Fashion Sale Hier klicken indie-bücher Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More Pimms saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen643
4,4 von 5 Sternen
Preis:13,78 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 21. Mai 2013
Der Kartenleser ist gut, stabil und die Übertragung schnell. Unter Windows 8 kann man während der Übertragung die Übertragungsgeschwindigkeit ablesen, und die ist mit deutlich über als 30 MB/s stets mehr als doppelt so schnell wie vorher unter USB 2.0.

Edit 06.02.2016: Nun ist er hin, der Kartenleser, und zwar ziemlich bösartig. Beim Auslesen von Bildern aus einer SDHC-Karte überträgt er zunächst nur ein Bild, stoppt dann, und kurze Zeit später verschwindet die auszulesende Karte ganz aus dem Explorer. Will man sie wieder anmelden, so wird man zu Formatieren aufgefordert.
Nun kommt so etwas ja auch sonst mal vor, und bisher habe ich alle Bilder immer mit Recuva u.ä. retten können. Nicht so in diesem Fall, denn sämtliche Bilddateien können zwar wiederhergestellt werden, sind aber vollkommen unbrauchbar. Kein Programm kann noch etwas damit anfangen, nichtmal das in eine CANON-RAW-Datei immer eingebettete Jpeg lässt sich extrahieren.

Fazit: Da gibt es ein Riesen-Problem, denke ich mal. Und unter diesen Umständen kann ich keinem, dem seine Bilder wirklich wichtig sind, empfehlen, diesen Leser zu nutzen.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Dezember 2012
Der Kartenleser ist für mich bezüglich Handling und Geschwindigkeit Ok. Hing bis jetzt an diversen PCs und meinem Synology NAS und hat nahezu immer gut funktioniert.

ABER: Er hat Probleme bei schnellen und grossen CF Karten. (z.B. Transcend Ultimate 600x 32GB CompactFlash (CF)). Der Datendurchsatz mit dieser Karte ist auf ca. 2-3 MB/s eingebrochen. Dies wird auch öfter in diversen Internetforen als Problem beschrieben. Das Problem wurde dann mittels Firmwareupdate gelöst und die Lesegeschwindigkeit ist jetzt auch bei CF Karten sehr gut.

Deshalb meine Empfehlung: Immer ein Firmwareupdate durchführen um das momentan mögliche Maximum zu erreichen und ggf. Fehler zu eliminieren.
([...])

Ich gebe nur drei Punkte da wie gesagt das Produkt an und für sich ok ist aber die Firmware (V10) im Auslieferungszustand einfach zu alt ist (Aktuelle Version ist V17).
review image
66 Kommentare|74 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Februar 2016
Mein alter SanDisk-Leser, auch ein Kombi-Gerät, aber flach und für Hochkant-Betrieb gebaut (Design...), nicht wirklich dafür nutzbar, hatte mehrere Einschübe nebeneinander. Dadurch war er recht lang (dafür flach). Das größte Manko waren aber die Slots, bei denen man nie wusste, wie herum die Karte eingeführt werden muss. Man konnte sie nämlich mit ähnlicher Kraft auf beiden Seiten einschieben, außerdem konnte man auf dem Gehäuse nicht erkennen, wo oben und unten ist.

Der hier rezensierte Transcend-Leser ist optisch nicht gerade ein Leckerbissen in seiner Art, die an ein sondergepresstes Brikett erinnert: Dicht an der Hässlichkeit ist er jedoch sehr kompakt und recht klein, wirkt so unspektakulär wie solide. Man kann klar erkennen, wo oben und unten ist (oben glänzt das Teil nett und besitzt diverse Aufschriften). Als ich testweise eine SD-Karte reinschob, hatte ich das erhoffte Aha-Erlebnis. Eine deutliche Einschub-Sperre für die falsch herum eingesetzte Karte und ein sauberes Einschieben mit der richtigen Seite machen das Gerät brauchbar und zuverlässig für mich.

Das mitgelieferte Kabel ist mir etwas zu kurz. Ich habe mein altes, weißes drangesetzt - das wertet das Transcend-Minibrikett nebenbei auch optisch ein wenig auf.

FAZIT:

Mir waren beim Kauf vor allem Kompaktheit, moderner Standard und ein sicheres Einschieben bzw. Blockieren der Karten bei verkehrtem Einschub sehr wichtig, zudem erwartete ich vom Gerät eine klare optische Zuordnung, wo oben und unten ist (klingt komisch, aber ich hatte vorher ein weißes SanDisk-Gerät...) .

Sichtbare Solidität und Schlichheit suggerieren Qualität dieses Transcend-Geräts. Gucken wir mal...
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. April 2016
Ich hatte dieses Teil schon vor längerer Zeit einmal gekauft. Ausschlaggebend waren hier diverse positive Bewertungen dieses Produkts bei verschiedenen Portalen und der günstige Preis. Außerdem sollte es ein Kartenleser mit USB 3 Anschluss sein. Leider zeigte sich beim ersten Gerät nach einiger Zeit an einem Kartenslot ein Wackelkontakt und am USB 3 Port traten immer wieder Probleme auf. Aufgrund des Wackelkontaktes tauschte der Hersteller das Teil um. Die Probleme am USB 3 Port ( Kartenleser wird nur selten erkannt) blieben. Auch diverse Kommunikation mit dem Hersteller brachte kein Ergebnis, und ich bekam nochmals (tolle Kulanzregelung des Herstellers) ein neues Teil. Aber auch hier erneut die gleichen Probleme. Am USB 2 Port arbeitet der Kartenleser einwandfrei; andere Kartenleser arbeiten aber am USB 3 Port ebenfalls einwandfrei. Ein Mysterium. Daher kann ich dieses Gerät nur eingeschränkt empfehlen wenn es am USB 3 Port betrieben werden soll.
22 Kommentare|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Januar 2012
Der Transcend TS-RDF8K ist ein klasse USB3.0 Kartenleser. Die Verarbeitung ist Top, alle Karten passen wie angegegossen, zudem ist das Gerät schön klein und leicht was es ideal für unterwegs macht. Alle meine CompactFlash, SD/SDHC und Micro-SDHC Karten diverser Hersteller (Kingston, Hama, Samsung, SanDisc, Transcend um nur einige zu nennen) hat der Kartenleser tadellos erkannt, die Treiberinstallation unter Windows7 erfolgt ebenfalls extrem schnell und voll automatisch.

Zum anschließen des Kartenlesers wird ein USB3.0 Kabel mitgeliefert, was bei solchen Geräten noch nicht selbstverständlich ist. Dank der Micro USB3.0 Buchse am Gerät kann es auch mit einem gewöhnlichen Micro USB 2.0 Kabel angeschlossen werden wie es z.B. auch für die meisten aktuellen Handys benutzt wird.

Ebenfalls sehr praktisch ist, dass Micro-SD Karten direkt in den Kartenleser gesteckt werden können und hier nicht umständlich mit einem Adapter auf das SD Format hantiert werden muss.

Von der Schreib- und Lesegeschwindigkeit bin ich ebenfalls begeistert, dank USB3.0 ist jetzt selbst bei den schnellsten CompactFlash Karten nur noch die Geschwindigkeit der Karte der limitierende Faktor und nicht mehr das Lesegerät. Vorher nutzte ich den blauen Hama CardReader 35in1 (allerdings das alte Modell, noch nicht SDHC kompatibel). Ein GB Fotos von einer älteren 133x CF Karte zu kopieren hat damit mehrere Minuten gedauert, der neue Transcend schafft es etwa in 30 Sekunden. Mit CrystalDiscMark3 habe ich hier über 27MB/Sek gemessen, was weit über den eigentlichen CF133x Spezifikationen liegt.

Kann den Transcend Kartenleser absolut weiterempfehlen!
1616 Kommentare|51 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. November 2011
Der Kartenleser ist sehr gut verarbeitet, sieht gut aus und alle Karten lassen sich super einschieben, auch bei CF-Karten gibt es keine Probleme (was ich, bei anderen Geräten schon oft erlebt habe). Die Geschwindigkeit am USB 3.0 ist natürlich klasse, da sind die Bilder ruck zuck auf dem Rechner.
Nur eine kleine Sache fällt etwas negativ auf, das Kabel ist etwas kurz (ca. 50cm) geraten. Beim Festrechner dürfte es ruhig länger sein, da der USB 3.0 Anschluss bei mir hinten am Rechner ist, beim Laptop spielt es allerdings keine Rolle.
Ich kann das Gerät aber trotzdem empfehlen.
44 Kommentare|44 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. August 2011
Transcend All-in-1 Multi Kartenlesegerät (SDHC/SDXC/MSXC, USB 3.0) schwarz

Wieder ein USB 3.0 Kartenleser - diesmal klein u. preiswert. Controller chip GL3220 von Genesys locig wurde hier genutzt, das finde ich gut wiel nun kann ich auch meine alte Sandisk 30 MB/s SDHC Karten mit 30 MB/s lesen u. scheiben. Und fuer GL3220 gibt es ein Treiber von Genesys (Tip: Hama.de besuchen), was es etwa 10 % scneller macht als Windows Treiber. Delkin Elite 633x SDHC gab mit Crystal Diskmark 3.0 Benchmark folgendes: 93 MB/s lesen u. 79 MB/s schreiben, bei Sandisk Extreme Pro SDHC gab es 47,6 / 46,3 MB/s.

Plus:
- klein u. leicht
- alte Extreme SDHC 30 MB/s von Sandisk erkannt
- mit Turbo Treiber getrieben: schneller geht es nicht!
- fuer CF-Karten mit UDMA 7 aufgeruestet
- mechanische Ausstattung sehr sauber: SDHC Laufwerk ist leichtgängig
- USB 3.0 Stecker geben einen guten Eindruck, Kabel geht nich zu leicht los wie ueblich bei micro-B
- im Moment sehr preiswert

Minus:
- Kabel ist nur 58 cm lang

Und mit Karteleser gab es ein hinweis auf Trancend RecoveRx v1.4 Software. Hab das auf Transcend Download site geladen und probiert. Ich hatte eine Toshiba SDHC class 10 8GB was schon mehrere mal in Kamera war, und danach waren die Bilder nur gelöscht. Damit habe ich RecoveRx probiert: sehr einfach u. anwenderfreunlich sollte es sein und diesmal gab es keine Entteuchung: dies ist eine echte "Portable" Program, nur ZIP Datei dechiffrieren u. exe starten. In etwa 8 Minuten hatte ich 502 Fotos (4,1GB) im Format .DNG u. .JPG auf mein HD, alle waren echt u. gut! RecoveRx hat auch Funktionen Format und Protect. Format hat eigene DLL so es bringt nich vorn Windows format wie viele andere Recovery Programme - vielleicht gut fuer SDHC Karten. Einzige Minus hier ist dass die Name des Kartes wird immer als TRANSCEND getauscht!
review image review image
44 Kommentare|22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Dezember 2012
Sehr schnell und für ~13€ sehr günstiger Kartenleser.

Ich beziehe mich auf meine Tests mit HD Tune 2.55 und meiner CF-Karte von Transcend x400 16GB:

Tranfer-Rate: minimum 77,9 MB/sec
maximum 84,0 MB/sec
durchschnitt 79,4 MB/sec

Zugriffszeit: 0,3 ms

Endlich ein super Kartenleser mit Dampf! ACHTUNG: Die Geschwindigkeiten sind immer abhängig vom Kartentyp / -größe!!!!!
review image review image review image
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Juli 2013
Der Kartenleser funktioniert leider sehr schlecht. Die Kartenleserlaufwerke melden sich unter Windows (7) wahllos wieder ab. Dies passiert auch, wenn Karten im Laufwerk eingelegt sind. Wenn mal eine Datenübertragung möglich ist, beginnt diese erst sehr ordentlich (>40MB/s bei einer 45MB/s SDHC Card), bricht dann aber nach ca. 5 Sekunden auf unter 5MB/s ein, vermutlich weil der Kartenleserzugriff prinzipiell nicht richtig funktioniert. Getestet wurde mit mehreren Karten (SD & SDHC): Immer mit dem gleichen Resultat. Der Kartenleser wurde an mehreren USB3 Ports getestet; nur mit dem org. kurzem Anschlusskabel und auch mit USB3 zertifizierten Verlängerungen. Einen stabilen Betrieb kann man nicht erreichen.
An den gleichen USB3 Ports des Rechners lassen sich andere USB3 Geräte (wie z.B. Festplatten) überigens ohne jegliche Probleme betreiben.
11 Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Januar 2012
Der Kartenleser ist schön klein und kompakt, die Verarbeitung wirkt gut und stabil.

Mit meinen SanDisk Extreme 60 MB/s erreiche ich gute 50 MB/s Lesegeschwindigkeit in AS-SSD Benchmark. Ich bin mir ziemlich sicher, dass dies das Limit der Karte ist, eine schnellere habe ich nicht zum Testen.

Das Kabel hat mit 60cm inkl. Steckern eine mittlere Länge - von mir aus könnte es ruhig kürzer sein für Notebook und Fototasche, dann wäre es noch kompakter. Es handelt sich aber um ein normales USB 3.0 Kabel mit Micro B Stecker, man kann sich also auch günstig ein anderes Kabel dafür besorgen.

**Ergänzung am 10.01.2016: ich habe den Kartenleser inzwischen mehrfach auch beruflich für eine Videoproduktionsfirma angeschafft, und bin immer noch hochzufrieden damit. Wichtig ist vor allem, dass das Gerät regelmäßig Firmwareupdates von Transcend bekommt, damit werden dann neue Karten-Typen und Karten-Größen unterstützt. Ich nutze den Reader ohne Probleme für Micro-SD Karten mit 64GB und SDXC Karten (UHS I) bis 128 GB.
Die Geschwindigkeit bei Sandisk Extreme Pro Karten erreicht dabei knapp die von der Karte versprochenen 95 MB/s beim Lesen.

WICHTIG: FIRMWARE DES GERÄTS AKTUELL HALTEN!
Dann klappt es auch mit neuen und großen Karten!
Den Updater gibt es von Transcend für Windows und OSX, und das Update geht sehr einfach und ist auch für Laien sehr schnell durchzuführen. Dies ist ein unglaublicher guter Software-Support für ein 13 Euro teures Gerät! Bei anderen Firmen heißt es nach spätestens zwei Jahren: kauf dir das neue Modell. Hier nicht, die Teile gibt es schon seit über fünf Jahren in dieser Ausführung!
22 Kommentare|27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 38 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)