Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sport & Outdoor calendarGirl Prime Photos Sony Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,7 von 5 Sternen82
3,7 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 16. Februar 2012
Also ich war schon positiv überrascht.
Ausgepackt, die vorbereiteten Batterien und die Topo Deutschland 2010 rein......
Brauchte zur ersten Ortung einige Zeit.
Und dann bestätigte sich das, was einige schon geschrieben haben: in schwierigen Empfangssituationen liegt das Etrex 30 deutlich besser als alle andren Garmins in meiner "Sammlung". Situation: Stahlbetongebäude, 2 m vom Fenster weg, noch ein überdachter Balkon davor.
Ergebnis der Genauigkeit: Montana 650: 22 m (2. Platz), Oregon 550: 59m, Dakota 20: 24m (hörthört) und Etrex 30: 18m.
Na bitte! mit GPS und GLONASS und WAAS gehts doch genauer.

Später draußen (Stadt, relativ tief gelegener Weg, Hänge rechts und links, dadrauf Bebauung, hohe Bäume. Der erste Geocache: gut zu finden. Allerdings bei dem doch deutlich besseren Empfang keine größere Genauigkeit als das Montana.

Zu den Details: Display sehr schön hell, gut ablesbar, aber eben Hälfte vom Display des Montana. Bedienung, wenn man sich inzwischen an die Touchscreens gewöhnt hat, erst einmal ungewohnt aber intuitiv zu erfassen. Die Größe: echte Jackentaschen-Eignung, das geht mit Montana nicht mehr. Kartenaufbau natürlich etwas langsamer als der große Kasten. Vom Menü- und Funktionen-Umfang wieder etwa mit Dakota/Oregon vergleichbar. Alles drin was man braucht.

++ erstes Consumer-Gerät mit GPS und GLONASS
+ Leichtgewicht und Taschenzwerg
+ helles, klares Display
+ Preis/Leistungsverhältnis
0 Gehäuse gleich gut wie die anderen Garmins
- kleines Display

Fazit: alles in Allem eine gute Alternative, wenn man mal nicht das gesamte Zeug mitschleppen will, oder wenn man diskret vorgehen sollte wie bei Stadt-Caches.

PS.: wer geglaubt oder gehofft hatte, dass man mit so einem Mini-Gerät die Leistung von den professionellen geodätischen Geräten erreicht, die auch mit GPS und GLONASS arbeiten (Submeter oder gar Dezimeter-Bereich), wird enttäuscht sein. Aber diese Teile sind größer, schwerer, mit einer Tellergroßen Antenne und kosten einige Tausen bis Zehntausend Euro, also kein Vergleich.

Ich bin mal gespannt, wann es das erste Montana mit beiden Satelliten-Systemen (evtl. Option auf das kommende dritte (Galileo)) geben wird...dann wird's spannend.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Juni 2015
Gut: geringer Stromverbrauch: Batterien reichen auch bei hellster Displaybeleuchtung 10-12 Stunden. Da normale Batterien verwendet werden, kann auch unterwegs leicht neu "geladen" werden. Sehr gute Ablesbarkeit des Displays auch bei helllester Sonneneinstrahlung, leider etwas klein.
Steuerung über Joystick narrensicher.

Schlecht: teure original-Karten, eingeschränkte Nutzungsmöglichkeit freier Karten

Ganz schlecht:
1. Wer, wie ich, dieses Gerät zum Rennradfahren benutzt, stellt enttäuscht fest, dass ab 100km Strecke nur noch ganze Kilometer angezeigt werden! Es wäre doch eine Kleinigkeit, die Software dahingehend zu ändern, dass statt 3-stellig eben 4-stellige Zahlen angezeigt werden.

2. Im Gegensatz zu anderen Geräten (auch von Garmin) ist keine direkte Datenübertragung von einem Smartphone auf dieses Gerät möglich. Somit können unterwegs oder im Urlaub keine auf einem Smartphone oder Tab gespeicherten Tracks auf das etrex 30 übertragen werden.

3. Obwohl Bluetooth-fähig, dient dieses nur zum Kontakten mit anderen Garmins und leider auch nicht zur Datenübertragung von / zu anderen Bluetooth-fähigen Geräten (Tab, Smartphone).
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. November 2014
Ich habe dieses GPS meinem Bruder geschenkt und direkt eine Probewanderung im Sauerland gemacht. Wir konnten die komplette Strecke mit Höhenangaben, wann man wie schnell und bis wo gelaufen ist etc aufzeichnen und nacher sogar online an die Mitwanderer verschicken. Ich bin kein Experte was GPS-Geräte angeht, aber die Handhabung ist sehr einfach und intuitiv, das Gerät ist sehr gut verarbeitet, der Akku hält lang und die Verbindung mit dem PC ist auch sehr einfach.
Ich kann es für den Hobbygebrauch empfehlen! (zu etwas anderem kann ich keine Auskunft geben)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. November 2014
Praktische Einbandbedienung und extrem lange Akkulaufzeit machen dieses Navi zu meinem ständigen Begleiter. Ich lasse mein Oregon 650 schon länger im Schrank liegen!! An das etwas kleinere Display vom eTrex hat man sich schnell gewöhnt. Vorteil: Die Darstellung der Karte und anderer Elemente, wie zum Beispiel das Dashbord, ist kleiner. So passt am Ende fast so viel Inhalt auf das kleine Display wie sonst auf den grossen modernen Oregons. Ich liebe mein Etrex und finde, dass alle Nachfolger von Garmin bislang nur verschlimmbessert wurden.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Mai 2013
Bisher kein Problem mit dem Gerät. Es macht genau das, was es soll. Auch der Einbau einer SanDisk Ultra microSDHC 16GB Class 10 Speicherkarte war problemlos möglich. Die Speicherkarte wird anstandslos erkannt und läßt sich im Gerät mit verschiedenen, auch OpenStreetMap-Karten einwandfrei betreiben. Man sollte sich jedoch mit der Anleitung des Gerätes beschäftigen, da dieses eine Fülle von Funktionen bietet (die man teilweise braucht oder auch nicht). Nicht benötigte Funktionen lassen sich problemlos aus dem Profil entfernen oder verschieben. Auch die Firmware-Probleme die des Öfteren in Foren für dieses Modell beschrieben werden, sind bei mir Gottseidank noch nie aufgetreten.
Das Gerät wird am Computer und der BaseCamp-Software einwandfrei und schnell erkannt. Das Kopieren von- und zum Gerät ist problemlos möglich. Tolles Teil. Jederzeit zu empfehlen.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Januar 2012
Aufgrund der zum Teil sehr euphorischen Rezensionen, was die Genauigkeit der Garmingeräte betrifft, habe ich mir nach langem Hin und Her das etrex 30 zugelegt, da ich ein Gerät mit Kartendarstellung wollte. Und nach einigen Wochen Testbetrieb bin ich eigentlich enttäuscht, denn das Garmin liefert einfach nur mittelmäßige Daten, egal ob beim Tracken oder beim Geocaching. Die Tracks liegen zT völlig daneben (15 - 20 m) und beim Geocaching fehlts bei einem Cache gleich um 29 m, bei dem mir mein primitiver Navin Minihomer 1 m anzeigt (direkt auf der Cacheposition). Den Cache habe ich bereits mehrmals mit dem gleichen Erfolg probiert. Fürs Geocaching somit völlig ungeeignet, denn wenn man im Umkreis von 60 m suchen muss, dann kann man gleich nach der Karte suchen und sich das teure elektronische Spielzeug sparen. Wie die vielen begeisterten Rezensionen ob der überragenden Genauigkeit der Garminteile zustande kommen, kann ich mit meinem Gerät nicht nachvollziehen. Vielleicht habe ich aber auch meine Ansprüch zu hoch geschraubt?

Auch gleiche Wegstrecken bin ich mehrmals abgegangen und aufgezeichnet, das Ergebnis lässt einfach zu wünschen übrig. Außerdem "verschluckt" das etrex ganze Wegabschnitte, die mein Minihomer (wenn auch nicht supergenau, aber doch) aufzeichnet. Ich habe dazu ein paar Screenshots eingestellt. Vielleicht liegts ja auch an den Einstellungen, aber so richtig viel kann man ja bei dem Gerät auch nicht einstellen. Beim Minihomer kann ich die Aufzeichnungsintervalle individuell sekunden- bzw meterweise einstellen, beim etrex nur seltsame Intervalle (häufiger, normal, seltener, am seltensten - was immer das auch bedeuten mag). Leider gibt es auch keine brauchbare Bedienungsanleitung, die beiliegende Kurzanleitung ist einfach ein Witz und im Internet gibts auch nix. Da werden halt nach dem Try-and-error-Prinzip noch viele Versuche fällig werden, vielleicht bring ich das Gerät doch noch auf einen brauchbaren Level!
Aufgrund der zahlreichen Rückmeldungen betr Schwierigkeiten beim Firmwareupdate habe ich noch kein Update durchgeführt, installierte Version ist 2.10, hier funktioniert das Einspielen und Auslesen der Geocaches ohne Probleme.
Das einzig Positive an dem Gerät ist die Navigation und die Kartendarstellung mit den OSM-Karten, weshalb das Gerät auch nicht zurückgeht.
Fürs Cachen werde ich meinen Minihomer doch noch behalten, ich wollte ihn eigentlich in die Bucht werfen, da ich ja jetzt so ein supergenaues Garminteil besitze ;-(. Aber das Garmin kann (zumindest derzeit)dem Minihomer weder beim Tracken noch beim Geocachen das Wasser reichen; und wenn man bedenkt, dass der Minihomer nur ca 70,-- Euronen gekostet hat........

Hier noch die Screenshots:
[...]

edit 12.2.2012:
Eine vermutliche Fehlerquelle habe ich schon ausgemacht. Hat man den etrex zB in der Jackentasche verstaut, liegt er meistens um Häuser daneben, Damit hat mein Minihomer absolut keine Probleme, dh es ist kein Unterschied feststellbar, ob das Gerät in der Jackentasche ist oder "im Freien". Besser (aber immer noch nicht genau) wird es, wenn man sich den Etrex umhängt. Am besten funktioniert es, wenn man den etrex waagrecht in der Hand vor sich hält. Aber wer will schon mit ausgestreckter Hand durchs Gelände laufen, wandern usw?
Bei vielen Tracks ist das Gerät oft sehr genau, aber es kommt immer wieder zu nicht nachvollziehbaren Ausreißern über längere Strecken.
Aber vielleicht bin ich auch zu anspruchsvoll, wenn ich erwarte, dass das Gerät Tracks halbwegs genau und verwertbar aufzeichnet (dh Tracks in einem Bereich von max 10 m Abweichung)
44 Kommentare|13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. November 2014
Hatte das Gerät 3 Wochen im Oman im Einsatz.
Verwendung von OSM.
Akku stand locker einen Tag durch.
Sowohl Navigation auf den Straßen als auch im Gelände war klaglos, auch die Aufzeichnung der Tracks.
Verwendete das von Garmin mitgelieferte Basecamp zur Tourenplanung. Das könnte allerdings etwas funktioneller sein (z.b. Overlay mit Satellitenbildern aus Google Earth).
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Juli 2013
Mit einer Halterung am Lenker des Enduro-Bikes hat das eTrex 30 nun eine Woche in Rumänien im teils härtesten Gelände gut funktioniert - auch in dichtem Wald, Schluchten und abgewinkelten Bachbetten. Regen, Staub, Sand und Sonne haben keinerlei Spuren hinterlassen.

Einig mit der Software komme ich nicht wirklich klar - bzw. mit den Karten. Aber das mag (noch) an mir liegen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. November 2015
Wir verwenden dieses Garmin zum Geocachen. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist sehr gut, wir sind sofort damit klargekommen. Nachdem wir uns verschiedene Karten geladen hatten und Pocket Querys erstellt hatten, war das Geocachen plötzlich wesentlich einfacher und auch genauer als mit dem Smartphone (welches auch oftmals keinen Empfang oder Internet hatte).
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Februar 2014
Das eTrex 30 ist ein gutes Gerät. Wie bei vielen Garmin Geräten kann man alternative Karten verwenden. Fürs Wandern und Radtouren ist die Displaygrösse ausreichend. Mit dem richtigen Kartenmaterial soll auch Routen von Autofahrten möglich sein, denk aber da ist das Display zu klein. Das Routen von Wanderungen aus gpx Dateien funktionier gut.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 11 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)