Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor b2s Cloud Drive Photos Learn More sommer2016 HI_PROJECT Inspiration Shop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

1-10 von 28 Rezensionen werden angezeigt(1 Stern). Alle Rezensionen anzeigen
am 21. September 2013
ich war eigentlich immer Blackberry-Fan, doch das PlayBook ist eine Katastrophe. Das erste war nach zwei Tagen schon defekt, merkwürdige "Streifen" auf dem Bildschirm, die alles überlagerten. Ging also zurück. Das zweite war ok, doch nur wenige Monate später lässt es sich nicht mehr aufladen. Wie ich jetzt in diversen Foren gelesen habe, ist das ein sehr oft auftretendes Problem, scheint also ein Produktionsfehler zu sein. Vielen Dank auch, so miese Qualität bin ich on Blackberry echt nicht gewohnt, so vergrault man dann auch die letzten treuen Kunden
11 Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. September 2015
....mehr aber auch nicht. Dieses Gerät hier zeigt mir ganz deutlich wieso diese Firma die ohne Zweifel selbst heute noch die einzigen ernstzunehmenden Smartphones herstellt ganz unten angekommen ist!!!
Nachdem ich im letzten Sommer von Android zu BlackBerry wechselte und dermaßen vom Z10 begeistert war dass ich mir sogar ein zweites in weiß holte, bestellte ich mir ende September dieses Backstein was ja hervorragende Rezessionen aufwies (die ich überhaupt nicht nachvollziehen kann).
September ausgepackt und astreiner erster Eindruck. Vor allem was die Ingenieure an Klangqualität herauskitzeln ist schon überwältigend. Würde sogar sagen bis He unerreicht. Auch ist die Bauweise sagenhaft gut!
Aber all das nutzt nix wenn die Software zu nix, aber wirklich gar nix zu gebrauchen ist. Selbst die einfachsten Seiten bauen sich oft nach einer halben Minute (wenn überhaupt) auf. Ach ja, da das Gerät ja über kein Funkmodul verfügt muss man es ja über WLAN betreiben, kein Problem wenn es nicht nach paar Minuten den WLAN Funk dermaßen stört das die gesamte Verbindung im Haus abbricht. Nachdem ich ein halbes Jahr später (solange lag es nur in der Schublade) einigermaßen lösen konnte habe ich mich damit abgefunden dass ich es nur zum anschalten von kurzen YouTube Videos gebrauchen kann. Aber eine Woche später stellt BlackBerry nun die bisherige (lächerlich mickrige) Systempflege einstellt und selbst die YouTube App abschaltet.
Also um es mal auf deutsch zu sagen; ich fühle mich hier nicht nur von BlackBerry, sondern auch von Amazon (erstmals) verarscht da sie mir keinerlei Unterstützung anboten.
Also ich habe knappe 200€ für ein Stein bezahlt der zu nix zu gebrauchen ist ausser in der Schublade zu verkommen.
Das Gerät ist kaum benutzt, höchstens 5mal geladen. Falls jemand Interesse hat würde ich es (zur Not für 50€) verkaufen.
Hätte ich mir doch stattdessen ein Z30 geholt!!!
11 Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. April 2013
Erstmal ein Danke an amazon, die den Umtausch/Rückgabe des Playbook kundenfreundlich abgewickelt haben.

Nun zum Produkt:
Wollte ein Tablet für email, Web Aktivitäten und Dokumente lesen. Soweit so gut. Insgesamt konnte das Playbook weder email Anwendungen problemlos abarbeiten, noch surfen war problemlos möglich. Plötzlich sind email konten weg, beim surfen hängt sich das Gerät in eine lange Warteschleife bis zum Stillstand. Die Krönung war dann der worst-case, nachdem ich bei ca. 20% Accu das Tablet abends komplett ausgeschaltet habe, am nächsten Tag starten wollte und nichts tat sich mehr. Mehrere Versuche, aufzuladen, als auch rücksetzen, Wiederherstellung waren erfolglos. Das beste Ergebnis war dann, email Konten waren wieder vorhanden, andere Anwendungen waren aber unvollständig im System geladen worden. Das schlechteste Ergebnis war ein grauer Bildschirm, alle Anwendungen verschwunden. Der völlige Crash. Also Reparaturversuch, der erfolglos war und Angebot von amazon, ein neues Gerät zu bekommen. Das neue Gerät hatte dann Pixelfehler, die mich nun doch störten, wer weiß was sonst noch kommen kann. Pixelfehler in der vorhandenen Anzahl zeigten mir auch, was Blackberry von Qualitätskontrolle hält: nämlich nichts.

Auch hardwareseitig war ich nicht zufrieden, bei beiden Geräten waren auf der rechten Seite ein einer Stelle das Display leicht heller, wie als würde man leichten Druck auf das Display ausüben. Nur das war immer beim ein-/ausschalten zu sehen. Im normalen Betrieb ist es nicht aufgefallen. Ich vermute ein Herstellerbedingtes Phänomen, durch den Rahmen oder sonstiges. Der Einschaltknopf "klickte" bei jeder Betätigung beim ersten Gerät, als würde er irgendwo hängen bleiben. Also kein sanftes Ein-/Ausschalten, wie ich es erwarten würde. Das zweite Gerät hatte diesen Effekt nicht.

Bisher war ich von Blackberry überzeugt, habe ein Handy, aber was hier abgeliefert wird, kann ich keinem empfehlen. Völlig unausgereift, softwareseitig ungenügend. Blackberry ist für mich ein No-Go geworden.
88 Kommentare| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Mai 2012
Ich habe das Playbook aufgrund der Leistungsdaten und mit Hinblick auf das neue Betriebssystem, welches auch für den Android-Market offen sein soll, gekauft. Die Einrichtung und der erste Betrieb haben auch zunächst voll überzeugt. Die Verarbeitung ist sehr gut, der Bildschirm toll, die Geschwindigkeit und die restliche Ausstattung überzeugen. Aber leider hat sich RIM mit dem Betriebssystem 2.0 keinen Gefallen getan. Wie in vielen Foren beschrieben hat das Playbook seit dem OS Update Probleme mit dem N-Standard beim Wifi. So ist meine Verbindung alle paar Minuten abgestürzt und manchmal hat sich sogar der Router aufgehängt (kommt sonst nie vor...). Der Hinweis, den N-Standard abzustellen (wie in Foren beschrieben) ist m.E. keine echte Lösung, zumal ich bei Hotspots keinen Einfluss hierauf habe.
Als 2. Problem sehe ich die nicht gut umgesetzte Konvertierung von Android-Apps ins hauseigene Format. Viele Apps gehen nicht richtig bzw. nur bis zu einem Gewissen Standard, d.h. es ist z.B. nicht möglich, eine deutschsprachige Offline-Navigationslösung für KFZ zu installieren. Damit kann man den GPS Sensor ohne Mobilfunkverbindung mit Bluetooth höchstens zum GPS-Taggen von Bildern o.ä. nutzen, was sehr schade ist.
Aufgrund des schwachen Betriebssystems ist dieses Tablet mit nur 1 Stern zu benoten, da v.a. die WLAN Unterstützung softwaremäßig fehlerhaft ist (User berichten, dass die oben beschriebenen Probleme mit N-Draft erst nach dem Update aufgetreten sind...)
33 Kommentare| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Juli 2013
Ich habe dieses Produkt gekauft, da seitens Blackberry zugesichert wurde, dass es ein Update auf OS10 bekommen wird. Vor einigen Tagen hat Blackberry nun dies einfach revidiert.

Ich habe mich jetzt auch entschieden:

Nie wieder Blackberry!
(Wahrscheinlich erledigt sich Blackberry eh bald von selbst. Um den Laden ist es nicht gut bestellt - siehe die zahlreichen Berichte über Blackberry.)

So geht man einfach nicht mit Kunden um.

Auf meine Anfrage an Blackberry vor ca. 2 Wochen wurde bis heute nicht geantwortet.
66 Kommentare| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Juni 2013
Eigentlich ein schönes Gerät! Schlecht nur, wenn es kaputt gehen sollte! Da erklärt euch der Kundendienst von BlackBerry, die Werkstatt hätte gesagt, es müsse Selbstverschulden vorliegen, es sei absolut kein Garantiefall. Es könne natürlich repariert werden - kostet 137.00€. Das Ganze bei normaler Benutzung und ein halbes Jahr nach Kauf! Da ist der eigentlich angemessene Preis dann doch zu teuer! Etwas länger hätte ich es schon gern genutzt.
Insgesamt fühlt man sich dann schon betrogen!
22 Kommentare| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Januar 2014
Habe das Gerät Geschenk bekommen. Bin maßlos enttäuscht da das Gerät auf manche Aktivitäten langsam reagiert. Die Technologie ist im Vergleich zu anderen Systemen ein Schritt in die Vergangenheit. Apps sind sehr sehr mager. Ich wollte mir eigentlich nach meinen Note 1 ein blackberry q5 holen aber das ist jetzt vergangenheit.Was mir auch noch auffällt ist,dass das Gerät zu schwer ist, mit der Zeit kriegt man Spannungen in der Hand.Einzige plus ist der Akku. 4std am Stück ist möglich.Das alles was ich geschrieben habe, ist meine persönliche Erfahrung,die ich mit dem playbook gemacht habe
11 Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. August 2013
Mein Fazit: nicht mal als Schnäppchen möchte ich es behalten.

POSITIV:
+ Verbindungsmöglichkeit zu BlackBerry-Telefon ("Bridge"), so dass man seine E-Mails auf dem Playbook lesen kann, etc.
+ eine wirklich edle Verpackung ;-)
+ kann sich via Bluetooth mit dem Handy verbinden, um das dortige Internet zu nutzen ("Modem")

NEGATIV:
- sehr ungleichmäßig ausgeleuchtetes Display
- reagiert sehr träge auf alle Eingaben
- viele Apps und noch mehr, die ich vermisse (z.B. Wörterbücher)
- Brwoser träge (die Brwoser der BlackBerry 10-Reihe sind viel besser)
- kein SD-Karten-Einschub. Alle BlackBerry-SmartPhones haben eine SD-Karten-Schacht. Völlig unverständlich, warum das bei dem Playbook fehlt
- iPad Mini ist teuer und (leider auch) um Vieles besser
11 Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Juli 2011
Als langjähriger Blackberry-Nutzer habe ich mir das Playbook als Arbeitsergänzung für unterwegs gekauft, um im Zug und Flugzeug Artikel und Mails zu verfassen, aber auch um meine sorgfältig gepflegte Musik-Playlist zu hören.
Außerdem sollte meine Tochter im Auto Videos schauen können und auch mal ins Internet können, quasi als "Kinderunterhaltung" ;)

Im Betrieb hatte ich das Playbook 32 GB mit einem Bold 9700, Bold 9780 und einem Torch 9800.
Als PC kommt ein Apple MacBook (Late 2010) und ein iMAC (Late 2010) zum Einsatz.
Alle Hardware auf dem neuesten Software- bzw. Firmware-Stand!

VORWEGGENOMMENES FAZIT:

Absolut Praxisuntauglich, fehlendes modernes Konzept, instabile bisweilen katastrophale BRIDGE & Software, zeitaufwändiges Spielzeug. Deutlich überteuert.

- Unzuverlässige Bridge
- extrem langsame Synchronisation über MAC
- Keine Multimedia-Synchronisation über Bridge möglich
- regelmäßiger Freeze des Bildschirms
- schlechte Dokumenten-Bedienung
- lange Ladezeiten
- langsame Übertragung der Blackberry-Daten auf das Playbook (ca. 5 Sekunden-Verzögerung)

+ guter Akku
+ gute Tastatur
+ sehr gute Verarbeitung
+ gutes Bild/ guter Ton

BERICHT

Schon bei der ersten Kopplung mit dem Bold 9700 versagte die Bridge, erst im dritten Anlauf war eine Verbindung da.
Auch mit dem Torch waren mehrere Versuche notwendig und der große Frust machte sich breit.
Mit dem Bold 9780 ging die Kopplung auf Anhieb und blieb auch stabil.
(Nach ein paar Tagen ließ sich der Bold 9700 überhaupt nicht mehr verbinden, alle Versuche zum Trouble Shooting blieben bis heute erfolglos, Akku ziehen, Firmware getauscht.)

Ist das Playbook einsatzbereit, sind die Hauptfunktionen (Mail, Kontakte usw.) nicht sofort zugriffsbereit, sondern zum einen müssen die Symbole von unten aus dem Menü wie beim iPad durch langes Anklicken nach oben gezogen werden, außerdem erscheinen die Inhalte das Blackberry erst nach wirklich nerviger Verzögerung.
Ich empfehle, diese Tabs nicht zu schließen, sondern im Multitasking-Modus im Hintergrund laufen zu lassen. Nachteil: Viele Tabs führen zu Unübersichtlichkeit.

Nun wollte ich meine Musik mit 5 GB auf das Playbook übertragen, dies geht aber nicht über die so gerühmte "sichere" Bridge, Nein, ganz umständlich muss ich das Playbook an den Desktop-Manger konnekten, um die Musik manuell zu übertragen! Wie ätzend und undurchdacht! Doppelter Verwaltungsaufwand. Dieser Zeitaufwand ist ein riesiges Minus.
Und per Medienspeicher-Modus habe ich keinen Zeitvorteil: Die Medienysnc wurde schlicht vergessen.

Das Öffnen von PDF-und Excel-Files erwies sich als Glücksspiel. Der Zugriff und die Speicherung von Daten auf dem Blackberry vom Playbook aus war nicht zuverlässig.

Das Tippen ist gut, und aufgrund der 7 Zoll kann ich mit den Daumen sehr sehr schnell tippen. Das Markieren von langen Textstellen ist fast unmöglich.

Das größte Manko im mobilen Betrieb ist die Bridge. Sitzt die Tochter im Auto mit dabei und will ins Internet, so MUSS die Bridge aktiviert werden, um Internetzugriff zu haben. Dummerweise werden dann auch meine Blackberry-Kontakte/ Mails usw. auf das Playbook übertragen, d. h. es ist nicht möglich, den Blackberry als reines Modem zu verwenden.
NACHTRAG: Geht doch, aber muss man erstmal finden. Danke an Kommentar von LULU.

Ich habe von Blackberry mehr Intelligenz und Aktualität und Praxisnähe bei der Entwicklung erwartet.
77 Kommentare| 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Juni 2013
Das Playbook ist mit Stand Juni 2013 auch zum wahren Ramschpreis keine sinnvolle Anschaffung mehr. Browser Render- und Scrollgeschwindigkeit liegt irgendwo zw. iPad 1 und 2. Der BB App Store ist angesichts von Angebot und Qualität eine Schande die einen schon fast zum Fremdschämen für RIM verleitet. Das UI mit seinem grauenhaftem Font Rendering ist seelenlos und erinnert an low-budget Android Tablets der ersten Stunde. Das Tablet selbst extrem schwer und viel zu dick, die Verarbeitung des z.b. Power Buttons wirkt sehr fragil. Mag sein daß mit einem evtl. Erscheinen von OS 10 oder irgendwelchen Android Ports noch die ein oder andere lebenserhaltende Maßnahme greift, wer jedoch das Glück in diesem Preissegment sucht sollte entweder einen Kindle Fire oder ein gebrauchtes iPad Mini in Erwägung ziehen.
44 Kommentare|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 4 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)