Kundenrezensionen


384 Rezensionen
5 Sterne:
 (203)
4 Sterne:
 (96)
3 Sterne:
 (34)
2 Sterne:
 (21)
1 Sterne:
 (30)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


242 von 248 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Kleines Multitalent mit guten Zusatzapps
Nachdem ich ein Android Handy mit erheblich größerem Display (800x480) ohne phys. Tastatur verkauft habe, weil mir die Touchtastatur auf Dauer einfach zuviel Konzentration und Rückschritte erfordert als dass es noch Spass machen würde darauf eine Email kurz zu beantworten, habe ich beim Xperia Mini Pro das Gefühl, da angekommen zu sein wo ich...
Veröffentlicht am 12. August 2011 von schmitzkatze

versus
226 von 230 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Leistung sehr gut, Verarbeitung in Ordnung
Ich nutze seit einigen Tagen das Sony Ericsson Xperia Mini Pro in weiss, nachdem ich vorher ein Samsung Galaxy I5800 besessen habe. Eigentlich wollte ich mir ein Smartphone der Oberklasse anschaffen, doch da meine Schwerpunkte eher auf die klassischen Eigenschaften eines Handys liegen (handlich, gute Akkuleistung, Sprachqualität), ohne dabei auf das Internet und die...
Veröffentlicht am 24. August 2011 von Sven


‹ Zurück | 1 239 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

226 von 230 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Leistung sehr gut, Verarbeitung in Ordnung, 24. August 2011
Von 
Sven (Köln) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Sony Ericsson Xperia mini pro Smartphone (7,6 cm (3 Zoll) Display, QWERTZ-Tastatur, Touchscreen, 5 MP Kamera, Android 2.3 OS) schwarz (Elektronik)
Ich nutze seit einigen Tagen das Sony Ericsson Xperia Mini Pro in weiss, nachdem ich vorher ein Samsung Galaxy I5800 besessen habe. Eigentlich wollte ich mir ein Smartphone der Oberklasse anschaffen, doch da meine Schwerpunkte eher auf die klassischen Eigenschaften eines Handys liegen (handlich, gute Akkuleistung, Sprachqualität), ohne dabei auf das Internet und die Apps verzichten zu wollen, habe ich mich dann doch für diesen kleinen Power-Zwerg entschieden.

Das Handy kommt mit Ladekabel, Displayschutzfolie (muss man selbst aufbringen, nicht ganz leicht), 2gb Micro-SD-Karte und einem einfachen Headset.
Nachdem man das Handy eingerichtet und sich mit seinem Google-/Facebookkonto angemeldet hat (alles Schritt für Schritt), fällt einem zunächst der schnell reagierende Touch-Screen auf, welcher mit einer angenehmen Auflösung und satten, aber nicht grellen Farben punkten kann.
Mit der 4 Eckennavigation ist man schnell bei den wichtigsten Funktionen (selbst konfigurierbar, z.b. SMS, Telefon, Multimedia, Kalender). Das Umschalten vom Hoch- auf Querformat klappt besser als bei anderen Handys, da hier wirklich sämtliche Apps und sogar das Hauptmenü im Querformat reibungslos dargestellt werden.
Der Slider ist recht stabil und geht einfach, aber nicht zu leicht auf, hat aber leichtes Spiel. Ich hoffe, dass er 2 Jahre durchhält, bin jedoch nicht ganz davon überzeugt. Die Tastatur ist ein wahrer Mehrwert, denn ein richtiger Druckpunkt lässt sich einfach durch nichts ersetzen, sodass man mit diesem Handy wirklich schneller schreiben kann (mit einer 2-Daumen-Technik). Die Tastatur selbst knarzt kaum, ist jedoch etwas schwach beleuchtet, was vor allem bei leicht wechselndem Licht anstrengend ist).
Aus diesen Gründen ist die Verarbeitung auch der Hauptkritikpunkt, mit dem ich persönlich leben kann.

Die Geschwindigkeit ist für ein Handy in dieser Preisklasse beeindruckend, da hier der selbe Prozessor verbaut wurde wie im Xperia Neo/Xperia Arc, arbeitet das Handy ruckelfrei, auch alle gängigen Apps (Bahn-App, Angry-Birds, Facebook, etc) laufen bislang flüßig.
Ein Manko könnten die gut 300MB interner Speicher sein, aber dank APP2SD (speichern einer App auf der SD-Karte) sollte sich dieses Problem beheben lassen.
Das Telefonieren klappt gut, auch wenn meine Gesprächspartner sich darüber beklagen, dass ich etwas zu leise sei. Die Rauschuntrdrückung könnte hier Abhilfe schaffen (bisher noch nicht getestet).

Das Handy verknüpft Facebook mit Kalender- (Geburtstage alle im Kalender) und Kontaktdaten, man kann dies aber auch deaktivieren.

Wichtig ist auch der Akku, der Schwachpunkt eines Smartphones. Dank des kleinen Displays und Android 2.3.3. geht das Handy sorgsam mit der Energie um, sodass mit gelegentlichen Nachrichten abrufen (4-5x/Tag, ca. 10SMS/Mails und einer knappen Stunde telefonieren) 24 Stunden möglich sind. Bei weniger Gebrauch, sollten 2 Tage kein Problem sein!
Nach längerem Nutzen werde ich dazu nochmal ein Update geben.

Fazit:
Ein Powerzwerg, der durchaus mit großen Single-Core-Handys (Xperia Arc, LG P970, Samsung Galaxy S1) mithalten kann. Zu beachten ist die Verarbeitung (im Geschäft persönlich angucken), das hohe Gewicht (130gramm) und die Display-Größe, welche ich jedoch als Vorteil sehe, denn die kompakte Bauweise ist der wohl größte Vorteil von diesem Gerät, welches ich insgesamt empfehlen kann!

--------------------------------------------UPDATE------------------------------------------

Nach mehreren Wochen kann ich nun genauere Angaben über die Akkulaufzeit machen:
Bei hohem Nutzungsgrad (2Std. telefonieren, mehrere SMS/E-Mails, regelmäßige Synchronisation, viel Facebookeiner guten Stunde surfen im Internet und ca. 30min ein Handy-Spiel) hält der Akku locker mehr als 12 Std. Also einen Arbeitstag, was andere Handys (dann mit großem Display) so nicht schaffen.
Bei normaler Nutzung sind mehr als 24 Stunden kein Problem (knappe Stunde telefonieren, ein paar Mails/SMS, E-Mail alle 2 bis 3 Std. checken, jede 2-3 Std. Facebook, kurze Infos aus dem Internet).
Bei geringer Nutzung (15min telefonieren, wenige Mails, selten E-Mails checken, nur wenige Minuten im Internet) sind 48 Std. möglich.
Für ein Smartphone sind dies wirklich gute Werte.
Besonders der geringe Akkuverbrauch im reinen Stand-By und beim Telefonieren fallen hier positiv auf.

--------------------------------------------UPDATE-2----------------------------------------

Nach nun intensiver Nutzung im vergangenen halben Jahr möchte ich nochmal abschließend einige Punkte nennen.
Die Größe des Telefons beeindruckt mich nach wie vor, auch die Tastatur wird von mir viel genutzt. Das Display zeigt bei mir, trotz fehlender Hülle, keinen einzigen Kratzer, was mehr als bemerkenswert ist.
Die Kamera hat mittlerweile schon einige Fotos machen müssen und insbesondere am Tage sind diese auch äußerst gelungen, sobald es dunkler wird, kommt das Handy jedoch (wie eigentlich alle Handykameras) an seine Grenzen.
Am Anfang habe ich bereits angedeutet, dass mir die Qualitätsanmutung nicht gefällt, was sich immer mehr bestätigt. Das Gehäuse selbst ist zwar äußerst stoßfest, aber aufgrund von zwei kleinen Stürzen (ca. 30-40cm Höhe/Bettkante) hat der Slider Spiel bekommen, was sich bei jedem Drücken bemerkbar macht. Das Handy knarzt im Bereich des Sliders und am Akkudeckel mittlerweile auch gerne mal.
Die Software läuft meist stabil und weiterhin ausreichend schnell, die Empfangsqualität ist in Ordnung.
Im Alltag zeigt sich, dass das Handy täglich an den Strom muss, was nicht schlimm ist.
Insgesamt ist es weiterhin ein ordentliches Handy, aber die Mängel bei der Verarbeitung haben dafür gesorgt, dass ich dem Handy nur noch 3,5 Sterne geben kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


242 von 248 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Kleines Multitalent mit guten Zusatzapps, 12. August 2011
Nachdem ich ein Android Handy mit erheblich größerem Display (800x480) ohne phys. Tastatur verkauft habe, weil mir die Touchtastatur auf Dauer einfach zuviel Konzentration und Rückschritte erfordert als dass es noch Spass machen würde darauf eine Email kurz zu beantworten, habe ich beim Xperia Mini Pro das Gefühl, da angekommen zu sein wo ich eigentlich immer hinwollte. Die grundsätzliche Entscheidung für ein Android Handy (und damit gegen Blackberry OS, Symbian OS (Nokia), IOS (Apple) und Windows7) hatte ich bereits vor zwei Monaten gefällt und ich will sie nicht weiter kommentieren, es geht ja jetzt um das Sony Xperia Mini Pro.

Das Xperia Mini Pro ist handlich und schnell bedienbar - es reagiert recht prompt auf Aktionen am Touchscreen, die CPU reicht anscheinend für alles was auf das Display draufpasst, alles sehr flüssig. Die Xperia typische Oberfläche die in den vier Ecken des Displays dynamische Reiter anbietet die beim Antippen in den Bildschirmmittelpunkt hineinzoomen, ermöglicht es einem, die wichtigsten Shortcuts in diesen Ecken unterzubringen ohne dass das gesamte Display mit Icons zugepflastert wird. Die frei definierbaren Verknüpfungen sind ab Werk schon recht sinnvoll belegt: oben rechts alles mit Multimedia, oben links Browser und Co, unten links Kontakte/SMS, und unten rechts Telefon. Man ist also in 2 "Tipps" (analog zu Klicks in der Computersprache) in der Telefonfunktion, das find ich gut.

Grundsätzlich bietet das (in der Werbung als das kleinste Android Handy am Markt angepriesene) Gerät die Android typischen Funktionen wie Email, Browser, Soziale Netzwerke etc, Market Place, also im Prinzip alles was Android 2.3 /Gingerbread so hat. Zusätzlich sind noch vorhanden und installiert: McAfee Handy Antivirus, McAfee Wave (Handy bei Verlust orten bzw über SIM Karten alarmieren), Moxier Mail Pro, div. Multimedia-Apps die ich so auf anderen Android Handys nicht gesehen habe (eine schicke Fotogalerie, ein guter Sony Mediaplayer mit EQ und anderen Features, eine Sony Handy spezififsche Kamera App die also genau die Features unterstützt die das Handy hat, etc). Also schon mal ganz gut soweit.

Das allerbeste an dem Handy finde ich jedoch, dass ich bei all dem bisher ganz netten Komfort folgendes jederzeit und durchgängig konsistent tun kann (bisher ohne Einschränkungen):
- das Handy drehen, und im Querformat weitermachen (das funktionierte bisher auf anderen Android Handies nicht immer). Habe bisher keine App auf dem Handy gefunden (von denen die drauf waren) die nicht korrekt auf Querformat umstellt.
- die Tastatur ausschieben, und das Eingabefeld in dem ich gerade war, mit der Tastatur ausfüllen! Das ist der eigentliche Kick, hier macht das Beantworten einer Emails am Handy wieder Spass!

Die Tastatur hat auch vier Pfeiltasten so dass zum positionieren des Cursors in einem Text nicht mehr müssig mit den Fingern versuchen muss genau die Stelle zwischen zwei Buchstaben zu treffen, sondern mal tippt halt so gut es geht auf die Stelle um die es geht, und "wandert" mit der Pfeiltaste den letzten Rest falls man nicht so gut getroffen hat. Spart Zeit und Nerven. Als Ex-Blackberry-Bold-User finde ich externe Tastaturen das einzig Ware für den jenigen der das Handy beruflich nutzt und nicht nur die Warteschlange an Emails betrachten will die man noch abarbeiten muss wenn man endlich wieder am PC sitzt, sondern auch mal eine kurze Antwort schicken will. Nach Iphone und Motorola Defy habe ich jetzt anscheinend einen würdigen Ersatz für die Hardwareplatform Bold gefunden, ohne die Nachteile des in einer Sackgasse befindlichen Betriebssystems weiter ertragen zu müssen (aber das ist hier nicht das Thema). Das Xperia Mini Pro überrascht mich wirklich mit einem perfekten Fit zu meinen beruflichen Ansprüchen an ein Handy.

Im Originalkarton war eine Displayschutzfolie, ein USB Kabel mitsamt Netzwandler zum Laden, ein Kopfhörer und natürlich Handbuch/Einstiegsbeschreibung und Akku enthalten. Der Akku deckt ist übrigens schwer loszukriegen aber mir gefällt das da dann die Wahrscheinlichkeit, dass er schnell wieder abfällt, geringer ist. Wär doch blöd wenn sich der Deckel von allein in der Jackentasche löst, der Akku mit der Zeit rauspurzelt und damit das ausgeschaltete Handy keine Anrufe mehr signalisiert - dafür hat man es doch.

Aufgefallen sind zwei Punkte, mit denen ich aber gut leben kann, die aber von anderen Interessenten ggf negativ beurteilt werden:
- Die Tastatur ist zwar hintergrundbeleuchtet, aber sitzt man etwa neben einer Lichtquelle, sieht man die (weissen) hintergundbeleuchteten Beschriftungen nicht mehr, sofern man das Handy in weiss genommen hatte (so wie ich). Abhilfe schafft das Abwenden von der Lichtquelle, allein der eigene Schatten reicht schon um wieder alle Tasten sehen zu können.
- Die Kamera zum Auslösen zu bringen ist bei der ganzen Intelligenz die das Handy mitbringt und die noch darüber nachdenkt ob das Objekt im Focus jetzt lächelt oder nicht, nicht immer so schnell möglich wie man es sich vielleicht wünscht. Ich werd einfach etwas üben oder nur lächelnde Menschen fotografieren :-)

Akkulaufzeit und Überlebensdauer des Slidermechanismus bei täglichem Gebrauch müssen sich noch zeigen, aber bis hierher bin ich total geflasht von dem was dieser kleine Android Zwerg an Leistung, Übersichtlichkeit trotz des cm-mässig kleinen Displays, Features und Usability mitbringt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


99 von 104 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ich mag den Kleinen...., 18. August 2011
Von 
M. Hitz (Nürnberg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Ich bin nun seit 2 Tagen glücklicher Besitzer und Eigentümer von einem Sony Ericsson Xperia Mini pro. Also der neuen Generation dieses Handys. Und ich bin begeistert!
Es ist klein und handlich, eine Eigenschaft, warum ich es mir zugelegt habe. Die Kritik an dieser Tatsache kann nur von Menschen ausgehen, die nicht prüfen was sie kaufen, denn die Bildschirmdiagonale ist deutlich kleiner als beim I-Phone oder noch grösseren Monitoren. Also erst lesen, dann denken und dann kaufen.
Für mich ist der Bildschirm gross genug und dank seiner wirklich guten Auflösung auch ohne Probleme ablesbar. Das Touchpad reagiert spontan ohne grossen Druck und ohne Probleme. Zwei-Finger-Zoom ist möglich und natürlich auch oft nötig. Der Klang beim Telefonieren ist für mich vollkommen ausreichend. Der Klang über den eingebauten Lautsprecher etwas blechern vor allem beim Musikhören. Aber wo sollen die Bässe auch herkommen?
Die Konnektivität ist tadellos, funktioniert schnell und ohne Fehler. Die Bedienung ist einfach, mit einem Daumen möglich und mit der im Lieferumfang enthaltenen Kurzanleitung ohne Probleme zu verstehen, und ich darf sagen, dass ich mir dabei nicht leicht tue.
Die Kamera ist deutlich klüger als ich, kann deswegen viel mehr als ich, aber was mich interessiert, sie macht gute scharfe Bilder. Auch auf PC ist das Bild noch zu gebrauchen, wenn auch klar ist, dass sie von einem Handy aufgenimmen worden ist.
Highlight ist sicher die integrierter Tastatur, die durch einen leichten Druck zur Seite gleitet. Die Tasten sind klein und der Druckpunkt durchaus gewöhnungbedürftig, denn er ist fast zu leicht. Ich schreibe gern mal Wörter wie HHaallllloo einfach weil ich die Tasten mehrfach drücke. Aber das liegt ja an mir und wird mit Übung sicher besser.
Hier gibt es allerdings für mich auch den einzigen Punkt, den ich bemängeln muss. Die Hellgraue Beschriftung auf den weissen Tasten (ich habe mir das gute Stück in Weiss gegönnt, sind bei Zwielicht wirklich sehr schwer zu lesen. Hier hilft, dass es sich um eine deutsche Standarttastatur handelt, allerdings ohne die Umlaute. Aber dennoch hätte ich mir eine deutlichere Hintergrundbeleuchtung gewünscht.
Das hindert mich jedoch nicht das Schmuckstück eindeutig zu bewerten und weiter zu empfehlen. Wer ein kleines handliches Gerät will, dazu noch mit vollwertiger Tastatur, bei dem E-Mails schreiben keine Qual wird, ist hier richtg. Die Grösse einer Scheckkarte, allerdings mit einer Dicke von 19 mm und einem doch merkbaren Gewicht, dass ist das Xperia mini pro.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


28 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Kleines hosentaschentaugliches Multimediabüro, 22. November 2011
Rezension bezieht sich auf: Sony Ericsson Xperia mini pro Smartphone (7,6 cm (3 Zoll) Display, QWERTZ-Tastatur, Touchscreen, 5 MP Kamera, Android 2.3 OS) schwarz (Elektronik)
Auf der Suche nach einem Ersatz für mein in die Jahre gekommenes Nokia 5800 XM (Anforderung waren: Hosentaschenfreundliches Smartphone ggf. mit Hardwaretastatur) endet die Suche beim SE Xperia Mini Pro (nicht verwechseln mit dem älteren 'Xperia X10 mini pro').

Bedienbarkeit

Berührung des Screens werden gut angenommen und ausgeführt. Mit Fingerwisch Scrollen, Zoomen, Anwählen geht Problemlos.
Tribut an die Kompaktheit ist etwas fummelige Bedienen des Touchscreens/ der Softwaretastatur (selbst mit Swype) wenn man große Hände hat wie ich.
Deshalb fiel meine Wahl auf das Mini pro, da es zusätzlich eine aufschiebbare QWERTZ-Hardwaretastatur bietet.
Ein paar Prozente Abzug bekommt die Tastatur dennoch, da die obere Tastenreihe sehr nah am aufgeschobenen Display liegt und man die mittleren Tasten tw. schlecht erreicht.
Alle Xperias kommen ab Werk mit Eingabehilfe (Wortkorrektur/Wortvervollständigung) was schnelleres Schreiben ermöglicht. Leider hakt die Schreibhilfe bei der Wortsuche gelegentlich, was flüssiges Schreiben per Touch einschränkt, da die Eingabe zwecks Suche ab und an unterbrochen wird.
Die Nachleuchtzeit der Hardwaretastatur ist etwas kurz und kann man auch nicht erhöhen.
Für Langzeittelefonierer sei erwähnt, dass "Handy mit Schulter ans Ohr drücken" bauartbedingt eher schlecht funktioniert.

Das Display

Aufgrund der 3" und mit 320 x 480 Pixel niedrigen Auflösung gegenüber seinen größeren Brüdern (Ray, Arc, Pro) ist ein Homescreen (4x4 Gitter) schnell mit Widgets etc. überfüllt und man muss mit den insgesamt 5 Homescreens etwas jonglieren. Selbst das hauseigene SE Timescape-Widget nimmt 4x3 Gitter eines Homescreens ein. Erschwerend kommt hinzu, dass man die recht nützlichen Schnellzugriffe in den Ecken schnell mal überdeckt. Die betroffene Ecke wird zwar ausgeblendet, ist aber dann folglich auf dem betroffenen Homescreen nicht mehr Zugänglich. Effektiv hat man also nur 2-4-4-2 Gitter pro Homescreen für Widgets zur Verfügung. Hier muß man einen kleinen Kompromiss eingehen...Schnellzugriff oder Widget.

Das Android-System

Android 2.3.4 (Gingerbread) ist vorinstalliert, 4.0 (Ice Cream Sandwich) will SE für alle 2011 Xperias bereitstellen, wer mehr über Android wissen will möge bitte das www befragen.
Ein paar Punkte möchte ich dennoch ansprechen.
SE hat Facebook, Twitter (wovon ich keinen Nutze) und ein paar weiter Hauseigeneprogramme fest ins System verbaut und lassen sich auch nicht deinstallieren
Die hauseigene "Timescape"-App bietet auch ohne Socialgedöhns eine nette Übersicht der letzten Telefonate und SMS. E-mail lässt sich leider nicht einbinden.
Viele Funktionen und Statistiken (Anrufe, e-mail, SMS) kann man durch andere Widgets aber besser Darstellen.
z.B. das integrierte SMSprogramm zählt nicht die Anzahl der getippten Zeichen und bei Verkettung wird auch nicht die Anzahl der SMS angezeigt. Wer keine SMSflat hat sollte sich nach einer anderen SMS-App wie z.B. '"SMS pro" (kostenlos) umschauen.
Mit dem Kalender steh ich noch etwas auf Kriegsfuß, was das Darstellen von Terminen auf dem Homescreen betrifft.
Hier und da ist also noch basteln angesagt.
Etwa negativ fällt auf, dass viele Apps sich Zugriffe auf das System gewähren die sie eigentlich nicht benötigen und man hat auch keine Wahl das zu unterbinden (Anm: Androidfirewalls benötigen leider Rootzugriff= eigenes Risiko).
OK wir glauben mal, wenn sie aus dem offiziellen Android-Market sind, wird schon nichts bösartiges sein, liest man aber das Kleingedruckte staunt man nicht schlecht was einige Apps so auswerten: aktueller Standort, Zugriff auf die Kontakte...keine Spur von Privatspäre.

Konnektivität

WLAN b/g/n, Edge/3G (HSDPA), Tethering (Hotspot), Bluetooth, USB, DLNA-Server, ...alles nötige an Bord.
Ist ein bekanntes WLAN in der Nähe wird automatisch von Edge/3G auf WLAN-Verbindung umgeschaltet.
Etwas missfallen hat mir, das Android immer online sein möchte und man es mit Widget(s) und/oder zusätzlichen Apps etwas in die Schranken weißen muß. Der Akku freut sich ;)
Datenverbindung auf Anfrage bzw. Einschränkung auf einzelne Programme durch das System regeln geht leider nicht.

Multimedia

* Video: Leider bietet der mitgelieferte Mediaplayer keinen DivX/XviD support obwohl die Hardware das problemlos abspielen kann. Hier empfehle ich '"Rockplayer Lite" und man kann die meisten Videoformate abspielen.
* Musikplayer bietet kein 'Spiele Ordner ab. Man muß entweder über Tags (Künstler, Genre etc) oder Playlisten arbeiten. Gibt aber bestimmt irgendwo eine Playerapp die es besser kann.
* Onlineradio mit entsprechender App kein Problem (Achtet auf den Traffic bei 3G ;).
* RDS-Radio nutze ich nicht.
* Was ich noch vermisse/suche -> von Mediaserver aufs Handy streamen
* Das Kleine hat keinen TV-ausgang oder miniHDMI brauch ich allerdings auch nicht

GPS

Noch nicht ausgiebig getestet. Als Navi kommt androidtypisch Googlemaps mit.
Offlinenavigation, GPStracking (Fahrrad, Wandern etc.) wird bei besseren Wetter getestet

Klang

Ein Lautsprecher auf der Rückseite...macht irgendwie wenig Sinn wenn das Smarti in der Hand oder auf Textiluntergrund liegt. Klingt aber Solide dafür das es nur ein Monolautsprecher ist.
Das mitgelieferte Stereoheadset klingt etwas dumpf und basslastig. Meine 15.- Sennheiser-Stöpsel bieten ein breiteres Klangbild bei Mitten und Höhen.

Spiele

Nutze lediglich ein paar Strategie und Knobelspielchen für Zwischendurch. Zum 'Zocken nehm ich lieber was richtiges, wie meinen PC ;).
Aber wen es interessiert. Mal vom kleinen Display gänzlich abgesehen, HD bzw 3Dspiele gehen...ein bisschen, frisst aber viel Ressourcen und ruckeln tw.

Kamera

Für eine Handycam (mit LED-Blitz) schießt man gute Bilder. Leider leiden die Fotos an einem leichten Gelbstich.
Mit dem letzten Update hat SE 3D Fotografie hinzugefügt...Spielerei
Videoaufnahmen find ich bei Handy uninteressant und lass ich unbewertet.
Vorführen kann man seine Aufnahmen mangels TVout nur per DLNA oder Übertragung per USB-Massenspeicher. Beides beherrschen aktuelle Multimediageräte aber meist.

Optik/Haptik

Das kleine Mini ist durch die Tastatur mit 18mm Höhe etwas "pummelig" hinterlässt mit seinen 136g einen soliden Eindruck und liegt gut in der Hand.
Bedienung mit aufgeschobener Tastatur geht bis auf die zu nah am aufgeschobenen Display liegende obere Buchstabenreihe sehr gut. Alle Tasten und das gesamte Display sind ohne nachgreifen gut erreichbar.
Der Schiebemechanismus der Tastatur wirkt robust und schnappt schön auf und zu; hat aber geringfügiges Spiel zw. Tastatur und Display, was zu gelegentlichen "Klappern" bei Bedienung mit zugeschobenen Handy führt.
Abzug in der Formnote gibt es für die schlecht erreichbaren Laut/Leisetasten bei aufgeschobener Tastatur und das etwas herrausragende Firmenlogo auf dem Akkudeckel, wodurch das Handy nicht eben auf dem Tisch liegen kann. Auf dem Tisch liegend dreht es sich auf dem 'Logo' und ist dadurch schlecht bedienbar. Man muß es in die Hand nehmen.

Telefonsynchronisierung und Verwaltung

Die (im Handyspeicher) mitgelieferte PCsuite "SE PC Companion" verdient den Namen Suite nicht.
Außer Firmwareupdates, Synchronisieren der Kontakte (nur Outlook<->Google Mail bzw SE eigener Onlineservice <-> Telefon) und nötigen Treibern für PC bietet sie keinerlei Verwaltungsfunktionen.
Tipp: Schaut euch den kostenlosen "MyPhoneExplorer" an. Da haben freie Entwickler etwas brauchbares Programmiert was SE nicht geschafft hat.
Kleine Verwaltungsärgernisse. Wie bei den meisten Androiden ist es nicht möglich einem Kontakt einen Geburts.- oder Jahrestag zuzuordnen und, wenn er naht, ihn mit korrekter Jahreszahl anzeigen lassen. Bei meinen 10Jahre alten Nicht-Smartphones ging das ohne Probleme. Der Umweg über den Kalender oder Apps bringt auch keine zufriedenstellende Lösung.
Kontakte kann man nur nach Vornamen sortieren. Für ein Businessgerät irgendwie nicht zu Ende gedacht.

Akku
Kann ich noch nicht beurteilen, da ich noch recht viel installiere, probiere und experimentiere. Tendenziell prognostiziere ich bei der Verbauten Hardware Smartphonetypische 1-2 Tage.

Zubehör

Das mitgelieferte Kabelheadset ist OK aber etwas dumpf und bietet leider keine Laut/Leisetaste.
2GB microSD - bei "nur" 320MB internen Speicher ist die Speicherkarte schnell voll. Besser gleich eine größere zukaufen.
USB.-/Ladekabel ist etwas kurz geraden. Reicht nicht mal von den Frontanschlüssen meines PCs auf den Schreibtisch.

Zusammengefasst

Pros:
- gutes Preis/Leistung Verhältnis (1GHz Snapdragon mit 512MB RAM)
- kompakt und Hosentaschenkompatibel
- QWERTZ-Hardwaretastatur

Neutral:
- 3" Display etwas fummelig mit großen Fingern
- Nachleuchtzeit der Hardwaretastatur etwas kurz
- Headset könnte besser sein
- 2Gb microSD etwas mager
- Kein DivXsupport ab Werk

Negativ:
- Teils fragwürdige Eingriffe in die Privatsphäre bedingt durch Google/Android
- Zu kurzes Ladekabel
- Einige Funktionen erst mit Appbastelei sinnvoll nutzbar
- "SE PC Companion" nutzlos für Telefonverwaltung

Fazit
Eigentlich hab ich wegen seiner Sportlichkeit mit dem schlankeren, technisch identischen "Xperia Active" geliebäugelt, leider sind meine Finger für das Active zu groß.
Das '"Xperia Pro" ist nix für meine Hosentaschen. Außerdem ein Klavierlack-Plastikbomber.
Nach etwas Probieren fiel die Wahl auf das '"Mini pro" Es liegt gut in der Hand, ist dank seiner QWERTZ-Tastatur gut bedienbar, passt in jede Hosentasche und hat mit 3G, WLAN und GPS alles an Board was ich brauche.
Wer vor etwas (App)bastelarbeit und der (Android bedingten) tw. recht fraglichen Eingriffe in die Privatsphäre nicht zurückschreckt, erhält ein kompaktes Vielschreiber Gerät zum angemessenen Preis.

Trotz einiger Kritikpunkte gibt es 4 von 5 Sternchen für das gute Preis.-/Leistungsverhältnis.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


66 von 71 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kleiner Alleskönner, 18. Oktober 2011
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sony Ericsson Xperia mini pro Smartphone (7,6 cm (3 Zoll) Display, QWERTZ-Tastatur, Touchscreen, 5 MP Kamera, Android 2.3 OS) schwarz (Elektronik)
Hallo erstmal.
Zum Wesentlichen: Ich komme von einem Optimus Speed von LG und hatte die Nase voll von dem
riesigen Ding in meiner Hosentasche. Daher wurde das LG kurzerhand verkauft und das Xperia Mini Pro angeschafft.

+++ Optischer Eindruck, Haptik 8/10+++
Das Handy sieht auf den ersten Blick sehr schick aus und fühlt sich gut verarbeitet an.
Die Tastatur bedarf eines kräftigen Drückens um sie auszufahren, der Federmechanismus ist gut
verarbeitet. Auf die Tastatur gehe ich später nochmal genauer ein.

Der Akkudeckel ist stramm angebracht, bisschen knibbeln ist schon von nöten. Das gefiel mir schonmal :-)
Das selbe gilt für die USB/Daten Schutzkappe, ohne etwas Arbeit bleibt das Käppchen da wo es ist.
Insgesamt ist das Gerät wirklich gut verarbeitet, nichts knarzt oder quiekt. Klar, es ist immernoch
Plastik, aber das sollte man vor dem Kauf wissen. Das Handy liegt sehr gut in der Hand und lädt zum Tippen ein.

+++ Software, Hardware, Android 2.3 9/10+++
Im Gegensatz zu meinem Optimus Speed ist das Sony Ericsson wunderbar abgestimmt.
Dank des 1,2 Ghz Prozessors öffnet sich alles in einem Bruchteil einer Sekunde. Die Timescape
Oberfläche von SE habe ich deinstalliert, allerdings habe ich die "Eck-widgets" gelassen, diese
finde ich sehr schick und praktisch.
Der Rest des Menüs sieht natürlich aus wie alle anderen Sony Ericsson Android Phones,
nichts besonderes aber auch nichts negatives.

Im Inneren arbeitet ein 1,2 Ghz Prozessor (leicht übertaktet) mit 512Mb Ram.
Dieser ist stark genug um selbst meinen Playstation 1 Emulator flüssig laufen zu lassen.
Auch N64 Spiele laufen mindestens genau so gut wie auf meinem Optimus Speed.
Die Software ist nahezu perfekt mit der Hardware abgestimmt, bei diesem Telefon
bekomme ich garnicht das Bedürfnis andere Roms (von Hobbyentwicklern programmierte Software für Android Handys)
aufzuspielen weil einfach alles flüssig funktioniert und superschnell ist.
Das LG wurde schon nach 2 Tagen mit einer anderen Rom bestückt weil alles geruckelt hat.

+++ Sprachqualität / Musik / GPS 7/10 +++
Entgegen anderer Meinungen empfinde ich die Sprachqualität als gut. Ich muss dazu sagen
dass diese für mich auch eher unerheblich ist. Dies ist immerhin ein Mobiltelefon, welches
ich dazu nutze kurze Info-Anrufe zu tätigen. Wer einen Tratsch in super Sprachqualität halten möchte, der
ist Zuhause generell besser bedient.
Das GPS nutze ich eigentlich nur für Facebook, daher kann ich dazu nicht viel sagen. Ich habe dazu aber mal
Google Maps angeschmissen und mein Ort wurde innerhalb von 8 Sekunden erkannt. Das ist ein guter Mittelwert
würde ich sagen.
Mein Netz: o2 Osnabrück

Die Musikwiedergabe ist, wie von Sony Ericsson zu erwarten, hervorragend. Ich habe früher schon Walkman
Handys besessen und finde die Audioqualität sehr ansprechend. Das Player-Menü ist übersichtlich und lädt
zum Scrollen ein. Per "Schüttler" kann man ein Lied weiterspringen, super. Wahlweise funktioniert das auch
mit den Lautstärketasten.

+++ Kamera / Videos 8/10 +++
Die 5mpx Kamera macht klasse Bilder. Selbst im Dunkeln war der LED Blitz noch in der Lage meine Szenerie
ausreichend auszuleuchten und ein !nicht!-verpixeltes Bild zu schiessen. Gute Partykamera, nix für
Hobbyfotografen. Wer ab und zu ein schickes, sehr gut aussehendes Foto als Momentaufnahme machen möchte
ist hiermit genau richtig bedient. Videos mache ich nicht, dementsprechen kann ich nicht sagen ob es in meinem
Gehäuse zum berüchtigten "Knacken" kommt oder nicht. Beim Telefonieren jedenfalls ist mir nichts aufgefallen.

+++ Tastatur 9/10 +++
Definitiv eine der besten Tastaturen die ich jemals in einem Smartphone gehabt habe, und ich hatte sie alle ;-)
Ob Blackberry, Nokia oder HTC Desire Z, keine hatte einen so schönen knackigen Druckpunkt wie die des Xperia Mini Pro.
Die Tasten sind gut beleuchtet und Nachts prima erkennbar.
Für Zocker interessant: Man kann die Tastatur zum steuern in Spielen benutzen. Yeeeeehaaaa. Nie wieder Touchscreen-
Lenken in Rennspielen, alle Knöpfe direkt nebeneinander.
Negativ: Die oberste Reihe der Buttons ist etwas zu nah oben am Display-Slider. Jemand mit Wurstfingern sollte sich das
Gerät also lieber nicht kaufen. Aber ich bezweifle dass jemand mit Wurstfingern in erster Linie zu diesem Handy
greifen würde ;-)

+++ Negatives +++
Sony-Ericsson hat einen ziemlichen Bock geschossen. Von Werk ab lässt sich die automatische Displayhelligkeit
nämlich nicht deaktivieren, was ziemlich nervt, ich mag's gern immer hell. Ein Update ist laut SE aber schon in der Mache.
Ab Werk ist nur eine 2GB Speicherkarte mit in der OVP, hätte ruhig etwas mehr sein können.
Der Akku hält je nach Nutzung nur 1-2 Tage, was zwar heutzutage normal zu sein scheint, mich aber nervt. Dies fliesst auf
Grund der Subjektivität nicht mit in meine Endbewertung mit ein. Mein LG ging trotz seines Dual Core Prozessors erst nach
3 Tagen in die Knie.

Bisher sind mir keine weiteren negativen Punkte eingefallen, diese werde ich aber noch hinzufügen wenn mir etwas auffällt.

+++ Fazit 7.5 / 10 +++
Super Smartphone für die Hosentasche, ein Alleskönner. Hierbei sei gesagt: Es kann alles, aber natürlich nichts
wirklich besser als 500€+ Smartphone. Dafür jedoch macht es schonmal vieles besser als mein LG Optimus Speed, was mir schon
ausreicht :-)
Wer zu einem Handy mit Tastatur greift, der macht das in der Regel weil er mit Touchscreens nicht zurecht kommt und diese zu groß
für die Hosentasche sind. Wer also hier ein Multimediawunder für 200€ erwartet, der sollte sich was schämen.

Ich gebe 7,5/10 als objektive Bewertung, da ich schon dutzende Smartphones besessen habe und Vergleiche ziehen kann.
9/10 würde ich dafür geben wenn es nur nach meinen eigenen Bedürfnissen ginge, es ist perfekt darauf zugeschnitten.
Etwas höher würde ich noch gehen wennn Sony Ericsson die Displayhelligkeit behebt.

TOP Telefon für die Hosentasche.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gutes Smartphone für wenig Geld!, 6. März 2012
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sony Ericsson Xperia mini pro Smartphone (7,6 cm (3 Zoll) Display, QWERTZ-Tastatur, Touchscreen, 5 MP Kamera, Android 2.3 OS) schwarz (Elektronik)
Habe dieses Handy jetzt knapp 7 Tage,deshalb denke ich eine Rezension ist jetzt angebracht ^^
Ich fange mal mit den negativen Punkten an,die mir zu diesem Handy aufgefallen sind:

1) Handy öffnen beim ersten Mal sehr schwierig:

Zuerst dachte ich eigentlich,dass ich was falsch mache,denn ich hatte das Gefühl ich würde die Rückseite zerstören,so fest wie man daran ziehen musste...allerdings lässt sich das Handy nach mehrmaligem öffnen deutlich leichter öffnen.

2) SIM-Karte wechseln schwer gemacht:

Ich frage mich ob man nicht einen besseren Mechanismus dafür einbauen konnte,denn die SIM-Karte zu entfernen ist der reinste Horror.Es gibt keinerlei Möglichkeiten an die hineingeschobene Karte gut heranzukommen.Da hatte ich mit meinem alten Nokia Handy deutlich weniger Probleme.

3) Mitgelieferte Schutzfolie als Scherz gedacht?

Die Folie ist nicht genau auf das Display zugeschnitten,möglicherweise wollte man hier Kosten sparen und hat für mehrere Modelle eine Folie,die dann "so halbwegs" passt.Außerdem erweist es sich als fast unmöglich die Folie dann auch so anzubringen wie man es gerne möchte...und wenn man das endlich geschafft hat wird man feststellen,dass das Display nicht 100% sauber war und sich irgendwie ein kleines Haar unter die Folie geschmuggelt hat...also Folie abziehen und nochmal neu.Bis dahin dürfte die Unterseite der Folie sowieso SO verschmutzt sein,dass sie unbrauch geworden ist.Die Blasenbildung unter der Folie lässt sich übrigens weder verhindern noch entfernen (es liegt ein kleines Stück Plastik bei,womit man das angeblich machen soll,aber wirklich funktionieren tut das nicht). Also Display-Schutz kann man hier schonmal vergessen...allerdings hatte ich auch nichts erwartet in dieser Hinsicht.

4) Keine Anrufe möglich?

Nach dem ersten Gebrauchstag konnte ich plötzlich weder angerufen werden noch eigene Anrufe tätigen.Anfangs dachte ich es läge am Netz,allerdings war dem nicht so.Das Problem konnte gelöst werden indem man die SIM-Karte entfernt und wieder angebracht hat,was mich zurück zu Problem 2) bringt xD
Ich schätze mal die SIM-Karte hat sich irgendwie ungünstig verschoben,weswegen dieses Problem aufgetreten ist...ich hoffe es bleibt bei dieser einmaligen Sache.

5) Sprachqualität nicht gerade die Beste:

In dieser Hinsicht bin ich dann doch etwas enttäuscht worden...mein uraltes Nokia,was ich vorher benutzt habe,hat eine deutlich bessere Leistung gezeigt.Wenn man mit jemandem telefoniert muss man sich manchmal echt anstrengen das Gesagte zu verstehen...es liegt nicht an der Lautstärke,sondern daran,dass der Gesprächspartner sehr dumpf und einfach undeutlich zu verstehen ist.Ich weiss nicht,ob das ein Software oder Hardware Problem ist,allerdings hab ich mich mittlerweile daran gewöhnt;also es ist jetzt nicht SO schlimm,dass das Handy damit unbrauchbar wird ^^

Kommen wir nun zu den positiven Aspekten:

1) Android:

Ich hatte wie schon bereits erwähnt vorher ein uraltes Nokia,weswegen es nicht verwunderlich sein sollte,dass ich mit Android zufrieden bin.Symbole lassen sich auf die eigenen Bedürfnisse sehr leicht und intuitiv anpassen...ich habe auf einem Screen die wichtigsten Sachen,die ich täglich benötige und kann mit wenigen "Klicks" schnell auf Anrufe,SMS,Apps,Einstellungen etc. zugreifen.Außerdem ist das Handy auch SEHR schnell mit Android...für mich Perfekt!

2) Touchscreen:

Ich bin jemand,der sich mit der Touchscreen-Steuerung nie wirklich anfreunden wollte,weswegen ich mir unter anderem auch dieses Handy gekauft habe...allerdings bin ich positiv überrascht über diesen Touchscreen.Der Screen ist meiner meinung nach sehr genau und versehentliche Aktionen passieren mir so gut wie nie...und wenn doch,dann sind es sowieso keine gravierenden Sachen und man kann einfach schnell wieder mit einem Klick zurück,von daher TOP!

3) QWERTZ-Tastatur:

Dies ist wohl der wichtigste Grund,der mich dazu gebracht hat dieses Handy zu kaufen.Wurde ich enttäuscht?Ganz und gar nicht.Anfangs ist es etwas gewöhnungsbedürftig damit umzugehen,aber mittlerweile habe ich absolut keine Probleme damit,denn die Tasten liegen weit genug auseinander und die Größe der Tasten ist auch voll ok.Das einzige was manchmal ein wenig stört ist die Tatsache,dass die oberste Reihe der Tasten etwas schwerer zugänglich ist,denn diese liegen zu nah am Touchscreen an...keine große Sache,aber dennoch etwas,das auffällt.
Allerdings ist mir auch aufgefallen,dass manche Apps keinen guten Support für das "aufgeklappte" Handy haben...so funktioniert z.B. das Scrollen auf dem Touchscreen nicht immer...was allerdings auch nicht besonders tragisch ist,denn in diesem Modus hat man ja die Pfeiltasten,die man für das Scrollen benutzen kann,dennoch wäre ich froh man würde das nachbessern.

4) Handy als MP3-Player:

Die installierte Musik-Funktion finde ich ziemlich ordentlich...ohne Probleme kann man Playlists erstellen und das hören was man gerade will...wenn man die Kopfhörer raussteckt,dann pausiert das Handy automatisch die Musik,was ich auch sehr sinnvoll finde.Allerdings hat das Programm auch so seine Probleme,denn bisher habe ich nur "Zufallswiedergabe" als Wiedergabeoption gefunden;aber so wirklich damit auseinandergesetzt hab ich mich eh noch nicht damit und notfalls findet man bestimmt gute Alternativen im App-Store :)

Über die Akkulaufzeit kann ich leider noch nicht viel berichten,da ich das Handy nie wirklich an seine Grenzen gebracht habe...ich werde allerdings mal testen wie lange das Handy bei mir unter normalem Gebrauch durchhält und dann später hier updaten.

FAZIT:

Insgesamt bin ich äußerst zufrieden mit diesem Handy...es tut das,was es soll und die Probleme die X10 Mini Pro Benutzer beklagen,kann ich hier nicht finden,also scheint Sony Ericsson hier voll ins Schwarze getroffen zu haben,vor allem auch bei dem Preis!Ein Vergleich zu deutlich teureren Smartphones hab ich leider nicht,aber ich wüsste nicht,weswegen ich mehr als das vierfache (iphone 4S oO) für ein Smartphone ausgeben sollte,wenn dieses hier meinen Erwartungen gut entspricht.Mehr brauche ich zumindest definitiv nicht.

+++EDIT vom 09.03.12+++

Akkulaufzeit:

Meine Einstellungen:

1) WLAN nur bei Bedarf angeschaltet
2) GPS aus
3) Display-Helligkeit: ~30%
4) Unnötige Sounds und Vibrationseinstellungen (z.B. Akustische Auswahl,Haptisches Feedback,etc. AUS)

Normaler Gebrauch => ~60 Stunden Akkuleistung

Das Handy wurde nicht intensiv genutzt in der Testphase,allerdings auch nicht zu wenig...bei Bahnfahrten habe ich das Handy als MP3-Player genutzt,war oft genug über 3G (oder WLAN zu Hause) online und hab mir einiges im Internet angeschaut und nicht zuletzt wurde auch "normal" telefoniert und SMS geschrieben.

Ich halte die Akkuleistung dementsprechend für ziemlich gut und ich verstehe eigentlich nicht wieso hier soviele den Akku schlecht reden oO
Wer entsprechende Einstellungen beachtet,der wird nicht vom Akku enttäuscht und wer zu faul ist das Handy ordentlich zu konfigurieren,bleibt nur zu sagen: Selbst Schuld!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klein und handlich, 19. September 2011
Ich habe mir das Xperia Mini Pro vor 2 Wochen hier gekauft, weil ich ein Smartphone wollte, dass handlich ist und eine Tastatur hat. Reine Touchscreenhandy sind mir unsympathisch und sie sind oftmals viel zu groß und unhandlich.
Das Mini pro hingegen passt sogar beim Joggen in die Hosentasche und liegt gut in der Hand. An das Schreiben mit Touchscreen hab ich mich zwar noch nicht gewöhnt, aber dazu ist ja die ausziehbare Tastatur da ;) (Das ist mein erstes Touchscreenhandy).

Was mir negativ aufgefallen ist:
- Radio über mitgelieferte Kopfhörer nicht immer von guter Qualität
- bei Einlegen des Akkus bzw. Abmachen der Abdeckung gehen 1oder 2 Fingernägel kaputt. Ich habe ewig gebraucht um das Teil endlich runterzukriegen
- Android: SMS wird leider nicht mehr in Posteingang etc gespeichert, sondern als Chat. Ich vermute da gibt es im Androidmarkt bessere Alternativen, konnte ich allerdings noch nicht testen, da ich momentan noch kein mobiles Internet in meinem Vertrag habe
- MP3-Player: keine Wiederholungsfunktion z.B. einzeln wiederholen etc; aber ist halt kein Musikhandy, das ist schon ok.
- untertützt leider keinen Bildschirmschoner
- Akku sehr kurzlebig, hat bei mir mind. 3 Tage gehalten (ich schalte es nachts immer aus)
- bei Android geht Wecker im ausgeschalteten Zustand nicht

Super:
- Kamera ist super; vorallem weil man die Kamera auch auf sich selber richten kann
- Handlich
- sieht in weiss super aus
- Leicht zu verstehen
- an der ausfahrbaren Tastatur hab ich nicht zu bemängeln; mit meinen Fingern komm ich überall ran

Mehr fällt mir nicht mehr ein. Die oben genannten negativen Punkte stören jedoch nicht weiter, sind halt so Kleinigkeiten, die von meinem alten Handy (Sony K 770i) vermisse. Aber man kann schließlich nicht alles haben.
Daher kann ich das Handy nur empfehlen-wer eine Alternative zu reinen Touchscreens sucht und kleiner Handy bevorzugt, ist hier an der richtigen Adresse
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


43 von 48 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolles Smartphone was überzeugt!, 22. August 2011
Ich habe mich länger damit beschäftigt welches Handy ich als nächstes nehmen werde. Hab mich dann schon im Juni für das Xperia mini pro" in weiß entschieden und muss sagen: Mit viel Vorfreude auf den Verkaufsstart
gewartet und nun bin ich seit einigen Tagen stolzer, begeisterter Besitzer!

Es ist so wie ich mir das vorgestellt habe: klein, handlich, einfach schick und hochwertig verarbeitet!

Hier einige Pluspunkte:
+ sehr einfache Inbetriebnahme dank Kurzanleitung
+ Lieferumfang (Displayschutzfolie gabŽs dazu)
+ Menüführung
+ liegt sehr gut in der Hand
+ klein und handlich (ich jedenfalls möchte kein Handy haben was zwar die Bildschirmdiagonale von einem Fernseher hat aber in keine Hosentasche passt!)
+ tolles, völlig ausreichendes Display mit sehr guter Auflösung
+ super funktionierender Touchscreen
+ 2-Finger-Zoom
+ hochwertige ausziehbare Tastatur welche sehr gut zu bedienen ist
+ gute Qualität der Kamerabilder
+ schnelle, tadellose Datenverbindung
+ Sprach-/Klangqualität haben mich überzeugt
+ tolle ist die 4-Ecken-Nutzung welche sehr einfach mit je 4 (persönlich wichtigen) Funktionen belegbar ist
+ es gibt ganz sicher noch viel mehr Pluspunkte, aber die oben aufgeführten sind für mich am relevantesten!

Noch nicht bewertbar ist die Akkulaufdauer, nach 4 Tagen Benutzung brauchte ich es noch nicht wieder laden, muss aber dazu sagen, das ich auch nicht alle Datendienste permanent laufen habe sondern in den ersten Tagen erst einmal alle persönlichen Einstellungen getätigt habe, natürlich hab ich auch drauf gespielt, telefoniert usw.

Ganz kleine Abzüge gibt es für das Gewicht, es ist schon ein wenig schwerer wie mein Vorgängerhany, aber nach ein paar Minütchen stört das überhaupt nicht mehr - vor allem wenn man sich schon vorher bewusst ist das man das Gewicht eben schon vor dem Kauf mit beachten sollte.
Ebenso leichten Abzug gibt es wieder mal für den Akkudeckel - aber der ist bei meinem letzten Sony auch schon nicht einfach zu öffnen gewesen - vielleicht liegt es ja aber auch an mir ;o)

Fazit: Ich empfehle dieses Telefon absolut ohne Abzüge weiter! Wer ein kleines, handliches Handy mit einer vollwertigen Tastatur haben will, welches dazu auch noch hochwertig verarbeitet und super schick ist sollte bei diesem zugreifen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Was lange währt...., 5. September 2011
Rezension bezieht sich auf: Sony Ericsson Xperia mini pro Smartphone (7,6 cm (3 Zoll) Display, QWERTZ-Tastatur, Touchscreen, 5 MP Kamera, Android 2.3 OS) schwarz (Elektronik)
wird endlich gut. War der Vorgänger X10 mini pro noch von massiven Akkuproblemen und einer Aktivzeit von im Schnitt 3 Stunden gestraft, kann ich hier nicht mehr klagen.
Am Rande: Das X10 mini pro ging aufgrund dessen direkt an den Versand zurück und bis Erscheinen des Mini Pro das HTC Wildfire im Besitz gehabt.

Das Xperia Mini Pro ist jetzt seit gut drei Wochen bei mir und wird jeden Tag für Mailing, SMS, Internet und Musik genutzt. Kaufargument war in erster Linie die Hardware-Tastatur, da ich mich auf virtuellen öfter vertippe, was bei Unterhaltungen per WhatsApp, ICQ oder dergleichen zu sehr amüsanten Fehlern geführt hat. Dies ist dank der ausschiebbaren Tastatur mittlerweile nicht mehr der Fall.

Zweites Kaufargument war die geringe Größe. Mobiltelefone verschwinden bei mir generell in der Hosentasche. Ein 4 Zoll Klopper ist da oftmals störend. Das gerät ist zwar relativ dick, aber stört dennoch kaum. Aber das ist auch subjektives Empfinden. Genauso wie das doch relativ hohe Gewicht, für so ein kleines Gerät. Allerdings gibt es ihm eine gewisse Wertigkeit und es liegt damit auch sicher in der Hand.

Dass das Display "nur" mit HVGA-Auflösung (480*320 Pixel) kommt, macht meiner, Meinung im normalen Betrieb nichts aus. Die Auflösung passt sogar ganz gut zu dem 3" bzw. 7,6cm Display. Mails und kleiner Text lassen sich gut lesen. Besser als bei meinem HTC Wildifre mit QVGA Auflösung - also nur halb so hoch wie HVGA. Dank der BRAVIA Mobile Engine von SonyEricsson werden Fotos und Videos in ihrer Darstellung softwareseitig aufgewertet. Aber auch auf dem Rechner machen die Fotos einen guten bis sehr guten Eindruck für eine Kamera in einem Smartphone mit 5Megapixel. Und die HD-Videos in 720p können dank Bildstabilisator und Gesichtserkennung einiges hermachen.

Dank 1GHz CPU und 512MB Arbeitsspeicher ist das Gerät ziemlich flott. Apps werden schnell geladen und installiert. Um das allgemein gültige Beispiel Angry Birds zu nehmen: Die Animationen sind sehr flüssig. Auch das (mit Werbung gespickte) Inotia 3, ein RPG im Stil der klassischen 8Bit Klassiker, lässt sich ohne Probleme steuern, obwohl auf dem kleinen Bildschirm Buttons und Steuerkreuz unterkommen müssen.

Einziges Manko, welches für Sony, Erfinder des Walkmans, recht untypisch ist der Medienplayer für Musik. Er bietet zwar einen Equalizer und eine Sortierung nach Interpret, Album und Playlist, der aufgespielten Musik, aber er ist nicht "von außen" Bedienbar. Etwas, was ich sehr vermisse. Denn zum pausieren oder zurück- und vorwechseln der einzelnen Lieder, muss man erst die Bildschirmsperre öffnen und zum Mediaplayerwidget gehen. Auch die Albencover laden beim scrollen recht langsam. Zudem ist die Musik recht leise und wenn die MP3-Tags nicht alle gleich sind (ein unterschiedlicher Interpret oder eine Bemerkung bei einem einzelnen Track KANN schon reichen) werden Alben gerne mal gesplittet.Auch werden Alben generell in einer Dauerschleife wiedergegeben. Sehr irritierend, wenn man Abends zum Einschlafen ein Hörbuch anschmeist und es am nächsten Morgen noch immer läuft.
Hier herrscht noch eindeutiger Handlungsbedarf seitens SonyEricsson.

Alles in allem: Wer ein handliches, flottes und zuverlässiges Alltagsgerät mit Hardwaretastatur sucht, sollte hier zugreifen. Es gibt zwar kleine Mankos und es ist auch kein "iPhone-Killer", aber es erfüllt seinen Zweck voll und ganz zufriedenstellend. Preis/Leistung ist hier Top und konkurrenzlos. Somit verdiente Fünf Sterne.

Nachtrag: Wie SonyEricsson jetzt offiziell bestätigt hat, wird für dieses Gerät ein Update auf Android 4.0 (Ice Cream Sandwich) bereitgestellt werden. Zeitraum ist zwischen Ende März und Anfang April. Somit wird das Gerät auch weiterhin in dieser Preisklasse und Katergorie Smartphone mit Hardwaretastetur führend sein und ist somit eine ganz klare Kaufempfehlung für den kleineren Geldbeutel.
Auch für den Bruder ohne HW-Tastatur wird das Update erscheinen.

Update 2: Nun ist Android 4 erschienen und auch installiert. Zu Anfang war das System noch etwas langsam und hakte. Mittlerweile, nachdem man auch unnötige Apps deaktiviert hat, läuft es recht flüssig und einwandfrei.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Kleines Wunderding mit leichten Schwächen, 25. August 2011
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sony Ericsson Xperia mini pro Smartphone (7,6 cm (3 Zoll) Display, QWERTZ-Tastatur, Touchscreen, 5 MP Kamera, Android 2.3 OS) schwarz (Elektronik)
Bin ein recht ambitionierter Smartphone-User (bisher mit unterschiedlichen Betriebssystemen, wie Palm, Windows Phone, Android...) und bin nun nach einem HTC Snap und Wildfire auf das SE Xperia Mini Pro umgestiegen. Ein wesentlicher Grund war die kompakte Größe und eine ordentliche QWERTZ-Tastatur zu einem annehmbaren Preis. Das ist mit dem Xperia Mini Pro gut gelungen! Hier nach rund 2 Wochen intensivem Gebrauch die Vor- und Nachteile:

+ Klein, handlich & kompakt
+ Preis-Leistungs-Verhältnis bisher nicht zu toppen
+ QWERTZ-Tastatur mit gutem Druckpunkt und ausreichend Platz zwischen den Tasten
+ hochwertige Verarbeitung; kein Knarzen oder Wackeln
+ inkl. 2GB SD-Card (habe sofort auf 8GB erweitert)& Stereokopfhörer
+ recht brauchbare Kamera (mit relativ gut verarbeitbaren Bildern auf PC-Bildschirm)
+ knackscharfes Display
+ einheitliche Konnektivität (Micro-USB & 3,5mm-Klinken-Buchse)
+ guter Musikklang
+ Sprachqualität gut bis befriedigend
+ relativ schneller Prozessor; kaum Hakeln oder Warten beim Aufrufen mehrer Apps
+ Android 2.3 Gingerbread (ich liebe dieses geniale und offene Betriebssystem!)

- Hochglanz-Oberfläche/Display ist nach einigen Telefonaten oder normalem Gebrauch schnell unschön
- obere Reihe der QWERTZ-Tastatur verläuft zu Nahe am Slider-Rand; daher hier etwas unhandlich
- Sony Ericssons eigene Oberfläche Time-Scape ist sehr unübersichtlich + undurchdacht; hab's entfernt
- Akkulaufzeit nur knapp 1,5 Tage (mit wenig WLAN, kein Bluetooth und GPS-Empfänger, reduz. Helligkeit!)
- relativ dunkles Display (bei direkter Sonneneinstrahlung mitunter schwer zu lesen)
- schwer und recht dick
- Kamera-Linse nur mit Glasabdeckung, aber ohne Deckel; daher anfällig für Schmutzablagerung

Da (für mich!) die Vorteile überwiegen, kann ich den Kauf des Xperia Mini Pro guten Gewissens weiterempfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 239 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0xae18860c)

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen