Kundenrezensionen


59 Rezensionen
5 Sterne:
 (44)
4 Sterne:
 (14)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


23 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Rad dreht sich weiter
Woran merkt man, dass es sich bei der Musik, die sich in diesem Album präsentiert, um eine wirklich hochwertige Produktion handelt? Worin geben sich die vier Jahre akribischer, unaufhörlich kritischer Auseinandersetzung mit der Materie zu erkennen, die Oliver kürzlich in einem Interview wie beiläufig erwähnt hat?

Eine große...
Vor 19 Monaten von Thomas Vogt veröffentlicht

versus
1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Na ja!
Es sind schon ein paar nette Lieder drauf, aber nichts besonderes oder neues. Die Soundqualität ist hervorragend. Leider kommt bei mir nicht so das richtige Feeling auf, kann aber auch an mir liegen. Es muss einem ja nicht alles gefallen, war ein Geschenk!
Vor 3 Monaten von Ewenz veröffentlicht


‹ Zurück | 1 26 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

23 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Rad dreht sich weiter, 4. Februar 2013
Rezension bezieht sich auf: Eden (Audio CD)
Woran merkt man, dass es sich bei der Musik, die sich in diesem Album präsentiert, um eine wirklich hochwertige Produktion handelt? Worin geben sich die vier Jahre akribischer, unaufhörlich kritischer Auseinandersetzung mit der Materie zu erkennen, die Oliver kürzlich in einem Interview wie beiläufig erwähnt hat?

Eine große Stärke der Titel auf Eden ist: Die Komponisten lassen sich Zeit. Es geht nicht darum, in wenigen Takten auf den Punkt zu kommen. Die Musik entwickelt sich ungezwungen, aber dabei umso konsequenter aus wenigen Grundmotiven. Dieses Grundprinzip findet man in jedem einzelnen Titel genauso wie in der Makrostruktur: Lvpercalia und Zeitgeist stellen eine enorme Herausforderung an den Hörer dar, sie spannen ihn auf die Folter und seine Unruhe wird geschürt, um in Iduna jäh alle Zügel fahren zu lassen. Mit "The Butterfly" kommt die erste Erholungsphase, die elegant in das moderat bewegte Adam Lay Ybounden überleitet, das eine ungewöhnliche Mischung zwischen pulsierenden Gesangsteilen und lyrischen Instrumentalsequenzen wagt. Indem das Tempo allmählich wieder zunimmt, folgt auf die Exposition eine ausgedehntere Durchführung: Im hypnotisierenden "Hymn to Pan" treten die Gesangsstimmen wieder in ihre traditionelle, lyrische Rolle zurück, die Musik wird homogener und fließender. Aus der Hypnose erweckt Pearl sanft, das bestimmte Rhythmen mit betörendem Gesang verbindet. Diese Linie wird in Oyneng Yar erstmal fortgesetzt. Polska Fran Larsson bietet erstmals einen wirklichen Einschnitt. Es ist, als habe die Musik zum ersten Mal wirklich Luft geholt, um ganz neu anzusetzen. Aber schnell wird klar, dass hier der selbe Geist mitschwingt - nur die Instrumentierung hat sich geändert: Die inzwischen so vertrauten Flöten haben in Laute und Leier alte Bekannte wiedergefunden. An dieser Stelle ("Alba") wagt es die Gesangsstimme zum ersten Mal, eine klare Führungsposition einzunehmen: Flöten treten ganz zurück und lassen tieferen Klangsphären den Vortritt. Eine beruhigende Grundstimmung lädt zum Träumen ein. Dass Fionas unerreichtes Flötenhandwerk schon im nächsten Titel "Ynis Avalach" wieder in den Vordergrund rückt, kann der Hörer kaum Übel nehmen. Um ehrlich zu sein, konnte er es gar nicht erwarten, dass es so kommt und wird gebürlich mit der so gut vertrauten Sackpfeife belohnt. Anstatt das Album an dieser Stelle mit wenigen Paukenschlägen dem Ende zuzuführen, wird mit Arcadia ein neuer Spannungsbogen aufgebaut. Wir scheinen wieder am Anfang zu sein, die Verweise auf Lvpercalia sind entzückend, die Atmosphäre fesselnd bis erdrückend: Faun lässt sich wieder Zeit: Die drei letzten Titel gehören zu den längsten des Albums. Aber mit "The Market Song" wird doch klar, dass es dem Ende zugeht. Es klingt wie ein verzweifelt-kraftvolles Abschiedslied, in dem nochmal alle Register gezogen werden, bevor "Golden Apples" einen schmerzlich-süßen Abschluss bildet, der beim Hörer einen bleibenden Eindruck zurücklässt.

Die zweite Stärke ist der Wagemut, konventionelle Formen zu sprengen. Den Instrumenten werden auffällig lange Solo-Improvisationen gewährt, die teilweise sogar mit dem Gesang konkurrieren - etwa in Hymn to Pan degradiert der Gesang stellenweise zur Begleitung der herausragend selbstbewussten Flöte (ähnlich Oyneng Yar, The Market Song). Die Grenzen zwischen Strophe und Refrain verschwimmen. Sehr effektvoll werden einzelne Passagen über das übliche Maß häufig wiederholt, sodass sie ins Formelhafte verschwimmen und dem Rhythmus Gelegenheit geben, sich zu emanzipieren. Das ist auch einer der gewichtigen Punkte, die Faun von herkömmlichen Produktionen für den Massenmarkt unterscheidet: Die einzelnen Teile der Komposition (Rhythmus, Melodie, Instrumente, Takt, Strophe, Refrain, Sprache, ...) sind emanzipiert, ohne dass das Gesamtbild in einem grandiosen Chaos unterginge - ganz im Gegenteil! Wenn gut nach der Hälfte von Ynis Avalach die Sackpfeife plötzlich einfach verschwindet und eine liebliche Flöte mit einem völlig neuen Rhythmus einsetzt, gilt der erste Gedanke der Frage nach der Dreistigkeit eines solchen Einschnitts. Aber wo man sich gerade beschweren will, ist man von den neuen Klängen wie verzaubert und hat alle Einwände vergessen.

Seit je gehörte die Verarbeitung kulturell verschiedenster Strömungen zu den Spezialgebieten von Faun. Vielleicht haben sie in dieser Kategorie mit diesem Album ihr Meisterstück schlechthin abgeliefert. Altenglisches, nordisches und orientalisches Kulturgut gibt sich hier wie aus einem Guss. Die ungewöhnlichsten Klangfarben kontrastieren hier weniger, als dass sie sich gegenseitig zu bedingen scheinen. Es mutet an, als gehörten sie aus einem subtilen Grund zusammen, der den Hörer staunend zurücklässt. Jedes Mal, wenn ich das Album höre, wundere ich mich, wie es gelingen konnte, diese augenscheinlichen Gegensätze dermaßen gelungen miteinander zu vereinigen.

w w w (punkt) faune-in-panik (punkt) d e
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


19 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dieses Album beinhaltet alles, was man von Faun erwartet!, 17. Dezember 2011
Von 
Lionheart - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Eden (Audio CD)
Äußerst gelungen ist dieses Album von FAUN:

EDEN beinhaltet alle Elemente, die man sich von FAUN erwartet. Die Gruppe bleibt also ganz ihrem Stil treu! Der orientalische Einfluss ist in einigen Songs unverkennbar, aber auch keltisch/nordische Elemente sind wie immer vertreten. Diese unterschiedlichen Faktoren vereinen sich zu einem harmonischen Gesamtbild, in welchem sich wie so oft verschiedene Sprachen mischen und das Werk abrunden. Englisch dominiert hier zwar deutlich, dies wirkt sich aber in keinster Weise störend aus. Besonders die Titel "Iduna" und "Hymn to Pan" lassen das Heidenherz höher schlagen. Aber auch ein tiefsinniger Song wie "Zeitgeist" überzeugt auf der ganzen Linie.

Das Booklet ist wieder einmal ein Meisterwerk, das das Auge zu erfreuen vermag! Wer die Cd als mp3-Download erworben hat, der findet dieses auch im Net zum Ausdrucken. Einfach "Faun Booklet" googeln.

Meine volle Kaufempfehlung mit 5 Sternen für dieses zeitlose Meisterwerk!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach genial!, 22. Dezember 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Eden (Audio CD)
Dieses Album ist wirklich absolut gelungen. Selbst ich, der eigentlich kein eingefleischter FAUN Fan ist, bekomme die CD nur noch schwerlich aus dem Player. Wunderschöne Texte, traumhafte Melodien - was will man mehr. Genau das richtige zur Winterzeit. Das Booklet ist liebevoll gestaltet und sehr informativ. Oliver s. Tyr hat zu jedem Lied nicht nur den Text, sondern auch die Bedeutung und den Hintergrund der einzelnen Lieder geschrieben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


24 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Diese CD ist ein Stückchen Paradies ..., 26. Juni 2011
Von 
Rezension bezieht sich auf: Eden (Audio CD)
Endlich ist das neue Faun-Album veröffentlicht, das einen mehrjährigen Entwicklungs- und Reifeprozess hinter sich hat. Und dies ist spürbar! Das Album ist ein Konzept-Album, das sich mit unterschiedlichen religiös-kulturellen Paradiesvorstellungen befasst; natürlich mit den biblischen, die immer wieder in den verschiedenen Liedtexten auftauchen, dann aber auch mit antik-römischen (Lupercalla), nordischen (Iduna, Arcadia), keltischen (Ynis Avalach) oder auch türkischen (Oyneng Yar). Die Faune singen wieder in den unterschiedlichsten Sprachen, was das Gesamtkonzept des Albums noch einmal unterstreicht: Latein, Deutsch, Englisch, Norwegisch, Finnisch, Türkisch, wobei das Englische auf diesem Album dominiert.
Kommen wir zum Musikalischen: Das Album überzeugt durch seine Vielfalt, sowohl durch die Sprachen als auch durch die musikalischen Arrangements! Ich glaube, Faun haben noch nie so viele unterschiedliche Instrumente verwendet (jedenfalls kommt es mir so vor), und diese werden perfekt und virtuos kombiniert. Die Bandbreite der Vertonungen reicht von schnellen, starken Beats (Lupercalla, Iduna, Oyneng Yar, Arcadia) zu traditionell folkigen(The Buttelfly, Adam Lay Ybounden, Polska Fran Larsson, Ynis Avalach) bis hin zu eher meditativen Stücken (Zeitgeist, Hymn to Pan, Alba, Golden Apples). Viele Gesangsparts haben absoluten Ohrwurmcharakter, jedes Lied zieht mich auf seine eigene Art und Weise in den Bann und schickt mich auf eine Reise ...
Besonders beeindruckend finde ich wieder einmal Rüdigers Trommelkunst sowie Fionas Können an den Flöten. Und der Gesang von Oliver und den beiden Damen ist sowieso unerreicht!! Genial ist auch wieder der Einsatz computergenerierter Beats, der mir im letzten Album doch etwas gefehlt hat.
Fazit: Das Album ist ein neuer Höhepunkt in Fauns musikalischem Schaffen, jedes Lied bietet durch Gesang und Instrumentalisierung die Möglichkeit, in eine andere Zeit, eine andere Kultur einzutauchen - und dabei sehr gut unterhalten zu werden!
In einem beeindruckend gestalteten Beiheft werden die Hintergründe zu den einzelnen Liedern sowie die Liedtexte selbst inkl. in deutscher und engl. Übersetzung geboten, so dass sich der Kauf der CD nicht nur wegen der Musik lohnt - also, nicht einfach nur runterladen, Leute ;-). KAUFEN!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fantastisch, 30. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Eden (MP3-Download)
Das folgende Album ist das erste dieser Art, das ich gekauft habe und somit auch das erste, das ich von Faun erstanden habe. Ich kannte die Gruppe vorher nicht, aber ich muss ehrlich sagen, ich bin begeistert! Der ausgewogene Mix zwischen Gesang und Instrumental (wobei ich eher Fan von Instrumental bin) ist perfect, die Polska eines der schönsten Lieder die ich kenne. Kann dieses Album wirklich allen, die Mittelalter Musik mögen, weiterempfehlen!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen .. für mich die Schönste, 28. Januar 2013
Rezension bezieht sich auf: Eden (Audio CD)
"Eden" hat sich im Laufe der Jahre die ich Faun nun schon höre, neben "Licht" und "Renaissance" zu meinem Lieblingsalbum entwickelt. Die Mischung aus verschiedenen Sprachen, die phantasievolle, sehr einfallsreiche Instrumentierung, die Mischung aus sehr ruhigen und rythmischen Liedern, der wunderbare und abwechslungsreiche Gesang, mal allein, mal im Duett macht es für mich aus. Insgesamt ist das Album sehr stimmig, aus einem Guß - für mich ein Gesamtkunstwerk. Auch das Cover und die ganze CD-Aufmachung ist wirklich gelungen und es ist eine Freude die CD in die Hand zu nehmen und einzulegen :)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Paradisisch, 29. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Eden (Audio CD)
Wie sicher viele war ich immer der Ansicht das Träume und Mythen nur sehr schlecht oder garnicht in Töne oder Worte fassen lassen.
Die Faune belehren mich hier eines besseren.
Die Lieder bestechen vorallem durch ihre Vielfalt an Klängen und Sprachen. Ein unvergessliche Reise durch die Kulturen und Zeiten.
Unverkennbar ist, jedes Bandmitglied beherrscht seine Instrumente in Perfektion, was vorallem bei den Liveauftritten eindrucksvoll bestätigt wird. Hier kann ich also niemanden besonders hervorheben, jeder ist in meinen Augen ein äußerst begnadeter Künstler in seinem Fach.
So finde ich denn kaum Worte die der Leistung und der Hingabe der Faune gerecht werden können.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Phantastisch ... Die muss man einfach haben!, 2. Februar 2013
Rezension bezieht sich auf: Eden (Audio CD)
Mit diesem Album haben die FAUNE den Gipfel des Olymp erklommen! Wundervolle, einfühlsame Klänge voller Emotionen, phantastische Stimmen zu außergewöhnlichen Instrumenten! Auch die Vorgänger-CDs - insbesondere "Licht" und das "Buch der Balladen" - sind ein MUSS für Pagan-Folk-Fans! Ich habe bislang alle Alben gekauft (mit Ausnahme des neuestens Werkes, das eine echte Entäuschung ist) und höre sie rauf und runter. Der Suchtfaktor ist hoch!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eden -Entführt in eine andere Welt, 4. Februar 2013
Rezension bezieht sich auf: Eden (Audio CD)
Die CD der Band Faun besitze ich seit ihrem Erscheinen(mit Autogammen).
Schon die "Verpackung" stimmt auf die Musik ein. Nicht Plastik, sondern Karton und Papier im wunderbaren Design machen Lust auf die Musik. Mit Liebe ist auch das Booklet mit den Texten gestaltet. Jedes Detail wurde mit Überlegung ausgewählt. Und dann die Musik: Sie entführt in andere Welten, Länder, Landschaften, Zeiten. Man kann dabei wunderbar meditieren, vom Alltag abschalten. Selbst bei Hausarbeiten kann diese Musik gehört werden.
Ich bin kein Freund von Esoterik, aber auch für "Normalbürger" ist diese Musik Verführung zum Träumen und Relaxen. Diese Musik ist nicht vergleichbar mit bisher Gehörtem. Klangteppiche, harmonisch aufeinander abgestimmte Stimmen und Instrumente verzaubern.
Unterschiedliche historische Wurzeln werden kreativ genutzt und zu etwas Neuem gewoben. Ich weiß nicht, wie oft ich diese Musik schon angehört habe, man kann nicht genug davon haben. Ein wunderbarer Begleiter durch alle Lebenszeiten.
Einfach ein Klassiker, ein Gesamtkunstwerk.Und kein Mainstream.
Klare Empfehlung: Kaufen!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Heilsamen und anregend, 17. August 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Eden (Audio CD)
Die Musik von Faun ist unscheinbar vielseitig: die Lieder sind auf den unterschiedlichsten Sprachen gesungen und behandeln sowohl Gedanken zu alten Mythen und Sagen aus aller Welt im Bezug zur Neuzeit, als auch gedanken der Band zum zeitgeist.
Die Rhythmen sind meditativ melodisch, oft sehr frei interpretiert und spirituell angehauch, was geradezu heilsam wirken kann nach einem anstrengenden Tag oder bei schlechter Laune.
Das Album Eden ist sehr empfehlenswert für jeden, der athmosphärische und gut gemachte Musik zu schätzen weiß. Die Kombination aus elektronik ud althergebrachten Instrumenten ist sehr reizvoll.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 26 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Eden
Eden von Faun
MP3-Album kaufenEUR 7,99
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen