Kundenrezensionen


46 Rezensionen
5 Sterne:
 (31)
4 Sterne:
 (11)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


56 von 62 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die dreckigste Serie aller Zeiten!!
"Die dreckigste Sitcom aller Zeiten." Wenn für die Serie Californication geworben wird, werden fast ausschließlich solche Sätze der Kritiker zitiert. Diese Aussage trifft jedoch nicht gänzlich zu. Ja, diese Serie ist dreckig. Californication provoziert wie keine andere TV-Serie und hebt sich deutlich vom Mainstream ab. Nicht ohne Grund ist der Titel...
Veröffentlicht am 12. Juni 2011 von Markus Kl.

versus
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Kein Highway to Hell außer für den Zuschauer
Ich bin ein großer Fan dieser Serie. Die erste Staffel war wie eine Offenbarung für mich und ich hab sie in einer Nacht direkt durchgeguckt. Die zweite, hat mich nicht mehr ganz so gefesselt, aber immer noch so mitgenommen, dass ich sie in 10 Tagen zumindest 2 mal ganz geguckt habe. Aber diese dritte Staffel war einen Enttäuschung...

Im...
Vor 16 Monaten von MaximOs veröffentlicht


‹ Zurück | 1 25 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

56 von 62 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die dreckigste Serie aller Zeiten!!, 12. Juni 2011
Rezension bezieht sich auf: Californication - Die dritte Season [2 DVDs] (DVD)
"Die dreckigste Sitcom aller Zeiten." Wenn für die Serie Californication geworben wird, werden fast ausschließlich solche Sätze der Kritiker zitiert. Diese Aussage trifft jedoch nicht gänzlich zu. Ja, diese Serie ist dreckig. Californication provoziert wie keine andere TV-Serie und hebt sich deutlich vom Mainstream ab. Nicht ohne Grund ist der Titel ein Kofferwort aus den Wörtern "California" und "Fornication" (dt. Unzucht) und die Serie erst ab 18 Jahren freigegeben. Mit nackten Tatsachen wird alles andere als sparsam umgegangen, die Sprache der Charaktere ist überaus vulgär und deren Moral durchaus fragwürdig. Das promiske Verhalten der Charaktere ist äußerst stark ausgeprägt, mit Drogen wird verantwortungslos umgegangen, deren Missbrauch wird verharmlost. Aber ist Californication eine reine Sitcom? Möglichst viel Sex, Drugs & Rock'n'Roll, mit dem einzigen Ziel, den Zuschauer humorvoll zu unterhalten? Mitnichten! Californication macht deutlich mehr aus, nämliche eine abwechslungsreiche Mischung aus Drama und Comedy; ohne laugh tracks. Das Leben des Protagonisten Hank Moody läuft nämlich alles andere als am Schnürchen. Sein leichtsinniges und verantwortungsloses Handeln ist für den Zuschauer amüsant anzuschauen, bleibt jedoch nie ohne tragische Konsequenzen, denn es steht in einem starken Konflikt zu seinen eigentlichen Zielen. Hank Moody ist kein Charlie Harper. Hank Moody ist Vater einer Familie und will zu dieser zurück, steht sich mit seinem Verhalten jedoch selbst im Weg.

Doch genau hier unterscheidet sich die dritte Staffel von den ersten beiden Staffeln. Die emotionalen, traurigen und ernsten Episoden, welche eine angenehme Abwechslung mit sich brachten, findet man in der dritten Staffel eher seltener. Das Augenmerk wurde deutlich auf lustige Episoden gerichtet.
Hanks Verhalten bleibt hauptsächlich ohne Konsequenzen, seine Familien- und Beziehungsprobleme spielen kaum noch eine Rolle. Leider fehlt dadurch auch ein wichtiger roter Faden, der sich bei den ersten Staffeln durch die Episoden zog, sie in einen Zusammenhang brachte und der Staffel im Ganzen eine episodenübergreifende Storyline und einen nicht unerheblichen Spannungsbogen bescherte.
Außerdem wirkt sich dies auf die (immer noch) genialen Dialoge aus, welche nun auf Kosten der Qualität noch vulgärer und vereinzelt auch ein wenig stumpf ausfallen. Der Anspruch sinkt dadurch hin und wieder leicht, ist im Vergleich zu anderen Sitcoms, wie z.B. "Two and a Half Men", jedoch nach wie vor deutlich höher.

Dennoch bleibt Californication auch in der dritten Staffel eine überaus herausragende Serie, die eine gewisse Einzigartigkeit in der großen Welt der TV-Serien darstellt. Zur Handlung möchte ich nichts verraten, die dritte Staffel ist lustig, qualitativ hochwertig, regt hin und wieder zum Nachdenken an, wartet mit einigen Überraschungen auf und ist mit Sicherheit nie langweilig. Den Soundtrack möchte ich besonders hervorheben, welcher auch diesmal erstklassig ist. Die deutsche Synchronisation ist gelungen, die Charaktere sind überaus sympathisch und was am wichtigsten ist: Die Darsteller machen auch in dieser Staffel ihren Job verdammt gut, allen voran Evan Handler als Charlie Runkle und vor allem David Duchovny, welcher ohne Frage die Idealbesetzung für Hank Moody ist und diese Rolle äußerst beeindruckend und glaubhaft verkörpert. Californication ist eine brillante Charakterstudie und lebt davon.

Die dritte Staffel glänzt zudem mit zwei Episoden, die wohl die bisher besten der ganzen Serie ausmachen: Gemeint sind Episode 8, als lustigste Folge, und das Finale, welches meine Kritik bezüglich der fehlenden ernsten Episoden zumindest dahingehend relativiert, dass die dritte Staffel die dramatischste (und künstlerisch kreativste & beste) Folge von Californication beinhaltet.
Nach der sehr guten ersten Staffel und der perfekten zweiten Staffel ist es schwierig dieses Niveau aufrecht zu erhalten, die Erwartungen sind noch höher. Ich würde der dritten Staffel eine Bewertung von 4 1/2 Sternen geben. Da ich jedoch nur runde Zahlen vergeben kann und die Staffel fünf Sterne weitaus mehr verdient hat als vier, erhält diese Staffel gerade noch 5 Sterne!

Fazit: Wer sich für die dritte Staffel von Californication interessiert, hat vermutlich die ersten beiden Staffeln schon gesehen. Wer sich mit den Charakteren, der Handlung und dem schwarzen, freizügigen Humor anfreunden konnte, wird auch die dritte Staffel lieben. Californication ist die kreativste Sitcom und zählt definitiv zu den ganz Großen in der Serien-Geschichte. Wer Californication nicht kennt, sollte der Serie unbedingt eine Chance geben, jedoch bei der ersten Staffel beginnen und folgendes beachten: Californication ist die dreckigste Serie aller Zeiten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hank Moody's dritte Runde, 8. Juni 2011
Rezension bezieht sich auf: Californication - Die dritte Season [2 DVDs] (DVD)
Die Serie ''Californication'' um den Schriftsteller Hank Moody geht in die dritte Runde.
Während die ersten beiden Staffeln (vorallem die zweite wie ich finde!) ein durchgehend hohes Niveau boten ist das diesmal etwas anders.
Keine Frage die 3. Staffel ist immer noch genial, aber vielleicht nicht mehr ganz so gut. Es ist wirklich so dass die Dialoge noch ein Tick versauter sind. Das wäre an sich jetzt nichts schlimmes, da man als Zuschauer und Fan von Californication ja einiges gewohnt ist. Aber die Dialoge machen auch nicht mehr so viel Sinn.
Und der Plot entwickelt sich auch nicht mehr mit der Dynamik wie früher. Also insgesamt hat die Qualtät nachgelassen.
Aber auf der anderen Seite gibt es Folgen-ich glaube Nummer 8 und Nummer 12-die für sich grandios sind! Das sind dann Außreißer für die es sich lohnt diese Staffel zu sehen.
Abgesehen davon will man doch wissen wie es weiter geht mit unserem Liebling Hank Moody!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Kein Highway to Hell außer für den Zuschauer, 7. Dezember 2012
Rezension bezieht sich auf: Californication - Die dritte Season [2 DVDs] (DVD)
Ich bin ein großer Fan dieser Serie. Die erste Staffel war wie eine Offenbarung für mich und ich hab sie in einer Nacht direkt durchgeguckt. Die zweite, hat mich nicht mehr ganz so gefesselt, aber immer noch so mitgenommen, dass ich sie in 10 Tagen zumindest 2 mal ganz geguckt habe. Aber diese dritte Staffel war einen Enttäuschung...

Im Detail:
- Obwohl es keine großen Wechsel bei den Regisseuren und Autoren gab, denkt man die ersten 2/3 der Staffel hätten andere
Menschen gemacht, als die ersten beiden Staffeln:
=> die gewitzen und lässigen Dialoge fehlen, dafür sind eher hölzerne vorhanden, denen man anmerkt, dass sie jetzt
gerade in diesem Moment die Handlung voran bringen müssen.
=> der gute Humor, ist meist einem sehr platten, teilweise lächerlichem gewichen
=> wirkten in den ersten beiden Staffeln die Folgen auf mich gefühlt noch länger als 30 Min., wirkten sie hier gerade
mal so wie 30 min.
=> nach dem ersten gucken der Staffel, wollte ich nicht nochmal alle Folgen gucken, sondern möglichst schnell zur
nächsten, um zu prüfen ob es so (schlimm) weiter geht
=> Wo ist die Rock-Musik? Es gibt gefühlt KEIN EINZIGES Rock-Lied in der Staffel. Nicht einmal sentimentale Gitarren
oder Pop-Rock Cover-Versionen. Stattdessen nur Pop. Sehr bitter.

Ab hier minimale Spoilergefahr

- Die Rolle von Natascha McElhone (Karen) verlässt ja Ende der 2. Staffel LA und somit die Handlung. Ihr Fehlen und
ihre Attitüden bekommen die Autoren nicht im geringsten kompensiert.
- Hank hat nur noch Sex mit handlungstragenden Figuren. Das spontan, wilde, abenteuerliche Leben der ersten Staffeln
fehlt.
- Die Geschichte von Evan Handler (Charlie Runkle) kommt nicht vorran, besser gesagt,es wirkt als hätten die Autoren
hundert Idee und alle anfangen wollen, aber keine richtig durchgezogen.
- Es gibt mit der Uni,dem Stripclub, und dem Koons-Anwesen zwar 3 neue Spielorte, aber das Potenzial (besonders der
ersten beiden, was spontane Affären angeht) wird verschenkt. Stattdessen wirkt David Duchovny (Hank) eher in seinem
Spiel eingeengt und der Sündenpfuhl LA wird vernachlässigt (ausgerechnet dann wenn Karen weg ist!)

POSITIV zu sagen ist aber noch, dass sich Madeleine Martin (Becca) sowohl schauspielerisch, als auch ihre Rolle toll
weiter entwickelt hat. Außerdem wird das letzte drittel der Staffel zumindest gut und endet dann in einem super Finale.
Der Anfang von Staffel 4 riecht dann auch schon wieder ein bisschen mehr nach dem Rock 'n' Roll der ersten Folgen...

Also: man muss diese Staffel für den weiteren Verlauf gesehen haben. Augen auf und durch!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen schlechte fortsetzung, 15. September 2012
Rezension bezieht sich auf: Californication - Die dritte Season [2 DVDs] (DVD)
die erste und die zweite staffel sind absolut genial

die dritte ist sowas von krampfhaft überzeichnet, teilweise schon wirklich peinlich in den bemühungen witzig zu sein.

schade, konnte mich bis heute nicht dazu durchringen, die vierte staffel zu kaufen, weil ich mir noch eine weitere enttäuschung nach den tollen ersten beiden staffeln ersparen will.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Total abgedreht, übertrieben und dennoch unterhaltsam, 19. Juni 2011
Von 
Mirko Schmit (Karlsruhe, City) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 500 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Californication - Die dritte Season [2 DVDs] (DVD)
Wer hätte gedacht, dass es von diesem provokanten Format jemals drei Staffeln geben wird.
Und tatsächlich es gibt zahlreiche Fans der Serie, die auf die abgedrehten Stories und
Charaktere in "Californication" stehen.

Ich zähle mich mit zu den Fans der Serie rund um den Ausnahmecharakter Hank Moody, herrlich
verkörpert von David Duchovny - eine Serie die so ganz offen, und somit untypisch für die USA,
mit Themen wie Sex, Drogen und Gewalt umgeht.

Zugegeben wer den übertriebenen Stil der Serie nicht mag oder nicht verstehen möchte wird
niemals etwas mit dem Format anfangen können.
Das besondere an der Serie, sie nimmt sich, wie ihr Hauptdarsteller auch, nicht all zu ernst,
und testet ihre Grenzen des guten Geschmacks in jeder einzelnen Episode neu aus.

Die bunte Mischung aus abgedrehten Charakteren sorgt für beste Unterhaltung. Selten findet man
einen derart bunten Haufen an unterschiedlichster Charaktere in einem Serienformat.

Staffel 3 hat nur ein einziges Manko. Die Dialoge kann man mittlerweile als sinnfrei und
abgedroschen abtun - leider, denn in den vorherigen Staffeln sorgten gerade diese für den
meisten Witz.
Mittlweile hat allerdings die Dominanz von Fäkalausdrücken derart Überhand genommen, dass die
Grenze des guten Geschmacks zeitweise überschritten wird.

Dennoch oder vielleicht gerade deshalb, für Fans der Serie ist die dritte Staffel wiedermal
Unterhaltung der ganz besonderen Art - und wie dir Vorgänger auch, viel zu kurz.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Total abgedreht, übertrieben und dennoch unterhaltsam, 12. November 2010
Von 
Mirko Schmit (Karlsruhe, City) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 500 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Wer hätte gedacht, dass es von diesem provokanten Format jemals drei Staffeln geben wird.
Und tatsächlich es gibt zahlreiche Fans der Serie, die auf die abgedrehten Stories und
Charaktere in "Californication" stehen.

Ich zähle mich mit zu den Fans der Serie rund um den Ausnahmecharakter Hank Moody, herrlich
verkörpert von David Duchovny - eine Serie die so ganz offen, und somit untypisch für die USA,
mit Themen wie Sex, Drogen und Gewalt umgeht.

Zugegeben wer den übertriebenen Stil der Serie nicht mag oder nicht verstehen möchte wird
niemals etwas mit dem Format anfangen können.
Das besondere an der Serie, sie nimmt sich, wie ihr Hauptdarsteller auch, nicht all zu ernst,
und testet ihre Grenzen des guten Geschmacks in jeder einzelnen Episode neu aus.

Die bunte Mischung aus abgedrehten Charakteren sorgt für beste Unterhaltung. Selten findet man
einen derart bunten Haufen an unterschiedlichster Charaktere in einem Serienformat.

Staffel 3 hat nur ein einziges Manko. Die Dialoge kann man mittlerweile als sinnfrei und
abgedroschen abtun - leider, denn in den vorherigen Staffeln sorgten gerade diese für den
meisten Witz.
Mittlweile hat allerdings die Dominanz von Fäkalausdrücken derart Überhand genommen, dass die
Grenze des guten Geschmacks zeitweise überschritten wird.

Dennoch oder vielleicht gerade deshalb, für Fans der Serie ist die dritte Staffel wiedermal
Unterhaltung der ganz besonderen Art - und wie dir Vorgänger auch, viel zu kurz.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Top Serie!, 18. Februar 2014
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Die Story ist eine runde Sache! Die Schauspieler sind einfach spitze! Spannung ist genug vorhanden!

Ich bin begeistert und freue mich auf die Fortsetzung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Prima Serie, 16. Dezember 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Ich liebe diese Serie und die Schauspieler sind auch wirklich gut. Wer auf verrückte Sachen steht, sollte sie sich unbedingt ansehen. Kann ich wirklich nur raten sich diese mal anzusehen. Es lohnt sich
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1.0 von 5 Sternen Trash?, 7. Oktober 2013
Ich fand die ersten beiden Staffeln großartig. Aber was, bitte, ist bei der dritten geschehen? Was vorher Charme hatte, ist jetzt schal, was in den ersten beiden Staffeln witzig, klug und, ja, auch: anrührend geschrieben und gespielt war, ist nun nur noch platt. Kann mir das vielleicht jemand mal erklären, was da los ist? Und: Wird das in den nächsten Staffeln wieder besser?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Californication - Die dritte Season, 2. Oktober 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Top Serie, kann ich jeden empfehlen, der nicht zu verklemmt ist. Selten so gut gelacht und auf die nächste Episode gefreut.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 25 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0xa7d6f420)

Dieses Produkt

Californication - Die dritte Season  [2 DVDs]
Californication - Die dritte Season [2 DVDs] von David Ancken (DVD - 2011)
EUR 17,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen