weddingedit Hier klicken muttertagvatertag Cloud Drive Photos Learn More Amazon Weinblog bruzzzl Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen184
4,4 von 5 Sternen
Version: Standard Edition|Ändern
Preis:14,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 1. März 2012
ist derzeit wohl das beste Rennspiel für Xbox.
Gut sind:
-der Offline-Umfang.Der Karrieremodus lässt einen über Wochen neue Autos freispielen.
Die Fahrzeugauswahl ist für Xbox einmalig.
-schöne Grafik,reale Motorsounds
-realistische Fahrphysik,umfangreiches Tuning
-guter Online Support.Es erschienen bisher ca. 60 neue Autos,allerdings kostenpflichtig.
-Online Rennen gegen Freunde machen viel Spaß,da man unterschiedlichste Regeln erstellen kann.
Außerdem besteht die Möglichkeit gegen seine Freunde Rundenzeiten zu vergleichen.
(Entweder im Rivalen-Modus oder einfach über die Bestzeiten-Liste)
Das motiviert,sein Auto weiter zu verbessern und immer schnellere Rundenzeiten zu fahren.

Nicht so gut:
-Streckenauswahl könnte größer sein.Selbst Shift 2 z.B. war umfangreicher.
Wo sind Strecken wie Spa,Monza oder Abu Dhabi?
-Reifenverschleiss könnte höher sein,dann hätten die Boxenstops mehr Einfluss bei längeren Rennen.

Fazit:Wegen der genannten Minuspunkte reicht es "nur" für 4 Sterne.
Trotzdem ist FM4 eine klare Empfehlung für jeden Motorsport-Fan und Xbox-Spieler!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Juni 2014
Ein klasse Xbox-Spiel. Der Suchtfaktor ist eingebaut. Es gibt einen Karrieremodus, den man aber auch umgehen kann. Die Rennen sind vom Schwierigkeitsgrad her fein einstellbar und in der höheren Stufe ist es schon eine echte Herausforderung.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Februar 2012
Etwas enttäuscht war ich schon nach einigen Spielstunden:

Aufgefallen sind mir besonders diese Punkte die vermutlich jeder etwas anders interpretiert und bewertet:

- lange Ladezeiten
- Autos sind teilweise nicht ausbalanciert, Allradfahrzeuge driften zu oft und zu stark, das erinnert mich promt an Arcaderacer wie NeedForSpeed
- viele Meisterschaftsrennen sind total einfallslos - man fährt zwei mal die selbe Strecke ...
- insgesamt zu wenig Strecken und kaum neue. Bei so wenig Abwechslung ist das Preis-/Leistungsverhältnis von Forza3 deutlich besser.

+ nette Fahrzeugauswahl, auch wenn Fans einige Fahrzeuge vermissen werden
+ grandiose Grafik wie schon in Forza 3
+ wer auf das notwendige Tuning keine Lust hat: "Schnellupgrade" und das Auto ist fertig und auf leichter Stufe ohne weiteres gewinnfähig.
+ Geld spielt keine große Rolle mehr: Dank Affinitätsgewinn ist innerhalb kürzester Zeit bei jedem Hersteller kostenloses Tuning möglich. Da bleibt viel zum Einkaufen übrig...
+ Rückspulfunktion

In der Summe VIER Sterne.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Oktober 2013
Wow! Ich zocke mehr am PC, als an der Konsole, weil die Grafik einfach besser ist. Aber bei dem Spiel hab ich nicht den Gedanken "hmm, wie das wohl am PC wäre" im Hinterkopf. Man sieht als PC-Zocker schon, dass hier und da etwas getrickst wurde, aber wen interessiert das, wenn man hellauf glücklich ist?

Man hat unterschiedliche Schwierigkeitsgrade, bei dem verschiedene Hilfsfunktionen aktiviert bzw. deaktiert werden, kann sich den Schwierigkeitsgrad aber auch komplett selbst einstellen und selber an unterschiedlichen Schräubchen drehen. Ebenso kann man sich das Fahrverhalten selbst einstellen und die Tuningmöglichkeiten sind umfangreich, aber trotzdem übersichtlich und erschlagen einen nicht. Man kann also komplett selbst entscheiden, wie realistisch es sein darf.

Der Karrieremodus ist leider sehr trocken gehalten, es gibt hier keine begeisterten Siegesrufe- und Schlagzeilen. Hätte ich schön gefunden, man kommt aber auch ohne aus, denn es macht einfach mordsspaß auf der Piste.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. November 2014
Die Auswahl an Fahrzeugen ist sehr gut (Lamborghini, Ferrari, Aston Martin, Bugatti, Audi, BMW, Ford, VW, Old- und Joungtimer usw. usw.), der einzige Hersteller den ich mir noch gewünscht hätte, wäre Porsche gewesen (RUF ist mit einem Modell dabei). Die Steuerung der Fahrzeuge, die Motorgeräusche, das Fahrverhalten und nicht zuletzt die Grafik sind auf einem guten bis sehr gutem Niveau. Was mir außerdem gefällt ist, dass man in jedem Rennen den Verlauf zurückspulen und dann neu weiterspielen kann (z. B. bei einem Unfall). Hat man mehrere Rennen gewonnen und eine bestimmte Summe an Erfahrungspunkten erreicht, kann man anschließend gratis aus einer bestimmten Kategorie, z. B. Nascar-Fahrzeuge eines auswählen. Natürlich kann man auch mit den erspielten Preisgeldern Fahrzeuge erwerben. Ich finde Forza Motorsport 4 richtig gut und kann das Spiel uneingeschränkt zum Kauf empfehlen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Oktober 2011
Beginnen wir mal mit dem Fazit : Wer auf realistische Autorennen steht kommt an Forza Motorsport nicht vorbei. Die Frage ist nur muß man wirklich für teures Geld Forza 4 kaufen oder reicht die Complete Edition von Forza 3 nicht voll und ganz aus ?

Forza 4 macht wahnsinnig Spaß, es hat einige verbesserungen und neue features, aber auch einige Stellen wo man sich fragt wieviel Turn 10 eigentlich gesoffen haben muß um sich solche Entscheidungen und Klöpse zu leisten.

Positiv :

Der Fuhrpark : Ich weiß nicht ob F3 mehr Autos hatte und ich weiß nicht wieviele F4 hat, aber es sind auf jeden Fall mehr als Genug. Und da sich jedes anders fährt, wird man auch genug Zeit damit verbringen müssen jedes Auto zu beherrschen. Der Fuhrpark und das Fahrverhalten sind einfach fantastisch.

Die KI : Im Gegensatz zu F3 wird man bei F4 nicht vor jeder Kurve von einem Lewis Hamilton abgeschossen, hier reagiert die KI definitiv intelligenter und bricht einen Angriff auch mal ab wenn er nicht erfolgsversprechend ist. Und wenn man mal getroffen wird, fliegt man nicht zwangsläufig in hohen Bogen von der Strecke, sondern man kann es mit Gegenlenken noch korrigieren. Das war in Teil 3 ganz schlimm und ein großes Ärgernis, aber hier ist es gut gelöst worden.

Schwierigkeitsgrad : F4 hat für jede Fähigkeit die passende Schwierigkeitsstufe. Und wenn man in Gefahr läuft zu sehr dominieren kann man entweder eigene Fahrhilfen ausschalten oder die Gegner KI heraufsetzen. Ausnahme bildet da unverständlicher weise die Welttournee.

Online - Rivalen Modus : Das klassische Onlinerennen spiele ich selten, da den meisten Spielern die Disziplin fehlt ohne Rempelein ihre Rennen zu bestreiten. Das macht i.d.Regel einfach keinen Spaß. Viel mehr Spaß macht da der Zeiten Vergleich mit anderen Onlinefahrern bzw. dem eigenen Autoclub. Hier dürfte ich noch längere Zeit verbringen um irgendwann mal in die Top 10% sämtlicher Autos reinzufahren.

Negativ :

Die Strecken : Bis auf wenige Ausnahmen, und selbst die wenigen ausnahmen sind z.T. langweilige Teststrecken gibt es die gleichen Strecken wie in Teil 3. Der Umfang der neuen Strecken hat DLC Niveau, aber nicht das eines komplett neuen Spiels. Und bei den Strecken die mit rübergenommen worden sind in Teil 4, fehlen dann auch mal ein paar Varianten, z.B. Rallye di Positano, der nur mit einer Kurzstrecke vertreten ist und nicht wie in F3 mit einer langen Strecke. Die alten Strecken + 2-3 neue zu nehmen und das dann Teil 4 zu nennen ist einfach dreist.

Die Welttournee : Die Welttournee ist ein Wettbewerb ohne Sinn und Verstand. Es unterscheidet sich so gut wie gar nicht von der Karriere in F3, sondern man hat vielmehr den Eindruck das es sich einem bunten Mix von allem handelt. Dazu gehört dann auch das man nicht nur Rennen fährt, sondern auch mal Autokegeln auf einer Teststrecke, was total unnötig ist. Als kostenlose dreingabe separat mags für Leute denen es gefällt ja toll sein, aber nicht als Teil der Welttournee. Das gleiche gilt für die 1 vs. 1 Verfolgungsrennen mit Verkehr, der zwar im Gegensatz zum Kegeln eine tolle Sache ist die auch Spaß macht, aber dennoch dort nichts zu suchen hat. Was aber wirklich unfassbar ist, ist das man bei der Welttournee im Gegensatz zu allen anderen Modi das Niveau der Computer KI nicht einstellen kann. Die KI fährt wie ein Sonntagfahrer, niemals zu schnell und vor den Kurven frühzeitig abbremsen. Wenn man selber mal in die Sandgrube fährt ist das auch kein Problem, denn man dürfte schon nach der ersten Runde soviel Vorsprung rausgefahren haben das das man locker auf 10 Sekunden Vorsprung kommt. Was denkt Turn 10 sich bei so etwas ? Die Welttournee ist wirklich keine Herausforderung, genau genommen ist das ein Witz, der allerdings nicht komisch ist .

Kurzrennen : Warum kann man immernoch keine Einstellungen machen wielang die Rennen dauern sollen ? Wieviele Autos auf der Strecke sind ? Warum fahren online bis zu 16 Autos, offline streckenweise 12 Autos, aber in der Regel nur 8 ? Wo ist das Problem dort den Spieler entscheiden zu lassen wielange und mit wievielem er spielen will ? Bei Forza 3 & 4 kann man einfach kein System erkennen warum man was macht und warum nicht. Es ist einfach nur unverständlich warum man dieses tolle Spiel durch solch bekloppte entscheidungen kastriert.

Wegen diesen Minuspunkten kann ich F4 leider nur 3 Punkte geben. Vom reinen Fahren und dem Spaß her sinds klare 5 Punkte, aber die Fehler wiegen einfach zu groß. Der einzige wirkliche Grund warum man Forza 4 Forza 3 vorziehen sollte, ist die bessere KI der Gegner, ansonsten kann ich niemanden ernsthaft empfehlen das teure F4 zu kaufen wenns die F3 complete für bis zu 25 € zu kaufen gibt.
55 Kommentare|20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Juli 2014
ich bin sehr zufrieden mit dem Artikel. War alles super! Immer wieder gerne! Mein Mann war auch sehr zufrieden und kann sich nicht beschweren :)
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Dezember 2012
Zu aller erst muss ich sagen das ich von PS3 und GT5 umgestiegen bin, da dort nichts neues kommt.
Habe die Xbox also nur wegen Forza 4 gekauft.

Die Aufmachung und übersichtlichkeit ist nicht ganz GT5 Niveau aber voll zufrieden stellend.
Die Fülle an Rennen soweit ich das mit Fahrerlever 33 beurteilen kann ist auch ausreichen.
Die Optik der Autos ist im Vergelich zu GT5 besser die Stecken jedoch schlechter vorallem die Nordschleife.
Das Beste am Spiel ist jedoch das man z.B. keine 50 Nissan Micras hat sondern es sind auch sehr viele Europäische und Amerikanische Autos am Start, schätze liegt einfach an Microsoft VS. Sony soll mir aber recht sein.
Die Tuning möglichkeiten sind obligatorisch betrachtet besser wie in GT 5(kein Bremsen upgrade wie in GT1-4?! 800PS aber die Orginal Bremsen).
Vorallem aber Optisches Tuning (Felgen, Lackierungen, Folien) sind Top zwar kein NFS aber völlig ausreichend

Nun zum Negativen was mich echt gelegentlich zum verzweifeln bringt und mich schon fast zum wiederverkauf getrieben hätte.
Jede Strecke hat Bremszonen die absolut unrealistisch sind, soll heißen: In einer Runde bekommt man die Kurve super in der nächsten bremst man wirklich nur einen halben Meter später und fliegt 50m ins Kies.
Fast genau so schlimm, auf fast jeder Strecke gibt es stellen bei denen man wenn man mit zwei Räder in Dreck kommt sofort inerhalb 10m von 200 auf 20km/h runter gebremmst. Bei GT5 wird da nur die Rundenzeit wegen Abkürzen gestrichen aber man kann Fahren wie man will, ist doch immer noch ein Spiel oder?
Desweiteren fahren die Autos nicht wirklich realistisch, ein Rennwagen mit Slickreifen rutsch nicht in jede Kurve hinein und auch nicht jedes Heckgetriebene Auto bricht sofort aus wenn man mit Gas aus der Kurve fährt(fahre selbst BMW). Das ist um Welten besser bei jedem GT. Im vergleich zu NFS aber deutlich besser.
Wenig Ansporn, da man bei jedem Level Up ein Auto bekommt und die Teile nach ca. 5 Rennen für die Marke umsonst sind.

Fazit: GT5 ist besser aber als abwechslung ist es ein gutes Spiel mit super Optik für Auto Enthusiasten.
11 Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Januar 2013
Ich hatte davor Forza 2, dass wiederum hat eine im vergleich miserable Grafik. Die Fahrzeuge von Forza 4 sehen alle samt sehr gut aus und sind auch sehr detailreich.
Das Highlight von Forza 4 ist allerdings der Autovista Modus. Als ich diesen einem Freund zeigte war er sich nicht sicher ob es jetzt ein Film ist oder animiert. (allerdings hat dieser Freund eine Sehschwäche und kam bis jetzt noch nicht dazu zum Augenarzt zu gehen) Und trotzdem ist die Grafik im Autovista Modus ganz besonders gut und es ist faszinierend was mit der xbox möglich ist.
Alles in allem lohnt es sich das Spiel zu kaufen. Wie der unterschied zu Forza 3 ist kann ich nicht sagen da ich das noch nicht gespielt habe.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. September 2014
Also nach dem dritten Teil dachte ich schon, was denn noch kommen, aber Forza 4 ist konkurrenzlos gut, kann ich zu 100% empfehlen!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 12 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)