit/s Downstream und 2MB/s Upstream). Das ist weitaus schneller als mein altes Xperia. Fairerweise aber muss ich natürlich sagen, daß das Galaxy den N-Standard unterstützt (im Gegensatz zum Xperia). So machts bedeutend mehr Spaß, irgendwas über WLAN aufs Handy zu laden. Auch Youtube-Videos lassen sich so wunderbar gucken.

Ausprobriert habe ich auch Allshare, also den DLNA-Client. Es funktioniert auf jeden Fall (in Verbindung mit meiner Linkstation).

Eine sehr nützliche Anwendung (App) ist übrigens der kostenlose ES Datei Explorer. Damit kann man vom Galaxy aus z.B. in den Freigaben des eigenen Heimnetzes stöbern. Das geht mit den Android Standard-Anwendungen nicht. Praktisch, um Musik aufs Handy zu ziehen :)

Apropos Musik: Es werden In-Ear Ohrstöpsel mitgeliefert. Diese sind wie erwartet nicht der Wahnsinn, aber auch nicht der letzte Schrott. Wenn man nicht klar kommt, dann halt andere Hörer kaufen. Samsung denkt netterweise an sowas und spendiert dem Galaxy wie bereits erwähnt einen Standard 3,5mm Klinkenanschluß. Ich mag dieses In-Ear Design nicht, die rutschen mir immer aus den Ohren :P

Ich habe mich sehr schnell an Android gewöhnt und mag mein neues Telefon bereits sehr :) Es gibt aber einige Features, die ich noch gar nicht probiert habe (GPS, Bluetooth, mobile Datenverbindung,...).

edit 4/12/11: Habe mich jetzt mal mit dem Synchronisieren von Kalendereinträgen versucht. Da ich von Windows Mobile komfortable PIM-Software gewohnt bin, habe ich auch den kostenpflichtigen Android-Pendanten von Pocket Informant installiert (auf diese App möchte ich jetzt nicht näher eingehen, um nicht den Rahmen zu sprengen). Ich erstelle hier meine Termine und synche diese mit meinem Gmail-Konto. Auf meinem Notebook läuft Opera. Hier habe ich die Speed Dial-Erweiterung von Google Calendar installiert. Diese zeigt kommende Termine, welche über Gmail gesyncht wurden in der Opera Schnellwahl an. Genial, wie hier Geräte mit verschiedenen OS indirekt zusammenarbeiten! Man kann aber auch mit dem normalen Android Kalender synchen.

edit 11/12/11: Ich verfalle zunehmend dem App-Wahn... als kleine Orientierungshilfe für Android-Einsteiger (wie ich einer war bis vor kurzem) hier eine Auflistung meiner Apps (bis auf 2 Apps alles Freeware):

1. Advanced Task Manager: Hiermit lässt sich RAM-Speicher freischaufeln, indem vorher definierte Prozesse beendet werden. Nützlich, da daß Galaxy S Plus ja "nur" 358MB RAM zur freien Verfügung bereithält. Kommt mit einem Widget für den Homescreen. Man kann auch Tasks switchen, ich find aber diese Funktion noch zu umständlich und suche eine eigenständige App zum Task-switchen :)

2. Angry Birds: Geschicklichkeitsspiel...

3. Bluetooth OnOFF: Widget für den Homescreen zum Ein/Ausschalten der Bluetooth-Funktionalität.

4. Dead Space: Der PC-Klassiker als Android-Version! Zeigt eindrucksvoll die Grafikmöglichkeiten von Android. Achtung: Erstmal dicker Download (so 140MB) und keine Freeware!

5. ES Datei Explorer: Sehr funktioneller Dateimanager.

6. Facebook Messenger: Selbsterklärend...

7. FolderSync: Mit dieser App kann man Ordner auf dem Android-Phone mit Netzwerk-Ordnern synchronisieren. Auch lassen sich Cloud-Speicherdienste (box.net, Dropbox, Amazon S3, etc) mit Android-Ordnern synchronisieren. Ein lokaler Datei-Manager ist ebenso enthalten (Achtung: Keine Freeware!)

8. GO Launcher EX: Ersetzt Touchwiz durch einen flexibel konfigurierbaren Homescreen. Probierts aus... ihr wollt kein Touchwiz mehr danach ;)

9. GO SMS Pro: Alternative zum Android-SMS Programm.

10. Hello (Belgacom-App für Kostenkontrolle bei mobilen Daten-Verbindung und Telefonaten) Kommt mit Widget.

11. Jewels Star: Kostenlose Variante des Bejeweled-Spiels.

12. K-9 Mail: Email-Client, der IMAP unterstützt.

13. Kompass: Selbsterklärend...

14. Matrix Live Wallpaper: Das Matrix-Motiv (ihr wißt schon, die fallenden Zahlen) als animiertes Wallpaper :)

15. MortPlayer Music: Alternative zum Standard-Android Musikwiedergabeprogramm.

16. MX Video Player: Genial, damit kann ich mit Hilfe vom ES Datei Explorer Videos übers Heim-LAN auf meinem S+ schauen :) Die Möglichkeit, direkt vom MX Video Player aus in Netzwerkfreigaben zu browsen hab ich (bisher) nicht gefunden. Vielleicht geht das ja mit der kostenpflichtigen Pro-Version? Aber über den Umweg mittels ES Datei Explorer gehts auch mit der Freeware :) Übrigens lassen sich so ziemlich alle Video-Formate abspielen.

17. MyPhoneExplorer: Sehr empfehlenswerte App. So kann man sein Smartphone offline mit seinem Rechner synchen. Man kann auch SMS direkt am Rechner tippen, etc. Funktioniert über einfache WLAN-Verbindung oder auch Bluetooth oder USB-Kabel. Auf dem Rechner wird allerdings auch diese Anwendung benötigt. Ist nicht so wie bei Kies Air, wo man mittels Browser aufs Galaxy zugreift.

18. Opera Mini: Sollte bekannt sein ;)

19. Opera Mobile: Für mich DER Web-Browser für Smartphones.

20. Pocket Informant: Erweiterter Kalender. Achtung: Keine Freeware!

21. Pukklepop App: Wenn man zum Pukkelpop in Belgien kommt, dann hat man mit dieser App eine Übersicht über alles Festival-Relevante :)

22. ROM Toolbox Pro: Ähnlich wie ROM Manager, allerdings mit jeder Menge interessanter Zusatzfunktionen. U.a. lässt sich hier Werbung in Apps unterbinden und es gibt einen Root Datei-Explorer! Erfordert Root-Zugriff! Diese App gibts auch als Freeware, aber diese Version ist keine Freeware!

23. Scan: Ein Barcode-Scanner.

24. Sense Analog Clock: Uhren-Widget für den Homescreen, Klon vom HTC Sense.

25. Shake Calc: Erweiterter Taschenrechner. Lustig: schütteln des Galaxys führt eine Rechenoperation aus :)

26. Shutdown Menu: App für den Homescreen. Man kann so per Dropdown-Menü einfach das Smartphone neu starten, ausschalten oder in den Recovery-Modus gehen.

27. SPB Wallet: Passwortsafe... Achtung: Keine Freeware!

28. Speed Test: Damit kann man seine Internetverbindungsgeschwindigkeit messen.

29. Spiegel Online App: Selbsterklärend...

30. Super Sudoku: Schöne Variante des Zahlenrätsels Sudoku.

31. Swiftkey X: Interessante Alternative zur Android-Tastatur Achtung: Keine Freeware!

32. Tapatalk Forum App: App zum einfachen einloggen und posten in Foren. Achtung: Keine Freeware!

33. Taschenlampe: Verwandelt den Homescreen in eine Taschenlampe :) Damit kann man die fehlende Fotoleuchte/Blitz der Galaxy Kamera ersetzen. Kommt mit Widget.

34. Titanium Backup Pro: Die wohl ultimative Backup-App für Android! Erfordert Root-Zugriff! Gibts auch als Freeware-Version, aber diese Version ist keine Freeware!

35. WhatsApp: Sollte bekannt sein ;)

36. WiFi OnOFF: Widget für den Homescreen zum Ein/Ausschalten des WiFi-Funktionalität.

37. Zakus WiFi Profiles: App zum Erstellen von WLAN-Profilen. Kommt mit praktischem Widget zum schnellen Wechsel eines Profils.

Viele Apps lassen sich auf die interne (fest eingebaute) SD-Karte installieren. Aber: Manche dieser Apps sollte man trotzdem in den Telefon-Speicher installieren. Anwendungen, die direkt beim System-Start ausgeführt werden (z.B. Sense Analog Clock oder mein Live Wallpaper =>lassen sich beide auf SD-Karte installieren), würden sonst nur mit Verzögerung einsatzbereit sein, da die Speicherkarte immer erst initialisiert werden muss. Diesen Effekt kenn ich auch noch von Windows Mobile. Anwendungen wie z.B. den Mort Player oder SPB Wallet können aber auf SD-Karte installiert werden. Andere Apps hingegen werden prinzipiell in den Telefonspeicher installiert.

Noch als kleiner Tipp: Wenn man Touchwiz nutzt, kann man auch die Launcher unten im Homescreen ändern (Telefon, Kontakte, Nachrichten). Man geht ins Anwendungs-Menü und tippt die linke Taste unter dem Display. Es erscheint ein Menü, man tippt auf "bearbeiten" oder so. Nun kann man die Launcher aus der unteren Leiste ins Anwendungsmenü ziehen und durch andere Launcher ersetzen. Hab da z.B. einen Launcher für die Taschenlampen-App gesetzt.

edit 30/12/11: Es ist ein Update auf Android 2.3.6 erschienen. Im Gegensatz zum vorigen Update war ich nun schlauer und hab das Galaxy S+ problemlos mittels Kies aktualisiert. Allerdings war mein Galaxy nach dem Update instabil geworden. Ich mußte einen "Hard-Reset" vornehmen. Das bedeutet, daß das S+ auf Werkszustand zurückgesetzt wird. Lässt sich in den Einstellungen erledigen... Da ich noch kein richtiges Backup-Programm hatte (jetzt aber wohl :D), konnte ich zwar meine PIM-Daten und Nachrichten mittels MyPhoneExplorer zurückspielen. Ich mußte jedoch alle Apps neu installieren (die Installationsdateien kann man aber sichern mit MyPhoneExplorer) und deren Einstellungen neu setzen. Diesmal nutze ich auch die Möglichkeit einiger Apps, die Einstellungen auf SD-Karte zu sichern (z.B. bei GO SMS oder GO Launcher). Nun hab ich mir Sprite Backup installiert und damit Backups angelegt. Übrigens läuft das S+ nach dem Hard-Reset wieder stabil.

Fazit: Geniales und schickes Smartphone :) Der Preis stimmt auch. Wer mal ein schönes Smarphone zum akzeptablen Preis haben will, sollte sich das Samsung Galaxy S Plus ansehen. Ich wünsche euch viel Spaß damit :)

edit 02/02/12: Nochmals meine App-Liste aktualisiert :)

edig 26/02/12: Ich möchte auch noch eine für mich wichtige Sache hinzufügen: Als ehemaliger Windows Mobile User war ich vom teilweise nicht funktionierenden Wecker genervt. Hier und da weckte der Wecker nämlich nicht und ich hab mich deswegen schon verschlafen ;) Ich weiß, daß ich nicht alleine da stand mit diesem Problem. Android hat mich bisher immer zuverlässig geweckt. Ganz ohne zusätzliche Apps. Der vorinstallierte Wecker ist absolut ausreichend.

Nach einigen Monaten der Nutzung glaub ich sagen zu können, daß das I9001 die richtige Entscheidung war. Habe nach wie vor die original FW drauf und wüsste auch gar nicht, warum ich so dringend auf ein inoffizielle ICS updaten sollte. Viele Leute kritisieren die FW-Politik Samsungs. Ein so relativ junges Gerät bereits jetzt von künftigen Android-Updates auszuschließen, stößt nicht immer auf Gegenliebe. Aber ich muß auch sagen, daß das I9001 sehr stabil läuft mit Ginger Bread und sehe gar nicht den Zwang, auf ein aktuelles Android umsteigen zu müssen. Verzichte ich eben auf Touchwiz 4.0, durch den Einsatz einiger Apps hab ich eh schon die original Samsung-Oberfläche so gepimpt, wie ich sie mir wünsche. Aber natürlich ist es trotzdem schade, daß kein offizielles ICS kommt... ich würde natürlich trotzdem updaten, auch wenn Ginger Breed sehr gut läuft :)

edit 28/04/12: Habe nun endlich auch mal Bluetooth ausprobiert. Und zwar ist mir eingefallen, daß ich noch ein altes Nokia BH-103 Bluetooth Stereo Headset besitze, welches ich damals in der Schublade verstaut hatte, weil es sich nicht mehr aufladen ließ. Nun plötzlich geht es wieder und ich konnte dieses Headset problemlos mit meinem S+ koppeln.

edit 06/05/12: Ein Firmware-Update ist wieder erschienen. Ich habs jetzt einige Tage drauf. Aber die Änderungen sind wohl marginal, anscheinend mehr Bugfixes. Die Android-Versions-Nr ändert sich nicht (wie gehabt 2.3.6 Ginger Bread). Was mir aber optisch aufgefallen ist: Wenn man angerufen wird, dann muß man ja den grünen Balken nach rechts ziehen zum entgegennehmen bzw. den roten Balken nach links ziehen zum abweisen. Es sind nun keine Balken mehr, es ist sinde Kreise, die man durch ziehen vergrößert / verkleinert. Zieht man den Kreis nach außen zum vergrößern, nimmt man ein Gespräch an, zieht man den Kreis nach innen zum verkleinern, weist man das Gespräch ab. Sieht stylischer aus :) Ist das ein Feature von ICS?
Und ich habe den Eindruck, daß sich neue Apps auf dem Galaxy befinden. Ich könnte schwören, daß sich gewisse Verknüpfungen zu Google-Apps vor dem Update noch nicht auf dem Galaxy befanden. Ich hab diese aber auch nicht selber installiert. Sonst ist mir nichts weltbewegendes aufgefallen.
Das Update konnte ich übrigens nicht am Rechner machen, denn Kies erkennt seltsamerweise nicht mehr mein Galaxy. Auf dem Bildschrim des Galaxy steht "verbunden", aber am Bildschirm vom Rechner sehe ich, daß der sich "zu tode" verbindet. Man kann aber den Verbindungsversuch abbrechen, Kies stürzt nicht ab. Am Notebook hingegen funktionierts. Ich hab auf beiden PCs Windows 7 64 bit und Kies ist jeweils auf dem neuesten Stand. Neuinstallation und Verbindungsfehlersuche haben auch nicht geholfen. Hmmmmmmmmmmm...

edit 25/08/12: Das Problem mit Kies am Dekstop ist verschwunden :) Irgendwann ist mal ein Update für Kies erschienen, seitdem kann ich wieder das Galaxy S+ mit Kies verbinden :) Übrigens war das S+ vorige Woche ein guter Begleiter fürs mehrtägige Open-Air Festival. Ich hatte einen Musik-Player fürs Zelt. Damit das Akku nicht leer geht, hab ich das S+ an einem Solar-Ladegerät betrieben. Es war sehr viel Sonne und das S+ war immer betriebsbereit. Auf dem Festival-Gelände gab es freies WLAN. In Verbindung mit einer speziellen App nur für dieses Event konnte ich das Band Line-Up anschauen und wusste immer, wann eine interessante Band spielt. Facebook- und Nachrichten-App hielten mich dann auch immer auf dem Laufenden :)

Hab das S+ jetzt knapp ein Jahr und bin bis auf weiteres sehr zufrieden. Immer wieder interessant, für welche neuen Einsatzgebiete das Smartphone geeignet ist :) Auch nach einem Jahr gehört das S+ für mich nicht zum alten Eisen, sondern ist ein sehr gutes Smartphone. Ich nutze nach wie vor die original Samsung Firmware. Für meine Apps erscheinen regelmäßig Updates. Das S+ hat auch bisher noch keine Macken gezeigt. So soll für mich ein Smartphone sein. Viele Funktionen, zuverlässig und nicht zu teuer :) Das Akku hat auch noch genug Kraft. Ich lade es so alle 3 Tage auf. Nach wie vor 5 Sterne fürs S+.

edit 10/02/13: Bin nun auch in den Genuß einer 3G Internet-Verbindung gekommen. Ist schon klasse, mit seinem Smartphone überall im Land Zugriff aufs Internet zu haben (Daten-Roaming hab ich sicherheitshalber gleich deaktivieren lassen). Die Möglichkeit hatte ich schon vorher, aber nur über spezielle WiFi Hotspots. Auf jeden Fall war die Einrichtung fürs mobile Internet unkompliziert. Hab aber zur Sicherheit eine Kostenkontrolle eingerichtet. Ein gewisses Datenvolumen ist in meinem Vertrag inbegriffen. Aber wird das überschritten, kommen Zusatzkosten. Da ich damit mal schlechte Erfahrung gemacht hab, hab ich nun vorgesorgt. Hatte die App 3G Watchdog ausprobiert. Aber ich hatte den Eindruck, der Datenzähler war nicht sehr genau. Nun benutze ich die App von meinem Provider. Da sollte ich auf der sicheren Seite mit sein.

Ständig das Internet "in der Tasche" zu haben, ist für mich neu und führt sicherlich zu interessanten Anwendungen. Nun schiele ich aber schon auf ein Gerät mit größerem Display... wie das S3 oder das Note :) Naja, eine Weile möchte ich das Galaxy S+ aber noch nutzen. Denn eigentlich funktioniert es sehr gut. Daß kein Update für ICS gekommen ist, hat mich nicht gestört. Das Smartphone funktioniert doch gut? :) Ich sehe keinen Grund, auf alternative ROMs auszuweichen, nur um ICS oder neuere FW zu haben. Auch läuft die Original Firmware (Gingerbread) sehr stabil. Kenne keine Abstürze. Aktuelle Android-Versionen nutz ich dann, wenn mal ein neues Smartphone ansteht.

Für mich war das Galaxy S+ absolut kein Fehlkauf. Sicher gibts Dinge, die man besser machen könnte. Ich finde z.B., daß das Smartphone mehr RAM haben könnte. Auch hats "nur" einen Single-Core Prozessor mit 1,4Ghz Takt. Aber Display find ich immer noch super (könnte halt nur noch was größer sein) und alle meine Anwendungen funktionieren. Nutze einen Task-Manager, zum Aufräumen des Arbeitsspeichers, aber ein Neustart des Smartphones tut auch schon mal gut hier und da :) Die Lautsprecher sind auch nicht sehr leistungsstark. Mein S+ musste schon öfters den Hut ziehen mit anderen Handys / Smartphones. Da das S+ aber trotzdem auch schonmal als mobile Stereoanlage herhalten muss, kommen dann eben Lautsprecher-Boxen vom Rechner zum Einsatz.

Durch den sofortigen Einsatz einer Schutztasche ist das S+ auch noch gut in Schuss. Das Display hat keine Kratzer (keine Schutzfolie im Einsatz) und das Gehäuse ist auch okay. Das Akku hält bei normaler Nutzung so 3 Tage, auch nach anderhalb Jahren der Nutzung. Durch mobiles Internet geht jedoch noch zusätzlich Akkukraft verloren, sodaß ich jetzt auch desöfteren nach 2 Tagen das Gerät an die Steckdose hängen muss.
Auch Bluetooh funktioniert sehr gut. Habe ein Stereo Headset von Phillips im Einsatz. Kann damit kabellos die Musik-App Mortplayer auf dem Galaxy fernsteuern und telefonieren :)

Die 5 Sterne bleiben berechtigt :)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


22 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Jederzeit wieder, 26. Oktober 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Samsung Galaxy S Plus I9001 Smartphone (10,16 cm (4 Zoll) Display, Touchscreen, 5 Megapixel Kamera, Android Betriebssystem) schwarz (Elektronik)
Vorneweg: das Samsung Galaxy S Plus I9001 ist für das gebotene Preis-Leistungsverhältnis wirklich zu empfehlen.
Bedienung intuitiv, Touchscreen funktioniert einwandfrei (keine Zeitverzögerung beim bedienen o.Ä.).
Synchronisierung mit Googlemail-Konto geht bestens, ebenso können Kontakte und Kalender über Googlemail synchronisiert werden (je nachdem was man synchronisieren möchte). Mit der Software Kies (am PC installiert) lassen sich auch Outlook-Termine, Notizen, Kontakte synchronisieren, allerdings werden bei mir nach der zweiten Synchronisation der Kontakte im Outlook bei jedem Kontakt Nachname und Vorname getauscht... Deshalb: Kontakt über Googlemail und Termine über Outlook.
Alles in allem sehr zu empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


136 von 148 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Besser als I9000!!!, 2. September 2011
Von 
V. Herzog "wizen1983" (Villingen-Schwenningen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das I9001 läuft wirklich flotter. Vorallem wenn man Apps startet merkt man es im Vergleich zum I9000.
Jedoch fällt auf, das es beim blättern der Homescreens leicht stottert. Kann aber auch daran liegen dass es zu flott reagiert.
Ebenfalls lässt sich der Schieber für den USB Anschluss nur ganz leicht einhacken beim schliessen. Im geöffneten Zustand ist der Schieber aber fest drin. Kann aber auch sein, dass es bei mir eine Ausnahme ist.
Deswegen nur 4 Punkte.

Ein kleiner Nachteil (kann mich auch irren):
- WLAN Chip ist etwas schwächer, reicht jedoch aus. Schwankt im Zimmer zwischen einem und zwei Balken, selten kein Empfang und für ein par Sekunden.(Hatte davor HTC Incredible S. Da ist der WLAN Chip leistungstärker.)

Die positiven Veränderungen im Gegensatz zum I9000 sprechen jedoch für sich:
+ viel besserer GPS Empfänger
+ Display wurde scheinbar überarbeitet. Weiss hat keinen dezenten Blaustich mehr, sondern nur noch weiss. Top!
+ flotter
+ Akku hält super lang. (Laut vielen Forenberichten saugt Google Maps Akku schnell leer. Kann ich nicht bestätigen. Ausserdem kann man bei Google Maps unter Anwendungen "Stop erzwingen", dann läuft die App garantiert nicht mehr bis man ein Maps abhängiges App startet.)
+ Unterstützt rSAP. Kann somit mit der Freisprecheinrichtung Premium meines Golf 6 verbunden werden, wie auch davor das I9000. Bleibt somit immer noch das einzige Android Smartphone welches rSAP besitzt und das Freisprechen sehr angenehm gestaltet.
+ Das Internet, sei es Mobil oder WLAN läuft viel schneller. (Ich war sehr überrascht.)
Bin auf jeden Fall sehr zufrieden mit dem I9001 und bereue den Kauf nicht.

Hoffe ich konnte das Wichtigste aufzählen was man im Internet an Infos kaum findet und jemanden zum Kauf anregen bzw. inspirieren.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


61 von 66 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolles Smartphone, welches kaum Wünsche offen lässt., 30. August 2011
Ich muss sagen, dass dieses Handy erstmal mein absoluter Liebling bleibt. Nachdem ich mich von meine iPhone 2G verabschiedet hab, war ich einige Wochen auf der Suche nach einem neuen Handy. Das neue iPhone war allein schon wegen des Preises keine Alternative. Beim SGS sah es schon besser aus... doch nachdem ich erfahren habe, dass es das SGS+ geben wird, habe ich geduldig gewartet und wurde bisher nicht enttäuscht. Alles funktioniert schnell: Mails abrufen, Maps nutzen, Surfen und auch Spiele laufen sehr gut. Ich muss sagen, dass ich das iPhone schon ganz gut fand, aber Samsung schlägt meiner Meinung nach das iPhone. Ich finde Android ansprechender, viele Apps (vor allem solche wie Whatsapp, Angry Birds) sind im Gegensatz zum iPhone kostenlos erhältlich.

Was mir außerdem positiv im Gegensatz zum SGS+ Vorgänger auffällt, ist das Backcover. Ich habe das SGS+ in weiß gekauft. Das Backcover ist zwar nicht wie im Internet oft gemutmaßt aus Metall sondern aus Plastik, allerdings ist es im Gegensatz zum SGS matt (keine lästigen Fingerabdrücke)und hat einen eher perligen Schimmer, was ich sehr schön finde und was das SGS+ auch nicht "billig" erscheinen lässt.

Ein Minuspunkt: die Kamera hat kein Blitzlicht. (aber wer Fotos machen will sollte sowieso eher zur Digicam greifen!)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 271 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen