weddingedit Hier klicken muttertagvatertag Cloud Drive Photos Learn More madamet bruzzzl Hier klicken Fire Shop Kindle Sparpaket Autorip GC FS16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 1000 REZENSENTam 20. Dezember 2014
Hallo,

da es schon haufenweise "normale" Rezensionen gibt möchte ich ein paar Informationen für "Bastler" dazusteuern. Zunächst aber ein paar Basisinformationen.

Energieverbrauch:
Die Lampe verbraucht bei 12V ca. 260 mA, also ca. 3,12W. Die Angabe von 3,5W ist wohl eine Obergrenze. Die Toleranz (Unterschiede zwischen den Leuchtmitteln) liegt bei einer kleinen Stichprobe bei ca. 5%, d.h. die Leuchtmittel sind alle optisch gleich hell (das ist auch mein persönlicher Eindruck).

Helligkeit:
Die 280lm scheinen optisch zu passen, messen kann ich das leider nicht. Das entspricht ca. einer 25W Glühbirne oder einer 20W Halogenbirne. Wenn man direkt in das Leuchtmittel schaut sieht man, dass es sich um viele einzeln leuchtende LED handelt.

Lichtfarbe:
Auch hier kann ich die Angabe von 2900K nachvollziehen. Nicht wirklich "Wohnzimmer-Warm" aber auch nicht kalt. Für alle Räume außer dem Wohnzimmer uneingeschränkt ok, beim Wohnzimmer würde ich eher zu 2700K tendieren - ist aber Geschmacks-, und Gewöhnungssache. Leider stimmten die Angaben auf vielen von mir gekauften Leuchtmitteln nicht - d.h. man bekommt auch ungemütliches Licht mit der Aufschrift 2700K.

Betriebsspannung/Kompatibilität zu 12V Netzteilen:
Die Leuchtmittel haben ein integriertes Schaltnetzteil. Dadurch vertragen sie auch schwankende 12V Spannungsversorgungen (wie bei normalen 12V Netzteilen üblich). Ich habe sie an einem Labor-Netzteil mit 8V bis 16V betrieben und zwischen 10,5V und 16V waren sie immer gleich hell und verbrauchten die gleiche Energie. D.h. Sie können sie bedenkenlos an "normalen" 12V Netzteilen betreiben, die keine Mindestlast benötigen (Netzteile aus der "Vor-LED" Zeit z.B. für Halogenleuchten brauchen z.T. stärkere Stromverbraucher und funktionieren z.T. nicht mit LED Glühmitteln).

Dimmbarkeit:
Sie lassen sich nicht mit normalen Mitteln dimmen. Das liegt am internen Schaltnetzteil. Mit normalen PWM Dimmern funktionieren sie nicht zusammen. (PWM = Puls-Weiten-Modulation = sehr schnelles An/Ausschalten der LED mit Änderung der Dauer der Einschaltphase (Pulsweite), je kürzer die Einschaltphase, desto dunkler die LED). Mit PWM funktionieren die RGB - LED Lichterketten mit Steuerung, die man derzeit überall zu kaufen bekommt. Sie dimmen perfekt, allerdings brennen sie auch durch, wenn sie deutlich mehr als 12V bekommen und man muss auf die richtige Polung achten. Hier erkauft man sich also die Toleranz bzgl. unterschiedlicher Spannungen und die Möglichkeit die Leuchtmittel beliebig herum in die GU5.3 zu stecken mit schlechter Dimmbarkeit. Ich habe versuchsweise das Halogenleuchtmittel meiner Nachtischlampe mit diesem Leuchtmittel ausgetauscht und die LED brennt auch bei kleinster Einstellung sehr hell.

Haltbarkeit/Lebensdauer:
Die ersten, die ich gekauft habe halten inzwischen ein Jahr, ohne jeden Ausfall. Allerdings weiß man nie, ob diejenigen die man vor einem Jahr gekauft hat noch identisch zu den aktuellen sind. Es gibt aber zwei Hinweise:
Geringe Wärmeentwicklung, die LED wird nicht heiß, das lässt auf eine gute Lebensdauer schließen. Auf Grund der üblichen Eigenschaften von LED erwarte ich, dass jeweils drei in Reihe geschaltet sind. Fällt eine LED aus, dann wird voraussichtlich eine Dreiergruppe dunkel sein und der Rest noch leuchten. Bisher ist bei mir aber noch nichts ausgefallen.

Elektrische Störung:
Jedes Schaltnetzteil erzeugt elektromagnetische Felder und ist in der Lage auch Funksignale zu stören. Grundsätzlich ist hier ein Effekt denkbar. Bei mir habe ich allerdings noch keine Störung bemerkt - weder beim Fernsehen, noch bei meiner Hausautomatisation, die über Funk läuft und auch nicht beim W-Lan oder beim Fernseher.

Fazit: Empfehlenswert solange nicht gedimmt werden soll.

Gruß Mangar
0Kommentar|38 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Mai 2013
Ich habe mittlerweile 10 Stück von diesen Strahlern im Einsatz (in 2 Bädern und im Garten)
In einem Bad musste ich den Trafo tauschen weil er mit der niedrigen Stromabnahme der Led Strahler nicht klar kam.
Solange noch eine (von vier) Halos mit dran hing war es ok, bei Einsatz von 4 LEDs flackerte es.
Dies liegt aber defintiv daran, dass der Trafo mit der niedrigen Leistungsabnahme nicht klar kam. Trafo getauscht, alles in Ordnung.
Im anderen Bad hängen 3 dieser Strahler am alten Trafo, keine Probleme! Dieser alte Trafo liefert übrigens Wechselspannung. Die Strahler kommen also auch mit AC klar (nicht unbedingt ein DC-Trafo nötig).
Die Helligkeit ist wirklich gut. Das Licht ist farblich etwas anders als das der Halos (ganz leichter violett Farbstich), aber subjektiv in Ordnung. Und vor allem ist es subjektiv sogar heller als bei Einsatz von 20W Halogen Strahlern.
0Kommentar|35 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Dezember 2013
Ich habe die SEBSON® GU5.3-Strahler zum Austausch meiner vorhandenen 20 Watt Halogen-Strahler bestellt.
Der Versand erfolgte wie gewohnt sehr schnell. Jeder Strahler ist separat sehr gut und sicher verpackt. Inzwischen habe ich 40 Stück ohne Probleme verbaut!

Der eigentliche Austausch gestaltet sich kinderleicht. Alter Strahler raus, neuer rein. Die Bauform entspricht der eines herkömmlichen Halogen-Strahlers - denn je nach Chinaimport habe ich es bereits erlebt, dass der LED-Strahler zu groß war oder andere Abmessungen besessen hat.

Der große Streuwinkel von 120° (dank SMD-Technik!) lässt die Räumlichkeit gleichmäßig in einem angenehmen, warmweißen Licht erhellen. In meinem Fall habe ich überraschenderweise tatsächlich eine bessere Ausleuchtung als mit Halogen erhalten. Die Leuchtkraft entspricht der eines 20-30 Watt Halogen-Spots.

Wer kostengünstig seine bestehenden 230V GU5.3 Spots durch LED-Technik ersetzen möchte, sollte hier unbedingt zuschlagen.

Wichtig bei Problemen!
-----------------------------------

Bei älteren Trafos kann es zu Problemen kommen, die in den Rezensionen oft zu Unrecht auf die Leuchtmittel geschoben werden. Symtpome sind leichtes Glimmen oder Flackern der Leuchtmittel. Ursache sind die Halogentrafos und Ihre Leistungswerte.
So waren auch bei mir stellenweise Trafos verbaut, welche eine Sollleistung von 35-105 Watt haben. Werden nun die 5 x 20 Watt Halogen durch 5 x 3,5 Watt LED ersetzt, erreiche ich mit den 17,5 Watt jedoch die Mindestabnahme nicht mehr.

Bei dieser Problematik kann man den Trafo problemlos durch einen LED-Trafo (z.B. Conrad 575557) ersetzen. Bei den Trafos sollte man allerdings nicht am falschen Ende sparen und sich die Rezensionen gut durchlesen.

Die zweite Möglichkeit wäre es, mehrere "Trafokreise" zusammenzulegen. So habe ich z.B. in der Küche zwei Trafos ausgebaut und an den einen verbleibenden Trafo 15 LED-Strahler mit einer Leistung von 3 x 17,5 = 52,5 Watt angeschlossen. Somit ist er ausgelastet und "glücklich".
0Kommentar|14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Januar 2013
Von 10 Lampen war eine vom Anfang an fehlerhaft und hat sehr schnell ihren Geist aufgegeben. (wäre Grund für 4 Sterne), ABER die restlichen 9 geben meines Erachtens soooo ein tolles Licht, dass ich sehr zurieden bin. (Ich weiß, wie viel Geld so eine Leuchte im Baumarkt kostet...) Und Strom zu sparen macht mit diesen Leuchtmitteln richtig Spaß.
Ich werde Euch Bilder hoch laden, damit Ihr seht, wass diese LED's können. Vielleicht ist Sebson so fair und sendet mir die 10e gratis zu? Dann hört Ihr wieder von mir. ... und es gibt 6 Sterne von 5 erreichbaren?!?!
Gruß aus Kärnten
review image review image review image review image review image review image review image review image
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Mai 2013
Sebson-LED-Licht, endlich echtes, mit Halogen- oder Glühlampenlicht vergleichbares, helles, warm-weisses Licht für Wohnräume. Bin begeistert - nach den vielen Rücksendungen anderer Anbieter aufgrund kalten, weissen statt beworbenen warm-weissen Licht. Sebson zeigt, dass es eben doch bereits LED-Licht gibt, was fast identisch mit hergebrachter Lichtfarbe ist. Deshalb auf folgendes achten: Warm-weisses LED-Licht liegt zwischen 2600 bis max. 2900 K ! 3000 K ist bereits weisses Licht und meines Erachtens nicht mehr für Wohnraumbeleuchtung angenehmes Licht.
0Kommentar|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Oktober 2013
... passen halt doch nicht soooo perfekt zusammen...
Bei mir sind auf einem Strang jeweils 3x35w Halo Fluter gewesen. 3xLED ist einfach zu geringe Leistungs-Abnahme.
Je nach Trafo Bauart flackert es entweder hochfrequent oder es geht gar nix.
Abhilfe entweder zwei Stränge zusammen koppeln oder ein mal 20w /
Halo dazwischen lassen - wenn das ästhetisch nicht stört (Lichtfarbe)
Die LEDs finde ich klasse - auch das warmweiß, das hier von vielen so sehr bemängelt wird finde ich ok.
Fur das Theater mit den Halo Trafos können sie ja nichts, daher 5 Sterne.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Oktober 2014
Meiner Meinung nach eignen sich diese LED-Spot überhaupt nicht für den Einsatz im Wohnbereich. Das abgegebene Licht hat einen deutlichen rot/violetten Stich und wirkt insgesamt fahl und ungemütlich. Dies zeigt sich auch bzw. besonders im direkten Vergleich zu den Halogen-Gegenstücken. Da liegen Welten dazwischen.

Wie ich festgestellt habe, dürfen Lampen bis einschließlich 3000 Kelvin als "warm-weiß" bezeichnet werden, obwohl der Farb-Eindruck schon bei den hier vorhandenen 2900 Kelvin nicht mehr "warm" wirkt. 2700 Kelvin müssen es im Wohnbereich wohl schon sein.

Etwas unglücklich, dass die Lampen hier explizit mit "Anwendungsbereich: Innenbereich Wohnung" ausgezeichnet werden.

Die Helligkeit ist meiner Meinung nach OK und durchaus mit ca. 30 W Halogen vergleichbar.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. April 2016
trahler mit GU5.3 Fassung sind wohl eher weniger anzutreffen als zum Beispsiel GU10, umso besser ist es auch für diesen Typ zuverlässige und energiesparende LED Lampen zu finden.
Ich kenne die Marke Sebson schon seit langem und kaufe dort immer wieder gerne LED Leuchtmittel ein. Ich bin von der Marke überzeugt und bisher haben alle Leuchtmittel gehalten. Diese Leuchtmittel sind in einem Schlafzimmer zum Einsatz gekommen. Sie wurden gegen andere Strahler ausgetauscht. In der Lampe war ein Wechselrichter eingebaut, der für Halogen Spots ausgerichtet war. Deshalb fingen die LED Lampen an zu blinken. Ich kaufte danach einen LED Wechselrichter der einen Arbeitsbereich von 0-70Watt hat. Ich habe an dieser Lampe 4 solcher LED Lampen angeschlossen und es funktioniert nun Prima.
Die Sebson Lampen ersetzen nun 4 Leuchtmittel mit jeweils 25Watt, bei einem Bruchteil dieses Verbrauches sind die LED Lampen genauso hell.
Ein weiterer Vorteil von LED Leuchtmittel sind neben dem niedrigen Verbrauch auch die hohe Schaltfestigkeit und Lebensdauer die meist bei ca. 10Jahren liegt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Dezember 2014
Nachdem ich die Lampen gut ein Jahr in Gebrauch habe stellte ich fest, dass die Helligkeit deutlich nachlässt. Eine genauere
Untersuchung ergab, dass von den 60 pro Lampe verbauten LED bis zu 20 Stück ausgefallen waren. Das hatte ich angesichts
der angegebenen Lebensdauer nicht erwartet. Blieb nur die Lampen zu tauschen, aber nicht mehr gegen Sebson Lampen. Für
die kurze Nutzungsdauer waren sie eindeutig zu teuer.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Mai 2013
Helligkeit entspricht 30W Halogen. Wegen breiterem Abstrahlwinkel wesentlich gleichmäßigere Ausleuchtung des Raums. Habe mit diesen LED-Birnen insgesamt 12 Halogen-Birnen ersetzt und bin von der gleichmäßigen Farbtemperatur der LED sowohl pro Leuchtmittel als auch zwischen den Birnen begeistert. Farbtemperatur ist mit der von Halogen fast identisch. Unterschiede selbst bei Mischen von Halogen und LED kaum wahrnehmbar. Beim direkten Ersatz aller Halogen ist darauf zu achten, dass die Mindestlast (Angabe zum Beispiel "10-60W") des existierenden Trafos erreicht wird, sonst kommt es zu gelegentlichen leichtem Flackern. Man braucht also keine "LED-Trafos" solange man die vorhanden Trafos richtig betreibt.
Beispiel für Komplettersatz aller Halogen-Lampen durch LED: 5 x 3,5 W = 17,5W Gesamtlast bei 5er Lichterkette nur mit LED, Original-Trafo mit 40 - 120W ließ die LEDs flackern. Nachdem ich einen anderen Trafo mit 10-60W angeschlossen habe, war das Flackern weg.
Habe seit halbem Jahr GU4, 2,4W (Ersatz für 20W Halogen), ebenfalls von Sebson, im Betrieb und bin nach wie vor sehr zufrieden, daher jetzt der Nachkauf von gleicher Firma.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 16 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)