Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Microsoft Surface Learn More sommer2016 saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 15. November 2011
Ubisoft hat sich angestrengt und innerhalb eines Jahres schon ein Nachfolgeprogramm auf den Markt gebracht, wohl auch, um einige nervige Eigenarten des Vorgängermodells zu beseitigen.

Eine davon war die stellenweise schlechte Körpererkennung, bei der viele Übungen nicht gezählt wurden, obwohl sie zumindest auf dem Bildschirm genauso aussahen wie beim virtuellen Trainer. Jetzt wird die Ausführung gewertet, auch wenn man nicht im Rhythmus ist (bzw. das Programm es nicht erkennt). Es gibt nun neu eine Extrawertung, wieviele "chains" man hat, also wieviele Abfolgen im richtigen Rhythmus absolviert wurden. Dabei ist die Körpererkennung an sich nicht wesentlich verbessert, denn bei einer Reihe von Übungen bekomme ich keine "chain" angezeigt. Was zum Glück weg ist, sind die ständigen Hinweise der Trainerstimme "stay in rhythm", "you're out of rhythm", "move your legs according to the beat" usw., die mich immer dazu verleitet haben, den Trainer sinnloserweise anzubrüllen, dass er nur zu doof zum Gucken ist... Schon das ist ein Argument, die neue Version zu kaufen.

Es gibt jetzt eine sehr große Auswahl an Übungen und vor allem auch an Fitness classes, Bollywood, Latin Dance und Yoga tun meinem bürostuhlgeplagten Rücken wirklich gut. Auch hier wurde auf das Vorgängermodell viel Neues draufgepackt.

Das Toning ist in Unterprogramme für einzelne Muskelgruppen unterteilt (Beine, Rücken, Po etc.), bei dem man sich von Kurzprogrammen von zwei Minuten auf längere Programme steigern kann. Allerdings schaltet man immer hin und her, das ist etwas lästig, wenn man eine Reihe von 4-Minuten-Einheiten hintereinander machen will und sich nach jeder anhören muss, wie man abgeschnitten hat und wieviele Kalorien man verbraucht hat, bevor man das nächste auswählen kann.

Sowohl das personalisierte Fitnessprogramm wie auch die längeren Allroundprogramme wie "Nice and Easy", "Break a Sweat" und die z. T. kostenpflichtigen Downloads des Vorgängermodells sind weg - das ist schade. Stattdessen gibt es einen Extrateil "Humana", zur Bluthochdruckvorbeugung, graziöses Altern und Kinder (und Gedöns, möchte man fast meinen). Aber auch die sind nicht ohne, für völlig untrainierte Sechzigjährige kaum zu empfehlen.

Es gibt hier soviel zu entdecken und auszuprobieren, dass einem auf längere Zeit nicht langweilig werden wird - und dann wird Ubisoft sicherlich mit Zusatzdownloads nachlegen.

Ich kann das Programm nur empfehlen, muss allerdings sagen, dass es weniger ein "Spiel" zum Spaßhaben als zum Trainieren ist. Wem es hauptsächlich um den Spaß geht, der ist sicher mit "Dance Central" o. ä. besser aufgehoben.
0Kommentar| 60 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Mai 2013
Ich habe auch sowohl die Vorgängerversion als auch Your Shape Fitness Evolved 2012. Ich kann die Rezension von Ms. Kang voll unterschreiben. Mich hat beim Vorgänger ebenfalls die teilweise schlechte Erkennung gestört und ich konnte die ewigen Nörgeleien vom Programm wegen des angeblich falschen Rhythmus' auch nicht mehr hören. Des weiteren fand ich doof, dass man so viel dazu kaufen sollte, anstatt sich Levels weiter freispielen zu können.

Aber ich fand die Auswahl und Abwechslung insgesamt damals schon gut und als ich gehört habe, die neue Version hat noch mehr zu bieten und dafür eine bessere Erkennung, habe ich vor einiger Zeit endlich zugeschlagen. Und ich muss sagen, dass mir alleine schon die Menüsteuerung viel besser gefällt. Früher war es oft mühsam, den Menübutton auf dem Screen richtig zu treffen. Jetzt ist alles intuitiv "durchblätterbar" . Gut gefällt mir auch das symbolische "Zerschlagen" der Kalorien.

Auch neu ist, dass bei den Sportspielen jetzt im Rahmen des Ladens die Übungen auch besser bzw. mal überhaupt erklärt werden, was ja vorher sehr selten der Fall war. Die neuen Aufwärmübungen finde ich super, ich schieße meine Beine regelmässig warm und lasse die Ballone in einer Zeit von 2 Sekunden platzen :-). Auch der Hurrikan ist super für meine sowieso immer total verspannte Schulterregion. Nach den 2 Minuten Vor-/Rückwärtsrotationen merke ich dann direkt, wie die Woche im Büro wieder war ;-).

Bei den Workouts gefällt mir diese Bewertung, wie viele "Ketten" man richtig absolviert hat als Motivation auch ganz gut, allerdings gibt es bei einigen Übungen (z.B. am Boden) immer noch Erkennungsschwächen, was mich nachmal etwas nervt, weil ich der Meinung bin, meine Kette war komplett korrekt. Aber was soll's...
Richtig mäkelig wird die Erkennung immer bei Yoga und den Zen-Übungen. Ich mache seit über 10 Jahren Yoga und da wurmt es einen dann doch, wenn er z.B. den Baum so seltsam einmisst, dass ich ihn angeblich nie richtig mache. Da schalte ich dann wirklich gedanklich total ab hins. der Bewertung und konzentriere mich nur aufs Üben. Obwohl ich Yoga und Zen ehrlich gesagt bei Your Shape nicht so wirklich häufig nutze. Nur ab und zu mal als kleine Ergänzung. Lieber nutze ich ansonsten DVDs (z.B. von Ursula Karven) oder gestalte mir mein Programm selbst.

Neu bei Your Shape 2012 sind ja auch Tanzworkouts. Bollywood (vorher nur käuflich zu erwerben als Zusatz) habe ich noch nicht probiert, aber die Africa Moves. Hm... tja, was soll ich sagen... Bisher ist es nicht so meins. Die Bewegungen sind sehr ungewohnt und ich weiß noch nicht so recht, ob ich damit weitermache. Aber ich werde es sicherlich noch einmal versuchen.

Prima finde ich, dass insgesamt alles "Altbewährte" immer noch dabei ist, wie z.B. das Kardioboxen, welches mein persönlicher Trainingsfavorit ist. Ach ja: Auch sehr gut ist, dass man jetzt in der Übersicht bei der Auswahl von Workouts gleich sehen kann, wie lang die Übungseinheit dauert. So kann man sich gut darauf einstellen.

Zum Schluss noch etwas, was mich wirklich geärgert hat, wofür aber das Spiel nichts kann - ich möchte es einfach der Vollständigkeit halber erwähnen: Man wird ja innerhalb des Spiels immer darauf hingewiesen, man solle sich doch beim YourShape Center anmelden, weil man da online auch alles verfolgen und sogar die Daten aus der Vorgängerversion laden kann. Sogar eine App gibt es, die sich spannend anhörte. ABER, erst nach dem Anlegen des Kontos bei Ubi Soft habe ich in den FAQs vom YourShape Center gelesen, dass man einen Silver-/Gold-Account von X-BOX Live braucht, um die Funktionalität zu nutzen. DANKE Microsoft, ich weiß jetzt wieder, warum ich bei allen anderen Produkten auf Apple umgestiegen bin. Echt ärgerlich, denn ich interessiere mich ansonsten nicht für Dienste von X-BOX Live, warum also beim Basic.Konto upgraden?

Auf jeden Fall bin ich in Summe mit Your Shape Fitness Evolved sehr zufrieden und wenn nicht immer noch gewissen Schwächen bei der Erkennung wären, würde ich 5 Sterne vergeben.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Januar 2012
Ich habe mir Your Shape Fitness Evolve 2012 für die Kinect vor Allem zur Ergänzung zu meinen Jogging-Einheiten gekauft, und bin sehr zufrieden. Ich habe mir vorher EA Sports Active 2 schenken lassen und kann daher einen direkten Vergleich ziehen.

- Die Eingabe meiner persönlichen Daten gehen bei Your Shape wesentlich schneller als bei Active 2.
- Die Übungen machen wesentlich mehr Spaß als bei Active 2 wobei die Menue-Führung wesentlich unkomplizierter ist als bei Active 2.
- Die Graphik-Unterschiede bei beiden Spielen sind Extrem! Während ich mich bei Your Shape ganz auf die Übungen und den/die "Trainer/in" konzentrieren kann, habe ich bei Active 2 das Gefühl, mich in einer Mario Bros. Welt zu befinden.

Ich kann es schwer beschreiben, aber ich habe bei Your Shape eher das Gefühl in "Ruhe" meine Übungen machen zu können, während ich mich bei Active 2 während und zwischen den Übungen "abgehetzt" fühle, als ob ich ein Adventure-Spiel spiele. Und obwohl ich durch das Joggen konditionell recht fit bin, komme ich bei Your Shape recht gut ins Schwitzen.

Das Beste ist, daß man anfängt zu "Glühen" wenn man alles richtig gemacht hat.

Mit der Kinect habe ich und das "Spiel" keinerlei Probleme, ich werde auf anhieb erkannt. Wenn ich zwischen den Übungen kurz einen Schluck Wasser trinken möchte und aus dem Sensor-Bereich gehe, dann wartet das Programm auf mich. DAS PROGRAMM WARTET AUF MICH! Das finde ich sehr schön.

Natürlich: Es ist kein Fitness-Studio (auch das kann ich beurteilen), aber von allen "Spielen" dieser Art kommt Your Shape Fitness Evolve 2012 am dichtesten dran.

Ich mag die Grafik, die Musik ist auch okay oder stört nicht, das Menue ist total unkompliziert, die Übungen sind abwechslungreich zugleich aber sehr gut aufeinander abgestimmt. Volle 5 Sterne von mir.
0Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Juni 2012
Habe jetzt einige Wochen das Spiel ausgiebig getestet. Muss gestehen dass ich eigentlich bisher nicht so der Fitness Mensch war. Aber bei diesem Spiel hat sich meine Motivation zur Bewegung echt gesteigert.
Die ersten Übungen sind auch für sonst "Sportmuffel" gut geeignet um langsam erst mal rein zu finden. Grade Tanzen und Wallbreaker bringen den Puls mal ordentlich auf Trab.

Nach einigen Wochen hab ich mich dann auch den härteren Stufen gewidmet und ich muss sagen, es fällt von mal zu mal besser aus.
Klasse find ich auch, dass der "Animateur" einen auch mal "anranzt" wenn man die Übung nicht ausführt wie es sein soll. Denn immerhin falsche Haltung kann auch mal Schmerzen verursachen.

Alles in allem finde ich das Spiel klasse aufgebaut und werde auch weiter damit üben.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. November 2011
... diese Rezension mag seltsam erscheinen, und ich werde sie ändern, wenn sich die Situation ändert, aber ich fange einfach einmal mit einer Frage an:

"Bin ich einfach nnur blind oder gibt es kein "persönliches Training" im engeren Sinne mehr?"

Die Frage ist a) ernst gemeint und b) sagt etwas über das Spiel.
Siehe auch den letzten Punkt in der folgenden Aufzählung.

Folgendes fällt mir auf:

1) Es scheint, dass wirklich so gut wie alles wenigstens ein bisschen verbessert wurde.
2) Die große Auswahl all der verschiedenen Übungen ist in der Benutzungsoberfläche sehr viel zugänglicher und übersichtlicher gestaltet.
3) Es sind zahlreiche Übungen hinzugekommen, die in großen und ganzen auch nicht nur ein Aufguss anderer Übungen sind.
4) Meine hinzugekauften Übungseinheiten aus dem ersten Teil des Spiels sind weg.
5) Nicht wichtig für das Gameplay, aber ins aAuge "stechend": Als Farb- und Kleidungsveränderungen sind ... unterirdisch. Schade.
6) Dass die Erkennung besonders verbessert wurde, konnte ich nicht feststellen. Schlechter als vorher scheint sie mir auch nicht zu sein. Aber es scheint auf jeden Fall so zu sein, dass die viel besser erreichbare Auswahl der Angebote und Sessions das "Steckenbleiben" abfedert, dass im ersten Teil dann auftrat, wenn man eine Übung perfekt absolvierte, das Spiel aber gegentieliger Meinung war.
7) Der Trainer ist weg. Das persönlich Training ist weg. Was auch immer an mich angepasst ist. Ich finde es nicht mehr. Ich beantworte Fragebögen usw. usf. - es ist nicht zu finden. In Teil 1) konnte ich mich vor die Kinect stellen, zwei "Klicks" und mein persönliches Training startete. Und bis auf das "Steckenbleiben" (siehe Punkte 6)) war es das. Andere können darauf sicher verzichten. Aber ich mochte ganau das: Morgens aufstehen, nicht denken, nicht auswählen, nicht planen, sondern "einfach" trainieren - die Vielfalt liefert das Spiel. Das fehlt mir.

Gruß,
F.L.

** UPDATE **
Im Ergebnis kommen jetzt doch fünf statt vier Sterne heraus, denn dieses Programm hat mir - nachdem ich einmal ernsthaft und wirklich regelmäßig angefangen hatte, es zu nutzen - geholfen, 16 kg abzunehmen (Cardiotraining) und mit dem Rücktraining als Ergänzung zu den Übungen, die mein Physiotherapeut mir aufgegeben hat, meine Rückenmuskulatur so zu stärken, dass ich anstelle von zwei bis drei Schmerztabellen am Tag nur noch sehr selten mal eine brauche. Auch wenn ich jetzt inzwischen XBOX FITNESS verwende, auf der ONE, wollte ich das hier noch nachtragen.
33 Kommentare| 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Januar 2013
Solche Sport-"Spiele" sind echt der Hammer. Keine anderen Konsole ist derart gut auf technologischem Stand der Zeit, dass man ohne irgend einen dämlichen Firlefanz in der Hand/am Körper eine quasi 100% Bewegungserkennung implementiert.
Leider gibts nicht so sehr viel echte Kinect Spiele wie "Your Shape". Das Spiel ist klasse. Beim Joggen wird einem sogar NYCs Skyline erklärt. Witzig. Die Übungen sind gut, aber nicht immer wirklich sauber nachmachbar weil etwas zu kurz und unpräzise erklärt. Wenn man es denn endlich geschafft hat die Übung nachzukommen machen auch die afrikanischen Rhythmen Spass.
Das ist alles aber aus meiner Sicht völlig ok. Wermutstropfen: Ich würde bei Rückenmuskulaturübungen aber auch Übungen für die Lendenwirbelsäule (zur Stärkung der Muskeln um die Bandscheiben) erwarten. Bei der heutigen ansteigenden Zahl von Rückenproblemen wäre das ein echtes Verkaufsargument. Die gesamte Übungsreihe ist voll auf "Schlankheitswahn" ausgelegt und eher etwas für jüngere Menschen zwischen 18-30.
11 Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Januar 2012
Habe mich gerade entschlossen nach der Arbeit doch nicht ins Sportstudio zu gehen, sondern zuhause Your Shape zu "spielen". Mag ja sein, dass das Training im Studio intensiver ist, vielleicht aber auch nicht :-). Auf jeden Fall macht mir die Bewegung mit Your Shape mehr Spass. Ein bisschen aufwaermen mit African Dance, dann Boxtraining, dann noch ein wenig Muskelaufbau und Rueckentraining, und zum Schluss zum Relaxen und Dehnen ein wenig Yoga. Also soviel Abwechslung hab ich in meinem Sportstudio nicht. Ich hatte auch schon den Vorgaenger, welcher auch sehr gut war. Dieser Teil hier hat aber noch mehr Umfang zu bieten und vorallem finde ich die Menuefuehrung besser als beim Vorgaenger. Also wer Bewegung (teilweise auch ziemlich anstrengend und schweisstreibend) mit ein wenig Spass verbinden moechte, dem kann ich dieses Spiel nur empfehlen.
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Dezember 2012
Das Trainieren mit Your Shape Fitness Envolved 2012 macht echt spaß, ich besitze auch das Vorgängerspiel.
Was viele nicht positiv beurteilt haben sind die viel zu kurzen Pausen zwischen den einzelnen Übungen, dies war aber auch beim Vorgänger so. Somit bleibt einem nichts anderes übrig als einfach mal aus dem Bild (Kamerabereich) der Kinect zu verschwinden um etwas längere Pausen machen zu können.
Viele der Übungen die in der 2012er Version vorhanden sind gab es ebenfalls schon beim Vorgänger. Ws ist Geschmackssache wer welche Version verwenden möchte. Ich nutze beide und habe mittlerweile 12 Kg abgenommen und Fühle mich wesentlich fitter.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juni 2012
Mehr und besser als die Produktbeschreibung verspricht .Sogar Zumba Dance und meine Lieblingssportart Tai Chi sind mit im Programm .Die Kinectsteuerung ist hervorragend.Das Spiel ist das Geld wirklich wert.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Mai 2012
Die Macher der Kinect Spiele haben uns hier mit einer ganz tollen Idee konfrontiert, deren Umsetzung ich (das Foto habe ich am 15.05.2015 nach ca. 300 Stunden Training geschossen), ein wenig beurteilen möchte:

Wenn ich zur eigentlichen Funktion des Spieles komme, mithin der Animation zur Bewegung, möchte ich 100 Sterne vergeben, denn die Auswahl der Übungen ist ganz hervorragend gelungen. Eintönigkeit, Langeweile, Lustlosigkeit kann hier faktisch nicht aufkommen und so kann ich es jedem, der sich zumindest 3 Mal in der Woche zu Hause aktiv mit seinem Körper auseinandersetzen will, empfehlen.

Auch die Darstellung auf dem Bildschirm ist für mich ohne Fehl und Tadel. Die eigenen Bewegungen lassen sich hervorragend nachvollziehen und so sind Abweichungen vom Vorbild leicht festzustellen und, wenn man es kann, zu korrigieren. Dabei scheint mir die Bewegungserfassung eine sehr gute neue Stufe erreicht zu haben, denn Fehler sind mir zumindest nicht aufgefallen. Es macht einfach Spaß, sich den Herausforderungen zu stellen, neue Übungen zu erlernen und dabei zu spüren, dass es wirkt, dem Nutzer tatsächlich einen Nutzen bringt.

Eine Rezension ist aber keine solche, wenn sie nicht auch die Möglichkeit wahrnimmt, helfende Tipps zu geben. Und wer weiß, eventuell liest ja jemand bei Microsoft meine Hinweise. Also:

- Bitte nehmt euch für das nächste Spiel etwas mehr Zeit bei der Erstellung. Mir kommt es so vor, als wenn den Entwicklern ihr Spiel kurz vor der Fertigstellung weggenommen wurde, um im Weihnachtsgeschäft den schnellen Euro zu machen. Es gibt zu viele kleine, allerdings etwas nervende Fehler, die dem Spielfluss abträglich sind. So wurde es wohl nie von einem neutralen Nutzer durchgespielt, dem falsche Anzeigen für kommende Übungen, ungewollte Wiederholungen derselben Übung mit dem selben Körperteil... aufgefallen sind.

- Gebt dem Team vom Sound mehr Zeit für die Angleichung des Klangbildes. Oft kommt der Bass sauber rüber, wirkt das Arrangement gelungen und angepasst aber manchmal hapert es klanglich gewaltig und auch das trägt nicht zum Gefühl bei, für sein Geld ordentliche Ware bekommen zu haben.

- Nehmt andere Stimmen für den Part der Animation. Nach kurzer Zeit stören sie. Klang- und vor allem Lautstärkeunterschiede machen keine Freude. Und bitte: Gebt uns eine Funktion diese Stimmen zu regulieren. Lasst den Nutzer entscheiden, ob und wie laut er 'genervt' werden möchte.

- Achtet beim Kardioprogramm darauf, dass selbst geübte Nutzer nicht den Notarzt rufen müssen, wenn sie 31 Minuten euren Animationen folgen. Spielt es selbst einmal...

- Lasst die Sprachsteuerung zumindest für 'Pause' und 'Weiter' zu. Die Unterbrechungen zwischen den Übungen sind bei bestimmten Spielsequenzen zu kurz. Ehrlich.

- Überprüft bitte die Funktion des Kalorienzählers. Grundsätzlich ist das ein wunderbarer, für mich sogar wichtiger Bestandteil des Spieles und ich trainiere immer, bis ich 200 zusammen habe. Aber: Oft setzt die Funktion nach Bodenübungen aus und ich muss den Sensorbereich verlassen, dann warten bis das Spiel pausiert, anschließend wieder starten und weiter machen. Nichts gravierendes, aber es nervt leider gewaltig. Ich will das Training ja nicht ständig mit Blick auf den Zähler nutzen. Das sollte doch machbar sein. Oder?

- Und ein letzter kleiner Hinweis: Bitte begrüßt mich bei Zen nicht mit Namaste, irgendwie kommt mir das als riesen Bollywood Fan komisch vor. (Zen ist dem japanischem Sprachgebiet zugehörig, Namaste ist nun einmal indisch...) Und da ich gerade dabei bin, wenn ihr andere Musik in den Bereich des Bollywood wählt, bin ich nicht böse. Mir jedenfalls fehlt der typische Klang, den ich an Bollywood so mag. Hört mal bei Rapid Eye Movies rein. Eventuell findet ihr es ja auch passender...

Ansonsten danke ich für eure Arbeit und freue mich auf den Nachfolger...
review image
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
1 beantwortete Frage anzeigen