Kundenrezensionen


13 Rezensionen
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Humorvoll, schlau, rührend - einfach lesenswert
Caitlin Moran stellt früh im Buch klar, worum es ihr geht: Feminismus. Und zwar nicht intellektuell betrachtet, sondern indem man die Ungerechtigkeiten gegenüber Frauen der Lächerlichkeit preisgibt. Und ganz ehrlich: Ich habe beim Lesen viel gelacht. Caitlin Moran macht sich lustig über Schönheits- und Berühmtheitswahn und manche...
Veröffentlicht am 1. August 2012 von MartinW

versus
39 von 46 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Intellectual featherweight based on female stereotypes
Hm, so this is the 21st century book on feminism? I don't think so...
When Moran talks about women, she uses the word "we" all too frequently and seems to be completely oblivious to cultural and educational differences amongst women. According to her, "we" women are all modelled after a very stereotypical british middle class girl who reads OK! magazine on a regular...
Veröffentlicht am 9. Januar 2012 von KittyK


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

39 von 46 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Intellectual featherweight based on female stereotypes, 9. Januar 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: How To Be a Woman (Taschenbuch)
Hm, so this is the 21st century book on feminism? I don't think so...
When Moran talks about women, she uses the word "we" all too frequently and seems to be completely oblivious to cultural and educational differences amongst women. According to her, "we" women are all modelled after a very stereotypical british middle class girl who reads OK! magazine on a regular basis.
Frankly, I don't feel like part of that "we" and I don't want to be. There are actually women out there who have more important things to do than obsessing about looks, fashion, celebrities and relationships. The book makes me want to scream: "Wake up Caitlin, this is the 21st century and women do exist who have contributed a lot more to human culture and development than Lady Gaga (and pssst, this has actually started a long time before the 80ties)!"
A lot of the stuff she writes is very badly researched or not researched at all and only mildly funny. This book would benefit immensely from interchanging "we" with "I" and "women" with "some women with a british middle class cultural background" as it also has very charming sections where Moran gives us an account of her personal life.
But overall Morans attempt to be a self-proclaimed speaker of womenhood comes along in disappointingly inappropriate and presumptous tones. In short, an entertaining, intellectual featherweight with a misleading title.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Humorvoll, schlau, rührend - einfach lesenswert, 1. August 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: How To Be a Woman (Kindle Edition)
Caitlin Moran stellt früh im Buch klar, worum es ihr geht: Feminismus. Und zwar nicht intellektuell betrachtet, sondern indem man die Ungerechtigkeiten gegenüber Frauen der Lächerlichkeit preisgibt. Und ganz ehrlich: Ich habe beim Lesen viel gelacht. Caitlin Moran macht sich lustig über Schönheits- und Berühmtheitswahn und manche Eigentümlichkeiten der modernen britischen Gesellschaft, vor allem deren Popkultur. Und auch recht gnadenlos über sich selbst.
Wenn auch der direkte Bezug zu ihrem Thema teilweise etwas hinter dem Spaßfaktor zurückbleibt, kommt immer wieder Ihre Grundüberzeugung durch: Wenn du eine Frau bist und nicht einsiehst, dass dein Mann über dein Einkommen bestimmen soll, bist du schon Feministin. Man muss diese Definition nicht teilen, aber sie ist konsequent, schlau und überzeugend vorgetragen.
Die Abfolge des Buches folgt dem Lebensweg von Caitlin Moran seit ihrem 13. Geburtstag: Pummeliges Kind im Sozialbau, Anfang der journalistischen Karriere, Familie und so weiter. Diese sehr persönlichen Passagen stützen das Anliegen der Autorin, indem sie ihre "Lernprozesse" nachvollziehbar machen.
Das wie ich finde stärkste Kapitel ist das über Abtreibung. Caitlin Moran verbindet auch hier eine sehr persönliche Erfahrung mit einer sehr klaren Meinung. Ich stimme dieser Meinung nicht zu, aber wenige Beiträge zum Thema haben mich so intensiv zum Nachdenken angeregt, wie dieser (der in ähnlicher Form schon vor ein paar Jahren als Kolumne in der "Times" stand).
Kann ich als deutscher Mann Ende Dreißig ohne Kenntnisse des feministischen Diskureses bis heute beurteilen, ob das Buch den Feminismus bzw. die Frauen insgesamt "weiter bringt"? Keine Ahnung, aber ich kann "How to be a woman" nur allen empfehlen, denen das Thema nicht egal ist und die beim Lesen nichts gegen "Unterhaltung" einzuwenden haben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Yes, it's not academic writing, but very good nonetheless, 12. November 2014
Von 
Anne Kirkham "Anne" (Bremen, Germany) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: How To Be a Woman (Taschenbuch)
Moran is a journalist and she writes like one, but as someone with a great deal of experience in feminist theory and politics I found her book refreshing and real. I was able to give it to my sister who is not an academic in any way and she found it both enjoyable and useful for thinking about the everyday sexism which our society seems to want to ignore and take for granted. Particularly enlightening and educational as well as amusing was the section on body hair removal. Regardless of one's personal preference or style it would be nice if more women would think critically about such trends!
The issues Moran brings up are absolutely feminist issues and I wish more people would talk openly and in mainstream culture about them, since they affect all women and girls. As an American only a couple of years older than Moran, I could really identify with her (though some of the British cultural references did pass me by, despite having lived in the UK) and could see that perhaps younger women might not identify with her memoir style. Nevertheless an eye-opening and thought-provoking exploration of what it means to be a woman and a useful contribution to feminist literature.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Gebrauchsanweisung zum Feminismus, 22. Januar 2015
Rezension bezieht sich auf: How To Be a Woman (Taschenbuch)
Normalerweise lese ich keine Sachbücher, dafür hänge ich mit meinem Kopf viel zu sehr in den Wolken. Aber nachdem mich mehrere Leute pikiert anschauten, weil ich mit meinem Lachen den halben Buchladen zusammengebrüllt hatte, beschloss ich besser weiter zu Hause im Privaten zu lachen. Die Feststellung auf dem Klappentext, dass es eine gute Zeit ist eine Frau zu sein, da schon 1727 keine von uns mehr als Hexe verbrannt worden war, ist aber auch zu wahr.

Caitlin Moran berichtet in sehr strukturierter Weise über ihren Werdegang zur Feministin und das in weiten Teilen so humorig, dass ich mehr als einmal einen Rettungsschwimmer in meiner Badewanne gebraucht hätte, um nicht vor Lachen abzusaufen.
Pro Kapitel wird sich einem feministischen Thema gewidmet und eingeführt wird das Ganze immer von Begebenheiten aus Caitlin Morans Privatleben, das sich langsam von der Teenagerzeit zum Erwachsenenalter vorarbeitet. Ich liebe gut strukturierte Bücher einfach und hier herrscht Ordnung. Allerdings ohne pedantisch zu wirken. Auch wenn der Ton ab und an etwas von Gossensprache hat, ist das Buch gut lesbar, da einfach spürbar wird, dass die Art nicht aufgesetzt ist, sondern die Autorin wirklich so denkt. Ein bisschen prollig, aber nie unsympathisch.
Von Zeit zu Zeit begeistert Frau Moran sich ein bisschen zu sehr für ihre feministischen Thesen, so dass es manchmal leicht ins Lächerliche abrutscht oder gar etwas unlogisch wird, wie zB die Forderung, dass keine Frau sich mehr den Intimbereich enthaaren sollte. Die Erklärung, woher dieser Trend kommt, war schon interessant, aber die These, dass keine Frau das mehr machen sollte... Naja, wo bleibt da die feministische Freiheit selbst entscheiden zu dürfen?
Ab und an schießt die Autorin in dieser Art etwas übers Ziel hinaus, aber da man merkt mit welcher Begeisterung sie ihr Thema vertritt, ist es verzeihlich.
An heiklen Stellen wie zB beim Thema Abtreibung wird auch mit der nötigen Einfühlsamkeit erzählt, die man der Autorin so auf den ersten Blick gar nicht zutraut.
Insgesamt werden viele interessante Themen angeschnitten, es werden einige wirklich tolle Aussagen getroffen und öfters mal zum Nachdenken angeregt. Ein Buch, das mir in vielen Teilen aus dem Herzen spricht und mich obendrein für ein Sachbuch sehr gut unterhalten hat. Die Ansichten sind gewiss nicht neu oder bahnbrechend, aber kurzweilig ohne großes Brimborium dargestellt und für Einsteiger in die Feminismus-Literatur allemal gut geeignet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Super!, 10. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: How To Be a Woman (Taschenbuch)
Dieses buch ist sehr witzig und intelligent geschrieben. Caitlin Moran erzählt schamlos von ihrer eigenen Kindheit und Jugend, und diese Frechheit und Freizügigkeit tut gut.

Wer sich sowieso viel mit dem Thema "wie ist es, als Frau erwachsen zu werden" beschäftigt, wird - außer einem lustigen Ansatz - nicht viel Neues darin finden.

Allen anderen, Feministinnen und solchen die es noch werden wollen (denn laut Moran ist man schon einer, wenn man man nur an die Gleichwertigkeit der Frau dem Mann gegenüber glaubt), kann ich dieses Buch nur empfehlen. So manche wird sich vermutlich stellenweise darin wiedererkennen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Witzig und bissig!, 1. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: How To Be a Woman (Kindle Edition)
Caitlin Moran hat mit diesem Buch zurecht einen Bestseller gelandet - es liest sich locker weg und sprüht vor teils recht boshaftem Witz.

Caitlin Moran berichtet aus erster Hand - von egozentrischen Exfreunden, Übergewicht, ihrem Hass auf zu knappe Schlüpfer, Mode, Popmusik, von den Geburten ihrer Töchter - und von ihrer Abtreibung.

Das alles wirkt sehr authentisch und sympathisch, wenngleich manchmal etwas oberflächlich und selbstverliebt.

Ein Manifest ist es nicht, eher eine unterhaltsame Heranführung an den modernen Feminismus allgemein.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen An essential read for fun-loving females, 23. Februar 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: How To Be a Woman (Taschenbuch)
A very personal account of puberty and life as a young woman, written by British comedian Caitlin Moran. She is opinionated and WILL NOT comply with mainstream opinions. A refreshing read, I loved it!
Topics cover brazilian waxing, porn, fat shaming, menstruation, misogyny, love, marriage, abortion, fashion and many more.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Caitlin Moran, How to be a woman, 7. Februar 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: How To Be a Woman (Taschenbuch)
'How to be a woman' ist eine aufschlussreiche autobiografische Schilderung des Lebensweges einer jungen zeitgenössischen Britin. Neben interessanten Einblicken in die Musik/TV Szene Londons beeindruckt die Schilderung einer Mädchenjugend in Wolverhampton. Die Weltsicht der erwachsenen Frau gebietet Respekt.
Frech, gewissenhaft, aufgeklärt; ein schönes Buch in der Tradition des Entwicklungsromans. Wer das Englische einigermaßen gut beherrscht, sollte unbedingt die Originalfassung lesen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Beeindruckend, 22. Juni 2014
Rezension bezieht sich auf: How To Be a Woman (Taschenbuch)
Wirklich ein unglaublich lustiges Buch, welches viele Aspekte des Frauseins kritisch hinterfragt, ohne mahnenden Zeigefinger, sondern mit Hilfe von subjektiven, nachvollziehbaren Anekdoten. Absolut empfehlenswert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Not for all, 18. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: How To Be a Woman (Kindle Edition)
This book was recommended by a friend who has a PhD is feminist literature, so naturally enough I thought there would be a new take on a feminist theme. The excessive use of four letter words does not really endear the reader and reduces the content to 'ladette' speech, leaving a lot of the serious points mixed up with expletives. Caitlin Moran will appeal to many from a UK audience raised on Jo Brand and 1990's post Thatcher Britain. It is hard to see that it would relate to the debate on women, even though she makes some really good points and tackles sensitive issues. It is a shame it was not researched a bit better as it would have perhaps led to better argumentation structure. It felt very messy in reading it, and came across rather like the author describes herself. It is at least very honest as a story of one person's view on life but to call it anything else is a bit strong.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

How To Be a Woman
How To Be a Woman von Caitlin Moran
EUR 8,49
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen