Kundenrezensionen


3 Rezensionen
5 Sterne:
 (3)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen toller Sampler zu einem tollen Preis!, 9. Februar 2007
Rezension bezieht sich auf: Dependence Vol.2 (Audio CD)
So schön der Sampler auch ist (das war ja sowieso zu erwarten), so bitter ist der Nachgeschmack, wenn man sich das Booklet durchliest. Dependent macht zum Sommer die Pforten dicht und stellt die Labelarbeit komplett ein. Grund ist kein Bankrott , sondern die Tatsache, dass aufgrund unzähliger Raubkopien sich die Arbeit allein aus ideellen Gründen nicht mehr lohnt. Ziemlich schade, denn sie waren es, die unter anderem Mind.In.A.Box. oder Seabound oder Pride And Fall gesigned haben und sie zu wichtigen Eckpfeilern der Szene avancieren ließen. Natürlich sind die genannten Bands auch auf der zweiten (und letzten) Folge von „Dependent“ zu hören. Wieder wird die gesamte Bandbreite der düsteren elektronischen Musik abgedeckt. Von harshen Sounds (Fractured, Flesh Field, Autoaggression), bis hin zu schönem Electropop (Seabound, Mind.In.A.Box) ist wieder alles vertreten. Natürlich wurde auch hier darauf geachtet, wieder rares oder unveröffentlichtes Material an Land zu ziehen. So sind beispielsweise „The Clock Is Ticking Fast“ von Ivory Frequency in einer Demo Version zu hören. Das aktuelle „The Promise“ von Seabound hat eine geniale Überarbeitung von Olaf Wollschläger erhalten und auch „Bambifu**er“ von Insekt estrahlt in einem neuen Glanz und klingt noch fetter. Viele schöne Sachen, die es zu hören gibt und die einen daran erinnern sollten, welche Arbeit Dependent als Label eigentlich geleistet hat. Schade. Darum: Kauft bitte diese CD, und brennt sie nicht. Ein Sampler zu einem so tollen Preis mit solchen schönen Stücken drauf ist eigentlich unter Wert verkauft.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Viel Gutes für wenig Geld, 25. Januar 2007
Rezension bezieht sich auf: Dependence Vol.2 (Audio CD)
Selten so schönes und spannendes gehört, wie die hier vertretenen Titel von Pride And Fall, Ivory Frequency und Mind In A Box.

Erst melancholisch flächig einlullend und dann, mit einem langsamen Aufbau, steigern sich auch die Emotionen spannend dramatisch ins hymnenhafte - echter Gänsehautfaktor. "Merging Oceans" von Rotersand habe ich (weil eigentlich toll) vielleicht schon etwas zu oft gehört, dass ich selbst die aufgepeppte neue Version hier leider etwas langweilig finde. Mindless Faith und Flesh Field sind wohl eher was für Fans von Nine Inch Nails, klingt obwohl Electro doch arg nach Rocksong. Edge Of Dawn ist prima, das hat irgendwie was von Road Movie, ich sehe da fast automatisch jemanden sein Auto für einen längeren Trip beladen - schön relaxt und positiv nach vorne schauend. Etwas andere Koffer zu packen, weil sie wohl eine echt traurige Phase hat, scheint die Sängerin von NNN. Mein Gott die kann einem fast leid tun, genau wie die Sängerin von Stromkern, ganz am Schluss der CD mit einer Klavierballade. Jedenfalls ist hier für jeden etwas dabei und alles ist auffällig gut produziert und satt aufgenommen. Selbst die "böseren" Sachen wie Fractured und Suicide Commando machen daher Spass bein Hören, da es an allen Ecken wummert und zischelt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Dependent weiß was der Hörer wünscht!, 12. Mai 2007
Rezension bezieht sich auf: Dependence Vol.2 (Audio CD)
Wie schon der Vorgänger, auch hier eine Label Compilation zum Low Price, was sich keinesfalls auf die Tracks bzw. Bands auswirkt.

Für mich die Anspieltipps schlechthin :

"RoterSand" auch wenn das Orginal schon ein wenign Betagt ist, hat dieser Remix doch etwas feines/neues, unbedingt mal Anhören!!.

"Edge of Dawn" Fantastisches Sideproject vom 'Seabound' Sänger, wunderschöner Electro Pop!.

Gröber Graspelt geht es bei "Flesh Field" zu, die mag ich seit dem Album 'Strain' richtig, jedem Electro Rock Geneigtem sollte der Tracvk ein Ohr wert sein.

Auch "Mindless Faith" zeigen hier wieder wie schön sie mit Saiten Instrumenten umzugehen wissen =0

"min.in.a.box" dazu muß man keine Worte mehr Verlieren,oder?

"Pride and Fall", war ich sehr voreingenommen,aber feiner Electro Pop um nicht zu sagen evtl. Future Pop... gefällt mir einfach.

Zu "Dismantled" und "Suicide Commando" brauch man keine großen Reden mehr zu schwingen.

Also wer sich den Smapler zu diesem kleinen Preis nicht Zulegen möchte, dem kann ich leider (Musikalisch) auch nicht mehr Helfen.

Ps: Schade vor allem das wenn man das Booklet genauer Liest, dies ein "Abschiedsgeschenk" an die Kaufende Kundschaft ist.

Die Guten Labels gehen leider immer zuerst :-(
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Dependence Volume 2
Dependence Volume 2 von Various Artists
MP3-Album kaufenEUR 9,89
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen