Kundenrezensionen


296 Rezensionen
5 Sterne:
 (240)
4 Sterne:
 (22)
3 Sterne:
 (10)
2 Sterne:
 (8)
1 Sterne:
 (16)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


18 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen The Dude: It`s good to have him around...
Die Filme der Coen- Brüder in Schubladen zu stecken, d.h. das jeweilige Werk einem bestimmten Genre zuzuordnen ist praktisch unmöglich. Virtuos mixen Joel und Ethan Coen genre-übliche Zutaten und versehen dabei jeden Film mit ihrer ganz eigenen Handschrift.

In die illustre Riege der Coen-typischen Anti-Helden reihen sich nahtlos auch Jeff...
Vor 14 Monaten von Martin Püsch veröffentlicht

versus
214 von 234 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Eine "aus Mangel an Alternativen kauf ich sie"-Bluray
Zum Film brauch man nicht mehr zu sagen als Kult.

Die Bluray ist leider vom HD-Transfer, wie schon die HD-DVD zuvor, miserabel.
Zwei Worte beschreiben das gebotene Bild am Besten: keinerlei Bildrauschen

Ich vermute, dass durch einen Weichzeichner sämtliche sonst sichtbare Filmkörnung und damit auch die Details drastisch "reduziert"...
Veröffentlicht am 17. August 2011 von Monotype


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

16 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen I'm a brother Shamus. - Like an Irish monk?, 3. Oktober 2002
Wenn es an dieser DVD etwas zu bemängeln gibt, dann höchstens das Fehlen jeglicher Extras, lediglich die Format- und Sprachauswahl sind zwar bescheiden, aber der Film selber macht das alles wieder wett.
All the dude ever wanted was his rug back. In der Zwischenzeit muß er sich mit der Entführung der Frau seines reichen Namensvetters Jeff Lebowski, dessen feministischer Tochter mit ausgeprägtem Kinderwunsch, einem Pornokönig und dessen Schlägern, drei Nihilisten, dem Polizeichef von Malibu, einem Taxler mit Eaglesfaible und einem 15jährigen Autodieb herumschlagen, wo er doch am liebsten nur mit einem White russian Walgeräuschen lauschen und mit seinen zwei Freunden Walter und Donny auf der Bowlingbahn verbringen würde, um sich auf das bevorstehende Duell mit Jesus vorzubereiten. Naja, so kann es gehen, zumindest in einem Coen-Film.
Jeff Bridges brilliert als Dude ebenso wie John Goodman als Walter Sobchak (Am I wrong?), der es schafft, zu allem irgendeine Verbindung zu Vietnam herzustellen. Auch Steve Buscemi, Julianne Moore und John Torturro überzeugen vollauf. Wer befürchtet, der Film würde sih mit der Zeit abnutzen, den kann man beruhigen, im Gegenteil, kaum jemand wird nach dem ersten Mal all die Kleinigkeiten registriert haben.
Fazit, ein Meisterwerk, nicht mehr, nicht weniger.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mit das Beste überhaupt!, 22. Mai 2007
Von 
The Big Lebowski ist einer der ganz raren Filme, bei dem einfach alles stimmt. Angefangen von der überragenden Darstellerriege (eine bessere Besetzung ist für mich hier undenkbar) über das sehr gelungene Drehbuch bis zur absurden, aber unglaublich unterhaltsamen Story ist der Film nahe an der Perfektion.

Der Film kommt komplett ohne Specialeffekts und ordinäre Witze aus, vielmehr besticht er durch herrlich intelligente Dialoge, die nur so vor Esprit sprühen, sowie durch fantastische Charaktere, die so wohl noch nie zu sehen waren (allen voran Steve Buscemi, als ständig unaufmerksamer und nervender "Typ der halt auch immer dabei ist"; John Goodman als Möchtegern-Jude und gestörter Vietnamveteran; Peter Stormare als ehemaliger Electro-Poper, Pornodarsteller und jetziger Nihilist).

Dabei ist anzumerken, dass einige herrliche Wortspiele nur im englischen Original zur Geltung kommen, so dass dieses der deutschen Fassung vorzuziehen ist.

Der Film ist sicher NICHT dazu geeignet (was hier immer wieder behauptet wird), auf einer Party mit viel Bier für Stimmung zu sorgen, da der Film seine ganze Komik aus den Dialogen zieht, die die ganze Aufmerksamkeit des Zuschauers verlangen und auch sicherlich verdienen. Und soweit hier behauptet wird, "kein halbwegs intelligenter Mensch" finde diesen Film lustig...dann sollten diese eben doch lieber bei "Dumm und dümmer" (oder ähnlichem) bleiben (ist ja auch lustig...). Eigentlich hätte ich mich kurz fassen können: eine intelligentere und gleichsam lustige Komödie wird schwer zu finden sein!

P.S. aus irgendeinem Grund finden die meisten Damen diesen Film nicht lustig. Ob es daran liegt, dass ausnahmslos hässliche Männer die Hauptfiguren spielen??
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


16 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Meet the Dude ..., 21. Dezember 2002
Von 
Torsten Scheib "torstenscheib" (Ludwigshafen am Rhein) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   
Er ist der faulste Sack in Los Angeles und ein dauerbekiffter Althippie noch dazu. Trotzdem ist der Dude ein ganz netter Kerl mit einem - eigentlich - ganz normalen Leben. Wären da nur nicht die zwei Typen gewesen und die Sache mit dem Teppich ...
Ein weiteres Kult-Meisterwerk aus der Schmiede der Coen-Brüder, die ja bereits mit Filmen wie "Fargo - Blutiger Schnee", "Hudsucker - Der große Spung" oder "Arizona Junior" ihre Vorliebe für skurrile aber irgendwie liebenswerte Typen und abgedrehte Geschichten zur Geltung gebracht hatten. "The big Lebowski" reiht sich nahtlos in die Liste ein ... eigentlich gibt es in dem Film KEINEN, der irgendwie als "ganz normal" zu bezeichnen ist. Seien es der Dude selbst (wunderbar gespielt von Jeff Bridges) oder seine Bowling-Kumpels (Kult-Schauspieler Steve Buscemi und John Goodman in vielleicht seiner besten Rolle), ganz zu schweigen von den durchgeknallten Nihilisten aus Deutschland, der lesbischen Malerin, die um jeden Preis für Nachwuchs sorgen will und, und, und ...
Sprühend vor Witz, Charme und Erzählkunst beweist "The big Lebowski" allen Big-Budget-Filmen erneut, dass ein guter Film manchmal nur eine gute Story braucht, um perfekt zu unterhalten ...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine Hommage an das Leben, 23. Januar 2006
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wer auch immer diesem Film den Stempel einer Komödie aufgedrückt hat - diese Zuschreibung wird dem großartigen "Dude" nicht gerecht. Wenngleich der Film natürlich humorvoll ist, schlummert unter seiner Oberfläche weit mehr. Das wäre in etwas so, als wenn man den Gehalt eines Romanes mit der Beschreibung seines Buchumschlages erfassen wollte. Humor ja, aber auch noch viel mehr. Im Grunde findet sich in dem Film eine Lebensphilosophie, eine Art das Leben zu betrachten. Eine große Huldigung an das Sein, mit all seinen Widersprüchen und Tücken & eine große Huldigung an die Freundschaft. Über all dem vordergründingen Klamauk hängt eine Wolke aus wehmütiger Traurigkeit und dem Wissen, dass es immer weitergeht. Ein Film für's Leben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


20 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 6 Sterne, 22. August 2002
Ok, ich muss mich zurückhalten und meine Worte ordnen, will ich eine Rezension schreiben. Man verzeihe mir meine fehlenden Objektivität...
Dieser Film ist mehr als genial.
Die Coen Brüder haben hier ein absolutes Meisterwerk erschaffen. Und das mit Hilfe der Geschichte eines Grossstadt-Kiffers, der eigentlich nichts weiter haben möchte, als seine Ruhe.
Und genau, das macht den Big Lebowski gerade so sympathisch. Er ist nichts weiter als der "Dude", wie er sich selber nennt. Er ist kein Held, kein Retter der Nation, er kann nichts und macht nichts.
Und genau so sind alle anderen Personen alle leicht assozial angehaucht.
Sowohl die Freunde, als auch alle anderen Mitwirkenden wirken alle so einzigartig, dass am Ende auch etwas total einzigartiges dabei heraus kommt.
Wie wir es gewohnt sind von den Coen-Brüdern, ist die Story schräg und wirklich zum Lachen. Die Gags sind so lustig, dass ich schon mit Freunden einen ganzen Abend darüber gesprochen habe...so lange bis einer dann endlich den Film angemacht hat.
Die Musik hat Ohrwurmcharackter und passt sehr zu diesem Bowling-Kiffer-Krimi.
Diesen Film kann man ohne weieres ein dutzend male sehen, ohne dass er langweilig wird. Man lacht jedes mal ein bisschen mehr!
Auch wenn die DVD ziemlich spärlich ausgestattet ist :
6 Sterne...ach was sag ich 7!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kultige Film Noir-Hommage im Jubiläums-Steelbook!, 14. Mai 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Zum 100. Geburtstag der Universal Studios (gegründet am 8.6.1912 als erste Filmstudios in Hollywood vom Deutschen Carl Laemmle) veröffentlicht das Label mehrere Blu-rays in einer optisch sehr ansprechenden Steelbook-Reihe. Auch die kultig-geniale satirische Hommage an den Film Noir der Coen-Brüder mit bestens aufgelegtem Starensemble wurde in ein solches äußerst edles Steelbook verpackt. Das FSK-Logo ist aufgeklebt & somit problemlos entfernbar. Auch der Vermerk, dass es sich um eine Jubiläums-Edition handelt, ist nur auf der das Steelbook schützenden Plastikfolie angebracht - am Steelbook selbst ist kein diesbezüglicher Hinweis & auch keine etwaige Nummerierung zu finden.

Inhaltlich ist die Blu-ray identisch mit der standardmäßigen Keep-Case-Ausgabe (The Big Lebowski [Blu-ray]) - abgesehen von der Digital Copy, welche bei der hier vorliegenden Edition nicht enthalten ist.
Das Bild (1,85:1 (1080p) ist bedauerlicherweise nicht optimal geraten. Um dieses "Blu-ray-gerecht" zu gestalten (& somit zu "verbessern"), dürfte das Label bei der digitalen Nachbearbeitung leider mit etwas zu viel Rauschfiltern gearbeitet haben, da das ursprüngliche Filmkorn völlig verschwunden ist & der Film dadurch ungewohnt (& teilweise geradezu unnatürlich) glatt wirkt. Der Ton (Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1, Deutsch: DTS 5.1) hingegen ist dem Genre gemäß durchaus in Ordnung. Den Dialogen zuliebe wurde eine sehr frontlastige Abmischung gewählt & die Musik in den Hintergrund gelegt. UT gibt's sowohl in deutscher als auch in englischer Sprache.

Das Bonusmaterial besteht aus mehreren Featurettes neueren Datums in HD ("Das Leben des Dude" & "Die Folgen: 'The Big Lebowski' - zehn Jahre danach" bieten kurze Rückblicke von Cast & Crew, in "Träume von fliegenden Teppichen und Bowlingkegeln: Die Traumsequenzen des Dude" werden - nomen est omen - die Traum-Szenen genauer betrachtet, die "Interaktive Karte" gibt Infos zu den Film-Locations & schließlich gibt's noch das vom Hauptdarsteller persönlich zusammengestellte "Jeff Bridges Photo Book") & auch aus älteren in SD, welche auch schon von diversen DVD-Ausgaben bekannt sind (eine nicht Ernst zu nehmende, knapp 5minütige "Exklusive Einführung", ein 24minütiges Making Of, die Kurz-Doku "'The Lebowski' Fest: Geschichte eines Erfolgstypen" & eine Fotogalerie in Form einer Slideshow). Weiters gibt's auch noch den bei Universal üblichen U-Control-Modus, welcher hier die Möglichkeit bietet, den Film mit Kommentaren von Cast & Crew ("Scene Companion"), mit Infos zu den Songs ("Die Musik von 'The Big Lebowski'") & mit dem Sprüche-Counter "Schreibs auf, Dude" zu sehen.

Die Ausgaben dieser Jubiläums-Edition werden angeblich nur bei Media-Markt in Deutschland vertrieben, was der Grund dafür sein dürfte, dass sie hier bei Amazon nur über Drittanbieter erhältlich sind...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Dude ist der Beste, 3. September 2002
Ein sehr genialer Film wie ich finde. Mir gefiel Fargo schon sehr gut aber was die Brüder da jetzt abliefern ist Spitzenklasse. Ich bevorzuge solche Filme die sich mehr im Underground halten und nicht dieser Hollywood Kram wo meist die Handlungen sehr flach sind und sich nur durch teure spezialeffects auszeichnen. Wer diesen Film nicht hat oder wenigstens gesehen hat verpasst was. Ein Geniestreich mit viel Witz und guten Dialogen. Nur die DVD hätte einiges mehr an Bonusmaterial bieten können, aber der Film allein ist es eigentlich auch schon Wert diese DVD zu besitzen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Coen's Witzigster, 12. Juli 2005
ich verzeihe den Brüdern Coen ihren üblen Ausrutscher "Ladyk...", an dem kein Regisseur etwas verloren hat, der nicht gerade Alexander Mackendrick heißt, weil sie sich mit "Big Lebowski" ein so fettes Fundament geschaffen haben, dass selbst ein weiteres Remake (wie wär's mit "Eine Leiche zum Dessert"?) es nicht in seinen Grundfesten erschüttern kann.
Für das Lutschen würde er sogar den Geldautomaten aufsuchen. Weitere Juppiesprüche, wie "Lass' mich nochmal nachsehen, es muss irgendwo da unten sein" (...auf die Frage des freundlichen Herren, der immer seinen Kopf ins Klobecken taucht: "Wo ist das Geld Lebowski ?!?!?!") bewegen den Betrachter zu herzlichen Lachern, auch nach dem dritten oder vierten Sehen.
Der Dude ist ein Gemütstier. Eigentlich kann ihn nichts und niemand aus der Ruhe bringen. Wirklich erregt oder bewegt wirkt er nur, wenn jemand seinen Perser, ihr wisst schon, den, der das Zimmer erst gemütlich gemacht hat ("...halt dich da raus Donnie, das ist nicht dein Fachgebiet!"), vollpinkelt, ein gestandener, im Rollstuhl sitzender, "Mann" ihn mit seinen Tränen überrascht oder eine Vaginalkünstlerin ihm erklärt, dass die Jogaübung, welche sie gerade nach dem Liebesakt mit weit nach oben gestreckten Füßen ausübt, ihrer Befruchtung diene, da sie ja nicht nur zum Spaß mit einem Mann schlafen würde.
Ein Feuerwerk von Running Gags bis zum Abwinken und etwa alle zwei Minuten kommen auch Walters Geschichten vom bekac... Vietnamkrieg zur Debatte, wenn er nicht gerade als Nichtjude den Shabat abhält...
Sehenswert !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


20 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Des Wahnsinns fette Beute?!, 2. Juni 2003
Einige Tage im Leben von Jeffrey Lebowsky - genannt der "Dude". Eigentlich hat dieser Film keine bemerkenwerte Geschichte. Dennoch, wahrscheinlich genau deswegen, ist The Big lebowsky seit 3 Jahren auf Platz 1 meiner ewigen Bestenliste. Unverkrampft erzählt, vom Beginn bis zum unfassbar plötzlichen und königlich amüsierenden Ende ist The Big Lebowsky ein herrliches Vergnügen.
Die Charaktere und Schauspieler sind brilliant. Vom Dude der eigentlich nur seine Ruhe und noch viel mehr seinen geklauten Teppich zurück will über Walter, der alles, aber auch wirklich immer alles falsch macht bis hin zu Donnie, dem keiner zuhört und der wohl deswegen tot umfällt.
Und das Beste: wer will findet Gott und eine Botschaft. Wer nicht will, findet eine Menge Spass und kuriose Elemente. Immer wieder.
Wenn ich könnte, würde ich befehlen diesen Film zu besitzen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen BRAUCHST DU EINEN ZEH ? ICH BESORG DIR EINEN !!!, 1. April 2003
Walter, Donnie und der DUDE sind meine persönlichen Helden, denn die drei zeigen, daß der alltägliche Rat Race absolut unnötig ist und Zufriedenheit, Freunde und Menschlichkeit wichtiger sind, als Profitstreben, Großmäuligkeit und Wichtigtuerei...
Somit sind diese Typen nicht skurril, sondern vielmehr wünschenswert...
Wie auch immer, damit ist den Coens ein Geniestreich gelungen, den ich mir immer wieder ansehen kann (ein Glas White Russian darf natürlich nicht fehlen !) und bei dem ich immer wieder Neues entdecke.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

The Big Lebowski [Blu-ray]
The Big Lebowski [Blu-ray] von Ethan Coen (Blu-ray - 2011)
EUR 8,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen