Kundenrezensionen


42 Rezensionen
5 Sterne:
 (30)
4 Sterne:
 (5)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (4)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


48 von 51 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ASRock 970 Extreme 4 - Von wegen "billig"
Ich rezensiere dieses Produkt, da es zu wenige vor mir getan haben, und ich mehr Unentschlossenen, wie ich es war, dazu raten möchte, sich diese Hauptplatine zuzulegen.

Zu meinem System:
Ich habe mir dieses Motheboard gezwungenermaßen zugelegt, da der Vorgänger offenbar probleme damit hatte, meine neue Grafikkarte ans limit gehen zu...
Veröffentlicht am 17. September 2011 von S. Barnau

versus
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Nicht empfehlenswert
habe mir das Board gekauft und war erst total davon begeistert, aber nach ca. 10 Monaten Gebrauch ging nach dem Ausschalten und später wieder Einschalten nichts mehr. Dachte erst das Netzteil wäre Schuld doch nach Prüfung mit einem anderen Netzteil stand fest: Das Board war gestorben! Da noch Garantie vorhanden war schickte ich es ein und bekam Ersatz...
Vor 2 Monaten von Barbara Mischer,Helmut Mischer veröffentlicht


‹ Zurück | 1 25 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

48 von 51 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ASRock 970 Extreme 4 - Von wegen "billig", 17. September 2011
Von 
Rezension bezieht sich auf: Asrock 970 Extreme4 Mainboard (AM3+ Prozessor, DDR3 Speicher, 4x USB 3.0) (Personal Computers)
Ich rezensiere dieses Produkt, da es zu wenige vor mir getan haben, und ich mehr Unentschlossenen, wie ich es war, dazu raten möchte, sich diese Hauptplatine zuzulegen.

Zu meinem System:
Ich habe mir dieses Motheboard gezwungenermaßen zugelegt, da der Vorgänger offenbar probleme damit hatte, meine neue Grafikkarte ans limit gehen zu lassen.
Nun habe ich also folgendes setup:
ASRock 970 Extreme 4
AMD Phenom 955
8GB Team Group Elite 1333 RAM
Zotac GTX 560Ti AMP!
Creative X-Fi Titanium
und diverse Festplatten (SATA).

Ich hätte gerne meine alten IDE laufwerke (DVD-Brenner etc.) weiterbetrieben, das ist allerdings mit diesem Board nicht möglich, da es keinen IDE Steckplatz mehr besitzt.

Das Mainboard kommt in der auf dem Produktbild gezeigten, MMn recht schicken Verpackung. Diese ist recht akzeptabel gepolstert und das Mainboard selbst ist in einer, recht hochwertig wirkenden, antistatischen Folie verpackt.
Dazu gibts dann noch einige SATA (3 - was aber keinen unterschied macht) Kabel, eine SLI/CF bridge, sowie eine Input/Output Blende für das Gehäuse.
Was mir optisch sehr an dem Mainboard zusagt ist die Farbgebung, aber das ist ja Geschmackssache.

Nach dem Auspacken:

Als ich es auspackte war ich zunächst positiv überrascht, so etwas auf einem Mainboard dieser Preisklasse zu sehen:
Auf dem Brett selber befinden sich ganz unten zwei Knöpfe für Power on und Reset. Man ist also nicht auf ein Gehäuse angewiesen. Bei den Steckplätzen befindet sich sogar ein "Clear CMOS" button, um dem Anwender das lästige entfernen der Batterie oder Umstecken des Jumpers zu ersparen. Das ist top!

Das Handbuch ist gut gemacht und man findet alles was man braucht (in meinem fall die steckplatzbelegungen für die Gehäuseanschlüsse)

Auf der Platine befinden sich 3 PCIe x16 2.0 slots, je nachdem wo im Gehäuse platz ist kann man also seine Karte platzieren. Will man 2 Karten betreiben werden die beiden x16 zu x8 slots, wenn ich das richtig verstanden habe.
Ferner gibt es 2 PCIe x1 Slots für Soundkarten o.Ä. und 2 PCI slots.

Die elektrischen Anschlüsse passen zum "normalen" ATX Netzteil, die Stromzufuhr für die CPU ermöglicht den Anschluss eines 8-Pin Steckers (offenbar für die AMD FX 140Watt Prozessoren), 4 Pin geht aber auch!

Es gibt 4 Casefan Anschlüsse, 2 oben, 2 unten, gut gewählt, einen CPU fan oben.
Die etwas seltsam anmutende CPU Kühler Befestigung kann problemlos mit einem schweren AM2(+), AM3 Kühler bestückt werden.

Was ich auch nicht erwartet habe war die LED Anzeige am Board, die es im Problemfall erlaubt, das Problem präzise zu bestimmen. Wieder, top!

Die Anschlussmöglichkeiten auf der Rückseite sind gut, 2 USB 2.0 Steckplätze, LAN, PS2 Tastatur+Maus, Coaxialer Audioanschluss (?), optischer Audioanschluss und nun das Interessante:
4x USB 3.0
1x E-Sata
und noch einer, den ich nicht zuordnen kann.

Nach dem Einbau:

Alles passte perfekt, der PC bootete beim ersten Versuch ohne Probleme. Das von ASRock propagierte UEFI ist nett und sicher etwas für die Zukunft, für mich allerdings etwas zu unübersichtlich.
Im UEFI können USB Maus und Tastatur genutzt werden.
Die Bootzeit verkürzt sich jedoch nur unwesentlich.

Windows selber bietet leider keine Treiber für dieses Mainboard an, deshalb wird die Treiber CD benötigt! Darauf befindet sich auch das recht nützliche Tool "ASRock Xtreme Tuner", welches ich nutze um die Lüfter zu regeln.

Für den Chipsatz, AMD 970, gibt es bei AMD noch keine Treiber, was kein Problem ist.
Das Board läuft stabil und flott wie gewünscht und macht bis dato keine Probleme.
An das Overclocking habe ich mich noch nicht gesetzt.

In Zukunft wird dieses Motherboard die AMD Bulldozer Prozessoren (FX) und eventuell auch die folgende Generation unterstützen. Für das Geld, Wahnsinn.

Ich bin rundum zufrieden und hoffe ich konnte dem ein oder anderen Untentschlossenen weiterhelfen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Geniales Board., 24. Januar 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Asrock 970 Extreme4 Mainboard (AM3+ Prozessor, DDR3 Speicher, 4x USB 3.0) (Personal Computers)
Bisweilen hatte ich MSI-Boards, doch das "Fremdgehen" hat sich gelohnt. :)

Dank der Bulldozer-Unterstützung ist da CPU-mässig für einige Zeit noch Luft. Angenehm auch USB 3.0.

Das UEFI-Bios finde ich schick und gut aufgebaut. Mein AMD Phenmon II 970 wurde sofort richtig erkannt.
Das BIOS-Update (auf die 1.5-Version, 1.4 war schon drauf) ging ohne Zwischenfälle direkt vom USB-Stick. Das Board hat den Stick und die darauf befindliche BIOS-Datei automatisch erkannt, sehr angenehm.

Witzig sind die auf dem Board angebrachten Power- und Reset-Buttons. So kann man auch gehäuseunabhängig das Board einschalten (nicht notwendig, aber schön für einen vorherigen Testaufbau).

Bisweilen läuft das Board stabil.
Zu den mitgelieferten Treiben kann ich nichts sagen, da ich die vorher aktuellsten auf der Hersteller-Seite runtergeladen habe.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Des Rockt !!!, 5. September 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Asrock 970 Extreme4 Mainboard (AM3+ Prozessor, DDR3 Speicher, 4x USB 3.0) (Personal Computers)
Kurzes Intro:
Mein Comp schmiss kein Bild auf den Monitor. Meldung "Kein Signal". Ich habe Kabel, Monitor, Netzteil, Grafikkarte, RAMs und sogar das Motherboard getauscht. Das Problem blieb. Dann habe ich das Mainboard Asus M4A 79 gegen das Asus M4A 79T getauscht. Kein Bild! Letzte Hoffnung: Weg von Asus!

Nach langen Recherchen habe ich mich für ein ASRock Mainboard entschieden. Das 970 Extreme4 Mainboard habe ich eigentlich nur deswegen gekauft, weil es einen optischen und einen koaxial Digital-Audio-Ausgang hat. Große Hoffnung hatte ich nach diesem Ein- Ausbau, Ab- Anklemm, Schraubmarathon eh nicht mehr. Das war definitiv der letzte Versuch.

Nach Einbau nun der Start-Bootvorgang und das unvorhergesehene passierte: Ich hatte plötzlich das ASRock-Logo auf dem Bildschirm !!! Wieso konnte das Asus nicht ???
Nun läuft mein System seit Einbau rund und stabil. Absturz hatte ich noch keinen. Man kommt leicht aus dem Bootvorgang in das BIOS (dieses kann man sogar über einen kleinen Knopf auf der Rückseite manuell reseten). Der ASRock Xtreme Tuner ist übrigens auch ne coole Sache. Und vieles mehr...
Aber ich will hier nicht noch mal alles wiedergeben, was meine Vorrezensenten bereits geschrieben haben.
Nur soviel:
- tolles Mainboard
- macht was es soll
- viele Anschlussmöglichkeiten
- RAMs leichter einzusetzen als bei Asus
- und dieses Board kann mit allen Grafikkarten umgehen (bei mir waren es 4) und zaubert ein Bild auf den Monitor, was ein Asus-Mainboard komischerweise nicht zustande gebracht hat!

Ich bin jedenfalls von der Qualität dieses Mainboards überzeugt und habe bereits einen guten Freund mit ins "Boot" geholt. Wir sind jetzt beide As-Rocker und happy damit.
Qualität hat ihren Preis! Aber zu diesem Preis hat man Qualität!
Top!

Wichtiges Update:
Ich hatte seit Monaten keine Möglichkeit mehr eine Windows-Sicherung oder einen Wiederherstellungspunkt zu erstellen. Nach langen Recherchen bin ich darauf gestoßen, daß die Software "USB-X-Fast" von AsRock schuld daran ist. Einfach diese Software deinstallieren, dann gehen die Sicherungen auch wieder!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Asrock 970 Extreme4, 11. Mai 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Asrock 970 Extreme4 Mainboard (AM3+ Prozessor, DDR3 Speicher, 4x USB 3.0) (Personal Computers)
Das ideale Mainboard für AMD 8-Core, sehr gute BIOS-Menü ,
Schneller und guter Preis. Viele Eingänge SATA3 und max 32GB RAM

Danke , Dziêkujê , Thank You
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Mainboard, bin sehr zufrieden, 3. Mai 2012
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Asrock 970 Extreme4 Mainboard (AM3+ Prozessor, DDR3 Speicher, 4x USB 3.0) (Personal Computers)
In dem Board stecket bei mir ein AMD Phenom II X4 965, 2x Sapphire 7770 OC und Corsair 16 GB 1333 MHz.
Die CPU läuft mit 4x 3700 MHz, ist also OC (Standard 3400).

Das ASrock Board ist in Sachen Preis/Leistung absolut top. Zukunftsorientiert ausgestattet, stabil und extrem kühl in Verbindung mit meinem restlichen, luftgekühlten System. Läuft nicht über 35-38 Grad, bietet alle Anschluss- und Einstellmöglichkeiten die man braucht. Übertakten kann man neben den vielen Möglichkeiten durch hauseigene Tools.

Nach dem Einschalten ertönt der gewohnte kurze Bios-Signalton. Das UEFI bietet dann die neue grafische Oberfläche und kann mit der Maus bedient werden. Einstellen kann man alles Wichtige, die Lüfter lassen sich mit der ASrock Software steuern (verschiedene Stufen von 1 bis 10).

Mit dieser Platine ist man bestens für die Zukunft gerüstet.
USB3.0, SATA3, GLAN, 3x PCI-E, 2x PCI, DDR3, AM3+, und noch vieles mehr!

Jeder der ein gutes Board sucht, das man zu einem wirklich guten Preis erhalten kann ist mit dem ASrock 970 Extreme4 bestens bedient.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen AS Rock - Das Board rockt richtig!!!, 13. Oktober 2011
Rezension bezieht sich auf: Asrock 970 Extreme4 Mainboard (AM3+ Prozessor, DDR3 Speicher, 4x USB 3.0) (Personal Computers)
Glückwunsch zu dem Kauf dieses Mainboards!!

das Teil (also das Board kostet zwar ein kleines vermögen, ist aber jeden cent wert
:-)
Ich habe es mir heute zugelegt und berichte folgendes:

ich habe ein CoolerMaster Cm 690 II Advanced Case, beim Einbau gab es (für das Case) des öfteren fummelige situaltionen, also große Hände sind nicht grad von vorteil, habe es aber dennoch hinbekommen.

Als ich das Board soweit drauf hate, alles angeschlossen und wollte es anmachen, es fuhr zwar hoch, rührte sich aber nicht, der Monitor sagte mir, er könne kein Signal finden.

Also alles wieder ausgebaut und auf Fehlersuche begeben, wieder altes Board rein (Treues M720-US3) und getestet ob vllt grafikkarte oder gar CPU kaputt gegangen sein könnten, nix dergleichen, alles oki doki!

also altes Gigabyte Board wieder raus, neues rein, Grundkonfig eingebaut (Stromversorgung, grafikkarte) und hochgefahren: Siehe da, es funktioniert. Schönes Extra die LED direkt unten rechts aufm Mainboard, man sieht beim testen gleich was es anzeigt, die zahlencodes konnte ich aber noch nicht entschlüsseln, mal sehen, ob ich dazu irgendwo was finde. :-)

Hier meine Pro und Contra Liste:

+Hochwertiges (Luxus)Mainboard, welches für die Zukünftigen Bulldozer APU`s von AMD gerüstet ist
hält somit bestimmt mindesten 5 Jahre!!!!
+3* X16 steckpülätze für SLI Grafikartenbetrieb und/oder X4 Revodrive :-)
+On/off und Reset Knopf direkt auf MB
+UEFI ist Top und rechner startet in der hälfte der Zeit :-) UEFI+SSD+Windows 7 = ~20sec.
+weill UEFI mehr als 3 TB Festplatten Nutzbar :-)
+Lüftersteuerung innerhalb UEFI konfigurierbar :- verlängerungskabel für Lüfter nicht vergessen)

- teilweise recht fummeliger einbau bei dem Geduld gefragt ist
- LED Zahlenangaben noch nicht entziffert. welcher Fehler hat welche Nr??

Fazit: alles in allem ein solides Zukunftssicheres Mainboard mit UEFI was sich lohnt sich zuzulegen!

Update 19.10.2011
Das Board läuft und Läuft und Läuft.... ich denke die ganze Zeit das ich im Herbst nun das Fenster offen hab, weil es so kalt ist, aber Fenster sind zu.
Das Board hat ne Affengeile Performance und läuft äusserst Stabil :-)

KAUFT ES EUCH!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Nicht empfehlenswert, 14. April 2014
Rezension bezieht sich auf: Asrock 970 Extreme4 Mainboard (AM3+ Prozessor, DDR3 Speicher, 4x USB 3.0) (Personal Computers)
habe mir das Board gekauft und war erst total davon begeistert, aber nach ca. 10 Monaten Gebrauch ging nach dem Ausschalten und später wieder Einschalten nichts mehr. Dachte erst das Netzteil wäre Schuld doch nach Prüfung mit einem anderen Netzteil stand fest: Das Board war gestorben! Da noch Garantie vorhanden war schickte ich es ein und bekam Ersatz. Jetzt nach wieder ca. fast einem Jahr genau das gleiche Spiel. Offensichtlich läßt die Qualität einiger Bauteile sehr zu Wünschen übrig.
Habe das Board niemals übertaktet oder sonst irgendwie belastet.
Den gleichen Fehler mache ich nicht ein 3. Mal. Wechsle zu anderem Hersteller !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen schwaches Produkt, 21. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Asrock 970 Extreme4 Mainboard (AM3+ Prozessor, DDR3 Speicher, 4x USB 3.0) (Personal Computers)
Die PCIe Anschlüsse sind bei mir kaputtgegangen, beim Anschluss von Grakas.
Die Verarbeitung ist völlig inakzeptabel.
Somit nur ein Stern, und das ist noch zu viel.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Top, 5. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Asrock 970 Extreme4 Mainboard (AM3+ Prozessor, DDR3 Speicher, 4x USB 3.0) (Personal Computers)
Mit Abstand das beste Board für AM3+ wenn man etwas sparen möchte.
Kann ich nur weiterempfehlen.

Preis/Leistung unschlagbar.

liebe grüße
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kaufempfehlung, 9. August 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Asrock 970 Extreme4 Mainboard (AM3+ Prozessor, DDR3 Speicher, 4x USB 3.0) (Personal Computers)
Wer auf IDE verzichten kann, sollte sich dieses Brett kaufen. Die Installation klappte reibungslos und es läuft zuverlässig.

Astrein! :-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 25 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen