holidaypacklist Hier klicken Kinderfahrzeuge BildBestseller Cloud Drive Photos Learn More madamet HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic GC FS16

Kundenrezensionen

3,8 von 5 Sternen107
3,8 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:10,49 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 13. März 2008
Mein Vorredner hat den Inhalt weitestgehend beschrieben, daher nur meine ganz persönliche Wertung:
schauspielerisch wirklich gut, da gibt's nichts zu meckern. Daniel Day-Lewis spielt hervorrageend und mir persönlich hat auch die (recht große) Nebenrolle des Predigers von der Bestzung her sehr gut gefallen (Paul Lany o.ä.); von diesem mir bis dahin völlig unbekannten Schauspieler wird man sicherlich noch einiges sehen und hören.
Der Rückblick in diese Zeit war auch sehr interessant.
Für mich war's da aber schon.
Über 2,5 Stunden zwei völlig unsymphatische Figuren (Plainview und der Prediger) zu sehen, die sich gegenseitig mehr oder weniger bekriegen. Zum Teil sehr in die Länge gezogen in meinen Augen und ja, ich konnte wohl mit dem Film einfach nichts anfangen und kann ihn daher auch nicht empfehlen.
Drei Sterne wegen der Schauspieler, die ihre Sache wirklich gut gemacht haben, mich aber für den Film nicht im Mindesten begeistern konnten.
22 Kommentare|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. August 2008
ich mag anspruchsvolle Filme.......
ein t.p.a stand bis jetzt ganz hoch im kurs bei mir....
ich hatte mich sehr auf sein angebliches meisterwerk gefreut.....
doch leider konnte mich sein film nicht überzeugen.....
für mich war der film viel zu langatmig......90 min hättes es auch getan.......das er einen 180 minuten film ohne 1 minuten langeweile drehen kann hat er in mangnolia bewiesen.....das war ein drama durch und durch.....
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. April 2008
Hier das Rezept für einen Film, welches von den Kritikern gelobt werden wird : Man nehme einen ehemaligen Oscar-Gewinner, der einen bösen teilweise durchgeknallten Typen spielen soll. Anschließend lässt man einen ziemlich unbekannten Jungschauspieler als dessen unbeugsamen Widerpart auftreten. Hinzu kommt eine Geschichte, die eine Buchvorlage hat und passabel als Drehbuch funktioniert. Nun kommt aber das Wichtigste : Das Ganze wird mit schönen Bildern zu einem Gesamtwerk zusammengezimmert. Fertig !

Und das Ganze nennt sich dann einen intellektuellen Film. Warum darf in einem intellektuellen Film erst nach 10 Minuten das erste Wort fallen oder warum darf überhaupt so wenig gesprochen werden. Warum darf in einem intellektuellen Film so eine schreckliche Musik (Score) als etwas Originelles gelten ? Warum darf in einem intellektuellen Film soviel Langeweile als etwas Zauberhaftes, Elegisches gelten ? Überhaupt darf in diesem Film vieles passieren, was bei anderen Filmen als Qualitätsverlust gegolten hätte.

Der komplette Film ist ziemlich langweilig und ermüdend. Ständig wartet man darauf, dass einem irgendetwas an diesem Film von Interesse erscheint. Auch die Schauspieler können den Film nicht retten. Wenn ein anderer - UNBEKANNTER - Regisseur diesen Film gedreht hätte, hätte dieser Film - da gehe ich jede Wette ein - nicht die Beachtung und Wertschätzung erfahren, der es zuteil geworden ist. Wer sich unbedingt selber ein Urteil bilden möchte, kann dies tun, ansonsten rate ich von diesem Film ab.
1212 Kommentare|15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. August 2009
2,5 Stunden kaum Spannung. Keine Ahnung, womit ich diesen Film vergleichen kann - meiner Frau und mir gefiel er leider nicht, nichtmal als "History-Psycho-Drama" oder sowas...
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Juli 2009
Ok, Daniel Day-Lewis spielt seine Rolle sehr gut, aber der Rest ist das Gegenteil. 151 Minuten langeweile Story ohne Höhepunkte. Wenn ich im nachhinein auf der DVD von einer atemberaubenden kalifornischen Landschaft (nach einem Waldbrand gedreht?) und äußerst spannenden Story lese, muß ich echt lachen! Blödsinn und Irreführung!
Vielleicht hätte man aus der Story, die sich im Kern um einen alkoholabhängigen, skrupellosen Öl-Tycoon, dessen durch eine Explosion, taub gewordenen Stiefsohn und einem Kirchenfanatiker handelt, einem interessanten Film machen können. Hat man aber nicht und so können leider auch eine genialer Schauspieler und eine gute Kameraführung aus einer lahmen Story keinen guten Film machen. Mich erstaunen immer wieder die vielen positiven Kritiken zu diesem Film. Ich muß dann immer zwangsläufig an "Hurz" von Hape denken:-)
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Endlich mal wieder ein Film der wahren Filmfans das Wasser im Mund zusammenlaufen lässt.

Man hält es ja kaum für möglich das heutzutage noch solche Filme gedreht werden. Ich war wie gebannt von der ersten Sekunde an. Ich wollte eigentlich nur mal kurz reinschauen (Bildqualität checken) und dann auf eine Party. Nunja ich war so gefesselt von diesem Film das ich einfach nucht mehr aufhören konnte zu gucken.

Die teils negativen Kritiken hier stammen von Leuten die sich eindeutig in der Videothek verirrt haben. Wer auf durchschnittskost steht wird mit diesem Film überfordert sein.

Ich finde das Ende übrigens grandios.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Januar 2011
Wer diesen Film, nicht kennt, kennt keine guten Filme. Eine One Man Show des Daniel Day Lewis, welche nicht zu übertreffen ist. In Gangs of New York war er schon sau gut als der Butcher...hier als der Ölmann, ist er nicht zu überbieten. Meisterhafte Schauspielkunst...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. November 2009
Ergreifender Film. Spannend mit einer gute Geschichte und ein fabelhafter Hauptdarsteller. Ich kann ihm nur weiterempfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Juni 2008
Ich habe schon lange nicht mehr so einen langweiligen Film gesehen. Und "Der letzte Mohikaner"-Daniel reißt hier auch nichts raus.

PERSONEN stehen manchmal da, als wenn ihnen der Regisseur gerade etwas mit dem Lautsprecher ins Genick schreit, sie bewegen sich einfach nicht, ganz komisch Zombie-artig, ich hab jedesmal überlegt was jetzt los ist, ob mein DVD-Player steht oder so.

GRAUENVOLLER SOUNDTRACK. Also pfui spinne, das ist ja schlimmer als wie bei diesen quietschenden Sounds in den 60er-Jahre-Filmen. Der Sound ist so krass, ich versuch es mal exakt zu beschreiben was ich an einer bestimmten Stelle empfunden und gedacht habe:
Der Ton bleibt in einer Tonlage stehen und das in einer ekeligen Tonlage (Geige oder Violine). Ich hoffe er geht gleich weg oder ändert die Tonlage. Ich warte, warte und warte. Er geht nicht weg, ich werde zappelig und überlege leiser zu machen. Ich warte. Okay, jetzt reichts ich mache leiser...
Also ehrlich ehrlich ehrlich ehrlich das tat wirklich schon richtig doll weh im Ohr, ich kann nicht begreifen warum niemand sowas merkt.

Ich bin kein Spinner.
Ich mag auch Daniel Day-Lewis und liebe den Film "Der letzte Mohikaner".
Ich bin auch ein Dramen-Fan und liebe "Legenden der Leidenschaft" einfach zum heulen der Film.
Ich habe mich auch so auf diesen Film hier gefreut, aber wurde so arg enttäuscht.

FADE Dialoge, regelrecht stumpfsinnig.
Am Ende des Filmes weiß man auch nicht so rechts was der Film uns sagen will.
(Achtung Spoiler) Gut das mit dem Sohn von Daniel ist eine Sache. Aber die geriet mal zur Nebensache und mal wieder zur Hauptsache, also ganz komisch.
In der letzten Stunde wiederholt sich alles. Probleme beim Bau, Landkauf und Familienprobleme, dann wieder Bauprobleme, Kaufprobleme und Famielienprobleme, dann wieder Bauprobleme, Kaufprobleme und Famielienprobleme usw.

Die schauspielerische Leistung des "Möchtegern-Pfarrers" läßt auch zu wünschen übrig.

Fazit:
Es fehlt an:
-Kommentaren !
-Spannung !!!!!
-Handlung !!!
-Sinn !
-Regiearbeit !!!!!!
-Schnittarbeit !!!!!

Abschlußkommentar:
Der Film ist wie ein Leierkasten, wo derjenige der leiert ab und zu einschläft.
Ich habe schon lange nicht mehr über einen Film so viel negatives geschrieben (schaut meine anderen Rezessionen) und das hat schon was zu heißen.
GLAUBT MIR, WER FILME RICHTIG DOLLE LIEBT UND SICH GERNE EINEN SCHÖNEN FILMABEND MACHT, DER TUT ES LIEBER NICHT MIT DIESEM FILM.

Kaufempfehlung: NEIN
Leihempfehlung: NEIN
im TV sehenswert: NEIN

Bitte schreibt hierzu keine Kommentare, weil ich werde sie nicht lesen, sorry, aber alles was hier steht ist meine Meinung und bedarf keiner Kommentare.
2727 Kommentare|44 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. November 2009
Dieser Film ist einfach nur schlecht.

Für mich war er bestimmt kein "atemberaubendes Meisterwerk" sondern ein "abendraubendes Kopfschmerzerzeugendes (ewiger lauter Sirenenalarm als Hintergrundmusik) Machwerk".

Die Musik ist wirklich nervtötend. Es gibt nichts positives. Viele Handlungen sind ohne Sinn (auch ich verstehe nicht, warum dieser fanatische Evangelikale irgendetwas mit der Taubheit des Jungen zu tun haben sollte...). Auch ich verstehe nicht warum der Junge nicht nur taub sondern auch gleich geistesgestört und stumm sein sollte. ?

Die Charaktere sind statisch und alle außer Ölmensch und Gottesmensch spielen keine Rolle.

Was soll das? Alles ist schlecht. Die Welt ist böse. Man hasst die Menschen.
Was für ein Ausklang des Tages...- diese 150 Minuten hätten wir uns echt sparen können. - Aber eine Kopfschmerztablette ermöglicht auch hiernach einen ruhigen Schlaf.
66 Kommentare|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

10,00 €
7,47 €