Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren Cloud Drive Photos Microsoft Surface Learn More HI_PROJECT b2s Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
7
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
7
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:14,49 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 1000 REZENSENTam 4. Oktober 2012
Diese Aufnahmen aus 1965 sind einfach unverzichtbar in jeder Sammlung des modernen Blues. In der Kategorie Chicago-Blues ziehen sie ein Fazit aus gut 20 vorangegangenen stilbildenden Jahren und leiten gleichzeitig über zu dem modernen Bluesrock. Klassiker wie "Good Morning Little Schoolgirl" haben sich die späteren Bluesrocker von Peter Green bis Johnny Winter weniger an Willie Dixon's Originalnotation als genau an der Spielweise auf dieser Platte abgehört. Auf diese Weise klingt das Material überraschend frisch und unverbraucht.

Eine etwas ausufernde Anmerkung zum Sound sei erlaubt, er hat es verdient. Ich kenne die alte Vinyl-Pressung nicht, aber die CD ist atemberaubend. Alle Titel wurden in einer kompletten Band-Session eingespielt, es gibt auch auf den Originaltapes nur einen linken und einen rechten Kanal, mit Abmischen war also nicht mehr viel auszurichten. Das Bonusmaterial lässt auch tatsächlich hören, wie die Alternate-Takes mit mehreren Anläufen aufgenommen wurden - und der Klang entspricht exakt den Aufnahmen der Original-Tracklist. Das Ergebnis ist genau der Sound eines Live-Auftrittes einer vierköpfigen Band; nichts geglättet, nichts zurückgenommen, der Sound ist völlig transparent, und vor allem Buddy Guy's Strat steht so kristallklar da, dass man meint, sie mit Händen greifen zu können. Zu der hautnahen Anmutung gehört dann allerdings auch das gelegentliche leichte Übersteuern des Gesangsparts von Junior Wells - die riesige Dynamik in seinem Gesangsstil machte das wohl unvermeidlich. Aber das ist eben kein Pop - das ist Blues. Und was für einer!

Wen es interessiert: alle Titel hier haben einen "richtigen" Schluss, es gibt keine fade-outs. Das trägt nicht wenig zu der Live-Anmutung dieser Aufnahmen bei.
11 Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
An alle Freunde der Bluesmusik: wer dieses Album noch nicht hat, sollte es sich ganz schnell besorgen, am besten als SACD, denn hier haben die Tontechninker den adäquaten Sound zur Musik geschaffen. Ein sensationelles Stück Musikgeschichte, mit einem Junior Wells, wie er nie mehr war, in überragender Form. Was er mit Buddy Guy an der Gitarre, Jack Myers am Bass und Billy Warren am Schlagzeug hier an Musik anbietet, ist so messerscharf, dass man aufpassen muss, dass man beim Hören nicht verblutet ! Buddy Guy schiesst die Gitarrenlicks nur so in den Raum. Überhaupt verbreitet der Sound eine Stimmung, dass man denkt es wäre live in einem stickigen Club aufgenommen worden. Eine der legendärsten Bluesalben aller Zeiten, das steht fest und zwar ohne den geringsten Zweifel. Es werden nur Klassiker des Genres geboten, aber mit einer unglaublichen Intensität. Ich möchte stellvertretend für alle anderen Stücke Hound Dog als Beispiel nennen. Da gab es mal einen gewissen Elvis Presley, der dieses Stück in seiner starken Frühphase einspielte. Doch im Vergleich zu dieser Fassung von Junior Wells, ist die Version von Elvis so blass wie sein Las Vegas Kostüm. Jetzt sollte jeder wissen, was ich meine, wenn ich sage, dass dieses Album eine Wucht ist.
An dieser Stelle möchte ich mal etwas an Amazon loswerden: Ich finde es empörend und unmöglich allen Kunden gegenüber, dass in den CD - Kritiken nie zwischen SACD und normaler CD - Kritik unterschieden wird. Liebe Amazon, ich denke das haben wir Kunden verdient !!
22 Kommentare| 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. September 2015
Irgendwo habe ich gelesen, dass Hoodoo Man Blues in keiner Blues-Sammlung fehlen darf. Diese Aussage ist uneingeschränkt zu bestätigen. Ich glaube, dass alle 4 mitwirkenden Musiker (Buddy Guy, Junior Wells, Jack Myers, Billy Warren) bei den Aufnahmen, die an zwei Tagen "durchgezogen" wurden, in absoluter Höchstform waren. Unglaublich! Eine Stimmung und Performance wie bei einem Live-Konzert! Da passt einfach alles zusammen: Tolle Stimme, herausragende Harp, überzeugende E-Gitarre und eine funktionierende, "wohldosierte" Ryhthmus-Section. Sogar Songs, die ich sonst nicht so "berauschend" finde (z. B. Good Morning Schoolgirl), gefallen mir in dieser Fassung. CD kommt mir streckenweise wie eine Jam-Session vor. Und: Den Technikern sei ein ganz besonderer Dank ausgesprochen! Phantastisch, was die aus 50 Jahre alten Master-Tapes rausholen können!

Ein MUSS für jeden Blues-Freund.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. November 2012
Durch die Buch-Krimis von Wolfgang Schorlau,Hoodoo Man Blues bin ich auf dieses CD aufmerksam geworden.
Sein Held Dengler (super) hat mich bewogen diese Aufnahme zu ordern und habe es nicht bereut.
Junior Wells (Gesang und exellenter Mundharmonika Spieler), Buddy Guy (Guitar und Bass amplifiers),
die Chicago Blues Band sind unübertroffen.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Mai 2005
Junior Wells Solo-Debüt aus dem Jahr 1966 gehört zuden Klassikern des Chicago Blues und ist eines der schönsten Blues-Harp-Alben überhaupt. Die CD enthält gegenüber der LP zwei Bonus-Tracks.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Juli 2013
Wer jemals Geschmack am Blues gefunden hat dem kann ich nur sagen das das hier sozusagen das Original ist , in echt sozusagen , als ob du eine Eintrittskarte zu Mozart hast und da spielt Mozart ! Saugeile Mundharmonika schön beim Autofaren am Samstagabend , die Instrumente so Natürlich und halt so wie es sein muss , Unbeliviable , Hoodo Man Blues ! wie heist es doch so schön bei Frank Zappa " Steven Tyler Would Pay too See ! oder besser to Hear ! Alleine das Hey Lawdy Mama oder das Early in the Morning sind der Kauf wert !
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Dezember 2011
Klaase Blues bestens zu empfehelen.Ich kann nur sagen, das geht ganz tief rein. Junior Wells is de best of Blues.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

16,95 €
9,99 €