Kundenrezensionen


198 Rezensionen
5 Sterne:
 (102)
4 Sterne:
 (56)
3 Sterne:
 (14)
2 Sterne:
 (12)
1 Sterne:
 (14)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


235 von 239 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sein Geld DEFINITIV wert: PF830
ANMERKUNG: AM ENDE FINDEN SIE EINE KURZÜBERSICHT ÜBER DEN INHALT DIESER REZENSION!

Diese Rezension wird sich hauptsächlich mit Details des Produktes beschäftigen, die bei der Benutzung auffallen, aber nicht der Herstellerseite entnommen werden können.

Hey alle zusammen!
Ich habe letzte Woche den Digitalen Bilderrahmen...
Veröffentlicht am 11. Januar 2011 von Shock_freak

versus
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Gutes Gerät, Fragwürdige Software
Habe den Transcend PF830B im Einsatz. Gute Bildqualität, Bedienung in Ordnung. Alle Bilder werden Problemlos Als großes Problem sehe Ich die Ordnernavigation. Ich habe meine Bilder auf den internen Speicher kopiert. Diese sind in Unterordnern Sortiert, damit man die verschiedenen Galerien auseinanderhalten kann. Ich kann zwar bei der Thumbnail-Auswahl in einen...
Veröffentlicht am 28. Juli 2011 von gibsoncustom


‹ Zurück | 1 220 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

235 von 239 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sein Geld DEFINITIV wert: PF830, 11. Januar 2011
ANMERKUNG: AM ENDE FINDEN SIE EINE KURZÜBERSICHT ÜBER DEN INHALT DIESER REZENSION!

Diese Rezension wird sich hauptsächlich mit Details des Produktes beschäftigen, die bei der Benutzung auffallen, aber nicht der Herstellerseite entnommen werden können.

Hey alle zusammen!
Ich habe letzte Woche den Digitalen Bilderrahmen PF830B (also die schwarze Variante) der Firma Transcend gekauft. Ich muss sagen, ich bin sehr überrascht. Aber dazu nun etwas genauer.

Verarbeitung:
Der Bilderrahmen machte direkt eine sehr guten Eindruck. Er ist gut verarbeitet und wirkt nicht billig.

Display:
Die Helligkeit des Displays ist mehr als ausreichend und in drei Stufen regelbar. Dank einer Auflösung von 800x600 Pixeln sind die Bilder schön scharf und klar.

Darstellung der Bilder:
Der PF830 kann NUR JPEG Fotos (bis zu 9000 x 6750) wiedergeben, nicht wie oft irrtümlicherweise angegeben BMP Files - das scheint dem Vorgänger (PF810) vorbehalten zu sein (mir ist es zumindest nicht gelungen und es ist bei Herstellerproduktspezifikation auch nicht vermerkt).

Positiv muss man bemerken: Selbst bei Fotos mit total unvorteilhafter, krummer Auflösung werden die Bilder sauber heruntergerechnet und dargestellt.

Anschlussmöglichkeiten:
Das Gerät unterstützt massig Speicherkartenformate (SD/SDHC/MMC/CF/microSD/M2/MS/MS PRO/MS Duo/MS PRO Duo/MS PRO-HG Duo), sowie USB Sticks. Die Speicherkarten Funktion habe ich nicht benötigt, den USB Stick Support kurz probiert (funktioniert gut), aber letztendlich habe ich ihn einfach per USB an den PC angeschlossen und die Fotos direkt auf den internen 2GB Flash geschoben. Ok zugegeben es dauert ein Weilchen den internen Flash zu beschreiben (35 Minuten für 1GB), aber ganz ehrlich, das ist doch zu verkraften. Wie oft schiebt man da schon solche Datenmengen rauf.

Reichen die 2GB Flash?
Auf alle Fälle!
Ich habe die Fotos vorher auf 1600x1200 Pixel komprimiert, um Platz zu sparen, da mir 4000x3000 doch etwas überdimensioniert erschienen. Ich entschied mich für dieses Format, da ich somit immer noch problemlos zoomen kann, ohne wirklich Qualität einzubüßen. Bei höchster JPEG Qualität bekomme ich damit etwa 1350 Fotos auf dem internen Flash unter. Wenn man auf den Zoom keinen Wert legt kann man theoretisch die Bilderauflösung auf 800x600 senken und somit rund 4000 Bilder unterbringen, jedoch muss ich sagen, dass die Bilder dann nicht mehr so schön rüberkommen (anscheinend gehen mehr Details beim vorherigen komprimieren verloren, als wenn der Bilderrahmen die Bilder einfach herunterrechnet).

Bedienung:
Die Tasten befinden sich an der Rückseite des Gerätes und sind nicht so wirklich glücklich zu bedienen. Es ist möglich aber unpraktisch. Ich sehe jedoch dort kein Problem, da ich einfach die Fernbedienung benutze und diese gelungen finde.

Einige bemängeln die Größe und die Tastenanzahl der Fernbedienung, jedoch muss ich sagen, dass rettet einen vor dem herumfrickeln an der Rückseite des Bilderrahmens und ist damit eigentlich als positiv anzusehen.
Manko der Fernbedienung ist, dass es "Menü", "Settings" und "Options" gibt und man ein Weilchen braucht, um zu kapieren, welche Einstellung man wo findet.

Die Softwarebedienung:
Eigentlich ganz nett gemacht, viele Möglichkeiten, jedoch nicht ganz sauber und sinnvoll strukturiert.

Das Manko der Software ist einfach, dass das Menü zu "intelligent" gestaltet ist.
Links findet man eine senkrechte Iconbar, die eine übergeordnete Ansicht der Möglichkeiten darstellt. Rechts ist ein Fenster, dass abhängig von der links gewählten Möglichkeit die Untermöglichkeiten darstellt.
Entscheidet man sich jedoch nun für eine Untermöglichkeit so wechselt das Menü und Untermöglichkeiten des rechten Fensters wandern links in die Iconbar.
Das ist für meine Verhältnisse ziemlich gewöhnungsbedürftig.

Die Softwaremöglichkeiten:
Sehr vielseitig. Vieles benötige ich gar nicht.
Der Kalender kann am unteren Bildrand halbtransparent einblendet werden. Achtung: Die Uhrzeit wird aus Platzgründen ausschließlich in der waagerechten Bilderrahmenstellung angezeigt.

Der Musikplayer ist sehr intuitiv, einfach zu bedienen und funktionierte auf Anhieb.
Er wird ebenfalls halbtransparent am unteren Ende des Bilderrahmens eingeblendet.

Ein Kombinationsbetrieb von Kalender und Musikplayer ist NICHT möglich.

Die Animationen sind eher eine Kinderspielerei als alles andere. Zudem können ziemlich kitschige Rahmen über die Fotos geblendet werden. Naja wer es mag :-)

Es können eine Vielzahl an Diashowübergängen gewählt werden. Es gibt etwa 15 Stück und ich denke es ist für jeden etwas dabei.
Allerdings ist es nicht möglich sich mehrere Diashow Übergänge auszuwählen. Entweder einen oder alle zufällig - Dort wurde am falschen Ende gespart.

Die Fotovorschau zeigt jeweils 20 Fotos, ist jedoch teilweise nicht die schnellste. Schade ist, dass man nicht schnell ein paar Seiten weiter springen kann, da sofort erst einmal angefangen wird die Vorschau zu laden.

Schön ist, dass bei der Diashow die Fotos in zufälliger Reihenfolge wiedergegeben werden können. Dies funktioniert auch über mehrere Ordner hinweg! Zudem ist es möglich auch nur einen Ordner für die Wiedergabe auszuwählen oder wenn man möchte auch eine eigene Auswahl (ist jedoch eher unpraktisch, da die Auswahl sehr lange dauert).

Zudem ist anzumerken, dass es die Möglichkeit gibt, dass Gerät zeitgesteuert ein und auszuschalten. Das war ein muss für mich, da ich es extrem dumm finde, das Gerät nachts laufen zu lassen. Es kann EINE AN und EINE AUS Zeit eingestellt werden.

Alles im Allen finde ich das Gerät ist trotz aller seiner kleinen Fehler mehr als sein Geld wert. In dieser Preisklasse kann man wirklich nicht mehr erwarten.
Für mich ein TOP Produkt und definitiv weiter zu empfehlen.

Ich hoffe ich habe euch mit dieser Rezension weitergeholfen. Es war meine Erste :-)

Mfg Shock_freak

Im Folgenden HIER DIE ERWÄHNTE KURZÜBERSICHT für diejenigen, die keine Lust haben den Text zu durchforsten:

- nur JPEG kein BMP
- auch krumme, ungünstige Fotoformate werden sauber heruntergerechnet und dargestellt
- 1GB auf interenen Flash kopieren: rund 35 Minuten
- Fotos am besten auf 1600x1200 komprimieren (bei höchster JPEG Qualitätsstufe)
- bei 1600x1200 rund 1350 Fotos auf dem 2GB Flash möglich
- bei 800x600 rund 4000 Fotos auf dem 2GB Flash möglich
- Tasten an der Rückseite des Gerätes unpraktisch
- Fernbedienung kompensiert die unpraktischen Gerätetasten an der Rückseite
- Fernbedienung bietet viele Möglichkeiten, ALLES ist darüber steuerbar
- Softwaremenü des Bilderrahmens nicht optimal gestaltet, zu "intelligent"
- Softwaremöglichkeiten sehr vielseitig
- Kalender wird am unteren Ende des Bilderrahmens halbtransparent eingeblendet
- Uhrzeit im Kalender nur bei waagerechter Stellung des Bilderrahmens eingeblendet
- Musikplayer wird auch am unteren Ende des Bilderrahmens halbtransparent eingeblendet
- Musikplayer sehr einfach, intuitiv und gut strukturiert
- Musikplayer und Kalender NICHT gleichzeitig möglich
- Animationen eher Kinderspielerei
- Kunstrahmen einstellbar - leider sehr kitschig
- rund 15 Diashowübergänge - jedoch entweder nur ein Übergang oder direkt alle auswählbar
- Fotovorschau sehr praktisch, teilweise etwas lahm beim internen Flash
- Automatischen Ein und Ausschalten sehr praktisch, aber nur eine Einschaltzeit und eine Ausschaltzeit wählbar
- Gerät ist sein Geld definitiv wert
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


41 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Weihnachtsgeschenk Hallo!, 6. Dezember 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Hallo an Alle,

ich suchte ein Weihnachtsgeschenk und fand mit diesem Bilderrahmen eins, was ich mir nach Weihnachten auch selbst zulegen werde.

Ich suchte einen Qualitativ hochwertigen Rahmen mit einer guten Bedienoberfläche und vielen Funktionen und fand das alles in diesem hier.

Ausstattung:
- AV-Kabel
- USB-Kabel
- Standfuss oder Stange wie man es nennen mag :-)
- Bilderrahmen
- Fernbedienung mit Batterien
- Quickstart Guide + CD-Treiber
- 2GB interner Speicher

Verpackung:
- Amazon: Super
- Hersteller: Alles einwandfrei mit Platzhaltern und Kratzschutz verpackt

Erster Start:
- da draußen ja kalt erstmals 2Stunden stehen gelassen damit er sich Akklimatisiert (TIPP)
- Stecker rein und erstmal geschaut ob geht.
- Fernbedienung und Bilderrahmen erklären sich (für mich) von alleine
- Bilderrahmen an den Rechner angeschlossen und erstmal die ganzen Werbefotos gelöscht und ein paar Testbilder aufgespielt. Funktioniert wunderbar und auch recht
schnell. Was normalerweise bei internem Speicher leider auf der Strecke bleibt.
- Bilderrahmen funktioniert ohne Probleme auf WIN 7 64Bit

Betrieb:
- Einstellungen kann man ändern folgendem: Anzeige, Diashow, Uhrzeit, Wecker, Hintergrundmusik, Uhrzeit & Datum, Bildoptimierung
- Man kann von der Zeit, Übergänge, Animationen, Rahmen usw. alles das kann man in der Diashow ändern
- Man kann einen Kalender einblenden mit Uhr (Querbetrieb) und ohne in Hochkantbetrieb
- Der Rotationssensor funktioniert super
- Die Bildoptimierung auch
- Menü ist logisch aufgebaut und Unterteilt in ein System Menü und eine Diashow Menü
- Videos ansehen und Bilder mit Hintergrundmusik besetzen ist wirklich Klasse aber für mich persönlich eigentlich nicht immer nötig

Bildqualität:
- Die Bilder sind gestochen scharf auf dem 8" Display
- Die Bildoptimierung arbeitet wunderbar und macht die Bilder wirklich meist etwas hübscher
- Menü ist schön farbig

Fazit:
Bilderrahmen in der Mittelpreisklasse mit wahnsinnig vielen Funktionen, schnellen internen 2GB Speicher, Fernbedienung, viele Anschlussmöglichkeiten...

ABSOLUTE KAUFEMPFEHLUNG für jeden normalen privaten Anwender!

Kritikpunkte gibt es immer und zwar, das Menü arbeitet nicht ganz flüssig was man aber meines Erachtens ignorieren kann, da es ja kein Hochleistungscomputer ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ist sein Geld wert!, 30. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Transcend Digitaler Bilderrahmen (20,3 cm (8 Zoll) Display, 4GB interner Speicher, Videowiedergabe, integrierter MP3-Player, Kartenleser) weiß (Elektronik)
Nach 2 gescheiterten Versuchen mit dem Intenso Mediadirector Digitaler Bilderrahmen 8 Zoll (1 x Staub hinter dem Displayglas, 1 x horizontaler Pixelfehler nach 6 Wochen Betrieb) bin ich jetzt bei diesem schönen Bilderrahmen gelandet.

Hier ein paar Stichworte:

+ 4 GB (bzw. 2 GB) interner Speicher - super! So spare ich mir die SD-Karte für 8 Euro und habe nur noch 12 Euro Differenz zum Intenso-Bilderrahmen.

+ USB-Kabel im Lieferumfang - so kann man Bilder direkt auf den Bilderrahmen kopieren.

+++ Mattes Display - im Gegensatz zum Mediadirector von Intenso hat man so gut wie keine Spiegelung. Beim Mediacreator konnte man die Bilder immer nur aus einem ganz bestimmten Winkel gut sehen.

+ Sieht eher nach Bilderrahmen aus, das Muster auf dem Rahmen fällt nicht negativ auf, im Gegenteil. Auf den Produktfotos empfand ich es noch als störend und hätte mich fast gegen den Kauf entschieden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


20 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Absolut empfehlenswert!, 6. Januar 2011
Hallo erstmal!

Der digitale Bilderrahmen ist absolut empfehlenswert.
- Auflösung ideal
- Bedienung für mein Empfinden gut (Nach einer gewissen Einarbeitungszeit - bedingt auch durch die vielen Fuktionen)
- Beim Wiedereinschalten des Rahmens beginnt er beim zuletzt angezeigten Bild ( dies ist nicht immer üblich und wenn man mal mehrere tausend Bilder gespeichert hat ist dies sehr ärgerlich, wenn es jedesmal beim gleichen Bild losgeht und man die nachfolgenden Bilder nie zu Gesicht bekommt!)
- sehr gute Schärfe, Farben, Auflösung, Darstellung!
- Funktionen wie Videos und Hintergrundmusik abspielen habe ich noch nicht genutzt!
- wirkt optisch sehr edel

Alles in allem für mich ein absolut empfehlenswertes Produkt!
MfG
Duke Paul
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Großartig mit kleinen Schönheitsfehlern, 14. Dezember 2010
Gekauft, geliefert, probiert!
Grundsätzlich: dieser Bilderrahmen ist ein sehr gelungenes Produkt, wobei ich anmerken muss, dass ich keine Vergleichsmöglichkeit mit anderen Geräten habe, da dies mein erster digitaler Bilderrahmen ist.
Grund für die Kaufentscheidung dieses Bilderrahmens: Ich habe lange darüber nachgedacht, ob man so einen digitalen Bilderrahmen überhaupt braucht und bin letztlich zu dem Schluß gelangt, es einmal zu probieren. Aber, es sollte natürlich direkt ein vernünftiges Gerät sein. Also habe ich verglichen, Rezensionen gelesen und mir Zeit mit der Entscheidung gelassen. Ausschlaggebend war letzten Endes die Bewertung der Stiftung Warentest, die diesen Bilderrahmen in der November Ausgabe 2010 als Testsieger in der Kategorie mit Netzteil (in der 7 Zoll Variante) getestet hatte.
Als er dann endlich da war, wurde natürlich alles sofort ausprobiert. Zu Beginn erstmal nur mit der Aufbauanleitung. Als dann letzlich alles am richtigen Platz war, habe ich direkt einen USB-Stick mit Bildern verwendet. Ging auch sofort los und die Bilder liefen in Abfolge des voreingestellten Dia-Modus ab. Problem dabei war zunächst allerdings (der Rahmen stand im Querformat), dass die Hochformatbilder nicht gedreht wurden.
Weiter ging es dann aber mit einer SD-Karte mit Fotos und direkt Musik. Funktion: Diaschow lief ab, Musik ebenfalls, aber, die Bilder wurden immer noch nicht gedreht. Um nun herauszufinden, wie die Einstellungen im Menü vorgenommen werden müssen, musste ich mir mindestens eine halbe Stunde lang die Anleitung am PC durchlesen, wobei der Bilderrahmen angeschlossen daneben stand, um die Einstellungen direkt auszuprobieren. Nach einer Weile war alles soweit eingestellt, dass die Fotos nun, egal in welcher Position der Rahmen sich befandt, automatisch gedreht wurden, wobei je nach Position das andere Format mit einer schwarzen Umrandung versehen wird. Diashow und Musikabspielmodus waren eingestellt und alles lief wie geplant hintereinander ab. Hierzu noch die Anmerkung, die Diashow fängt NICHT immer wieder von vorne an (immer mit der selben Reihenfolge), so wie es bei anderen Modellen laut Rezensionen üblich ist, sondern macht an der Stelle weiter, wo er beim letzten Ausschalten aufgehört hat. Dies gilt sowohl für die Fotos, als auch für die Musik!
Desweiteren spielt der Rahmen entweder aus einem bestimmten Ordner oder Speichermedium ausgewählte Fotos und Musik ab, oder aber, wenn gewünscht, durcheinander von allen.
Die Bildqualität ist wirklich schön und auch der Ton für die Musik ist für meinen Geschmack völlig ausreichend.

Hier nocheinmal Vor-und Nachteile aufgelistet:

Vorteile: * Schönes großes Display
* Farben weiß und schwarz auswählbar (ich habe einen weißen, da sieht man weniger Staub)
* Hat einen großen internen Speicher, den man nutzen kann aber nicht muss
* Fotos sind gut erkennbar, auch aus einer Entfernung und aus einem anderen Winkel
* spielt eigene Musik (ich habe MP3 Dateien) in verschiedenen Einstellungen
* Kalenderfunktion, Weckfunktion mit Musik, Sleeptimer
* Direkt über die Fernbedienung auswählbare und veränderbare Optionen der Fotomodi (Einzelbild, Dia-
show, Übersicht über die Ordner)

Nachteile: * Anschluß immer über Strom (gibt aber nur wenige andere Rahmen mit Akku), also eher nicht für die
Arbeit (Stichwort: Stromklau ;-) )
* aufwendiges Einlesen in die Betriebsanleitung über PC, danach aber durchaus auch ohne Anleitung
bedienbar (höchstens bei Sondereinstellungen)
* man benutzt den Bilderrahmen irgendwann nicht mehr so oft! Also, Investition überlegen!

P.S. ich stehe gerade vor einem Problem, dass sich mit der Fernbedienung nicht direkt lösen lässt, also, Anleitung einlegen (nicht so toll!)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Alles Top, 22. November 2010
Das Gerät entspricht voll meinen Erwartungen.
Wer seine digitalen Fotos zeigen bzw.
selbst anschauen möchte hat hier eine
günstige Alternative gegenüber einem
Notebook.
Die Darstellung der Fotos ist in der
Farbgebung und der Bildschärfe sehr
gut.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einer der besten Digitalen Bilderrahmen auf dem Markt, 17. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Hatte zuvor einen Intenso, welcher sich nun nach ca. 18 Monaten nur noch aufgehaengt und nach wenigen Bildern immer wieder von vorne anfaengt. Daher musste ein neuer her. Habe mich nach langer Suche fuer den Transcend entschieden. Das Bild ist deutlich heller, schaerfer und farbechter als bei meinem Alt-Geraet. Der maximale Betrachtungswinkel ist ebenfalls deutlich groesser.
Fotos lassen sich auch ohne PC auf das Geraet kopieren und bei Nichtgefallen einfach via Fernbedienung loeschen. Beim Kopieren in den internen Speicher koennen die Bilder auf Wunsch gleich der Aufloesung entsprechend verkleinert werden.
Hat man neue Fotos hinzugefuegt, so kann man die Diashow direkt dort starten und fortsetzen (bei vielen anderen Herstellern beginnt die Diashow immer wieder von ganz vorne). Die vielen Uebergangseffekte sind sehr abwechslungsreich.
Das beim schwarzen Rahmen der hintere Gehaeuseteil weiss ist, finde ich nicht so schoen.
Alle anderen Features wie Videos, Hintergrundmusik, Wecker, etc. nutze ich nicht, jedoch haben mich die Bildqualitaet sowie die Bildhandhabung voll ueberzeugt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Kann alles was man von einem Bilderrahmen erwartet, 12. Dezember 2010
Von 
A. Klebow (Rostock) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe den Transcend PF830B erworben um möglichst viele meiner digitalen Bilder aus ihrem "Dornröschenschlaf" zu erlösen. Soviel vorab, dieses ist hervorragend gelungen.

Die native Displayauflösung von 800x600 Pixeln ist hoch genug um eine scharfe und detailgetreue Bildwiedergabe zu ermöglichen. Helligkeit und Farbtreue sind mehr als ausreichend. Die Fernbedienung liegt mit ihren ca. 11cm x 5cm gut in der Hand.
Das der Bilderrahmen beim Trennen von der Stromzufuhr seine Einstellungen vergisst, konnte ich nicht feststellen, die Diashow startet exakt beim letzten Bild, sobald das Netzteil wieder Strom liefert.

Mit seiner Bildschirmdiagonalen von 20,2cm (8 Zoll) ist bei maximaler Ausnutzung der Bildfläche eine Bildgröße von 16,2cm x 12,2cm (4:3) möglich. Bei meinen aus einer Spiegelreflexkamera stammenden Bildern im Seitenverhältnis von 3:2, verbleibt immerhin noch eine Darstellungsgröße von 16,2cm x 10,8cm bzw. 8,1cm x 12,2cm (hochformatiges Bild auf quer stehendem Display).

Der interne Speicher ist ausreichend, wenn man die Bilder vorher entsprechend verkleinert. Um etwas Reserve für die Zoomfunktion zu haben verkleinere ich meine Bilder auf 1024 x 682 Pixel. Bei dieser Bildgröße passen ca. 5500 Bilder auf den internen Speicher. Durch die Verwendung einer Ordnerstruktur bleibt auch bei dieser Menge die Übersichtlichkeit erhalten.

Einen Stern habe ich trotzdem abgezogen, da der Bilderrahmen doch eher für den Schreibtisch geeignet ist, als für die Schrankwand. Dafür benötigt man wohl doch Displays mit mehr als 25cm (10 Zoll) Bildschirmdiagonale und einer Auflösung größer/gleich 1024 x 768 Pixeln.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


24 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klasse Bilderrahmen, gestochen scharfe Bilder, 13. September 2010
Ich bin begeistert von diesem Produkt. :-)

Das Display bietet mit 800 x 600 Pixeln eine hohe Auflösung. Entsprechend scharf sind auch die wiedergegebenen Bilder. Das 8-Zoll-Display (ca. 20,5cm) hat ein Seitenverhältnis von 4:3 (sehr praktisch, da die meisten Digitalkameras in diesem Seitenverhältnis standardmäßig Bilder aufnehmen). Die Helligkeit des Displays lässt sich über das Menü des Bilderrahmens anpassen.

Dazu ist die mitgelieferte Fernbedienung sehr praktisch.

Neben Fotos gibt der Bilderrahmen auch noch Musik (eingebauter Lautsprecher) und Videos in den Formaten .avi und .mov wieder.

Üppige 2GB interne Speicherkapazität sorgen dafür, dass man nicht immer eine Speicherkarte oder einen USB-Stick anschließen muss, sondern auch Fotos bequem auf den Speicher des Rahmens kopieren kann. Dennoch sind der eingebaute Kartenleser und der USB-Slot sehr hilfreich, um Bilder ohne Zuhilfenahme eines Computers auf den Rahmen zu kopieren.

Zudem dreht der Bilderrahmen die Ausrichtung von Fotos automatisch, wenn der Rahmen vom Hoch- ins Querformat (oder umgekehrt) umgedreht wird.

Der kleine Bruder dieses Modells, der PF730, hat zudem im letzten Test von Stiftung Warentest den Testsieg unter den 7-Zoll-Bilderrahmen erhalten. Mit dem hier von mir gestesteten Rahmen haben Sie das 8-Zoll-Äquivalent vor sich. Der "große Bruder" des Testsiegers ist sehr zu empfehlen.

Wer einen guten Bilderrahmen sucht, und nicht nur "billig", sollte diesen hier kaufen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Gutes Gerät, Fragwürdige Software, 28. Juli 2011
Habe den Transcend PF830B im Einsatz. Gute Bildqualität, Bedienung in Ordnung. Alle Bilder werden Problemlos Als großes Problem sehe Ich die Ordnernavigation. Ich habe meine Bilder auf den internen Speicher kopiert. Diese sind in Unterordnern Sortiert, damit man die verschiedenen Galerien auseinanderhalten kann. Ich kann zwar bei der Thumbnail-Auswahl in einen Ordner hinein springen und Bilder auswählen. Ich komme aber nicht mehr zurück in den Übergeordneten Ordner. Nach dem Anwählen des Ordner-Zurück-Symbols erscheint die Meldung "Fehler bei Dateiformat." In der Diaschau oder Einzelbildansicht kann ich aber alle Bilder anschauen ohne Probleme.

Habe alle schon probiert mit Leeren Ordnern, Mit verschiedenen Auflösungen, Bilder verschiedener Kameras, Sogar mit den Demobildern auf dem Internen Speicher, mit verschiedenen SD und SDHC-Karten von 2GB bis 32GB Speicher.

Bilder wurden auf die Sprecherkarten jeweils von einem Win7-Recher übertragen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 220 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen