Fashion Sale calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Learn More madamet designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen465
4,0 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:6,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Als ich gesehen habe, dass die DVD unter 5,00 Euro kostete, habe ich zugeschlagen, da ich den Film im Kino verpasst hatte. Wie das mit Fortsetzungen so ist, ging ich mit geringen Erwartungen an die Sache und diese - geringen - Erwartungen haben sich halt erfüllt. Im Großen und Ganzen ist Hangover 2 nämlich nichts Weiteres als Hangover 1, lediglich vor exotischer Kulisse. Das Gesetz der Fortsetzung eines Überraschungserfolges macht keine Experimente.

Stu will eine Thailänderin heiraten, die Ereignisse des ersten Films sind ihm noch frisch im Gedächtnis, daher will er seine besten beiden Kumpels nur zu einem O-Saft-Junggesellenabschiedsparty einladen. Beide beschwören ihn jedoch, den abgedrehten Alan mitzunehmen, der ja bereits Ursache für das Drogendesaster in Las Vegas war. Jeder, der Teil 1 gesehen hat, könnte jetzt nur dessen Inhaltsangabe widergeben ohne einen einzigen Spoiler zu befürchten. Trotz Versprechens, sich zu benehmen, knallt Alan mal wieder Drogen unter, der Bruder der Baut verschwindet dabei und nicht der beste Freund wie im ersten Teil. Die Schnitzeljagd nach den Erinnerungen nimmt unsinnige und widerliche Wendungen nur um am Ende in ein Happy End zu münden, wo sich die Freunde mal wieder die zufällig aufgenommenen Fotos anschauen, die ebenfalls in Teil 1 schon für Lacher sorgten. Klappe zu, Affe tot. Bis zum dritten Teil.

Als Extras halten dann auch nur verpatzte Szenen her. Mehr als 5,00 Euro ist die DVD also leider auch nicht wert...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 27. April 2014
Hangover 2 zeigt vor allem eines: Männer sind nicht lernfähig und ändern sich auch nie, egal was Frau sich einredet. Stu (der Zahnarzt) will in Thailand heiraten, daher fahren seine „Freunde“ Phil, Alan und Doug mit ihm. Nach einer netten Nacht mit der ganzen Familie vor dem Lagerfeuer, wachsen sie in einer unbekannten Stadt auf:Alans Haare sind abrasiert, Stu hat eine Tribal Tätowierung auf der linken Gesichtshälfte, Teddys Finger (kleiner Bruder der Braut) liegt in einem Glas mit Wasser, Teddy selber ist aber verschwunden. Leslie Chow liegt dafür tot unter eine Decke, wahrscheinlich aufgrund einer Überdosis Kokain. Wie kam es dazu?

Ein schaler neuer Aufguss des erfolgreichen ersten Kochrezeptes. Erneut eine wilde Nacht, ein Filmriss und nun versucht man anhand von Indizien zu rekonstruieren, was wohl in der Nacht zuvor geschehen ist. Das war beim ersten Mal noch witzig, beim zweiten Mal krankt es aber an Kleinigkeiten wie Personen die plötzlich dabei sind, aber nie eingeführt werden und die man so nur schwer ein- und zuordnen kann. Die Geschichte ist zu abstrus, besonders die Polizeiaktion ist doch sehr unglaubhaft. Teddy nimmt den abgetrennten Finger auch ziemlich locker. Überhaupt, diese Chaotentruppe nervt beim zweiten Mal einfach nur, die sind für Männer doch arg hysterisch und gehen selbst mir als Frau einfach nur auf die Nerven.

Bei diesem Film oder dieser Poltidee ist es wie mit Tee: Nicht jeder eignet sich für einen zweiten Aufguss.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 7. Juni 2011
"Hangover" war einer der Überraschungserfolge des Filmjahres 2009.
Natürlich war die "Kumpels mit Kater"-Komödie leichte und anspruchslose Kost, aber frisch, witzig und mit unverkennbarer Spielfreude des Teams dargebotene Unterhaltung.

Bei dem unerwarteten Erfolg des Erstlings war es letztlich nur eine Frage der Zeit, bis es einen Nachfolger geben würde.
Nun ist er also da und bemüht sich gar nicht erst um nennenswert Neues, sondert übernimmt den Plot des ersten Teiles mit immerhin entwaffnender Unverblümtkeit:
Die nächste anstehende Hochzeit des nächsten der Freunde (diesmal Zahnarzt Stu), der nächste Junggesellenabschied, der nächste Filmriss und die nächste Jagd nach der Erinnerung und einem verlorengegangenen Kumpel.

Dabei sorgt der neue Schauplatz (Thailand statt Las Vegas) für einige neue Möglichkeiten, die der Film auch weitestgehend zu nutzen versteht.
Offenbar wollten sich die Drehbuchautoren aber nicht darauf verlassen, daß die Idee des ersten Filmes an einem neuem Schauplatz auch den zweiten Teil zu tragen vermag und haben stattdessen darauf gesetzt, die Abenteuer der Protagonisten noch wilder, noch irrer, noch dreckiger und noch weniger jugendfrei zu gestalten.

Herausgekommen ist dabei ein Ergebnis, welches oftmals und in verschiedener Hinsicht bis an die Grenzen des guten Geschmackes und gelegentlich auch darüber hinausgeht.
Wer sich bei einer Komödie, die eigentlich keine schwarze Komödie, sondern Familienunterhaltung sein will, nicht an abgetrennten Gliedmaßen, in Kühlfächern versteckten Leichen und transsexuellen Prostituierten in Großaufnahme stört beziehungsweise darüber lachen mag, wird eventuell gut unterhalten werden.
Bei mir war dies allerdings nur bedingt der Fall.

Was mich hier noch gerade zu wohlwollenden drei Sternchen veranlasst, sind neben dem wirklich oscarreifen Äffchen, welches die wohl beste schauspielerische Leistung des Filmes abliefert, einige schöne Außenaufnahmen und vor allem der klasse Soundtrack, der neben Billy Joels "Downeaster Alexa" und einer recht amüsanten Verballhornung seines Hits "Allentown" auch das bei dem Schauplatz wohl unvermeintliche "One night in Bangkok", dargeboten von einem aus Teil 1 bereits wohlbekannten Mitwirkenden und einige weitere nette Überraschungen bereithält.
0Kommentar|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. April 2013
Während ich den ersten Teil als sehr unterhaltsam und witzig in Erinnerung hatte, bleibt der zweite Hangover Film weit hinter den Erwartungen, die ich hatte, zurück. Der Film ist in keinster Weise lustig, sondern einfach nur langweilig. Er war so langweilig, so dass ich irgendwann einfach nur noch wollte, dass es vorbei ist und ein paar Stellen übersprang. Was für eine riesen Zeitverschwendung!
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. März 2014
Dieser Film hat genau den gleiche Handlung wie der erste Teil, aber leider wenig amüsant. Der erste Teil war der Knaller und hat uns dazu bewegt den 2 Teil zu kaufen.
Bin gespannt wie der 3 Teil sein wird.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Juli 2013
Der Film ist super!, sehr sehr witzig. Mir gefiel Teil 1 ein wenig besser aber Teil 2 ist trotzdem super!

Bild entspricht dem durchschnitt. Ton leider nur Dolby Digital 5.1 und nicht DTS 5.1 oder DTS HD Master (DTS HD Master im Englischen Ton). Das hört man aber nur mit einem teuren 5.1 System. Sonst ist der Ton ganz gut.

Bis jetzt gibt es 5 Sterne. Aber die Blu Ray Hülle ist sehr enttäuschend. Hier wurde echt am falschen Ende gespart, große Löscher im Plastik der Hülle, vor und hinter der Blu Ray. Da hätte man diese lieber 5 Cent teurer machen würde. Werner hätte sicher damit auch Gewinn gemacht denn dieses bissen Plastik kostet in der Massenproduktion keine 5 Cent, sicher kostet die ganze Hülle nur 5 Cent.

Ein Wendecover ist leider auch nicht dabei was ich sehr schade finde. Bei Universal Blu Rays ist immer eines dabei.
22 Kommentare|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Juli 2013
Sicher, wer den ersten Teil gesehen hat, den wird hier kaum etwas überraschen. Doch obwohl die Dramaturgie bis auf den Schauplatzwechsel im Grunde 1:1 dem Vorgänger entspricht, ist es dank der grandiosen Darsteller und vieler zündender Gags trotzdem ein großer Spaß, dem Trio wieder bei der Spurensuche zuzusehen, zumal auch Mr. Chow wieder zwerchfellkitzelnde Auftritte hat. Allerdings muss ich schon zugeben, dass mich die Freigabe ab 12 Jahren durchaus ein wenig überrascht hat, da man hier doch unter anderem recht unverblümt einen Transsexuellen gezeigt bekommt. Mit 12 wären die Eltern bei mir da sicher in Erklärungsnot geraten. Aber gut, das ist wohl Ansichtssache. Ich meine, auch der zweite Teil ist ein empfehlenswerter Film für einen amüsanten Abend (ohne die Kleinen), auch wenn er an sich nicht viel Neues im Vergleich zum Vorgänger bietet.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. April 2014
Nach Hangover 1 war die Erwartung groß. Diese wurde nur zum Teil erfüllt.
Zu sehr war der Inhalt dem ersten Teil ähnlich. Filmriss mit surrealen Folgen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. September 2013
Gerade ist der fürchterliche Kater ihres Las-Vegas-Trips überwunden, da macht sich das berüchtigte Party-Crasher-Quartett aus „Hangover“ einmal mehr auf die Reise. Diesmal führt sie ihr Weg nach Thailand. Und diesmal soll alles anders, zivilisierter, unverfänglicher laufen - hat Stu (Ed Helms) beschlossen, um seine besorgte Verlobte (Jamie Chung) zu beruhigen. Doch er hat den Chaos-Geist seiner Kumpels Phil (Bradley Cooper), Alan (Zach Galifianakis) und Doug (Justin Bartha) fatal unterschätzt. Einmal mehr bricht eine Nacht voller abstruser Episoden an, an die sich am Ende niemand mehr erinnert. Was dabei passierte und was das ganze mit einem Affen zu tun hat erfahrt Ihr im Film der bei einem DVD Abend Frauen und Männer unterhält :)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. November 2013
Bewertung:
Film:
Story: 3/5 Sterne
Schauspieler/Regie/Soundtrack: 3/5 Sterne
Humor: 4/5 Sterne
Action: 2/5 Sterne
Spannung: 3/5 Sterne
Gefühl: 1/5 Sterne
Anspruch: 0/5 Sterne
Effekte: 0/5 Sterne
Blu-ray Disc:
Bild/Ton: 5/5 Sterne
Extras/Menü/Cover: 3/5 Sterne
Gesamt: 4/5 Sterne

Fazit: Nachdem mich der erste Teil nicht wirklich überzeugen konnte und nun eigentlich nur die gleiche pubertäre Story aufgewärmt wird, musste ich bei dieser rasanten Fortsetzung dank besserem Timing und derberen Gags einige Male lachen. Für die ulkigsten Momente sorgte erneut Zach Galifianakis, allerdings nur im Original-Ton.

Vielen Dank für das Lesen meiner Rezension.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

3,95 €
5,00 €