Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug b2s Cloud Drive Photos Microsoft Surface Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
33
4,7 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 11. März 2013
Die Serie ist absolut grandios und ein Must-have für alle England-Fans. Die englischsprachige Version ist auch bei wirklich sehr guten Englischkenntnissen oft schwer verständlich, da teilweise im tiefsten Manchester-Dialekt gesprochen wird (zB die zweite Hauptfigur Gene Hunt, Polizisten, Verdächtige, ...). In der deutschsprachigen Version bekommt man dort einen Eindruck, wo die herausgeschnittenen Szenen, die ja nicht synchronisiert sind, eingefügt wurden (diese haben automatisch deutsche Untertitel).

Aber Achtung: Diese DVDs haben keine optionalen deutschen oder englischen Untertitel, die man mitlaufen lassen könnte. In der englischen Version ist das ein ziemlicher Spaßverderber, denn allzu oft entgehen einem dialektbedingt gerade die nettesten "Bösartigkeiten" vom Chief und die schrägen Dialoge voller Lokal- und 70er-Jahre-Kolorit.
11 Kommentar| 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. April 2012
Kaum zu glauben, aber hier wurde endlich mal auf die Kunden gehört: "Life On Mars" erscheint ungekürzt auf Deutsch. Für mich leider zu spät, ich habe mir die ungeschnittene Box schon vor Jahren aus Großbritannien besorgt. Aber vielleicht entdecken ja jetzt andere Zuschauer, was das für eine innovative TV-Serie ist.

In einem Satz: Ein Polizei-Krimi mit Einsprengseln aus den den Bereichen Horror und Comedy. Sehr unterhaltsam!

Hoffentlich bekommt auch die Fortsetzung "Ashes To Ashes" (und all die anderen tollen BBC-Serien, die durch den "continental cut" versaut wurden: Spooks, Luther, State Of Play) bald diese Uncut-Behandlung!
33 Kommentare| 25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Januar 2013
Zu der Serie ist ja schon einiges geschrieben worden,zurecht positiv.Ich möchte aber noch die Titelmusik hervorheben,die ist richtig Stark,da dreh ich den Verstärker ordentlich auf.
Ich kann nur jedem die Gesamtbox der Staffel 1&2 als Langfassung emfehlen.Diese ist gegenüber den Einzelstaffeln um 105 !! Minuten länger,wobei diese 105 Minuten im Originalton mit Untertitel sind,was aber kein Problem darstellen sollte.Auch spart man am Preis,einzeln gekauft liegen die beiden Staffeln bei ca 45 Euro,als Gesamtbox bei ca 36 Euro.Wie schon an anderer Stelle erklärt hat Kabel1 mit der Kürzung der einzelnen Folgen nichts zu tun,das wird von der BBC für den ausländischen Markt gemacht.
Die Lieferung von Amazon war sehr schnell,angekündigt war die Lieferung für den 14.1,erhalten hab ich sie aber schon am 12.1.13!!
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Mai 2014
Hä??? 70er Jahre... Koma-Visionen....verrückte Charaktere....oder doch nur Humbug??? Nein, wer schrägen, britischen Humor und britische Spannung mag, wird diese Serie lieben. Sie verspricht alles, was nur - nach meiner Meinung - die Briten SO hinkriegen: innovative, überraschende und kurzweilige Unterhaltung.
(Einziger Minuspunkt, der aber hier nicht zählt: Ashes to Ashes...., für mich unnötig und nicht annähernd so gut.)
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Februar 2013
Endlich die komplette Version... einfach köstlich, halt typisch 70er Jahre, so waren die Zeiten halt damals.
In der Serie wurde die Zeit mit allem Drum und dran sehr gut umgesetzt. Die Serie selbst ist sehr spannend gestaltet, da man bis zum Schluss nicht genau weiss, wo sich Sam Tyler nun wirklich befindet. M.E. auch genau richtig die Geschichte nur in zwei Staffeln zu verpacken, denn sonst wird irgendwann etwas bei den Haaren herbeigezogen.
Die Qualität und die Synchro sind gut, auch den deutsch-untertitelten Passagen kann man gut folgen und sie komplettieren die Serie.
Fazit: Würde ich wieder kaufen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Juli 2014
Life on Mars macht einfach süchtig. Hat man die 1.Folge gesehen, kann man einfach nicht mehr aufhören und schon ist die Nacht vorbei. Zudem ist der Soundtrack optimal auf den Inhalt der Serie abgestimmt. Typisch britischer Humor im Zeitgeist der 70er Jahre.
"Krimi mit SciFi-Elementen".
Auch das Ende der Serie ist genial, denn es lässt dem Zuschauer Raum für seine eigene Phantasie.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Januar 2015
Ein Mann (Sam Tyler - Police Officer in Manchester) hat einen Unfall und wacht 1973 wieder auf, ist wieder Police Officer in Manchester und versucht zu verstehen was passiert ist, was Realität ist. Von der Handlung soll in dieser Besprechung nicht mehr verraten werden, um die Spannung nicht wegzunehmen.

Als die Serie im Fernsehen lief und ich die Beschreibung las, hatte ich eine neutrale Einstellung, keine Erwartungen... Mein Interesse wuchs deutlich, als ich (nur stückweise) ein oder zwei Folgen mitbekam. Die Serie von Anfang an zu sehen, war unsäglich spannend, etwas besonderes und von allen Serien die ich je gesehen habe, ist dies mindestens eine der besten.
Warum?
Weil:
- hervorragende und überzeugende Darsteller
- wasserdicht gestrickter Plot
- erstklassige Regie
- Szenenwechsel, Einblendungen, Flashbacks...seht es um es zu verstehen ;-)
- Mystery und Krimi und Thriller wurden so verwoben, dass fast ein neues Genre entstand
- abwechslungsreiche Kriminalfälle (Handlung in der Handlung)
- immer wieder Wendungen die überraschen und überzeugen (für mich richtig dosiert: nicht zu wenig, nicht zu viel)
- Plus an dieser Box die für's TV herausgeschnittenen Szenen wurden durch engl. O-Ton wieder eingesetzt
- Fälle spielen in verschiedensten Lebensbereichen
- nicht zuletzt 70er Jahre - so braun-bunt wie man sie von Fotos und aus der Erinnerung kennt

FAZIT:
So etwas Fesselndes gibt es selten, das Spiel mit den Realitäten ist spannend und nachvollziehbar. Nur in einem der für Sam Tyler zu lösenden Fälle, entdeckt man einen Logikfehler, worüber man leicht hinwegsehen kann, da man vom Drehbuch sofort wieder mitgenommen wird. Geld und Zeit wurden hier bestens investiert.
22 Kommentare|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. März 2013
Also, die Serie wird immer besser. Sam Tyler und sein muffiger Chef, der einen derben Spruch nach dem Anderen raushaut, sind wirklich großartig. Auch der Rest der kettenrauchenden Crew, die Klamotten der 70.iger, die einzelnen Charaktere sind einfach gut. Und es bleibt die spannenden Frage: Was ist mit Sam Tyler passiert ?... Eine ungewöhnliche Serie. Ein Muss!!!!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. September 2013
Selbst nach über sechs Jahren ist Life on Mars noch immer meine absolute Lieblingsserie!

John Simm und Philip Glenister sind eine Offenbarung und im Nachhinein ist es eine Schande, dass keiner von beiden einen BAFTA erhalten hat. Die schauspielerische Leistung der beiden ist grandios!
Die Geschichte um Sam Tyler, der nach einem Unfall im Jahr 1973 erwacht und versucht ins Jahr 2006 zurückzukehren, zieht einen direkt in den Bann. Die Auflösung ist sehr zufriedenstellend, lässt aber noch genug Raum für eigene Interpretationen.

Eine durch und durch sehenswerte Serie, die jetzt schon ein moderner Klassiker der TV-Geschichte ist!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. September 2014
Ich denke zur Serie selbst ist kaum noch etwas zu sagen - besonders die erste Staffel ist richtig stark -, da die Uncut wohl ohnehin Fans der Serie anziehen wird. Für jeden "Neuzugang": Back to 70s!!

Die über 100 extra Minuten sind schick, meist einfach etwas ausführlichere Dialoge vorhandener Szenen, einige komplett neue Szenen, beinhalten aber auch zu einem guten Teil Vorschau auf die kommende Folge ("teaser").

Größtes Problem für mich sind die Untertitel, die gibt es im Deutschen ausschließlich während der extra Minuten und auf Englisch schlichtweg gar nicht.
Bei dem Manchester Dialekt der 70er komme ich mit meinem ansonsten bewährten Business English häufiger nicht auf Anhieb mit. Versucht mal, Dialoge komplett mit zu sprechen, dann wisst ihr wie gut ihr ins Manchester der 1970er gepasst hättet; der Horror :-)

Desweiteren fehlen in der deutschen Sprachspur die Synchros zu den erweiterten Szenen, die sind dann untertitelt. Kann man nachvollziehen, muss einem aber nicht gefallen.

Ich würde der englischen Manchester Slang-Tonspur nur 3 Sterne wegen den fehlenden Untertiteln geben (2 Sterne addieren darf, wer auf Anhieb alles versteht), für die deutsche ebenfalls nur 3 wegen der fehlenden Synchro der extra Minuten (und dem häufigen Wechsel von Deutsch zu Englisch). Der Serie an sich 5 Sterne.

Trotzdem gute 4 Sterne insgesamt.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden