Kundenrezensionen


161 Rezensionen
5 Sterne:
 (102)
4 Sterne:
 (36)
3 Sterne:
 (11)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (10)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


154 von 170 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine Perle für Hack & Slay Fans!
Alles Spoilerfrei! Ich spiele bereits die englische Ausgabe(erster Patchstand! Kann sich also was ändern)- deshalb die Rezession zu Beginn des deutsch Release! Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten ;))
Vorwort:
Ich bin ein Fan des Genres und von der ersten Stunde Diablo's 1997 bis Heute dabei. (ja ich bin alt ;) Bei den aktuellen Erscheinungen...
Vor 22 Monaten von H. Stefan veröffentlicht

versus
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Plumpes Gemetzel ohne Ästhetik
Ein Kumpel schenkte mir das Spiel und obwohl das Cover mich abschreckte, wagte ich eine Partie. Nach drei Stunden hatte ich genug.

- Eine Optik, die wehtut. Findet man World of Warcraft schon zu bunt und kindisch, so legt Torchlight noch einen Haufen Geschmacklosigkeit drauf. Der Look ist eine Zumutung. Ich kenne auch andere Spieler, welche deswegen die Lust...
Vor 1 Monat von Spiegelbild veröffentlicht


‹ Zurück | 1 217 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

154 von 170 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine Perle für Hack & Slay Fans!, 30. Oktober 2012
Von 
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Torchlight 2 (Computerspiel)
Alles Spoilerfrei! Ich spiele bereits die englische Ausgabe(erster Patchstand! Kann sich also was ändern)- deshalb die Rezession zu Beginn des deutsch Release! Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten ;))
Vorwort:
Ich bin ein Fan des Genres und von der ersten Stunde Diablo's 1997 bis Heute dabei. (ja ich bin alt ;) Bei den aktuellen Erscheinungen stellt man fest, dass sehnsüchtig erwartete Titel mit unglaublichem Potential von profitgierigen Unternehmen dazu benutzt werden um sich zu bereichern. Die Spiele Branche hat mit diesen F2P Spielen (bezahlen für Spielinhalte während des Spielens) einen Weg eingeschlagen, der für mich traurig und beunruhigend ist und der nichts mehr mit den echten Werten(üben! statt bezahlen um etwas zu erreichen) zu tun hat.
Allgemeines zum Spiel: (ich werde versuchen neutral zu bleiben aber gestattet mir ein paar "Ausrutscher" zum Marktführer ;)

Entwickelt wurde es von Runic Games. Einer kleinen Spiele Schmiede um die Brüder Max und Erich Schaefer. Diese beiden (für alle die das nicht wissen) sind die Erfinder/Väter von Diablo und haben selbiges entwickelt. Aufgrund der Tatsache das Runic Games nur 30-40 Mitarbeiter hat, ist ihnen hier ein echtes Meisterwerk gelungen! Man merkt einfach das das Spiel von Fans für Fans programmiert wurde. Absolut ehrliche Entwicklerarbeit zu einem MEHR ALS FAIREN PREIS! Die Grafik ist ähnlich dem Vorgänger Comic-mäßig gehalten! Das ist ganz klar Geschmacksache! Mir persönlich gefällt sie sehr gut. Die Tag/Nacht/Wetteränderungen sind eine tolle Abwechslung. Die Landschaften sind abwechslungsreich und zufallsgeneriert! Das Interface ist eine Mischung aus WoW und Diablo mit Minimap und einer Questübersicht am rechten Bildschirmrand. Der Soundtrack wurde von Matt Uelmen komponiert (der auch den von Diablo 1 & 2 gemacht hat), ist hervorragend und passt wunderbar zur Atmosphäre. Die Story ist für ein Spiel dieser Art typisch und an vielen Stellen auch humorvoll gehalten. Der Bösewicht der die Welt bedroht muss erlegt werden. Ja die Story hätte toller ausfallen können... Erwartet hier keine Wunder bitte! Es ist ein Actionrollenspiel! Da sind mir andere Sachen WEITAUS wichtiger.

Was erwarte ich von einem solchen Spiel? - Nach meinen persönlichen Prioritäten sortiert und bewertet!

1. Punkt: Ich will unterschiedliche Charaktere die ich im Verlauf des Spiels möglichst gut individualisieren kann.

-> 1 Stern für absolut gelungen!

100 Level Stufen. 4 Klassen. Je 3 Talentbäume mit jeweils 7 aktiven und 3 passiven Fähigkeiten in die man jeweils max. 15 Talentpunkte investiern kann. Tolle Neuerung hier: Die aktiven Fähigkeiten haben je 3 Bonus-Stufen bei 5, 10, und 15 Punkten. Mit jedem Level Aufstieg bekommt man neben 5 frei verteilbare Attributspunkte in Stärke, Geschicklichkeit, Fokus, und Vitalität auch einen Talentpunkt zum Verteilen. Wichtig hier: die letzten 3 verteilten Talentpunkte lassen sich rückgängig machen. Somit kann man wunderbar neue Fähigkeiten ausprobieren und zur Not wieder "löschen". Neben der klassischen Erfahrung bekommt man auch "Ruhm" für erledigte Quests und besiegte Boss Monster. Mit jeder Ruhmstufe(es gibt min. 33) die man aufsteigt (ähnlich dem Level System) bekommt man ebenfalls einen Taltentpunkt. Zusätzlich ist es möglich 4 verschiedene austauschbare Zauber(Schriftrollen drop/kaufbar) zu erlernen. Jede Klasse hat einen frei wählbaren Begleiter(ausrüstbar mit Halsband und 2 Schmuckstücken) in Form eines Tieres das einen im Kampf unterstützt und dem man ebenfalls 4 austauschbare Zauber lernen kann. Zusätzlich erweitert der Begleiter das eigene Inventar und übernimmt die lästige "in die Stadt gehen und das Gefundene verkaufen" Aufgabe - genial hier die neue Funktion "Einkaufsliste" mit der der Begleiter Tränke & Schriftrollen in gewünschter Menge einkauft und mitbringt! Es gibt die Möglichkeit zu anglen - hier findet man hauptsächlich verschiedene Fische mit denen man seinen Begleiter kurzfristig in mächtigere Kreaturen verwandeln kann und manchmal auch Gegenstände. Das Inventar teilt sich in 3 Spalten - Equipment, Verbrauchsgüter und Zauber auf und kann (auch hier eine tolle Neuerung) mit einem Button automatisch sortiert werden. Abgerundet wird das ganze von einer netten Statistik in der man alles Erdenkliche findet - z.B. Spielzeit, Gegner besiegt, wie oft gestorben, höchster Schaden, und vieles mehr...

2. Punkt: Ich will eine angemessene Menge an nützlichen Gegenständen (Einzigartige, Set's) finden die in mir die berühmte "Sammelwut" auslösen. (kleiner Seitenhieb: bei Diablo 3 habe ich in knapp 200 Stunden 2 einzigartige und kein einziges Set Item gefunden - jaja Langzeitmotivation ich weis, aber wenn in 200 Std. gar keine Sammelleidenschaft aufkommt wurde das Thema verfehlt! Sorry! aber ist nunmal so!)

-> 1 Stern für absolut gelungen!

Die Droprate ist genau richtig um das Sammlerherz höher schlagen zu lassen. Es fallen auch während der Level-Phase schon einzigartige Gegenstände mit speziellen nützlichen Eigenschaften. Und jedesmal wieder DAS (für dieses Genre so essenzielle)Glücksgefühl das bei Diablo 3 so im Keim erstickt wurde. Es gibt Normale, Seltene, Verzauberte, Set's, Einzigartige und Legendäre Gegenstände. Manche Waffen upgraden sich sogar wenn man eine bestimmte Anzahl von Bossen damit erledigt hat. Toll! Einige davon haben einen oder mehrere Sockel um sie mit Steinen verschiedener Qualitäten und Farben(auch magische und einzigartige) zu verbessern. Sockel können entfernt werden(dabei wird entweder der Gegenstand oder der Sockelstein zerstört) Weiter gibt es die Möglichkeit seine Gegenstände mehrmals zu verzaubern um neue Eigenschaften hinzuzufügen(kostet mit jedem mal mehr). Auch entzaubern ist möglich um nutzlose Verzauberungen wieder loszuwerden. Gambling gibt es auch sowie einen Händler bei dem man Alchemist spielen darf, um aus verschiedenen Gegenständen neue zu erschaffen - 3 kleine Tränke ein Großer z.B. (ähnlich dem Horadrimwürfel von Diablo 2)

3. Punkt: Ich möchte das Ganze im Multiplayer mit meinen Freunden Online und Offline im LAN! erleben!

-> 1 Stern für absolut gelungen!

Endlich wieder nächtelange LAN - Partys im Keller mit Junkefood und all den tollen Dingen ;)) Wunderbar programmiert. Läuft flüssig. Jeder hat seine eigene Beute die ihm niemand wegschnappt. Chatsystem. Es kann Online nach Spielen gesucht, beigetreten, und eröffnet werden. Hier kommt aber mein erster kleiner Kritikpunkt. Es gibt kein "geschlossenes Netz" wie bei Diablo 2 in dem man vor Cheatern und Item-duplizierern weitgehend “sicher” ist, und die erworbenen Gegenstände einen gewissen Wert besitzen um damit zu handeln und zu tauschen. (hier mal das Lob an Dibalo 3) Aber dieses Dilemma ist gleichzeitig auch ein wahrer Segen! Denn das Spiel ist frei modifizierbar da die Entwickler-Tools gleich mitgeliefert werden.

4. Punkt: Die Langzeitmotivation/Wiederspielbarkeit/Schwierigkeit muss da sein!

-> 1 Stern für absolut gelungen!

Wenn man das Spiel durchgespielt hat sollte man Stufe 50-55 sein. Dann kann man neu starten. Das nennt sich dann New-Game-Plus (NG+) und die Gegner starten da mit Stufe 51. Beim NG+2 mit Stufe 81... NG+3 mit Stufe 100 und NG+4 mit Stufe 120. Wobei Stufe 100 der Cap für den Spieler ist! Das heist ab dem 4ten mal wirds knackiger! NG+5 gibt es auch bleibt aber bei Monsterlevel 120. Wichtig: Wer bereits Stufe 80 ist überspringt NG+ und landet gleich in NG+2. Wenn man bereits Stufe 99 oder 100 ist kommt man gleich auf NG+3. Hier Vorsicht bitte was Multiplayer angeht! Sobald ihr das Upgrade für NG+ habt könnt ihr nicht mehr mit Freunden in einem Spiel spielen wenn diese noch im "ersten Durchgang" sind. Das gilt auch für NG++ usw. Ist also ein Negativpunkt! Weiter gibt es die Funktion Endless Adventure hier kann man quasi einzelne neue Dungeons für Gold kaufen (mit wählbarer Schwierigkeit - Map Level) Die Tatsache das man nur die 3 zuletzt vergebenen Talentpunkte "resetten" kann ist für die Langzeitmotivation sehr wichtig. Man muss sich eben entscheiden wie man spielen möchte! Ist man durch hat man aber auch die Motivation einen neuen Magier zu "bauen" weil man neben einem Feuer- auch einen Eismagier haben will. Oder z.B. einen Outlander mit "Totenbeschwörer/Diener" Skillung zu testen. Die Möglichkeiten sind umfangreich! Ein ganz wichtiger Punkt ist die Modifizierbarkeit! Runic Games liefert nämlich gleich die Entwickler Tools mit, um der Mod-Community den Weg für neue Spielinhalte, Klassen,... zu bereiten. Hier kann man gespannt und sicher sein das was kommt.
Nun zum Schwierigkeitsgrad! Erstellt man einen Charakter muss man sich für einen Schwierigkeitsgrad entscheiden. Leicht - Normal - Veteran - Elite. Diese entsprechen dem auch! Wobei Leicht wirklich sehr leicht ist und Elite ordentlich knackig! Das bedeutet auch: ein NG+ auf Leicht ist auch leichter als ein NG+ auf Normal! Wichtig: Derzeit (zum Release) kann man den Schwierigkeitsgrad im Singleplayer nachträglich NICHT ÄNDERN! Es geht zwar über die Console, was einem im Multiplayer aber als Cheater flagt! Hat man nun Veteran gewählt und es ist zu schwer, gibt es aber zum Glück eine legale Möglichkeit den Schwierigkeitsgrad zu wechseln in dem man ein Multiplayer Spiel eröffnet (auch offline LAN) und dort manuell den Schwierigkeitsgrad einstellt! Das eröffnete Spiel enspticht vom Fortschritt her dann dem des Singleplayer-Spielfortschritts. Das ändern überträgt sich aber nicht auf den Singleplayer. Da man das beliebig oft machen kann ist es auch kein Problem. Ärgerlich ist es aber schon. Da war er auch schon - mein dickster Kritikpunkt!Desweiteren gibt es für die Harten auch die Möglichkeit mit jedem Schwierigkeitgrad zusätzlich "Hardcore" zu wählen was nur bedeutet - einmal Sterben = Charakter für immer Tod und alle Gegenstände weg! Gehört einfach dazu ;))

Den 5. Stern gibt es für einen Spielehersteller, der auch mal mutig gegen den Strom der Onlinezwang-Gangeleien schwimmt und das umsetzt was die Spieler erwarten. DANKE RUNIC GAMES FÜR DIESE PERLE!

FAZIT:
Ein Action-Rollenspiel mit allem was man sich wünscht und kleinen Schönheitsfehlern über die man hinwegsehen kann. Für Fans des Genres ein PFLICHTKAUF! Für alle anderen Sehr empfehlenswert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das bessere Diablo 3, 29. Juni 2013
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Torchlight 2 (Computerspiel)
Über Torchlight 2 wurde bereits vieles gesagt, deswegen möchte ich mich auf die
Vorzüge gegenüber Diablo 3 konzentrieren. Ich habe beide Spiele durchgespielt.

Punkt 1: Die Entwickler haben es nicht nötig ein Pay2Win System zu etablieren, weil
Sie wissen, dass dies einen Spieltitel töten kann. (Erfolgreich durch Blizzard in
Diablo 3 gezeigt.)

Punkt 2: Atmosphäre und Grafikstil passen einfach zusammen.

Punkt 3: Drop-Rate ist angemessen.

Punkt 4: Länge des Spiels ist dem Kaufpreis angemessen.

Punkt 5: Das individuelle Leveln der Fähigkeiten eines Charakters machen einfach Spaß.
Bei Diablo 3 -> Fehlanzeige.

Punkt 6: Das Spiel gestaltet sich sehr übersichtlich. Bspw. kann ich links alle Stats
einblenden und rechts Gegenstände austauschen und sehe die Veränderungen aller Attribute direkt.
Bei D3 ist das einfach ein Krampf und unübersichtlich. Aber das ist nur meine Meinung.

Punkt 7: Ich kann mein Haustier schicken um die gesammelten Gegenstände zu verkaufen.

Punkt 8: Günstiger Preis. Meines Erachtens sogar etwas zu günstig verkauft.

Punkt 9: LAN Modus. Ja Kinder sowas gab's früher mal. War ne tolle Sache. Ohne Always On...

Ein Pflichtkauf!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das bessere Diablo III, 3. November 2012
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Torchlight 2 (Computerspiel)
Für mich bietet Torchlight II den Spielspass den ich mir von einem Hack'n'Slay erwarte. Viele Gegner, tolle Effekte und Items die man auch gebrauchen kann. Man bekommt sogar relativ schnell komplette Sets zusammen und muß nicht handeln. Auf gerenderte Zwischenfilme kann ich durchaus verzichten, spätestens beim zweiten durchspielen überspringt man sie. Und da die Preis/Leistung mit 19,99 für ein neues Spiel einfach toll ist gibt es eine klare Empfehlung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


36 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Blizzard sollte sich ein Beispiel daran nehmen..., 30. Oktober 2012
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Torchlight 2 (Computerspiel)
...wie man ein gutes Spiel für so wenig Geld macht. Vorneweg, ich möchte hier nicht großartig auf D3 zu sprechen kommen und erst recht nicht D3 schlecht reden. Das wenige was ich zu dem Thema und dem durchaus angebrachten Vergleich sagen möchte ist folgendes: Ich habe D3 lange genug gespielt (über 800 Stunden, zwei 60er Charaktere) um mir eine Meinung bilden zu können und ich habe D1 sowie D2 gespielt und das noch Jahre nach LoD. Da an TL2 einige der Kreativköpfe von D1 und D2 gearbeitet haben, ist ein Vergleich zwischen D3 und TL2 durchaus angebracht und nachvollziehbar. Daher auch mein kurzer Ausritt in dieser Richtung... Einzig aufgrund der mittlerweile sehr in die Jahre gekommenden Grafik von LoD, hab ich aufgehört D2 zu spielen, auch wenn das Gameplay und Gamedesign auch bis heute noch das Beste ist, was man im Hack 'n Slay Genre finden kann, jedenfalls meiner Meinung nach.

Ich habe TL1 nie gespielt, demnach bin ich was Torchlight angeht ein absoluter Neueinsteiger aber was mich von Anfang an gefesselt hat war, dass ich mich sofort "zu Hause" gefühlt hab, als wenn ich gerade D2 LoD 2.1 spielen würde oder ähnliches. Als zu Beginn die Musik lief dachte ich nur : Wow, endlich fühl ich mich wieder so wie ich mich immer bei D2 gefühlt hab. Musik, Atmosphäre, Soundkulisse, Items, ganz so wie in D2 und das hat mich wirklich begeistert. Obwohl auch in D3 gerade die Atmosphäre, die Musik oder auch die Synchronisation ganz gut gelungen sind, so hat mich das alles in TL2 doch noch etwas mehr "geflasht".

Was mir bei TL2 am besten gefällt ist folgendes:

+ Viele, schön designte Gegner
+ Optisch ansprechende aber auch abwechslungsreiche Gegnerattacken, die z.T. ordentlich austeilen können
+ Anspruchsvolle und zudem auch gut ausbalancierte Schwierigkeitsgrade
+ Das Belohnungssystem funktioniert gut
+ Loot/Dropgenerierung ist fair und motivierend
+ Speziell die Innenareale sind äußerst atmosphärisch
+ Musik und Soundkulisse ist hervorragend und eindringlich (D2 lässt grüßen)
+ Viele verschiedene Champs und Bossgegner
+ Begleiter die Items aufbewahren und verkaufen können (ständiges Portalhopping fällt somit weg)
+ Items wie z.B. Helme können mehr als einen Sockel haben
+ Die Möglichkeit Items stärker zu machen und somit individueller gestalten zu können
+ Durch Offline-Modus keine bzw. kaum noch Lags (HC-Modus wird somit wieder interessanter)
+ Charaktere können individueller gestaltet werden (Skillpunkte frei wählbar usw.)
+ Items sind abhängiger von den jeweiligen Skillpunkten die man gewählt hat (Charaktere werden persönlicher)
+ Modbar, d.h. das Spiel kann durch diverse Mods verbessert und erweitert werden
+ Der Preis ist unschlagbar
+ Dungeons etc sind zufallsgeneriert und somit abwechslunsgreicher, was zudem einen höheren Wiederspielwert ergibt
+ Effekte sehen schick aus
+ LAN-fähig
+ Tränke haben keine Abklingzeit, wirken jedoch erst im Laufe der Zeit, d.h. regenerieren einen langsam, nach und nach
+ Portale in die Städte bleiben bestehen und können später jederzeit wieder genutzt werden (besonders nützlich, da man nach Toden nicht so viele und weite Wege gehen muss)

Neutral:

+- Aktivierungspflicht (einmalige Aktivierung nötig, danach Offline spielbar)
+- Unmengen Items wie Sets (Setbonis) die keinen/kaum Sinn machen, jedoch wird dieser Fakt durch die Menge an Items ausgeglichen
+- Höchstlevel ist 100, was erst einmal gut ist, jedoch hätte ich mich auch mit etwas weniger zufrieden gegeben, zumal man ja bei D3 schon wesentlich weniger "gewohnt" war
+- Bosse könnten schwieriger sein, liegt aber immer noch im Rahmen

Negativ:

- Grafik (gefällt mir nicht so wirklich, allerdings gibts dafür auch nur leichte Abzüge)
- Gerade einmal vier Charakterklassen zu Beginn (jedoch zu verschmerzen, da modbar und zudem lassen sich die einzelnen Klassen ziemlich unterschiedlich spielen/skillen)
- Ladezeiten sind z.T. etwas (zu) lang, was ein wenig an der Atmosphäre kratzt
- Keine schön gerenderten Ingamevideos oder derartiges und zudem eine fehlende Synchronisation, jedenfalls keine die man besonders hervorheben kann
- Story ist ziemlich platt und langweilig
- Die Effekte sehen zwar schön aus, jedoch geht dadurch auch manchmal etwas die Übersicht verloren
- Beide Aufbewahrungskisten (eine gemeinsame/geteilte für alle und eine persönliche für jeden einzelnen seiner Chars) könnten zu Beginn größer sein
- Cheats können auch im Online-Modus genutzt werden bzw. dessen Auswirkungen können auch im Online-Modus Spuren tragen, d.h. man ercheatet sich im Offline-Modus Gold o.ä. und profiert davon auch im Online-Modus (kein Ladderreset, keine Sperre für Offline-Chars in Onlinespielen oder derartiges)

Fazit:

Mir persönlich gefällt TL2 sehr gut! Es wird für mich nie D2 (LoD) ersetzen, erreichen oder gar toppen aber es kommt ihm wesentlich näher als D3, da D3 ja auch offiziell kein wirklicher D2 Nachfolger sein sollte. Die einzigen Dinge die mich irgendwo am meisten stören sind die flache Story, die quietschbunte Grafik und die fehlende Identifizierung mit seinem Charakter, so wie es noch bei D2 der Fall war, welche dem Spiel zusammen mit den anderen negativen Punkten leichte Abzüge bescheren. Allerdings wird das Spiel durch Mods noch definitiv verbessert werden, sodass die anfänglichen Kritikpunkte nach und nach weniger werden. Wer schon jetzt über eine bestimmte Grafik hinwegsehen kann und will, der kann bei TL2 erst recht zugreifen. Spielerisch gesehen ist TL2 super, macht Spaß, ist motivierend und aus meiner Sicht ist auch der Wiederspielwert gegeben. Wenn man dabei noch den wirklich günstigen Preis beachtet, dann kann man eigentlich nur staunen und den Entwicklern ein großes Lob aussprechen. Bei TL2 hat man einfach das Gefühl, dass die Entwickler in erster Linie Spaß an der Arbeit hatten und sie ein gutes, fertiges Spiel auf den Markt bringen wollten. Wer das erleben und unterstützen will, der wird kaum enttäuscht werden, eben gerade auch weil das Spiel so verdammt günstig ist und durch Mods noch extrem viel, konstenloser Inhalt folgen wird.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Plumpes Gemetzel ohne Ästhetik, 24. Juli 2014
Rezension bezieht sich auf: Torchlight 2 (Computerspiel)
Ein Kumpel schenkte mir das Spiel und obwohl das Cover mich abschreckte, wagte ich eine Partie. Nach drei Stunden hatte ich genug.

- Eine Optik, die wehtut. Findet man World of Warcraft schon zu bunt und kindisch, so legt Torchlight noch einen Haufen Geschmacklosigkeit drauf. Der Look ist eine Zumutung. Ich kenne auch andere Spieler, welche deswegen die Lust verloren haben.
- Hauchdünne Story. Quests, dessen lieblose Gestaltung mich schockierten. Bei anderen "RPGs" lese ich gerne die Texte und höre zu; hier ertappte ich mich beim Skippen. Eigentlich etwas, was ich zutiefst verachte - aber einen so langweiligen Einheitsbrei muss ich mir nicht antun.
- Monstermassen ohne Sinn: In einem Abschnitt wälzte ich mich durch Eisbärenmenschen, Elefantenkrieger und Eichhörnchen-Schamanen ... durch alle möglichen Viecher; ohne Ahnung, was überhaupt los ist. Hier wurden lieblos riesige Mobgruppen auf der Map platziert, nur damit Schnetzelware gegeben ist. Unfassbar.
- All diese Dinge killen die Atmosphäre. Wie ein anderer Amazon-Nutzer es beschrieben hat: "Es kommt keine Stimmung auf".

Es wundert mich, dass so viele Menschen von Torchlight begeistert sind. Wer keinen großen Wert auf eine gute Geschichte legt, und nicht vor den grausigen Cartoongrafiken zurückschreckt, ist hier wunderbar aufgehoben. Andere sparen sich lieber das Kleingeld, die Zeit und den Festplattenspeicher. Wenn du einen ähnlichen Geschmack hast wie ich: Stiefel lieber in den Keller und krame die alten Diablo 1 und Diablo 2 Boxen heraus. Auch Path of Exile wäre eine Alternative (trotz lahmer Story - wenigstens die Aufmachung stimmt). Allen anderen wünsche ich viel Vergnügen bei TL2!

Wenn es nach mir geht, ist es Zeit für ein Hack & Slay im Dark Souls Stil. Eine Prise Game of Thrones wäre auch nicht zu verachten. Schlimm, was Blizzard für einen Trend gesetzt hat. Wo bleibt die düstere Fantasy? Es ist ein Van Helsing Action RPG im Diablostil herausgekommen ... vielleicht hat das ja Potential. Zumindest sieht es gut aus. Hmm.

Nehmt es mir nicht übel, Torchlight-Fans; ich möchte Gleichgesinnte vor einem herben Schock bewahren. Ist meine Rezension hilfreich? Für wenige ... vielleicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


22 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein fantastisches H&S!, 30. Oktober 2012
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Torchlight 2 (Computerspiel)
EDIT 03.04.2013

Runic hat den neuesten Patch veröffentlicht. Nicht nur massig neue Inhalte für das Hauptspiel sind enthalten, auch der Editor "GUTS" ist erschienen. Mods lassen sich nun bequem aktivieren und deaktivieren. Der allseits berühmte SynergiesMOD wurde schon adaptiert. Neue Pets, Items, Klassen uvm! Ausprobieren!

Hi Leute!
Ich habe, wie viele von uns, das game seit der Betaphase verfolgt und möchte nun meine Meinung mit pro und kontra kund tun:

PRO

+ Vier, sich komplett unterschiedlich spielende Klassen. Outlander, Engineer, Embermage und Berserker
+ 100 Charackterlevel + 20 Famelvl für das killen von Bossen und Champs
+ Grobe Customisierung des Erscheinungsbildes deines Charackters möglich
+ Ein pet (8 wählbar) unterstützt dich bei Kampf, Heilung und verkauft dein loot bei Bedarf und versorgt dich bei Bedarf mit Verbrauchsmitteln. Dein pet darf zaubersprüche lernen!
+ klassisches Skillsystem mit zusätzlich freischaltenden Verbesserungen pro skill
+ Eine riesige, kontrastreiche Spielwelt in vier Akten
hohe Gegnervielfalt
+ flüssige Animationen
+ gute deutsche Sprecher
+ Vier Klassen Outlander, Engineer, Embermage und Berserker mit individuellen Stärken
viele verschiedene builds und Spielweisen möglich
+ Characktäre ergaänzen sich super und können sich gegenseitig per skill/buff supporten
+ normale Gegner, Champions und Bosse sind mit Fähigkeiten verschiedenster Art ausgestattet
+ Das klassische Tränkesystem wird unterstützt durch mana/health recovery/push gems in den Sockeln
+ knallige Bosskämpfe mit klasse Inszenierung
+ Loot en masse – fast jedes unique kann als brauchbarer Gegenstand mit sinnvollen stats betrachtet werden!
+ Edelsteine/skulls mit sehr nützlichen boni für gesockelte Gegenstände
+ Kein Ninja looting durch personalisierte drops
+ Die Musik vom Godfather Matt Ulmen (Diablo1/2) komponiert. Man fühlt sich in alte zeiten versetzt.
+ Der Transmuter wandelt Gegenstände in neue Zufällige um: Zauber, uniques, Tränke, Sets, Sockelung möglich
+ Randomisierte NPC, die mächtige Verzauberungen/Sockelung von items erlauben
+ Viele Enchanter NPC mit verschiedenen Stärken und Fachrichtungen in town und in den dungeons. Verzauberungen sind innerhalb dessen zufällig, abe rgegen Geld wieder zurücknehmbar. Wer die entsprechende Kohle hat kann hier genau die hinzufügen, die er auf jedem item haben will. Eine übersicht erhält ihr auf wikia. Einfach bei google "Torchlight 2 Enchanter" eingeben. (Amazon läßt keine directlinks zu)
+ hilfreiche NPC Händler
+ Gambling mit guter uniquedichte (~ca alle 4 items eines)
+ Große Wahl an Einstellungen in den Optionen
+ Vier Schwierigkeitgrade. Dieser ist jederzeit im mp oder LAN game wechselbar
+ nahtloser Übergang zwischen sp und mp jederzeit möglich
+ Ausreichend lange Spielzeit von ca. 30 h (veteran sp einmaliges Durchspielen)
+ multiplayer mit bis zu 6 Spielern
+ Oberwelten und dungeons zufällig ausgewürfelt. Nahtlose Welten, wie aus einem Guß.
+ flist und gute Optionsauswahl beim erstellen von mp Partien
+ Einmal durchgespielt? Dann geht es im gewählten Schwierigkeitsgrad weiter im New Game +, ++, +++ …
+ reroll world option - quasi ein reset für alle maps und Gegner
+ Für gezieltes item farmen speziell mit boni/mali ausgestattete Mapworks ab dem ersten Durchgang im Spiel
+ Das Blutbad ist für Kinder abschaltbar
+ Sehr faires DRM, wie auch schon in Tl1 eine einmalige Aktivierung des Keys online mit 10 aktivierungen
gleichzeitig möglich. Bei der retail version muss, im Gegensatz zur digitalen, der Key nicht eingegeben werden, wenn man nur sp spielen will. Aber Anbindung des Keys an einen runic account, wenn man die server für den mp nutzen will.
+ Legendary items sind extrem rar und ein wertvoller Schatz für jeden stolzen Finder
+ mf ergänzt sinnvoll das dropverhalten
+ Kundennaher support im Forum und direktes Feedback und Interaktion mit dem Entwicklerteam
+ niedrige Systemanforderungen
+ cheater und verdächtige console commands werden ingame geflaggt
+ kickoption
+ modfreundlich. Das moddingtool TorchED soll bald erscheinen.
+ Full skill respec mod per sharedstash Datei. Die entsprechenden Tränke waren schon im TL2 code enthalten und wurden von findigen Leuten ausgelesen. Einfach googeln und am besten den link aus dem Runicforum nutzen. (Links werden in Rezensionen nicht zugelassen)
+ Die Dvd wird zum spielen nicht benötigt

KONTRA:

- keine closed ladder
- kein lobbysystem
- teilweise unübersichtliche Kämpfe durch die Effektfülle
- Charakter sind an ihr NG lvl im mp gebunden.
- Bei einigen systemen noch starke Einbrüche der fps
- Automatische Sortierungsfunktion in der derzeitigen Form kaum brauchbar.
- Stauräume im Hinblick auf die uniquedichte viel zu klein. Speziell hier der shared stash
- Komplizierte Interaktion beim itemhandel. Leider noch kein itemlinking im chat möglich.
- Keine Möglichkeit ohne third party tool zwischen Ng+ Leveln zu switchen.
- Dupen von Gegenständen recht einfach möglich. Also Vorsicht, von wem man ein item bekommt, wenn man
eigentlich legit sein will! Duped items sind leider nicht von legit items zu unterscheiden! Ein Nachteil für legit trader, die sich unwissentlich mit dupern einlassen.
- Als legit player muss an sich in öffentlichen games leider oft damit abfinden mit moddern und cheatern zu spielen. Bestimmte flags sind leider mit 3rd Party tools entfernbar. Diese sind daher oft erst spät erkennbar. Am besten dann einer legit Gilde anschließen oder Spiele nur für Freunde hosten.
- Questgeber teilweise nicht vertont und nicht inszeniert
- Die Story ist recht seicht und dessen Verfolgung für das Spiel selbst nicht so wichtig.
- Deutsche, schriftliche Übersetzung nicht immer treffend formuliert, zB bei Bonuseigenschaften von Gegenständen und Skills.
-Die Sicherheit für den eigenen Charackter im Netz ist begrenzt, da cheater maßgeblich Einfluss auf die eigene Spielerfahrung nehmen können und schnell mal ein öffentliches game platzen lassen, sobald man bemerkt, dass jener die Konsole aktiviert hat. Unangenehm. Einzige chance ist: einfach pures Glück in öffentlichen spielen, dass man nicht Opfer solcher Angriffe wird oder friends only/pw games. Da müsste Runic noch nachlegen. Ein Weg wäre ein zentrales, meldeabhängiges Blocksystem, dass man bei Bedarf aktivieren könnte um weitestgehend vor solchen accounts geschützt zu sein. Dies auch als Abschreckung für jene, da dann ansonsten niemand mehr da ist, der mit solchen etwas zu tun haben will. Im Moment herrscht weitestgehend Anarchie mit der Allmacht des brutalen Cheaters.

Das ist bis jetzt alles, was mir spontan zu TL2 einfällt. Da ich seit langem endlich mal wieder ein Spiel in der Hand habe, bei dem mir das Rundumpaket außerordentlich gefällt und der Entwickler sehr sympathisch ist, vergebe ich subjektive, volle ***** Sterne für dieses Meisterwerk und Vorschusslorbeeren auf die Sachen, die noch geradezubiegen sind.

Viel Spass!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Solides Hack and Slay, 20. Januar 2014
= Spaßfaktor:3.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Torchlight 2 (Computerspiel)
Hallo und willkommen zu meiner Kurzrezension über Torchlight II von Runic Games. In dieser Rezension werde ich zuerst etwas über meinen Hintergrund zum Spiel erzählen und anschließend mit Informationen zum Spiel fortfahren. Abrunden werde ich diese Rezension dann noch mit meinem Gesamteindruck und Fazit.

Zwar habe ich schon einige entfernt ähnliche Spiele wie League of Legends oder Warcraft III gespielt, das Genre Hack and Slay war mir aber noch neu. Zu dem Spiel gekommen bin ich eher zufällig, als ich im Netz nach neuen Spielen stöberte. Dass das Spiel gerade in Aktion war und ich es auf der Homepage um 5€ kaufen konnte, machte mir die Entscheidung relativ einfach.

Seit dem Kauf habe ich das Spiel ausgiebig gespielt und obwohl ich noch nicht alle Aspekte des Spiels kennen gelernt habe, kann ich über einige Bereiche schon informieren:

1. Charaktergestaltung (5/5 Punkte)

Diesen Punkt hat Torchlight 2 souverän gelöst und ich bin sehr zufrieden damit. Verschiedenste Gegenstände, Schriftrollen und Fähigkeiten bieten mir die Individualisierung, die ich mir erwartet habe. Auch den Begleiter kann man zu einem gewissen Grad mit Gegenständen und Schriftrollen individualisieren.
Klassen gibt es mit 4 für mich genug, wer mehr braucht kann sich ja entsprechende Modifikationen besorgen. Auch die Anzahl der Begleiter reicht für mich völlig.
Meiner Meinung nach hat Runic Games da alles richtig gemacht.

2. Grafik / Stil / Atmosphäre (5/5 Punkte)

Der Stil und die Musik gefallen mir persönlich sehr und erzeugen die Atmosphäre, die ich mir wünsche. Einige Leute hätten lieber ein düsteres Setting und keine Comicgrafik. Am besten probiert man die Demo aus oder sieht sich zumindest Reviews an, um hier den richtigen Eindruck zu gewinnen. Das Spiel ist von der Auflösung und Detailschärfe für Grafikspieler eventuell zu wenig, aber wie gesagt: Seht es euch selbst an.

3. Freiheiten und Modifizierbarkeit (5/5 Punkte)

Dieser Punkt ist für mich sehr wichtig und die Erwartungen wurden hier erfüllt, da Runic Games aktiv das Modden unterstützt und DRM vermeidet. Heißt für euch: LAN-Modus, Offline spielen und Mods installieren. Mehr braucht man eigentlich nicht, um das Spiel so spielen zu können, wie man will.

4. Community (2/5 Punkte)

Die Community ist grundsätzlich sehr freundlich und hilfsbereit, aber doch im Vergleich zu anderen Spielen wie Diablo 3 relativ klein. Deshalb muss man teilweise auch aktiv nach den Mitspielern suchen.

5. Cheating (ungewertet)

Wer etwas gegen Cheating hat, greift definitiv zum falschen Spiel. Runic Games macht es Spielern relativ einfach, da mithilfe der integrierten Konsole der Charakter beliebig verändert werden kann. Diese Charaktere werden dann getagt, sodass andere Spieler diese Änderungen relativ einfach erkennen können.
Diese Spieler werden dann auch nicht gebannt, sondern können normal mitspielen.

Mich persönlich stört das nicht, da ich ja nicht cheaten muss und andere Cheater mich nicht wirklich beeinflussen. Sollte einer wirklich zu aufdringlich werden, so verbanne ich diesen aus dem Spiel. Ich sehe auch nicht wirklich ein Problem im Cheating hier, da man ja dadurch nicht wirklich beeinflusst wird oder es zumindest sehr leicht vermeiden kann. Dazu gesagt gehört wohl auch, dass dies nicht so viele Leute machen. Zumindest bin ich erst einem begegnet.

6. Onlineplattform (2/5 Punkte)

Die von Runic Games bereitgestellte Onlineplattform bietet Möglichkeiten, mit anderen Spielern online zu spielen. Für jeden Account benötigt man einen eigenen gekauften Key, womit Störefriede relativ einfach ausgeschlossen werden können.

Einige Probleme habe ich nun aber mit der Plattform: Zuerst wird die Community dort ziemlich aufgespalten. Es können nur Spieler mit der gleichen Sprachversion miteinander spielen, häufig kommt es wegen der Peer-to-Peer-Technik zu Strikt-NAT-Problemen und sofern man auch nur einen Mod benutzt hat, kann man wieder nur mit Moddern spielen. Heißt: Sehr viele Spaltungen innerhalb der Community dort und dadurch so gut wie keine Spieler, mit denen man spielen kann.

7. Preis

Der Preis ist mehr als angemessen, auch noch mit 20€. Ich habe es um 5€ bekommen, also bei dem Inhalt eigentlich geschenkt. Beim Preis-Leistungsverhältnis gibt es wirklich nichts zu überdenken - zuschlagen.

8. Langzeitspielspaß / Wiederspielspaß (3/5 und 4/5 Punkte)

Mit dem Langzeitspielspaß ist das so eine Sache. Alleine wird mir eher schnell langweilig, weshalb ich euch das Spielen mit Freunden empfehlen würde. Wer aber generell beim Einzelspielen viel Spaß hat, wird sich hier auch im Offline-Modus ausreichend lange vergnügen können. Sofern man Leute hat, die mit einem spielen (können!), macht es sicher lange Spaß. Siehe Sektion "Onlineplattform".

Der Wiederspielspaß denke ich, ist sehr hoch. So viele Individualisierungsmöglichkeiten und neu generierte Landschaften (Gebiete sehen ganz anders aus) machen diesen Punkt zu einem Dauerbrenner.

Die Möglichkeit, Modifikationen zu erstellen und zu benutzen, wirkt sich wirklich sehr positiv auf diesen Punkt aus.

Als Fazit kann ich sagen, dass sich die Leute mit Vorliebe auf Singleplayer und Hack and Slay sich dieses Spiel holen sollten. Der Preis ist wirklich einwandfrei und die Entwickler gehen meiner Meinung nach den richtigen Weg, sowohl beim Gameplay, als auch bei den Freiheiten der Community.
Probiert es aus, das Spiel Torchlight II hat mich in vielen Punkten überzeugt. 4 Sterne von mir!

Ich hoffe die Rezension konnte euch helfen und vielleicht sehen wir uns ja eines Tages im Multiplayer!

---
Wichtige Zusatzinformationen:
Spielzeit bei Verfassen der Rezension: 35 h
Objektivität der Rezension*: eher gegeben

* -> Wer kennt den euphorischen Anfangsrausch nicht, wo man das Spiel noch in den Himmel lobt. Der macht Rezensionen oftmals ziemlich subjektiv, weshalb ich diesen Punkt angebe. Derzeit habe ich mich schon eher abgespielt, weshalb ich die Rezension eher objektiv verfassen kann.

(4/5 Sterne bei insgesamt)
(3/5 Sterne bei Spielspaß)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen alles super, 15. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Torchlight 2 (Computerspiel)
Gefällt mir sehr gut, erinnert mich an diablo und meinermeinung nach sollte Runic Games ordentlich unterstützt werden.
Da sie eindeutig nicht so ein geldgeiles unternehmen wie zB blizzard sind . dazu merkt man beim spielen, dass die programmierer spaß bei der arbeit hatten. Alles TOP :)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Diablo 3 + Torchlight 2 = perfektes HnS!, 5. März 2013
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Torchlight 2 (Computerspiel)
Torchlight hat das, was Diablo 3 fehlt. Eine motivierende Droprate, keine schweins-schweren Mobgruppen und keine Möglichkeit, mit Euros sich zu pimpen. Alles was man hier findet, macht den Spieler stolz, motiviert ihn und schon ist man die nächsten Stunden bei der Stange.... ne halt.... 10 Minuten.... denn da droppt das nächste geile Item. So wird das gemacht!!! Wären die Entwickler mal bei Blizzard geblieben, was hätte D3 werden können. -Tränen-

Leider macht Torchlight 2 für mich dann doch nicht alles richtig. Die Stimmung fehlt und die Charakterklassen finde ich nicht ausgereift. Das ist eine extrem subjektive Meinung, aber es ist ja auch meine Bewertung :)))

Nimmt man aber den Preis, und die sehr hohe Motivationskuve, ist Torchlight 2 klar das bessere HnS.
(Wenn man Diablo 2 eine weitere Ringteilnahme aberkennt. Der Altmeister ist für mich immer noch das beste HnS auf dem Markt)

LG
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Torchlight 2 - Besser als gedacht ", 21. Februar 2013
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Torchlight 2 (Computerspiel)
Als Hack'n'Slay und allgemien RPG/Fantasy Fan muss ich sagen: HAMMER !!!! Super Spiel ich bin begeistert, es macht unwahrscheinlich viel Spaß, es wurden alle Kritiken aus dem 1. Teil wargenommen und verbessert.

Wunderschöne Welt
Super Akte
Charkaterentwicklung macht spaß
Items sind super
Kleine Knobbelaufgaben
.....

Kann ich nur empfehlen, das Geld hat sich gelohnt, hätte Runic games auch Problemlos für 50 Euro verkaufen könnnen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 217 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Torchlight 2
Torchlight 2 von EuroVideo Bildprogramm GmbH (Windows 7 / Vista / XP)
EUR 10,48
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen